„Das ist das Dankeschön“

Wie es das uralte Gesetz der Seefahrt vorschreibt, hat ein zyprisches Kreuzfahrtschiff syrische Immigranten aus Seenot gerettet, an Bord genommen und zum nächsten Hafen befördert. Weil der aber auf Zypern war, weigerten sich die ungebeteten Gäste, das Schiff zu verlassen und verlangten, nach Italien gefahren zu werden. Die zahlenden Gäste des Schiffes mussten eine Nacht im Hotel verbringen, ein geplanter Besuch in Israel musste ausfallen.
„Das ist das Dankeschön. Wir haben sie gerettet, gefüttert und jetzt wollen sie das Schiff nicht verlassen. Wir werden ruiniert“, sagte ein Sprecher des Kreuzfahrtbetreibers im Rundfunk. Durch den Ausfall einer Kreuzfahrt am Freitag habe sein Unternehmen Hunderttausende Euro verloren.“ Bericht im FOCUS

  1. #1 von Heimchen am Herd am 27/09/2014 - 12:37

    “ Die Geretteten verlangen, nach Italien gebracht zu werden. Doch die Polizei zwang die Flüchtlinge von Bord.“

    Nach Italien und dann sofort ins Schlaraffenland Deutschland!

    WAS für eine Unverschämtheit von diesen „Flüchtlingen“?? Wohl besser Invasoren!!

    Von Dankbarkeit haben diese unverschämten „Flüchtlinge“ wohl noch NIE etwas gehört, oder??
    Benimmt man sich so, wenn einem geholfen wird??

    NEIN, man hat dankbar zu sein! Man hat NICHTS zu fordern!!!

    Es ist nämlich KEINE Selbstverständlichkeit, dass man sie alle aufnimmt!

    Es ist eigentlich eine Idiotie der Aufnahmeländer, damit ruinieren sie sich und ihr Volk!

    Wie heißt es doch so schön: ….Bist Du Gottes Sohn, so hilf Dir SELBST!!!

    Wie wäre es, wenn sich diese ganzen „Flüchtlinge“ zur Abwechslung mal selber helfen würden??

    Dann brauchen sie auch niemanden dankbar zu sein!!!

    Ich soll mich nicht immer so aufregen…

  2. #2 von mike hammer am 27/09/2014 - 20:00

    Man stelle sich vor die Allierten in WW2 hätten alle Russen gerettet
    vor der anstürmenden Wehrmacht, Wer hätte die Deutschen gestoppt?

    Wenn alle flüchten hat ISIS schon gewonnen.

  3. #3 von kongomüller am 28/09/2014 - 07:12

    warum fährt das kreuzfahrtschiff nicht zurück nach syrien und läßt das schiff von der hafenbehörde räumen?
    allein die ankündigung dieses vorgangs würde den geretteten schiffbrüchigen einen aufenthalt in zypern sehr schmackhaft machen.