Sarrazin im Interview

Thilo Sarrazin löste 2010 mit seinem Buch eine große Integrationsdebatte aus. Wenn Deutschland sich damals schon abgeschafft hat – was tut es dann jetzt? Darüber spricht der Buch-Autor im Interview mit Zeit Online. Zum Interview

  1. #1 von Heimchen am Herd am 30/09/2015 - 20:16

    „Alles, was ich geschrieben habe, ist schlimmer geworden“

    Ist Thilo Sarazin ein Prophet??

    Es ist schon erschreckend, dass alles was er gesagt hat, eingetreten ist!
    Und ein großer Teil der Bevölkerung hatte ihn für einen Hetzer und Aufwiegler gehalten.
    Wie mögen sie wohl heute über ihn denken?

  2. #2 von sohnes am 30/09/2015 - 23:00

    Interessant, wie er wieder mit dem Journalisten umgeht. So kennt man ihn.
    Gut, ändert den Nuller an der Lage, aber ist nett zu lesen.

  3. #3 von sohnes am 30/09/2015 - 23:12

    „Wenn wir Millionen arbeitswillige Migranten reinholen, üben wir am unteren Ende des Arbeitsmarktes gewaltigen Druck aus.“
    Okay, da mache ich mir jetzt nicht grad Sorgen. Einerseits, weil es mich zumindest atm nicht betrifft, aber auch weil eben die überwiegend meisten Sozialfälle bleiben. Sagen einem verschiedene Statistiken zuverlässig und seit Jahren. Muss bestimmt was mit dem vielbeschworenen Hass im Internet zu tun haben.

  4. #4 von Anstand der Aufständischen am 01/10/2015 - 02:00

    @sohnes:

    Streichen Sie das putzige Attribut „arbeitswillig“ und die Zukunft steht klar vor ihrem geistigen Auge… Und in ein paar Monaten in Ihrer physischen Realität…