FPÖ verdoppelt Wähler

Bei der Landtagswahl in Oberösterreich hat die FPÖ ihren Stimmanteil verdoppelt und wird mit großem Abstand vor der SPÖ (18%) zweitstärkste Partei mit 31%. Stärker ist nur noch die ÖVP, die trotz dem erdrutschartigen Verlust von 11%  noch 36% erhält. (Zahlen nach ersten Hochrechnungen). Die Wahlbeteiligung lag bei 82%.

So fing es an – Wahlkampfauftakt in Oberösterreich:

  1. #1 von glockzilla am 27/09/2015 - 17:59

    Die Landtagswahl in Wien verspricht da sehr interessant zu werden. 😀

  2. #2 von glockzilla am 27/09/2015 - 18:00

    Ich vergaß: Die ist nächste Woche.

  3. #3 von Heimchen am Herd am 27/09/2015 - 18:23

    „FPÖ verdoppelt Wähler“

    Das freut mich sehr!

    Langsam ist es auch dem Letzten zu „bunt“ was die Politiker treiben!

  4. #4 von Lomar am 27/09/2015 - 18:37

    Ich bin ja kein Österreichkenner, aber wenn ich mir die Daten so ansehe, wird es wohl dort in Oberösterreich eine große Koalition geben, also Schwarz-Rot. Damit verbliebe die FPÖ in der Opposition und wird wohl dort auch keine großen Probleme machen können, weil sie mit den Grünen nicht an einem Strang ziehen können. 31% sind eben zu wenig. Das sind immernoch 69%, die die Lage nicht peilen und so weiter wurschteln wollen.
    Ich lasse mich gern eines Besseren belehren.

  5. #5 von peter am 27/09/2015 - 18:43

    Und wieder einer:

    Layth Ayman Munshidi: gestern Killer-Terrorist heute „Flüchtling“ und „Schutzsuchender“ in Berlin

    http://www.sloboda.hr/layth-ayman-munshidi-se-volio-slikati-pored-ubijenih-civila-danas-je-izbjeglica-u-berlinu/

  6. #6 von peter am 27/09/2015 - 20:17

    Moslem Kurden vertreiben Jesidische Flüchtlinge!

    „Die Kurden haben ihre Verwandten und Stammesmitglieder in den Dörfern mobilisiert, welche dann das Lager umzingelten. Sie waren bewaffnet, gaben auch Schüsse über dem Lager ab und skandierten Rufe der DAESH-Terroristen [arabisches Akronym für IS; Anm. d. Red.]. Als sie uns laut zuriefen, sie würden mit uns dasselbe tun wie der IS, begannen die êzîdîschen Familien ihre Kinder und Töchter aus Angst zu verstecken“, schildert ein êzîdîscher Flüchtling das Geschehen.

    http://ezidipress.com/blog/wir-machen-dasselbe-mit-euch-wie-der-is-eziden-verlassen-fluechtlingslager-in-akre/

    Aber hier werden sie natürlich alle friedlich beisammen leben!

  7. #7 von glockzilla am 28/09/2015 - 09:06

    An #4:
    Tatsächlich wurde schwarz-rot rechnerisch funktionieren. Vieleicht kommt es auch so. Aber fur die ÖVP wäre es politischer Selbstmord.

  1. FPÖ verdoppelt Wähler | lotharhschulte