Dumm gelaufen

Erfolgreich hat sich der ehemalige Industriepräsident Hans-Olaf Henkel gegen die ungeheuerlichen Unverschämtheiten von Horst Raupp, Gewerkschaftssekretär beim Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) Südhessen, vor Gericht gewehrt. Der hatte nämlich behauptet, Henkel habe dazu aufgerufen, Tarifverträge und das Betriebsverfassungsgesetz zu verbrennen und Henkel sei sozialpolitisch schon immer ein Rechtsradikaler gewesen. Man stelle sich einmal vor, ein „Rechter“ würde Ähnliches über einen Linken verbreiten. Na, der wäre doch gesellschaftlich und beruflich erledigt. Aber Linke haben ja in diesem Land Narrenfreiheit und brauchen keinerlei Konsequenzen zu befürchten. Ekelhaft! Näheres hier…

  1. #1 von Heimchen am Herd am 18/02/2014 - 20:34

    „Henkel, der heute bei der rechtspopulistischen AfD den Ton angibt, war sozialpolitisch schon immer ein Rechtsradikaler“, erklärte der Gewerkschafter laut der Zeitung und nahm dabei Bezug auf einen angeblichen Aufruf Henkels „Tarifverträge und das Betriebsverfassungsgesetz zu verbrennen“.

    Was für eine ungeheuerliche Behauptung. Sowas kann auch nur ein Kommunist behaupten. 👿

    Ich möchte keinen Kommunismus in Deutschland!!!

  2. #2 von stm am 18/02/2014 - 20:47

    #1 von Heimchen am Herd am 18/02/2014 – 20:34

    Ich möchte keinen Kommunismus in Deutschland!!!

    Haben wir den nicht schon? Lenin sagte: „Sowjetmacht + Elektrifizierung = Kommunismus.“ Den Spruch hat man, als die Leute nach dem Wohlstand fragten, unter den Tisch gekehrt. Im Osten hat sich die Sowjetmacht abgeschafft, weil sie nicht bezahlbar war. Im Westen wird die Elektrifizierung abgeschafft. Sowjetmacht + Energiewende = Gute Nacht.

  3. #3 von Heimchen am Herd am 18/02/2014 - 21:03

    #2 von stm

    Na Du machst einen aber Mut.

    Vielleicht haben die vielen Psycho-Foren im Internet deshalb so großen Zulauf?

    „Weglaufen ist einfach. Das kann jeder. Wahre Größe zeigen wir aber erst dann,
    wenn wir bleiben. Wenn wir uns den Problemen stellen und größer werden als die
    Hindernisse, die man uns in den Weg stellt.
    Willst Du groß werden, bleib einfach da.“

    Den Spruch finde ich gar nicht mal so schlecht. 😉

  4. #4 von stm am 18/02/2014 - 21:13

    #3 von Heimchen am Herd am 18/02/2014 – 21:03

    Weglaufen ist absolut nicht einfach, wer das behauptet, hat es noch nie gemacht. Sich Problemen zu stellen ist nicht schlecht, aber zu meinen man wüchse beim zusehen automatisch mit, ist letztendlich das, was alle machen. Schnauze halten und mitlaufen. Das ist einfach.

  5. #5 von Heimchen am Herd am 18/02/2014 - 21:26

    #4 von stm

    Ich schrieb dort:

    Naja, es gibt aber auch Situationen im Leben,
    da ist es besser, wenn man seine Beine in
    die Hand nimmt!

    Wenn ich zum Beispiel überfallen werde,
    womöglich noch von mehreren Personen,
    dann ist „die wahre Größe“, wenn ich die
    Flucht ergreife!
    Das hat dann aber mehr mit gesundem
    Menschenverstand zu tun!
    ——————————————————————————-

    Ich habe das Gefühl, die sind es in dem Forum nicht gewohnt, dass man ihnen nicht folgt.
    Menschen lassen sich sehr leicht manipulieren und das wissen die.

    So ist es ja auch in der Realität…. die Menschen werden von allen Seiten manipuliert und
    merken es nicht einmal.

  6. #6 von Heimchen am Herd am 18/02/2014 - 21:40

    „Aber Linke haben ja in diesem Land Narrenfreiheit und brauchen keinerlei Konsequenzen zu befürchten. “

    Keine Angst….. die Zeit wird kommen…wo sie Wind von vorne kriegen, und das nicht zu knapp. 😉

  7. #7 von stm am 18/02/2014 - 21:43

    #5 von Heimchen am Herd am 18/02/2014 – 21:26

    O.K. Ich hatte das „Weglaufen“ etwas „weitläufiger“ ausgelegt. ;-)

  8. #8 von Heimchen am Herd am 18/02/2014 - 21:49

    #7 von stm

    „O.K. Ich hatte das “Weglaufen” etwas “weitläufiger” ausgelegt. 😉 “

    Hahaha…..ich habe mehr an das reale Leben gedacht. Da kannst Du mal sehen, wie unterschiedlich
    die Menschen auf den Leitspruch reagieren. 😉

  9. #9 von stm am 18/02/2014 - 21:55

    #8 von Heimchen am Herd am 18/02/2014 – 21:49

    Auch wenn ich nicht vor ein paar Hanseln sondern einem ganzen Regime weggelaufen bin, habe ich das doch als reales Leben empfunden.

  10. #10 von Heimchen am Herd am 18/02/2014 - 22:05

    #9 von stm

    „Auch wenn ich nicht vor ein paar Hanseln sondern einem ganzen Regime weggelaufen bin, habe ich das doch als reales Leben empfunden.“

    Entschuldige bitte, das wußte ich nicht. Das hat selbstverständlich mit dem realen Leben zu tun.

  11. #11 von stm am 18/02/2014 - 22:20

    #10 von Heimchen am Herd am 18/02/2014 – 22:05

    Das hat selbstverständlich mit dem realen Leben zu tun.

    Und doch war es nur ein Traum. ;-)

  12. #12 von Heimchen am Herd am 18/02/2014 - 22:25

    #11 von stm am

    „Und doch war es nur ein Traum. 😉 “

    Ich glaube, lieber stm, Du solltest mich mal begleiten zu Christian REICHTUM. 😉

  13. #13 von stm am 18/02/2014 - 22:30

    #12 von Heimchen am Herd am 18/02/2014 – 22:25

    REICHTUM

    Immer her damit, daran mangelt es mir tatsächlich.

  14. #14 von Heimchen am Herd am 18/02/2014 - 22:39

    #13 von stm

    REICHTUM an Erfahrungen sind gemeint. 😉

    Du kommst da aber nicht so einfach rein, mußt erst eingeladen werden. 😉

  15. #15 von Respekt am 19/02/2014 - 02:21

    Gewerkschaften waren schon immer ein Sammelbecken für Berufsverbrecher. Die Mitgliedsbeiträge verprassen sie für polit-faschistische Umtriebe, ein Staat im Staate.

  16. #16 von Pecos Bill am 19/02/2014 - 10:34

    Was dieser Raupp da von sich gibt, ist übelster DKP-Sprech aus dem Jahr 1975.