Iranische Fans lieben Israel

  1. #1 von Abdallah am 24/06/2014 - 10:41

    Nicht erstaunlich. Die jüdische Gemeinde im Iran erfreut sich ja auch guter Gesundheit. Kommt endlich von eurem Zionistentrip herunter und seht, daß die meisten Muslime mit Juden zusammenleben können. Aber nicht mit rassistischen Hardlinern . Ihr müsst einsehen das es ein Fehler war eine Minderheit im multikulturellen Landstrich Palästina durch Massenzuwanderung zum Störfaktor zu machen. Genau diese Angst habt ihr doch auch bei Moslems in Deutschland – das euch da das gleiche Schicksal blüht. Die Pal. hat ähnliches Schicksal getroffen , nur viel brutaler.

  2. #2 von Hans Lotus am 24/06/2014 - 12:59

    Unsinn! Die meisten Muslime hassen die Juden, weil dass ihnen ihr komisches „heiliges Buch“ namens Koran von ihrem Mondgott so vorgibt.

  3. #3 von Harald am 24/06/2014 - 13:16

    #2 von Hans Lotus am 24/06/2014 – 12:59

    Es soll einige Moslems geben,
    die sich ihrer verordneten Bestimmung ihres Daseins,
    an den Mondgott zu glauben,
    zu glauben statt zu denken,
    zu hassen,
    zu zerstören,
    zu töten ,
    durch Denken entzogen und Erkenntnis,
    Befreiung,
    innere Freiheit erfahren haben,
    die sie lieben, lachen, lächeln lässt.

  4. #4 von Hans Lotus am 24/06/2014 - 13:50

    #3 von Harald am 24/06/2014 – 13:16

    Ja, klar. Nur, dass sie dann gar keine richtigen Moslems mehr sind.

  5. #5 von Harald am 24/06/2014 - 14:01

    #4 von Hans Lotus am 24/06/2014 – 13:50

    Glaubst du mir,
    dass genau das der Bürzel noch schreiben wollte?
    Du glaubst es mir.

    Ich bin bis evtl. heute Abend weg.

  6. #6 von Morruz am 24/06/2014 - 18:17

    Es ist einfach die Iraner als Menschen zu mögen, sie sind liebenswerte Menschen, 
    auch wenn ein Abdallah uns das gleich wieder mardig machen will, indem er von einer „blühenden jüdischen Gemeinde“ im Iran fabuliert. Bullshit!

    Die Iraner, immerhin etliche, wissen schon ganz gut, in was für einer beschissenen Lage sie sich befinden, die die nicht im Iran leben müssen (und doch gerne wollten!) wissen es zu schätzen. 

    Aber das weiß Abdallah nicht zu schätzen. Abdallah weiß nur, daß wir ein Störfaktor im eigenen Land seien.
    Im Gegensatz zu Abdallah und Mullah wissen die Iraner sehr gut, wer wir sind und woher wir sind, und wissen es schon lange lange vor Mohammed und seinen Räubern.

  7. #7 von Heimchen am Herd am 24/06/2014 - 18:50

    Schöner Kommentar, Morruz!

  8. #8 von Morruz am 25/06/2014 - 01:16

    Nett von Dir. (-;

  9. #9 von Gudrun Eussner am 25/06/2014 - 15:37

    Der Reihe nach.
    Zu #1: Woher kommt die Kenntnis, daß sich die jüdische Gemeinde im Iran guter Gesundheit erfreut?
    Muslime dürfen gemäß Sure 5:51 nicht mit Juden und Christen friedlich zusammenleben, wenn sie das tun, gehören sie laut Koran zu ihnen, sind keine Muslime mehr.
    Was war und was ist ein multikultureller Landstrich Palästina? Von Marokko bis weit in den Mittleren Osten herrscht islamische Mono-„Kultur“. Der Störfaktor entsteht durch den Machtanspruch des Islam und der ihm Unterworfenen, den Muslimen. In Israel leben 20,7% Araber, siehe meinen letzten Artikel.
    Es ist weniger Angst, also unbegründet, als begründete Furcht vor dem Machtanspruch des Islam, der sich mit allen Mitteln in Europa durchsetzen will. Die Begründung ist im Koran, die Operationen und Aktionen sind täglich in den Medien zu lesen.
    Das Schicksal der Araber in Restpalästina, also in Israel, Westbänk und Gaza, ist nicht von den Israelis, sondern vom Islam bestimmt zu sein, wie es ist.

    #2: Ich kenne mich im Iran etwas aus. Wohin man kommt, man sitzt kaum, dann geht es los, was die Juden sich wieder weltweit erlaubt hätten, also nicht etwa nur mit den palästinensischen Arabern. und ich meine gebildete Iraner, im Westen promovierte Akademiker.

    #6: Die Iraner sind heute, was sie im Gegensatz zu den sunnitischen Arabern noch immer sind, weil sie außerhalb des Islam eine Jahrtausende alte Kultur als Grundlage haben. Alles, was im Iran heute noch an Wissenschaft, Wirtschaft, Erfindungen etc. geleistet wird, das wird trotz Islam geleistet.
    Das ist übrigens schon seit 1400 Jahren so, von der „arabischen“ Zahl über Aquädukte, Kompaß, Algebra. Alles und noch mehr, was Barack Obama in seiner Kairoer Rede, 4. Juni 2009, auf Geheiß seiner Beraterin, der Muslimschwester Dalia Mogahed, dem Islam zugeschrieben hat, ist von anderen, von Griechen, Alt-Ägyptern und Kopten, Persern, Usbeken, Tadjiken, Indern, Chinesen und von Juden erfunden worden. Wer darüber mehr wissen will, der lese das Buch von Sylvain Gouguenheim: Aristote au Mont Saint-Michel. Die Linken Frankreichs waren ob der Tatsachen entsetzt und wollten seine Existenz vernichten.
    Leider, Morruz, kann ich Deine Ansicht über die Mehrheit der Judenfreunde im Iran nicht teilen.

    am Israel chai !

  10. #10 von Wahr-Sager am 25/06/2014 - 15:49

    Ich finde es immer wieder merk-würdig, dass das Augenmerk so sehr auf den Koran gelegt wird, obwohl es auch im Talmud menschenverachtende Stellen gibt. Danach sind Nicht-Juden keine Menschen, und dreijährige Mädchen sind zum Beischlaf geeignet. Auch das qualvolle Schächten hat im Judentum Tradition, während es einzig bei den Moslems angeprangert wird.

  11. #11 von Hans Lotus am 25/06/2014 - 16:12

    #10 von Wahr-Sager

    Und der „ganz kleine“ Unterschied fällt Ihnen nicht selbst auf, sondern ich muss Ihnen das nun wirklich vorkauen? Die Mohammedaner nehmen den Mist ernst, das es im Koran so steht, dass jedes Wort, jeder Buchstabe, überall und jederzeit Gültigkeit haben. Kennen Sie vielleicht Juden, die mit Berufung auf den Talmud den Beischlaf mit dreijährigen Mädchen propagieren? Und: Kennen Sie Moslems, die mit Berufung auf den Koran, den Beischlaf mit neunjährigen Mädchen propagieren? …. Eben, das ist der Unterschied.

    Der Talmud und die Bibel unterliegen der Exegese, der Koran soll wörtlich genommen werden. Und da dieses Buch aus dem 7. Jahrhundert stammt, kommen dann eben auch die „Sitten“ aus dem 7. Jahrhundert wieder …

  12. #12 von Wahr-Sager am 25/06/2014 - 16:26

    „Hans Lotus“, wollen Sie mich ernsthaft belehren? Kennen Sie vielleicht Moslems, die mit Berufung auf den Koran den Beischlaf mit dreijährigen Mädchen propagieren? Haben Sie sich an anderer Stelle (weil Sie von „neunjährigen“ Mädchen schrieben)?

    Warum soll der Koran wörtlich genommen werden und Talmud und Bibel nicht? Für Juden ist das Alte Testament nach wie vor verbindlich.

  13. #13 von Wahr-Sager am 25/06/2014 - 16:28

    Korrektur: Da fehlte ein „vertan“ am Ende des ersten Absatzes.

  14. #14 von Gudrun Eussner am 25/06/2014 - 16:29

    @ #10 Wahr-Sager, schon allein, daß Du Dich so nennst, paßt zu den Äußerungen, die Du tust. Über „Wahrsager“ weiß das AT einiges. Vom Koran und seiner Gültigkeit scheinst Du nichts zu wissen, dazu hat Dir #11 Hans Lotus schon geantwortet. Aber auch von der Bibel fehlt Dir die Kenntnis, das dokumentierst Du hier.
    Liest Du, was die Muslime selbst sagen, also nicht, was juden- und christenfreundliche Leute äußern, sondern sie selbst, die Muslime und ihre Funktionäre? Daß Du nicht in der Bibel liest, kann man wohl schon voraussetzen.

  15. #15 von Gudrun Eussner am 25/06/2014 - 16:31

    @ #12, nein nicht mit dreijährigen, sondern mit Mädchen ab neun. Aber dreijährige Mädchen mißbrauchen sie auch, liest Du keine Zeitungen? Da fällt das unter „Islamisten, die den Islam mißverstehen“.

  16. #16 von Heimchen am Herd am 25/06/2014 - 16:34

    #10 von Wahr-Sager

    Ohhhh….ein Experte in Sachen Juden???

    Jaaa….und die Juden essen auch kleine Kinder…..Jaaaa….und die Juden schwimmen im Geld….

    Jaaa….und die Juden sind schuld am Holocaust….Jaaa….und die Juden sind schuld, dass wir

    ALLE Nazis sind………………..böse….böse…Juden…

    ‚An allem sind die Juden schuld‘ ist ein politisch-satirisches Chanson des jüdischen Komponisten Friedrich Hollaender aus dem Jahr 1931.

    Refrain:
    An allem sind die Juden schuld!
    Die Juden sind an allem schuld!
    Wieso, warum sind sie dran schuld?
    Kind, das verstehst du nicht, sie sind dran schuld.
    Und Sie mich auch! Sie sind dran schuld!
    Die Juden sind, sie sind und sind dran schuld!
    Und glaubst du’s nicht, sind sie dran schuld,
    an allem, allem sind die Juden schuld!
    Ach so!

  17. #17 von Wahr-Sager am 25/06/2014 - 16:41

    #14: Gudrun, ich weiß nicht, was du an meinem Nicknamen auszusetzen hast, aber offenbar bist du dir des Bindestrichs nicht bewusst, der eben gerade dafür steht, mit bestem Wissen und Gewissen für die Wahrheit einzustehen, worunter nun mal auch negative jüdische Aspekte stehen, die du und deine Mitstreiter gern mal unter den Tisch fallen lassen und als „Antisemitismus“ bewerten.
    Ich bin mir sicher, dass deinesgleichen über viele Kenntnisse in Hinblick auf den Islam verfügt, während in Hinblick auf die Rolle des Zionismus noch Aufholbedarf herrscht.
    Wenn die Moslems im Übrigen i. A. so schlimm sind, wie du suggerierst, wie kannst du dann mit deinem Klarnamen schreiben und dich noch aus dem Haus trauen, wenn du deren Ideologie „befleckst“?

    Nee, ich lese kaum Zeitungen, die sind mir zu „bunt“. Haben Sie denn noch nie von Kindesmissbrauch im Judentum gehört?

  18. #18 von Wahr-Sager am 25/06/2014 - 16:49

    @Heimchen am Herd:

    Na, wenn die Katja das singt, wird das wohl stimmen. 😀

    Nee, an allem haben die Naaaziiiis schuld. Auch, wenn du dir beim Popeln in der Nase den Finger brichst.

    Es ist doch immer wieder erstaunlich, wie selbstverständlich ihr von Juden als Opfern ausgeht, obwohl sie unter Stalin kämpften, obwohl sie die führenden Architekten des Gulags waren, obwohl sie im internationalen Drogengeschäft führend sind. Und obwohl die meisten „Juden“ gar keine sind…

    Und nein, nicht „die“ Juden sind böse, sondern ein gewisser Teil unter ihnen, der sich der zionistischen Lehre hingegeben hat, die rassistisch und faschistisch ist.

    Am „Holocaust“ – der im Übrigen nach wissenschaftlichen Maßstäben gar nicht erforscht wurde – waren tatsächlich maßgeblich (jüdische) Zionisten beteiligt:

    „Zwei Kriege waren nötig, um Israel zu gründen. Der erste, um England zur Proklamation der Balfour-Deklaration zu veranlassen, der zweite, um die Vereinten Nationen zu dem Beschluß der Schaffung eines jüdischen Staates in einem Teil von Palästina zu bringen.“
    Nahum Goldmann, Vorsitzender des Jüdischen Weltkongresses von seiner Gründung 1938 bis 197, äußerte sich so in seinem Buch „Israel muß umdenken!“ (Seite 15) im Zusammenhang auf die Balfour-Erklärung, auf die in der Unabhängigkeitserklärung des Staates Israel vom 14. Mai 1948 explizit Bezug genommen wird

  19. #19 von Wahr-Sager am 25/06/2014 - 16:50

    @Heimchen am Herd:

    Dieses Lied gefällt mir weitaus besser als das von Katja:

  20. #20 von Hans Lotus am 25/06/2014 - 17:06

    Wahr-Sager

    Ja, warum auch nicht? Offenbar müssen Sie viel belehrt werden. Sie wissen nichts über den Koran, fragen mich ernsthaft, ob ich mich mit neunjährigen Mädchen vertan habe (wissen also offensichtlich nichts über Aisha), Exegese ist Ihnen ein Fremdwort, ebenso wie der Absolutheitsanspruch des Korans.

  21. #21 von Heimchen am Herd am 25/06/2014 - 17:07

    #18 von Wahr-Sager

    War das schon alles?? Du hast doch bestimmt noch mehr auf der Pfanne, oder??

    Also…WIR sind die eigentlichen Opfer…und die Juden die Nazis…oder wie oder was??

  22. #22 von Wahr-Sager am 25/06/2014 - 17:08

    @Hans Lotus:

    Nun gut, der Koran ist in der Tat nicht mein Steckenpferd, ich befasse mich eher mit dem „Holocaust“-Dogma. Das ändert aber nun nichts daran, dass Beischlaf mit Minderjährigen lt. jüdischer Lehre erlaubt ist.

  23. #23 von Wahr-Sager am 25/06/2014 - 17:11

    @Heimchen am Herd:

    Was willst du denn noch wissen? Guernica? Alleinige Kriegsschuld Hitlers am 2. Weltkrieg? Oder was?

    Nein, WIR sind die Täter und der „Holocaust“ ein mit nichts anderem vergleichbarer Massenmord, der in keiner Weise relativiert werden kann und darf.

    Das predigen du und deine Schuldkult-Verehrer doch ständig.

  24. #24 von Hans Lotus am 25/06/2014 - 17:15

    Wahr-Sager

    1) Der Talmud ist eine Sammlung von Diskussionen und Meinungen – nicht mehr. Er enthält kein einziges verbindliches Gesetz oder Gebot.
    2) Juden schlafen nicht mit dreijährigen Mädchen, Moslems mit neunjährigen oder noch jünger hingegen schon.

    Ihre Postings sind von antisemitismus erfüllt. Nach Ihnen sien die Juden also Kinderschänder, beherrschen das Drogengeschäft, haben den Holocaust (selbst) verursacht, haben den sowjetischen Gulag gebaut usw.

    Ekelhaft!

  25. #25 von Heimchen am Herd am 25/06/2014 - 17:22

    #23 von Wahr-Sager

    Erzähl mir doch noch ein bisschen was von der Verschwörung…das liebe ich sooooo

    Ich mach auch Musik für Dich…

    Das Lied kennst Du ja…

  26. #26 von Wahr-Sager am 25/06/2014 - 17:41

    @Hans Lotus:

    Getroffene Hunde bellen – wuff wuff.

    Der Talmud wird von gewissen Juden nach wie vor befolgt und ist das wichtigste jüdische Gesetzeswerk! Als echauffierter Buntmensch, der sich im BRD-Staat auf die Fahne geschrieben hat, gegen „Antisemitismus“ vorzugehen, sollte Ihnen eigentlich das elementare Wissen diesbezüglich bekannt sein.
    Kennen Sie Benjamin Freedman, der im Jahr 1890 als Geschäftsmann geboren, dem Judentum den Rücken gekehrt und sich dem Christentum zugewandt hat? Der bezog sich in einer seiner Reden auch auf den Talmud in Hinblick auf das Gebet „Kol Nidre“, das dreimal hintereinander gesprochen werden soll und in dem man ein Abkommen mit Gott schließt, dass jedes Versprechen, das man in den nächsten zwölf Monaten gegenüber einem Nichtjuden macht, null und nichtig ist. „Der Talmud lehrt auch, daß, wann immer man ein Versprechen abgibt, an dieses Gebet denken soll. Dann wird man seine Versprechen nicht einhalten müssen.“ Erinnert irgendwie an die oft besagte Taqiya der Moslems, oder?

    Juden schlafen nicht mit dreijährigen Mädchen oder Jungs, aber Moslems mit Neunjährigen (oder jünger) schon? Wie islamophob ist DAS denn? Ekelhaft!

    Das Wort „Antisemitismus“ ist eine Luftnummer, eine Propagandavokabel der Zionisten mit dem einzigen Ziel, mittels Emotionen die Gojims (Nicht-Juden) zu manipulieren und gefügig zu machen.
    Wenn man den Begriff korrekt anwenden möchte, dann müsste er sich auf die weit größere Gruppe der Araber beziehen, während Juden unter den Semiten nur einen sehr kleinen Bruchteil ausmachen.
    Die meisten „Juden“ sind in Wahrheit Khasaren. Der vorhin erwähnte Benjamin Freedman äußerte einst in einer seiner Reden:
    „Aber sie sind nichts weiter als heidnische Khasaren, die zum Judentum konvertierten, wie die Iren, die zum Christentum konvertierten. Es ist genauso lächerlich, sie als das Volk Israels zu bezeichnen, wie es lächerlich wäre, die 54 Millionen Chinesen moslemischen Glaubens als Araber zu bezeichnen.
    Weil die Juden die Zeitungen, das Radio, das Fernsehen und die großen Buchverlage kontrollieren, und weil unsere Politiker und Pfarrer ihre Sprache sprechen, ist es nicht überraschend, daß ihre Lügen allgemein geglaubt werden. Viele würden auch glauben, schwarz sei weiß, wenn man es ihnen nur oft genug sagt.“
    Freedman bezeichnete diese khasarischen Juden als „sogenannte Juden“ (Zitat):
    „Über 90 % derjenigen, die sich Juden nennen, sind Abkömmlinge der Ostjuden, also der Khasaren.“ Er verwies an dieser Stelle auf das Buch „Der dreizehnte Stamm – Das Reich der Khasaren und sein Erbe“ von Arthur Koestler. Von ihm stammt auch der Satz: „Die Khasaren haben bei vielen Spielen der Weltgeschichte mitgemischt.“

    Sie zweifeln daran, dass Juden im Drogengeschäft führend sind? Dass sie den „Holocaust“ selbst verursacht haben, weil es ihnen um Israel ging? Dass sie den sowjetischen Gulag errichtet haben? Sie sind offenbar völlig gehirngewaschen, sonst würden Sie nämlich klare Gedanken fassen und überlegen, ob daran vielleicht doch was Wahres dran ist, anstatt die allseits bemühte „Antisemitismus“-Propagandavokabel der Zionisten zu schreien. In der BRD ist es ohnehin sehr bequem, DIE Deutschen in Bückhaltung zu halten und sie mittels Emotionen zu manipulieren. Bei Ihnen sehe ich so ein Exemplar der erfolgreichen Umerziehung der Alliierten.

