Bundeswehr nach Syrien

Bald werden LINKE und GRÜNE sich wieder über tote deutsche Soldaten erheitern können

In erstaunlicher Eile nach dem Treffen von Merkel mit Hollande steht der Beschluss: Die Bundeswehr wird  mit Tornados zur Luftaufklärung, Tankflugzeugen und einer Fregatte im Geleit des französischen Flugzeugträgers Charles de Gaulle vor der syrischen Mittelmeerküste in den Syrienkrieg einsteigen. Ein gefährlicher Beschluss, denn mindestens ein Falschspieler sitzt mit am Tisch: Die Türken. Der Natopartner spielt offensichtlich ein doppeltes Spiel, unterstützt den Islamischen Staat und profitiert von dem geraubten Öl, obwohl er offiziell gegen die Islamterroristen Krieg führt. Unsere direkten militärischen Partner, die Franzosen, halten es dagegen jetzt eher mit Russland, das den Schmuggel von Menschen und Waffen über die Türkei unterbinden will. Dabei ist die russische Armee die einzige, die in Einklang mit dem Völkerrecht und mit Genehmigung durch die syrische Regierung dort aktiv ist. Das riecht nach zahlreichen Konflikten, die Erdogan jederzeit ganz schnell über DITIP-Moscheen auf deutschen Straßen eskalieren kann. Bericht bei Reuters

Im Gespräch mit Hollande hat Putin jetzt offenbar zugestimmt, „gemäßigte“ Terroristen nicht mehr anzugreifen. Ob darunter auch die Turkmenen zählen, die in Erdogans Auftrag den russischen piloten und einen seiner Retter ermordet haben? Mit „gemäßigten“ Verbündeten hat der Westen bisher nur schlechte erfahrungen gemacht, egal ob im Irak, Afghanistan, Libyen oder Ägypten. Assad ist leider der einzige, der mit dem Moslems fertig werden kann. Bericht bei ntv

  1. #1 von Heimchen am Herd am 27/11/2015 - 11:24

    „Das Bundeskabinett will Aufklärungsjets nach Syrien entsenden. So soll Frankreich im Kampf gegen die Terrormiliz IS unterstützt werden. Damit beteiligt sich die Bundeswehr zum dritten Mal in ihrer Geschichte an Kampfhandlungen.“

    Das haben die Franzosen ja schön hinbekommen, uns mit in den Krieg zu ziehen!

    Aber das ist ja auch keine Kunst bei dieser Kanzlerin, die die Welt retten will, außer
    Deutschland, wir sollen gefälligst untergehen!

  2. #2 von Heimchen am Herd am 27/11/2015 - 11:32

    Erfolg für Putin: Frankreich plötzlich bereit, mit Assad zu kooperieren

    Russlands Präsident Putin hat einen signifikanten Durchbruch erreicht:

    Frankreichs Francois Hollande ist plötzlich bereit, mit der regulären syrischen Armee gegen den IS zu kämpfen. Damit ist die US-Strategie, einen Umsturz in Syrien herbeizuführen, endgültig gescheitert.

    (…)
    Putin hat die Koalition im Nahen Osten sehr geduldig aufgebaut: Er hat den Iran, den Irak und China auf seine Seite gebracht. In Bagdad gibt es mittlerweile ein gemeinsames Zentrum der Geheimdienste. Putin hat sich außerdem beständig mit US-Präsident Barack Obama ausgetauscht und bereits bei der UN-Vollversammlung eine militärische Zusammenarbeit vereinbart.

    Die Neocons und die Nato haben gegen diese Zusammenarbeit bis zuletzt opponiert. Nach dem Schwenk von Frankreich dürfte diese Widerstand vorerst gebrochen sein. Allerdings haben die Geheimdienste und die Hardliner erst am Montag mit dem Abschuss einer russischen Maschine versucht, die entstehenden Allianzen zu torpedieren. Russland hat auf die Provokation jedoch sehr besonnen reagiert. Die Interessen Russlands in der Region sind langfristig. (…)

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/11/27/obama-pfeift-erdogan-zurueck-tuerkische-luftwaffe-stoppt-syrien-fluege/

    Jeder macht was er will, ich steige da langsam nicht mehr durch!

  3. #3 von Harald am 27/11/2015 - 11:41

    „Damit ist die US-Strategie, einen Umsturz in Syrien herbeizuführen, endgültig gescheitert.“

    Die US-Strategie?
    Oder doch die Israel-Strategie?

  4. #4 von Harald am 27/11/2015 - 11:46

    Wer solch eine Frage stellt,
    ist ein Antisemit.

  5. #5 von Heimchen am Herd am 27/11/2015 - 11:53

    Deutschland Wach auf, du bist am Ende! Sieh die Wahrheit über Deutschland.

  6. #6 von Heimchen am Herd am 27/11/2015 - 11:55

    #4 von Harald

    „Wer solch eine Frage stellt,
    ist ein Antisemit.“

    Nein!

  7. #7 von Harald am 27/11/2015 - 12:02

    #6 von Heimchen am Herd am 27/11/2015 – 11:55

    !“Wer solch eine Frage stellt,
    ist ein Antisemit.”

    Nein!!

    Na ja,
    ich habe ja noch den „Zionisten“ „im Gepäck“.

    😉

    …Elend!…

    Bezeichnungen sind das eine,
    sie sind unwesentlich,
    das Streben nach Wahrheit ist das andere.
    Keine Sorge!
    Der Bürzel passt schon auf,
    dass ich nicht auf krummen Wegen lande,
    mir bleibt gar nichts anderes übrig,
    denn andernfalls macht er alles dicht.

  8. #8 von Heimchen am Herd am 27/11/2015 - 12:15

    #7 von Harald

    „Bezeichnungen sind das eine,
    sie sind unwesentlich,
    das Streben nach Wahrheit ist das andere.“

    Jeder hat eine andere „Wahrheit“…ich suche noch. Doch ich bezweifle sie jemals
    herauszufinden!

  9. #9 von Harald am 27/11/2015 - 12:16

    Ausrufezeichen und Gänsefüßchen liegen aber auch so was von dicht nebeneinander.

    „…denn andernfalls macht er alles dicht.“

    …wenn der wüsste…

    Ernst an

  10. #10 von Harald am 27/11/2015 - 12:21

    #8 von Heimchen am Herd am 27/11/2015 – 12:15

    In diesem Zusammenhang:

    Ich benötige für die Erklärung der Dinge keine „Verschwörungen“,
    bedingungsloser Egoismus ohne ein „Wir“ genügt mir völlig.

  11. #11 von Heimchen am Herd am 27/11/2015 - 12:28

    #10 von Harald

    „Ich benötige für die Erklärung der Dinge keine “Verschwörungen”,
    bedingungsloser Egoismus ohne ein “Wir” genügt mir völlig.“

    Die Einen nennen es Verschwörung, die Anderen nennen es Wahrheit.

    Übrigens…die Verschwörungskeule wirkt bei mir nicht, genauso wenig wie die Nazikeule!

  12. #12 von Heimchen am Herd am 27/11/2015 - 12:38

    „Bundeswehr nach Syrien“

    Wird Deutschland jetzt in Syrien verteidigt??

    Ich dachte, die Bundeswehr hat nur noch Schrott zur Verteidigung, wird der reichen?

  13. #13 von Heimchen am Herd am 27/11/2015 - 12:41

    KSK – Kommando Spezialkräfte | German Special Forces | Tribute 2015

  14. #14 von Harald am 27/11/2015 - 12:50

    #11 von Heimchen am Herd am 27/11/2015 – 12:28
    „Verschwörungstheorien“ entstehen einerseits aus dem Wunsch,
    die Dinge zu verstehen,
    (das ist so weit noch verständlich)
    andererseits dienen sie der Stigmatisierung, Diffamierung von Gruppen.

    „Übrigens…die Verschwörungskeule wirkt bei mir nicht, genauso wenig wie die Nazikeule!“
    „…und das ist gut so…“

    Beides sollte sich stets an Realität bzw. Plausibilität,
    fern von „Ideologie“,
    Selbst-„Einmauern“ messen (lassen).

    „Verschwörungen“ sind einfache Modelle,
    gerade richtig in dem Chaos aus Desinformation,
    der wir ausgesetzt sind.

    War das jetzt eine Verschwörungstheorie?

    …aach, was ein Elend!… 😉

  15. #15 von Harald am 27/11/2015 - 12:52

    …“gerade richtig“…
    sollte in Gänsefüßchen stehen,
    um die Ironie zu verdeutlichen.

  16. #16 von Heimchen am Herd am 27/11/2015 - 12:56

    #14 von Harald

    “Verschwörungen” sind einfache Modelle,
    gerade richtig in dem Chaos aus Desinformation,
    der wir ausgesetzt sind.

    War das jetzt eine Verschwörungstheorie?“

    Nein, die Wahrheit!

    Wer Desinformation betreibt, darf sich über „Verschwörungen“ nicht wundern. 😉

  17. #17 von Heimchen am Herd am 27/11/2015 - 13:20

    Wie ernst ist es Frankreich mit dem Krieg gegen muslimischen Terror?

