Berlin: Schutzhaft für Babys

Grüne Spinner untergruben jahrelang die Abwehrfähigkeit der Menschen. Impfungen wurden als gefährliche Geldmacherei der Pharmaindustrie verteufelt. In die so geschwächte Gesellschaft schleppten Migranten die gefährlichen Viren ein, die schnell auf die schutzlosen Einheimischen übergriffen. Jetzt raten Kinderärzte, mit Säuglingen nicht mehr in die Öffentlichkeit zu gehen, weil es draußen zu gefährlich geworden ist. Bis zu 30 neue Fälle werden täglich registriert. Die jüngste Geschichte der Masernepidemie in Berlin klingt wie eine Metapher zur Islamisierung des Abendlandes.

  1. #1 von Heimchen am Herd am 28/02/2015 - 10:08

    OT

    BremenPolizei warnt vor Gefahr durch Islamisten

    Die Polizei in Bremen warnt vor einer Gefahr durch Aktivitäten gewaltbereiter Islamisten in der Stadt. Hinweise darauf gebe es vonseiten einer Bundesbehörde. Jetzt werden „Schutzmaßnahmen im öffentlichen Raum“ ergriffen.
    Das teilte die Polizei am Samstagmorgen mit.

    Zur Abwehr dieser Gefahr gehörten unter anderem „Schutzmaßnahmen im öffentlichen Raum“. Die Polizei reagiere auf die Gefährdungslage mit jeweils abgestimmten und angepassten Sicherheitsmaßnahmen, hieß es weiter. Weitere Einzelheiten nannte die Behörde zunächst nicht.
    Zuletzt hatte eine Terrorwarnung zur kurzfristigen Absage des Karnevalsumzugs in Braunschweig geführt.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/bremen-polizei-warnt-vor-gefahr-durch-islamisten_id_4509082.html

    Ist das die neue Normalität??

  2. #2 von Heimchen am Herd am 28/02/2015 - 10:28

    “. Laut Asylverfahrensgesetz müssen Flüchtlinge bei der Aufnahme eine ärztliche Untersuchung auf übertragbare Krankheiten plus Lungenröntgen „dulden“. Bayern schreibt dafür drei Tage Frist vor. In Berlin, wo die Zahl der monatlichen Asylanträge innerhalb eines Jahres von 630 auf 1540 emporgeschnellt ist, dauert es nach FOCUS-Informationen länger. Durch ungetestete Asylbewerber könnte auch Tuberkulose ins Land kommen.“

    Man kann ja schon froh sein, dass nicht noch schlimmere Krankheiten als Masern eingeschleppt
    werden. Ich denke da an Aids…Pest…Cholera…Ebola…und wie diese Seuchen alle heißen!

    Von den Kosten, die die Impfungen verursachen ganz zu schweigen. Wann bricht unser
    Gesundheitssystem zusammen?

  3. #3 von Heimchen am Herd am 28/02/2015 - 11:18

    Während der Präsident der deutschen Bundesärztekammer, Frank Ulrich Montgomery,
    FÜR eine Impfpflicht ist, (ich auch!), meinen die beiden Pfeifen…

    Hermann Gröhe Bundesgesundheitsminister (CDU) und
    Heiko Maas Bundesjustizminister und (Moslemkriecher) (SPD)

    Eine Pflicht könne nur das letzte Mittel sein. Das war klar, denn Moslems halten von
    Pflichten aller Art überhaupt nichts. Moslems können nur fordern!

    Dabei sind es gerade die Moslems, die die ganzen Krankheiten bei uns einschleppen!
    Und die gefährlichste Krankheit die sie mitbringen, ist der Islam!!!

    Wir Einheimischen werden permanent durch Überflutung mit „Flüchtlingen“ großen
    Gefahren für Leib und Leben ausgesetzt, doch das interessiert unsere weltoffenen

    und toleranzbesoffenen Politiker nicht im Geringsten!

