Dann mach doch die Bluse zu

  1. #1 von Heimchen am Herd am 30/08/2013 - 18:17

    Herrlich…. ich liebe diese Frau, sie spricht mir aus der Seele!!! 🙂

    Und ich wurde auch erwähnt… danke! 🙄

  2. #2 von Heimchen am Herd am 30/08/2013 - 18:26

    Das Buch ist bestellt!!! 😉

  3. #3 von Heimchen am Herd am 30/08/2013 - 18:39

    Hach…..WAS wird Judith zu dem Buch sagen?? Wird „SIE“ es überhaupt lesen??

    Judith Butler: Your Behavior Creates Your Gender

    Männer…. wollt IHR solche „Frauen“?? 🙄

  4. #4 von Heimchen am Herd am 30/08/2013 - 18:57

    Es gibt ja sogar schon „Männer“, die sich beschweren, weil es auf den Herrenklos

    KEINEN Wickeltisch gibt! 🙄

    Väter unerwünscht!

    Sehr geehrte Damen und Herren von Maredo,

    am Wochenende war ich gemeinsam mit einem Freund zu Gast in Ihrem Restaurant am Heumarkt in Köln. Da mein Freund junger Vater ist, hatte er seine zwölf Monate junge Tochter dabei. Als er nachschaute, ob es in Ihrem Restaurant einen Wickeltisch gibt, musste er leider feststellen, dass sie nur einen Wickeltisch im Damenbereich anbieten. Im Herrenbereich gibt es keinen Wickeltisch. In Ihrem ganzen Restaurant gibt es keinen Bereich, in dem ein Kind gewickelt werden kann und der für Männer zugänglich ist.

    Selbstverständlich sind Sie nicht dazu verpflichtet, überhaupt einen Wickeltisch als Service anzubieten, wenn Sie aber einen Wickeltisch nur für Frauen anbieten, dann machen Sie damit recht unmissverständlich klar, dass Väter in Ihrem Lokal unerwünscht sind.

    Maredo ist ein kinderfreundliches Unternehmen. Ich habe dies immer an Maredo geschätzt. Deshalb bieten Sie ja auch Kinderstühle und einen Wickeltisch im Damenbereich an. Kinder haben aber nicht nur Mütter. Sie haben auch Väter! Es wäre schön, wenn Maredo auch vaterfreundlich werden könnte.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Gerd Buurmann

    http://tapferimnirgendwo.com/2013/08/27/vater-unerwunscht/#comments

    So viel ich weiß, ist Herr Buurmann KEIN Vater, will aber einen Wickeltisch haben! 😆

    Ich frage mich, WO war denn die Mutter des Kleinkindes??

  5. #5 von mike hammer am 30/08/2013 - 19:01

    #3 von Heimchen am Herd

    was ist das für ne schwuchtel? 🙄

  6. #6 von Heimchen am Herd am 30/08/2013 - 19:02

    #5 von mike hammer

    Eine Männin! 🙄

  7. #7 von Heimchen am Herd am 30/08/2013 - 19:10

    Also…ich weiß nicht….. ein Wickeltisch HIER?? 🙄

  8. #8 von Heimchen am Herd am 30/08/2013 - 19:17

    Baby Queen: We’re Out of Pampers!

  9. #9 von mike hammer am 30/08/2013 - 19:19

    #6 von Heimchen am Herd

    das ist klar das Blutleer eine gendermistin ist, sie stellt den deutschen namen der mich
    einst sehr verwirrte auf den kopf, als gegenteil, das auch andersrum falsch ist.
    wie würdest du HERRMANN genderisieren? herrinmännin, männin ist schlecht
    ich bräuchte was anderes. 🙄

    ich war einst recht irritiert als ich auf eine FRAU-HERRMANN traf, für einen der kaum deutsch versteht ist der ausdrucksvolle name nicht ohne witz bei einer frau. 🙄

  10. #10 von mike hammer am 30/08/2013 - 19:23

    Judith Blutleer ist sicher ausserirdisch.

