Pilotenmörder ist türkischer Grauer Wolf

  1. #1 von Harald am 30/11/2015 - 11:33

    Dass die Poloten in der Luft am Fallschirm beschossen wurden,
    (ein Kriegsverbrechen, dies scheinen einige „Kämpfer“ zum Zeitpunkt der Aufnahmen nicht verinnerlicht zu haben)
    glaube ich.

    „Die Piloten starben in der Luft“

    Wenn dies ein „Kämpfer“,
    anscheinend der Anführer,…
    ….wenn dies ein „grauer Wolf“
    ausdrücklich beotont,
    „…in der Luft“,
    dann glaube ich das Gegenteil.

    Warum betont er dies?
    „…in der Luft“

    Zu „Türkei“
    Einige Pressestimmen

    http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/eu/id_76268980/presse-kritisiert-tuerkei-gipfel-ankara-feiert-demuetigung-der-eu-.html

    https://news.google.de/news/rtc?ncl=dQdINm9G4kWkMGMp3jwnd8k4XRpNM&authuser=0&ned=de&topic=h&siidp=db886f0fb096bf278d0ea37dcc95ccad8866

  2. #2 von Harald am 30/11/2015 - 11:42

    Piloten

    betont
    _____________________

    …ein „grauer Wolf“,…
    ein Türke,…
    auf syrischem Gebiet,
    in Syrien…

    Bedarf dies eines ausdrücklichen Hinweises?

    „Normalerweise“ sollte man davon ausgehen dürfen,
    dass dies nicht der Fall ist.

  3. #3 von ingres am 30/11/2015 - 13:12

    Mir war ja vor kurzem nicht klar, was nun als Kriegsverbrechen gilt. Instinktiv hätte ich natürlich gesagt, jemanden am Fallschirm abzuschießen ist eins. Andererseits, hätte es sich um Turkmenen, also ein Volk wohl außerhalb der Zivilisation, gehandelt, dann hätte ich halt gesagt; nicht anwendbar, zumal Putin ja die Turkmenen als Widersacher Assads bombardiert. Wobei nicht anwendbar nicht heißt, dass es nicht theoretisch gilt, aber praktisch macht es keinen ´Sinn bei nicht zivilisierten Volksgruppen.

  4. #4 von Lomar am 30/11/2015 - 14:10

    Wieso starben „die Piloten“? Ich dachte, einer wurde gerettet?

  5. #5 von quotenschreiber am 30/11/2015 - 14:13

    Stimmt, es wurde nur einer ermordet, der zweite konnte entkommen und wurde gerettet. es wurde aber noch ein weiterer Russe getötet, der zu einer Suchmannschaft gehörte.

  6. #6 von Heimchen am Herd am 30/11/2015 - 14:59

    „Mir war ja vor kurzem nicht klar, was nun als Kriegsverbrechen gilt.“

    Was ist ein Kriegsverbrechen?

    Kriegsverbrechen werden häufig beim Krieg von den Parteien begangen, die den Krieg führen. Unter Kriegsverbrechen versteht man Verstöße gegen die Genfer Konventionen oder gegen die Haager Landkriegsordnung. Beispiele für Kriegsverbrechen wären die gezielte Tötung von Zivilisten, die Zerstörung von Wasserwerken und Elektrizitätswerken, das Aushungern lassen der Bevölkerung, die Behinderung humanitärer Hilfe, Angriff und Bombardieren von unverteidigten Städten oder Wohnungen bzw. Gebäude, der Einsatz biologischer oder chemischer Waffen, die Tötung von Gefangenen, die Geiselerschießung, die Ausplünderung besetzter Gebiete oder Massentötungen bzw. Völkermord.

    http://www.jus24.at/a/was-ist-ein-kriegsverbrechen

  7. #7 von Heimchen am Herd am 30/11/2015 - 15:09

    Türkische Faschisten & Dschihadisten (Graue Wölfe) || Frontal21

    Wieso werden die nicht verboten??

  8. #8 von Heimchen am Herd am 30/11/2015 - 15:13

    Graue Wölfe in der CDU ! Ist Merkel auch eine Wölfin der Grauen??

    Das würde einiges erklären!

  9. #9 von biersauer am 30/11/2015 - 16:54

    Bewaffnete räuberische Bande in Syrien, hat wahrscheinlich Kopfgeldjagd auf die Piloten der aufgelauerten russischen Maschine betrieben und den Leichnam vom Abschussort nach Türkei /Ankara verschleppt um damit das Kopfgeld zu kassieren. Diese Banditen betreiben als Gewerbe, in Syrien Rauben und Plündern, was sie dann in Türkei zu Geld machen.

  10. #10 von Heimchen am Herd am 30/11/2015 - 17:30

    Apropos…Piloten:

    Große Luftwaffenübung in turbulentem Luftraum

    Die israelische Luftwaffe (IAF) hielt eine einwöchige Übung ab. Hochrangiger israelischer Offizier: Wir beschießen keine russischen Flugzeuge.

    Nach dem Ende einer umfangreichen Übung der israelischen Luftwaffe (IAF), bei der es im Ernstfall um tausende von Angriffen innerhalb weniger Stunden gegangen wäre, sagte ein hochrangiger Offizier der IAF am Donnerstag, dass es eine sehr enge Zusammenarbeit mit der russischen Luftwaffe gegeben habe.

    Der Offizier fügte hinzu, dass so von vornherein ausgeschlossen wurde, dass ein israelisches Flugzeug durch ein russisches Flugzeug abschießen oder umgekehrt die IAF ein russisches Flugzeug abschießen könnte.

    (…)
    Während der einwöchigen Übung fanden Abfangmanöver und Flüge von Kampfjets in großem Ausmaß statt, außerdem Übungen mit Hubschraubern. Die lange im voraus geplante Übung musste in diesem Jahr an einem dichter als sonst benutzen Himmel und in einer gewalttätigeren Umgebung abgehalten werden, und sie geschah vor dem Hintergrund eines beispiellosen Ereignisses in Nordsyrien zu Anfang der Woche, als ein russisches Flugzeug von der türkischen Armee abgeschossen wurde. (…)

    (…)
    “Die Russen sind hier. Ihnen kommt eine wichtige Rolle zu, und sie können nicht einfach ignoriert werden,” sagte der Offizier. “Unsere Sichtweise ist ‘leben und leben lassen’. Russland ist nicht der Feind, im Gegenteil. Unsere Luftwaffe ist bemüht, Spannungen mit den Russen zu vermeiden, und sie versuchen, Spannungen mit uns zu vermeiden. Wir halten im Luftraum zwischen uns Abstand, damit wir die Piloten beider Seiten nicht in eine ungewisse Situation bringen.”(…)

    Weiterlesen hier:

    http://www.aro1.com/grose-luftwaffenubung-in-turbulentem-luftraum/#more-30378

  11. #11 von Reiner07 am 30/11/2015 - 20:25

    Das Wort „getürkt“ sagt eigentlich schon alles über den lieben Grauen Wolf!
    Der ganze Staat dort ist eigentlich getürkt und besonders die Familie Erdowahn! Sohn und Tochter verdienen offenbar recht gut mit dem IS/DEASH. Er mit dem Öl und sie mit den verwundeten IS-Terroristen.
    Es wurde Zeit, dass die Russen dem Groß-Osmanen die Makse vom Gesicht rissen.

  12. #12 von Gudrun Eussner am 01/12/2015 - 17:44

    „getürkt“ hat nix mit Türken zu tun, sondern kommt vom französischen „truquer“ = manipulieren, fälschen türken.

    Die Grauen Wölfe haben aber m.E. sehr wohl mit den angeblichen NSU-Morden zu tun. Zwei Mordgruppen liegen genau in der Mitte zwischen drei Wahlterminen zur türkischen Nationalversammlung, auf daß sie keinesfalls damit in Verbindung gebracht werden möchten. Als die Regierungsmehrheit für Recep Tayyip Erdogan gesichert ist, bedarf es keiner Morde mehr. Solche Verbrecher wollte die Regierung Gerhard Schröder in die EU bringen:

    Neonazis. Bozkurtlar. Kleiner Adolf. Büyük Recep
    http://eussner.blogspot.fr/2011/11/neonazis-bozkurtlar-kleiner-adolf-buyuk.html

  13. #14 von Harald am 01/12/2015 - 23:42

    Na ja,
    die Überschrift zu dem Video klingt etwas wie

    „Attacke, tä täää“,
    …nun gut…

  14. #15 von Harald am 02/12/2015 - 12:22