Unwürdiges Theater um Grundgesetz

Mit einem unwürdigen Affentheater begehen die Nachlassverwalter der deutschen Demokratie den 65. Geburtstag des Grundgesetzes, das allerdings schon vor längerer Zeit in Rente geschickt wurde. Weil Bundespräsident und Bundestagspräsident verkracht sind, feiert das Staatsoberhaupt beleidigt alleine und kommt nicht ins Parlament. Im Bundestag spricht stattdessen ein türkischer „Islamwissenschaftler“. Denn der Islam gehört ja jetzt zu Deutschland und es gibt keinen geeigneteren Redner zur deutschen Verfassung mehr in Deutschland – und kein anderes Thema von nationaler Bedeutung als die mangelnde Willkommenskultur der Deutschen. CDU-Abgeordnete verlassen den Saal, weil der Türke nur Willy Brand kennt. Wären solche Zustände in irgendeinem anderen Land der Welt vorstellbar? BILD berichtet

  1. #1 von Heimchen am Herd am 24/05/2014 - 10:17

    „Im Prinzip sei es gut gewesen, einen Redner mit Migrationshintergrund sprechen zu lassen.“

    Warum haben diese Kasper nicht gleich unseren Führer ERDOWAHN sprechen lassen???

    Das wird ja immer verrückter bei uns! 👿

  2. #2 von Heimchen am Herd am 24/05/2014 - 10:38

    Ich bin für eine Umbenennung des Deutschen Bundestags in „Irrenanstalt Deutschland“!!!

  3. #3 von Heimchen am Herd am 24/05/2014 - 10:44

    Und unsere Nationalhymne ab sofort nur noch so:

    Deutsch-Türkisch-Hymne

    GRAUSAM!!!

  4. #4 von Heimchen am Herd am 24/05/2014 - 11:03

    Auch das passt zur „Irrenanstalt Deutschland“!!!

    Rund um die Lanxess-Arena in Deutz wurden zahlreiche Wahlplakate der rechtsgerichteten Bürgerbewegung „pro Köln“ gezielt entfernt. Der Staatsanwalt ermittelt wegen des Verdachts der Sachbeschädigung.

    Am Freitagmorgen fuhren zwei Mitarbeiter einer Firma mit einem Hubwagen Straßen rund um den Veranstaltungsort ab und entfernten die Wahlwerbung. Polizei und Staatsanwaltschaft gehen davon aus, dass die Arbeiter dafür einen Auftrag erhalten haben.

    „Sie werden es nicht auf eigene Veranlassung getan haben“, sagte der Ankläger. Die Sicherheitsbehörden gehen von einem klaren Zusammenhang mit dem umstrittenen Besuch des türkischen Ministerpräsidenten aus. Es sei eine professionell durchgeführte Aktion gewesen, hieß es von der Staatsanwaltschaft. Die Personalien der Arbeiter seien aufgenommen worden, sie gelten derzeit als Tatverdächtige in dem Fall. „Nun gilt es zu klären, wer den Auftrag für die Entfernung der Plakate gegeben hat“,

    http://www.rundschau-online.de/koeln/vor-erdogan-besuch-plakate-rund-um–lanxess–arena-abgehaengt,15185496,27228368.html

    3 x darf man raten, wer der Auftraggeber war?!

    Der Türkenführer höchstpersönlich natürlich!

  5. #5 von Heinz Ketchup am 24/05/2014 - 11:56

    #2 von Heimchen am Herd am 24/05/2014 – 10:38
    Ich bin für eine Umbenennung des Deutschen Bundestags in “Irrenanstalt Deutschland”!!!

    Kewil, Artikelschreiber bei PI hat da auch so seine Zweifel – aber wohl mehr bei sich selbst! :mrgreen::

    „Bin ich der einzige Bürger, der sich heute morgen zwecks Untersuchung in der nächsten Irrenanstalt angemeldet hat?“

  6. #6 von Harald am 24/05/2014 - 12:58

    Denkblase Gauck:
    „Diese verlogenen Drecksäcke!
    Ich bin der beste Büttel-Patron im Land!“

    Denkblase Lammert:
    „Dem haben wir´s, dem habe ich´s gegeben!
    Wir haben unseren eigenen Büttel-Migranten!“
    Lässt er sich schon etwas anmerken, der Schauspieler?

    Denkblase Nahles:
    „Ich bin Ministerin!“

    Denkblase Merkel
    „Hi, hi,
    die beiden streiten sich, liegen im Clinch,
    nur nicht grinsen!
    Mein Präser war es eh nicht,
    meiner war der Wulff!
    Lasst die alten Böcke nur zoffen,
    die Richtlinien bestimme ich!
    Die Welt ist schön!

  7. #7 von Gudrun Eussner am 24/05/2014 - 13:05

    Und wer war der türkische Islamwissenschaftler? Das ist Dr. Navid Kermani, mit deutschem Paß, der in Siegen geborene iranisch-stämmige Liebling aller katholischen Schöngeister, der Plagiator des Prof. Hellmut Ritter, über den ich einige Artikel verfaßt habe.

    Navid Kermani in meinem Website-Archiv
    http://tinyurl.com/m8xsavv

    Merkt Ihr vielleicht, was bei BILD abgeht? Sie verfrachten Dr. Georg Nüßlein in die CDU, wissend, daß er in der CSU ist. Er ist Fraktionsvize der CDU/CSU im Bundestag. Die BILD macht so Wahlwerbung für die Europawahlen. CDU, ja, das sind die aufrechten Verfechter der Demokratie, merkt es euch, ihr AfD-Anhänger. Wie billig werden unsere Medien noch?

    Diesen Brief habe ich an die selbstvergessenen Politiker der CDU geschickt:

    Sehr geehrte Damen und Herren der CDU,

    jenseits des Beinahe-Eklat: Was fällt Deutschen ein, einen solchen Scharlatan wie Dr. Navid Kermani da eine Rede zum 65. Jahrestag des GG halten zu lassen. Was sollte damit bewiesen werden? Mein Doktorvater Prof. Fritz Eberhard jedenfalls dreht sich im Grabe um. Er war Mitglied des Parlamentarischen Rates. Ein iranisch-stämmiger Plagiator des Orientalisten Prof. Dr. Hellmut Ritter belehrt uns über unser GG, es ist kaum noch zu unterbieten. Und nun haben sie die politisch linke Schmährede, die sie verdient haben. Der ganze Polit-Laden hat mit der CDU nichts mehr zu tun, nicht einmal von weitem.
    Gruß, Dr. Gudrun Eussner

    Und hier liest man, welche miese Rolle der Bundestagspräsident spielt. Er schiebt diesem Verächter der Christenheit den Kleistpreis 2012 zu:

    Navid Kermani erhält den Kleistpreis 2012. Ausverkauf westlicher Werte
    http://eussner.blogspot.fr/2012/08/navid-kermani-erhalt-den-kleistpreis.html

  8. #8 von Heimchen am Herd am 24/05/2014 - 13:24

    #5 von Heinz Ketchup

    Wir brauchen uns nicht mehr in der Irrenanstalt anmelden, wir leben bereits in der Irrenanstalt

    und zwar in der größten Irrenanstalt der Welt!

    Wir werden von Bekloppten regiert, das ist der ganz normale Wahnsinn!

  9. #9 von Harald am 24/05/2014 - 13:27

    …“Mündel-Patron“,
    …“Migranten-Mündel“, „Mündel-Migrant“ meinte ich

    „Die dem “Wohle des deutschen Volkes” verpflichteten Abgeordneten spenden daraufhin langanhaltenden Beifall und erheben sich von ihren Sitzen (siehe Video am Ende dieses Beitrags), Spitzenpolitiker gratulieren ihm und schütteln eifrig seine Hand. Und die deutsche Qualitätspresse schreibt: Danke, Navid Kermani! Bin ich der einzige Bürger, der sich heute morgen zwecks Untersuchung in der nächsten Irrenanstalt angemeldet hat?

    » FAZ (Regina Mönch): Ein vollkommener Text!
    » FAZ (Nils Minkmar): Kluger Kermani!
    » Süddeutsche: Kermani geißelt deutsche Asylpolitik!
    » Süddeutsche: Glänzende Rede!“

    Jemand,
    der konterkarieren wollte,
    könnte es nicht besser machen.

    #7 von Gudrun Eussner am 24/05/2014 – 13:05

    Ich habe gestern einige Zeit zum diesem Thema in deinem Archiv gestöbert. 😉

  10. #10 von Harald am 24/05/2014 - 13:30

    „Jemand,
    der konterkarieren wollte,
    könnte es nicht besser machen.“

    …die werden doch nicht…?

  11. #11 von Heimchen am Herd am 24/05/2014 - 13:30

    Ich muß mir mal eben Luft machen….

    Two Steps From Hell

    Manchmal könnte ich auch alles kurz und klein schlagen!

  12. #12 von Heimchen am Herd am 24/05/2014 - 18:17

    DAS auch noch!

    BrüsselDrei Tote bei Schießerei im jüdischen Museum

    Bei einer Schießerei im jüdischen Museum in Brüssel sind am Samstag drei Menschen getötet worden. Ein weiterer Mensch wurde schwer verletzt, wie die belgische Nachrichtenagentur Belga unter Berufung auf Rettungskräfte berichtete.

    Bei einer Schießerei im jüdischen Museum in Brüssel sind am Samstag drei Menschen getötet worden. Ein weiterer Mensch wurde schwer verletzt, wie die belgische Nachrichtenagentur Belga unter Berufung auf Rettungskräfte berichtete. In der Nähe des Tatorts im Stadtzentrum von Brüssel befinden sich außer dem Museum vor allem zahlreiche Antiquitätengeschäfte.

    Ein Unbekannter sei mit einem Rucksack in das Museum gekommen, habe geschossen und sei dann mit einem Auto geflüchtet. Das Areal um das Museum in der Brüsseler Innenstadt sei abgesperrt worden, berichtet der belgische Radiosender RTBF.

    Bluttat vor den Parlaments- und Europawahlen

    Ein Dutzend Personen erlitten einen Schock und mussten ärztlich behandelt werden. Hintergründe wurden zunächst nicht bekannt. Das Museum hatte vor neun Jahren geöffnet. Es hat eine bedeutende Sammlung mit Objekten der jüdischen Tradition. Das Bluttat überschattet die Parlaments- und Europawahlen in Belgien, die für den Sonntag geplant sind.

    Außenminister Didier Reynders, der sich im selben Stadtviertel aufhielt, zeigte sich auf Twitter „schockiert von den Morden“. „Ich bin in Gedanken bei den Opfern, die ich dort gesehen habe, und bei ihren Familien“, schrieb er.

    http://www.focus.de/panorama/welt/bruessel-drei-tote-bei-schiesserei-nahe-juedischem-museum_id_3869832.html

    Das Tatmotiv dürfte klar sein, Judenhass, was sonst?!
    Ich könnte kotzen!

    Er zeigte sich auf Twitter schockiert. DAS reicht aber nicht mein Lieber! Es müßen Taten folgen!

    WAS kommt als nächstest?

  13. #13 von Heimchen am Herd am 24/05/2014 - 18:21

    Mögen sie in Frieden ruhen…

  14. #14 von Harald am 24/05/2014 - 18:58

    Zufälligerweise ähneln sich auch die Bilder. (nicht nur die Tatausführung)
    Das zweite Bild zeigt die jüdische Schule in Toulouse.

  15. #15 von Harald am 24/05/2014 - 18:59

    In diesem Zusammenhang bin ich eben auf einen,
    hm…
    „ulkigen“…
    nein,
    bezeichnenden Artikel gestoßen:

    „(…)Der Vater des Terroristen, der sieben Menschenleben auf dem Gewissen hat, setzte allem noch einen drauf, indem er Anzeige gegen den französischen Staat ankündigte, weil der seinen Sohn getötet habe.“

    http://de.ibtimes.com/articles/25494/20120330/toulouse-islamisten-bombardieren-j-dische-schule-mit-morddrohungen-an-juden.htm

  16. #16 von Gudrun Eussner am 24/05/2014 - 22:40

    Die Schwester von Mohamed Merah, Souad, kämpft in Syrien. Ihre Kinder hat sie mitgenommen. Und Petra Gerster meinte heute um 19 Uhr, es wäre nicht klar, ob es sich beim Anschlag im Jüdischen Museum um einen antisemitischen Anschlag handelt. Wenn sie nichts dazu gesagt hätte, wäre das besser gewesen, aber jeder entlarvt sich, so gut, er kann!