  27. #27 von Wahr-Sager am 25/06/2014 - 17:46

    #Heimchen am Herd:

    Nettes Lied, schöne Frau mit schöner Stimme. Erinnert mich vom Stil her hieran:

    Eine Frau von der SPD, Dorothea Marx, meinte mal, dass eine Verschwörungstheorie so lange eine ist, bis sie zur Verschwörungspraxis wird.

    Ansonsten habe ich für dich zwei Seiten zum Stichwort „Verschwörungstheorie“:

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/james-f-tracy/-verschwoerungstheorie-grundlagen-eines-totschlagarguments-.html

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/mike-adams/erfrischende-rationalitaet-warum-es-ein-sicheres-anzeichen-mentaler-retardierung-ist-nicht-an-vers.html

  28. #28 von Wahr-Sager am 25/06/2014 - 17:47

    @Heimchen am Herd:

    Woher soll ich das Lied eigentlich kennen?

  29. #29 von Wahr-Sager am 25/06/2014 - 17:49

    Überhaupt ist Deutschenhass im Gegensatz zum „Antisemitismus“ tatsächlich existent, wird aber von den Etablierten und deren Anhängern/Wählern negiert bzw. verhöhnt.

  30. #30 von Heimchen am Herd am 25/06/2014 - 18:04

    #26 von Wahr-Sager

    „Weil die Juden die Zeitungen, das Radio, das Fernsehen und die großen Buchverlage kontrollieren, und weil unsere Politiker und Pfarrer ihre Sprache sprechen, ist es nicht überraschend, daß ihre Lügen allgemein geglaubt werden.“

    Wenn dem so wäre, dass die Juden die Medien kontrollieren…

    WIE kommt es dann, dass über die Israelis in den Medien absichtlich FALSCH informiert wird??

    In der Tagesschau geht die antiisraelische Propaganda in Sachen Entfuehrung – pardon ‘Verschwinden’ – der drei Jungen weiter – Araber feiern weiter mit dreifachem Victory Zeichen

    http://aro1.com/in-der-tagesschau-geht-die-antiisraelische-propaganda-weiter/#comment-63200

    Ich nehme an, Ulrich Becker ( ARO 1) ist Dir ein Begriff?

    Was frage ich denn, Du wirst ihn schon besucht haben, gell?

    Da wimmelt es nur so von bösen Zionisten… würde mich nicht wundern, wenn sie hier früher
    oder später auftauchen. Das wird dann aber lustig…

  31. #31 von Heimchen am Herd am 25/06/2014 - 18:12

    #29 von Wahr-Sager

    „Überhaupt ist Deutschenhass im Gegensatz zum “Antisemitismus” tatsächlich existent, wird aber von den Etablierten und deren Anhängern/Wählern negiert bzw. verhöhnt.“

    Ich bin genauso gegen Deutschenhass (der immer stärker zunimmt) wie gegen Antisemitismus
    (der NIE abgenommen hat)

    Und weil es diesen Deutschenhass gibt, geben die üblichen Verdächtigen, natürlich wieder den
    Juden die Schuld. Wen sonst?!

    Die Deutschen werden den Juden den Holocaust niemals verzeihen, gell?

  32. #32 von Heimchen am Herd am 25/06/2014 - 18:19

    Ich habe noch ein schönes Lied für Dich….kennste doch auch… 😉

  33. #33 von Wahr-Sager am 25/06/2014 - 18:22

    @Heimchen am Herd:

    „Wenn dem so wäre, dass die Juden die Medien kontrollieren…“

    Wieso „wäre“?

    Wenn Juden (oder „Juden“) nicht die Medien kontrollieren, warum stehen sie dann unter Naturschutz?

    Ich weise exemplarisch auf den Vorstandsvorsitzenden des Medienkonzerns Axel Springer AG, Mathias Döpfner, hin, der sich selbst als „nichtjüdischer Zionist“ bezeichnete. Lt. Gerard Menuhin und Wikipedia ist Döpfner zudem Mitglied im Aufsichtsrat des US-Medienkonzerns Time Warner, außerdem noch Mitglied des American Jewish Committee sowie der Atlantik-Brücke.
    Desweiteren ist die Firma Springer bekannt dafür, dass jeder Arbeitnehmer fünf Unternehmensgrundsätze unterzeichnen muss, deren zweiter „die Unterstützung der Lebensrechte des israelischen Volkes“ fordert und deren dritter „die Unterstützung des transatlantischen Bündnisses und die Solidarität in der freiheitlichen Wertegemeinschaft mit den Vereinigten Staaten von Amerika“ verlangt.

    Der jüdische Publizist Gerard Menuhin über Bertelsmann: „Bertelsmann wird von der Freundin der Frau Merkel, ehemals Telefonistin und später Frau des Herrn Mohn, auch ‚Liz‘ genannt, geführt.“
    Die Verbundenheit Merkels zu Israel, „dessen Sicherheit nicht verhandelbar ist“, ist allgemein bekannt. Auch ihre Freundschaft zu Liz Mohn und Friede Springer. Es dürfte demnach ein Leichtes sein, allein schon aufgrund dessen zu erkennen, welche Linien die beiden Verlagsimperien Bertelsmann und Springer vertreten. Überflüssig ist hier zu erwähnen, dass Merkel auch innige Kontakte zum AJC hegt, das sie „für ihre Verdienste um die amerikanisch-deutsch-jüdische Verständigung und ihr entschlossenes Eintreten für den Schutz der Freiheit und der Menschenwürde“ 2011 ehrte.

    Die Autorin Judith Goldstein beschreibt das frühe American Jewish Committee in ihrem Buch „The Politics of Ethnic Pressure“ als eine Oligarchie, stabil, zusammenhaltend und extrem gut mit Geldmitteln versehen.

    „WIE kommt es dann, dass über die Israelis in den Medien absichtlich FALSCH informiert wird??“

    Wie jetzt, die Qualitäts-Medien, denen doch sonst jede Meldung über sog. „Nazis“ völlig kritiklos geglaubt wird, informiert falsch über Israel? Ei der Daus! In welcher Form ist das denn der Fall? Dass drei israelische Jugendliche im Westjordanland als „spurlos verschwunden“ gemeldet werden, ist ein Zeichen für sog. „Antiisraelismus“?

    Der Name Ulrich Becker sagt mir nicht. Muss man den kennen?

    Wer „böser Nazi“ sagt, muss auch „böser Zionist“ sagen. Oder was sagst du hierzu: http://www.derisraelit.org/2013/12/zwei-seiten-einer-medaille.html

    Mit Zionisten ist es immer „lustig“. Vor allem, wenn die richtig in Fahrt kommen, dann wird einem richtig bewusst, wer in Sachen Menschenverachtung auf der Skala ganz oben steht. Kein Wunder, dass viele Menschen sich aus Angst diesen Rattenfängern anschließen…

  34. #34 von Hans Lotus am 25/06/2014 - 18:34

    @ #26 von Wahr-Sager

    – Es ist irrelevant, ob nun einzelne Juden sich mehr oder weniger genau an den Talmut halten, maßgeblich ist die Grundrichtung der Masse, der Gelehrten und der Regierung. Und da sieht es für die Juden mit der einzigen Demokratie im Nahen Osten eben ganz anders aus als bei den Mohammedanern. Nochmal: Der Talmut ist keine Handlungsanweisung, der Koran schon.

    – Bitte werfen Sie hier nicht platten Kampfbegriffen wie „islamophob“ um sich; sie haben doch gerade selbst zugegeben, dass Sie von Islam keine Ahnung haben. Informieren Sie sich doch mal ein wenig, BEVOR Sie mitreden wollen. Kleiner Tipp von mir zum Googeln: Koran Aisha Kinderhochzeiten.

    – Ihre semantischen Spielchen, die für Leute Ihres Schlages nur zu typisch sind und immer wieder gebracht werden, über das Wort „Antisemitismus“ können Sie sich sparen. Seit dem „1000jährigen Reich“ ist der Begriff eindeutig konnotiert.

    – Sie sollten Ihre wüsten Behauptungen schon mal belegen – und nicht nur etwas von „gehirngewaschen“ daher reden.

    – Bei Ihnen sehe ich einen typischen Nazi, rechts- oder linksfaschistisch!

    P.S.: Sie sollten mal ins Kalkül ziehen, dass die Versicherungen der Kanzlerin und des Springer-Verlages nicht zwingend Ausdruck der Kontrolle durch Juden sein muss, sondern dass auch die Möglichkeit besteht, dass es diese Personen aus Überzeugung tun, aus Verpflichtung Deutschlands Israel gegenüber wegen der Taten unserer Vorväter. Aber das ist sicher nur ein wirrer Gedanke, die jüdische Herrschaft ist sicher die wahrscheinlichere Möglichkeit …

  35. #35 von Wahr-Sager am 25/06/2014 - 18:36

    @Heimchen am Herd:

    „Antisemitismus“ gibt es nicht (s. o.), sondern dient „den“ „Juden“ zur Charakterstärkung. Das hat bereits Theodor Herzl, der Begründer der zionistischen Ideologie, klargestellt, indem er sagte, dass er ihn für eine „dem Judencharakter nützliche Bewegung“ hält.

    Ich habe nicht behauptet, dass du nicht gegen Deutschenhass bist. Aber in der Öffentlichkeit gibt es diesen nun mal nicht, obwohl er in extremer Weise betrieben wird – auch von den Massenmedien wie der taz.

    Der „Holocaust“ muss es dir ja sehr angetan haben. Wusstest du, dass man in Berlin sogar „Holocaustologie“ studieren kann? Scheint ja ein richtig lohnenswertes Geschäft zu sein.
    Wie sagte schon Abba Eban, ehemaliger israelischer Außenminister: „There’s no business like shoah business.“

    Ich wusste gar nicht, dass Antifanten (also die Antideutschen, die dem Deutschenhass Auftrieb geben) Juden sind. Man lernt nie aus. Das erklärt aber, warum diese Buntdemokraten bei Fußballspielen Deutschland-Fahnen abreißen (https://twitter.com/zdfaspekte/status/481407499762151425/photo/1), sich gegen Nationalismus der Deutschen aussprechen, dafür aber um so mehr mit Israel- und USA-Flaggen schwenken…
    Ach, und die Initiatorin vom lustigen Portal „Netz gegen Nazis“ ist auch Jüdin und agierte einst in der DDR als Stasi-Agentin. Anetta Kahane ist ihr Name – kennst du doch bestimmt.
    „Nazi“ ist heute nur ein anderer Begriff für „Deutscher“, aber womöglich merkst du auch das nicht mal.

    Welchen „Holocaust“ meinst du eigentlich? Jenen, bei dem der „Todesengel von Auschwitz“ (damit die doofen Deutschen sich ja schön schaudern!) jeweils einer Frau eine zweite Nase und Eselsohren anoperiert hat? Und bei dem wissenschaftliche Maßstäbe über Bord geworfen werden, weil sich in der BRD niemand traut, sich objektiv mit der „offenkundigen Tatsache“ auseinanderzusetzen?

  36. #36 von mike hammer am 25/06/2014 - 18:43

    Huch wo kommen die 2 penner hier her?

    Da haben wir einen #Abdullah, einen Sklaven Allahs( auch als SATAN bekannt),

    der sich nach djizzia zahlenden unterenschen-sklaven sehnt,
    die von den eingewanderten mosles in persien, nach gutdünken misshandeln
    beraubt, vergewaltigt, versklavt und ermordet wurden.
    er will auch ein wenig spaß wie seine väter.
    entspricht einem nazienkel der
    juden die rückkehr nach
    auschwitz-birkenau
    schmackhaft machen möchte um gasmann spielen zu können.

    man muß sich vorstellen das juden familienangehörige als geiseln benennen müssen
    wenn sie das land verlassen und das jeder jude sofort flieht wenn er kann,
    diese kanibairaner sind einfach zu nett zu ihnen, gell?

    im alten persien gab es viele religionen, auch christen darunter, persien war
    zentrum von kultur und wissen, man darf nicht vergessen das ur die heimat abrahams des zionisten, in persien liegt, auch wenn arabische raubsiedler daraus nach ca 2500 jahren den IRAQ gemacht haben und heute, 4000 jahre nach abraham den zionisten, arabische suniten und irranische schiiten , nach fast völligen ausrottung und vertreibung der indigenen bevölkerung
    von persern oder deren zwangskonversion, untereinander wetteifern
    wer der größte aller barbaren ist und mehr blut dem
    SATAN-ALLAH als opfer darbietet.

    Abdullah spreng dich bitte wo anders in die luft, versuchs mal im erdloch von nasralla!

    _____

    ja und der 2. Penner hier ist einer mit nem sprung in der Kristallkugel,
    ein verrückter #wahrsager auf dem harz-4 tripp (der trifft nie die warheit und ist arbeitslos)
    und möchtegern NAZI, wobei die echten ihn eutanasiert hätten den schwachsinnigen,
    nicht mal sein antisemitismus hätte ihn gerettet, wurden doch z.b. komunisten
    von den nazis gekillt ob antisemit oder ausnamsweise mal nicht.

    leute warum lasst ihr euch von dem wort antideutsch oder deutschenhass so erschüttern.
    war hitler kein antideutscher, kein deutschenhasser, hat er nicht gesagt
    die deutschen verdienen es auszusterben?

    da kommt ein nazi und fabuliert was von deutschenhass!
    wer hat denn 7.000.000 deutsche als kanonenfutter in fremde länder geführt
    und deutsche hände dermaßen beschmutzt das der name deutsch schwer reinzuwaschen ist?
    wer hat mit seiner ideolotie die vertreibung der deutschen minderheiten des ostens
    herbeigeführt, wissentlich? wer hat seine nachbarn so lange mit bombenterror
    die allierten dazu gebracht Harris freie hand zu geben?

    da steht er nun der #wahrsager, ein naziverschnitt voller antisemitismus, wirft uns hier
    deutschenhass vor, als gegengewicht zu seinem antisemitisch getarntem deutschenhass.

    wahrsager verpiss dich lieber freiwillig, bevor dein arsch an meiner trophäen wand hängt,
    eigentlich nehme ich ja köpfe aber die gibt es in deiner familie nicht!

  37. #37 von Heimchen am Herd am 25/06/2014 - 18:45

    #33 von Wahr-Sager

    Ach…mein Lieber….das kenne ich doch alles schon, das hast Du doch andernorts auch schon
    alles aufgeführt. Und…hat es was gebracht??

    Schade, dass Du so völlig verbohrt bist in Sachen Juden.. dabei kannst Du auch ganz anders
    sein… hast Humor…kannst sehr scharmant sein…hast einen sehr guten Musikgeschmack…

    „Mit Zionisten ist es immer “lustig”. Vor allem, wenn die richtig in Fahrt kommen, dann wird einem richtig bewusst, wer in Sachen Menschenverachtung auf der Skala ganz oben steht. Kein Wunder, dass viele Menschen sich aus Angst diesen Rattenfängern anschließen…“

    Ich habe weder vor Zionisten Angst, noch vor Dir…Du „Rattenfänger“!

  38. #38 von mike hammer am 25/06/2014 - 18:48

    #34 von Hans Lotus

    mit verlaub den brauchen sie nicht sietzen.
    der hat vom talmud keinen schimmer, erstens stimmt nicht was
    er behauptet und zweitens ist dem schweinehund das völlig wurscht.

  39. #39 von Heimchen am Herd am 25/06/2014 - 19:04

    Selbstverständlich gibt es Deutschenhass, Mike!

    Siehe unsere Linken/Grünen… die Antifanten….SIE hassen die Deutschen.. die deutsche Kultur usw.,

    Nie wieder Deutschland….das ist IHR Endziel…wenn man so will…

    Wenn man unsere Politiker so reden hört…dann wimmelt es nur so von Nazis bei uns.

    Dabei sind die Grünen die neuen Nazis!

  40. #40 von mike hammer am 25/06/2014 - 19:14

    #39 von Heimchen am Herd

    wo stehen armeen, bereit zur endlösung der deutschenfrage, wo gibt es pläne deutsch industriel
    auf grund religiöser oder rassischer dingsbums auszurotten, wo wurden deutsch jahrtausende lang aufgrund ihrer herkunft drangsaliert, wo gibt es illegale deutsche,
    welche internationale organisation verbietet deutschen
    irgendwo zu leben oder sich zu wehren….?

    suchst du antideutsche, fang bei der alten NSDAP und co. an dort findest du die größten.
    die antideutschen linken müssen sich vor der masse der linken verbergen
    und grüne, die werden bald rot.

    wo bleiben die penner verdamt noch mal!

  41. #41 von Heimchen am Herd am 25/06/2014 - 19:26

    #40 von mike hammer

    „wo stehen armeen, bereit zur endlösung der deutschenfrage,“

    Die Armeen sind schon hier, Mike!

    Es sind die Moslems aus aller Herren Ländern, die Deutschland zu Fall bringen werden!

    Und unsere Politiker öffnen den INVASOREN Tür und Tor!!!

    Deutschland ist lebensmüde geworden…. anders kann ich mir diesen Selbstaufgabe nicht erklären!

    Genauso ist es auch bei den linken Juden…sie hassen auch ihr Volk!

  42. #42 von Wahr-Sager am 25/06/2014 - 19:31

    Lustig, wie die Antideutschen hier sich ein Stelldichein geben und gegenseitig an den Eiern kraulen. 😀

    „mike hammer“ – allein der Nickname zeigt schon, wo der Hammer hängt. Er und seine tapferen Zinnsoldaten im Kampf gegen den ultrabösen Islamismus, bei dem man jeglichen Anstand verlieren kann, weil es sowieso ohne Risiko verbunden ist – ähnlich wie beim „Kampf gegen rechts“, wo lächerliche Buntdemokraten als „zivilcouragiert“ angepriesen werden, weil sie gegen „Nazis“ dämonstrieren.

    @Heimchen am Herd:

    Warum solltest du Angst vor mir haben? Keine Bange, Herzchen, ich bin kein Zionist. 😉 Da müsstest du dann nämlich wirklich Gänsehaut bekommen.
    Es gibt aber reichlich Gehirngewaschene (wie auch hier), die überall weiße Mäuse mit Hakenkreuzfahnen herumhuschen sehen. 🙂

  43. #43 von Wahr-Sager am 25/06/2014 - 19:33

    Ach, Heimchen am Herd, es ist übrigens der „Zentralrat der Juden“, der der Islamisierung hierzulande Tür und Tor geöffnet hat. Charlotte Knobloch hat sich doch unlängst auch mal für ein islamisches Zentrum in München stark gemacht.

  44. #44 von mike hammer am 25/06/2014 - 19:38

    #42 von Wahr-Sager

    nö du dummer Penner
    ich bin die Intergalaktische Zionistische Weltverschwörung.
    der zentralrat ist bittsteller, ein hofjude der deutschen politik du volltrottel du elendiger,
    gegründet um überall auf der welt zu zeigen wie sehr entnazifiziert man ist,
    du warst da weder gewollt noch geplant, aber deine linken
    machen das schon du penner.

  45. #45 von Heimchen am Herd am 25/06/2014 - 19:43

    #42 von Wahr-Sager

    Ich habe doch keine Angst vor Dir. Warum sollte ich auch?.. 😉

    Schön….dass Du Deinen Humor nicht verloren hast….den ich so liebe…

  46. #46 von Wahr-Sager am 25/06/2014 - 19:46

    @Heimchen am Herd:

    Ich und verbohrt in Sachen Juden? Dann bist du wohl verbohrt in Sachen Moslems. 😉
    Nur, weil ich nicht alle Juden ausnahmslos liebe, möchte ich nicht gleich einen (erneuten?) Genozid verüben, wie es von den tapferen „gägän rächts“-Kämpfern gern suggeriert wird. Aber es gibt „die“ Juden ebensowenig wie „die“ Deutschen. Wenn ich nach gewissen Maßstäben ein „Antisemit“ bin, dann müsste ich auch ein Antideutscher sein, weil ich fast die gesamte Belegschaft der antideutschen, karrieregeilen Deutschen bei den Etablierten – Grüne, SPD, LINKE, CDU/CSU – zum Kotzen finde.
    Die Ressentiments kommen nicht von ungefähr. Das Merk-Würdige ist, dass Leuten wie mir unterstellt wird, sich „Alibi-Juden“ zu halten, wenn ich Juden wie Gerard Menuhin, Joseph G. Burg, Gilad Atzmon, Norman Finkelstein, David Cole etc. sympathisch finde. Gerne wird ihnen von ihren „Volksgenossen“ auch Selbsthass unterstellt.

  47. #47 von mike hammer am 25/06/2014 - 19:47

    übrigens Warer Penner
    sind Ude, die Katolische und evangelische kirche, dieparteien münchens usw, alles juden
    oder ists nur schlimm wenn eine konvertitin zum judentum in hohem alter
    sich vor den wagen spannen lässt.

    du bist ja ein Penner aber dich mußt du noch lächerlich machen, so billig kommst du nicht weg.
    weist du penner wer die knobloch ist, was hast du arschgeburt einer vergewaltigten transefür deutschland gemacht, hier knobloch vater.

    Nachdem er als Soldat am Ersten Weltkrieg teilgenommen hatte – er fiel daher nach 1933 unter das Frontkämpferprivileg – wurde er 1919 zur Rechtsanwaltskammer München zugelassen. In den 1920er Jahren hatte er in München eine gemeinsame Anwaltskanzlei mit dem späteren bayerischen Ministerpräsidenten Wilhelm Hoegner. 1938 zwangen ihn die Behörden, den Vornamen Siegfried anzunehmen.[1] Den Zweiten Weltkrieg überlebte er als Zwangsarbeiter.

    Nach dem Krieg kehrte er nach München zurück und wurde später Präsident der Israelitischen Kultusgemeinde in München. Von 1951 bis zu seinem Tod 1969 war er Mitglied des Bayerischen Senats.

    Seine Tochter ist Charlotte Knobloch.

    was hat deine wahrsager familie so zu bieten?

    das du Antideutscher penner da das stinkende loch in deiner fresse aufreisst ist ja so komisch nicht, wenn du nicht deutschland hassen würdest.

  48. #48 von Heimchen am Herd am 25/06/2014 - 19:50

    „Iranische Fans lieben Israel“

    Ich auch! 😉

  49. #49 von mike hammer am 25/06/2014 - 19:52

    und da sind schon alle alibijuden der nazis, besser konntest du drecksantisemit gar nicht anfangen, eine stinkende drecksau wie sie im buche steht, mal sehen wann #qq dich
    endeckt, dann braucht der lügner ne neue glaskugel.

  50. #50 von Wahr-Sager am 25/06/2014 - 19:55

    @mike hammer:

    Glaube ich dir sofort, dass du das bist. Vom Niveau her kann man dich sofort in die „anti“faschistische Riege einreihen.

    Apropos „Zentralrat der Juden“ – auf der von orthodoxen Juden geleiteten Homepage derisraelit.org schreibt der Rabbiner Reuven J. Cabelman:

    „Die Organisation, die sich ‚Zentralrat der Juden‘ nennt, repräsentiert kein Judentum. Diese Leute vertreten Eigeninteressen und sind nichts weiter als Sprachrohre des Zionismus in Deutschland, die ihre Hauptaufgabe darin sehen, Kritiker am zionistischen Staat oder ihrer eigenen Institution mit nahezu inquisitorischer Perfektion mundtot zu machen und sie gesellschaftlich zu isolieren. Der zionistische Zentralrat hat keinerlei Bezug zu den Grundlagen und Werten unserer Religion, keiner ihrer Führer lebt nach den Gesetzen der Thora, die Ausübung religiöser Rituale hat bestenfalls eine Alibifunktion und die jüdische Religion wird ausschließlich für politische Zwecke missbraucht.“

    Zionismus und Homo-Lobby sind übrigens ein einzigartiges Gespann.

    An deiner Rächtschraibung solltest du Antifant noch einiges feilen. Vom inhaltlichen Schwachsinn, den du „Anti“Faschist von dir gibst, ganz zu schweigen. Ich zitiere: „wer hat seine nachbarn so lange mit bombenterror die allierten dazu gebracht Harris freie hand zu geben?“ Du relativierst einen feigen Bombenangriff auf unschuldige Dresdner mit angeblichem Bombenterror, der gegen deine friedlichen „Befreier“ begangen worden wäre. Plauder doch mal aus deinem Antifa-Nähkästchen, du Schwachkopf!

  51. #51 von mike hammer am 25/06/2014 - 19:55

    ob das die drcksau aus hamburg ist, der den 83jährigen opa bei der
    „befreit die 3 jugendlichen geiseln“ demo ins krankenhaus geprügelt hat?

  52. #52 von Morruz der Zionist am 25/06/2014 - 20:00

    # 9 – Gudrun Eussner

    Danke, das paßt schon so. Leider, genau.
    Habe meine guten Erfahrungen, aber es gibt andere, viele andere. Die Mullahs halten sich nicht ohne Unterstützer auch im „iranischen“ Volk an der Macht.

    Gerade auch der Hinweis auf die Juden im Iran (oder auch andere, etwa Bahai) schmerzt, immer aufs neue. Und die jungen Leute voller Hoffnung, 2009.

    ab # 10 – Lügen-Sager (= Abdallah?)

    Hier stinkt es gewaltig nach braun-islamfaschistischer Verschwörungskloake!

    Widerlegen braucht man solchen nicht, der sich so eifrig in seine finstere Romanwelt eingelebt hat.
    Un“heil“bar. Wenn er sich dabei gesund fühlt: umso schlimmer.

    Daß hier offenbar niemand genauer weiß(?), was der Talmud ist, ist nicht so schlimm. Darf ich euch verraten, daß ich mich wöchentlich mehr oder weniger damit beschäftige. 

    http://de.wikipedia.org/wiki/Talmud
    Kurz überflogen, scheint eine ordentliche Beschreibung des „mysteriösen Buchs“ zu sein. (-;

    Und weil mich das so mischigge macht, was von was kommt, beiße ich dem Lügen-Sager jetzt ganz einfach den Kopf ab, wir machen das nämlich immer so, was den Schwund der Weltbevölkerung erklärt, davon wißt ihr doch auch schon alle? 

    Wie dem auch sei, der Lügen-Sager wird’s eh nicht merken, was sollte er schon vermissen?

    Was er hier so her lügt hat finstere Tradition, dieser Abschnitt aus dem wikipedia-Artikel erklärt das ausreichend:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Talmud#Der_Missbrauch_des_Talmud_im_Antijudaismus_und_Antisemitismus

    Und um das nochmal klarzustellen:
    der Lügen-Sager ist ein Antisemit!
    Bei Anzeige wird er sich strafbar gemacht haben. Volksverhetzung.

    @ Quotenqueen,
     es ist immer besser eher nicht zu löschen, für eine vielfältige Diskussion, aber es würde euch noch besser stehen, wenn solcher antisemitische Dreck nicht unwidersprochen in euren Kommentarbereichen rumstinkt!
    Zu loben ist natürlich, daß die anderen Kommentatoren widersprechen.

  53. #53 von Wahr-Sager am 25/06/2014 - 20:01

    Heißt es nicht in der BRD von Antifanten, dass „Nazis“ menschenverachtend wären? Wie ist dann wohl „mike hammer“ mit seinen Rundumschlägen (Aufputschmittel?) einzuordnen? 😉

    Es ist wirklich schön, wie deutlich ihr jüdischen Zionisten euren Hass demonstriert. Da kann ich die sog. „Islamisten“ gut verstehen, dass sie sich gegen euch wenden. Sie stellen sozusagen das Gegengift dar.

    Dass ihr Antideutschen in derart dreister Weise die Tatsachen verdreht und ausgerechnet euch als Deutschland Liebende darstellen wollt, ist eurer Hinterfotzigkeit gezollt, wie man sie in euren Kreisen in der Regel vorfindet.

    Guck mal, mike, ich habe ein Video mit dir entdeckt:

  54. #54 von mike hammer am 25/06/2014 - 20:04

    # Lügner

    der Karty, Nuttyray Karta Cabelschmarn ist weder jude noch rabbi, die ganze gruppe besteht aus
    linken aktivisten, was der schreibt, der schwule achmadinejad knutscher, kannst du deiner schwuchtel sonst wo reinschieben, mit der du lebst du penner.

    zionismus und homo, du volldepp bloß weil zionisten keine killen wie ihr nazis, ist es eh und je nicht koscher du penner und damit nicht war, wahr ist das die Homolobby
    sich mit euch judenhassern und palestinisten antisemiten und verschwörerlis koaliert.

    da du volldepp meine rechtschreibung erwähnst, muß es mit deinem arsch auf dem hals schlecht zu denken sein, überleg mal, was meine rääächts schereibdings bedeutet du volldepp du elendiger. solche pennern wie dir sollte man die fortpflanzung verbieten,
    kommen eh nur lauwarme antideutsche dabei raus.

  55. #55 von Wahr-Sager am 25/06/2014 - 20:11

    @Hans Lotus:

    Sag mal, willst du dich wirklich mit einem asozialen Subjekt wie „mike hammer“ gemein machen? Ich würde es mir ganz genau überlegen, bevor man dir noch unterstellt, seine „anti“faschistische Einstellung zu teilen, die du aber ohnehin schon ansatzweise hier an den Tag gelegt hast.
    Dass ihr Antideutsche seid, ist ein Faktum, an dem man nichts rütteln muss, bei „mike hammer“ liegt die Tatsache ganz klar auf dem Tisch. Gegen Zionisten seines Schlages waren die Nationalsozialisten die reinsten Waisenknaben. Ich darf abermals daran erinnern, dass die Zionisten die Nationalsozialisten zum 2. Weltkrieg brachten, weil ohne deren Hilfe Israel gar nicht entstanden wäre.

    So, jetzt aber meine eigentliche Antwort an dich:

    Die „Grundrichtung“ der Masse? Woher kennst du diese denn? Nach dem Israeli Gilad Atzmon lassen sich „diejenigen, die sich Juden nennen“, in drei Hauptkategorien unterteilen:

    1. Diejenigen, die das Judentum (die Religion) befolgen;

    2. Diejenigen, die sich als menschliche Wesen betrachten, die zufällig jüdischer Herkunft sind;

    3. Diejenigen, die ihre Jüdischkeit über alle ihre anderen Eigenschaften stellen.

    Wirklich köstlich, dass du meinen ins Feld geführten Begriff „islamophob“ als „platten Kampfbegriff“ bezeichnest, selbst aber die in typischer BRD-Manier propagierten Kampfbegriffe „Antisemitismus“ und „Nazi“ gebrauchst. Das ist vor allem vor dem Hintergrund dessen merk-würdig, dass (jüdische) Zionisten damals mit Nationalsozialisten paktierten, um mit deren Hilfe Israel entstehen zu lassen. Googel diesbezüglich auch mal nach dem Namen Lenni Brenner. Der hat das Buch “Zionismus und Faschismus: Über die unheimliche Zusammenarbeit von Faschisten und Zionisten” geschrieben. Außerdem hat mich im Blog von Jürgen Elsässer jemand darauf aufmerksam gemacht, dass von Brenner auch das Buch „51 Dokumente der zionistischen Zusammenarbeit mit den Nazis“ stammt, in dem geschrieben steht, dass Adolf Eichmann 1937 Palästina besuchte und seine Kontakte zu den Zionisten pflegte.

    „Leopold Itz Edler von Mildenstein, Pseudonym LIM, war ein zeitweilig führender SS-Offizier mit Sympathien für den Zionismus. Als Judenreferent und Abteilungsleiter im SD-Hauptamt von August 1934 bis Juni 1936 vertrat Mildenstein die Linie, die jüdische Bevölkerung Deutschlands zur Auswanderung nach Palästina zu veranlassen, und hielt deshalb Kontakt mit zionistischen Organisationen. Mildenstein war Adolf Eichmanns Vorgänger in der SS.“
    http://www.derisraelit.org/2013/12/zwei-seiten-einer-medaille.html

    Deine Logik ist einfach umwerfend: Weil ich mich nicht im Detail mit dem Islam auskenne, soll ich mich informieren, bevor ich mitrede, während du es dir – wie die tumbe Masse der Deutschen – ganz bequem machst und die Nazi-Keule schwingst (einmal subtil und einmal direkt), ohne sich im Vorfeld über die von mir getätigten Behauptungen informiert zu haben.
    Von Mitläufern wie dir als „Nazi“ bezeichnet zu werden, kommt im Übrigen einer Auszeichnung gleich. „Leute Ihres Schlages“ rieche ich meilenweit. Typisch für Antideutsche aus der zionistischen Ecke.

    „Semantische Spielchen“ ist ja wirklich amüsant. Offenbar kannst du es nicht ertragen (aus welchem Grund auch immer), warum der „Antisemitismus“ nicht das ist, was er vorgibt, zu sein. Die propagierte „Eindeutigkeit“ ist auch so eine gern gemachte Fehlinterpretation, wonach ein Begriff nur lange genug gebraucht werden muss, um dessen angebliche Wahrhaftigkeit herauszustellen.
    Inwiefern meine Begründung für das Propaganda-Wort falsch ist, hast du übrigens nicht widerlegt. Wie denn auch.

    Verzeihung, dass ich bei der Aufzählung jüdischen Tätertums bei dir und anderen Schäfchen (hier) nicht ins Detail gegangen bin, aber das hole ich hiermit nach:

    In einem Buch, das er ‘Die Russen-Mafia’ nennen musste (denn hätte er es ‘Die Juden-Mafia’ genannt, wäre er in einem deutschen Gefängnis gelandet), schreibt Jürgen Roth über die Drahtzieher des Drogenhandels [Jürgen Roth, ‘Die Russen-Mafia’, Hamburg 1996, S. 263, 269]:
    „Das Kokain gehört einem überwiegend aus israelischen Staatsangehörigen – teils russischer Herkunft – bestehenden Drogenring mit Stützpunkten in Kolumbien, Antwerpen, Amsterdam, Tel Aviv, Moskau und St. Petersburg. […] Moshe Ben-Ari, Ricardo Franchini und Rachmiel Brandwain gelten als die mächtigsten Bosse der Exilrussenmafia in Europa und den USA.“
    Obgleich Roth viele Namen in seinem Buch schwärzen musste, geht aus dem Zusammenhang hervor, dass die Führung der ‘russischen’ Mafia fast ausschließlich aus Juden besteht. Am 2. September 1994 schrieb die israelische Zeitung ‘Maariv’:
    „Ein Grund für die wachsende Macht der Juden im Drogen-Waschgeschäft ist das Rückkehrrecht mit seinen bequemen Möglichkeiten, nach Israel zu entkommen.“
    Womit eine weitere Finanzierungsquelle des zionistischen Staates angedeutet sein dürfte…

    Im zweiten Band des Archipel Gulag präsentiert Alexander Solschenizyn Fotos der sechs führenden Architekten des sowjetischen Konzentrationslagersystems, in dem Millionen von Menschen starben. Ihre Namen lauteten Aron Solz, Naftalij Frenkel, Jakow Rappoport, Matwej Berman, Lasar Kogan und Genrich Jagoda [Alexander Solschenizyn, „Der Archipel Gulag“, Bern 1974, S. 79]. Alle sechs waren Juden.

    Um noch einmal auf die beliebte Floskel „Leute Ihres Schlages“ von deiner Seite zurückzukommen:

    Dass der Nationalsozialismus dämonisiert wird, während der viel schlimmere Kommunismus – bei dem erheblich mehr Menschen ums Leben kamen – sogar beworben werden darf, lässt an deinesgleichen nicht einen Funken an Zweifeln entstehen. Stattdessen ist von deiner Seite ständig ein Mantra wie „Gegen das Vergessen“ oder „Nie wieder!“ zu hören, womit in erster Linie der zionistischen Ideologie gedient wird.
    Anstatt sich normal und vorurteilsfrei mit dem Nationalsozialismus zu befassen, bekommt der doofe Deutsche, zu dem ich dich auch zähle, gleich Schnappatmung bei der Erwähnung dieses Begriffs, was eben auch auf jene Gehirnwäsche zurückzuführen ist, die ich bei Leuten deines Schlages erkenne.
    Dass der NS handfeste politische und wirtschaftliche Gründe haben könnte, weswegen eine offene Diskussion darüber in Deutschland verboten ist, kommt dir gar nicht in den Sinn. Auch nicht, dass es bei der Eugenik z. B., die immer gern genannt wird, um auf die NS-Zeit hinzuweisen, zionistische Vordenker gab.

    Deine Interpretation der Äußerungen der Kanzlerin und der Medien-Verlage ist natürlich sehr bequem, wobei man ja auch vorgeben kann, etwas aus Überzeugung zu tun, weil „die Taten unserer Vorväter“ dazu veranlassen… Dass es auch nur um schnöde Kohle gehen kann, das fiele deinesgleichen im Traum nicht ein. Oder du weißt es, willst es aber nicht zugeben.
    Gegen deine Annahme und für die jüdische Herrschaft spricht auch die Tatsache, dass es einen §130 gibt, der es nicht möglich macht, diese (unterstellten) Taten (Katyn ist als aufgedeckte Kriegslüge nur eine von zahlreichen Beispielen, die der Öffentlichkeit nicht bekannt sind) von allen Seiten ideologiefrei zu beleuchten. Nur, wer etwas zu verbergen hat, der braucht so einen Gesinnungsparagraphen.
    Thomas Jefferson, 3. Präsident der VSA, sagte zu seinen Lebzeiten: „Nur der Irrtum braucht die Stütze der Staatsgewalt, die Wahrheit steht von alleine aufrecht.“

  56. #56 von mike hammer am 25/06/2014 - 20:11

    # Lügner
    das nennst du penner, antideutscher drückeberger ein video, rauschbärte nit käppis?
    da das ist ein video

    du elendiger flützensach du hitzelwürst

    nu was hast du rotationseuropäischer glaskugelbeglotzer vorzuweisen gegen die knobloch,
    elendiger penner du?

  57. #57 von Wahr-Sager am 25/06/2014 - 20:16

    @mike hammer:

    Hat man dir heute noch nicht deine Dosis Methylphenidat verabreicht? Armes Pisa-Opferchen.

    Was hast du nur mit deiner Knobloch? Ist ja „nett“ von dir, mir einige kopierte Hintergrundinfos zu unterbreiten, aber was ändert das daran, dass sie sich für die Islamisierung stark gemacht hat bzw. noch stark macht? Da kannst du noch so ausrasten, mein faschistischer „Freund“.

    Du musst gar nicht vorgeben, dich FÜR Deutsche stark zu machen. Dass du ein waschechter Antideutscher bist, das erkennt jeder vernünftige und aufrechte Mensch recht schnell.
    „Fishing for compliments“ nennt man deine Art und Weise, mit der deinesgleichen bei Deutschen um Sympathie buhlen möchte – und da kommt es natürlich nicht gut, sich auch als Antideutscher zu positionieren. Hast du hier auch mitgegrölt?:

  58. #58 von Wahr-Sager am 25/06/2014 - 20:26

    gelöscht

  59. #59 von Morruz am 25/06/2014 - 20:37

    # 51 – mike hammer

    charakterlich könnte das hinhauen/ -schlagen.

  60. #60 von Heimchen am Herd am 25/06/2014 - 20:37

    Ich habe Deine brillanten Kommentare schon vermisst!
    Dummheit kann man Dir jedenfalls nicht unterstellen, im Gegenteil, Du bist hoch intelligent!
    Leider bin ich nicht so belesen wie Du, kommen Dir niemals Zweifel?
    Unterscheidest Du nicht zwischen diesen Juden und jenen Juden?

