Ein Jahr Pegida

Heute feiert Pegida das einjährige Bestehen der Bewegung. Kaum zu glauben, dass es das erst seit einem Jahr gibt – heute ist es so oder so fast täglich in aller Munde und wächst erneut. Zum Jubiläum in Dresden versucht der Staat endlich wieder genügend kriminelle Störer zusammen zu bekommen, wie ein frustrierter Stasi-Nostalgiker in der taz berichtet. Einige hoffen sogar auf eine verbotene Blockade, wenn genug Extremisten zusammen kommen, damit die Polizei Gesetz Gesetz sein lässt. Auszuschließen ist das nicht, nachdem die Lügenpresse dazu übergegangen ist, die Zweifler an der verordneten Wahrheit pauschal für Brandstiftungen und Mordanschläge in Haftung zu nehmen. So wird auch der Gegenwind stärker und die Abwehrhaltung verzweifelter, während eine Urforderung der Pegidianer – „Merkel muss weg“ – inzwischen die Mitte der Gesellschaft und sogar die Kanzlerpartei selber erreicht hat. Wer nicht selbst nach Dresden reisen kann, ist wie immer bei QQ live dabei – heute wieder mit Unterstützung unserer russischen Freunde!

Der Pegida-eigene Stream zeigt das Bühnengeschehen in Großaufnahme:

  1. #1 von quotenschreiber am 19/10/2015 - 18:03

    Der Theaterplatz füllt sich:

  2. #2 von Heimchen am Herd am 19/10/2015 - 18:07

    +++ Live Ticker beginnt +++

    “Ein Jahr Pegida – Kundgebung mit internationalen Gästen” unter diesem Motto findet heute die vielleicht größte Pegida-Demo statt, die Dresden je erlebt hat. Zehntausende Menschen werden von der Polizei erwartet. Entweder werden sie bei Pegida gegen das Asylchaos der Bundesregierung und gegen unkontrollierte Massenzuwanderung demonstrieren – oder bei acht anderen Veranstaltungen gegen Pegida.

    Die Liste der internationalen Pegida-Redner ist noch geheim, angekündigt wurde der Auftritt des deutsch-türkischen Bestellerautors Akif Pirincci. Eingeladen wurde unter anderem Marine Le Pen, die laut Gerüchten absagte. Der bisher prominenteste Pegida-Redner war der holländische Rechtskonservative Geert Wilders.

    EPOCH TIMES

  3. #3 von Heimchen am Herd am 19/10/2015 - 18:08

    +++ 16:00 Uhr Theaterplatz von Polizeiwagen umringt – Lage entspannt +++
    Duzende Polizeiwagen umstehen den Theaterplatz in Dresden, sogar aus NRW wurden Beamte geschickt. Noch sieht alles aus wie an einem ganz normalen Nachmittag. Touristen fotografieren die Semper-Oper, aber die ersten Kamerateams haben sich bereits die besten Plätze gesichert.

    Die Rednerbühne wird gerade aufgebaut und befindet sich heute nicht vor dem Zwinger, sondern an der Elb-Seite des Theaterplatzes.

    Im Moment scheint die Sonne und der Himmel ist heiter bis wolkig.

    Der Pegida-Geburtstag bekommt große Aufmerksamkeit – der IC nach Dresden war voll mit internationalen Reportern.

    EPOCH TIMES

  4. #4 von Heimchen am Herd am 19/10/2015 - 18:09

    +++ 17:00 Uhr Der Platz füllt sich langsam. Die Großbildleinwand läuft bereits. +++
    Das Pegida-Team hat es geschafft eine Großbildleinwand in Betrieb zu nehmen. Dort ist ist das LIVE-Bild vom Platz zu sehen.

    Die Semper Oper hat bereits vorgesorgt und gleichfalls eine LED-Leinwand in ihr Portal gespannt. Dort ist zu lesen: “Wir sind kein Bühnenbild für Fremdenhass” und “Wir sind keine Kulisse für Intoleranz.”

    Währenddessen füllt sich der Platz. Die ersten zwei Reihen um die Pegida- Bühne sind schon belegt. Der Platz füllt sich langsam.

    Auf den Stufen des Reiter-Denkmals sitzen schon seit einer Stunde Leute, um den besten Überblick zu haben.

    EPOCH TIMES

  5. #5 von Heimchen am Herd am 19/10/2015 - 18:11

    „Wer nicht selbst nach Dresden reisen kann, ist wie immer bei QQ live dabei – heute wieder mit Unterstützung unserer russischen Freunde! “

    Wo waren unsere russischen „Freunde“ den in den vergangenen Monaten??

    Ich setze lieber auf Epoch Times!

  6. #6 von quotenschreiber am 19/10/2015 - 18:11

    Auch aus NRW sind Pegida-Anhänger zum Jubiläum angereist:

  7. #7 von Heimchen am Herd am 19/10/2015 - 18:13

    Unsere russischen „Freunde“ wittern wohl Morgenluft!

    Es wird heute knallen, da bin ich mir sicher!

  8. #8 von quotenschreiber am 19/10/2015 - 18:13

    Es werden immer mehr

  9. #9 von quotenschreiber am 19/10/2015 - 18:15

    Tommy Robinson ‏@TRobinsonNewEra 1 Min.Vor 1 Minute
    Dresden #pegida we stand together to save our culture , save our countries & save our future
    Foto anzeigen 2 Retweets 1 Favorit
    Antworten Retweetet 2

  10. #10 von Heimchen am Herd am 19/10/2015 - 18:18

    Im WDR – Radio wurden heute den ganzen Tag über schwerste Geschütze gegen
    Pediga aufgeführt. Maas bezeichnet die Teilnehmer als Ratten.

    Was für ein Volksverräter!

  11. #11 von quotenschreiber am 19/10/2015 - 18:22

    Es gibt heute gleich 3 Liveübertragungen aus Dresden:
    https://www.youtube.com/watch?v=0EUCG3mj2h8 .
    https://www.youtube.com/watch?v=RBYJmhTs-xQ .
    https://www.youtube.com/watch?v=RBYJmhTs-xQ&feature=youtu.be .

    Da müsste ja einer funktionieren. Wir gehen davon aus, dass RT den technisch besten Stream anbietet und auch den Spaziergang wieder begleitet. Das dürfte heute von besonderem Interesse sein, weil die Obrigkeit ja mächtig dagegen mobilisiert hat. Insofern sind es heute mal wieder unsere russischen Freunde. Das kann sich natürlich schnell wieder ändern, wen der Wodka alle ist 😉

  12. #12 von quotenschreiber am 19/10/2015 - 18:23

    RT sind als erste online

  13. #13 von Heimchen am Herd am 19/10/2015 - 18:25

    Liebe Pegida-Teilnehmer…seid auf der Hut vor Agent Provocateur !!!

  14. #14 von quotenschreiber am 19/10/2015 - 18:26

    Antifaschläger versuchen bereits die Polizeiabsperrungen zu durchbrechen.

  15. #15 von Heimchen am Herd am 19/10/2015 - 18:27

    #11 von quotenschreiber

    „dass RT den technisch besten Stream anbietet und auch den Spaziergang wieder begleitet. “

    Wenn es überhaupt zum Spaziergang kommt. Ich bin mir da noch nicht so sicher!

  16. #16 von Heimchen am Herd am 19/10/2015 - 18:37

    +++ 18:25 Auf dem Theaterplatz sind inzwischen sehr viele Menschen angekommen. Viele Fahnen sind zu sehen. +++
    Auf dem Theaterplatz sind inzwischen sehr viele Menschen angekommen. Viele Fahnen sind zu sehen. Eben kam ein Zug von Tschechen, erkennbar an ihren tschechischen Fahnen, auf den Platz gelaufen und wurde mit großem Applaus begrüßt.

    Der erste “Merkel muss weg!” – Chor zum Aufwärmen erschallt aus einigen tausende Kehlen. Klingt aber auch schnell wieder ab.

    Lutz Bachmann sagt die ersten Worte. Viele Menschen haben schon seit drei Stunden gewartet.

    EPOCH TIMES

  17. #17 von Heimchen am Herd am 19/10/2015 - 18:39

    Alles, was die Faschisten machen, wird Pegida zugeschoben in den Medien!

  18. #18 von Heimchen am Herd am 19/10/2015 - 18:40

    Jaaaaaaa…..WIR SIND DAS VOLK!!!

  19. #19 von Heimchen am Herd am 19/10/2015 - 18:43

    Verlasst Euch nicht RT, dann seid Ihr verlassen!

  20. #20 von Heimchen am Herd am 19/10/2015 - 18:45

    RT wartet nur auf Randale…denen geht Pegida am Arsch vorbei!

  21. #21 von Heimchen am Herd am 19/10/2015 - 18:52

    Hahaha…das Video ist klasse!

  22. #22 von Heimchen am Herd am 19/10/2015 - 18:53

    +++ 18:46 Uhr Super Stimmung und auch Böller in der Gegen-Demo
    Die Antifa macht ihre Buh-Rufe und Pfeif-Konzerte und mehrere Böller sind in der Gegendemo explodiert. Der Lärm ist riesig. Noch ein Antifa-Böller. “Haut ab, haut ab”-Rufe der wie üblich.

    Pegida-Anhänger rufen: „Merkel nach Sibirien Putin nach Berlin“. Die Stimmung ist riesig.

    Guten Abend Dresden guten Abend Patrioten. Lutz Bachmann verliest die organisatorische Belehrung.

    Danach bedankt er sich bei der Polizei und bei den Ordnern. Der Stellenabbau sol gestoppt werden und es sollen mehr Stellen geschaffen werden. Das war eine der 10 Pegida-Forderungen.

    EPOCH TIMES

  23. #23 von Heimchen am Herd am 19/10/2015 - 19:01

    PEGIDA Geburtstag 19.10.2015 Dresden

    Derzeit 7317 Zuschauer auf youtube

  24. #24 von quotenschreiber am 19/10/2015 - 19:03

    Wir haben den Pegida Stream jetzt auch zusätzlich oben. Da kann man das Bühnengeschehen in Großaufnahme sehen.

  25. #25 von Heimchen am Herd am 19/10/2015 - 19:10

    +++ 18:50 Lutz Bachmann „Herzlich Willkommen zum ersten Geburtstag von Pegida. Ich hab Gänsehaut“.
    Uhr Lutz Bachmann: „Herzlich Wilkommen zum ersten Geburtstag von Pegida. Ich hab Gänsehaut. Keiner von uns hätte sich vor einem Jahr erträumt, dass wir derart viele werden. Ein einmaliger Protest wurde zu einer breitaufgestellten und in der Form noch nie dagewesenen Bürgerbewegung. Wir wurden mit dem Tod bedroht, es gab Anschläge auf unsere Fahrzeuge und Häuser. Aber wir sind noch da. Wir sind gekommen um zu bleiben und geblieben um zu siegen. Wir tun das für unser Land, unsere Kultur und für die Zukunft unserer Kinder.”

    EPOCH TIMES

  26. #26 von Heimchen am Herd am 19/10/2015 - 19:11

    Tolle Stimmung in Dresden!

  27. #27 von Heimchen am Herd am 19/10/2015 - 19:13

    Derzeit 8970 Zuschauer auf youtube

  28. #28 von Heimchen am Herd am 19/10/2015 - 19:14

    +++ 19:04 Wenn wir die Migrationswelle nicht sofort stoppen, wird unsere Kultur ruiniert.“ +++
    Der erste Redner wird begrüßt. Ein tschechischer Politiker (Marek): Wir sind Nachbarn wir haben sehr vieles gemeinsam. Was wir gemeinsam haben ist, dass uns unsere Kultur und unser Schicksal nicht egal sind. Im Moment fallen in unser Europa hundertausende Menschen ein, die unser Europa die unsere Regeln und Gesetze nicht respektieren. Wenn wir diese Migrationswelle nicht sofort stoppen, werden unser soziales System und unsere Kultur ruiniert. Wir werden gegen eine große Gefahr gegen radikale terroristische Gruppen kämpfen müssen. Unsere Könige in der Geschichte haben unsere Kultur genauso überliefert. Wir machen es nicht nur für uns, sondern vor allem für unsere Kinder.

    Marek wird mit Applaus und Widerstand-Rufen verabschiedet.

    EPOCH TIMES

  29. #29 von sohnes am 19/10/2015 - 19:17

    Nett, dass sie so viele Gäste aus dem Ausland haben.

  30. #30 von quotenschreiber am 19/10/2015 - 19:19

    39.000 Teilnehmer bei Pegida

  31. #31 von Heimchen am Herd am 19/10/2015 - 19:20

    Carl Orff – O Fortuna ~ Carmina Burana

    RT hat schon Feierabend gemacht.

  32. #32 von sohnes am 19/10/2015 - 19:24

    Ja, der russische Sender mag nimmer Agitprop machen heute 😉

  33. #33 von quotenschreiber am 19/10/2015 - 19:24

    RT Stream ist offline

  34. #34 von Heimchen am Herd am 19/10/2015 - 19:26

    Für RT läuft die Demo zu friedlich!

  35. #35 von Heimchen am Herd am 19/10/2015 - 19:27

    #32 von sohnes

    So ist es! 😉

  36. #36 von quotenschreiber am 19/10/2015 - 19:30

    faktotum69 ‏@faktotum69 1 Min.Vor 1 Minute
    http://www.sz-online.de/nachrichten/ticker-das-demo-geschehen-in-dresden-3227759.html
    Erste Verletzte… ein Pegida-Demonstrant mit einer Eisenstange geschlagen… #Pegida #nopegida #DD1910

  37. #37 von Heimchen am Herd am 19/10/2015 - 19:31

    +++ 19:10 Uhr „Die Politiker fragen uns nicht mehr, sondern zwingen uns ihr Entscheidungen auf.“ +++
    Der nächste Redner ist ein italienischer Abgeordneter der Lega Nord: “Guten Abend Dresden! Unsere Partei verfolgt in Italien dieselben Ziele wie Pegida in Deutschland.”

    Vor meiner Reise nach Dresden habe ich mir eine Frage gestellt. Wie kann es möglich sein, dass so viele Deutsche das gleiche Ziel verfolgen wie wir in Italien?

    In den Medien werde propagiert, dass Deutschland ein Paradies sei und alle Deutschen hinter Angela Merkel stehen! „!Es freut mich sehr zu sehen, dass das nicht stimm!“ so Vincenzo. Dies gebe ihm Hoffnung für die Zukunft Europas.

    Unsere Zukunft ist von einem großen gemeinsamen Ziel geprägt. Dem Schutz der Vielfalt und der unterschiedlichen Völker Europas. Wir müssen unsere Kultur beschützen unsere gemeinsame Geschichte und unsere Tradition

    „Die Politiker fragen uns nicht mehr, sondern zwingen uns ihr Entscheidungen auf.

    Masseneinwanderung, Identitätsverlust und Zerstörung der Familie, dagegen sollten wir gemeinsam kämpfen.“

    Dieser Kampf wird in Italien von der Lega Nord geführt. (—) In Brüssel arbeitet unser Lorenzo Fontana an einem Netzwerk für europäische Patrioten, die sich gegen das europäische Diktat wenden.

    “Im Februar hatten wir einen Massenprotest in Rom. Damals kam Götz Kubitschek als Pegida-Vertreter und die Lega Nord beschloss, gemeinsam mit Pegida zu kämpfen. Das tun wir seitdem. Macht weiter so, lasst uns gemeinsam kämpfen, wenn wir zusammenstehen, wird die Zukunft uns gehören!“ lässt der Vertreter von der Lega Nord-Leitung ausrichten.

