AfD gegen Kernenergie-Nutzung

Aberglaube und dunkle Unwissenheit sind in Deutschland so bestimmend, dass selbst die AfD sich offenbar nicht traut, zur weltweit üblichen intelligenten Nutzung von Kernenergie zurück zu wollen. Zwar sieht man den Unfug sogenannter „erneuerbarer Energien“ ein und will die Förderung drastisch einschränken. Aber statt dessen heißt die Alternative der Alternativen Verbrennen von Kohle und Gas. Eine sachliche Aufklärung zur Kernenergie und ihren Gefahren wäre in Deutschland vermutlich politischer Selbstmord.

Der Newsburger berichtet:

Harsche Kritik an der Energiepolitik der Bundesregierung hat der Vorsitzende der eurokritischen Partei Alternative für Deutschland (AfD), Bernd Lucke geübt. In der “Neuen Osnabrücker Zeitung” nannte er das energiepolitische Ziel der Regierung, den Ökostromanteil bis 2050 auf 80 Prozent zu erhöhen “völlig abstrus”.

Lucke sprach sich dafür aus, den Anteil erneuerbarer Energien am Strommix beim aktuellen Stand von 20 Prozent einzufrieren. Die restlichen 80 Prozent sollen nach seiner Vorstellung konventionelle Energiequellen wie Kohle- und Gaskraftwerke liefern. Bereits jetzt gebe es eine “erhebliche Belastung” für Konsumenten und Unternehmen. Den Atomausstieg stelle seine Partei allerdings nicht infrage.

Die Atomhysterie der Deutschen basiert vor allem auf geringer naturwissenschaftlicher Bildung und einer geradezu magischen Angst vor der unsichtbaren Radioaktivität – ein ideales Thema für paranoide Angstschöpfungen. Merkwürdigerweise haben diese Menschen nicht das geringste Problem, sich bei Flugreisen, Anschauen von grünen Parteitagen im Fernsehen oder Aufenthalten im Schwarzwald oder bayrischen Wald einer beträchtlichen Strahlung auszusetzen. Die geographische Strahlenbelastung in Deutschland und dazu im Vergleich Werte zivilisatorischer  Strahlungsquellen zeigen die beiden folgenden Bilder:

Anhänger grüner Atomhysterie sollten sich bevorzugt in den neuen Bundesländern aufhalten...

Anhänger grüner Atomhysterie sollten sich bevorzugt in den neuen Bundesländern aufhalten…

... und vor allem auf Flugreisen und Arztbesuche verzichten.

… und vor allem auf Flugreisen und Arztbesuche verzichten.

Quelle der aktuellen Zahlen: Vorlesung Experimentalphysik II an der Universität Tübingen, Sommersemester 2013

Die leicht verständliche Vorlesung ist gut geeignet, um eine realistische Vorstellung von den tatsächlichen Gefahren radioaktiver Strahlung zu erhalten.

  1. #1 von andienen am 28/07/2013 - 19:35

    Die AfD sollte nicht den Fehler begehen, die Kernenergie zu ihrem Kernthema zu machen. Wird sie wohl auch nicht. Wahlentscheidend ist anderes. Man sieht schon AfD-Leute in den Straßen, aber es sind noch zu wenige.

  2. #2 von marc am 28/07/2013 - 19:54

    Die Deutschen haben zu viel Angst vor der Kernenergie.Da es aber genug GAS gibt(In Ungarn wurde auch gerade ein Vorkommen gefunden das Ungarn paar Hundert Jahre versorgen kann)braucht man die auch nicht mehr.In paar Jahrzehnten wird die Transmutation auf jeden fall ausgereift sein und der Fusionsreaktor wird auch irgendwann funktionieren.

  3. #3 von xRatio am 28/07/2013 - 20:00

    Die Deutschen sind so total verblödet, daß man ausgerechnet einen derart bekloppten Verein wie die AfD als das
    geringst mögliche ÜBEL
    anzusehen gezwungen ist.

    xRatio

    Näheres auch zum Euro-Gelaber u.a. hier:
    https://quotenqueen.wordpress.com/2013/06/10/vermerkelt-die-afd/#comment-90270
    https://quotenqueen.wordpress.com/2013/06/10/vermerkelt-die-afd/#comment-90271

  4. #4 von Gudrun Eussner am 28/07/2013 - 21:04

    Den Atomausstieg stelle seine Partei allerdings nicht infrage.

    Das heißt, daß sie ihn nicht thematisieren, und das ist sehr klug&weise. Niemand möchte gern alles, ALLES, auf das er gesetzt hat, von heute auf morgen in den Abfall werfen. Wählern nun auch noch mit ihren Ängsten vor der Atomenergie zu kommen, wäre glatter Selbstmord. 😉

  5. #5 von rundertischdgf am 28/07/2013 - 21:24

    Es ist dumm die Fakten zu leugnen. Die Lagerung des Atommülls ist nicht gelöst. Wer das wegdiskutiert spielt den Grünen in die Hände.
    https://rundertischdgf.wordpress.com/2012/01/12/zwischenlager-fur-atommull/

  6. #6 von Gutartiges Geschwulst am 28/07/2013 - 21:34

    #5 von rundertischdg: „Es ist dumm die Fakten zu leugnen.“
    Bis dahin, volle Zustimmung.

    #5 von rundertischdg: „Die Lagerung des Atommülls ist nicht gelöst.“
    Fakten bitte! Inwiefern ist dieses Problem nicht gelöst?

  7. #7 von 50pf am 28/07/2013 - 22:50

    50Pf gegen Kernenergienutzung!

  8. #8 von 50pf am 28/07/2013 - 23:01

  9. #9 von Tyrannosaurus am 29/07/2013 - 05:07

    Ein Ambush! wenn die ALTERNATIVE darauf hereinfällt und sich zum jetzigen Zeitpunkt offen für die Kernkraft ausspricht ist sie geliefert! Denn KernKraft ist DAS grüne Angstverbreitungsthema NR eins und deren Diffamierung die schärfste Waffe in der Zerstörung DEUTSCHLANDS! Zum Glück sind Prof. LUCKE und seine Mitstreiter schlauer als die Fallensteller und sehen das „Große und Ganze“! Nicht vergessen: EINZIGE Chance nutzen und ALTERNATIVE für DEUTSCHLAND wählen! Eine weitere Möglichkeit einen Wahltag zum Zahltag zu machen werden SIE uns nicht mehr lassen! Denn der SUPER GAU wäre eine echte Opposition im Bundestag! Das wissen die alternativlosen Blockflöten nur zu genau!

  10. #10 von micci am 29/07/2013 - 09:01

    Die Kerkraft (korrekterweise!) als die effizienteste und sicherste Energieerzeugung anzupreisen, wäre genau das Gleiche, wie einen Menschen mit Höhenangst auf einen 300 m hohen Turm zu jagen mit der (ebenfalls korrekten!) Aussage, das Geländer oben sei sehr bruchsicher.

    Glücklicherweise sind die Vertreter der AfD schlau genug, das zu sehen!

  11. #11 von andienen am 29/07/2013 - 11:11

    @#10 von micci am 29/07/2013 – 09:01

    Genau, guter Vergleich, und deshalb muß uns vor den Wahlen auch nicht bange sein. Eine Millionen Wählerstimmen für die AfD wären schon ein gutes Ergebnis!

  12. #12 von luxlimbus am 29/07/2013 - 12:22

    @#5 von rundertischdgf am 28/07/2013 – 21:24

    Die Frage stellt sich nicht, denn allein der Müll aus der Zeit, als es noch gar keine Anti-AKW-Bewegung gab, ist bereits unwiderbringlich in dieser Welt!
    Das Problem ist also schon da. Die Büchse der Pandorra ist geöffnet.

    Politik hat hiermit umzugehen! Dies ist keine Frage von Sympathie, und längst nicht von der grünen Rechthaberei, die sich um so mehr den Realitäten verschliesst, je ernster die hieraus resultierenden Konsequenzen drohen!

    Wenn jetzt eine Tonne des alten Mülls ein Problem ist, wie verhält es sich dann mit einer Alten plus einer Neuen?!
    Verschwindet physisch die alte Tonne, wenn man sich eine Neue nun NICHT noch dazu leistet (wie wir es gerade tun)?
    Hat die Entscheidung zu letzterer Frage irgend einen Einfluß auf die GRUNDSÄTZLICHE Lösung des Atommüll-Problems?!

    Falls Sie nun der Meinung sind, daß diese Überlegungen der Unlogik gehorchen, sind Sie sowieso ein unverbesserlicher Grüner. Dann sind Sie (wie leider allzu viele) auf eine atheistische Art religiös – ohne selbst hiervon sich im Klaren zu sein.

  13. #13 von 50pf am 29/07/2013 - 16:15

    Hab Dich aus meinem Blogroll raus geschmissen weil ich das als Atomkraftgegner nicht länger verantworten kann.

  14. #14 von quotenschreiber am 29/07/2013 - 16:49

    Ich hoffe, die Atomkraftgegner verbieten demnächst auch solche unverantwortlichen Vorlesungen. Mit den Physikern hatte ja die alte Kirche auch mal Probleme. Die lernen einfach nix dazu, diese Physiker.

  15. #15 von xRatio am 29/07/2013 - 17:54

    Die Moritat von der „ungelösten Endlagerfrage“

    Nicht der Atommüll, sondern die grüne Anti-Atomkraftideologie leidet unter einem Endlagerungsproblem.

    Deshalb gibt es in keinem Land der Welt — mit der einzigen Ausnahme Deutschland — mehr das Konzept einer Endlagerung.

    http://liberalesinstitut.wordpress.com/2010/09/22/die-moritat-von-der-ungelosten-endlagerfrage/

  16. #16 von xRatio am 29/07/2013 - 17:58

    #34 biene123 (15. Mrz 2011 18:35)

    Ich habe keine Angst vor Atomtechnik.

    Ich habe keine Angst vor Umweltveränderungen.

    Ich habe keine Angst vor dem Islam.

    Ich habe Angst vor dieser Verblödung im deutschen Volk.

    http://www.pi-news.net/2011/03/deutschland-nimmt-anteil-an-katastrophe-in-japan/

  17. #17 von xRatio am 29/07/2013 - 18:15

    Wind or Nuclear?
    Mises Daily, by Ray Harvey
    http://mises.org/daily/3536

    In fact, there’s really no such thing as „nuclear waste“: a nuclear reactor is refueled by its waste. In other words, almost all „waste“ can be recycled. Indeed, ninety-five percent of a spent nuclear fuel rod is natural uranium, and so it can be put right back in the ground, just as it was found.

    The radioactive part constitutes only about five percent, but of that, half is uranium and plutonium, and so it can be recycled as fuel — specifically mixed-oxide fuel, which is exactly what the French have been doing for twenty-five years now.

    After twenty-five years, the French store all their so-called waste in one room, under La Hague, which is about the size of a basketball gymnasium.

    Why haven’t you heard this?
    A writer for the New Yorker magazine named John McPhee in 1974 published a highly influential book called The Curve of Binding Energy, which convinced President Jimmy Carter (et al.) that people could steal used plutonium from nuclear plants and makes bombs with it. But this is untrue. Nevertheless, solely on the basis of this detrimental misinformation, our country now has fifty thousand tons of nuclear „waste,“ because our government won’t allow nuclear plants to reuse it.

    The stated policy of the Department of Energy (DOE) is „not to reprocess“ a perfectly reusable byproduct — and all for absolutely no good reason. That is why Yucca Mountain is unnecessarily, and at great cost, being built in southwestern Nevada to store a nuclear „waste“ that could instead be simply and efficiently reused.

    Nuclear „waste“ is also used for medical isotopes. Over forty percent of medicine now is nuclear medicine. Currently, we must import all our nuclear isotopes because we’re not allowed to use any of our own.

    This is not only profligate; it’s a kind of lunacy.

  18. #18 von xRatio am 29/07/2013 - 18:20

    Auszug aus einem Gesetz deutscher VollidiotINNEN:

    § 7 AtomGesetz (AtG) Genehmigung von Anlagen
    (1) Satz 2:

    Für die Errichtung und den Betrieb von Anlagen…zur Aufarbeitung bestrahlter Kernbrennstoffe werden keine Genehmigungen erteilt.

    http://www.gesetze-im-internet.de/atg/BJNR008140959.html

  19. #19 von Tyrannosaurus am 29/07/2013 - 19:14

    Die Probleme rund um die Kernkraft, wie auch die Multikultiprobleme, löst man am besten dadurch das man wie Vogel Strauss den Kopf in den Sand stecktT Forschung verbietet, Kritiker verfolgt etc. So wurde es zu zeiten der heiligen Inquisition gehandhabt und so machen es die SShariagrünen & Blutroten immer noch! Ausserdem werden unser Nachfahren viel zu blöd sein um Lösungen zu finden! Das müssen wir ihnen vorgeben!

  20. #20 von Gutartiges Geschwulst am 29/07/2013 - 19:56

    #13 von 50pf:
    „Hab Dich aus meinem Blogroll raus geschmissen weil ich das als Atomkraftgegner nicht länger verantworten kann.“

    Diese Entscheidung wird vermutlich die Welt verändern!

  21. #21 von Tyrannosaurus am 30/07/2013 - 00:15

    Mich hat er auch aus seinem „Gleichgeschaltetem Blog“ rausgeschmissen! Worums ging weiss ich nicht mehr! Dazu fällt mir der alte SED Slogan ein: „Die Partei, die Partei hat immer recht“! Dabei gibt es heutzutage schon genug sektiererische Blogs deren Mitglieder sich gegenseitig beweihräuchern!

  22. #22 von Tyrannosaurus am 30/07/2013 - 00:22

    In Anbetracht der „Bevölkerungsexplosion“ und dem Energiehunger ist die Atomkraft die einzige Möglichkeit zu überleben! Es scheint ein spezifisch Deutsches Beklopptgen zu existieren wenn es um technischen Fortschritt geht! Zum allgemeinen Spott haben wie als einziges Land der Welt nicht nur das komplizierteste Steuersystem, den größten Schuldkomplex, das freigibigste Sozialamt für die GANZE Welt sondren auch noch das nutzloseste und discriminierenste PLAKETTENSYSTEM. rot- gelb- grün der Welt!

  23. #23 von 50pf am 30/07/2013 - 00:45

    Nein, der Dino wurde nicht raus geschmissen.
    Höchstens wenn er unter Pseudonym geschrieben hat!

  24. #24 von Lumpi der Lump am 30/07/2013 - 09:43

    Die Mehrheit der Leute merkt nicht, dass es bei allen anderen Formen der Energieerzeugung auch Tote gibt, und zwar jeweils mehr als bei AKWs. Ja sogar viel viel mehr als bei AKWs, z.B. bei der Verwendung von Kohle.
    Aber diese Risiken treffen jeweils ANDERE und nicht sie, darum ist das denen egal – AKW-Gegner sind nicht nur etwas dämlich, sie sind auch Heuchler!

  25. #25 von Tyrannosaurus am 30/07/2013 - 10:22

    23# Stimmt! Das war bei dem Killerbienen Sektiererblog! Sorry für die Verwechselung! Aber im Alter von 300 Millionen lässt das Gedächtnis langsam nach!

  26. #26 von Tyrannosaurus am 30/07/2013 - 10:26

    13#20# 23# Trotzdem kein feiner Zug Foristen wegen „unpassender“ Meinung zu sperren! Das widerspricht der Discussionskultur und behindert die von Generationen mit ihrem Blut erkämpfte Meinungs- Rede – Gedankenfreiheit!