Geht doch – in Österreich

Ein ganz wichtiger Schritt, der auch in Deutschland dringend nötig wäre. Denn ist ein Asylant mit ungeklärter Identität erst im land, ist eine spätere Abschiebung praktisch unmöglich. Die WELT berichtet:

Die österreichische Polizei hat nach eigenen Angaben in den vergangenen 20 Tagen 3000 Migranten die Einreise verwehrt, weil sie falsche Angaben zu ihrer Nationalität gemacht haben sollen. Diese Entwicklung sei Folge schärferer Kontrollen an den Grenzübergängen zu Slowenien, sagte Polizeisprecher Rainer Dionisio. Vom Nachbarland aus kommen demnach täglich rund 3000 Migranten in Österreich an.

  1. #1 von Heimchen am Herd am 17/01/2016 - 11:00

    „Geht doch – in Österreich“

    Aber die „Flüchtlinge“ die nach Deutschland wollen, werden weiterhin zu uns geschickt.

  2. #2 von Heimchen am Herd am 17/01/2016 - 11:11

    US-Stratege: Die EU versinkt glücklich in der Bedeutungslosigkeit

    In den USA hat man die EU offenbar bereits abgeschrieben: Der US-Geopolitiker George Friedman glaubt, dass die EU „glücklich in der Bedeutungslosigkeit versinken“ wird. Schon heute kümmere sich kaum noch jemand um die Entscheidungen der EU. Für Angela Merkel könnte diese Entwicklung fatal sein.

    Der einflussreiche Geopolitiker und Stratege George Friedman stimmt in einem Interview mit Euractiv einen Abgesang auf die EU an. Seine Positionen sind wichtig, weil die US-Regierung und viele US-Konzerne ihre Entscheidungen auf der Basis der Erkenntnisse von Friedman treffen. Friedman ist der Gründer des privaten Informationsdienstes Stratfor, hat diesen aber im Jahr 2015 verlassen und mit Geopolitical Futures einen neuen Dienst gegründet.

    Weiterlesen hier: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/01/17/us-stratege-die-eu-versinkt-gluecklich-in-der-bedeutungslosigkeit/

    Dieser scheinheilige Stratege, es läuft doch alles bestens für die USA.

  3. #3 von Heinz Ketchup am 17/01/2016 - 11:13

    Ein sehr guter Artikel über den massenhaften Import von muslimischen „Flüchtlingen“ nach Deutschland: 😦

    Deutschland bekommt es einfach nicht auf die Reihe

    „Wie anders kann man erklären, dass ein Land, das im 20. Jahrhundert ein so gigantisches Antisemitismus-Problem hatte, so viele Menschen aus den Gegenden der Welt importiert, die jetzt, im 21. Jahrhundert, dasselbe gigantische Antisemitismus-Problem haben?

    Diese Wasserwerfer waren Silvester nicht vor Ort, um die Migrantenbanden aufzulösen, die gewalttätige Verbrechen an deutschen Frauen verübten. Stattdessen wurden sie dazu genutzt eine rechtmäßig Demonstration von Deutschen aufzulösen, die gegen solche gewalttätigen Angriffe auf Frauen sind.“

    weiterlesen bei:

    http://de.gatestoneinstitute.org/

  4. #4 von Heimchen am Herd am 17/01/2016 - 11:32

    Wir sind die Grenze- Demonstration Freilassing 09 01 2016

    Am 09.01.2016 versammelte sich das Bündnis „Wir sind die Grenze“ zum zweiten Mal zur Demonstration in Freilassing, um gegen die Massenzuwanderung und die Politik der offenen Grenzen zu demonstrieren.

    *
    Am Sonntag, den 17.1.2016, findet um 14 Uhr in Graz eine identitäre Demo unter dem Motto „Stopp dem Asylwahn – Für die Zukunft unserer Kinder und unserer Heimat!“ statt.