    EPOCH TIMES

  38. #38 von quotenschreiber am 19/10/2015 - 19:31

    Synelly ‏@Synelly 1 Min.Vor 1 Minute
    Der Live-Stream hat gegenwärtig 11435 Zuschauer. #Pegida

  39. #39 von quotenschreiber am 19/10/2015 - 19:32

    Der Fliegenpilz ‏@ImmerKritisch 47 Sek.Vor 47 Sekunden
    Nur mal so: Bin bei #Pegida grad selbst dabei. Die einzigen, die hier live vor Ort Stunk machen u die Polizei beschäftigen, ist die Antifa!!

  40. #40 von Heimchen am Herd am 19/10/2015 - 19:34

    +++ 19:18 Uhr Bachmann sagt: „Es steht fest beim Ordnungsamt, dass auf diesen Platz nur 39.000 Menschen hinpassen … Der Platz ist voll!“ +++
    Lutz Bachmann kündigt noch ein Video an mit dem Titel: 365 Tage Pegida.

    Ein kleines technisches Problem tritt auf. Bis das Video läuft rufen die Pegiden ein paar mal „Wir sind das Volk!“, auch um den Lärm der Gegendemo, die man in den Redepausen hört, zu übertönen.

    Das Video ist eine Bildercollage mit Fotos aus der Socialmedia, dass die Geschichte von Pegida Revue passieren lässt, zu dramatischer Musik.

    Bachmann sagt: „Es steht fest beim Ordnungsamt, dass auf diesen Platz nur 39.000 Menschen hinpassen.“

    Wenn er sich das so anschaue, würde er sagen, der Platz ist voll und die 32.000 von Pegida am 12. Januar 2015 gezählten Personen seien Geschichte.

    EPOCH TIMES

  41. #41 von Heimchen am Herd am 19/10/2015 - 19:36

    Derzeit 11869 Zuschauer youtube

  42. #42 von quotenschreiber am 19/10/2015 - 19:38

    Die Russen haben auch wieder die Batterien gewechselt und sind online.

  43. #43 von quotenschreiber am 19/10/2015 - 19:39

    Volksstimme ‏@Volksstimme 43 Sek.Vor 44 Sekunden
    #Pegida-#Demo in #Dresden: #Rangeleien und Böller fliegen. Ca. 11.000 #Gegendemonstranten laufen – http://www.volksstimme.de/deutschland-welt/deutschland/pegida-demo–rangeleien-und-boeller-fliegen

  44. #44 von sohnes am 19/10/2015 - 19:42

    test

  45. #45 von Heimchen am Herd am 19/10/2015 - 19:42

    MOPO24: 19:26 Uhr: Offenbar wurde ein PEGIDA-Anhänger schwer verletzt. Laut SZ Online sei er mit einer Eisenstange geschlagen worden. Er erlitt schwere Verletzungen. Drei weitere Demonstranten hätten leichte Verletzungen erlitten.

  46. #46 von sohnes am 19/10/2015 - 19:43

    Die Quali des RT-Streams ist auch nicht eben besser geworden.

  47. #47 von sohnes am 19/10/2015 - 19:44

    Und was für eine Masse kranker Leute in dem Chat bei RT unterwegs ist -.-

  48. #48 von Heimchen am Herd am 19/10/2015 - 19:45

    Die nächste Rednerin ist Alicia vom Orgateam Pegida in Polen. Sie begrüßt die Pegiden mit den ersten Zeilen der Nationalhymne die lauten: „Noch ist Polen nicht verloren, solange wir noch leben…“.

    Das sollte man auf Europa ummünzen, so die Rednerin. Europa sei noch nicht verloren, solange wir zusammenstehen. „In Polen finden es“ alle ganz toll, was ihr hier tut.“

    Sie dankt Deutschland für „die tollen 13 Jahre“ die sie in Deutschland gelebt habe und selbst habe sie niemals Rassismus oder Ausländerfeindlichkeit erlebt. Rund 3000 Menschen waren bei der ersten polnischen Pegida-Demo dabei, die sie organisierte.

    Sogar die Polnische Polizei trug Armbinden mit der polnischen Fahne. Es gab keine Gegendemo. Ein Beamter sagte, ich zeige damit meine Verbundenheit mit dem Land dem ich die Treue geschworen habe.

    Nun ein Wort an Angela Merkel. Sie haben gesagt, der Islam gehört zu Deutschland. „Gehört dann der Koran auch zu Deutschland?“ Darin würde jedoch die Ermordung von Christen gefordert. Gehört dies auch zu Deutschland? Die traurige Wahrheit ist, Sie sind nicht mehr unsere Kanzlerin. Merkel sei mit ihrer Hetze gegen das eigene Volk das Vorbild für Rassismus.

    Die Polin sagt: Das Deutschland angeblich Zuwanderung brauche liege an der familienfeindlichen Politik. Sie und ihr Mann hätten gerne noch ein zweites Kind, könnten es sich aber finanziell nicht leisten, obwohl sie beide arbeiten.

    Sie erzählt noch eine Geschichte, welche zeigt, wie Knauserig der Staat ist wenn es darum geht etwas wie eine sicherheitstechnisch nötige Feuerleiter in eine Grundschule einzubauen.

    „Wie kann das sein, dass für Fremde, die noch nie für ein Land etwas geleistet haben, Geld da ist, aber für das eigene Volk nicht?“ Fragt sie.

    Alicia fordert die Deutschen und Polen zum Zusammenhalten auf. Gemeinsam schaffen wir es.

    EPOCH TIMES

  49. #49 von Heimchen am Herd am 19/10/2015 - 19:46

    +++ 19:38 Uhr Pegida-Spaziergänger mit Eisenstange schwer verletzt. „Wir lassen uns nicht provozieren. Dresden zeigt, wie´s geht!“, so Bachmann.
    Lutz Bachmann berichtet, dass heute und hier in Dresden ein Pegida-Spaziergänger mit einer Eisenstange schwer verletzt wurde. „Wir lassen uns nicht provozieren. Dresden zeigt, wie´s geht“, so Bachmann.

    EPOCH TIMES

  50. #50 von Heimchen am Herd am 19/10/2015 - 19:49

    Jaaaa…. Pegida ist die einzige, wirkliche Opposition!

    Ich könnte Bachmann küssen!

  51. #51 von Heimchen am Herd am 19/10/2015 - 19:50

    +++ 19:45 Uhr Ed Utrecht aus Holland: „Hier habe ich zum ersten Mal gespürt, dass hier etwas bewegt werden kann.“ +++
    „Lutz ich bin heute ohne Galgen, aber mit Galgenhumor nach Dresden gekommen. “ sagt Ed Utrecht, der bekannte Pegida-Redner aus Holland. Ohne Euch hätte Pegida nichts erreicht, so Ed.

    Es geht bei Pegida nicht gegen Ausländer, sondern um die Akzeptanz von Deutschland und seinen Werten, so Ed. Das könne er als Ausländer selbt bezeugen.

    Es geht nicht darum, welchen Pass Du hast, sondern wie Dein Herz tickt“, so Ed. Bei Merkel stimme etwas im Herzen nicht.

    Ed sagt, er habe noch nie zuvor politisch etwas gemacht. Pegida sei für ihn der Startschuss gewesen. „Hier habe ich zum ersten Mal gespürt, dass hier etwas bewegt werden kann.“ Seit seinem ersten Mal bei Pegida war er süchtig gewesen und wollte unbedingt dabei sein und mitmachen. Ihm geht es nicht um Personen, sondern ums Prinzip.

    Ed kritisiert die Bigotterie der deutschen Regierung. De Maiziere und Heiko Maas sollten endlich zu hetzen aufhören und Deutschland in zwei Lager zu spalten. „Sie sollten mal in den Spiegel schauen, wer hier der wirkliche Nazi in Nadelstreifen ist.!“

    Ed fordert die Pegiden weiterhin zu friedlichem Widerstand auf. Nur damit könne man siegen.

