Schon wieder Wolgograd

Wollen die Mohammedaner rache für die Niederlage des von ihnen bis heute verehrten Adolf Hitler in Stalingrad nehmen? Im heutigen Wolgograd hat es erneut einen Terroranschlag mit vielen unschuldigen Toten und Verletzten gegeben. Und wie zuletzt im Oktober (QQ berichtete) war es offenbar eine korangläubige Furie, die sich verhetzt von religiösen Predigten in die Luft jagte und zivile Nutuzer des öffentlichen Personenverkehrs mit sich riss.

FOCUS berichtet:

Den Anschlag soll eine Frau verübt haben, berichtet „Russia Today“. Der Nachrichtenseite zufolge wurden mindestens 15 Menschen getötet und mehr als 40 verletzt. Zuvor war von 18 Toten berichtet worden. Zahlreiche Krankenwagen rasten zu dem Bahnhof. Das Gebäude werde evakuiert, teilte das Zivilschutzministerium mit. Augenzeugen berichteten von deutlichen Schäden. Überall liege zersplittertes Fensterglas, zudem habe die Feuerwehr einen kleinen Brand löschen müssen, hieß es.

Die Stadt liegt rund 700 Kilometer von Sotschi entfernt, wo im Februar Olympische Winterspiele stattfinden. Der tschetschenische Islamistenführer Doku Umarow hatte zu Anschlägen aufgerufen, um die Spiele zu stören. Der Kreml verspricht aber sichere Wettkämpfe.

  1. #1 von Harald am 29/12/2013 - 14:37

    09:45 GMT: A powerful explosion at a Volgograd railway station at 12:40 local time caused multiple casualties, reported the National Antiterrorist Committee. A female suicide bomber is suspected to be behind it.

    10:19 GMT: A police officer, who was manning the checkpoint at the Volgograd railway station, was killed by the blast, his co-worker told Itar-Tass. He was checking passengers’ luggage when the bomb detonated right next to him.

    10:51 GMT: The blast happened about 30 minutes before the Volgograd arrival of a train from Moscow, which may have been the intended target of the suicide bomber.

    11:45 GMT: Investigators have recovered the head of the suspected suicide bomber at Volgograd railway station, a security source told Interfax. This would facilitate identifying the attacker, the source said.

    11:51 GMT: Russia’s council of mufti, “angrily condemns the actions of terrorists, who commit a grievous sin by killing innocent people,” the Russian Muslim cooperation organization said in a statement, adding that Islam has nothing to do with the crimes, which terrorist commit under the false pretense of following the religion’s precepts.

    http://rt.com/news/volgograd-suicide-bombing-updates-940/

  2. #2 von Heimchen am Herd am 29/12/2013 - 15:25

    Harald…ich stelle das Video mal hier rein. 😉

    Caught on CCTV: Moment of Volgograd railway station deadly exp

    DAS war heftig…. die Frau war mit reichlich Sprengstoff ausgerüstet!
    Mit Sprengstoff und reichlich Hass und Verblendung….was für eine kranke Welt!
    Ich frage mich, wie man eine solche Tat begehen kann, dazu noch als Frau?

  3. #4 von Harald am 29/12/2013 - 22:57

    Terroristen suchen Asyl in Deutschland

    Die Zahl tschetschenischer Asylbewerber in Deutschland steigt stark. Unter ihnen sind führende Köpfe der islamistischen Terrorzelle „Kaukasisches Emirat“.
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article118832535/Terroristen-suchen-Asyl-in-Deutschland.html

    Das bisschen Geld für eine “Rund-um-die-Uhr-Überwachung” werden wir doch wohl
    auch noch aufbringen.

  4. #5 von Harald am 30/12/2013 - 00:00

    Der Bombenanschlag in Wolgograd ist nach jüngsten Erkenntnissen der Behörden wahrscheinlich von einem Mann verübt worden. Ein am Tatort gefundener Finger gehöre dem bei der Explosion ebenfalls gestorbenen Attentäter, sagte ein namentlich nicht genannter Ermittler der Agentur Interfax. In einem früheren Bericht der „Russia Today“ war von einer weiblichen Täterin die Rede.

  5. #6 von Harald am 30/12/2013 - 09:43

    Zehn Tote bei neuem Anschlag im russischen Wolgograd

    http://de.reuters.com/article/topNews/idDEBEE9BT00120131230

  6. #7 von andienen am 31/12/2013 - 01:28

    IOC-Präsident Bach bezeichnete gestern den Terrorismus als „weltweite Krankheit“. Den Islam eine weltweite Krankheit zu nennen, traute er sich nicht. 😦

  7. #8 von Harald am 09/01/2014 - 11:18