FPÖ stärkste Kraft

Würde jetzt ein neuer Nationalrat gewählt, dann käme die FPÖ überlegen auf den ersten Platz. Und könnte man den Bundeskanzler direkt wählen, dann würde Heinz-Christian Strache die meisten Stimmen auf sich vereinigen. Was allerdings nicht nur an Straches relativer Stärke, sondern vor allem am schwachen Profil der anderen Parteispitzen liegt. Die aktuelle Market-Umfrage aus der Vorwoche zeigt: In der Direktwahlfrage könnte Strache 25 Prozent der Wähler für sich gewinnen, ÖVP-Chef Reinhold Mitterlehner 22. Amtsinhaber Werner Faymann käme mit zwölf Prozent auf den schlechtesten Wert, der je für ihn ausgewiesen wurde; auch die acht Prozent von Grünen-Chefin Eva Glawischnig sind der tiefste Wert seit drei Jahren. Bericht bei Der Standard

  1. #1 von Heimchen am Herd am 22/09/2015 - 11:31

    „Würde jetzt ein neuer Nationalrat gewählt, dann käme die FPÖ überlegen auf den ersten Platz“

    Und dann würden auch keine „Flüchtlinge“ mehr zu uns weitergeleitet, oder??

  2. #2 von Heimchen am Herd am 22/09/2015 - 11:53

    Düsseldorf. Am Montagmorgen ist erneut ein Sonderzug mit Flüchtlingen aus Österreich am Düsseldorfer Fernbahnhof angekommen. Laut Stadt waren insgesamt 439 Flüchtlinge in dem Zug aus Salzburg, der gegen 9.45 Uhr Düsseldorf erreichte – darunter etwa 115 Kinder und Jugendliche. Sie wurden von rund 170 haupt- und ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern in Empfang genommen.

    Anschließend wurden sie mit Bussen zu ihren Unterkünften in Wesel, Monheim und Herne gebracht. 338 Personen setzten ihre Reise von Düsseldorf auf eigene Initiative in andere Städte fort.

    http://www.wz-newsline.de/lokales/duesseldorf/439-fluechtlinge-am-fernbahnhof-angekommen-1.2022747

    DAS wird es mit der FPÖ hoffentlich nicht mehr geben!

  3. #3 von quotenschreiber am 22/09/2015 - 12:06

    Letzte Nacht fast 600 in Köln angekommen und weiter verteilt.