    „Widerstand“-Rufe verabschieden ihn.

    EPOCH TIMES

  52. #52 von Leo Trotzki am 19/10/2015 - 19:52

    Mensch über 30.000 bei Pegida!

    Leider kamen Merkels Stasischergen einmal durch und haben mit menschenverachtender Gewalt zugeschlagen. Gute Besserung den Verletzten!

  53. #53 von Heimchen am Herd am 19/10/2015 - 19:53

    Derzeit 12636 Zuschauer youtube….. Sie spielen die neue Hymne…

  54. #54 von Heimchen am Herd am 19/10/2015 - 19:58

    Tatja spricht…ich freue mich!

  55. #55 von sohnes am 19/10/2015 - 19:59

    Nu kommt der Akif

  56. #56 von Heimchen am Herd am 19/10/2015 - 20:04

    Der Komponist der Pegida-Hymne hat eine fantastische Arbeit geleistet.
    Ich habe eine Gänsehaut bekommen!

  57. #57 von quotenschreiber am 19/10/2015 - 20:05

    hessenbursche ‏@hessenbursche 2 Min.Vor 2 Minuten
    @tagesschau berichtet über Pfefferspray bei #pegida #dresden #DD1910

  58. #58 von Heimchen am Herd am 19/10/2015 - 20:05

    +++ 20:00 Uhr Lutz Bachmann: „Jetzt kommt für mich der emotionalste Moment“ – Die Hymne ist ein getragenes, feierliches Stück, eine Mischung aus Klassik und Pop. +++
    Bachmann kündigt die eigens für Pegida komponiere Hymne an und verliest ein Grußwort des Komponisten: „Liebe Freunde, wie stehen hier und heute zuschaut tatsächlich die ganze Welt auf Dresden, selbst in Japan berichtet das Fernsehen, dass wir hier jede Montag auf die Straße gehen.“ In der deutschen Presse werde Pegida beschimpft. In der Welt drum herum werde Pegida als die einzig wahre Opposition wahrgenommen. „Unsere Ahnen haben in allen bereichen riesige Fußspuren hinterlassen“, so der Musiker , der namentlich nicht genannt werden wollte aus Furht vor Repressalien. Deutschland habe Wissenschaftler wie Einstein und Künstler wie Albrecht Dürer, Musiker wie Bach Wagner und Beethoven hervorgebracht. Was diese Leute geschaffen hätten, müsse man bewahren. Wir werden es beschützen, bewahren und verteidigen.

    Pegida stehe hier nicht nur für all die Menschen auf dem Plazt und alle, die heute abend nicht da sein könnten. Sondern auch für alle die in der Gegendemo stünden und deren Kinder,

    Die Hymne ist ein getragenes, feierliches Stück, eine Mischung aus Klassik und Pop.

    Sie wird als Video präsentiert zu Bildern vergangener Pegida-Demos.

    Es ist ein reines Musikstück ohne gesungenen Text.

    Die Pegiden klatschen. Lutz Bachmann muss erst mal Luft holen, so gerührt ist er.

    Der Text komme noch, sagt er

    Die Hymne werde für alle Pegidas stehen und in jedem Land einen eigenen Text bekommen

    Er bittet um einen riesigen Applaus für den anonymen Komponisten.

    Tatjana Festerling tritt auf. Sichtbar emotional.

    Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag ruft sie

    Theaterplatz 1850 #DD1910 an den Absperrungen, Durchbruchsversuche, Angriffe auf Polizeibeamte und Pegidateilnehmer

    — Polizei Sachsen (@PolizeiSachsen) 19. Oktober 2015

    EPOCH TIMES

  59. #59 von quotenschreiber am 19/10/2015 - 20:07

    Ruptly ✔ @Ruptly
    URGENT: @Ruptly producer was attacked by several people during Pegida demonstration in Dresden, his camera broken.
    7:48 PM – 19 Oct 2015

  60. #60 von sohnes am 19/10/2015 - 20:19

    Stimmt, davor hat schon einer aus dem Off sinngemäß gesagt, dass hier das TV überträgt. Scheint also einen Vorlauf gehabt zu haben, die Kamerakaputtmachgeschichte.

  61. #61 von Heimchen am Herd am 19/10/2015 - 20:19

    +++ 20:11 Uhr Tatjana Festerling: „Der psychopolitische Wandel des Meinungsklimas ist nicht mehr zu stoppen.“ +++
    Tatjana Festerling tritt auf. Sichtbar emotional. „Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!“, ruft sie.

    Überall in Europa gehen Menschen gemeinsam auf die Straße gegen Politiker die ihnen Entscheidungen aufzwingen, so Festerling. Die mutigen Dresdener hätten gezeigt, dass sie eine Wende möglich sei. Der psychopolitische Wandel des Meinungsklimas sei nicht mehr zu stoppen.

    Was macht die Faszination von Pegida aus? Es ist das starke Gefühl von Zugehörigkeit, Selbstbestimmung und Freude. Die Spaziergänge seien feste Verabredungen und eine Fluchtmöglichkeit aus dem täglichen Wahnsinn. Bei Pegida könne man sich mal zwei Stunden der riesigen Irrenanstalt Deutschland entziehen. Das Gemeinschaftselebis bei Pegida sei das Gegenteil dessen was in Deutschland derzeit ablaufe – eine Spaltung der Gesellschaft.

    Offenheit, Vertrauen, Ehrlchkeit und Mut seien die Stärken der Pegiden vor und hinter dem Mikrophon, so Festerling.

    Sie kündigt Akif Pirincci an, den politisch unkorrekten türkisch-deutschen Bestseller-Autor.

    EPOCH TIMES

  62. #62 von Heimchen am Herd am 19/10/2015 - 20:22

    „Bei Pegida könne man sich mal zwei Stunden der riesigen Irrenanstalt Deutschland entziehen.“

    So ist es, liebe Tatjana!

  63. #63 von Heimchen am Herd am 19/10/2015 - 20:25

    Derzeit 12893 Zuschauer youtube. Akif spricht.

  64. #64 von sohnes am 19/10/2015 - 20:27

    Seltsamer Abgang von Akif

  65. #65 von quotenschreiber am 19/10/2015 - 20:30

    Akif ist aber auch kein Redner für Großveranstaltungen.

  66. #66 von Heimchen am Herd am 19/10/2015 - 20:31

    Akif reißt das Niveau deutlich runter, schaltet ihm das Mikro ab!

    Ich kann ihn nicht ab, tut mir leid!

  67. #67 von quotenschreiber am 19/10/2015 - 20:34

    TrendieDE – Trends ‏@TrendieDE 4 Min.Vor 4 Minuten
    „#Pegida“ is now trending at rank 1 in Germany

  68. #68 von quotenschreiber am 19/10/2015 - 20:37

  69. #69 von sohnes am 19/10/2015 - 20:37

    Kann es sein dass Tommy Robinson noch dran ist?

  70. #70 von quotenschreiber am 19/10/2015 - 20:40

  71. #71 von quotenschreiber am 19/10/2015 - 20:43

    Kann sein: Death or Glory ‏@EnglishMaker 1 Min.Vor 1 Minute Übersetzung anzeigen
    I’m waiting to hear Tommy Robinson speak live at the huge pegida rally in Dresden. Something new from him desperately needed. #edl #pegida

  72. #72 von Heimchen am Herd am 19/10/2015 - 20:44

    Derzeit 13206 Zuschauer. youtube

  73. #73 von quotenschreiber am 19/10/2015 - 20:47

    Aktionen
    Folge ich

    DPolG Berlin
    ‏@DPolGBerlin DPolG Berlin hat Polizei Sachsen retweetet
    Aktuell Gewalt gg Polizisten in #Dresden bei #Pegida-/Gegendemo. Wir fordern konsequentes Vorgehen gg Rechtsbrecher!

