Al Kaida Vize frei

Schon oft fragte man sich in den letzten zehn Jahren, ob nicht die falschen Schurkenstaaten angegriffen wurden. Hätte man statt dem säkularen Diktator im Irak besser das iranische Mullahregime beseitigt? Und hätte man statt dem unbedeutenden Bauernland Afghanistan nicht besser die islamfaschistische Atommacht Pakistan unschädlich machen müssen? Dort, wo jahrelang Osama Bin Laden unbehelligt leben konnte, wurde jetzt der zweite Mann der Terrororganisation Al Kaida aus dem Gefängnis entlassen. Denn im Islam gilt für den Umgang mit Twerroristen: Jeder Bruder auf seinem Weg.

Die WELT berichtet:

Pakistan hat am Samstag den zweitmächtigsten Taliban-Kommandeur Mullah Abdul Ghani Baradar freigelassen. Das schürt neue Hoffnung auf einen Durchbruch bei den stockenden Friedensverhandlungen in Afghanistan.

Es gehe darum, den „Versöhnungsprozess in Afghanistan zu vereinfachen“, hieß es in einer Mitteilung des pakistanischen Außenministeriums, wie die pakistanischen Zeitung „The Nation“ berichtete.

Der lange erwartete Schritt erfolgte wenige Tage vor der UN-Generaldebatte der UN-Vollversammlung ihn New York, an der auch Pakistans neuer Premierminister Nawaz Sharif teilnehmen will. Taliban-Kommandeur Baradar soll allerdings zunächst in Pakistan bleiben und nicht nach Afghanistan reisen dürfen.

Baradar war auch die Nummer zwei im Kommandostab des Taliban-Regimes in Afghanistan, als es 2001 in einer US-geführten Invasion gestürzt wurde. Er gehört zu der Vierergruppe, die 1994 die Taliban-Bewegung ins Leben gerufen hatten. Jetzt kommt der 45-Jährige gleich nach Taliban-Führer Mullah Omar.

Die afghanische Regierung soll monatelang mit Baradar verhandelt haben, bevor er 2010 in Pakistan festgenommen wurde. Afghanistans Präsident Hamid Karsai forderte seine Freilassung seit Langem. Karsai bemüht sich vor dem Abzug der Nato-Kampftruppen um ein Abkommen mit den radikal-islamischen Taliban, die sich in drei Fraktionen aufspalten. Zwei davon haben ihre Führungsspitze in Pakistan.

Derzeit dauert die Gewalt in Afghanistan an. Selbst in vormals ruhigen Provinzen wie Badakschan oder Bamijan, wo die Taliban selbst zu ihren Regierungszeiten keinen Einfluss hatten, gewinnen sie derzeit an Macht.

  1. #1 von kongomüller am 26/09/2013 - 18:26

    „Pakistan hat am Samstag den zweitmächtigsten Taliban-Kommandeur Mullah Abdul Ghani Baradar freigelassen. “

    …und die usa machen ihre drohnen startklar.
    die haftentlassung könnte sein todesurteil sein.

%d Bloggern gefällt das: