Berlin schweigt zum Anschlag auf eine Kirche

Auf die Herz Jesu-Gemeinde in Prenzlauer Berg wurde ein Anschlag verübt. Niemand empört das. Warum nicht, fragt Gunnar Schupelius.

Auf eine katholische Kirche wurde ein Anschlag verübt. Getroffen hat es die Herz-Jesu-Gemeinde in der Fehrbelliner Straße 99, Prenzlauer Berg, in der Nacht zum 19. September. Kaum jemand nahm davon Notiz, kein Politiker empörte sich.

Weiter hier…

  1. #1 von Heimchen am Herd am 24/09/2014 - 19:22

    „Linksextreme Störer mischten sich in ihren Zug, bewarfen sie mit Kondomen, überschütteten sie mit Farbe und Schnipseln, beleidigten und pöbelten. Wenn die Polizei eingriff, skandierten sie: “Deutsche Polizisten prügeln für die Christen.” So, als ob die Christen die Angreifer gewesen wären.“

    Schade…dass die Mütter dieser Linksextremisten, sie NICHT abgetrieben haben, dann wäre uns
    und unserem Staat eine Menge Ärger erspart geblieben!!! 👿

  2. #2 von Heimchen am Herd am 24/09/2014 - 19:26

    Und einen Klaus Wowiweit würde es dann auch nicht geben!!!

  3. #3 von Harald am 24/09/2014 - 19:52

    Gabriel ist sicherlich noch völlig entkräftet von seinem Betroffenheits-Sprint
    zu der mutmaßlich von einem Jordanier verkokelten Moschee.

  4. #4 von Heimchen am Herd am 24/09/2014 - 20:01

    Wenn ich mir die vollgeschmierte Fassade der Kirche ansehe, könnte ich heulen!

    Sie ist ein Spiegelbild unserer Gesellschaft!
    Verkommen…bis ins Mark!

  5. #5 von Harald am 24/09/2014 - 20:37

    „Wir wissen, dass sich dann niemand dazwischenwirft und, schlimmer noch, dass alle Rechtsbrüche und Attacken von der Öffentlichkeit ignoriert werden.“

    Dem könnte man doch abhelfen.
    Der zuständige Pfarrer könnte ein Hakenkreuz dazumogeln,
    sagen wir vier auf vier Zentimeter,
    Jesses nee….

  6. #6 von Harald am 24/09/2014 - 20:56

    …aber,
    …Kirche sowie Bodenpersonal…
    …und „alles andere“…
    …sind verschiedene Paar Stiefel.
    ich hatte es schon oft geschrieben….

    Wir sehen die Ankunft des Bumerangs.
    der nichts weiter tut als simplen Gesetzmäßigkeiten zu folgen.

    Sicherlich sehen einige das für sie schmerzhafte Vakuum,
    den zerbröckelnden Kitt,
    der „Babylon“ und Konsorten,
    den Staat,
    regiert und ausgeraubt von einer kriminellen Vereinigung
    noch zusammenhielt.

  7. #7 von Krokodil am 25/09/2014 - 08:31

    Da sich die Kirchen als Kinder (wollten mal Teilhaber sein…) der „Revolution“ sehen, nun werden sie gefressen. Gut so. Die Kirchen haben sich vor IHM versündigt. Ausgiebig.

  8. #8 von Harald am 25/09/2014 - 09:19

  9. #9 von Krokodil am 25/09/2014 - 11:23

  10. #10 von Egon M. am 25/09/2014 - 11:51

    #7 von Krokodil am 25/09/2014 – 08:31

    „Die Kirchen haben sich vor IHM versündigt.“

    Du meinst IHN, oder? Also den hier:

  11. #11 von Harald am 25/09/2014 - 12:19

    #10 von Egon M. am 25/09/2014 – 11:51

    Jedes Bild ist das von Menschen in einem von Menschen geschaffenen Umfeld.
    Wenn es „ihn“…
    (Feministinnen weghören, Elend!…)
    …unter der Annahme,
    dass es „ihn“ nicht gibt gälte dies umso mehr.

    Bääääh,
    welch ein hässliches Ding,
    das Produkt menschlicher Phantasie,
    vielleicht steckt auch die eine oder andere Motivation dahinter.

  12. #12 von Harald am 25/09/2014 - 12:20

    #9 von Krokodil am 25/09/2014 – 11:23

    …Elend!…

  13. #13 von Harald am 25/09/2014 - 12:29

    Ein wehrpflichtiger Fernspäher in Friedenszeiten setzt zuallererst sein Funkgerät außer Betrieb,
    damit Ruhe ist im Karton.

  14. #14 von Krokodil am 25/09/2014 - 13:21

    #10 von Egon M.

    #7 war ernst gemeint
    #10 sollte ein leicht erkennbarer Scherz sein

    Und es heisst DAS FSM. (Bis auf eine einzige „Aktion“ kam da nur infantiler Schrott.)
    Man kann zu Götzen stehen wie man will. So auch ich.

  15. #15 von Krokodil am 25/09/2014 - 13:42

    Harald:

  16. #16 von Heimchen am Herd am 25/09/2014 - 13:48

    Der Dom zu Trier, wunderschön!

    Wer ein Gotteshaus beschmiert, oder versucht, es in Brand zu stecken, ist nicht ganz dicht!
    Solche Menschen sind krank und gehören eingesperrt!

  17. #17 von Heimchen am Herd am 25/09/2014 - 13:53

    Dom zu Trier – Solo der fis° und Teilgeläute auf a°

    Herrliches Geläut….

    Es lebe das Abendland!!!

  18. #18 von Heimchen am Herd am 25/09/2014 - 14:13

    EXPOSED – Masonic Rituals at St Michaelis Church, Hamburg, Michaelmas Day 2012 – SCANDAL!

    DAS ist ja interessant, das wusste ich gar nicht!

    Was haben Freimaurer in einer Kirche zu suchen??

  19. #19 von Heimchen am Herd am 25/09/2014 - 14:44

    Sie hat eine wunderschöne Stimme!

    Schubert – Ave Maria (Deutsch Lyrics) (Barbara Bonney – Soprano)

  20. #20 von Heimchen am Herd am 25/09/2014 - 14:59

    Johann Sebastian Bach….ich liebe Bach!!!

    Toccata and Fugue in D Minor (Best Version Ever)

    Was für eine herrliche Orgel, was für eine herrliche Musik!

    DAS ist abendländische Kultur!

  21. #21 von Harald am 25/09/2014 - 15:14

    getegtmeiert

    Die Freimaurerei, auch Köööönigliche Kunst genannt, versteht sich als ein eeeeethischer Bund freier Menschen mit der Überzeugung, dass die ständige Arbeit an sich selbst
    näääh ehrlich,
    Herrschaften!!!!!
    damit muss es aber auch genug sein!…
    …dass die ständige Arbeit an sich selbst
    zu einem menschlicheren Verhalten führt,…..
    ….nähhh,…
    …is´Schluss,
    …dass die ständige Arbeit an sich selbst zu einem menschlichen Verhalten führt.

    Die fünf Grundideale der Freimaurerei sind Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, Toleranz und Humanität.
    Sie sollen durch die praktische Einübung im Alltag gelebt werden.

    P.s.:
    Jetzt höre ich mal „oben“ rein.
    😉

  22. #22 von Heimchen am Herd am 25/09/2014 - 15:42

    Franken: Moslem ruft “Kopf ab, du Christ” in Kirche

    Ein unbekannter Mann hat am Dienstagabend den Gottesdienst in Zeyern im Landkreis Kronach massiv gestört und durch sein Verhalten die Anwesenden in Angst und Schrecken versetzt. Wie eine Kirchgängerin, die anonym bleiben will, der Neuen Presse am Mittwoch sagte, habe der Unbekannte kurz nach Beginn der Predigt das Gotteshaus betreten. “Er sprach Tschechisch oder Slowakisch. Ich dachte zuerst, er will betteln”, erinnert sie sich.

    Der Mann sei den Gang entlang nach vorne gelaufen und habe dabei unter anderem “ich arm, du reich”, “du alle Kopf ab, du Christ” und “Dschihad” gesagt. Eine andere Anwesende will auch den Ausruf “Allah ist groß!” gehört haben. Das kann die Gottesdienstbesucherin aus der Erinnerung jedoch nicht sicher bestätigen. “Ganz genau habe ich ihn nicht verstanden, da ich recht weit hinten in der Kirche war.” Erst als sie “Raus jetzt!” geschrien habe, habe der Mann die Kirche verlassen. Die zirka 25 anwesenden Menschen seien vor Schreck wie erstarrt gewesen.
    Heinrich Weiß von der Polizei Kronach bestätigt auf Nachfrage, dass eine entsprechende Meldung eingegangen ist. “Wir gehen der Sache nach, mehr kann ich noch nicht sagen”, informiert er. Kaplan Sven Raube, der den Gottesdienst am Dienstag zelebriert hatte, will sich nicht zu dem Vorfall äußern. Er verweist auf Regionaldekan Thomas Teuchgräber. Dieser war jedoch am Mittwoch nicht erreichbar.

    http://www.pi-news.net/2014/09/franken-moslem-ruft-kopf-ab-du-christ-in-kirche/

    Es wird immer verrückter! Es ist bald lebensgefährlich für Christen ihre Kirche zu besuchen!

    Und WAS sagen die Kirchenoberen dazu???

  23. #23 von Harald am 25/09/2014 - 16:09

    Und WAS sagen die Kirchenoberen dazu???

    Hier ist zu lesen,
    was sie bisher von sich gaben:
    (sie relativieren)
    http://www.lions-club-kronach.de/inhalt/presse/20102510_np_islam.pdf?view=FitB
    (rechte Spalte, zweiter Absatz)

    „Stadtpfarrer Thomas Teuchgräber
    zeigte sich in der anschließenden
    Diskussion dankbar für die Ausführungen.
    Je mehr Aufklärung erfolge,
    desto leichter werde der Trialog der
    drei monotheistischen Religionen
    des Judentums, Christentums und
    des Islams. Wichtig sei die Unterscheidung
    des Glaubens in Form und
    Botschaft. Hans-]ürgen Schrnitt
    führte hierzu aus, dass es rund 50
    verschiedene Übersetzungen des Korans
    gebe. Er sei in Arabisch verfasst
    worden, was noch mehrdeutiger als
    Deutsch sei. Der Übersetzer habe die
    Worte dann nach seinen eigenen
    Vorstellungen ausgelegt. Dekanin
    Dorothea Richter berichtete von erfolgreichen
    Integrationsmodellen,
    deren Einführung auch in Kronach
    Wünschenswert sei.“

    Auf die 50 Übersetzungen hätte man ihn festnageln sollen.
    Etwa durch Fragen wie:
    „Sind Ihnen „die ca. 50 Übersetzungen“ bekannt?“

    Unterscheiden sie sich,
    und wenn ja,
    wo und wodurch?
    Gibt es wesentliche Unterschiede im Hinblick auf….“ (Suren) usw…

    Dieses allgemeine Bla Bla soll wohl „das Übliche“ suggerieren,
    vernebeln.

    http://www.lions-club-kronach.de/inhalt/presse/20102510_np_islam.pdf?view=FitB

  24. #24 von Harald am 25/09/2014 - 20:36

    #20 von Heimchen am Herd am 25/09/2014 – 14:59

    Auf youtube ist man sich seitens einiger Kommentatoren einig:
    „Die beste Version“.
    Bei 1:20 verspielt sich der Organist bei zwei Noten um eine Terz. (Harmonisch „passt es“ (auch))
    Was die beste Version betrifft:
    Ich kann mich nicht erinnern, je eine bessere gehört zu haben.*
    Darum war ich auch etwas „verwirrt“.
    Sollte ich Jahrzehnte etwas Falsches im Gedächtnis haben,
    und,
    sollte es mir nie bei anderen Interpreten aufgefallen sein?

    Klasse gespielt.(*)

    P.s.:
    Klugscheißer aus

  25. #25 von Mitnasenblutenhaientgegenschwimmer am 25/09/2014 - 20:46

    #23 Harald

    “ Bitte sagen Sie jetzt nicht , dass die Koransuren Auslegungssache seien .
    Diese Tricks habe ich früher auch benutzt “ .

    Hamed Abdel Samad

  26. #26 von Heimchen am Herd am 25/09/2014 - 20:53

    #24 von Harald

    „Bei 1:20 verspielt sich der Organist bei zwei Noten um eine Terz. (Harmonisch “passt es” (auch))“

    Gratuliere, Harald…Du hast auch ein musikalisches Gehör! 😉

    Air – Johann Sebastian Bach

  27. #27 von Harald am 25/09/2014 - 21:09

    #25 von Mitnasenblutenhaientgegenschwimmer am 25/09/2014 – 20:46

    „Diese Tricks habe ich früher auch benutzt ”…

    …und die vorgeblichen Christen haben sie übernommen,
    um sich und ihren status quo über die Zeit,
    ihre Zeit zu retten.

  28. #28 von Harald am 25/09/2014 - 21:15

    Markus 3

    „22 Die Schriftgelehrten, die von Jerusalem herabgekommen waren, sagten: Er ist von Beelzebul besessen; mit Hilfe des Anführers der Dämonen treibt er die Dämonen aus.4
    23 Da rief er sie zu sich und belehrte sie in Form von Gleichnissen: Wie kann der Satan den Satan austreiben?
    24 Wenn ein Reich in sich gespalten ist, kann es keinen Bestand haben.
    25 Wenn eine Familie in sich gespalten ist, kann sie keinen Bestand haben.
    26 Und wenn sich der Satan gegen sich selbst erhebt und mit sich selbst im Streit liegt, kann er keinen Bestand haben, sondern es ist um ihn geschehen.“

    (INRI, Obergefreiter)

  29. #29 von Egon M. am 25/09/2014 - 21:18

    #20 von Heimchen am Herd am 25/09/2014 – 14:59

    „Was für eine herrliche Orgel“

    Wo steht die Orgel denn?

  30. #30 von Egon M. am 25/09/2014 - 21:23

    #28 von Harald am 25/09/2014 – 21:15

    „(INRI, Obergefreiter)“

    Der Mann am Hochreck?

  31. #31 von Egon M. am 25/09/2014 - 21:28

    Und jetzt ist auch noch der Hl. Stephen Atheist geworden:

    „Before we understand science, it is natural to believe that God created the universe. But now science offers a more convincing explanation. What I meant by ‚we would know the mind of God‘ is, we would know everything that God would know, if there were a God, which there isn’t. I’m an atheist.“

    http://www.nbcnews.com/science/space/im-atheist-stephen-hawking-god-space-travel-n210076

  32. #32 von Harald am 25/09/2014 - 21:29

    Das letzte Posting sollte zu „…zerfleischen…“
    Was eine Hackerei

  33. #33 von Heimchen am Herd am 25/09/2014 - 21:30

    #29 von Egon M.

    „Wo steht die Orgel denn?“

    In welcher Kirche, kann ich Dir leider nicht sagen.

    Aber der Organist spielt wirklich virtuos! Ein musikalischer Hochgenuss!

  34. #34 von Harald am 25/09/2014 - 21:39

    #31 von Egon M. am 25/09/2014 – 21:28

    Er hat ja noch e bissl,
    oder,
    wünschen wir es ihm,
    noch lange Zeit.
    Diesen Satz könnte man als versteckte Drohung missverstehen.
    Es darf, kann und sollte im Denken keine Tabus geben.
    Jeder nach seiner Fa­çon.
    Es gibt Leute,
    die glauben,
    der Schwartenmagen sei die dickste Wurst.
    Warum?
    Weil sie es nicht wissen.

  35. #35 von Harald am 25/09/2014 - 21:43

    #30 von Egon M. am 25/09/2014 – 21:23
    „Der Mann am Hochreck?“

    Genau!

  36. #36 von Harald am 25/09/2014 - 21:49

    …“Drohung“…

    In diesem zusammenhang hatEinstein hat von einer „Angstreligion“ gesprochen.

    …die so nebenbei die Priester futtern ließ wie Gott in Frankreich.

  37. #37 von Harald am 25/09/2014 - 21:51

    In diesem Zusammenhang hat Einstein von einer “Angstreligion” gesprochen.

    …die so nebenbei die Priester futtern ließ wie Gott in Frankreich.

  38. #38 von Heimchen am Herd am 25/09/2014 - 22:01

    Ich würde mir wünschen, dass die Atheisten uns Christen nicht auch noch in den Rücken
    fallen würden!

    Wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte (Islam) !

  39. #39 von Egon M. am 25/09/2014 - 22:10

    #33 von Heimchen am Herd am 25/09/2014 – 21:30

    „Aber der Organist spielt wirklich virtuos! Ein musikalischer Hochgenuss!“

    Ohne es selbst gehört zu haben (ich bin zu faul, die Lautsprecher einzustöpseln), vertraue ich Deinem fachkundigen Urteil. 😉

  40. #40 von Heimchen am Herd am 25/09/2014 - 22:23

    #39 von Egon M.

    „Ohne es selbst gehört zu haben (ich bin zu faul, die Lautsprecher einzustöpseln), vertraue ich Deinem fachkundigen Urteil.“

    Danke! In musikalischer Hinsicht, sind wir uns wenigstens schon mal einig! 😉

  41. #41 von Harald am 25/09/2014 - 22:26

    Ich denke,
    der

    dürfte auch e bissl arg viel ruhiger geworden sein.
    (Entwicklung um IS, Syrien, Irak, internationale Allianz, Faustrecht, das Recht ds Stärkeren,
    Geschäftsmodell des Brutalitätsmonopols, die Logik, sich immer der stärksten Gruppe anzuschließen…..)

    Er war,
    soweit ich weiß, auch in Syrien, hat dort sein Unwesen getrieben,
    (Freiheitsberaubung, Einschüchterung,… wenn ich nicht völlig falsch informiert bin,(*)
    (sollte es eine Geiselnahme werden?)
    er scheint zu einem Netzwerk zu gehören. hat Gelder gesammelt,*
    bei dieser Tätigkeit bleibt oft aus Versehen e bissl oder mehr in den eigenen Taschen hängen,
    was Allah,
    gepriesen sei sein Name,
    verhindern möge.

  42. #42 von Heimchen am Herd am 25/09/2014 - 22:38

    Ich hatte gestern auf meiner Google+ Seite…den Juden ein frohes neues Jahr gewünscht.

    Und was war? Sechs Follower waren sofort weg. Hahaha..denen weine ich keine Träne nach.
    3 x darf man raten, wer das wohl war!
    So trennt sich die Spreu vom Weizen! 😉

  43. #43 von Harald am 25/09/2014 - 22:45

    „aish.com“
    erinnert mich an
    “Allahheiligen”, “Gründönerstag”, “Ayschemittwoch”, “Christi Kümmelfahrt”, “Isch-fick-deine-Muttertag”.

    Ich bin erstmal weg.
    n8 🙂

  44. #44 von Heimchen am Herd am 25/09/2014 - 22:48

    #43 von Harald

    Ich mache auch Feierabend…muss morgen früh zum Friseur. 😉

    Gute Nacht… 😉

  45. #45 von Harald am 25/09/2014 - 22:52

    #44 von Heimchen am Herd am 25/09/2014 – 22:48

    Gute Nacht 🙂
    Gute Nacht an alle,
    die noch mitlesen,

  46. #46 von Heimchen am Herd am 25/09/2014 - 23:03

    #45 von Harald

    Ja, gute Nacht an alle die mitlesen, das vergesse ich immer, Entschuldigung!

    Dafür gibt es noch ein Betthupferl…. 😉

    Secret Garden – Sleepsong

    Gute Nacht…