  74. #74 von sohnes am 19/10/2015 - 20:47

    Nur zu, den habe ich schon eine Weile nicht mehr gehört, seit er im Knast war.

  75. #75 von sohnes am 19/10/2015 - 20:52

    Und da ist er 🙂

  76. #76 von quotenschreiber am 19/10/2015 - 20:52

    Tasächlich Robonson ist da

  77. #77 von Heimchen am Herd am 19/10/2015 - 20:54

    +++ 20:25 Uhr Pirincci: Deutschen ist Fußball wichtiger als Meinungsfreiheit, sexuelle Freiheit und körperliche Unversehrtheit. +++
    Pirincci kündigt an, dass er entgegen der Ankündigung nicht aus seinem Buch vorlesen wird, sondern eine eigens für diesen Geburtstag geschriebene Rede halten werde.

    Der Begriff Umvolkung stammt von den Nationalsozialisten ab, klärt der Autor auf. Das Hauptmerkmal der Umvolkung sei ihre Künstlichkeit. Menschen, die ein gemeinsames Erbe, einen gemeinsamen Erinnerungsschatz oder eine Heimat hätten, würden an einen anderen Platz verfrachtet.

    Er vergleicht das Vorgehen der Bundesregierung mit dem der nationalsozialistischen Gauleiter. Sie lassen immer mehr die Maske fallen, so Pirincci.

    Pirinccis Text ist wie seine aus Büchern und Internet bekannten: Scharf formuliert, faktisch fundiert und streckenweis sehr, sehr vulgär. „Ein Vorgschmack auf die Rechtlosigkeit der Einheimischen“ und die islamische Vorzivilisationshölle“ gehört noch zu den netteren Formulierungen.

    Seine bitteren Formulierungen werden mit streckenweise schockiertem Gelächter aber auch Pfiffen und Beifall aufgenommen.

    Er wettert auf das Schärfste gegen den Islam und das deutsche Establishment.

    Deutschland werde derzeit von seinen künftigen Schlächtern durchflutet, aber trotzdem seien die meisten Leute immer noch sehr entspannt. Denen seien Details wie Meinungsfreiheit, sexuelle Freiheit und körperliche Unversehrtheit als Grundrechte vermutlich egal, solange von den Änderungen der Zukunft nicht die Fußballübertragungen berührt würden.

    Über Heiko Maas: „Justizminister kann man ihn ja nicht nennen, denn sonst hätte er die in Serie gegangen Rechtsbrüche der in die Irre gegangenen“ Regierung ahnen müssen.

    hier werbenRecommendations powered by plista
    Pirincci erzählt, dass es Familien im Dritten Reich geschafft hätten, die Ermordung ihrer Anghörigen durch Widerstand zu verhindern. Aktuell sieht er aber nicht die Chance, dass die Deutschen sich im großen Stil zusammentun und zum Beispiel gegen die Beschlagnahmung von Sozialwohnungen wehren.

    Hinter den Forderungen der „Invasoren“ werde in Zukunft immer die Drohung mit Gewalt durch Massen junger Männer stehen. „Sobald nur einer von ihnen von der Polizei erschossen wird, wird die Kacke am Dampfen sein“, prophezeit Pirincci.

    (Nun sind einige Gegendemonstranten so nahe an die Bühne gekommen, dass man ihre Sprechchöre laut hören kann. )

    Die Umvolkung des deutschen Staatsgebietes sei eine Fanatsie von „geisteskranken Linken, Grünen und Perversen“, schließt der Autor.

    EPOCH TIMES

  78. #78 von Heimchen am Herd am 19/10/2015 - 20:57

    Pegida eingekesselt.

    Und der Kameramann von Ruptly niedergeschlagen.

  79. #79 von sohnes am 19/10/2015 - 20:57

    Schön, dass er wieder gegen Judenhass und für Israel eintritt.

  80. #80 von Heimchen am Herd am 19/10/2015 - 20:59

    +++ 20:53 Uhr Horst: „Deutschland scheint sich erst jetzt befreien zu müssen aus dem Chaos das nach dem 2. Wetkrieg und dem Kalten Krieg kam.“ +++
    Der nächste Redner ist Horst. Horst zitiert aus der Johannes-Apokalypse und vergleicht das darin entworfene Bild des Todes mit der aktuellen Politik, die wir erleben und ihren Führern.

    Nie war eine junge Generation dümmer, so Horst. Nie war eine Arbeitergeneration unmotivierter und hoffnugsloser diesem Verschachern von Gesellschaft und Kultur ausgeliefert. Die Gesellschaft sei gelähmt.

    „Das ist Plünderung, der größte Raubzug der Geschichte!“ ruft Horst. Widerstand-Chöre aus der Menge sind zu hören.

    Merkels „Wir schaffen das“ sei der reinste Hohn. Der Büger werde jahrelang bluten, das aktuell Geschehende auszubaden.

    Horst sagt: „Es stellt sich heraus, dass Pegida punktgenau den Nerv dieses Volkes getroffen hat.“

    Hier solle offensichtlich ein Verbrechen an einer ganzen Nation vollzogen werden. Ob es volle Absicht, Unfähigkeit oder Größenwahn war, lasse er dahin gestellt, das werde die Geschichte zeigen.

    Über Deutschlands Politik schüttele die Welt den Kopf, sie fühle aber mit dem Volk mit. Es scheint so, als ob Deutschland sich erst jetzt befreien müsse aus dem Chaos das nach dem 2. Wetkrieg und dem Kalten Krieg kam. So Horst. Die Wiedervereinigung sei nicht am Volk am Arbeiter oder an der Gemeinscafht gescheitert. Die seien bereit die Lasten zu tragen. Deutschland sei an der Verblendung und Unfähigkeit seiner Politik gescheitert. Viele Vereinbarungen wurden in letzten 15 Jahren für nichtig erklärt. „Egal was CDU SPD Gr+ne und Linke sind sang und klanglos gescheitert“. So Horst.

    Die Elite zeige dass sie den Ämtern, die sie inne habe nicht gewachsen sei.

    Sie wird nicht von Nächstenliebe geleitet, sondern von Feigheit und Furcht. Dies sei eine blinde Abkehr von der eigenen Identität, wenn nicht gar Volksverrat.

    EPOCH TIMES

  81. #81 von quotenschreiber am 19/10/2015 - 21:00

    DeutschlandfunkVerifizierter Account ‏@DLF 1 Min.Vor 1 Minute
    Rund um den Theaterplatz sind Gegendemonstranten, mehrere Ausgänge sind gesperrt. Ende der #Pegida-Demo könnte schwierig werden #dd1910

  82. #82 von quotenschreiber am 19/10/2015 - 21:01

    Mit der Einkesselung will man natürlich Gewalt provozieren. War vor einem Jahr bei Hogesa auch so.

  83. #83 von Heimchen am Herd am 19/10/2015 - 21:02

    Pegida Bachman Statement -Mitgeschlagen?

  84. #84 von Heimchen am Herd am 19/10/2015 - 21:06

    Tschechien, Polen, Italien, die Niederlande, Deutschland, England und andere Europäer an einem Strang!

    So muss es sein! Gemeinsam sind wir stark!

  85. #86 von quotenschreiber am 19/10/2015 - 21:10

    Piratenpartei News ‏@Piraten_News 38 Sek.Vor 39 Sekunden
    40.000 Teilnehmer bei #Pegida Demo in #Dresden

    Na wenns sogar die Piratenpartei offiziell bestätigt!´

  86. #87 von quotenschreiber am 19/10/2015 - 21:11

    tomacell ‏@tomacell 3 Min.Vor 3 Minuten
    Ausschreitungen verursachen um #Pegida zu verbieten läuft
    #maas

    Hans Schmidt ‏@kreativesH 4 Min.Vor 4 Minuten
    Hans Schmidt hat Dresden Nazifrei retweetet
    #Polizei versucht #Barrikaden rund um den Theaterplatz zu räumen. #Pegida #Dresden

  87. #88 von Heimchen am Herd am 19/10/2015 - 21:12

    Ich dachteTommy Robinson hätte man gehirngewaschen?

