Linker Mob randaliert in Leipzig

Aus einem Polizeiforum:

Leipzigs ‪#‎Polizei‬ geht am Stock. Allein drei Legida-Demos in dieser Woche, am heutigen Samstag waren sieben (!!!) Demos angemeldet. Am Ende eskalierte nachmittags eine linke Gegendemo gegen einen Nazi-Aufzug in der Innenstadt völlig. Die teils vermummten Gewalttäter warfen Steine und Platten auf Polizisten. Auch das Präsidium der Polizei wurde angegriffen. Sechs Verletzte Beamte wurden bisher gemeldet. Es gab Festnahmen von Links- und Rechtsextremen Gesetzesbrechern.
Ein Leipziger Polizeigewerkschafter hatte in dieser Woche vor einem Burnout seiner Kollegen gewarnt: „Meine Kollegen können nicht mehr!“
Dagegen hatten sich Delegierte des VER.DI-Bundeskongresses in Leipzig an illegalen Sitzblockaden beteiligt. Den folgenden Polizeieinsatz hatte der VERDI-Kongress als illegitime Polizeigewalt verurteilt und zu „massenhaften Dienstaufsichtsbeschwerden“ gegen die Leipziger Polizei aufgerufen.

Bericht bei FOCUS

  1. #1 von Heimchen am Herd am 27/09/2015 - 18:43

    „Dagegen hatten sich Delegierte des VER.DI-Bundeskongresses in Leipzig an illegalen Sitzblockaden beteiligt. Den folgenden Polizeieinsatz hatte der VERDI-Kongress als illegitime Polizeigewalt verurteilt und zu “massenhaften Dienstaufsichtsbeschwerden” gegen die Leipziger Polizei aufgerufen.“

    Ich kann nur jedem raten, aus der Gewerkschaft auszutreten und ihnen damit das Wasser
    abzugraben!

    Wie heißt es doch so schön: „Ohne Moos nichts los“! 😉

  2. #2 von peter am 27/09/2015 - 19:14

    Verdi sollte sich mal lieber die Gesetze durchlesen,Störung einer genehmigten Demo, ist verboten(eigentlich wäre der Krach den die immer machen auch schon eine Straftat).

  1. Linker Mob randaliert in Leipzig | MURAT O.
  2. Spaziergänge in Sachsen | quotenqueen