Pegida ist heute Legida

Pegida findet heute um 19 Uhr in Leipzig statt. Dort heißt das ganze dann Legida und ist, was die Redebeiträge betrifft, nach bisheriger Erfahrung nicht so recht nach unserem Geschmack. Es wird aber ziemlich sicher eine Übertragung geben (Bitte in den Kommentaren posten – wir sind erst später online). Zum Volksbegehren zum Austritt Sachsens aus dem Zwangsgebührenfernsehen hat man jetzt die ersten 10.000 von erforderlichen 40.000 Unterschriften zusammen. Ob das der Grund ist, warum die Zwangsgebührenverteiler schon jammern, mit ihren 1,6 Milliarden jährlichen Einnahmen ihre Intendanten bald nicht mehr bezahlen zu können. Man bittet bescheiden um 99 Millionen zusätzlich – damit man ein gutes Fernsehprogramm machen kann. Was wollen die machen???

Spürnase zum Video: Heimchen am Herd, wie immer

  1. #1 von Heimchen am Herd am 31/08/2015 - 18:19

    „Gute Programme kosten Geld“

    Hahaha…selten so gelacht! Sie meinen wohl, Lügen kosten viel Geld!

  2. #2 von Heimchen am Herd am 31/08/2015 - 18:22

    Als Redner sind Markus Johnke, Michael Stürzenberger und PEGIDA-Chef Lutz Bachmann angekündigt.

    Angekündigt sind auch etwa 4.000 Gegendemonstranten.

    Donnerwetter, so viele Gegendemonstranten!

  3. #3 von Heimchen am Herd am 31/08/2015 - 19:01

    LIVE – 31.08.2015 – LEGIDA Abendspaziergang Leipzig

  4. #4 von Heimchen am Herd am 31/08/2015 - 19:04

    18:50 Uhr: Es ist heiß in Leipzig, sehr heiß. Der Richard-Wagner-Platz füllt sich derweil noch mit Pegida/Legida-Demonstranten.

    Wie immer wurde mit einem großen Polizeiaufgebot weiträumig abgesperrt. Circa 250 Gegendemonstranten sind in der Nähe zu hören und zu sehen und äußern lautstarken Protest mit Rufen und Trillerpfeifen.

    EPOCH TIMES

  5. #5 von Heimchen am Herd am 31/08/2015 - 19:14

    19:10 Uhr: Die Kundgebung hat noch nicht begonnen. Der Soundcheck läuft noch, die organisatorischen Belehrungen haben begonnen.

    EPOCH TIMES

  6. #6 von Heimchen am Herd am 31/08/2015 - 19:16

    Der Ton ist mal wieder unter aller Sau.

    Gut, dass man alles auf EPOCH TIMES nachlesen kann! 😉

  7. #7 von Harald am 31/08/2015 - 19:20

    Kommt nix,
    ((akkustische Pause),
    so wird anscheinend die Bandbreite heruntergefahren,
    kommt etwas,
    wird sie hochgefahren,
    so s c h e i n t es.

    Der Effekt:
    „Wow wow, (wau wau)“.

    Der Ton ist „himmlisch“,
    etwas für „Audio-Enthusiasten“.

    Man kann nicht alles haben.

  8. #8 von Harald am 31/08/2015 - 19:24

    …eher wie „Flanger“…
    ich habe es durch Abschneiden hoher Freuqnzen einigermaßen ausgeblendet.

    Nun aber weg von nebensächlichem Zeugs.

  9. #9 von quotenschreiber am 31/08/2015 - 19:24

    Danke für das Video, wir haben das oben reingestellt.

  10. #10 von Heimchen am Herd am 31/08/2015 - 19:28

    Als Redner werden heute unter anderem Michael Stürzenberger und Ferdinand Lekaboth erwartet. Lutz Bachmann musste kurzfristig absagen.

    19:20 Uhr: Markus Johnke hält die erste Rede. Er stellt kurz die Spendenaktion für die Ostukraine vor: Legida hat im Internet zu Sachspenden für die Bevölkerung im Kriegsgebiet im Donbass aufgerufen. Die Sachen werden privat im LKW von Leipzigern dorthin transportiert. Die Männer, die diese riskante Fahrt ausführen werden, könne er nicht auf der Bühne vorstellen oder ihre Namen nennen, da sie sonst als Nazis oder Menschenfeinde beschimpft würden, so Johnke.

    Er fordert die Demonstranten auf, NICHT vor Asylbewerberheimen zu demonstrieren, weil dies nur negative Wirkungen habe.

    EPOCH TIMES

  11. #11 von Heimchen am Herd am 31/08/2015 - 19:30

    Ich höre Michael Stürzenberger sehr gut, es spricht sehr laut. 😉

  12. #12 von Heimchen am Herd am 31/08/2015 - 19:33

    #8 von Harald

    „…eher wie “Flanger”…
    ich habe es durch Abschneiden hoher Freuqnzen einigermaßen ausgeblendet.“

    Ich bin technisch leider total unbegabt, bin eben eine Frau. 😉

  13. #13 von quotenschreiber am 31/08/2015 - 19:36

    Er spricht inzwischen wie seine Freundin.

  14. #14 von Heimchen am Herd am 31/08/2015 - 19:37

    19:25 Uhr: Michael Stürzenberger begrüßt die Demonstranten leicht ironisch als „Pack“ – revidiert das jedoch sofort und meint, dass er nur wache und kritische Menschen auf de Platz sehe, die „gesunde Patrioten“ seien.

    „Und wo sitzt das Pack, Freunde? Im Deutschen Bundestag!“

    (Volksverräter-Rufe…)

    Keiner der dort sitzenden 631 Vertreter „habe die Courage gegen diesen beschissenen linken Zeitgeist aufzustehen und zu sagen: Der Islam gehört nicht zu Deutschland“.

    EPOCH TIMES

  15. #15 von Heimchen am Herd am 31/08/2015 - 19:39

    #13 von quotenschreiber

    „Er spricht inzwischen wie seine Freundin.“

    Hahaha…stimmt! 🙂

  16. #16 von Heimchen am Herd am 31/08/2015 - 19:54

    Wollt Ihr das? Wollt Ihr das? Wollt Ihr das?

    SO NICHT!!

    Er spricht doch nicht mit Kindergartenkinder!

    Außerdem denke ich dabei immer an die MOAM-Werbung!

    DAS ist eine Hetzrede, darauf warten die MSM doch bloß!

    Mensch, ich hätte ihn für intelligenter gehalten!

  17. #17 von Heimchen am Herd am 31/08/2015 - 19:57

    19:40 Uhr: Stürzenberger Rede ist extrem scharf und unverblümt. Der hemmungslose Asylmissbrauch müsse sofort gestoppt werden: „Wir fordern nur das ein, was aktuell Gesetz ist.“ Dass in Ungarn die Züge mittlerweile nur noch durchgewunken werden, bezeichnet er als eine Völkerwanderung. Er wettert speziell gegen die Islamisierung, die er als eine große Gefahr sieht:

    „Moslems, die dieses Land besetzen und in einen islamischen Gottesstaat verwandeln wollen, sollen sofort wieder in ihre Herkunftsländer abgeschoben werden.“

    19:44 Uhr: Er erzählt von einem Gespräch mit einem christlichen Kurden aus dem Irak, der das Video zur Verfügung stellte, das die Krawalle von Suhl zeigt. Dort waren vor zwei Wochen islamische Asylbewerber randalierend durch die Stadt gezogen, nachdem ein Christ Seiten aus dem Koran gerissen hatte.

    EPOCH TIMES

  18. #18 von Heimchen am Herd am 31/08/2015 - 20:03

    19:54 Uhr: Gegen die Antifa: Seit 2011 habe das thüringische Ministerium für Bildung, Jugend und Sport insgesamt 46 Busreisen für die Antifa finanziert, ergab vor kurzem eine Anfrage.

    „Wer dafür Geld gibt, gehört aus dem Parlament geworfen“, so Stürzenberger.

    40 Polizeibusse habe er rund um den Platz gezählt. Nur wegen „diesen linken gewaltbereiten Chaoten“, geschehe diese Verschwendung von Steuergeldern.

    Die Antifa sei „die Straßenguerilla der Linken die in den Parlamenten hocken“.

    EPOCH TIMES

  19. #19 von Heimchen am Herd am 31/08/2015 - 20:09

    19:59 Uhr: Ferdinand Lekaboth aus Kamerun ist der nächste Redner. Seine Rede ist äußert leidenschaftlich.
    „Als ich geboren wurde, gab es eine Komplikation, ich habe nur wegen der deutschen Ärzte überlebt“, erzählt der Afrikaner. Seine Mutter habe ihm gesagt, dass er nur deshalb überlebt habe, weil er in Deutschland geboren wurde.

    Die Armut, Plünderungen und Kriege in Afrika gehen auf das Konto bestimmter Eliten, so Lekaboth. „Die Leute die Afrika plündern sind die gleichen, die Europa plündern, deshalb bin ich hier, um gegen sie zu kämpfen.“

    Afrika sei nicht arm, sondern überreich an Gold, Diamanten und anderen Bodenschätzen.Die Eliten müssten einfach nur Afrika in Ruhe lassen. Wenn die dortigen Regierungen eigenständig schalten und walten könnten ohne ständig von den Eliten erpresst zu werden, könnten sie die dortigen Länder in kürzester Zeit zum Wohlstand entwickeln, so der Sohn eines Bürgermeisters, Diplomaten und Generals.

    Weitere Zitate aus seiner Rede folgen!

    EPOCH TIMES

  20. #20 von Heimchen am Herd am 31/08/2015 - 20:14

    20:05 Uhr: Der Spaziergang ist eröffnet. Wegen einer Blockade durch Gegendemonstranten, die aufzulösen der Polizei nicht gelang, muss die Route etwas geändert werden.

    EPOCH TIMES

  21. #21 von Heimchen am Herd am 31/08/2015 - 20:39

    Antwerpens Bürgermeister fordert: Kein Geld für Flüchtlinge – Nur „Bett, Dusche und Brot“

    Im Zuge des steigenden Einwanderungsstroms an Flüchtlingen und Migranten aus dem Nahen Osten, und Nordafrika kritisierte der Bürgermeister von Antwerpen jetzt das Asylgesetz in Belgien.

    Der Chef der flämisch-nationalistischen Partei „Neue flämische Allianz“, Bart De Wever, findet, dass zu viele Steuergelder bei der Versorgung von Migranten aus Drittländern ausgegeben werden.

    Das Mitglied des flämischen Parlaments fordert, dass die Asylanten während der Prüfung ihrer Anträge durch die Migrationsbehörden des Königreichs nur mit dem Nötigsten versorgt werden.

    „Ich habe keinen ausführlichen Vorschlag, die Idee ist jedoch Folgendes: Den Flüchtlingen Bett, Dusche und Brot, aber kein Geld zur Verfügung zu stellen, weil dies eine massenhafte Attraktivität hervorruft“, zitiert Sputniknews den Politiker unter Berufung auf die belgische Zeitung „Le Soir“.

    Der Anzahl der Flüchtlinge, die nach Europa strömen, ist in diesem Jahr auf Rekordhöhe angestiegen. Über 340.000 Migranten sind im ersten Halbjahr bereits in die EU eingereist.

    http://www.epochtimes.de/welt/antwerpens-buergermeister-fordert-kein-geld-fuer-fluechtlinge-nur-bett-dusche-und-brot-krieg-a1265665.html

    Dieser Mann denkt vollkommen normal!

  22. #22 von Heimchen am Herd am 31/08/2015 - 20:51

    Flüchtlingszug in Bayern angekommen

    In Bayern ist am Montag ein Zug mit vermutlich rund 500 Flüchtlingen angekommen. Der Railjet 64 war hinter der Grenze zu Österreich zunächst außerplanmäßig in Rosenheim gestoppt worden und dann nach München weitergefahren. Wegen Überlastung konnte die Polizei in Rosenheim nur die Hälfte des Zuges überprüfen.

    Dabei wurden 190 „unerlaubt Eingereiste“ festgestellt, wie die Beamten mitteilten. Die in Rosenheim aus dem Zug gezogenen Flüchtlinge sollen nach der Registrierung ebenfalls nach München in ein Erstaufnahmelager weiterfahren. Nur kurze Zeit später kam ein EuroCity Zug aus Verona mit weiteren 20 Flüchtlingen in Rosenheim an.

    Weitere Züge werden am Abend erwartet. Ungarn hatte am Morgen die Blockade des Bahnhofs in Budapest aufgehoben. Hunderte überwiegend aus Syrien stammende Flüchtlinge hatten daraufhin die Züge in Richtung Wien, München und Berlin gestürmt.

    http://www.epochtimes.de/deutschland/fluechtlingszug-in-bayern-angekommen-a1265713.html

    OMG…wann hört der Wahnsinn endlich auf??

    Es kann mir niemand erzählen, dass die alle aus Syrien kommen, das halte ich für eine Lüge!

    Wenn dem so wäre, dann wäre Syrien bald menschenleer! Wer will uns hier für dumm
    verkaufen??

  23. #23 von Heimchen am Herd am 31/08/2015 - 21:14

    „Flüchtlinge“ in Budapest wollen nach Deutschland

    WAS rufen die?? Endstation??

  24. #24 von Heimchen am Herd am 31/08/2015 - 21:19

    21:15 Uhr: Es geht weiter. Der nächste Redner ist ein Sachse namens Georg, der heftigst sächselt und deshalb schwer zu verstehen ist. Seine Rede ist recht kurz: Er zitiert den Satz aus dem Grundgesetz: Die Würde des Menschen ist unantastbar.

    Merkel, Maas und Gauck hätten mit der massenhaften Diffamierung Andersdenkender, speziell deutscher Patrioten ihre Menschenwürde bereits abgegeben, so Georg. Ihre Politik sei eine Bedrohung für unseren Rechtstaat.

    EPOCH TIMES

  25. #25 von Heimchen am Herd am 31/08/2015 - 21:22

    21:18 Uhr: Das war´s! Die Kundgebung geht bereits zuende. Die Pegida/Legida-Demo singt die Nationalhymne unter Pfiffen und „Haut ab!“-Rufen der Gegendemo.

    +++ Ende des Live-Tickers! +++

    EPOCH TIMES

  26. #26 von Heimchen am Herd am 31/08/2015 - 21:25

    So…ich sage vielen Dank an Epoch Times und an die Pegida/Legida- Demontranten!

    Ich habe Durst, habe vor lauter kommentieren vergessen zu trinken.

    Prost! 😉

  27. #27 von quotenschreiber am 31/08/2015 - 21:47

    Prost!

  28. #28 von marc am 31/08/2015 - 23:36

    @h herd

    Nur zur Info-die NVA ist keine Nationalistische Partei sodern eine Separatistische.

    Im Europäischen Parlament gehörte sie von 2009 bis Juni 2014 der Fraktion Grüne/EFA an.Hätten die Grünen jemals NAtioanlisten aufgenommen?Natürlich nicht.
    Aber so sind sie unsere Journalisten-alles Experten!

  29. #29 von Heimchen am Herd am 01/09/2015 - 11:03

    Demo Duisburg 31.08.2015 Pegida NRW 28 – Tatjana Festerling

  30. #30 von Heimchen am Herd am 01/09/2015 - 11:38

    Vielen Dank an Pegida NRW Duisburg!

    Ja, im wilden Westen ist es viel gefährlicher auf die Straße zu gehen und seine Meinung
    zu äußern. Darum meinen allergrößten Respekt für diese mutigen Leute!

    Und Tatjana hat wieder eine klasse Rede gehalten, danke!