    (…)
    Die französische Regierung macht den Eindruck, dass sie ein riesiges Programm zur Bekämpfung des Islamischen Staates in Angriff nimmt. Französische Flugzeuge haben bereits die syrische Stadt Raqqa bombardiert, die de facto die Hauptstadt der Organisation ist. Nebenbei könnte man hier erwähnen, dass eine Meinungsumfrage im Sommer 2014 feststellte, dass 16% der französischen Bevölkerung ISIS damals positiv betrachteten.[2]

    Frankreich, tatsächlich aber jedes Land, das in den Krieg zieht, muss das Schlachtfeld einschätzen. In einer postmodernen Gesellschaft ist das radikal anders als bei klassischen Kriegen, da es nicht auf einen geografisch definierten Bereich beschränkt ist. Zum Schlachtfeld gehört eine ungleiche Ansammlung vieler Individuen mit aufrührerischen Absichten. Radikalmuslimische Ideologie ist in Frankreich und andernorts in Westeuropa weit verbreitet. Die Variante Islamischer Staat ist nur eine von vielen.(…)

    (…)
    Handelt Frankreich nicht, kann Israel nur betonen, dass Frankreichs Politik zu einem weit größeren von Muslimen begangenen Massaker in Paris geführt hat, als es je in Israel auftrat. Ist es Hollande ernst, würde es dem französischen Geheimdienst gut anstehen sich um hochentwickelten Rat an das einzige demokratische Land im Nahen Osten zu wenden.

    Israel hat im Verlauf der Jahre erfolgreich eingehende Geheimdienstmethoden entwickelt, um solche Massaker zu vermeiden; dabei hat es mit einer ständigen Bedrohung durch viele gewaltbereite Palästinenser und in geringerem Maße mit lokalen muslimischen Tätern zu tun.

    Weiterlesen hier:

    https://heplev.wordpress.com/2015/11/23/wie-ernst-ist-es-frankreich-mit-dem-krieg-gegen-muslimischen-terror/

  18. #18 von Sophist X am 27/11/2015 - 15:03

    >Damit ist die US-Strategie, einen Umsturz in Syrien herbeizuführen, endgültig gescheitert.

    Der einzige, dem ich eine Strategie zutraue, ist Putin. Die anderen rennen bloß herum wie Pferde bei einem Steppenbrand.

  19. #19 von mike hammer am 27/11/2015 - 16:12

    wenn israel einen sturtz assads wollte,
    wäre der längst tot. warheit nennt
    sich auch Pravda und wer
    das für warheit hält
    dem ist kaum
    zu helfen.

  20. #20 von Harald am 27/11/2015 - 16:25

    #19 von mike hammer am 27/11/2015 – 16:12

    Nee, mike,
    ich denke,
    Israel wollte und will die Achse Iran-Syrien schwächen,
    was angesichts der Vorstellung „Mullahs, Islam, Atombombe“
    nicht schwer zu begreifen ist.

    „Schwächung der Achse, alles Weitere wird man dann schon sehen“
    ist allerdings eine „Sache für sich“,
    um es ungerechter und -passender Weise commod zu formulieren.

    Hast du das verstanden?

    Elendiger Zionist!

  21. #21 von Ein Widerlicher aus Sachsen am 27/11/2015 - 16:41

    #heimchen: „Ich dachte, die Bundeswehr hat nur noch Schrott zur Verteidigung, wird der reichen?“

    Nu, die schmeißen die kaputten Hubschrauber und veraltetet Panzer auf die Stellungen der IS. Davon erholen die sich nimmer mehr!

  22. #22 von Heimchen am Herd am 27/11/2015 - 16:49

    #21 von Ein Widerlicher aus Sachsen

    😆 😆

  23. #23 von mike hammer am 27/11/2015 - 18:32

    # Harald

    klar, Gääähn der jude steckt hinter allem, gäähn, israel interessieren die mullahs,
    deren köpfe, syrien hält doch seit dem jomkipurkrieg die grenze ruhig, sogar
    israels unterstützung der kurden beschränkt sich weitestgehend auf den iraq….

    aber ich muß dir ja nicht das denken verbieten, auch nicht
    wenn du denkst das hinter allem ein finanzjude
    hockt, mit allen strippen in der hand….
    da bist du nicht allein.

  24. #24 von Heimchen am Herd am 27/11/2015 - 18:52

    ***** EILMELDUNG****

    Russland kämpft auch mit Bodentruppen in Syrien

    Einem Medienbericht nach setzt Russland zur Unterstützung von Machthaber Assad auch Bodentruppen und Artillerie in Syrien ein. Bereits zwei Soldaten seien bei dem Einsatz gestorben.

    Das berichtet der „Spiegel“.

    Alles Weitere erfahren Sie in Kürze auf FOCUS Online

    http://www.focus.de/politik/ausland/medienbericht-russland-kaempft-mit-bodentruppen-in-syrien_id_5117718.html

  25. #25 von Harald am 27/11/2015 - 19:19

    #23 von mike hammer am 27/11/2015 – 18:32

    Eine Zuspitzung ins Extremum,
    mittels „Fakten“,
    die niemand erwähnt hat,
    das Ganze dann als Absurdität hingestellt
    muss ich nicht kommentieren.

    Israel steht mit dem Rücken zur Wand wie wohl noch nie zuvor,
    mögliche Ursachen seien dahingestellt,
    Gelddrucken ist allgemein üblich geworden,
    Währungen zerfallen,
    mehr und mehr interessiert „Handfestes“,
    die Saudis haben es.

  26. #26 von Heimchen am Herd am 27/11/2015 - 19:26

    Ich denke, es geht darum:

    Grosse Ölvorkommen auf den Golanhöhen entdeckt

    Große Ölreserven, die Israels Bedürfnissen über viele Jahre decken könnten, sind Berichten zufolge auf den Golanhöhen gefunden worden.

    Die Vorkommen wurden nach einem Jahr intensiver Bohrungen im südlichen Golan entdeckt, kündigte die Afek Öl- und Gasgesellschaft am Dienstag an.

    „Wir freuen uns, über erhebliche Mengen reden zu können“, sagte der Afek Chefgeologe, Yuval Bartov in den Kanal 2 Nachrichten. „Das Wichtigste war herauszufinden, ob Öl in den Felsen ist und wir wissen jetzt, dass es da ist.“

    Das Gestein könnte möglicherweise Milliarden Barrel enthalten und den israelischen Ölbedarf für viele Jahre abdecken, nach dem Bericht auf Kanal 2. Israel verbraucht 270.000 Barrel Öl pro Tag, nach dem Bericht.

    Afek wird jetzt prüfen, ob das Öl leicht und ohne hohe Produktionskosten gefördert werden kann.

    Neben der Opposition von Umweltgruppen, könnte die geopolitische Lage Hindernisse schaffen, heißt es in dem Bericht von Kanal 2.

    Israel eroberte die Golanhöhen von Syrien im Jahr 1967 und annektierte sie im Jahr 1981. Ein Schritt, der von der internationalen Gemeinschaft nicht anerkannt wird und das für Israel strategisch wichtige Plateau als besetztes Territorium bezeichnet.

    http://www.israel-nachrichten.org/archive/19413

    Da sind jetzt alle drauf scharf! 😉

  27. #27 von Harald am 27/11/2015 - 19:28

    „…die Saudis haben es“

    …“in flüssiger Form“

    …vieles hat man ihnen durch ihren Größenwahn wieder abgeluchst,
    es gibt schlechtere Dinge.

    Irgend so´n Doller hat einmal gesagt
    „Mit ihrem Stolz kriegst du sie alle“.

    So ist wohl auch das Mannheimer Schloss entstanden,
    das Schloss war mit viel Mühe und Not da,
    das Geld war weg.

  28. #28 von Harald am 27/11/2015 - 19:34

    #26 von Heimchen am Herd am 27/11/2015 – 19:26

    „Ölvorkommen, Golan-Höhen“

    Ich denke da zuallerst einmal an Anheizung von Spekulation, Goldgräberstimmung,
    Preis-, Kurstreiberei, Anlocken von Interessenten und Ähnliches.

    Aber was ich denke,
    muss keine Sau interessieren.

    Hoch das Bein!

  29. #29 von Heimchen am Herd am 27/11/2015 - 19:37

    #28 von Harald

    Ich denke, jeder denkt sich seinen Teil.

    Halleluja!

  30. #30 von Harald am 27/11/2015 - 19:41

    …Verstärken von Aktivitätem, Engagement für diesen, in diesem Bereich.

    Mein Gott,
    sind die schlau!

  31. #31 von Harald am 27/11/2015 - 19:44

    …Festsetzen in diesen Bereich,
    Sichern dieses Bereiches gegen andere Interessen.

    Hosianna

  32. #32 von Harald am 27/11/2015 - 19:51

    „Das Schloss war da, das Geld war weg“

    Bitte jetzt nicht „Das Geld war nicht weg, es hatte bloß ein Anderer“.
    der ist so gut wie wahr wie alt.

  33. #33 von Harald am 27/11/2015 - 20:04

    “Sagen Sie Ihrem Diktatorpräsidenten, er kann mit seinen ISIS-Terroristen zur Hölle fahren
    und ich werde Erdogan in Syrien ein “Großes Stalingrad” machen”.

    Erinnern wir uns an die in Käfigen Ertränkten, Verbrannten,
    die über dem Feuer Gerösteten,
    die mit Messern, Sprengschnüren Enthaupteten, Gekreuzigten, Hingerichteten,…

  34. #34 von quotenschreiber am 27/11/2015 - 20:11

    Israel hatte doch auch vor einiger Zeit große Ölvorkommen vor seiner Mittelmeerküste entdeckt, bis nach Zypern. Da ist Syrien dann ja auch von Interesse für alle, die da Begehrlichkeiten haben. Auch vor Ägypten liegt einiges. Das östliche Mittelmeer wird eine ganz wichtige Rolle bei der Ölförderung der Zukunft spielen, besonders, wenn es bei den Saudis nicht mehr sprudelt. Da wollen alle ran und für die, die jetzt da sind, bedeutet das erfahrungsgemäß nichts Gutes.

  35. #35 von Harald am 27/11/2015 - 20:32

    „Israel hatte doch auch vor einiger Zeit große Ölvorkommen vor seiner Mittelmeerküste entdeckt“

    sagten „sie“,
    konnte man lesen,
    was daran ist,
    weiß ich nicht.

    „Da ist Syrien dann ja auch von Interesse für alle, die da Begehrlichkeiten haben“

    Wer hat die?
    Russland sicherlich nicht,
    mit seiner unglaubkich dünnen Bevlkerungsdichte,
    siner schier unglaublich goßen Fläche,
    seinen „unendlichen“ Bodenschätzen,
    Russland hat genug damit zu tun,
    diese Weiten zu überblicken,
    („Fädel noch einen Wodka ein, Ludmilla, Schätzchen, Moskau ist weit“.

    Interesse haben vor allem die Dollar-Verbandelten,
    wie geschrieben,
    Gelddrucken ist „Allgemeingut“ geworden,
    entsprechen schwindsüchtig un Verfall bedroht die „Systeme“.

    Westliches Engagement und fFstsetzung würde damit „so nebenbei“ (Ironie aus)
    Israel nützen.

    Von daher halte ich das gesamte Gedöns für ein inszeniertes.

    Dies war ein Gedankenkonstrukt.

  36. #36 von Harald am 27/11/2015 - 20:37

    …mit seiner unglaublich dünnen Bevölkerungsdichte,
    seiner schier unglaublich großen Fläche,…

    …entsprechend schwindsüchtig, vom Verfall bedroht sind die “Systeme”. …

    …Festsetzung…

  37. #37 von Heimchen am Herd am 27/11/2015 - 20:42

    Aber vielleicht liegen wir auch falsch und es geht um ganz andere Interessen.

    Nämlich… destabilisieren…Unruhe stiften…Völkerwanderung vorantreiben, und und und.

  38. #38 von Harald am 27/11/2015 - 20:49

    (“Fädel noch einen Wodka ein, Ludmilla, Schätzchen, Moskau ist weit”)

    O.k.,
    das war zu Planwirtschafts-Zeiten,
    in der Gegenwart ist dies durch das Regulativ des „Kaptalismus“ nicht mehr gegeben,
    das Erschließen „unendlicher“ Bodenschätze im eigenen Land,
    vor der eigenen Haustür ist vom notwendigen Aufkommen her
    (Transport, ohne „notwendige“ kriegerische Handlungen)
    doch um ein Vielfaches effektiver,
    rentabler,
    das kann jeder leicht einsehen.

  39. #39 von Harald am 27/11/2015 - 21:00

    „Aber vielleicht liegen wir auch falsch und es geht um ganz andere Interessen.

    Nämlich… destabilisieren…Unruhe stiften…Völkerwanderung vorantreiben, und und und.“

    „… destabilisieren…Unruhe stiften…,“ daran glaube ich.

    „Völkerwanderung vorantreiben“
    Ist in der Gegenwartm eher ein „Kolateralschaden“.,
    er war bis vor kurzer Zeit gewollt (Billiglohn-Arbeiterm volle Hütten, kKnsum, Binnenmarkt,
    Migrationsnutznießerm,,, dass das Ganze der Steuerdepp bezahlt interessierte nicht)

    „Interessen“:
    Da sind die „unteressenten“ zu unterscheiden

    Islamische Länder haben selbstredend nach wie vor ein Interesse an „Humanexport“
    zur Druckminderung,
    zur Expansion,

  40. #40 von Harald am 27/11/2015 - 21:11

    „Kollateralschaden“
    Billiglohn-Arbeiter
    Konsum
    Migrationsnutznießer
    „Interessenten“

  41. #41 von Harald am 27/11/2015 - 23:03

    Das im Video Gezeigte (MW-1)

    https://de.wikipedia.org/wiki/MW-1

    wäre wohl das einzig Sinnvolle,
    eines Tornado-Einsatzes gegen ISIS in Syrien.

    Das Waffensystem MW-1 gibt es nicht mehr.
    (Streumunition, Landminen…)

    Aufklärung im Tiefflug?
    Was soll das bringen?

  42. #42 von Harald am 27/11/2015 - 23:50

    Deutschlands Einsatz im Kampf gegen den IS ist militärisch fragwürdig.“
    Der ist gut
    „Die sicherheitspolitische Konzeptlosigkeit der Bundesregierung ist aber auch problematisch.“
    („Die Welt“)

    „Sind die Tornados wirklich eine Hilfe?“
    (tagesschau.de)

    https://news.google.de/news/rtc?ncl=dVSq55GD1y2RH3Mzd0W-RLSHmTXEM&authuser=0&ned=de&topic=n&siidp=0e262dc2925d9ef86084b9d64b7ef40ed854

  43. #44 von Harald am 28/11/2015 - 00:22

    Once upon a time

  44. #45 von mike hammer am 28/11/2015 - 00:51

    wenn also der moslem obama, die antiisraelische kastraten EU, der machtbesoffene atomtechnologiepoliferator und agressor mit massig leichen im keller putin,
    die ölscheichs und der Iran mit seinem vasallen hisbolla, dem
    israel zeitweilig die raketentransporte grillt was
    eigentlich die EU machen sich versprach
    und der kurdenfressende
    kalif aus ankara
    erdoschmarn sich in syrien umtreiben ist ISRAEL der schuldige, verstehe. es platzt
    der braune eiter aus jeder pore und wenn dann die $ gelddruckpolitik mit der
    des € kombiniert auch noch israel in die schuhe geschoben wird,
    dann stinkt der braune eiter und hinterher wird den juden
    noch der islamische mob, die hijra die gerade
    sich über europa gießt und vor
    allem juden zu flüchtlingen macht, von denen ich mit meiner familie einer bin zum
    jüdischen interesse stilisiert, gaaaaaaaaanz ohne hass und mit einigem „w i s s e n“ garniert….
    # Harald da nutzt kein leugnen, hoch den arm zum gruß….

  45. #46 von Harald am 28/11/2015 - 01:28

    es platzt
    der braune eiter aus jeder pore

    dann stinkt der braune eiter

    # Harald da nutzt kein leugnen, hoch den arm zum gruß….

    Ach, du lieber Himmel,

    Herr,
    gib ihm ´n Schnuller,
    e bissl Gelassenheit.
    mir etwas Nachsicht,
    ich gehe jetzt in die Kiste.

  46. #47 von Harald am 28/11/2015 - 01:35

    Hätte ich vielleicht bei „Zionist“ ein smilie hinzufügen sollen?

    Nachdem du mich auch einmal „Zionist“ genannt hattest,
    hielt ich dies nicht für notwendig,
    virausgesetzt allerdings,
    es gibt nur einen „mike hammer“.

    Herr,
    lass Sanftmut um mich sein.

  47. #48 von Harald am 28/11/2015 - 01:36

    vorausgesetzt

  48. #49 von Harald am 28/11/2015 - 02:09

    Vom Zionisten (ich weiß, das war spaßig gemeint) über den Linken bis zum Nazi mit braunem Eiter,
    das ist nicht schlecht.

    Morgen,
    heute,
    komme ich als Weit Örp oder Ritter Fitz Oblang,
    vielleicht.

    Selbstgerechtigkeit und Ego-Trip möge mir fern bleiben

    Darum,
    Klappe zu.

    .

  49. #50 von Mitnasenblutenhaientgegenschwimmer am 28/11/2015 - 09:37

    #45 mike

    Es kommt mir vor wie auf PI. Sobald die Möglichkeit besteht Juden und Israel zu „kritisieren“, dann wird das mit Inbrunst vollzogen.
    Manchmal schwammig und manchmal völlig überzogen.
    „Schließlich muß man Freunde doch kritisieren dürfen“.
    Oft hinten rum, linkisch verdeckt und versteckt, aber immerhin läßt sich was finden.
    Siehe Beschneidungsdebatte!

    Aber das heißt nicht, daß wir irgendetwas gegen Juden an sich haben.
    (Kommt dir das bekannt vor mike?)