  5. #5 von peter am 17/01/2016 - 13:45

    @2
    Allerdings flutet Obama doch auch die USA mit Moslems-sehr gerne auch mit Somalis von denen 1/3 Psychisch gestört sind und von denen kaum einer die Schule besucht haben dürfte.

    Christliche Syrer steckt man dagegen Monatelang in den Knast denn die will man nicht aufnehmen…
    In der ersten MUslimisch regierten Stadt der USA ist es mittlerweile unmöglich eine Lizenz für einen Schnapsladen zu erhalten…manche würden sagen TOLL-Doch die Stadt gehört zu den ärmsten der USA:…naja in Deutschland würde man wohl Milliarden reinpumpen….

  6. #6 von Salander am 18/01/2016 - 12:00

    @ Heimchen

    Der sympatische Herr sagt noch ganz andere Sachen. Und innerhalb seiner ehemals osteuropäischen Volksgruppe bedient man ja auch gern der Strategie, beide Seiten zu bewaffnen.

    oder sein Kumpel

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/friederike-beck/wie-das-big-money-die-migrationskorridore-nach-europa-steuert-teil-i-die-international-migration.html

  7. #7 von Salander am 18/01/2016 - 12:19

    Und dann ist es kein Wunder, wenn das noch dazu kommt:

    LobbyControl e.V. – Newsletter-Extra vom 18. Januar 2016
    ———————————————————————
    +++ TTIP: Nicht nur die umstrittenen Schiedsgerichte bedrohen Demokratie
    und Gesetzgebung im öffentlichen Interesse. Auch die geplante
    regulatorische Zusammenarbeit zwischen den USA und der EU tut dies auf
    beiden Seiten des Atlantiks. Das zeigt unsere neue Studie „Ein
    gefährliches regulatorisches Duett“, über die auch Spiegel Online heute
    berichtet:
    http://spiegel.de/wirtschaft/a-1072335.html#spRedirectedFrom=www&referrrer=

  8. #8 von Heimchen am Herd am 18/01/2016 - 12:35

    Danke, lieber Salander für Deine Informationen!

  9. #9 von Salander am 18/01/2016 - 14:01

    @Heimchen

    Ich lebe rechtsrheinisch. Auf welcher Rheinseite lebst du mit deinem schönen Gemüsegarten (siehe Planstabskarte)? Fragt sich, wer dann wem Carepakete schicken muss.

  10. #10 von Heimchen am Herd am 18/01/2016 - 14:10

    #9 von Salander

    Ich lebe linksrheinisch, zwischen Krefeld und Mönchengladbach. Hier gibt es viele
    Bauernhöfe, wo ich gerne einkaufen gehe.

  11. #11 von Salander am 18/01/2016 - 14:56

    @ Heimchen

    Dann wirf mir, wenn es so weit ist, bitte ein paar Kartoffeln über den Rhein.😂 Nicht nur zum Verzehr, auch für den Wodka-Brenner im Keller.😂

  12. #12 von Heimchen am Herd am 18/01/2016 - 15:04

    #11 von Salander

    Wird gemacht, aber nur, wenn Du eine Buddel Wodka springen lässt. 🙂

  13. #13 von Salander am 18/01/2016 - 15:23

    @ Heimchen

    Hoffentlich zerschellt die nicht. Ich beherrsche nur den „Mädchenweitwurf“.😂

    Vorher gehen wir aber noch ins Kino:

    http://www.ufastuttgart.de/programm/filmdetail/bizans-oyunlari-geym-of-bizans.html

  14. #14 von Heimchen am Herd am 18/01/2016 - 15:38

    #13 von Salander

    Ich als Musikliebhaberin gehe lieber auf Konzerte. 😉

  15. #16 von Salander am 21/01/2016 - 20:08

    Geht doch!

    Nach meinem Kommentar auf der WDR-Seite letzte Woche berichtet Köln über Abou Nagie.

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/01/21/prozess-reicher-islamist-erschlich-sich-sozial-leistungen/

  16. #17 von Heimchen am Herd am 21/01/2016 - 20:21

    Sehr schön!