Archiv für September 2014

Schöner sterben mit Islam

„Der Oberkörper des Scharfrichters spannt sich wie der eines Tennisspielers beim Aufschlag. Sein Säbel saust nieder. Eine rote Blutfontäne schießt nach oben, der Kopf des Opfers fällt auf das Deckenlager. Dort bleibt er neben dem reglosen Körper liegen. Bevor der zweite Henker zuschlägt, korrigiert er noch kurz die Haltung des zweiten Mannes. Nach dem Schlag klappt der Rumpf nach hinten. Erst jetzt verkündet ein Mann in blauem Anzug das Urteil, blechern schallt die Begründung aus Lautsprechern über den Platz. Sanitäter wickeln die beiden Leichen in die blutgetränkten Tücher ein, hieven sie auf zwei Bahren und schieben diese in den Krankenwagen, der rückwärts an die Deckenstapel in der Mitte des Platzes herangefahren ist.“ Ein realistischer Bericht in der FAZ über unsere muslimischen Freunde.

4 Kommentare

Staatspräsident auf Jobsuche

Was macht ein Staatspräsident nach dem Ende seiner Amtszeit? In Deutschland kassiert er seinen „Ehrensold“ und hält im günstigsten Fall die Klappe. In Israel sucht er sich eine ehrliche Arbeit:

Frohes neues Jahr Allen, für die ein neues Jahr anfängt!

5 Kommentare

Der wahre Islam heißt Frieden

Die Taten der IS haben nichts mit dem wahren Islam zu tun, versucht man uns tagaus tagein einzutrichtern. Deshalb bekämpfen oder wollen dies zumindest die Guten. Auch Saudi-Arabien bekämpft den IS. Obwohl sie dasselbe tun. Aber friedlich. Vermutlich beten die Millionen friedlicher Moslems deshalb auch nicht auf der Straße. Und die Kanzlerin kriecht deshalb der dortigen Staatsführung in den Hintern. Mehr hier…

6 Kommentare

Bundeswehr zum Affen gemacht

Der Irak verweigert den 6 Bundeswehrsoldaten, die auszogen, dem IS das fürchten zu lehren, die Einflugrechte. Jetzt sind die Soldaten in Bulgarien gestrandet. Das ursprünglich für die Reise vorgesehene Flugzeug war kaputt, wie alles bei der Bundeswehr, weshalb sich der Abflug verzögerte. Es ist nämlich bei der Bundeswehr nicht so einfach, irgend etwas Funktionierendes zu finden. Wie jetzt stückchenweise ans Licht kommt, haben landesverräterische Politiker in den letzten Jahren die Bundesrepublik nicht nur Feinden im Inneren schutzlos ausgeliefert sondern auch die Verteidigungsbereitschaft gegen Angreifer von  außen systematisch sabotiert. Die Marine verfügt nur noch über drei einsatzbereite Hubschrauber.  Von Heer und Luftwaffe wurden bereits ähnliche Zustände bekannt. Verantwortlich ist nicht nur die gegenwärtige Ministerin, sondern vor allem ihre Vorgänger, die in einem Rechtsstaat, der diesen Namen verdient, jetzt wohl wegen Hochverrats und Wehrkraftzersetzung vor Gericht stehen würden. Durch den jahrelangen Verrat an der Bundeswehr ist Deutschland de facto verteidigungsunfähig. Umso erstaunlicher, mit welch großer Klappe die kanzlerin noch frech Großmächten mit Sanktionen droht.

16 Kommentare

Kein Asyl in Neumühl

In einem ehemaligen Krankenhaus in Duisburg-Neumühl soll eine Notunterkunft für Asylanten entstehen. Die Begeisterung der betroffenen Menschen hält sich in Grenzen. Bilder einer Bürgerversammlung:

4 Kommentare

Wir wollen in Frieden leben

Es tut sich was in Deutschland. Auch Fußballfans erkennen, dass sich die Welt nicht nur um Sport dreht. Die wehrhafteren unter ihnen, sogenannte Hooligans, oft Familienväter, wollen jetzt auch gesellschaftliche Verantwortung für die Zukunft ihrer Kinder übernehmen und organisieren sich gegen den radikalen Islam in Deutschland. Ihre Facebookseite hat bereits über 3.500 Sympathisanten. Eine friedliche Demonstration in Essen wurde am Wochenende von der Polizei gewaltsam unterbunden, die angeblich glaubte, es seien Schlägereien zwischen verfeindeten Fußballclubs geplant (Polizeisprecher gegen Ende des Videos). Aber gerade das Gegenteil ist der Fall und macht Innenminister Jäger wohl in Wahrheit Sorgen. Anhänger unterschiedlicher Vereine tun sich zusammen, um gemeinsam für ein alle verbindendes Ziel einzustehen: „Wir wollen hier in Frieden leben,“ so sagen es die Sprecher der Demonstranten ab 7:10 min im Bericht:

4 Kommentare

Scheiß drauf

„O´zapft is“ heißt jetzt „Scheiß drauf“. Auch der neue Münchener SPD-Oberbürgermeister scheint nicht aus bestem Hause zu kommen. Egal … oder drauf g´schissen. Passt.

14 Kommentare

Die Mörder des IS nehmen Mohammed eben wörtlich

Immer, wenn im Namen des Islam Grausamkeiten begangen werden, hören wir, dass die Terroristen lediglich eine friedliche Religion pervertieren. Dabei berufen sie sich auf das Vorbild Mohammed.

Von Leon de Winter

Langsam werden wir in eine Diskussion gezogen, die wir vermeiden wollten. Es ist eine Diskussion, die die westliche Welt eigentlich seit der Aufklärung mehr oder weniger beerdigt hatte. Jetzt ist sie wieder da mit voller Wucht. Die industrielle Revolution gab uns die Werkzeuge, um Herr unseres eigenen Schicksals zu werden, und trotz schlimmster Rückfälle in die Barbarei während des 20. Jahrhunderts schritten wir voran zu Individualisierung, Säkularisierung, Wohlstand. Weiter hier…

10 Kommentare

Der deutsche Frieden

„Niemand ist böse. Niemand meint es böse, nicht einmal die Taliban oder die Kopfjäger des Islamischen Staates. Auch die Täter sind, genau genommen, Opfer historischer oder gesellschaftlicher Verhältnisse; wenn es nicht die Kolonialzeit ist, die nachwirkt, dann eine schwierige Kindheit voller Entbehrungen. Es gibt keinen Konflikt, den man nicht friedlich, auf dem Verhandlungswege, lösen könnte. Am Hindukusch ebenso wie in Neukölln.“ Henryk M. Broder in der WELT

6 Kommentare

Todesgefahr für Ebolahelfer

Wenn deutsche Soldaten jetzt in afrikanische Seuchengebiete geschickt werden, beziehen sie ihre Kenntnisse über Land und Leute hoffentlich nicht nur aus dem politisch korrekten Unterricht der Bundeswehr, sondern lesen auch gelegentlich BILD. Denn dort können sie erfahren, dass sie im postkolonialen Afrika nicht edle Wilde aus grünen Märchenbüchern erwarten, sondern ein grausamer fremdenfeindlicher Mob, der danach trachtet, ihnen die Hälse durchzuschneiden und die kranken Patienten vor ihnen versteckt. Dummheit und Aberglaube sind für das Elend in Afrika verantwortlich. Und die Afrikaner für die Bevölkerungsexplosion. Denn anders als die Staaten Asiens, die das Bevölkerungswachstum mittlerweile unter Kontrolle haben, weigern sich die korrupten afrikanischen Diktatoren nach wie vor, ebenfalls Verantwortung für diese Welt und ihre Zukunft zu übernehmen. Warum sollten sie auch, solange ihr bedingungsloses Einkommen durch Entwicklungshilfe fließt und Europa alle aufnimmt, die Afrika nicht mehr ernähren kann? Die Bevölkerungsexplosion ist afrikanisch.

8 Kommentare

Was hat der Islam eigentlich mit dem Islam zu tun?

Dass man im Islamverharmloserblatt „die Presse“ mal so einen einen Artikel findet, hätten wir auch nicht gedacht:

Brutal ausgegrenzt und an den Rand gedrängt: Jungen Muslimen in Österreich bleibt ja angeblich gar nichts anderes über, als Jihadist zu werden. Oder?

Christian Ortner (Die Presse)

Was, fragt sich das Land seit Wochen eher ratlos, bringt eigentlich junge österreichische Muslime aus Favoriten dazu, nach Syrien zu reisen, um dort Krieg gegen Ungläubige zu führen? Carla Amina Baghajati, Sprecherin der Islamischen Glaubensgemeinschaft (übrigens selbst eine Konvertitin) hat darauf eine nicht unoriginelle Antwort: „Nicht die Religion“ Islam sei Ursache dieser Entwicklung, sondern „das Ausgrenzen dieser jungen Menschen, die keine Perspektiven für ihre Leben haben und an den Rand gedrängt werden“ („Im Zentrum“, 14.9.). Weiter hier…

14 Kommentare

EU-Demokratie erreicht Ukraine

Die Ukraine nähert sich der EUdSSR an – auch im Umgang mit unerwünschten Parlamentariern. Die Bilder entstanden nicht beim Kampf gegen Rechts in Köln, sondern in Klitschko-Kiew.

5 Kommentare

Entscheidung in Schottland

Die Schotten haben Glück. Anders als die Russen in der Ostukraine oder auf der Krim dürfen sie ganz normal abstimmen, ob sie in Großbritannien bleiben wollen oder nicht. Edingburgh wurde nicht von der britischen Armee bombardiert, die NATO hält kein Manöver vor der schottischen Küste ab. Und das, obwohl Schottland seit 300 Jahren zu Großbritannien gehört. Die Tür in die Freiheit steht offen. Trauen sich die Schotten hindurch zu treten?

17 Kommentare

Das nächste faule Ei

Legt sich die EU aus politischen Gründen und um Russland zu schaden das nächste faule Ei ins Körbchen? Die Ukraine ist hoch verschuldet ohne Aussicht, aus eigener Kraft zahlen zu können. Als größter Gläubiger hat Russland es in der Hand, die Staatspleite herbei zu führen. Zahlen werden dann wieder die Deutschen. Das behaupten die Deutschen Wirtschafts Nachrichten

12 Kommentare

Merkels linke Familienpolitik treibt Wähler zur AfD

Was für ein Dreck derzeit über der AfD ausgegossen wird, lässt sich in Worten kaum beschreiben. Selbst das Befürworten der traditionellen Familie gilt als rechtsradkal. Da nämlich hört die Selbstbestimmung für die linken Meinungsmacher, die selbst aus solchen Spießerfamilien stammen, auf. Das Publikum rätselt noch, was es von dem rasanten Aufstieg der Alternative für Deutschland halten soll. Die meisten Bürger haben ein diffuses Bild von der jungen Partei, die es aus dem Stand erst ins Europaparlament und jetzt in drei ostdeutsche Landtage geschafft hat. Von Rechtspopulisten über Neokonservative bis Protestpartei reichen die Schilder, die der AfD umgehängt werden. Die politischen Konkurrenten versuchen derweil, das Phänomen kleinzureden. Vor allem bei CDU und CSU hört sich das jedoch an wie das Pfeifen im Walde. Denn die Parteistrategen wissen genau, dass eine konservative Alternative vor allem die Union unter Druck setzt. Weiter hier…

21 Kommentare