STERN macht Stasi digital

So geht Qualitätsjournalismus: Statt den Machthabern auf die Finger zu schauen und die Leser wahrheitsgemäß zu informieren, gibt der STERN in Nachfolge des Neuen Deutschland Anleitung für ein neues Schnüffel- und Denuziationswerkzeug zur Gesinnungsprüfung des Freundeskreises. Wer bei Facebook gemeldet ist, kann im Reich des hysterischen Datenschutzes vor westlichen Geheimdiensten mit einem Mausklick abfragen, welcher seiner Facebookfreunde staatsfeindliche Hetzseiten wie PeGiDa oder AfD mit „gefällt mir“ beklickt haben. In der Eile des Gefechtes wurde leider vergessen, eine Telefonnummer anzugeben, unter der man seine Bekannten und Freunde anonym denunzieren kann. Da wir die Nummer des Ministeriums für Staatssicherheit nicht ausfindig machen konnten, empfehlen wir Bürgern, die Verwandte, Freunde oder Bekannte haben, die mit staatsfeindlichen Provokateuren sympathisieren, diese direkt beim STERN unter der Rufnummer  040 3703-0 anzuzeigen. P.S.: Liebe Kinder! Bitte seid auch wachsam, was eure Eltern reden und ruft an oder meldet sie euren Lehrern, wenn sie verdächtige Äußerungen machen.

  1. #1 von Heimchen am Herd am 18/12/2014 - 10:17

    Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant.

  2. #2 von Heimchen am Herd am 18/12/2014 - 10:34

    (Die „Reporterin“ gibt ihren Namen NICHT an, warum?? Weil sie lügt!)

    stern-Reporterin auf Pegida-Demo

    „Na, du linksintellektuelle Prostituierte!“

    Unsere Autorin war am Montag zum ersten Mal auf einer Pegida-Demo in Dresden. Jetzt sitzt sie wieder in Hamburg am Schreibtisch. Und wird diese Szenen nicht los.
    Szene 1

    Ich bin wieder zurück aus Dresden. In meinem Büro in Hamburg. Wenn ich mich ans Fenster stelle, kann ich den Hafen sehen. Ich habe immer noch diese Bilder im Kopf und diese Sätze im Ohr: „Lügenpresse!“ „Wir sind das Volk!“

    15.000 Menschen. Die Pegida-Demo beginnt Montagabend an einer beschmierten Halfpipe in Dresden. Ein Skatepark als Treffpunkt. Hier sammeln sie sich und halten Plakate hoch. Um mich herum schwenken Menschen Deutschlandflaggen, einige tragen Deutschlandkrawatten, andere halten Deutschlandlaternen. Irgendjemand ruft: „Keine Scharia in Europa!“ Auf einem Plakat steht: „Alibaba und die 40 Dealer“.

    Ich krame mein Notizbuch aus der Tasche. Ein Mann kommt und sagt: „Na, du linksintellektuelle Prostituierte?“ Ich sage: „Meinen Sie mich?“ Er: „Na, du bist doch von der Lügenpresse!“ und zeigt auf meinen Block. „Nee“, sage ich, „von der Lügenpresse muss jemand anderes da sein, ich bin vom stern.“ „Sag ich doch“, sagt der Mann und verschwindet.

    Szene 2

    Ein anderer alter Mann: „Wofür schreiben Sie?“
    Ich: „Für den stern.“
    Er: „Mein Beileid. Aber Sie sind ja noch jung, Sie können doch noch was aus Ihrem Leben machen!“
    Ich: „Was soll ich denn machen?“
    Er: „Im Internet schreiben.“
    Ich: „Was soll ich denn im Internet schreiben?“
    Er: „Mal zur Abwechslung die Wahrheit!“
    Ich: „Aber im Internet schreiben doch nicht alle Menschen nur die Wahrheit?“

    Dann sagt er irgendwas von Gleichschaltungspresse, Besetzung, Henri Nannen, Hitler und Amerika. Und er sagt, dass ich immer lügen müsse. Dass das mein Job sei, die Lügen der Amerikaner zu verbreiten. Und dass ich eigentlich staatenlos sei und dass ich mich schämen soll.

    Ich sage ihm: „Ich muss nicht lügen.“
    Er: „Doch.“
    Ich: „Nein.“
    Er: „Doch.“
    Ich: „Nein.“
    Er: „Entweder sind Sie dumm oder Sie lügen schon wieder!“
    Dann spuckt er mir vor die Füße.

    Weiter hier:
    http://mobil.stern.de/politik/deutschland/pegida-demo-in-dresden-was-eine-reporterin-erlebte-2160572.html

    Darf ich auch mal spucken? Danke!