  50. #51 von mike hammer am 28/11/2015 - 17:33

    #50 von Mitnasenblutenhaientgegenschwimmer

    wie wurde ich kritisiert als ich ihn schonmal daraufhin stellen wollte.
    alles sehr schwammig aber, ja so wie du sagst,
    wenn man irgendwie rumhacken
    könnte, volle pulle druff!

    dir ein schönes wochenende. 😉

  51. #52 von Mitnasenblutenhaientgegenschwimmer am 28/11/2015 - 18:25

    #51 mike

    Ich weiß wie sehr man auf dich geschimpft hat. Wie sehr man dir durch die Blume alles Schlechte gönnte, ich weiß das alles.

    Mein Dienst beginnt um 22Uhr. Es geht ins Nest von Nattern. Wünsch mir Glück, heut kann’s ich gebrauchen.
    Bis dann und dir noch alles Gute. Wir lesen uns.

  52. #53 von mike hammer am 28/11/2015 - 19:17

    #52 von Mitnasenblutenhaientgegenschwimmer
    schnittfeste handschuhe helfen gegen schlangenbisse und anderes stichkram, drücke die daumen….;)

  53. #54 von Harald am 28/11/2015 - 19:54

    #51 von mike hammer am 28/11/2015 – 17:33

    „Stellen“..
    We musst du dich verstellt haben,
    du Ärmster.

    Übrigens:
    Von deinem „Wirt“ und sonstiger glaubte ich dir kein Wort.
    Das war dilettantisch aufgezogen.
    Daran musst du noch feilen.
    Verakackeiern kann ich mich selbst.
    .
    Meinungsfaschismus fnd Tabus fördern Antisemitismus,
    bei schwachen Charakteren.
    Würde ich verallgemeinern,
    entsprechenden geistigen Mangel vorausgesetzt,
    wäre einiges denkbar.

    Ich schreibe das,
    was ich für wahr halte.

    Was „deinen „Puttler“ betrifft:
    Es gibt Menschen,
    die denken anders.

  54. #55 von Harald am 28/11/2015 - 20:08

    …und wenn ich schreibe
    „Israel stand wohl noch nie so mit dem Rücken zur Wand wie gegenwärtig““
    so ist nicht der Wunsch „draufzuhauen“ Vater des Gedankens,
    sondern Abbild dessen, was ich für wahr halte.

    Warum schreibe ich das?

    Weil „draufhauen“.
    wenn jemand am Boden liegt für manche, vielleicht viele Zeitgenossen
    das „Übliche“ ist und,
    weil ich inzwischen nicht ausschließe,
    dass du dies so interpretiert hast.

    Geh mal zum Klapsendoktor.

  55. #56 von Harald am 28/11/2015 - 20:16

    …und noch etwas:
    Was hier am Bildschirm an Hass rausgetrieft ist,
    halte ich nicht mehr für normal.

    Außerdem graust mir vor mir.

    …die braune, stinkende Eiter…

  56. #57 von Heimchen am Herd am 28/11/2015 - 20:27

    „Übrigens:
    Von deinem “Wirt” und sonstiger glaubte ich dir kein Wort.
    Das war dilettantisch aufgezogen.
    Daran musst du noch feilen.
    Verakackeiern kann ich mich selbst.“

    Das hast Du sehr gut erkannt, Harald!

    Hier eine vortreffliche Analyse über Hammer und seinem Kumpel Ari:

    friendly fire
    27/05/2015 UM 19:55
    Es kam, wie vorhergesagt, oder?

    Etwas Hintergrund, falls Sie diesen wünschen. (Ansonsten ignorieren Sie diesen Text bitte, wir drängen uns nie auf)

    “Aristobulus” oder wie er sich immer nennt, ist zu tiefst destruktiv und gefährlich für jede Art Kommentarbereich. Das geht meist über Selbstgespräche, wo Foren themenfremd geflutet werden, um von wirklichen Teilnehmern wahrgenommen/beachtet zu werden bis zu fingierter, meist als selbstlose Verteidigung bezeichneter “Abwehr” von “Feinden”, die meist sehr schlecht argumentieren – das ist beabsichtigt, schliesslich will “A.” als “Retter” erfahren werden – und die von Ihm selbst so “erschaffen” sind

    Diese Methoden sind bekannt und oft wie hier praktiziert. Auch werden Gestalten wie ein “Mike Hammer” in Erscheinung treten, eine Kunstfigur, angeblich sehr erfolgreich und vermögend, “Waffenspezialist” und “IDF-Veteran”, mit nur mässiger Sprachbegabung, aber sehr “gebildet”, wie behauptet wird. Sein Hauptmerkmal ist jedoch: Hatespeech, die Bedrohung anderer Forenteilnehmer, das “Fachsimpeln” über Waffen, natürlich mit “sich selbst”. Ein “Superjude” ( “Aristobulus” Alter Ego!) Es gibt unzählige andere Erscheinungsformen, Rollen und Charaktere. Sie werden diese leicht erkennen können. (oft Comic-Bezug, ruhige “Experten” für jüdische Religion (meist weiblich entworfen) auch Charaktere, die “A.” “unterstützen”, ihm “beistehen”, die “A.” dann “sehr mag”…)

    Der Themenschwerpunkt, und nun kommt Ihr Blog wie andere davor “ins Spiel” ist (leider!) Israel! “Aristobulus” ist davon besessen… Er muss dazu schreiben! “Israel” retten, seine “Feinde” vernichten, diese “jagen”. Gegen angeblichen “Judenhass” ,der natürlich überall zu finden ist und von jedem ausgeht, der “A.” nicht anerkennt, seinen “Dienst” für Israel würdigt und ihm dazu applaudiert. Er kennt nichts Anderes. Freundliche Hinweise, sein Handeln zu überdenken, die Bitten, es bleiben zu lassen sind immer vergeblich. Wer das versucht, ist “der Feind”, der Dämon, der besiegt werden muss. Es kommt dann zur Dauerpräsenz des “A.”. Er muss, dass ist ein weiterer Zwang unbedingt “siegen”.

    Sie werden sich fragen, warum Sie das hier gesendet bekommen, da Sie das bereits, davon ist auszugehen, selbst festgestellt haben.
    Weil Sie wichtig sind! Weil Sie für eine wichtige Sache mit der richtigen Art an die Öffentlichkeit gehen und erklären, was für viele unbegreiflich, fremd und nur deshalb abzulehnen ist. Werden Sie nicht müde, zu erklären und aufzuklären. Ohne “falsche Freunde”, die Ihnen so selbstlos wie “A.” unbedingt helfen müssen. Dafür mit Lesern, die vllt. hier nie schreiben, jedoch sicher über Ihre Gedanken nachdenken und, was ein grosser Gewinn wäre, diese sachlich und ebenso freundlich wie Sie verbreiten. Ohne Theater, seine Statisten und diesen begleitenden Lärm, der nur Schaden anrichtet.

    d”sh !

    Ich sollte vielleicht noch erwähnen, dass friendly fire, Jude ist. 😉

  57. #58 von Harald am 28/11/2015 - 21:09

    #57 von Heimchen am Herd am 28/11/2015 – 20:27

    Ehe ich´s zu Ende lese:

    Ich finde mich wieder in einem Ausspruch von Albert Einstein:

    „Der wahre Wert eines Menschen ist in erster Linie dadurch bestimmt, in welchem Grad und in welchem Sinn er zur Befreiung vom Ich gelangt ist.“

    …aber das versteht wieder kein Schwein.

    Danach haben einige noch viel des Ackerns vor sich.

    „Was labert der da eigentlich für einen Blödsinn? Was hat das mit der Sache zu tun?“
    Gemeint ist das übersteigerte Ego, der Ego-Trip, die Selbsüberschätzung, -überhöhung.
    Solche Menschen haben es, machen es sich nicht leicht.

    Wäre der satz lediglich auf meinem Mist gewachsen,
    ohne ein „Wiederfinden“,
    d.h.,
    ohne das Wissen,
    dass „noch jemand“ so gedacht hat
    ich würde es im Moment nicht schreiben,
    „der braune, stinkende Eiter“ sitzt zu tief.

    Nicht in mir,
    sondern innerhalb des Gedankens um jenen,
    der so etwas äußert.

    ..und jetzt geht es weiter im Text.

  58. #59 von Harald am 28/11/2015 - 21:54

    #57 von Heimchen am Herd am 28/11/2015 – 20:27

    „Alter Ego“…
    …aber mike hammer und Aristobulus sind nicht ein und die selbe Person, oder?

  59. #60 von Heimchen am Herd am 28/11/2015 - 22:03

    #59 von Harald

    “Alter Ego”…
    …aber mike hammer und Aristobulus sind nicht ein und die selbe Person, oder?“

    Nein, sind sie nicht.

    Lies mal hier…da findest Du sie und dann überzeuge Dich selbst. 😉

    https://numeri249.wordpress.com/2015/11/25/erdogan-putin/

  60. #61 von Harald am 28/11/2015 - 22:19

    Eine „Welt“ olhne „Rassisten“ und „Antisemiten“ würde einige Leute in eine existenzielle Krise stürzen.
    Das wollen wir nicht.
    E bissl schimpfen hilft!
    Das ist doch nicht zuviel verlangt!
    Do komma doch e bissl!

    Jesses nee…

  61. #62 von Heimchen am Herd am 28/11/2015 - 22:24

    🙂 🙂