Antisemitische Hetze zur Halbzeit

Sehr geehrter Herr Kleber,
als verantwortlicher Heute Journal Redakteur war Ihnen selbstverständlich bewusst, dass die meisten Deutschen in der Halbzeit Pause von Deutschland – Brasilien vor dem Fernseher Ihnen zuhörten. Sie haben Ihre Worte, den Verlauf der Sendung und des Berichtes wie immer wohl überlegt. Wir haben von Ihnen einleitend erfahren: Die israelische „Kriegsmaschinerie kommt in Fahrt“. Haben Sie diese Worte von Hitler gelernt? Denn Ihre Terminologie wäre ihm würdig. weiterlesen bei World Media Watch

  1. #1 von Lothar Hilbig am 16/07/2014 - 15:32

    Ich habe das genauso empfunden, Ihren offenen Brief habe ich sofort auf Twitter und Facebook geteilt! Danke für Ihre klaren Worte! Liebe Grüße Lothar Hilbig

  2. #2 von Heimchen am Herd am 16/07/2014 - 15:54

    Ich hatte die „Nachrichten“ auch geschaut und war entsetzt!

    Wenn ich den Kleber schon sehe, wie er seinen ohnehin schon schrägen Kopf, noch schräger hält und seinen Augenaufschlag ganz vorwurfsvoll gen Israel wendet…..dann könnte ich ihm eine scheuern!

    Kann der Mann sich eigentlich noch im Spiegel anschauen, ohne ein schlechtes Gewissen zu bekommen? Anscheinend wohl ja!

    Was sind das alles nur für widerliche, verlogene Menschen beim ZDF und der ARD??

    Und dafür müssen wir auch noch Zwangsgebühren zahlen, das ist der Gipfel der Frechheit!!!

  3. #3 von mike hammer am 16/07/2014 - 17:18

    kann mir einer sagen wie ich das Image im posting öffne?
    http://blog.eretzyisrael.org/image/91907786776

    bitte verbreitet es weiter.

  4. #4 von mike hammer am 16/07/2014 - 17:19

    http://blog.eretzyisrael.org/image/91795929377

    Aufgenommen in SYRIEN missbraucht von HAMMAS für JUDENHASS

    http://blog.eretzyisrael.org/image/91669899443

  5. #5 von mike hammer am 16/07/2014 - 17:20

    Kennt ihr das Bild aus Eurer Zeitung?

    Aufgenommen in Theiland

    http://blog.eretzyisrael.org/image/91395925548

    wurdest DU auch irgendwo für Pallywood missbraucht?

  6. #6 von mike hammer am 16/07/2014 - 17:21

  7. #7 von mike hammer am 16/07/2014 - 17:23

    Man stürmt schon wieder zur VOLKSERZIEHUNG wie einst der STÜRMER!

    [was soll aus einem jugendlichen werden der anfängt nachrichten zu sehen und so was sieht?]

  8. #8 von Tavor Galil am 16/07/2014 - 17:25

    @ mike

    rechts klick und auf grafik anzeigen

  9. #9 von Tavor Galil am 16/07/2014 - 17:26

    seh grad das posting ist das bild

  10. #10 von mike hammer am 16/07/2014 - 18:04

    #8 von Tavor Galil

    ich probiers mal, danke. 😉

  11. #11 von Tavor Galil am 16/07/2014 - 18:10

    oder willst das bild aus syrien?

  12. #12 von Tavor Galil am 16/07/2014 - 18:12

  13. #13 von mike hammer am 16/07/2014 - 18:13

    #8 von Tavor Galil
    klappt nicht. : oops :

  14. #14 von mike hammer am 16/07/2014 - 18:15

    #12 von Tavor Galil

    ich wollte das bild öffnen, wie ein youtube video, das man darauf stößt. 🙂

  15. #15 von Tavor Galil am 16/07/2014 - 18:18

    (function(d, s, id) { var js, fjs = d.getElementsByTagName(s)[0]; if (d.getElementById(id)) return; js = d.createElement(s); js.id = id; js.src = „//connect.facebook.net/de_DE/all.js#xfbml=1“; fjs.parentNode.insertBefore(js, fjs); }(document, ’script‘, ‚facebook-jssdk‘));
    Beitrag von ToBeOrNotToBeStupid.