    Wir Deutsche sind auch nicht alle gleich…wie Du ja weißt.

  61. #61 von mike hammer am 25/06/2014 - 20:38

    #Lügner
    oh geil jetzt kopiert er seine sülze hier rein, wird eh vom
    hausbesitzer gelöscht, mach dir
    keine hoffnungen.

    deine „warheiten“ haben erst auschwitz ermöglicht und ewige schande über millionen deutscher
    der zeit gelegt, den gulag haben deine „warheiten“ erst konserviert, du antideutsches stück
    scheixxxe. wie viel deutsches blut willst du antideutscher noch vergießen für
    diesmal allah und deinen judenhass?

    und wie viel schande wollt ihr deutschland besudeln?

    hier besudelt man wieder

    Im Rahmen einer bundesweiten Solidaritätsaktion fand am vergangenen Freitag in Hamburg eine Mahnwache statt – mit dem Ziel, an das Schicksal der drei – von der Hamas entführten – Jugendlichen Eyal Ifrach, Gilad Schaer und Naftali Frenkel zu erinnern.

    Dabei kam es zu einem antisemitisch motivierten Angriff auf einen älteren jüdischen Mitbürger durch sog. Gegendemonstranten.

    Das Junge Forum der Deutsch-Israelischen Gesellschaft (DIG) Hamburg und das Netzwerk Hamburg für Israel hatten zu einer Mahnwache auf der Reesendammbrücke aufgerufen.

    ATTAC-Störer schlägt Demonstranten zu Boden

    Bereits kurz nach Beginn der Mahnwache tauchte ein erster Gegendemonstrant auf. Ein älterer Teilnehmer der Mahnwache wurde von diesem Gegendemonstranten derart heftig zu Boden gestoßen, dass er eine Wunde am Kopf erlitt und so ungünstig fiel, dass er nicht mehr laufen konnte.

    Ein Krankenwagen musste ihn ins Krankenhaus bringen. Als die Tochter des Verletzten ihrem Vater helfen wollte, wurde sie ebenfalls von dem Gegendemonstranten getreten und von einer weiteren Gegendemonstrantin aggressiv beschimpft.

    Während dieses Angriffs sammelten sich weitere Gegendemonstranten, die – wie sich im Nachhinein herausstellte – von der Gruppe ATTAC waren, und marschierten vor den Teilnehmern der Mahnwache provokativ auf und ab.

    Bei der nach dem Angriff gerufenen Polizei wurde noch vor Ort Strafanzeige gestellt. Außerdem sorgte die Polizei dafür, dass die Gegendemonstranten einen größeren Abstand zur Mahnwache wahren mussten.

    Die Mahnwache wurde dann – trotz der Gegendemonstranten – weiter geführt und nach insgesamt einer Stunde beendet.

    Es ging um Solidarität mit 3 entführten Israelis

    „Wir wollten unsere Solidarität mit drei verschleppten Jugendlichen ausdrücken. Dass es dabei zu seinem solchen unvermittelten antisemitischen Angriff auf einen Teilnehmer unserer Mahnwache gekommen ist, schockiert uns sehr“, sagt Ina Dinslage, Sprecherin des Jungen Forums der DIG Hamburg.

    Das Junge Forum der DIG Hamburg sowie Hamburg für Israel e.V. verurteilen diese antisemitische und damit politisch motivierte Straftat und fordern Polizei und Staatsanwaltschaft auf, diese mit allem Nachdruck zu verfolgen.

    „Wir erwarten übrigens, dass diese politisch motivierte Gewalttat gegen einen friedlichen Demonstranten auch in den Hamburger Verfassungsschutzbericht Eingang findet“, sagt Dinslage. Er fügt hinzu:

    „Bemerkenswert ist übrigens, dass dieses offen rassistische Delikt von Linken begangen wurde. Wir sind deshalb neugierig, wie der Verfassungsschutz den Angriff einstufen wird. Denn ATTAC bewegt sich hier auf braunem Terrain.“

    Dein Freund Wahrer Volldepp?

  62. #62 von mike hammer am 25/06/2014 - 20:55

    # Warer Lügner

    gelöscht wirst du so wie so.

    ich mache mich nicht für deutschland stark?
    jeder jude in deutschland macht sich für deutschland stark, du penner,
    es mag sein das der eine oder andere im falschen verein steckt aber für
    deutschland macht sich jeder stark.

    seit dem 1 JH leben juden in deutschland, ab der christianisierung waren juden eingesperrt
    in gettoartigen stadteilen, nachts versperrt, kleinste häuschen, gezwungen den reichtum
    des landes für die herren zu geld zu machen, für den herren, kein jude hatte große häuser, schlösser, ländereien, landbesitz war verboten, handwerk verboten, hausieren und
    das geld des adels zu reichtum machen, für ein wenig leben, immer beraubt,
    vertrieben, ermordet und du verzapfst hier solch bescheuerten kram.
    keine kirche, kein weg, keine brücke, keine burg, keine stadt
    wurde erbaut gegründet, kein heer bewaffnet, kein
    kaiser gekrönt ohne das juden unter zwang das gold silber und geschmeide, vieh oder
    land des adels zu geld machen mußte. juden hatten nie geld, das was sie einbehalten durften
    verschwand beim nächsten pogrom, mit dem mord an den juden

    und du dreckiges undankbares schwein schwingst hier die lojalitätskeule?
    juden waren die tapfersten kämpfer in WW1 für deutschland, brachten deutschland
    zahllose nobelpreise, forschung lere, kunst erfolg und du sau reisst
    hier dein maul auf.

    du bist und bleibst ein antideutscher penner.

  63. #63 von mike hammer am 25/06/2014 - 21:03

    # Morruz

    das ist ja ein quell des deutschen & juden hasses,
    lass das einen übersetzen und bei allierten veröffentlichen,
    die suchen gleich nen neuen harris und putin ist gerade auch lustig,
    ob sie dieses mal weniger vergewaltigen?

    der kerl ist so was von hirnamputiert, da wirds schummerig.
    manche leute werden noch auf juden schimpfen
    wenn ihnen der araber gerade den
    hals durchschnippelt.

    ich glaube er ist sauer das die russen seine mutter verschmäht haben und schiebt es juden in die schuhe.

  64. #64 von xRatio am 25/06/2014 - 22:03

    Wie Wahr-Sager stets gut belegt nachweist, waren und sind die sog. „Juden“
    (wie auch die christlichen Kirchen, Konkordat 1933 etc.)
    schon immer führend in die Verbreitung und Unterstützung des SOZIALISMUS und
    damit der neben dem Islam übelsten Pest der Menschheit involviert.

    Scheint wohl eine Macke bei allen Religioten zu sein.

    Man braucht ja nur mal an die russischen Revoluzzer wie Trotzki & Co oder
    bei „uns“ an die ehrenwerte Rosa Luxemburg oder die „Frankfurter Schule“ zu denken.

    Besonders aufschlußreich war für mich insoweit auch der Kommentar
    in #54 Wahr-Sager am 25/06/2014 – 20:11
    den ich mir als besonders exzellent, fachkundig und vorbildlich belegt gesichert habe, 🙂
    bevor er aus mir vollkommen unerfindlichen Gründen doch tatsächlich gelöscht(!!!) wurde. 😦

    xRatio

  65. #65 von xRatio am 25/06/2014 - 22:08

    Im übrigen halte ich nichts von all diesen politisch wahrlich grotesken, weil
    rechtlich und verfassungsrechtlich vollkommen delacierten Religionskriegen.
    Ich weiß (wie Broder) nicht mal, was ein „Jude“ überhaupt sein soll.

    Broder und andere Religioten wie der Chrislam, die „Juden“ vom ZDJ etc.
    sind aber offenbar felsenfest überzeugt,
    daß auch eine kriminelle und terroristische Vereinigung wie die islamische Verbrecher- und Barbarenhorde zu Deutschland gehört.

    BRODER: „JA, natürlich gehört der Islam zu Deutschland“
    Ab Minute 10:00 in der Evangelischen Akademie Tutzing 2007

    Der gute Henryk sollte lieber mal die §§ 129 f. StGB studieren, bevor er sich weiter für die Moslems stark macht.

    Immerhin könnte er wegen Unterstützung einer kriminellen/terroristischen Vereinigung
    nach den §§ 129 f. StGB usw. strafbar sein.

    xRattio

  66. #66 von mike hammer am 26/06/2014 - 09:21

    @ wix Radio

    soll ich mich wieder auf deine naziferse
    heften und hebeln bis sehnen reissen?

    Broder, trozki, luxemburg und co.
    sind
    in
    erster
    linie
    Atheisten,
    wirf also nicht den religiösen den dreck
    vor der eure antitheistische ideologie
    der welt so blutig aufgezwungen wurde
    du elender menschenhasser du
    fraunhassender!

  67. #67 von mike hammer am 26/06/2014 - 09:43

    da presst der idiot dinge zusammen die
    so weder wahr sind noch irgendwie
    zusammenhängen.

    zu den entwicklern des gulag systems.
    solschenizin
    war ein russischer nationalist,
    die täter in seinen büchern waren
    immer angehörige von minderheiten.

    lenin der asiate, stalin der georgier,
    polen, deutsche…… nur war nie
    ein russe schuld. in alter russischer tradition war solschenizin einer der hinter allem juden sah, anhänger
    der von russischen zaren-geheimdienst
    gefälschten protokollen der zion.
    da wird ein sekräter schnell zum täter
    und ein atheistischer jude, zum
    oberrabiener vom universum.

    das system wahrsager ist einfach,
    schuld sind die iluminati, bilderberger,
    freimaurer …. und unbedingt j u d e n!
    wer da im ziel auftaucht ist klar, der
    einzig greifbare der jude und
    von wegen warheit siegt ohne gesetz,
    würde die these stimmen, hätten
    antitheisten keine 270.000.000
    ermorden können im letzten JH.

    die verschwörerlis ruhen nicht in ihrem antisemitismus, es reichen im durchschnitt 5 links von jedweden blog
    um auf eine antisemitisch/atheistische
    seite zu kommen.

  68. #68 von Hans Lotus am 26/06/2014 - 13:21

    #55 von Wahr-Sager

    Es fällt mir etwas schwer, mich dazu zu motivieren, auf Ihren ganzen antisemtischen Unrat, den Sie ja über das halbe Internet verteilen, zu antworten. Naja, ich will das aber nicht so stehen lassen:

    – Stellen Sie sich nicht dumm: Mit „Grundrichtung der Masse“ war gemeint, wie sich die übergroße Mehrzahl der Juden, der Rabbis und die Regierung verhält. Und da zeichnet sich ein mehr als deutlicher Unterschied im Verhalten vom durchschnittlichen Mohammedaner, den Imanen sowie den islamischen Regierungen ab.

    – „islamophob“ ist tatsächlich ein platter Kampfbegriff, der von Ayatollah Khomeni in die Welt gesetzt wurde. Antisemitisch und Nazi hingegen sind im Zusammenhang mit Ihnen Tatsachenfeststellungen.

    – Lenni Brenner war ein Marxist und ist dementsprechend „ernst“ zu nehmen. Aber selbst wenn ein paar Zionisten die Nazis als gute Gelegenheit betrachtet haben sollten, die Gründung des Staates Israel voranzutreiben, hatten sie dabei garantiert nicht den Holocaust im Hinterkopf.

    – Wie der Begriff „Antisemitismus“ heute verwandt wird, habe ich bereits erläutert. Ihre Spielchen sind dabei irrelevant.

    – Zur Russenmafia:
    „…Unter den russischen Einwanderern befänden sich aber, argwöhnen viele der Alteingesessenen, dubiose Elemente, die mit der russischen Mafia verbandelt seien, deren jüdische Herkunft zudem fragwürdig erscheine….“

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-9246444.html

    Wow, es gibt vielleicht auch ein paar Verbrecher unter den Juden, Wahnsinn.

    – Zum Gulag hat Ihnen Mike Hammer bereits geantwortet.

    – Dass der Kommunismus noch mehr Tote zu verusachen hat, entlastet den Nationalsozialismus nicht.

    – Klar, die „schnöde Kohle“ veranlasst uns dazu, Israel U-Boote zu schenken oder Mega-Rabatte zu geben.

    – §130 brauchen wir wegen solcher Vollpfosten wie Ihnen. Antisemitische Nazis, die damals gut Karriere gemacht hätten und bei einem neuen Diktator sofort wieder mitmarschieren würden.

  69. #69 von mike hammer am 26/06/2014 - 17:10

    Ich stelle mich gerne Jeder diskussion dazu.

    meine these

    Nazis sind Antideutsche!
    Atheisten mit ihrem System Humanismus, der immer als Nationaler oder Internationaler Sozialismus daherkommt, sind extrem Antideutsch und haben Deutschland
    weit mehr geschadet als es jedwedem Feind oder jeglicher
    Religion je mals in den sinn gekommen wäre
    durchzuführen.

  70. #70 von Krokodil am 26/06/2014 - 17:45

    #69 von mike hammer

    Die kriegen alles klein, weil ihr Antrieb der Hass ist.
    Nur hier sind sie „antideutsch“, woanders sind sie anti-xyz.
    Zuerst zerstören sie die gewachsene Kultur, gern perfide durch Überbetonung eines Teils der Kultur, einschliesslich seichter Verdrehung des Sinnes, andererseits durch weglassen wichtiger, identitätsstiftender Dinge wie zB Literatur.
    Nehmen wir das Beispiel Hitler. Er hat ein Volk in den Untergang geführt, und sogar seinen Hass auf die Untergehenden an seinem Ende nichtmal mehr versteckt. Aber da waren ihm schon zu viele Idioten auf den Leim gegangen, bis in den Tod. Und die Russen standen bereits vor Berlin.
    Der Nationalsozialismus muss seine Schäfchen auch ein wenig hassen, weil die Schäfchen diesen Hass millionenfach in die Welt hinaus tragen sollen, bis zum „Endsieg“.
    Internationale Sozialisten erklärt Juri Bezmenov besser als ich. Den kennen ja inzwischen viele hier.

  71. #71 von mike hammer am 26/06/2014 - 18:55

    #70 von Krokodil

    vor allem haben sie die deutsche familie zerstört.
    die deutschen kennen ihre eltern ein wenig die großeltern,
    onkels und tanten stören manchmal, wenn opa und oma da sind
    oder wenn man sie besucht, cousins und cousinen sind fremde die der
    eltern völlig fremde, vettern, basen usw kennen heutige 20
    jährige garnicht mehr undfamilienfeiern bestehen aus
    7-8 pärchen……….

    so etwas rottet
    ein volk aus, völlig. das war nicht
    immer so, erst in folge von ww2 und dem
    spiel, ich weis was du vor 1945 getan hast war
    das hier völlig anders. man ging bei der Mumme essen und beim Oheim in die lehre,
    der vetter achtete auf einen und die freundin der base heratete man.
    am stammtisch saßen verwandte und verschwägerte und
    rat wie hilfe gab es in der familie, dann kamen
    die nationalbolschevisten und fingen
    an die welt zu verändern. 👿

  72. #72 von mike hammer am 26/06/2014 - 21:34

    Das sind die Enfuehrer der drei jungen Israelis – bekannte Hamasterroristen

    (2 der entführer)

    Amer Abu Eischa (33) und Marwan Kawassme (29)

    Beide sind Israel lange bekannte Terroristen, die in der Vergangenheit immer wieder an Terror gegen Israel beteiligt waren und mit Unterbrechungen in israelischen Gefaengnissen sassen. Marwan kam erst 2012 aus dem israelischen Gefaengnis. Auch ihre Familien aus der Hebroner Gegend sind immer wieder in Terror verwickelt gewesen.

    Beide sind seit der Entfuehrung untergetaucht. Wir koennen hoffen, dass Israel sie – vor allem nach der Veroeffentlichung der Fotos – bald aufspuehren wird. Gespannt darf man sein, ob Machmud Abbas jetzt – wie angekuendigt, im Falle von Beweisen – die Einheitsregierung mit der Hamas beenden wird und ob die deutsche Presse endlich anfangen wird, diesen Terroranschlag als das zu bezeichnen was er ist – eine Entfuehrung – und aufhoeren wird, ihn als hysterische juedische Einbildung oder boesartige Masche darzustellen.

    weiterverlinken bitt, vor allem in die presse.

  73. #73 von Harald am 27/06/2014 - 07:14

    „…untergetaucht…“
    an anderer Stelle liest man „abgetaucht“.

    Apropos:
    Abbas ist auch „untergetaucht“, „abgetaucht“.

  74. #74 von Harald am 27/06/2014 - 07:27

    Vielleicht sollte man bei den in diesem Zusammenhang festgenommenen Palästinensern
    einstweilen auf das Dessert im Speiseplan verzichten,
    es muss ja nicht gleich Tunnelgraben und Zuschütten sein.

  75. #75 von alice am 27/06/2014 - 16:07

    #48 Heimchen am Herd
    Deinen Musikgeschmack kann ich teilweise nachempfinden. Doch dieses Video mit lauter tanzenden und singenden Männern mutet schon etwas seltsam an. Wo sind die Frauen? Alles Heimchen am Herd, scheint es. 🙂

    Wo ist @Wahr-Sager abgeblieben? Doch nicht etwa gesperrt? Nein, das geht gar nicht!! Immerhin war er weder unhöflich, noch off-topic – im Gegenteil, stets bemüht und geduldig.

  76. #76 von Krokodil am 27/06/2014 - 17:17

    #71 von mike hammer

    Familie lässt man sich nicht nehmen.
    Bei uns ist mindestens einmal im Jahr Vollversammlung, ein Anlass findet sich immer.
    Leider sind wir kriegsbedingt, einschliesslich Folgen, eine sehr kleine Familie.

  77. #77 von mike hammer am 27/06/2014 - 17:46

    #75 von Krokodil

    du weist doch was ich meine, ihr seit halt ne außname aber in der regel schauen alle doof
    wenn ich sage das ich beim onkel den israelurlaub verbringe, weil der sonst beleidigt….
    wir sind meist zu 5-6 unterwegs, ich habe mal ein hotel genommen, das war
    wie wenn wer gestorben ist. das war in D nicht anders, mancher rühmte sich von nord bis süd gewandert zu sein und keine nacht allein oder bei fremden verbracht zu haben , es
    wurde anders gemacht und das absichtlich.
    was wollen die rinks lechtsen die gesellschaft
    verändern und was ist der gesellschaft basis,
    die familie, bricht sie, stürzt alles ein. 😦

  78. #78 von Harald am 27/06/2014 - 18:16

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-9246444.html

    Ja,
    doch,
    die Russen kommen ungelegen,
    wenn es um den deutschen* Zaster geht.
    (nun bin ich Nationalist* für eine Zeit und zwei……)

    ((*)wahr ist: Dieses Land ….ödet…., um es commod und sanft auszudrücken….mich an,
    nein, ich bin kein „Deutscher“)

    Der Bürzel verkniff sich die vielgebrauchte Redewendung „I told You so „,
    er möchte nicht als Besserwisser dastehen,
    aber entsprechende Vorhaltungen wären eh ausgeschlossen,
    der machte alles dicht.

    Ja,
    doch,
    manchmal hat Henryk M. Broder Tacheles geredet,
    geschrieben,
    was den Sinn und Zweck „einiger“ jüdischer Gemeinden betrifft:
    Der Zaster und seine Verteilung.
    Ist es die Sicht eines nicht in eine „entsprechende“ Verteilung Einbezogenen?
    Eigentlich wollte, will und werde ich nicht zynisch werden.
    Darum wird eine Hackpause eingelegt.

  79. #79 von Harald am 27/06/2014 - 18:17

    …oohstännich!…

%d Bloggern gefällt das: