Deutschland lacht über Radio Eriwan

Kleiner Kopierfehler offenbart Absprache zwischen Moderation und Gast
Und Deutschland lacht über Radio Eriwan

Am Mittwoch bei Maischberger lud die ARD mal wieder zur „Diskussion“. Und wie sagte doch der Philosoph Peter Sloterdijk in dieser Woche über den Zustand der Medien: „Der Lügenäther ist so dicht wie seit den Tagen des Kalten Kriegs nicht mehr.“ Im Journalismus trete die „Verwahrlosung“ und die „zügellose Parteinahme allzu deutlich hervor“. Das Bemühen um Neutralität sei gering, „die angestellten Meinungsäußerer werden für Sich-Gehen-Lassen bezahlt, und sie nehmen den Job an“. Das Team um Sandra Maischberger wollte den Denker offenbar umgehend bestätigen, folgte doch auch diese Sendung dem üblichen abgekarteten Schema, so dass man es als Zuschauer kaum aushalten konnte vor Scham über diese Art von Journalismus. weiter bei EF

  1. #1 von Rainer am 31/01/2016 - 14:39

    Öffentlich Rechtlichen sind aus der Gilde des Münchhausen entstanden, der sogenannten Regierungs GmbH und Co KG im Vorstand wir schaffen das ,Lügenbaronin Merkel

  2. #2 von Lügenbefehl am 31/01/2016 - 15:02

    Lachen…ja. Aber es ist mittlerweile ein sehr dünnes, bitteres Lachen, das die Bevölkerung Merkel-Deutschlands nur noch zustandebringt.

  3. #3 von Klaus Körner am 31/01/2016 - 15:18

    Bezeichnend die Szene, als Augstein einen Zettel gegen Köppel aus seiner Jacke nahm, und erstaunlicherweise im gleichen Moment dieser Zettel in Großaufnahme als Hintergrundbild erschien. Also ein abgekartetes Szenario des Lügenkartells.

  4. #4 von Herbert. H am 31/01/2016 - 15:51

    Passt ja dazu.

    Heute Morgen auf RTL+SAT1.
    Der Blaulichtreport und Auf Streife.Eine Dauerberieselung an Gehirnwäsche der Privaten Sender. Ausschließlich alle darin vorkommenden Beschuldigte natürlich Deutscher Abstammung..
    Der Familienvater der seine Frau ankettet und misshandelt- Deutsch
    Jugendliche die Drogen nehmen und Straftaten begehen- Deutsch.
    Drogenköche- Deutsch
    “ Männer“ die ihre Ex umbringen wollen- Deutsch.
    Ältere Frauen die ihre Nachbarn anschwärzen- Deutsch
    Versuchte Vergewaltigung, Täter- Deutsch
    Kindesentführung, Täter-Deutsch.
    Und das schlimmste ist dabei,das angeblich echte Polizisten sich dafür instrumentalisierung lassen.Auch dabei Polizeistreifen aus Köln.
    Ich könnte nur noch kotzen.

  5. #5 von G.v.Bouillon am 31/01/2016 - 16:07

    „Die rechtsgerichtete politische Instrumentalisierung der Terroranschläge ist widerlich.“
    Ralf Stegner nach den Anschlägen von Paris am 14. November auf Twitter

    „Pegida hat mitgestochen.“
    Ralf Stegner nach dem Messerattentat auf die Kölner OB-Kandidatin Henriette Reker am 17. Oktober auf Twitter

  6. #6 von Heimchen am Herd am 31/01/2016 - 16:26

    Solche Sendungen tue ich mir schon lange nicht mehr an!

    Auf betreutes Denken verzichte ich! Das ist ja schlimmer als zu DDR-Zeiten!

  1. Deutschland lacht über Radio Eriwan – Lügenpresse