  16. #16 von Tavor Galil am 16/07/2014 - 18:19

    na war wohl doch nix. ich weiß was du willst aber hab grad selbst kein plan ob das möglich is

  17. #17 von Tavor Galil am 16/07/2014 - 18:23

  18. #18 von Tavor Galil am 16/07/2014 - 18:27

    😦

    Das Video was ich posten wollte ist auch bei YT gesperrt

    Musste mal nach: Final Destination for Hamas gucken

  19. #19 von Tavor Galil am 16/07/2014 - 18:29

  20. #20 von mike hammer am 16/07/2014 - 18:34

    Danke #Tavor

    das hier ist klasse.:

    stopft den medien das lügenmaul.

  21. #21 von Tavor Galil am 16/07/2014 - 18:39

    #20 von mike hammer

    Guter Mann wird nur auch nicht viel helfen 😦

  22. #22 von Tavor Galil am 16/07/2014 - 18:42

    Oslo – Der norwegische Außenminister Børge Brende ist bei einem Besuch in Israel vor einem Raketenangriff in Sicherheit gebracht worden. Das meldete ein Reporter des norwegischen Senders NRK.
    Brende hatte zusammen mit dem israelischen Außenminister Avigdor Lieberman in der Stadt Aschkelon zu Mittag gegessen, als in der Nähe des Restaurants mehrere Raketen einschlugen. Die beiden Politiker wurden in einen Sicherheitsraum gebracht. Der Norweger war nach Israel gereist, um im Konflikt zwischen Israel und der radikal-islamischen Hamas im Gazastreifen zu vermitteln.

    Da sollte er mal mit allen Politikern essen gehn

  23. #23 von Heimchen am Herd am 16/07/2014 - 18:50

    Ein Friedenshetzer unterwegs

    Jürgen Todenhöfer – von Herbert Wehner immer gerne als „Herr Hodentöter“ angesprochen, der wusste schon damals, warum – ist im Gazastreifen. „Fassungslos“ sitzt er dort fest, samt Sohnemann Frederic. „Die Grenzen sind zu“, schreibt er.

    Er sitzt – im wahrsten Sinne des Wortes und beweist es mit einem Foto auf seiner Facebookseite.

    Wieso sitzt er da? Weil das die beste Propaganda ist. Er beschreibt ja noch ganz andere Sachen. Zum Beispiel, dass er sich abends das Feuerwerk ansieht: Wie die Rakete der Hisbollah mit langem Rauschweif in den Himmel steigt; dann das „durch Mark und Bein gehende Zischen einer israelischen Rakete, gefolgt von einer Ohren betäubenden Explosion. Die Erde bebt.“

    Man erkennt als kundiger Leser sofort: Das arme Raketchen der Hamas oder des Islamischen Jihad ist völlig harmlos, unscheinbar, kann nichts tun. Die israelische Abwehrrakete dagegen ist bedrohlich, gefährlich, macht Angst. Lässt die Erde erzittern, so böse ist sie.

    Und erst die Raketen, mit denen Israel angreift: „Um drei Uhr nachts wird unser Hotel so niedrig von einer israelischen Rakete überflogen, dass das Hotel in seinen Grundfesten wackelt. Wie bei einem schweren Erdbeben… Die Rakete zerstört ein Wohnhaus 200 Meter von uns entfernt. Wir gehen in unsere Zimmer zurück.“

    Merkt der geneigte Leser etwas? Zwischen der ganzen Emotionen erzeugenden Schilderung kann man etwas erkennen das die Geistesgröße nicht beabsichtigt hat: Wieso kann der Mann so einfach auf dem Dach stehen und dem Raketenkampf zusehen? Doch wohl nur, weil er eigentlich sicher sein kann, dass die Israelis sein Hotel nicht bombardieren werden – jedenfalls nicht, solange sich dort keine Terroristen stationieren, die auf Israel schießen.

    Weiterlesen bei Heplev!

    http://heplev.wordpress.com/2014/07/16/ein-friedenshetzer-unterwegs/

    Der Kerl ist sowas von widerlich!

