Deutschland unter Merkel: Gedankenpolizei aktiv

Düsseldorf: Stadtverwaltung versetzt Beamten wegen AfD-Mitgliedschaft

Düsseldorf. Die Stadtverwaltung Düsseldorf hat einen Beamten versetzt, weil er aktives Mitglied der AfD ist. Damit bestätigte die Stadt am Freitag einen enttsprechenden Medienbericht. Weiter hier…

  1. #1 von Pecos Bill (Gefr. d. Res.) am 26/02/2016 - 13:58

    Das hatten wir doch alles schon mal: In den 1970er Jahren. Nur betraf es damals Linke, die verbeamtet werden wollten, weil man denen nicht pauschal zutraute, dass sie sich jederzeit für den Rechtsstaat einsetzen. Wie man sieht, hat man nicht gänzlich grundlos an der Verfassungstreue dieser Tagediebe gezweifelt.

  2. #2 von Heimchen am Herd am 26/02/2016 - 15:21

    „Der Beamte sei im Wohnungsamt für die Vermittlung von Flüchtlingswohnungen zuständig gewesen. „Seine Parteimitgliedschaft passt nicht zu diesem Arbeitsbereich“, sagte Stadtdirektor Burkhard Hintzsche (SPD) zur Begründung der Versetzung der „Bild“.

    Der Beamte mit AfD-Parteibuch, hätte sich bestimmt nicht an die „Spielregeln“ der SPD gehalten,
    also musste er weg! Womöglich hätte er Deutsche bevorzugt, das geht ja nun gar nicht!

  3. #3 von Stoertebekker am 26/02/2016 - 15:45

    Dieses Land hat fertig.