    Wer für alles offen ist…der ist nicht ganz dicht!!!

  4. #4 von Rainer Ebeling am 28/02/2015 - 11:21

    „Die jüngste Geschichte der Masernepidemie in Berlin klingt wie eine Metapher zur Islamisierung des Abendlandes.“
    Dann muss es also politisch korrekt heißen: ‚Die jüngste Geschichte der ANGEBLICHEN Masernepidemie…‘

  5. #5 von Harald am 28/02/2015 - 11:31

    Man könnte doch impfen,
    wie man Gänse mästet,
    oder so…

    Hals hochgestreckt,
    Sonde rein
    …oohstännich!…

    Korinthenkacker (Schluck- und andere Impfungen) mögen´s steckenlassen)
    …ein Kurzbesuch der Paul-Ehrlich-Institut-Webseite (Masern, Impfstoffe)
    führt nach kurzer Zeit,
    ja,…
    …wohin?

    „Teva Pharmaceutical Industries

    ratiopharm
    Ivax
    Barr Pharmaceuticals
    Teva
    AWD
    Gry
    CT
    AbZ

    Sanofi Pasteur MSD
    Sanofi-Synthélabo
    Aventis…

    …nee, ich lass´ es sein…

    …e Tässl Kaffee ist mir wichtiger,
    …awwer oohstännich!…

  6. #6 von Harald am 28/02/2015 - 11:33

    …Merck,…
    …die amerikanischen,….

    …ich schrieb doch
    „…nee, ich lass´es sein….“

  7. #7 von mike hammer am 28/02/2015 - 12:13

    eltrn die ihre kinder nicht gegen die standard krankheiten
    impfen lassen gehören die kids weggenommen!

    und ja medikamente werden von der pharma industrie gemacht, autos von der automobilindustrie, textilien von der textilindustrie, pornos von der pornoindustrie……….
    und die verdienen geld, bei mir gibts
    das bier auch nicht für
    umsonst!

    #quotenschreiber

    was sagst du zum
    neulichen opfer putins blutgier?
    Boris Nemtzov der familienname des neuen opfers
    der tunte aus dem kremel, bedeutet
    übrigens DEUTSCHER!

  8. #8 von Heimchen am Herd am 28/02/2015 - 12:29

    OT

    LIVE: PEGIDA take to the streets of Newcastle in first-ever UK rally

    German-born PEGIDA (Patriotic Europeans against the Islamisation of the West) is due to rally in Newcastle on February 28 in the group’s first-ever rally in the UK.

  9. #9 von mike hammer am 28/02/2015 - 12:35

    Nemtzov kitisierte putin in den letzten tagen scharf, kündigte enthüllungen
    über putins eroberungskrieg in der uraine an und rief zu einer großdemo
    am 1 märtz auf, man rechnete mit 100.000 demonstranten.
    die brücke, auf der das attentaat passierte über der
    die Moskau (fluß) liegt nah am Kremel und
    der Bsiliuskathedrale, das ist der am
    schärfsten überwachte raum im
    russischen imperium, wie konnten dort mörder 7 mal auf den ex-vizeministerpresidenten
    russlands schießen und mit einem auto entkommen, da stehen x posten,
    mit kalaschnikovs bewaffnet. das ist eine botschaft an das volk.

    am 10. februar hatte Nemzow in einem interview gesagt, er habe nicht so große angst wie seine mutter, dass ihn putin umbringen lasse. „Wenn ich sehr große Angst davor hätte, würde ich keine politische Partei führen, würde ich nicht das tun, was ich tue.“

    die mutter hat halt erfahrung mit KGB Schweinen und eines davon ist PUTIN.

  10. #10 von stm am 28/02/2015 - 12:48

    eltrn die ihre kinder nicht gegen die standard krankheiten
    impfen lassen gehören die kids weggenommen!

    Ja, und die Vorhaut gehört ab! Ich würde mich gerne gegen Dummheit impfen lassen. Wer kann das machen?

  11. #11 von Heimchen am Herd am 28/02/2015 - 12:49

    #8 von Heimchen am Herd am 28/02/2015 – 12:29
    OT

    LIVE: PEGIDA take to the streets of Newcastle in first-ever UK rally

    Da geht es aber zur Sache!!

    Toll…viele FAHNEN…auch Israelfahnen….und bunte Fahnen…der Schwulen und Lesben!

  12. #12 von mike hammer am 28/02/2015 - 12:52

    #10 von stm
    ich würde eine .45 pille vorschlagen, in den torax,
    aber bei deinem kopfimitat brings nichts.

  13. #13 von Harald am 28/02/2015 - 12:54

    #7 von mike hammer am 28/02/2015 – 12:13

    „eltrn die ihre kinder nicht gegen die standard krankheiten
    impfen lassen gehören die kids weggenommen!“

    Eltern,
    Mütter,
    vielleicht auch Väter, …Elend!…
    sollten entscheiden,
    haben zu entscheiden,
    was mit ihrem Kind,
    iwas mit hren Kindern geschieht.

    …Vogelgrippe,
    Schweinegrippe,…
    Zecken,…

    …ich wäre dafür,
    dass die größten Schreihälse täuschungsausgeschlossen
    mit gutem Beispiel vorangehen.

    …im Übrigen…

    …das breitgefächterte Humanvieh soll konsumieren,
    meinetwegen auch mittels Gammelfleisch,
    wenn´s dem Reibach dient,
    …und Impfung sollte zur Pflicht werden,
    wenn´s dem Reibach dient,
    da haben Mütter nichts mitzureden.

    …und noch etwas:

    Mütter sind der ideale Adressat,
    wenn es um ihr Ein und Alles,
    wenn es um das Geschäft mit der Angst geht.

    Hoch das Bein!,

  14. #14 von stm am 28/02/2015 - 12:58

    Warum so zögerlich? Für das kopfimitat wäre die .50 doch viel besser. ;-)

  15. #15 von Harald am 28/02/2015 - 13:03

    Mütter (aus dem Bereich des Humanviehs)
    können das doch gar nicht entscheiden,
    dazu fehlt ihnen die nötige Weitsicht,
    nicht?

    Fragt man etwa eine Gans,
    die man zwangsmästet?

    Was die xy-Grippen betrifft:

    Das durch Steuern finanzierte Zeugs hat man (zum allergrößten Teil) weggeschüttet,
    das ist nicht weiter tragisch,
    es war ja bezahlt.

  16. #16 von stm am 28/02/2015 - 13:11

    #13 von Harald am 28/02/2015 – 12:54

    Und damit wir nicht die Krätze bekommen, waschen wir uns in Zukunft mit Petroleum.

  17. #17 von Harald am 28/02/2015 - 13:15

    Interessant und
    vielleicht,
    eventuell
    aufschlussreich in diesem Zusammenhang wären/sind die Geldflüsse für die
    (von mir unterstellte,…Elend!…)
    Medienkampagne,
    eine verifizierbare/falsifizierbare Satistik,
    ein Vergleich mit anderen Ländern.

  18. #18 von Heimchen am Herd am 28/02/2015 - 13:15

    Wir haben unsere Söhne als sie klein waren, gegen Masern, Mumps und Röteln
    impfen lassen und das war auch gut so!

    Jeder, der seine Kinder liebt und Verantwortung für sie übernimmt, sollte ihnen den größtmöglichen
    Schutz vor gefährlichen Krankheiten zugute kommen lassen!

    Eltern, die ihre Kinder nicht impfen lassen, handeln verantwortungslos!

  19. #19 von Harald am 28/02/2015 - 13:19

    #18 von Heimchen am Herd am 28/02/2015 – 13:15

    Wer wurde nicht geimpft?
    Ein Ritz in den Oberarm,
    knapp unterhalb des Schultergelenkes…

    Die Sache ist nicht ganz so…
    …“eindimensional“…

  20. #20 von mike hammer am 28/02/2015 - 13:27

    #13 von Harald

    hast du erfahrung mit kinderlähmung, tetanus usw?
    ich habe leider solches gesehen, es gibt standard impfungen auf die man
    nicht verzichten darf, das ist kein thema für deine xyz industrie-recourcen
    globalkrimskrams kritik. da bekommen leute heute
    kinderlähmung, heute, weil debile
    eltern irgend einem
    hokuspokus anhängen, ich habe so einen cousin (2.grades) und eine tochter einer
    cousine, denen wurde auch von schrottköpfen verzapft das
    die impfung….pfujbääh…… und heute sind sie
    behindert die kinder, besser man hätte
    sie ihnen weg genommen, sie
    würden nicht mit 40
    in die hose scheissen und könneten selbst essen, würden normal leben,
    gesund und munter, meine tante hat sich vor lauter vorwürfen
    umgebracht und die cousine, die ist auch ziemlich fertig,
    aber ihr kind fährt ja nur rollstuhl……. ich würde
    den „beratern“ mit freude eigenhändig
    die zunge aus der fresse reißen
    wenn es den kindern was brächte, bringt aber nix, garnichts bringt was
    und was glaubst du wie selbstsicher meine cousine
    nun ist oder ihr ex-mann, dessen bruder
    ein großer homeopathie idiot
    ihnen von der impfung
    abriet?

    impfung rettet täglich tausende und ich bin lieber ein geretteter und wenn
    der IG-Farben nachfolger die impfstoffeliefert, seih es drum.

  21. #21 von mike hammer am 28/02/2015 - 13:35

    # stm, oder wie
    du dich jetzt grade nennst.
    dein kopfimitat mit einer .50er?
    verschwendung! die kosten richtig geld,
    da gibts ne ganze piza für, wer investiert schon so viel in
    den pomadierten müllsack, auf deinem hals?

  22. #22 von Harald am 28/02/2015 - 13:40

    #20 von mike hammer am 28/02/2015 – 13:27

    …ich sag´s ja,…
    …schreibe es ja,…
    …schrieb es

    „Die Sache ist nicht ganz so…
    …”eindimensional”…“

    …aaaber:
    …“et respice finem!“…

    Wer sollte die Entscheidungsfreiheit über den Nachwuchs haben?

    (…von Angehörigen (der breiten Masse) des Humanviehs, der Trottel einmal abgesehen)

    Ironie aus

  23. #23 von Heimchen am Herd am 28/02/2015 - 13:42

    #19 von Harald

    Wir können uns doch glücklich schätzen, dass wir in einem aufgeklärten Land leben, in dem es
    die beste Medizin und den besten Schutz gegen Krankheiten aller Art gibt.

    Auch und gerade durch die Forschung der Pharmaindustrie. Über die Preise der Medikamente
    kann man streiten, aber Forschung kostet nun einmal viel Geld.

    Wir werden immer älter, warum ist das wohl so? Genau, beste medizinische Versorgung,
    ob es immer so erstrebenswert ist, 100 Jahre alt zu werden, (wenn gesund ja), ist ein anderes
    Thema!

  24. #24 von Harald am 28/02/2015 - 13:44

    #21 von mike hammer am 28/02/2015 – 13:35 😉

    und @ stm 😉

    …o.k.,
    ich interpretiere es als Gefrotzel…

    …Elend!…

  25. #25 von Harald am 28/02/2015 - 13:49

    #23 von Heimchen am Herd am 28/02/2015 – 13:42

    Gäbe es das Gewinndenken nicht,
    wäre das Wohl des Menschen die Maxime,
    wäre vielleicht, eventuell vieles besser als wie eben.

    Unnötige Operationen gäbe es nicht,
    Herzklappen en gros, (ein Beispiel von tausenden)
    das gibt Pulver,
    Kliniken, die Gewinn machen müssen,
    die Reimport-Kasper (Pharma) gäbe es allerdings auch nicht ,
    es gäbe so vieles nicht.

  26. #26 von stm am 28/02/2015 - 13:52

    Wir können uns doch glücklich schätzen, dass wir in einem aufgeklärten Land leben, in dem es die beste Medizin und den besten Schutz gegen Krankheiten aller Art gibt.

    Grundsätzlich schon, aber was ist mit den Krankheiten, gegen die es keinen „Schutz“ gibt? AIDS, EBOLA usw… Oder anders gefragt: Ist her jemand nicht gegen Hepatitis A und B geimpft? Und ist der dann „schuld“, wenn ich mich damit infiziere? Ich denke bei den Masern (ich bin dagegen geimpft) liegt es nicht an verantwortungslosen Eltern, sondern eher daran, daß die Impfung von den Medizinern nicht mehr als besonders dringlich angesehen wurde, da die Krankheit hier im Prinzip als ausgerottet galt. Nun wurde sie von irgendwelchen Hergelaufenen wieder eingeschleppt. Liegt das nun an den Ärzten und (oder) den Eltern?

  27. #27 von stm am 28/02/2015 - 13:55

    verschwendung! die kosten richtig geld,

    Meine Güte, daß Du so knauserig bist, enttäuscht mich jetzt aber wirklich.

  28. #28 von Heimchen am Herd am 28/02/2015 - 14:00

    #25 von Harald

    Harald…wir sind jetzt aber bei den Kinderkrankheiten und da ist es äußerst fahrlässig von
    den Eltern, ihren Kinder den nötigen und sehr guten Schutz zu verweigern!

    In der dritten Welt, sterben die Kinder an ganz normalem Durchfall, weil es keine Medizin
    dafür bei ihnen gibt! (Ich weiß, Überbevölkerung und so) Aber kein Kind ist illegal und JEDES
    Kind hat ein Recht auf Leben, auch in der dritten Welt!

    Ob man aber einem 95 jährigen Patienten noch eine neue Herzklappe einsetzen soll,
    halte ich für falsch!

  29. #29 von Harald am 28/02/2015 - 14:11

    #28 von Heimchen am Herd am 28/02/2015 – 14:00

    „Harald…wir sind jetzt aber bei den Kinderkrankheiten und da ist es äußerst fahrlässig von
    den Eltern, ihren Kinder den nötigen und sehr guten Schutz zu verweigern!“

    Ich denke,
    (siehe „Mutter, „Adressat der Angst“)
    kaum (kaum!) jemand verweigert Derartiges.

    Daraus darf man jedoch nicht (eindimensional) rückschließen,
    es gehe um Reibach und nichts anderes.

    Ich bin für ein paar Stunden bis zum sehr späten Nachmittag bzw. zum Abend weg.

  30. #30 von Heimchen am Herd am 28/02/2015 - 14:15

    #26 von stm

    Schuld an den wieder aufgetauchten, fast schon vergessenen Krankheiten, sind natürlich
    die „neuen Deutschen“ wir „alten Deutschen“ sind größtenteils alle dagegen geimpft worden.
    Und das war und ist auch gut so!

    „Nun wurde sie von irgendwelchen Hergelaufenen wieder eingeschleppt. Liegt das nun an den Ärzten und (oder) den Eltern?“

    NEIN! Es liegt an unseren verantwortungslosen Politikern, die vor lauter Toleranz und
    Weltoffenheit…so besoffen sind…dass sie die ganzen „Nebenwirkungen“ nicht sehen!

    SIE haben uns die reale Gefahr ( in jeder Hinsicht) ins Land geholt, also sind SIE auch
    dafür verantwortlich, dass sich diese Krankheiten bei uns verbreiten!

  31. #31 von stm am 28/02/2015 - 14:21

    #30 von Heimchen am Herd am 28/02/2015 – 14:15

    Also wälzen die Politiker die „Schuld“ auf die Eltern ab, die ihre Kinder nicht impfen lassen haben, weil die Mediziner diese Impfung als nicht mehr unbedingt nötig eingestuft haben, da die Krankheit hier nicht mehr aufgetreten ist.

  32. #32 von Heimchen am Herd am 28/02/2015 - 14:32

    #31 von stm

    Mein lieber stm…. den einheimischen Eltern trifft überhaupt keine Schuld, denn die waren
    größtenteils alle verantwortungsvoll und haben ihre Kinder impfen lassen.
    Wer seine Kinder hat nicht impfen lassen, waren die Migranten und das ist nicht erst seit
    heute so, dass war schon vor mehr als zwanzig Jahren so. Nur fiel das nicht so auf, weil
    sie noch nicht so zahlreich bei uns vertreten waren.

    Heute aber, wo die „Flüchtlinge“ im Stundentakt bei uns eintreffen, treffen auch die Krankheiten
    vermehrt auf, die als besiegt galten.

    Das Unverschämte an der ganzen Sache ist, dass man so tut, als wisse man nicht, WER
    seine Kinder nicht impfen lässt, weil man die Moslems auf gar keinen Fall beleidigen möchte,
    DAS ist der eigentliche Skandal!

  33. #33 von mike hammer am 28/02/2015 - 15:10

    wie schwer ist es doch die freiheit zu erringen

    und wie billig vrkaufen die freien die freiheit anderer,
    verständniss für ihre unterdrücker vorbringend.

  34. #34 von mike hammer am 28/02/2015 - 15:11

  35. #35 von mike hammer am 28/02/2015 - 15:15

    putin singt wenigstenns nicht allah hu akbar und köpft die leute nicht.

  36. #36 von stm am 28/02/2015 - 15:59

    #32 von Heimchen am Herd am 28/02/2015 – 14:32

    Allah hat Angst, daß die Mohammel schlau werden, falls doch gleich gegen Dummheit mit geimpft wird…

  37. #37 von Kettenraucher am 28/02/2015 - 16:16

    #32 von Heimchen am Herd

    Bingo, Du nimmst mir Die Worte von der Tastatur.
    Jedenfalls wird jedes Lebensmittel besser auf Schadstoffe kontrolliert
    als die „Flüchtlinge“ .

    Mal sehen wann offiziell die ersten Cholera oder Pockenfälle auftauchen!

  38. #38 von Heimchen am Herd am 28/02/2015 - 16:17

    #36 von stm

    Gibt es eigentlich auch eine Impfung gegen die Putinphobie?? 😉

    Von der Gorbimanie zur Putinphobie – Krone-Schmalz

  39. #39 von Heimchen am Herd am 28/02/2015 - 16:21

    #37 von Kettenraucher

    Die „Flüchtlinge“ dürfen nicht angetastet werden, sie sind heilige Kühe! 😉

  40. #40 von Kettenraucher am 28/02/2015 - 16:33

    Nein ,sondern verkappte „Biowaffen“.
    Ebola läst grüßen….
    Der IS ist sich für nix zu schade!

  41. #41 von Kettenraucher am 28/02/2015 - 16:35

    „“Impfung gegen die Putinphobie““
    Grinz. 🙂

    Nee, aber die Pille danach, vieleicht?

  42. #42 von Heimchen am Herd am 28/02/2015 - 16:46

    #41 von Kettenraucher

    Ich meine ja nur, weil, wir haben hier einen Kommentatoren, der offensichtlich an der

    Putinphobie leidet und der möchte, dass wir uns auch infizieren.

    Bei mir hat er damit aber keine Chance auf Erfolg! 😉

  43. #43 von Heimchen am Herd am 28/02/2015 - 17:03

    #1 von Heimchen am Herd am 28/02/2015 – 10:08
    OT

    BremenPolizei warnt vor Gefahr durch Islamisten

    Bremen ist BUNT!!! :mrgreen:

  44. #44 von Heimchen am Herd am 28/02/2015 - 17:09

    30 tickende Zeitbomben in Bremen..oh wie schöööön….

    Die Islamisten haben aber nichts mit dem Islam zu tun, ehrlich!!!

  45. #45 von Kettenraucher am 28/02/2015 - 17:14

    #42 von Heimchen
    d’accord !!
    ———-
    Bremen hat, wenn ich mich nicht irre, einen Staatsvertrag mit den Musels abgeschlossen. Ähhm, Terrordrohung, welcker Vertragspunkt wäre denn das, liebe Bremer? Wenn die AfD nicht entlich gegen den Islam-Wahn aufsteht, dann bestätigt sich meine Vermutung ein Spaltpilz zu sein.

  46. #46 von Heimchen am Herd am 28/02/2015 - 17:23

    #45 von Kettenraucher

    Die Bevölkerung ist NICHT gewarnt worden, warum nicht??

    Mögliches Ziel der „Aktivitäten“ die jüdische Gemeinde und die Synagoge.
    Diese Idioten richten sich zu erst an die Juden, wenn die weg sind, sind wir dran.

    Aber das hat alles nichts mit dem Islam zu tun!

  47. #47 von mike hammer am 28/02/2015 - 18:04

    medizin gegen Putinphobie?
    fragt mal Politkovskaja anstelle der
    KGB Schlampe mit der Schmaltzkrone.

  48. #48 von mike hammer am 28/02/2015 - 18:05

  49. #49 von stm am 28/02/2015 - 18:14

    #38 von Heimchen am Herd am 28/02/2015 – 16:17

    Die Trulla mag ich gar nicht. Irgendwie habe ich den Eindruck, daß Leute mit negativem Vorzeichen im Nachnamen ganz allgemein irgendwo einen Webfehler haben, ich weiß nicht woran es liegt.

  50. #50 von Heimchen am Herd am 28/02/2015 - 18:20

    #49 von stm

    Du sollst sie ja auch nicht mögen, aber was die falsche Berichterstattung über Putin betrifft,
    da stimme ich ihr 100% zu.

  51. #51 von Kettenraucher am 28/02/2015 - 18:23

    Politkovskaja
    Eine Hetzerin mad bei UDSSR!

  52. #52 von mike hammer am 28/02/2015 - 18:47

    #51 von Kettenraucher

    aha, du sprichst die todesstrafe sehr leichtfertig, sie hat gehetzt,
    schmeckt nach beleidigung des propheten und mord.
    woher weißt du das sie gehetzt hat?
    deine moralische mitte
    solltest du mal
    suchen.

    ich mag z.b. die taz journalogogen nicht ein bisschen aber ich würde
    ihrer etwaigen ermordung nicht nachträglich legitimität zusprechen,
    macht es doch mich zum teil der mordtaat, sogar fiktiv, nicht?

  53. #53 von Kettenraucher am 28/02/2015 - 18:57

    Ein Hetztext erster Güte!

    Anna Politkovskaja

    In Putins Russland

    http://www.dumont-buchverlag.de/buch/Anna_Politkovskaja_In_Putins_Russland/691

    —–
    aha, du sprichst die todesstrafe sehr leichtfertig…
    —-
    Habe kein Wort davon gesagt.

  54. #54 von Harald am 28/02/2015 - 19:37

    „Gorbatschow nach Nemzow-Mord
    „Sie überlegen, wie sie Putin loswerden können“

    Die Lage in Russland ist im Zuge der Ukraine-Krise gespannt. Boris Nemzow hatte den Krieg im Nachbarland scharf kritisiert – als russische Aggression. Offenbar bezahlte er für seinen Mut mit dem Leben. Für die ganze Welt ist das ein Schock – für Beobachter dagegen keine Überraschung.

    Nach dem Mord am russischen Oppositionspolitiker und ehemaligen Vizeregierungschef Boris Nemzow hält die Welt den Atem an. Wer ist für das Attentat verantwortlich? In der Abscheu über das heimtückische Verbrechen sind sich die Politiker indessen einig, Wladimir Putin – schärfster Gegner des Getöteten – spricht von einer politischen „Provokation“.

    Die Bluttat habe alle Anzeichen eines Auftragsmordes, sagte Putins Sprecher Dmitri Peskow in der Nacht zum Samstag. Der Präsident habe den Angehörigen des Oppositionellen sein Beileid ausgesprochen. Zudem habe Putin die leitenden Mitarbeiter der obersten Ermittlungsbehörde, des Innenministeriums und des Inlandsgeheimdienstes FSB angewiesen, die Ermittlungen persönlich in die Hand zu nehmen.

    Russlands Präsident sicherte eine Bestrafung der Täter zu. „Es wird alles getan, damit die Organisatoren und Täter dieses hinterhältigen und zynischen Mordes die Strafe bekommen, die sie verdienen“, schrieb Putin in einem am Samstag auf der Website des Kreml veröffentlichten Telegramm an Nemzows Mutter Dina Eidman.

    Gorbatschow warnt: „Sie überlegen, wie sie Putin loswerden können“

    Der Oppositionspolitiker Wladimir Ryschkow warnte vor einem „wachsenden Hass auf Andersdenkende“ in der Gesellschaft. „Ich bin schockiert“, sagte er. Kein Oppositioneller könne sich heute sicher fühlen in dem Land, betont er.
    (…)“

    http://www.focus.de/politik/ausland/das-sind-die-reaktion-auf-den-moskau-mord-bin-ueberrascht-dass-nemzow-nicht-schon-frueher-getoetet-wurde_id_4509172.html

  55. #55 von mike hammer am 28/02/2015 - 21:00

    #51 von Kettenraucher

    nun wenn du ihre hetze „erwähnst“ tust du es etwa nicht als begründung für den mord an ihr?
    putin hat 50% der tschetschenen entweder gekillt oder vertrieben. dieses eher
    mehr um ihre schaafe bemühtes volk ist dabei mit den wahabiten
    in kontakt gekommen und bereichern nun als
    flüchtlinge deutschland, europa
    oder sind die übelsten
    kopfabschneider
    der isis.
    politkovskaja kritisierte putins
    kaukasus und massenmordpolitik die nun
    einen kadyrov entstehen ließ der den tschetschenischen terror
    sowie die tschetschenische mafia leitet,
    die bis boston blut vergoß.
    politkovskaja war putinkritisch, ob es hetze ist weißt du wo her? bist du aus der ex-su, sprichst
    du eines der sprachen dort, kennst du die russische unterdrückung der vielen (nicht
    nur moslemischen) völker in ihrem imperium?
    ich wäre etwas vorsichtger mit
    meinem urteil über sie,
    schließlich wurde
    sie ermordet
    nicht ihr mörder verdient deine solidarität, nicht?
    Anna Politkowskaja, Natalia Estemirowa, Alexander Litwinenko,
    Sergej Magnizki oder Boris Beresowski, BorisNemzow…..
    sie alle sahen ihr leben von putin gefährdet und
    starben teils furchtbare tode, ich sage
    nur POLONIUM.

    das problem ist das die schreihälse und brüllaffen keinen einzigen rubel in russland
    verdienen könnten und elendigst zugrunde gingen in dieser diktatur,
    von der sie wie einst westliche komunisten
    freudig schwärmen.

  56. #56 von mike hammer am 28/02/2015 - 21:16