Fakten, Fakten, Fakten

Der Auftritt von Lucke (AfD) bei Illgner macht deutlich, warum die Mächtigen es lieber sehen, wenn man Rechtspopulisten keine Plattform bietet sondern sie von den Hilfstruppen der Antifa niederbrüllen lässt:

  1. #1 von Heimchen am Herd am 22/02/2014 - 13:01

    Warum aber ging Bernd Lucke zum Kotzbrocken Friedman??

    Der interessiert sich nicht für Fakten. Dem geht es nur darum, sich selbst zu inszenieren und sein
    Gegenüber zu diskreditieren, das hätte Lucke aber wissen müßen, oder?

    Mit Friedman kann man nur „diskutieren“, wenn man selbst ein Kotzbrocken ist und sich
    die Nase „gepudert“ hat. 😉

    Bernd Lucke wäre besser beraten, solche „Diskussionsrunden“ nicht zu besuchen, die bringen nichts.
    WER berät ihn eigentlich?

  2. #2 von Harald am 22/02/2014 - 13:22

    Der richtige Weg gegen derlei Verdrehungen
    http://ef-magazin.de/2014/02/21/4988-hintergrund-des-eklats-zwischen-bernd-lucke-und-michel-friedman-eigentuemlich-frei-wars-nicht-beatrix-von-storch
    wäre/ist der juristische, (Klage auf Unterlassung falscher Anschuldigungen/Behauptungen)
    das ist doch seine Welt,
    und der Wahrheitsfindung dient(e) es auch,
    Ironie an
    „ausnahmsweise“.
    Ironie aus

    Was die „Tussie“ oben betrifft:
    Die hat anscheinend von Tuten keine Ahnung,
    wirkt auf verlorenem Posten.

  3. #3 von Harald am 22/02/2014 - 13:23

    „das ist doch seine Welt,“
    …die Friedmans…
    …odrrr?

  4. #4 von Roland L. M. am 22/02/2014 - 14:15

    #1 von Heimchen am Herd am 22/02/2014 – 13:01

    „Warum aber ging Bernd Lucke zum Kotzbrocken Friedman?? “

    Weil Lucke an maßloser Selbstüberschätzung leidet.

    .
    „WER berät ihn eigentlich?“

    Niemand. Lucke ist vollkommen beratungsresistent.

  5. #5 von xRatio am 22/02/2014 - 14:32

    http://ef-magazin.de/2014/02/21/4990-dokumentation-des-vollstaendigen-artikels-von-roland-woldag-woraus-michel-friedman-wirklich-zitierte

    Links der Linken kommt tatsächlich nur noch die Wand, vor der schon Marxisten, Leninisten, Stalinisten, Hitleristen und Maoisten stehen und ihre Gegner beseitigen.

    Alle Linken gemeinsam haben sich für die systematischen Massenmorde und Pogrome des 20. Jahrhunderts zu rechtfertigen, denn diese Verbrechen entspringen der
    Hybris, die alle Sozialisten eint:
    das Streben nach der uneingeschränkten Macht im homogenen Volk- beziehungsweise Bevölkerungsstaat.

    Dieses Streben bedient sich (heute,ed.) des Brecheisens der

    UMGEKEHRTEN Rassenpolitik:

    „Multikulti“ als LÜGENWORT für Massen-„Kultur“ hat die Aufgabe, durch gegenseitigen Anpassungsdruck die Völker zu homogenisieren und damit religiös und kulturell auszulöschen.

    Das Ergebnis ist das gleiche wie bei den Nazis:
    Ein gleichgeschalteter Bevölkerungsbrei, den nichts mehr verbindet als die Abhängigkeit vom vormundschaftlich-diktatorischen Regime.

    Aus Nationalsozialisten sind Supranationalsozialisten
    geworden, mit einem Maoisten namens Barroso als Führer in Brüssel.
    ————————————————
    Klarer, kürzer und richtiger läßt es sich wohl nicht mehr sagen.

    Sozis = NAZIS oder INTER-NAZIS
    War schon immer so: http://postimg.org/gallery/743o86u/

    xRatio

  6. #6 von Heimchen am Herd am 22/02/2014 - 14:43

    #4 von Roland L. M.

    „Weil Lucke an maßloser Selbstüberschätzung leidet.“

    Dann hat er ja mit Friedman etwas gemein, oder?

    „Niemand. Lucke ist vollkommen beratungsresistent.“

    Da ist er nicht der Einzige!

  7. #7 von Harald am 22/02/2014 - 14:47

    „…Friedman und der Lumpenjournalismus“
    http://www.eussner.net/artikel_2009-10-22_20-10-49.html

  8. #8 von Gutartiges Geschwulst am 22/02/2014 - 15:18

    #4 von Roland L. M. am 22/02/2014 – 14:15

    “Warum aber ging Bernd Lucke zum Kotzbrocken Friedman?? ”
    Weil Lucke an maßloser Selbstüberschätzung leidet.

    “WER berät ihn eigentlich?”
    Niemand. Lucke ist vollkommen beratungsresistent.

    Ihr Kommentar ist außergewöhnlich differenziert, Herr M. Ein Meilenstein! Mich beeindrucken hauptsächlich Ihre feinsinnigen, ausführlichen Begründungen.

  9. #9 von derbetzebeebt am 22/02/2014 - 18:37

    Hahaha, nicht schlecht der Ausschnitt. Aber noch ausbaufähig. Söder hätte zum Beispiel denken können: „Hoffentlich sehen das nicht zu viele Leute. Sie könnten aus dem Koma erwachen. Was dann?“ 😆

  10. #10 von derbetzebeebt am 22/02/2014 - 21:24

    „…bei Illgner…“

    Heißt die nicht anders? Bodo Illgner war doch eher der Fußballtorwart, der 1990 mit der Bundesrepublik Deutschland in Italien Weltmeister geworden ist. Und das mit gerade mal Anfang 20.

  11. #11 von Roland L. M. am 22/02/2014 - 22:31

    #6 von Heimchen am Herd am 22/02/2014 – 14:43

    „Dann hat er ja mit Friedman etwas gemein, oder?“

    Durchaus, ja. Solche Typen ziehen sich ja auch gegenseitig an.

    .
    „Da ist er nicht der Einzige!“

    Das stimmt zwar, ist aber keine Entschuldigung ist das trotzdem keine.

  12. #12 von Roland L. M. am 22/02/2014 - 22:34

    #8 von Gutartiges Geschwulst am 22/02/2014 – 15:18

    „Ihr Kommentar ist außergewöhnlich differenziert, Herr M. Ein Meilenstein! Mich beeindrucken hauptsächlich Ihre feinsinnigen, ausführlichen Begründungen.“

    Danke für die Lorbeeren. Wenn Du Dir ein wenig Mühe gibst, dann kannst Du vielleicht auch mal so gut werden wie ich.

  13. #13 von Gutartiges Geschwulst am 22/02/2014 - 23:17

    #12 von Roland L. M. : „Danke für die Lorbeeren. Wenn Du Dir ein wenig Mühe gibst, dann kannst Du vielleicht auch mal so gut werden wie ich.“

    Ihre Verheißung ehrt mich, verehrter Herr M. Indessen glaube ich nicht, dass ein Mensch jemals Ihre Größe erreichen könnte, weshalb ich mich weiterer Mühen enthalte.
    Ihr Betreuer wird mir zustimmen.
    Ihr
    G.G.

  14. #14 von Heimchen am Herd am 22/02/2014 - 23:19

    Hier der neueste Trailer der modernen Antisemiten 👿

    Israeli Apartheid Week 2014 Trailer

  15. #15 von Harald am 22/02/2014 - 23:49

    „Mein Gott, bin ich gut, ich habe nur einen Fehler: Wenn ich nur nicht so bescheiden wäre… 😐 “

    „Mein Gott, bin ich schön!“

    …Elend!…

  16. #16 von Harald am 22/02/2014 - 23:54

    Na ja,
    es gibt Besseres…

    Gute Nacht

  17. #17 von kongomüller am 23/02/2014 - 02:47

    das bodenlos dämliche gesicht der reding aka eu-version von claudia-fatima ist göttlich.
    da sieht man, was für knallchargen die eu-kommission bevölkern.
    von so einer läßt man sich doch gerne glühbirnen verbieten.