  24. #24 von mike hammer am 16/07/2014 - 18:51

    #21 von Tavor Galil

    demoralisiert?
    das ist nicht gut.
    ich sag nur 2016, ist fast übermorgen.
    die EU kocht ein süppchen und GB tut gerade giftpilze rein.
    holand blokiert die kohle für die palis und die leute werden immer sauerer.

    nach meiner ausbildung müsste die EU bald den starken Mann presentieren,
    der law & order verspricht, er bräuchte nur kurzzeitig sonder gesetze…..

    ihre zeit ist knapp, 2016 und ich sehe nichts das auch
    nur annährend in die rolle paßt, finden sie einen
    ist die EUSSR eile lupenreine demokratur.

    nicht resignieren es ist
    interessant, nicht?

  25. #25 von Tavor Galil am 16/07/2014 - 18:59

    #24 von mike hammer

    ich hoffe und denke mal das es noch eher Knall.

  26. #26 von mike hammer am 16/07/2014 - 19:30

    #25 von Tavor Galil

    da wird nicht geknallt, diplomatie ist wie eine
    phyton oder mehrere im kampf verknäult.
    der wo als letzter erstickt hat ne mahlzeit.

  27. #27 von Tavor Galil am 16/07/2014 - 19:36

    #26 von mike hammer

    Das mit dem Knall war auch eher auf die EUdssr bezogen. Israel wird nichts anderes als ne Bodenoffensive bleiben.

    Heute Abend um 22:45 ARD lässt der NSchneider mal wieder sein Müll ab.

  28. #28 von mike hammer am 16/07/2014 - 19:41

    der schreibt in nem blog

    http://blog.br.de/studio-tel-aviv/

    es nützt aber nichts zu komentieren.

  29. #29 von Tavor Galil am 16/07/2014 - 19:53

    #28 von mike hammer

    Und mike schreibt auch in nem Blog, der hat bestimmt auch mehr Ahnung :mrgreen:

  30. #30 von Heimchen am Herd am 16/07/2014 - 20:29

    „Iron Dome“
    So funktioniert Israels Abwehrsystem

    Die israelische Raketenabwehr „Iron Dome“ dürfte schon vielen Israelis das Leben gerettet haben. Das System sieht unspektakulär aus, doch die Wirkung ist riesig. In kürzester Zeit erkennt die „Eiserne Kuppel“ Geschosse und aktiviert ihre Raketenwerfer.

    http://www.focus.de/politik/videos/mobiles-schutzschild-iron-dome-so-funktioniert-israels-einzigartige-raketenabwehr_id_3983173.html

  31. #31 von Tavor Galil am 16/07/2014 - 21:40

    Soll wohl wieder eine Waffenruhe von Israel geben

  32. #32 von Tavor Galil am 16/07/2014 - 22:07

    Morgen ab 9 Uhr für 5 Std. Beim letzten mal waren es in der Zeit ca 50 Raketen aus Gaza

  33. #33 von mike hammer am 16/07/2014 - 22:39

    #32 von Tavor Galil

    sorry, bedienung ist krank, muß rannklotzen. 😉

  34. #34 von Tavor Galil am 16/07/2014 - 22:46

    #33 von mike hammer

    Beschwer dich mal nicht, hast die letzten Tage bestimmt ne gute Mark gemacht 😉

    see u

  35. #35 von Gudrun Eussner am 16/07/2014 - 23:14

    @ # 22 Der norwegische Außenminister? Norwegen ist eines der übelsten hetzländer gegen Israel, die nachkommen von Quisling. Schön vergessen Mads Gilbert und Erik Fosse?

    Norwegen gilt als das antisemitischste Land des Westens, dort wohnen und regieren Quislings Erben. Es ist zu Zeiten des Parlamentspräsidenten Thorbjørn Jagland, daß Mads Gilbert, finanziert vom norwegischen Außenministerium, als Propagandist und Pallywood-Schauspieler nach Gaza geschickt wird. Die norwegische Regierung nötigt Hosni Mubarak, ihn über Rafah nach Gaza einreisen zu lassen.

    Von Protesten gegen die anti-israelische Propaganda Norwegens ist seitens Thorbjørn Jagland nichts zu berichten. Im Gegenteil, zu seiner Zeit als Premierminister (1996-1997), als Außenminister (2000-2001) sowie als Vorsitzender des Außenpolitischen Ausschusses des Parlaments (2001-2005), läuft die Wühl- und Nachrichtentätigkeit Norwegens mittels der Temporary International Presence in Hebron (TIPH) gegen Israel und für die Araber bestens, koordiniert vom norwegischen Brigadegeneral Roy C. Grottheim und anderen norwegischen Offizieren, gegenwärtig vom im Kosovo-Einsatz bewährten Nachrichtenoffizier Brigadegeneral Oddvar Midtkandal.

    Das zehnjährige Jubiläum der TIPH, im Jahr 2004, fällt in die Amtszeit des Vorsitzenden des Außenpolitischen Ausschusses Thorbjørn Jagland. Interessant ist, daß auf der offiziellen Website des TIPH die nationale Zugehörigkeit der Mitarbeiter nicht mehr erwähnt wird, das Gründungsdatum 1997 sowie der angebliche Wunsch israelicher Behörden nach Einrichtung dieser Nachrichtenagentur sind erlogen.

    Hier weitere Einzelheiten in meinem Artikel von vor zwei Jahren:
    Europarat. Antimuslimisches Vorurteil hindert die Integration? 31. Juli 2012
    http://eussner.blogspot.fr/2012/07/europarat-antimuslimisches-vorurteil.html

    Was will deren Außenminister im Nahostkonflikt vermitteln?

  36. #36 von mike hammer am 17/07/2014 - 00:34

    # Tavor

    ich beschwere mich nicht, es war nicht nur lukrativ, ich hatte spaß. 😉 N8

  37. #37 von mike hammer am 17/07/2014 - 00:40

    entwicklungs daten – israel inerhalb von 30 jahren.

    1984 – 2014

    1 Population 4,1 Million 8.2 million
    2 Inflation … 447% 1,5%
    3 Interest rate 771% 5%
    4 Government deficit of GDP 17% 2.5%
    5 Defense budget of GDP 20% 5.5%
    6 Currency reserves $3.3 Bil. $90 Bil.
    7 Export $10 Bil. $90 Bil.
    8 Hi-Tech export 0 $28 Bil.
    9 Women employment 30% 53%
    10 Manufacturing $30 B $320 B
    11 GDP per capital $7.000 $33,000

  38. #38 von Tavor Galil am 17/07/2014 - 08:03

    13 Terroristen aus Gaza haben versucht durch einen Tunnel nach Israel zu kommen. Und wurden von IDF daran gehindert.

  39. #39 von Tavor Galil am 17/07/2014 - 08:23

    #35 von Gudrun Eussner

    Mir ging es nicht um das vermitteln, niemand hat Bibi zusagen was er zutuen hat. Die Entscheidung zur einer Bodenoffensive wird ihm bestimmt nicht leicht fallen.

    Mir ging es darum diese „Vermittler“ grenznah unterzubringen, damit sie mal wissen wie es für die dort lebenden Israelis ist.

  40. #40 von Tavor Galil am 17/07/2014 - 09:52

    #38

  41. #41 von Tavor Galil am 17/07/2014 - 12:02

    bisher 3 Mörser Granaten aus gaza

  42. #42 von Tavor Galil am 17/07/2014 - 14:18

    Kaum ist die Waffenruhe vorbei, fliegen schon wieder Raketen aus Gaza

  43. #44 von Tavor Galil am 17/07/2014 - 16:23

    Die sind ja süß LOL Da möchte man doch gleich ne Palette von den Wassersprudlern kaufen

    Boykottiert Sodastream

  44. #45 von Tavor Galil am 17/07/2014 - 16:29

    #44 von Tavor Galil

    Boykottiert Sodastream und die Parabischen Arbeitskräfte und ihren Lohn gleich mit :mrgreen:
    G*tt sind die Blöd

  45. #46 von Heimchen am Herd am 17/07/2014 - 18:38

    Das ist doch mal eine gute Nachricht…

    „Malgré tout…“

%d Bloggern gefällt das: