Detlef Pollack : Schleimt, was das Zeug hält!

Der Religionssoziologe an der Uni Münster, Detlef Pollack, empfiehlt, in Gesprächen mit und über die Religion des Friedens sorgfältig jedes Wort auf die Goldwaage zu legen, um deren Dialogpartner nicht zu verärgern. So wie Kardinal Meisner. Und man weiß ja, wie spontan erzürnte Moslems neigen zu reagieren. Die Politik müsse in der Islam-Debatte sensibel argumentieren, sagte Pollack: „Jedes Wort, das nicht sorgfältig abgewogen ist, kann die Konflikte verschärfen.“ Und falls die Moslems nichts merken, finden sich schon ein paar westliche Idioten, die ihnen sagen, worüber sie sich aufregen müssen…

  1. #1 von derbetzebeebt am 31/01/2014 - 17:13

    Und falls die Moslems nichts merken, finden sich schon ein paar westliche Idioten, die ihnen sagen, worüber sie sich aufregen müssen…

    Genau. Zum Beispiel in Berlin-Kreuzberg den Anti-Weihnachts-Block Linke/Piraten/Grüne. Und in Bad Homburg die Sonne-Mond-und-Sterne-Fraktion gegen den Martinstag. :mrgreen:

  2. #2 von Heimchen am Herd am 31/01/2014 - 17:18

    Der Religionssoziologe Detlef Pollack hat die Verantwortlichen in Politik, Gesellschaft und Kirchen davor gewarnt, gegenüber Muslimen zu polarisieren. Die Deutschen seien muslimfeindlicher als ihre europäischen Nachbarn, sagte Pollack der Deutschen Welle.

    Die Politik müsse in der Islam-Debatte sensibel argumentieren, sagte Pollack: „Jedes Wort, das nicht sorgfältig abgewogen ist, kann die Konflikte verschärfen.“

    OMG der Kerl macht sich ja förmlich vor Angst in die Hose!

    WAS für ein Waschlappen! 👿

  3. #3 von Pecos Bill am 31/01/2014 - 17:19

    Was für ein widerlicher Schleimbeutel. Gilt das auch für Atheisten oder müssen wir demnächst mit Restriktionen rechnen, wenn wir behaupten, dass der Glaube an eine Gottheit Schwachsinn ist?

  4. #4 von Heimchen am Herd am 31/01/2014 - 17:23

    Hahaha……ich lese immer „Religionszoologe“ 😆 😆

  5. #5 von Kalle Meerenbach am 31/01/2014 - 17:28

    #3 von Pecos Bill am 31/01/2014 – 17:19

    Atheisten sind davon befreit. Auf die hört ohnehin niemand :mrgreen:

  6. #6 von Harald am 31/01/2014 - 17:52

    „In der Frage des Miteinanders der Religionen, so Pollack, seien andere europäische Länder weiter als Deutschland, weil dort die Fragen um Integration und Probleme im Zusammenleben von Einheimischen und Zugewanderten früher diskutiert worden seien.“

    Irgendwer muss im falschen Film sein,
    er oder ich.

  7. #7 von Heimchen am Herd am 31/01/2014 - 18:09

    Otto Waalkes – Das Wort zum Montag 🙂

    http://www.youtube.com/watch?v=MY83lz2frIg .

  8. #8 von Harald am 31/01/2014 - 18:19

    „Detlef Polack ist Professor für Religionssoziologie“

    Da kann man labern.

    Naturwissenschaftliche „Laberei“ muss der Realität genügen.

  9. #9 von stm am 31/01/2014 - 18:52

    “Jedes Wort, das nicht sorgfältig abgewogen ist, kann die Konflikte verschärfen.”

    Wenn diese Barbaren sich in der zivilisierten Welt nicht ebenso benehmen, muß man sie wieder in die Wüste oder wo sie sonst hergekommen sind zurückschicken. Wer betrügt, fliegt. Wer Verbrechen begeht, fliegt auch. Dann müssen sich die UN auch nicht mehr darüber beklagen, daß hier zu viele „Ausländer“ im Gefängnis sitzen.

  10. #10 von jantrogo am 31/01/2014 - 19:13

    Wir sollten besonders kultursensibel bei dieser Gruppe Moslems sein:

    Warum nehmen sich die Antifaschisten diese Faschisten nicht mal vor? Zu feige?
    …als ich das zufällig sah, dachte ich nicht, dass das tatsächlich in Deutschland Realität sein kann.
    Wer hat da jahrzehnte geschlafen?
    Wäre ich vom Verfassungsschutz würde ich jedes Bild analysieren lassen. Name, Adresse, Ausweisung. Wer so mit seinem Gaststaat umgeht, muss raus.

  11. #11 von Heimchen am Herd am 31/01/2014 - 21:15

    #9 von stm

    Aber, aber…mein lieber stm!

    Dein Kommentar stört ganz erheblich den interkulturellen Frieden. 😉
    Wie kannst Du nur sowas fordern, Du Querulant.

    Damit bestätigst Du den Rechtsextremismusforscher Alexander Häusler.

    http://www.badische-zeitung.de/suedwest-1/ein-hetzblog-gegen-den-interkulturellen-frieden–80249261.html

    Huch….wo bin ich hier nur gelandet? 🙂

  12. #12 von Heimchen am Herd am 31/01/2014 - 21:25

    #10 von jantrogo

    Oh….Mann… rappen können diese Weicheier auch nicht! 👿

    So… geht das. 😉

    Roy Jones – Can’t be touched

  13. #13 von Harald am 31/01/2014 - 21:37

    Häusler,
    eine Ideologiehure.

    Große Teile unserer Unis sind nicht Orte der Forschung, des Strebens nach, der Vermittlung von Wissen und Wahrheit, es sind ideologieverseuchte,
    ideologiebestimmte, ideologiebestimmende Orte, an der die Wahrheit verdreht und gebeugt wird.
    Dies kann auf Dauer nicht gutgehen.

    Sehe ich Typen wie Häusler,
    dreht sich mir der Magen um.

    .

  14. #14 von Heimchen am Herd am 31/01/2014 - 21:42

    #13 von Harald

    „Sehe ich Typen wie Häusler,
    dreht sich mir der Magen um.“

    Nicht nur das…..denn möchte ich mal persönlich meine Meinung sagen! 👿

    Der Kerl ist sowas von verblendet… der merkt NICHTS mehr! Das ist krank!

  15. #15 von Harald am 31/01/2014 - 22:00

    #14 von Heimchen am Herd am 31/01/2014 – 21:42

    „Nicht nur das…..denn möchte ich mal persönlich meine Meinung sagen!“
    Vielleicht würde er wieder normal werden.
    …Elend!…
    „Der Kerl ist sowas von verblendet… der merkt NICHTS mehr! Das ist krank!“

    „Krank“…
    Das glaube ich schon.
    Weil er ein Unterbewusstsein hat.
    Der tägliche Kampf, die Verdrängung, die Lebenslüge,
    die Gesinnungshurerei, der Selbsthass, die Verleugnung…

    Fachhochschule Düsseldorf
    NRW…
    Westfälische Wilhelms-Universität Münster (Detlef Pollack)
    NRW…
    Ideologie-, Laber-Fachbereiche.
    Fragen?

  16. #16 von Harald am 31/01/2014 - 22:10

    Wenn es etwas gibt,
    was sich von dem notwendigerweise immer umfangreicher und absurder werdenden
    Gedankenmachwerk nicht zudecken, bezirzen, einlullen, beeindrucken…. lässt,
    dann ist es das Unterbewusstsein.
    …aaach, was ein Elend!…

  17. #17 von Heimchen am Herd am 31/01/2014 - 22:24

    #15 von Harald

    Unsere Unis….sind die Kaderschmieden der linken Professoren, die die Studenten stramm auf Linie
    bringen! Man kann gut und gerne behaupten, dass ALLE Professoren links sind, das ist Fakt!

    Und das Ergebnis ihres Schaffens, sind diese verblendeten Typen, wie Detlef Pollack und Co.!

  18. #18 von Peter Pan am 01/02/2014 - 00:46

    Yo man

  19. #19 von Harald am 01/02/2014 - 10:00

    #17 von Heimchen am Herd am 31/01/2014 – 22:24

    „Unsere Unis….sind die Kaderschmieden der linken Professoren, die die Studenten stramm auf Linie
    bringen! Man kann gut und gerne behaupten, dass ALLE Professoren links sind, das ist Fakt!

    Und das Ergebnis ihres Schaffens, sind diese verblendeten Typen, wie Detlef Pollack und Co.!“

    In sehr wenigen Bereichen trifft dies nicht zu:
    Mathematik, Ingenieurwissenschaften, Physik und Konsorten,
    dort ist eine politische Gesinnung nicht von interesse, zumeist unbekannt,
    in vielen ist sie maßgeblich (Jura, Studiou, für dasLehramt ect.)
    bzw. „alles“. (Laber-Fächer)

    „Und das Ergebnis ihres Schaffens, sind diese verblendeten Typen, wie Detlef Pollack und Co.!“

    So ist es.

  20. #20 von Harald am 01/02/2014 - 10:02

    Studium für das Lehramt

  21. #21 von Harald am 01/02/2014 - 10:09

    Interesse
    :mrgreen:
    …Elend!…

  22. #22 von Heimatloser am 01/02/2014 - 11:48

    Also ich finde so globale Pauschalverdächtigungen helfen niemand, eine gewisse Unterteilung sollte schon möglich und machbar sein. Zum Beispiel bei den Islamfreaks in aktive und potentielle Terroristen.

  23. #23 von Roland L. M. am 01/02/2014 - 12:31

    #17 von Heimchen am Herd am 31/01/2014 – 22:24

    „Man kann gut und gerne behaupten, dass ALLE Professoren links sind, das ist Fakt!“

    Stimmt. Vor allem diese „neunmalklugen Professoren“:

    http://www.mmnews.de/index.php/politik/16786-spd-hetzt-gegen-afd

  24. #24 von Heimchen am Herd am 01/02/2014 - 14:36

    #19 von Harald

    „In sehr wenigen Bereichen trifft dies nicht zu:
    Mathematik, Ingenieurwissenschaften, Physik und Konsorten,
    dort ist eine politische Gesinnung nicht von Interesse, zumeist unbekannt,“

    Stimmt, Harald!

    „in vielen ist sie maßgeblich (Jura, Studium für das Lehramt ect.)
    bzw. “alles”. (Laber-Fächer)“

    Stimmt auch wieder, das habe ich bei meinem jüngsten Sohn, (er ist Jurist) auch festgestellt.
    Er war nach dem Studium ganz verändert, inzwischen hat sich das aber wieder gelegt und er
    ist wieder normal. 😉

  25. #25 von Heimchen am Herd am 01/02/2014 - 14:43

    #23 von Roland L. M.

    „Stimmt. Vor allem diese “neunmalklugen Professoren”:

    Wie es Harald schon richtig erläutert hat, es sind nicht alle Professoren links,
    die Mathematiker, Ingenieure, Physiker eher nicht! 😉

  26. #26 von stm am 01/02/2014 - 17:52

    #25 von Heimchen am Herd am 01/02/2014 – 14:43

    Genau, die benutzen doch tatsächlich die Rechte-Hand-Regel. ;-)

  27. #27 von lomes am 01/02/2014 - 21:18

    Diese Konflikte gibt es aber nicht, wenn man die Konfliktbrüder und -schwestern in den Orientexpress setzt und sie in ihre Herkunftsländer zurückexportiert.

  28. #28 von Roland L. M. am 01/02/2014 - 21:31

    #17 von Heimchen am Herd am 31/01/2014 – 22:24

    “Man kann gut und gerne behaupten, dass ALLE Professoren links sind, das ist Fakt!”

    #25 von Heimchen am Herd am 01/02/2014 – 14:43

    „Wie es Harald schon richtig erläutert hat, es sind nicht alle Professoren links“
    .

    Äh – was denn nun??

  29. #29 von Heimchen am Herd am 01/02/2014 - 22:04

    #27 von Roland L. M.

    „Äh – was denn nun??“

    “Wie es Harald schon richtig erläutert hat, es sind nicht alle Professoren links
    die Mathematiker, Ingenieure, Physiker eher nicht!“

    Host mi, mein Hasel? 😉

  30. #30 von Roland L. M. am 01/02/2014 - 22:15

    #28 von Heimchen am Herd am 01/02/2014 – 22:04

    „Host mi, mein Hasel? :wink:“

    Klar. Ich weiß jetzt, dass es Dir ohne Probleme möglich ist, Deine Meinung zu einem bestimmten Thema innerhalb von 16 Stunden um 180 Grad zu drehen.

    Chapeau, Madame! :mrgreen:

  31. #31 von Heimchen am Herd am 01/02/2014 - 22:22

    #29 von Roland L. M.

    „Klar. Ich weiß jetzt, dass es Dir ohne Probleme möglich ist, Deine Meinung zu einem bestimmten Thema innerhalb von 16 Stunden um 180 Grad zu drehen.“

    Ich bin eben unberechenbar! 😉