  3. #3 von Googlehupf am 18/12/2014 - 10:54

    Hallo QQ,
    auch auf dem Focus ist ein entsprechender Artikel gepostet.
    Jetzt sind konzertierte Gegenmaßnahmen erforderlich. Feuer bekämpft man mit Feuer.

  4. #4 von bratak2013 am 18/12/2014 - 11:05

    Das geht auch mit der Antifa:

    https://www.facebook.com/browse/friended_fans_of/?page_id=109546349071552

    oder auch für die:

    https://www.facebook.com/browse/friended_fans_of/?page_id=497028893750541

    Einfach die richtige Page ID hinein kopieren und schon geht es.

  5. #5 von Heimchen am Herd am 18/12/2014 - 11:24

    Geht das auch mit den Pädophilen??

    Dann müsste man nachprüfen können, wie oft Pädathy… 😉

    Hahaha… ich habe da gerade was gefunden:

    https://de-de.facebook.com/Gruene.Die.Paedophilen.Partei

    Herrlich…

  6. #6 von Harald am 18/12/2014 - 13:01

    „Die Pegida-Demo beginnt Montagabend an einer beschmierten Halfpipe in Dresden.“…

    Das Letzte, was Jack o´Brian in seinem Leben sah,
    war das Mündungsfeuer einer schweren 44er.
    Dann riss bei ihm der Ffilm.

    * (Sternchen !) …Elend!…

    In meinem Office klingelte das Telefon.
    Phil nahm den Hörer ab.
    Ich war bereits unterwegs zu meinem roten Jaguar-E.

  7. #7 von Harald am 18/12/2014 - 13:01

    Film

  8. #8 von Gudrun Eussner am 18/12/2014 - 16:54

    Die Reporterin hat bestimmt deshalb nicht ihren Namen veröffentlicht, weil sie Morddrohungen der PEGIDA befürchtet. Das kann ich gut verstehen, wo ständig PEGIDA-Mitglieder soclche Drohungen gegen jeden ausstoßen, der sich ihrer Religion nicht unterwirft. Der STERN zahlt ihr doch hoffentlich Gefahrenzulage und hat einen Fonds angelegt zur Ehrung von bei der Kriegsberichterstattung getöteter Reporter.

  9. #9 von Heimchen am Herd am 18/12/2014 - 17:31

    „Um mich herum schwenken Menschen Deutschlandflaggen, einige tragen Deutschlandkrawatten, andere halten Deutschlandlaternen. “

    Das sind Attribute, vor denen es eine linke Reporterin mit der Angst zu tun bekommt.

    Sie empfindet diese Attribute als Bedrohung und nicht als Identifikationsmerkmale.

    Soweit ist schon die Verblödung fortgeschritten bei dieser Frau, sie kann einen nur leid tun!

  10. #10 von Heimchen am Herd am 18/12/2014 - 17:35

    Sie hat noch vergessen zu erwähnen:

    Und sie haben DEUTSCH gesprochen! 😆 😆 😆

  11. #11 von Gudrun Eussner am 18/12/2014 - 17:44

    Die bekommt vor unseren Nationalfarben weniger Angst, sondern sie ekelt sich einfach davor. Sie hat nichts im Sinn mit der Freiheit, für die Schwarz-Rot-Gold steht. Sie findet wahrscheinlich die rote Fahne mit oder ohne Halbmond und Stern schöner.

    Es ist nur noch widerlich, was unsere Medien absondern.

  12. #12 von Heimchen am Herd am 18/12/2014 - 17:46

    Passkontrolle (1975) – Heino Jaeger

    Herrlich….

  13. #13 von Heimchen am Herd am 18/12/2014 - 17:58

    JF-TV Impressionen von PEGIDA am 15.12.2014

    DAAAA da sind sie wieder diese schwarz/rot/goldenen Attribute….Hiiiiilfeeee

  14. #14 von Heimchen am Herd am 18/12/2014 - 18:31

    Ist es nicht herrlich, wenn man eine objektive Berichterstattung zur PEGIDA sehen kann?

    Und ist es nicht eine Unverschämtheit, was unsere MSM mit uns machen??

    Das ist reine Desinformation, sie werden zu Recht als LÜGENPRESSE bezeichnet!!!

  15. #15 von Kettenraucher am 20/12/2014 - 22:57

    Wie früher, da kommen Erinnerungen hoch.
    Weil unsere TV Uhr nur Striche und keine Punkte hatte.

    ot
    Schon etwas her aber sehenswert.
    JF-TV Dokumentation über PEGIDA (Dresden, 8. Dez. 2014)

    Herr Bachmann im Gespräch mit der JF (21min)

%d Bloggern gefällt das: