Gut gegen Böse

Greifswalder planen Mahnwache vor AfD-Parteitag

Gegen den für Sonnabend geplanten Landesparteitag der Alternative für Deutschland (AfD) regt sich in der Hansestadt Widerstand. Ein Bündnis aus Greifswalder Vereinen, Initiativen, Organisationen, Parteien und Einzelpersonen ruft jetzt zu einer Gegenveranstaltung auf.

Mit einer Mahnwache unter dem Motto „Ein Zeichen gegen Alltagsrassismus, Rechtspopulismus und Menschenfeindlichkeit! Ein Zeichen gegen die AfD Mecklenburg-Vorpommern“ will das Aktionsbündnis morgen zwischen 9 und 16 Uhr vor dem Parteitags-Hotel „Alltagsrassismus, Rechtspopulismus und Menschenfeindlichkeit“ in der AfD anprangern. Weiter hier…

Gut, dass Linke, Bündnis 90/Die Grünen und SPD wissen, was Weltoffenheit und Demokratie bedeuten!

  1. #1 von Sophist X am 28/11/2014 - 15:25

    Schöne Geschichte:
    Die AfD wollte das „Kirchenasyl“ für einen „Momo“ durch den Kreistag missbilligen lassen. Totale Nazis also.
    „Momo“ ist hier das Kürzel für Mohammed (Nanu, kein Mohammedaner beleidigt?). Momo war zum Studieren in die Niederlande gereist. Dabei hat er aber übersehen, dass er das Visum eines anderen benutzte, und da in den Niederlanden auch alles Nazis leben, wollte man ihn dahin schicken, wo er herkam. Er flüchtete darauf zu den deutschen Popen, die den putzigen Betrüger unbedingt behalten möchten.
    Mehr ist nicht dran.

  2. #2 von Sophist X am 28/11/2014 - 15:26

  3. #3 von Heimchen am Herd am 28/11/2014 - 16:05

    Mit einer Mahnwache unter dem Motto „Ein Zeichen gegen Alltagsrassismus, Rechtspopulismus und Menschenfeindlichkeit! “

    In Wirklichkeit meinen diese „Guten“

    „Und willst Du nicht mein Bruder sein, so schlag ich Dir den Schädel ein“!

    Aber ganz so direkt sagen sie es dann doch lieber nicht!
    Immer schön den Schein wahren, gell, ihr „Guten“?

  4. #4 von Heimchen am Herd am 28/11/2014 - 16:14

    „morgen zwischen 9 und 16 Uhr vor dem Parteitags-Hotel “

    Wird zurückgeschossen, laut Befehl des.. Föhrers…, jawoll!

    Demokratie? Demokratie? Demokratie? WAS IST DAS?

    Da müssen sie erstmal den Föhrer fragen!

  5. #5 von Asatru am 28/11/2014 - 16:31

    Wenn schon die MSM so heuchlerisch sind, sollte man hier nicht ín’s gleiche Horn blasen.
    Auch, wenn es sich unseriös liest, so sollte man die Überschrift vielleicht lieber so fassen, als daß es heißen sollte: Verblödung gegen Ratio… 😉
    Anders kann ich mir das Verhalten der Kirche (gut, daß nicht immer das Gebäude was mit der Schrift zu tun hat) nicht erklären… Und die Bildung des Aktionsbündnisses auch nicht mehr…

  6. #6 von quotenschreiber am 28/11/2014 - 18:12

    Vielleicht setzt das ja einen Denkprozess bei einigen AfD Funktionären in Gang. Alles Anbiedern, indem man sich im Kampf gegen Rechts gegen andere oppositionelle Gruppen stellt und distanziert, hilft nicht. Die Verbündeten der Resolutionen von gestern, lassen heute wieder genauso ihre Kettenhunde los – diesmal gegen die AfD. Da müssen noch viele Illusionen platzen.

  7. #7 von mike hammer am 28/11/2014 - 19:00

    Die Afd ist nicht Islamkritisch,
    sie ist EU kritisch und ein wenig Konservativer
    als die FDP mitte der 1980er.

    es ist gut das es sie gibt als Alternative zur Nomenklatura, nicht mehr.

  8. #8 von quotenschreiber am 28/11/2014 - 19:24

    Sicher ist es gut, dass es die gibt. Und vielleicht machen sie ja auch alles richtig. Mit radikaleren Positionen ist in Deutschland nichts zu reißen, das wurde ja zuvor oft genug probiert. Trotzdem sollten sie nicht glauben, wenn sie brav über jedes Stöckchen springen, würden ihr politischen Feinde sie nicht gnadenlos vernichten.

  9. #9 von mike hammer am 28/11/2014 - 19:41

    #8 von quotenschreiber

    sie sind noch in lagerkämpfe verstrickt.
    das springen über stöckchen nervt, sie sind leider gut darin.

    vor ende 2016 spiet das ganze keine rolle, danach wohl überhaupt keine.

    der schlüssel liegt in waschington und bis 2016
    könnt uns putin anektieren, ohne
    das einer wiederstand
    leistet.