    Wieso taucht er plötzlich aus der Versenkung??

  88. #89 von quotenschreiber am 19/10/2015 - 21:13

    DeutschlandfunkVerifizierter Account ‏@DLF 1 Min.Vor 1 Minute
    Hier, in einiger Entfernung von der #Pegida-Demo, stehen sich Antifa und Polizei gegenüber #dd1910

  89. #90 von quotenschreiber am 19/10/2015 - 21:15

    Antifa e.V. ‏@Antifa_eV 2 Min.Vor 2 Minuten
    @pilgrim_rosine Wir mussten heute auch eher überfahrene Aushilfskräfte engagieren. Da klappt nicht alles. #pegida

  90. #91 von sohnes am 19/10/2015 - 21:17

    @heimchen Nö der war nie in der Versenkung. Hatte gewissen Neonaziprobleme in der EDL und verließ sie deshalb. Aber ist immer noch der Gleiche.

  91. #92 von Heimchen am Herd am 19/10/2015 - 21:20

    #91 von sohnes

    „Aber ist immer noch der Gleiche.“

    Na, dann will ich das mal glauben!

  92. #93 von quotenschreiber am 19/10/2015 - 21:23

    So ….. heute waren wir aber fleißig 😉

  93. #94 von sohnes am 19/10/2015 - 21:23

    Bist auf Twitter? Folge @TRobinsonNewEra und schaue, was er so (und TeamTommy) schreibt.

  94. #95 von sohnes am 19/10/2015 - 21:24

    Ja, Feierabend.

  95. #96 von Heimchen am Herd am 19/10/2015 - 21:29

    Danke an die Dresdner und passt auf Euch auf!

    Es war eine super Veranstaltung!

    Wenn wir Euch nicht hätten, ich würde schon verzweifeln!

  96. #97 von Heimchen am Herd am 19/10/2015 - 21:41

    LIVE: PEGIDA 1st anniversary march to meet massive demo in Dresden

    Hört Euch bloß mal die verblendeten Faschisten an. Da schämt man sich ein Deutscher zu sein!

  97. #98 von Heimchen am Herd am 19/10/2015 - 21:46

    Ich bin mal gespannt, wie morgen die Schlagzeilen der Lügenmedien lauten!

    Lange wird es nicht mehr dauern, dann bricht das ganze Lügengebäude zusammen!

    Und mit ihnen unsere Volksverräter, die sich Politiker schimpfen!

  98. #99 von Heimchen am Herd am 19/10/2015 - 21:51

    Was die Sachsen heute wieder geleistet haben, ist unglaublich!

    Ich bin unheimlich stolz auf unsere Brüder und Schwestern aus dem Osten!

    Sie retten unseren Hintern! Man kann ihnen gar nicht genug danken!

  99. #100 von Heimchen am Herd am 19/10/2015 - 21:54

    +++ 21:00 Uhr Robbins: Europa steuert gerade entweder auf eine Scharia-Gesellschaft oder den totalen Marxismus zu. +++
    Tommy Robbins von der British Defence League ist der letzte Redner: Pegida werde eine Rolle bei der Rettung Europas spielen, sagt Robbins.

    Er erinnert an die Zerstörungen der zwei Weltkriege, die innerhalb Europas stattfanden und an die Kreuzzüge, welche sechs Jahrhunderte dauerten und nötig waren um muslimische Invasionen abzuhalten.

    hier werbenRecommendations powered by plista
    Nun sehe Europa sich wieder einer ähnlichen Bedrohung gegenüber. Er zählt die Ereignisse der Geschichte auf uns sagt: Wir sollten auf die Vergangenheit schauen und uns an die berühmten Schlachten erinnern in denen Europa gerettet wurde.

    Während der Kreuzzüge vereinten sich Menschen aus ganz Europa um die Bedrohung durch den Islam abzuwenden und den bedrängten und verfolgten Christen im Nahen Osten zu Hilfe zu kommen.

    Wir sind eine Bewegung. Jedes Land der Welt hat das Recht, sich selbst zu verteidigen, Israel eingeschlossen. Und natürlich auch jedes Land in Europa und auch Deutschland.

    Ich möchte Sie ermutigen, verweigert Euch diesem Spiel der Schande, weigert Euch, euch schuldig zu fühlen Deutschland ist nicht verpflichtet, die Flüchtlingskrise zu lösen.

    All Euer Fortschritt ist nun in Gefahr. Lasst Deutschland nicht zurück ins Chaos , in Gewalt und Zerstörung sinken.

    Aktuell werde behauptet, die Flüchtlingskrise sei ähnlich wie die nach dem 2. Weltkrieg.

    Aber wir werden oft zum Schweigen gebracht und Terrorismus und ideologische Gefahren des Islams dürften nicht genannt werden, außer wie hier bei Pegida.

    Er grüßt die Mitglieder der Deutschen Defence League. Solche Vereinigungen seien in ganz Europa notwendig, weil die Regierungen sich weigern, sich um die Sicherheit ihrer Völker zu kümmern. Wir müssen uns vereinen, und ein Programm entwickeln, welches die Interesse der Mehrheit in unseren Ländern vertritt.

    Länder, deren Grenzen man einfach überrennen könne, seien eigentlich keine Länder mehr. Laut Robbins steuert Europa gerade entweder auf eine Scharia-Gesellschaft oder den totalen Marxismus zu.

    Es sei nicht rassistisch, nationale Grenzen zum Schutz der Bürger zu kontrollieren.

    Robbins erklärt, dass der Islam von seinen Anhängern verlange, jeden Ort an den sie gelangen in eine Sharia-Gesellschaft zu verwandeln.

    Das würde steigenden Druck auf die Gesellschaft ausüben.

    Jeder, der das nicht verstehen will, ist blind, ein Lügner, oder wenn er es weiß ein Verräter. Er fordert zu folgendem auf: Jeder Pegida-Teilnehmer soll an das Ordnungsamt schreiben und den Rücktritt des Chefs fordern.

    EPOCH TIMES

  100. #101 von Heimchen am Herd am 19/10/2015 - 21:59

    +++ 21:15 Uhr Singen der Hymne – Eine Lichtkuppel über dem Platz +++
    Polizei versucht mit Wasserwerfern einen Weg durch die Gegendemonstration freizukämpfen um die Demonstrationsteilnehmer vom Platz lassen zu können. Bachmann bittet um Geduld.

    Die National-Hymne wird gesungen. Eine ergreifende Szene. Die Taschenlampen werden eingeschaltet und die Schwaden in der Luft zusammen mit dem Licht lassen eine leuchtende Kuppel über dem Platz entstehen.

    Bachmann bedankt sich noch einmal herzlich bei der Polizei. Wir warten bis wir vom Platz können. „Wir kommen wieder“: rufen die Teilnehmer der Pegida-Demo.

    Zwei Ausgänge werden angekündigt. Die Polizei wird Spaliere bilden und die Demonstranten begleiten.

    In symbolischer Weise geht eine Mondsichel (Das Symbol des Islam) hinter dem Zwinger unter.

    Lutz Bachmann verkündet, dass alle Ausgänge des Platzes bis auf einen blockiert worden seien von Gegendemonstranten. Die Polizei versuche sich gerade „durchzukämpfen“ Er nennt es ein Komplettversagen Versammlungsbehörde.

    „Wir sollen heute provoziert werden, dass wir versuchen auszubrechen“. So Bachmann. Für ihn sehe das ganz klar gesteuert aus.

    „Das Ding wird für das Ordnungsamt und die Versammlungsbehörde in Dresden ein Nachspiel haben“ kündigt Bachmann an.

    +++ 21:26 Uhr Ende der Veranstaltung +++
    Die Pegida-Demonstranten ziehen aus und es gibt Pfiffe der Gegen-Demo und laute “Wir sind das Volk”-Rufe der Pegida-Demonstranten als sie den Platz verlassen.

    EPOCH TIMES

  101. #102 von Heimchen am Herd am 19/10/2015 - 22:01

    „Pegida werde eine Rolle bei der Rettung Europas spielen, sagt Robbins.“

    Das sehe ich ganz genauso!

    Pegida ist der Strohhalm, an dem wir uns festhalten!

    Es lebe PEGIDA!!!

  102. #103 von Heimchen am Herd am 19/10/2015 - 22:06

    Und nicht nur Pegida wird eine Rolle bei der Rettung Europas spielen, sondern auch
    die Juden…da bin ich mir sicher!

    מנחם הרמןMenachem Herman -Knockin on Heaven’s Door צילום ווידאו יחיאל שדה 054-9091170

    Halleluja…

  103. #104 von marc am 19/10/2015 - 22:21

    Zu Thommy Robinson sollten sie sich dieses Video ansehen.
    Dutzende Polizisten um ihn und einen Freund rum,sie werden angegriffen-der Angreifer(ich vermute von Staat bezahlt)wird laufengelassen und die beiden verhaftet!

    und hier erzählt er an der Oxford Union wie über ih gelogen wurde

  104. #105 von Harald am 20/10/2015 - 08:23

    „Jahrestag von Pegida in Dresden: Böller, Brandreden, Hass“

    „Reaktionen auf Pegida-Jubiläum „Kampfbegriffe der NSDAP““

    „Staatsanwalt prüft Anzeige gegen Facebook wegen Volksverhetzung“

  105. #107 von Harald am 20/10/2015 - 09:00

    neues deutschland

    Pegida greift Polizei und Antifaschisten an

    neues deutschland

    – ‎vor 1 Stunde‎

    Nach einer hasserfüllten Rede des deutsch-türkischen Autors Akif Pirinçci beim rechten Pegida-Aufmarsch in Dresden ist Strafanzeige gestellt worden. Pirinçci hatte unter anderem gegen »Umvolkung« und die »Moslemmüllhalde« Deutschland gehetzt, auch …

    http://www.neues-deutschland.de/artikel/988467.pegida-greift-polizei-und-antifaschisten-an.html

  106. #108 von Heimchen am Herd am 20/10/2015 - 09:02

    Mit aktiviertem Adblocker können Sie BILD.de nicht mehr besuchen

    Sie sehen diese Seite, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben. Deaktivieren Sie diesen bitte für BILD.de, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

    BILD bietet Ihnen Nachrichten rund um die Uhr. Unsere 500 Reporter berichten für Sie aus aller Welt. Um das zu ermöglichen, sind wir auch auf Werbeeinnahmen angewiesen.
    Ihr Adblocker sperrt die Werbung auf BILD.de. Doch ohne Erlöse aus dem Verkauf von Werbeplätzen können wir die Arbeit unserer Journalisten nicht finanzieren.
    Ihr Team von BILD

    Hahaha…soweit kommt es noch, dass ich für dieses Revolverblatt meinen Adblocker
    deaktiviere! Ich hoffe dieses Drecksblatt verschwindet bald in der Versenkung!

  107. #109 von Heimchen am Herd am 20/10/2015 - 09:09

    Ich befürchte allerdings, dass es bald zu einer Zwangsabgabe für Printmedien kommen

    wird! Die müssen ihre Lügen ja irgendwie finanzieren, zur Not auch mit Zwangsabgabe!

  108. #110 von Krokodil am 20/10/2015 - 09:30

    Die Systempresse hat Schaum vor dem Maul.
    Egal wo man nachschaut, alle liegen mit einem ausgewachsenen
    Tobsuchtsanfall auf dem Boden, kreischend und strampelnd.
    Nur der Maas freut sich über seine Schlägerbanden
    (Leibstandarte Schwesig), noch.

    Und im Weißen Haus werden kleine Bombenbastler empfangen.

    Heute hat ausgesorgt wer mit Feldbetten und Wohncontainern
    dealt, meine Empfehlung für morgen lautet Knastaktien und ein
    großer Posten Zwangsjacken.

  109. #111 von Heimchen am Herd am 20/10/2015 - 09:32

    „Pegida“ verwendet Begriffe wie die Nationalsozialisten in der Weimarer Republik, so der Historiker Frei in den tagesthemen.

    Die Demonstranten seien keine besorgten Bürger, sondern Problembürger. Politik und Verfassungsschutz müssten handeln.

    http://www.tagesschau.de/inland/pegida-347.html

    Aha…das sind also „Problembürger“ , fehlt nur noch, das sie zum Abschuss freigegeben
    werden, wie damals der Problembär in Bayern!

  110. #112 von Harald am 20/10/2015 - 09:42

    Heimchen,
    für dich und deinen Adblocker:

    „Deutschland ist entsetzt: Ganz offen und mit vollem Namen wird in sozialen Netzwerken zu Gewalt aufgerufen und gehetzt – gegen Ausländer, Politiker, Journalisten, Künstler…

    Hemmungslos und ungestört, vor allem auf Facebook und Twitter. So viel offener Hass war nie in unserem Land! Und wer Hass sät, wird Gewalt ernten.

    Längst ist die Grenze überschritten von freier Meinungsäußerung oder Satire zum Aufruf zu schwersten Straftaten bis zum Mord.

    BILD reicht es jetzt: Wir stellen die Hetzer an den Pranger! Herr Staatsanwalt, übernehmen Sie!“

    Es folgt ein Schwanz von Abbildungen und Klarnamen wie oben.

    @

    Moin

    oder auf pfälzisch:

    Morsche 😉

  111. #113 von Heimchen am Herd am 20/10/2015 - 09:49

    #112 von Harald

    Harald, ich will gar nicht wissen, was dieses Drecksblatt schreibt!
    Soll es mit samt seinen 500 Lügenreportern zur Hölle fahren!

  112. #114 von Harald am 20/10/2015 - 09:55

    „Harald, ich will gar nicht wissen, was dieses Drecksblatt schreibt!
    Soll es mit samt seinen 500 Lügenreportern zur Hölle fahren!“

    „Die Evolution wird´s schon richten“ 😉

  113. #115 von Harald am 20/10/2015 - 10:33

    …übrigens,
    da fällt mir ein:

    Christi Lehre
    „An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen!“
    (nicht etwa an ihrem Aussehen)
    sowie Feindes- und Nächstenliebe
    gilt für alle,
    mit Ausnahme der (so plakatierten)
    „Nazi-Glatzköpfe“,
    so der Bürgerrechtler mit gesponsertem VW-Bus,
    „Mutti“,
    Bedford-Strohm mit adrettem Röckchen,.
    dem „Fünfender“ Reinhard Marx,
    Konsorten.

    Und Kai Diekmann ist kein kleines Arschloch,
    nee,
    das ist er nicht.

  114. #116 von Krokodil am 20/10/2015 - 11:12

    😀

  115. #117 von Heinz Ketchup am 20/10/2015 - 13:58

    Klein Heiko ist sehr beunruhigt und fordert wieder einmal – die Kommentare dazu hätten genauso gut hier bei QQ stehen können! 😉

    Maas fordert Zusammenstehen aller Demokraten

    „Bundesjustizminister Maas hat sich nach der „Pegida“-Kundgebung sehr beunruhigt gezeigt. Die Hemmschwelle bei den Worten sinke und oft folgten den Worten dann Taten. „Man kann das nicht akzeptieren“, sagte er im ARD-Morgenmagazin.“

    http://meta.tagesschau.de/id/104335/maas-fordert-zusammenstehen-aller-demokraten

  116. #118 von Harald am 20/10/2015 - 14:21

    “ … – die Kommentare dazu hätten genauso gut hier bei QQ stehen können! die Kommentare dazu hätten genauso gut hier bei QQ stehen können!“

    In der Tat.

    Die ersten:

    Kommentare

    Am 20. Oktober 2015 um 09:02 von Ostälbler
    Die Wut der Bürger

    Sehr geehrte Damen und Herren Volksvertreter,

    neben den vielen schlimmen Meldungen zu den Flüchtlingen und zur Flüchtlingspolitik hat eine andere Meldung meine Aufmerksamkeit erregt:

    viele Rentner müssen noch arbeiten und sich mit Minijobs über Wasser halten, weil ihre Durchschnittsrente nur knapp über der Armutsrente liegt!

    Ich frage mich wie kann dass in so einem reichen Land wie Deutschland sein? Und wie passt das mit den äußerst Großzügigen Leistungen für die hier ankommenden Flüchtlingen zusammen?
    Niemand darf und kann Ausschreitungen bei Flüchtlingsdemostrationen gutheißen. Aber das Bürger auf die Strasse gehen und Demonstrieren kann ich bei so einer verfehlten Politik schon verstehen.
    Man sollte die Bürger die ein Leben lang bis zur Rente gearbeitet haben und nun doch nur eine Rente erhalten die nur knapp über der Armutsgrenze liegt nicht als „Problembürger“ oder noch schlimmer als „Pack“ bezeichnen!

    Am 20. Oktober 2015 um 09:02 von Xandora
    Maas fordert Zusammenstehen aller Demokraten

    Ist es Demokratie, einfach so mal zu sagen „Wir schaffen das“, ohne zu wissen, ob man es wirklich schafft unter Berücksichtigung des enormen Risikos, und ohne diejenigen, die es letztlich betrifft zu fragen, ob sie eine solche Entwicklung überhaupt so wollen?

    Am 20. Oktober 2015 um 09:03 von Totengräber
    Die Demokraten standen

    Die Demokraten standen gestern zusammen. In Dresden. Auf dem Theaterplatz. Spazierengehen durften sie ja nicht. Die Undemokraten strömten wie in einer Kesselschlacht von allen Seiten auf sie zu.

    Am 20. Oktober 2015 um 09:06 von Brunswick
    Problembürger?

    Da ich mir Gedanken mache und nicht der uneingeschränkten Refugees Welcome-Fraktion angehöre, bin ich wohl jetzt auch ein „Problembürger“ :((
    Stigmatisiert man jetzt jeden, der nicht die Sichtweise der Kanzlerin oder des Herrn Maas teilt?

    Am 20. Oktober 2015 um 09:11 von Das weite Meer
    Der macht es sich leicht, der Maas. Zu leicht.

    Keiner in der Regierung nimmt die Sorgen der Bürger so ernst, dass mit gescheiten Taten etwas gegen den grenzenlosen Zuzug unternommen wird.

    Und wenn Bürger dagegen demonstrieren – werden sie von der Politik pauschal verurteilt.

    Wo lässt die Regierung den Bürgern noch ein Ventil, ihre Sorgen auszudrücken?

    Wenn diese Sorgen von der Regierung nicht ernst genommen werden können.

    Wenn die Presse alles schön zu schreiben versucht.

    Und man als Demonstrant auch zu den Bösen gehört.

    Hier tritt, bei Demonstranten wie Regierungspolitikern wieder ein urdeutsches Problem zum Vorschein:

    wir Deutsche können nicht Maß halten. Wir schaffen es nicht, den Mittelweg zu finden. Regierung und Demonstranten werden so immer extremer. Beide in ihren Aussagen über den jeweils anderen.

    Vielleicht sollten die Journalisten einmal darüber nachdenken.

    Am 20. Oktober 2015 um 09:22 von Citizen63
    Ist Herr Maas…

    … nicht dieser „Demokrat“, der gerade die engere Überwachung der Bürger mit durchgesetzt hat? Ob sich solch ein Mensch als „Vorbild“ dazu eignet, uns seine Sicht von „Demokratie“ als einzig politisch korrekte zu proklamieren, das zweifle ich entschieden an.

    Am 20. Oktober 2015 um 09:29 von MaWo
    Recht hat er

    Nur ist es gerade die reale Politik welche das Entstehen von „Pegida & CO“ forciert.
    Auch das (diese reale Politik) „kann man nicht akzeptieren“, nur wie soll dagegen vorgegangen werden?

    Am 20. Oktober 2015 um 09:32 von userxy
    Was will man sagen.

    Alles völlig falsch dargestellt. Es fängt bei den Teilnehmerzahlen an. Der Theaterplatz war voll, was dann wiederrum mindestens 34.000 sind. Schade das die Tageschau so darstellt. Man kann nur sagen, einfach mal teilnehmen, die Demo-Seite ist egal, und selbst danach Schlüsse ziehen.

    Am 20. Oktober 2015 um 09:34 von SanVito
    Maas fordert

    Wie besorgt Herr Maas auf einmal erscheint. Seine Einmischung in die Justiz mit anschließendem Rauswurf des Generalbundesanwalts Range – weil dieser sich das verbat – schon vergessen? Ich nicht.

    ***
    ________________________________

    Die ehemalige Präsidentin des Zentralrats der Juden in Deutschland, Charlotte Knobloch, fordert ein Verbot der Pegida-Demonstrationen in Deutschland. »Pegida ist eine offen rassistische, fremdenfeindliche und antisemitische Bewegung, die gestoppt werden muss«, sagte die Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern in einer Mitteilung vom Dienstag. Vor allem der Münchner Ableger sei inzwischen »offen rassistisch, fremdenfeindlich, antisemitisch«.

    Insbesondere mit Blick auf den 9. November, den Tag der Reichspogromnacht von 1938 also, warnt Knobloch vor einer Pegida-Demonstration. »Die Vorstellung, 77 Jahre später könnten wieder Nazis als Mob durch unsere Straßen ziehen, erfüllt mich mit blankem Entsetzen und Wut.« Die Stadt München sollte notfalls auch vor dem Bundesverfassungsgericht für ein entsprechendes Demonstrationsverbot eintreten.

    aus
    http://www.neues-deutschland.de/artikel/988467.knobloch-fordert-pegida-verbot.html

    *
    https://www.google.de/search?sourceid=navclient&aq=hts&oq=Knobloch+fordert+Pegida-Verbot&hl=de&ie=UTF-8&rlz=1T4GGNI_deDE650DE650&q=Knobloch+fordert+Pegida-Verbot&gs_l=hp….0.0.0.1122………..0.CB0cAwmbvLY

  117. #119 von Harald am 20/10/2015 - 14:28

    ” … – die Kommentare dazu hätten genauso gut hier bei QQ stehen können! die Kommentare dazu hätten genauso gut hier bei QQ stehen können!”

    Nein, das ist kein (e Darstellung eines) Laufband(es)
    ,

    elendiges copy and paste

  118. #120 von Heinz Ketchup am 20/10/2015 - 21:18

    In der Sendung ARD-Tagesthemen unseres Zwangs-Bezahlfernsehens von gestern Abend wurde über die Pegida-Veranstaltung gehetzt und auch über Problembürger gesprochen! 😯
    Sehr interessant!

    http://www.ardmediathek.de/tv/Tagesthemen/tagesthemen/Das-Erste/Video?documentId=31188840&bcastId=3914

  119. #121 von Heinz Ketchup am 20/10/2015 - 21:25

    Nachtrag zu #120 von Heinz Ketchup am 20/10/2015 – 21:18

    Der Kommentar nach dem Bericht ist aber auch nicht zu verachten! :mrgreen:

  1. Wieder da: Berufsverbot für Schriftsteller | quotenqueen
  2. Wieder da: Berufsverbot für Schriftsteller | volksbetrug.net
  3. Wieder da: Berufsverbot für Schriftsteller |