  11. #11 von Heimchen am Herd am 30/08/2013 - 19:30

    #9 von mike hammer

    „ich war einst recht irritiert als ich auf eine FRAU-HERRMANN traf, für einen der kaum deutsch versteht ist der ausdrucksvolle name nicht ohne witz bei einer frau“

    Das ist doch Ihr NACHNAME! Und NICHT IHR VORNAME! 😆

  12. #12 von Heimchen am Herd am 30/08/2013 - 19:41

    #9 von mike hammer

    Es gibt aber den weiblichen Vornamen…. Hermine

    Info zur männlichen Form Hermann: alter deutscher zweigliedriger Name im Mittelalter sehr beliebt

    Bedeutung…..Frau des Heeres / Kriegerin

  13. #13 von mike hammer am 30/08/2013 - 19:45

    #11 von Heimchen am Herd
    ja, heute fällt mir dasja nicht auf, aber als ich 10 worte auf deutsch verstanden habe,
    war en wohl frau, herr und mann dabei. es war eine lehrerin, als sie sich so vorstellte
    sagte ich „NEIN“! 🙄

  14. #14 von Heimchen am Herd am 30/08/2013 - 19:50

    #13 von mike hammer

    Du sagtest „NEIN“?? 😆 Das stelle ich mir gerade bildlich vor! 😆

  15. #15 von mike hammer am 30/08/2013 - 19:55

    #14 von Heimchen am Herd
    sie hat gelacht
    und nicht nur sie, scheinbar hab ich sie von oben bis unten gemustert. 😳

  16. #16 von Heimchen am Herd am 30/08/2013 - 20:04

    #15 von mike hammer

    Ich muß gerade daran denken! 😆

    Rabbi Jacob y‘ va danser

  17. #17 von Heimchen am Herd am 30/08/2013 - 20:20

    Wieso bin ich jetzt mit der offenen Bluse… beim Rabbi Jacob gelandet?? 🙄

  18. #18 von mike hammer am 30/08/2013 - 20:21

    der war ein genie, leider oft mäßig sinchronisiert, wurde er hier eher zum klmauk komiker.
    schon die verballhornten deutschen filmtietel. balduin hier und lui da.
    in keinem seiner filme nannte er sich so. 😉

  19. #19 von Heimchen am Herd am 30/08/2013 - 20:26

    #18 von mike hammer

    Ich finde ihn herrlich….. 😆

    Louis de Funès – Le Corniaud (1965) – Gay Bodybuilder

  20. #20 von Heimchen am Herd am 30/08/2013 - 20:37

    So…. ich stoße jetzt mal mit meiner Freundin Birgit Kelle an! 🙂

    Ich hoffe, Dein Buch wird ein Bestseller! Prost! 😉

  21. #21 von mike hammer am 30/08/2013 - 20:38

    muß es, nur konsevative lesen. 😉

  22. #22 von Heimchen am Herd am 30/08/2013 - 20:40

    #21 von mike hammer

    Nein, Mike…. die EMANZEN müßen es lesen!

    Die können eine ganze Menge von uns konservativen Frauen lernen! 😉

  23. #23 von mike hammer am 30/08/2013 - 20:53

    #22 von Heimchen am Herd
    bis die es kapieren sind sie zu alt für kinder und mit dem dahinscheiden sollte die idee
    mit krepieren. eine gesellschaft steht auf der familie aus mann und frau, wie auf
    zwei beinen, alles andere ist wie ein holzbein, kommt vor
    aber besser nicht so oft. man sollts nicht brauchen!
    . 🙄 .

  24. #24 von Heimchen am Herd am 30/08/2013 - 20:53

    Schade, dass Frank keine Zeit hat hier zu kommentieren, wahrscheinlich muß er
    gerade auf die kleine Linda aufpassen! 😉

    Birgit Kelle muß doch ein Dorn in seinem Auge sein!
    Die Humanisten wollen ja die totale Gleichheit zwischen Mann und Frau, dabei wollen
    die meisten Frauen das überhaupt NICHT!!!

  25. #25 von Heimchen am Herd am 30/08/2013 - 20:58

    #23 von mike hammer

    Ehe diese Weiber sich mal entscheiden, Mutter zu werden, sind sie meistens schon
    zu alt, das birgt Gefahren für das Kind! Außerdem ist es auch besser, wenn solche
    herrischen Weiber gar keine Kinder bekommen, dann bleibt den armen Kindern
    einiges erspart! Und die armen Männer nicht zu vergessen! 😉

  26. #26 von mike hammer am 30/08/2013 - 21:52

    #25 von Heimchen am Herd

    jeeeep wenn du mädchen nicht zu müttern erziehst, wenn sie nicht sehen wie mama kleinere geschwister behandelt, wenn sie nicht verantwortung für geschwister kennen
    ist das kinder kriegen das gleiche, das großziehen ein
    experiment. 🙄

  27. #27 von Heimchen am Herd am 30/08/2013 - 22:09

    #26 von mike hammer

    Mike… Du siehst es völlig richtig, das ist die Normalität! Alles andere ist Bullshit!

  28. #28 von Harald am 31/08/2013 - 07:45

    #25 von Heimchen am Herd am 30/08/2013 – 20:58

    ad hoc, zwischen den Zeilen

    „Außerdem ist es auch besser, wenn solche
    herrischen Weiber gar keine Kinder bekommen, dann bleibt den armen Kindern
    einiges erspart!“

    Da redet die Natur a e bissl mit.

    Vielleicht verändern Kinder „herrische Weiber“, Jesses nee…
    (du hast ja wohl recht)
    …zu Müttern.

    Ein geliebtes, liebendes Kind zeigt schon, „wo der Hammer hängt“!

    Es ist stark.
    Weil es so schwach ist.

  29. #29 von Harald am 31/08/2013 - 07:55

    Kann ein Mensch wollen, was er will?

    Die Gene, die Hormone….
    …nee, nicht jetzt…

  30. #30 von Pecos Bill am 31/08/2013 - 15:08

    Ihr Nasen, der Mann mit dem Wickeltisch ist keine dumme Schwuchtel, sondern eine aufrechte Kraft mit einer astreinen Homepage, und sein Brief an dieses Restaurant IRONISCH gemeint.

  31. #31 von Heimchen am Herd am 31/08/2013 - 15:40

    Er ist bisexuell…hat er selbst geschrieben und seine Frau auch! 🙄

    Er ist halt Künstler!

    http://tapferimnirgendwo.com/2013/08/23/buurmann-von-tamayo-gesehen-2/

  32. #32 von Heimchen am Herd am 31/08/2013 - 16:12

    Wegen ihm habe ich ihn verloren….. 😥

    Sade – 18. Pearls

    Ach….Sade…..

  33. #33 von Heimchen am Herd am 31/08/2013 - 17:04

    #28 von Harald

    „Vielleicht verändern Kinder “herrische Weiber”, Jesses nee…
    (du hast ja wohl recht)
    …zu Müttern.“

    NEIN! SIE lassen ihre Herrschsucht an den Kindern aus!

    DIE Herrschsucht, ist weiblich! 😉

    „Ein geliebtes, liebendes Kind zeigt schon, “wo der Hammer hängt”!

    Es ist stark.
    Weil es so schwach ist.“

    DAS läßt solche Weiber völlig kalt! 😉

    Wenn ich ein fremdes Baby weinen höre, kommt bei mir sofort der Mutterinstinkt durch,
    und ich will es beschützen! Während die herrschsüchtigen Weiber sich über das Geschrei
    aufregen! DAS IST DER UNTERSCHIED!!!

    Deshalb ist es gut, wenn solche Frauen KEINE Kinder haben! Es wäre die Hölle
    für die Kinder!

  34. #34 von Mir langts am 31/08/2013 - 17:18

    Also DAS ist das Heimchen am Herd! Gut schaust aus, Kompliment! Und das bei 4 Kindern!! Die Frau spricht mir aus der Seele. Dieser Feministenkrampf und Genderschwachsinn ist was für Frauen die keinen A….in der Hose haben 🙂 Seltsamerweise aber wird dort, wo die Rechte der Frauen wirklich untergraben werden (ich sag jetzt nicht das bööööse I-Wort) weggeduckt…………Verkehrte Welt, oder??

  35. #35 von Harald am 31/08/2013 - 18:23

    „Wenn ich ein fremdes Baby weinen höre, kommt bei mir sofort der Mutterinstinkt durch,
    und ich will es beschützen!“

    Ob dies „Allgemeingut“ (die Regel) ist oder ob es nur auf eigene Kinder beschränkt ist?
    Das hängt wohl auch sehr stark von der Gesellschaft und der Rolle des Individuums,
    der Wechselwirkung Gesellschaft -Individuum ab.

    („Das Geschrei der fremden Brut geht mir auf´n Sack!“)

    (so vorhanden)

    …Elend!…

  36. #36 von Harald am 31/08/2013 - 18:29

    Es gibt einen Schutzinstinkt,
    der Mütter sich zusammenschließen lässt,
    um Nachkommen gegen männliche Tiere zu schützen,
    die in der Regel Nachkommen, die sie nicht selbst gezeugt haben töten.

    (Dies kann man auch oft bei der „Krone der Schöpfung“ beobachten)

    Aber dies ist wieder eine Baustelle für sich.

  37. #37 von Heimchen am Herd am 31/08/2013 - 18:29

    #34 von Harald

    Bei meinen eigenen Kindern war und ist das sowieso! Nein, mir tun auch fremde Kinder
    leid! Der Mutterinstinkt ist der natürlichste auf der Welt! Er ist sehr wichtig zum Überleben
    einer Spezies!!!

  38. #38 von Harald am 31/08/2013 - 18:42

    #36 von Heimchen am Herd am 31/08/2013 – 18:29

    Das ist eine Sache des Individuums, eine individuelle Sache.

    Es gibt auch Mütter, die ihre eigenen Kinder drangsalieren,
    aus Hass auf den Erzeuger vielleicht,
    oder weil sie einen neuen Lover haben,
    das Kind dabei stört oder warum auch immer.
    (z.B, weil das Kind schon soviel Unrecht und Gewalt erfahren hat,
    schon deart „verbogen“, geschädigt ist,
    dass es „weg muss)

    Sehe ich solche Gewalt-Szenen,
    (im harmlosesten Fall verbaler Art)
    hinter denen ich mitunter Ähnliches vermute,
    so war meine Reaktion ammer immer die großen Mitleids und Wut,
    später Traurigkeit und Mitleid.

  39. #39 von Harald am 31/08/2013 - 18:44

    Die Hackfehler bleiben ausnahmsweise stehen.

  40. #40 von Harald am 31/08/2013 - 18:48

    Ich vermute,
    diese „herrischen Weiber“ leiden sehr stark (am meisten?) unter sich selbst.

    Die brauchen ´ne „starke Hand“ oder Konsorten, Jesses nee…

  41. #41 von Heimchen am Herd am 31/08/2013 - 18:53

    #37 von Harald

    Leider stimmt das, was Du sagst und es macht mich wütend, weil man ziemlich
    machtlos ist! Wenn ich die Person aber kenne, die sowas ihren Kindern antut, dann
    kann sie sich sicher sein, dass ich sie anzeige!!!

    Wer wegschaut, macht sich mitschuldig!

  42. #42 von Harald am 31/08/2013 - 18:58

    #40 von Heimchen am Herd am 31/08/2013 – 18:53

    Das ist richtig, Heimchen.
    Aber was willst du machen, wenn du Deratiges im Supermarkt erlebst?
    Gehst du gegen die Mutter an,
    wird es das Kind danach umso stärker auzubaden haben.

    …und…
    Ich beschrieb keine „Naturgesetze“,
    sondern die Symptome einer völlig kaputten Gesellschaft.

  43. #43 von Heimchen am Herd am 31/08/2013 - 18:59

    #39 von Harald

    Die herrischen Weiber hatten wahrscheinlich auch eine herrische Mutter oder Vater!

    Das vererbt sich! Für solche Menschen ist es das Beste, sie leben allein, dann können
    sie niemanden schaden!

  44. #44 von Harald am 31/08/2013 - 19:10

    …und „Herrschsucht“ gegenüber Kindern habe ich auch schon bei Männern erlebt,
    hauptsächlich dann,
    wenn es sich nicht (wie ich vermutete) um selbst gezeugte Kinder handelte.

    Diese Unterdrückung und das Ausleben der Macht war wohl der Preis für das Überleben.

    Was kann man in solch einem Fall tun?
    Ich habe dem kleinen sehr viel Liebe und Erfolgserlebnisse verpasst,
    darauf achtend,
    durch eine Vorzugsbehandlung nicht die Wut des „Vaters“ zu provozieren“,
    der diese danach nach meiner Einschätzung um vieles verstärkt an dem Kleinen ausgelassen hätte.

    Nicht jeder Mensch ist auf einem gewissen Level,
    um es einmal vorischtig zu formulieren,
    der es ermöglicht,
    in vorhandener Zeit den Mist in seiner Birne zu ordnen.

  45. #45 von Heimchen am Herd am 31/08/2013 - 19:10

    #41 von Harald

    „Aber was willst du machen, wenn du Deratiges im Supermarkt erlebst?
    Gehst du gegen die Mutter an,“

    Oh….ja, das mache ich und zwar lautstark, damit der ganze Supermarkt mithört!
    Habe ich schon getan und es hat gewirkt!

    Die Frau wurde ganz kleinlaut, das hatte gesessen, voll auf die Zwölf!!!
    Sowas brauchte die mal!
    Ich glaube nicht, dass das Kind es ausbaden mußte!

    Ja… wir leben in einer kranken Gesellschaft, wo jeder nur an sich denkt!
    Nach mir die Sintflut!

  46. #46 von Harald am 31/08/2013 - 19:17

    “Aber was willst du machen, wenn du Deratiges im Supermarkt erlebst?
    Gehst du gegen die Mutter an,”

    Oh….ja, das mache ich und zwar lautstark, damit der ganze Supermarkt mithört!
    Habe ich schon getan und es hat gewirkt!

    🙂

    Wir bräuchten noch sowas:

  47. #47 von Heimchen am Herd am 31/08/2013 - 19:23

    #45 von Harald

    Danke, Harald! 🙂

    So… ich melde mich kurz ab, es gibt lecker Fleisch vom Grill!

    Bis später…..

  48. #48 von Heimchen am Herd am 31/08/2013 - 21:36

    Ha…… Heimchen allein zu Haus! 🙂

    Ich mach mal Musik!

    I Am Kloot – Deep blue sea

    Wahnsinn…… in die Tiefe gleiten…..

  49. #49 von Heimchen am Herd am 31/08/2013 - 21:49

    33 Gründe, warum Frauen wundervoll sind (manchmal)

    March 8, 2013 by Julian Hartmann

    Männer lieben Frauen. Männer hassen Frauen. Am liebsten schimpfen Männer über Frauen. Warum ist das so? Seid ihr nicht unglaublich?

    Ihr seid so unverkrampft kommunikativ (auch wenn das unverkrampft Kommunikative meist kein Ende findet).
    Ihr seid so ungehemmt emotional (heult ihr jetzt vor Glück?).
    Ihr weint ungeniert (ohne euch stünde Tempo vor dem Konkurs, und wir wären als Tröster überflüssig).
    Ihr bringt uns zum Weinen (das schafft sonst nur Fußball).
    Ihr seid ebensowenig multitaskingfähig wie wir (aber ihr seid trotzdem davon überzeugt – das ist süß).
    Ihr habt den Überblick (wie könnt ihr euch nur immer merken, wo all die Dinge sind?).
    Euch reicht so wenig zum Glück: die beste Freundin (die ihr morgen vielleicht schon hasst), eine Chai-Tee-Latte mit Sojamilch, eine nicht-gesperrte Kreditkarte und viel Zeit zum Shoppen.
    Ihr fördert die Wirtschaft, indem ihr das Geld, das durch die Tür hereinkommt, beim Fenster wieder hinauswerft.
    Ihr seid der Grund, warum wir bessere Menschen werden wollen (falls wir das wollen).
    Ihr seid keine Heiligen (aber die raffinierteren Unheiligen).
    Ihr interessiert euch für eure Mitmenschen (interessiert euch das wirklich alles?).
    Ihr beherrscht die Kunst der Fürsorge.
    Ihr sorgt euch nicht nur um eure Gesundheit, sondern auch um die eures Partners.
    Ihr geht zum Arzt und lebt länger (wann war ich eigentlich das letzte Mal bei der Vorsorge?).
    Ihr ernährt euch bewusst (auch wenn euch nicht immer bewusst ist, dass Genuss Glück bedeutet).
    Euer Strahlen färbt auf uns ab (Foto via http://www.flickr.com/photos/tom-margie/1539772394).
    Ihr himmelt uns an (aus taktischen Gründen, schon klar, aber egal).
    Ihr seid weich und warm (ist euch deshalb immer kalt?).
    Ihr habt die schöneren Füße (dennoch kein Grund, Flip-Flops zu tragen!).
    Heels heben euch auf ein Podest, so dass wir euch bewundern müssen (ob wir wollen oder nicht).
    Wir funktionieren nach optischen Reizen, und ihr wisst das.
    Mit euren sexuellen Reizen könntet ihr Narren aus uns machen (ihr zögert nicht, es zu tun).
    Ihr könnt immer (wollt aber nicht immer) – wir wollen immer (können aber nicht immer).
    Ihr liebt ganz und gar (und mit Liebe meint ihr Liebe und nicht Sex).
    Nur ihr könnt die Augen im Vorbeigehen so elegant-dezent verdrehen.
    Neugier ist weiblich.
    Viele von uns unterschätzen euch noch immer (gut für euch!).
    Ihr habt euch emanzipiert und um eure Gleichberechtigung gekämpft (wir müssen uns erst noch emannzipieren).
    Viele sagen, euch gehört die Zukunft.
    Ihr bringt Kinder zur Welt (wir haben keinen Schimmer, was das wirklich bedeutet).
    Ihr seid der Ursprung. Am Anfang waren wir alle Frauen.
    Herrschaftszeiten, ihr habt das Doppel-X.
    Euch fielen noch viele weitere Punkte ein (über eure Macken wollt ihr besser nicht reden).
    Bonusgrund (präsentiert von der wunderbaren CarrieW):
    “Nur wir haben die Macht, euch gleichermaßen zu verzaubern und in den Wahnsinn zu treiben.”

    http://schlussmitluschig.wordpress.com/2013/03/08/33-grunde-warum-frauen-wundervoll-sind-manchmal/

    Wieso lande ich immer auf Männerblogs?? 🙄

  50. #50 von Heimchen am Herd am 31/08/2013 - 21:53

    ist ER zu klein?

    SIE: Findest Du nicht, daß er ein wenig zu klein ist?

    ER: Zu klein? Auf einmal? Wieso ist er auf einmal zu klein?

    SIE: Ich finde schon, andere haben einen größeren, gefällt mir eigentlich besser – schade eigentlich, na ja, da kann man eben nichts machen — ist ja nicht so schlimm, es gibt Wichtigeres.

    ER: Ich war mir gar nicht bewußt, daß Du ihn zu klein findest – findest Du ihn … ehm… viel zu klein, sehr viel zu klein?

    SIE: Fast winzig irgendwie.

    ER: Winzig? Oh …

    SIE: Na irgendwie – Silvia zum Beispiel hat richtig Glück gehabt.

    ER: Silvia? Du redest mit Silvia darüber? Du redest tatsächlich mit ihr darüber? Glaubst Du, daß sie das wirklich etwas angeht? Gut, wir sind mit Silvia und Peter eng befreundet, trotzdem. Hast Du ihr auch gesagt, daß Du ihn zu klein findest?

    SIE: Ja, klar — manchmal reden wir darüber.

    ER: Das ist doch wohl nicht wahr. Also gut finde ich das nicht.

    SIE: Na hör mal, schließlich ist es meine beste Freundin. Letztens sagte ich zu ihr, wenn ich ihn dauernd anschauen müßte, würde ich Depressionen bekommen!

    ER: Depressionen? Ja um Himmels willen – findest Du das soooo schlimm?

    SIE: Ziemlich. Eigentlich hat es mich schon immer gestört.

    ER: Aha – und das sagst Du jetzt so einfach. Du sagst es mit einer Gelassenheit, dass Du Depressionen bekommst, weil er so winzig ist, daß die halbe Welt weiß, wie groß er ist. Moderiert Silvia noch beim Radiosender?

    SIE: Ja.

    ER: Ja super! .. dann kann ich es wahrscheinlich demnächst auch noch im Radio hören.

    SIE: So ein Blödsinn.

    ER: Na wer weiß.

    SIE: Ich habe schon mal überlegt, ob man ihn vergrößern sollte.

    ER: Vergrößern? Bist Du noch ganz gescheit? Da wird nichts vergrößert, jetzt geht es aber los… das kommt gar nicht in Frage.

    SIE:…und wenn ich mich dann besser fühlen würde?

    ER: Also ich weiß jetzt nicht, was ich sagen soll… vergrößern? Ich bin fassungslos. Geht das überhaupt?

    SIE: Ja sicher – jetzt sag nicht, daß Dir das neu ist, dass man ihn vergrößern kann.

    ER: Offengestanden schon…

    SIE: Nein, nein, das machen schon viele…

    ER: Ist nicht wahr?

    SIE: ..doch…

    ER: Aha… und die Operation ist gefährlich?

    SIE: Überhaupt nicht – es gibt natürlich ein Restrisiko.

    ER: Und worin besteht das Restrisiko?

    SIE: Zum Beispiel darin, daß der Körper diese Vergrößerung abstößt.

    ER: Abstößt? Um Gottes Willen, …. Schatz, laß uns das Thema bitte vergessen, das ist ja eine grauenhafte Vorstellung – Du meinst, dann fällt er einfach ab? Wir vergessen das…

    SIE: Wieso abfallen… Quatsch… es besteht ein Risiko, wenn man sich ins Auto setzt.

    ER: Irgendwie überzeugt mich der Vergleich nicht so ganz – wir wollen nicht mehr über das Thema reden… einverstanden?

    SIE: Das ist typisch für Dich, wenn wir über meine Belange reden sollen, dann wird das Thema einfach totgeschwiegen.

    ER: Wieso Deine Belange? Ich denke, daß ist doch ein Eingriff, der zu allererst für mich relevant ist?

    SIE: Für Dich? Natürlich, der Herr der Schöpfung denkt wieder nur an sich.

    ER: Ich denke, das ist doch verständlich, oder nicht?

    SIE: Wenn man sich ein Buch kauft – Die Kunst ein Egoist zu sein – ja das ist verständlich.

    ER: Mein Gott, ich wollte das Buch verschenken.

    SIE: Ja – und dann hast Du es gelesen – drei Mal. Ich habe sogar gesehen, dass Du Stellen mit dem Textmarker angestrichen hast.

    ER: Jetzt wirst Du aber albern.

    SIE: Egal, ich werde ihn vergrößern lassen.

    ER: Na das möchte ich sehen, wie Du ihn ohne mein Einverständnis und Zutun vergrößern lassen willst. Da bin ich schon gespannt.

    SIE: Dein Einverständnis? Mein Körper gehört immer noch mir!

    ER: Wieso DEIN Körper?

    SIE: Weil es mein Körper ist und mein Busen – was ist daran unklar?

    ER: Busen?

    SIE: Ich habe es gewußt – Du findest ihn auch zu klein. Das gibst Du ja durch Deine Fragestellung allein ganz deutlich zu verstehen.

    ER: Das habe ich doch gar nicht gesagt.

    SIE: Doch, Du hast “Busen” gesagt und als Frage formuliert, die Stimme ging ganz deutlich am Ende des Wortes nach oben.

    ER: Oh – war das so, nein das habe ich nicht so gemeint. Also ich finde nicht, dass Dein Busen zu klein ist, er ist schön, größer könnte ich ihn mir beinahe nicht vorstellen. Aber ich finde, wenn es Dich glücklich macht, wenn er größer wäre, dann würde es mich auch glücklich machen, wenn Du dann glücklich wärest. Nicht wahr? Ja ich finde Du solltest das machen. Machen ja heutzutage schon viele, ist ja ein Routineeingriff und das bißchen Restrisiko? Unser gesamtes Leben ist doch ein einziges Restrisiko. Ich habe übrigens gelesen, dass man heutzutage alles bei Frauen verändern kann. Die Beine, den Po, die Hüften, den Bauch. Einfach alles, ist das nicht phantastisch ? ?

    Ich meine …

    wenn man schon einmal dabei ist, dann kann man ja alles in einem Abwasch erledigen, quasi, oder?

    SIE: Aha … findest Du … hmmmm … na gut, dann schlafen wir jetzt erst einmal. Schlaf gut, Schatz.

    DAS ist ein Frauenblog!! 😆

  51. #51 von Heimchen am Herd am 31/08/2013 - 22:02

    Hach…jetzt habe ich vor lauter Aufregung den Link vergessen! 🙄

    http://www.frauenblog.ch/2008/07/22/ist-er-zu-klein/

    Bjork – Pagan Poetry

  52. #52 von mike hammer am 31/08/2013 - 23:39

    WAS FÜR EINE KÜNSTLERIN und musik versucht sie auch zu machen!

    da schaugst hie! 😀