Franziskus: „Rückkehr der Vertriebenen“

Ist mit Franziskus ein Herz-Jesu-Marxist der übelsten Sorte an die höchste Stelle der katholischen Kirche gelangt? Einiges spricht dafür. Die alberne Weigerung, die päpstlichen Gemächer zu beziehen, durch die kein gesparter Euro irgendeinem Armen zukommt. Die Fußwaschung am Gründonnerstag, vollzogen nicht mehr an Priestern sondern an jungen Kriminellen, unter denen wohl manchem Mohammedaner dabei ein leises Allahu akbar entwichen sein dürfte. Ein tieferes Verständnis der Zeremonie darf man bei diesem Klientel kaum erwarten. Auch die Karfreitagsprozession stand ganz im Zeichen der allbekanntren „Sorge un den Nahen Osten“. Die Texte wurden von Libanesen verfasst. Die Mohammedaner werden einseitig zu Brüdern der ungläubigen Christenhunde erhoben und die Juden kommen wieder einmal nicht vor. Lediglich unausgesprochen – denn sie stehen ja wohl der geforderten „Rückkehr der Vertriebenen in ihre Länder“ noch im Wege.

FOCUS berichtet:

Die Meditationen wurden diesmal von zwei jungen Libanesen geschrieben und beschäftigten sich unter anderem mit der Lage im Nahen und Mittleren Osten, ohne den Konflikt in Syrien direkt zu erwähnen. „Möge das Blut der unschuldigen Opfer die Saat für einen brüderlicheren Orient sein“, hieß es dazu. „Lasst uns dafür beten, dass die Vertriebenen bald in ihre Häuser und Länder zurückkehren können.“ Die Gebete beinhalteten zudem Themen wie Abtreibung, Sterbehilfe sowie Genmanipulation, die als Gefahren für das Leben gebrandmarkt wurden.
Papst Franziskus folgte der Zeremonie betend und nachdenklich und beschloss die von vielen Fackeln begleitete Feier mit einfachen Worten: „Die Christen müssen auf das Böse mit dem Guten antworten“, sagte er. Sie müssten das Kreuz auf sich nehmen, wie es Jesus einst getan habe.

Franziskus betonte auch die Freundschaft zu „so vielen unserer muslimischer Brüder“ und nahm Bezug auf eine Reise seines Vorgängers Benedikt XVI. im vergangenen Jahr in den Libanon. Benedikt hatte die Auswahl der beiden Libanesen für das Schreiben der Meditationen initiiert.

Man kann sich gar nicht so oft taufen lassen, wie man aus der Kirche austreten möchte.

  1. #1 von Pecos Bill am 30/03/2013 - 14:17

    Da darf man mal gespannt sein, ob die deutsche Linksmafia nun damit aufhört, die Kirche als reaktionären Pädophilenverein zu sehen. Wer den Mohammedaner seinen Bruder nennt, darf natürlich nicht als Schwuchtel verschrien werden.

  2. #2 von Heimchen am Herd am 30/03/2013 - 15:05

    Das ist ja sowas von peinlich, was dieser Kuckuck da von sich gibt!

    Also, ich habe es bis heute nicht bereut, dass ich schon vor über 30 Jahren aus der evangelischen
    Kirche ausgetreten bin. Wie man sieht, ist die katholische Kirche auch nicht besser!

    So…..gewinnt man keine Schäfchen, im Gegenteil, man vergrault sie!

    Und noch etwas…. WAS zum Teufel hat ihn geritten, dass er muslimischen Verbrechern, die
    Füße waschen mußte? Hat er sie noch alle?

  3. #3 von susi bibelmaus am 30/03/2013 - 15:33

    Eines sollte keiner vergessen: Den römischen Stuhl mit dem verwechseln was an Gutem in jedem Mitmenschen innewohnt und das er mit der Nächstenliebe und Botschaft des biblischen Jesus verbindet!

    Jesus und Rom sind miteinander nicht zu assoziieren! Wer das macht, wer meint, das Apostelamt in Rom wäre eine chronologische generationsübergreifende Abfolge von durch Jesus eingesetzten Hirten, der glaubt auch an dem Weihnachtsmann. Der mediale Hype um den Papst wird die Grundlage dessen vorbereiten, für deren globale Ethik sich in baldiger Nähe alle Regierungen hin verständigen werden. Weir alle sehen ja die täglichen Bilder- die Morde und Attentate- die bestialischen Irrungen und Widersprüche die allesamt den Bemühungen der führenden Regierungen im Wege stehen endlich Frieden unter den Völkern zu schaffen.

    Dieser Frieden … der kann nur erreicht werden, wenn sich bisher trennende, wenn sich extrem unterschiedliche Ansichten über Glaube und Religion- über Moral und Ethik, auf einen gemeinsamen kleinsten Nenner einigen werden. Zentrale Inhalte der Bibel werden dann zugunsten der neuen Verständigung unter den Völkern jener globalen Ethik weichen müssen um bisher “trennendes“ zu vereinen! Wir sehen ja jetzt schon, dass jeder der es noch wagt sich biblisch argumentieren gegen Islam- gegen Homosexualität oder gegen das Papsttum zu stellen in einer Flut an entgegengebrachten Hass die Früchte derer zu schmecken bekommt, die es nicht mehr ertragen können Gottes Wort zu hören (Offenbarung 11).

    In der kommenden Zeit werden wir also mit einer heftigen internationalen Kampagne rechnen müssen die uns ethisch- und moralische Grundprinzipien des neuen Miteinanders überstülpen werden und bei deren der römische Stuhl eine führende Rolle spielten wird.

    susi

  4. #4 von Heimchen am Herd am 30/03/2013 - 15:50

    Shahida – Allahs Bräute….. vielleicht kommt der Papst ja auch zu ihnen und küsst ihre Füße? 👿

    Widerliches Pallywood………….und Arte spielt mit! 👿

    Wir sollen Mitleid mit Terrorweibern haben, widerlich!

  5. #5 von mike hammer am 30/03/2013 - 15:56

    ich sag mal besser nix. 🙄

  6. #6 von Heimchen am Herd am 30/03/2013 - 16:01

    #5 von mike hammer

    „ich sag mal besser nix“

    Doch Mike, Du liegst immer richtig! Schon nach seiner Wahl, wußtest Du, wie der Hase läuft! 😉

  7. #7 von dieterdohmen am 30/03/2013 - 16:01

    Danke Quotenqueen!
    .
    Danke auch Bibelmaus. Wenn ich Dich richtig verstanden habe, dann wird also die Kirche „zeitgemäß“ gemacht, also auf links gedreht. Horrorvorstellung.
    Ich hab seit meiner Firmung mehr kein Gotteshaus mehr betreten, außer zum Sightseeing. Daran wird sich wohl bis zu meinem Lebensende auch kaum was ändern. Jesus wird man dort wohl auch kaum begegnen. Und damit die Kirche ihn heutzutage wahr- und wieder in ihre Mitte aufnimmt, müßte er wohl irgendwas kraß in die Luft sprengen wo möglichst viele Leute draufgehen würden. Mit seiner Leid- und Opfertour würde er den Papst wohl kaum aus’m Vatikan rauslocken.
    Hallo, Herr Papst!!! Im Gefängnis wirst Du Jesus kaum finden. Fahr dazu lieber nach Nigeria oder wo sonst Deine „Brüder“, die Söhne Ishmaels, wüten und morden, Du Pfosten!!!
    .
    Und noch ein Lesetipp: „Die Bibel in gerechter Sprache“

  8. #8 von dieterdohmen am 30/03/2013 - 16:03

    #4 & 5 Heimchen & mike hammer
    WIDERLICH, diese Braut!!!!

  9. #9 von Heimchen am Herd am 30/03/2013 - 16:14

    #5 von mike hammer

    So…. wer es nicht glaubt, Mike lag mit seiner Einschätzung genau richtig!

    #8 von mike hammer am 13/03/2013 – 20:55
    #6 von Heimchen am Herd
    als protestantin ist euch wohl die gesellschaft jesu nicht bekannt?
    das südamerikanische kleriker öfters komunisten sind auch nicht.
    hoffen wir auf das beste.
    HUGH ich habe
    gesprochen !
    ich bin seit obama etwas schwatz sehend, warscheinlich liege ich falsch!

    https://quotenqueen.wordpress.com/2013/03/13/breaking-news-habemus-papam/#comments

  10. #10 von dieterdohmen am 30/03/2013 - 16:27

    #9
    Sauber! Mike Hammer hat halt den Durchblick.
    .
    Außerdem heißt es Papst Franz – und nicht Franziskus, um korrekt zu sein!
    Kalle Ratzinger wurde ja schließlich auch Benedikt genannt und nicht etwa Benediktus, oder so.
    Und Ojciec Karol Wojtyla wurde stets Johannes Paul und nicht Johannes Paulus genannt!!

  11. #11 von Schautimmeröfterhierrein am 30/03/2013 - 16:31

    In Manfreds „Korrektheiten“ gibt’s mehrere interessante Artikel zum Argentinier auf dem Papstthron.
    Appetizer („Habemus – was eigentlich?“):
    http://korrektheiten.com/2013/03/14/papstwahl-franziskus-i-bergoglio/#more-11390

  12. #13 von dieterdohmen am 30/03/2013 - 16:53

    Aber, hey! Liest man die Kommentare, so sind 95% der Leser angekotzt! Heimchen, Du hast Recht! Wir sind doch nicht allein! 😀

    Zur Feier dieses Bild: 😀
    http://augenblicke.t-online.de/fotografie-fotos-des-tages-bei-augenblicke-das-fotomagazin-von-t-online-de-/id_18045204/tid_embedded/sid_61623650/si_0/index

  13. #14 von mike hammer am 30/03/2013 - 16:58

    der papst ist religiöses oberhaupt von 1.400.000.000 katoliken und gleichzeitig machtlos.
    für juden ist der papst eine geschichte des grausigsten grauens, für katoliken heilig
    und dieser papst hat mir nichts getan. daß päpste propali´s sind ist nicht neu.
    abwarten. 😉

  14. #15 von mike hammer am 30/03/2013 - 17:01

    😈

  15. #16 von Heimchen am Herd am 30/03/2013 - 17:05

    Mike hat eine ganz besondere Gabe…. er kann in zwei, drei Sätzen erklären, was Sache ist!
    Und dabei liegt er fast immer richtig! RESPEKT!!! 😉

  16. #17 von mike hammer am 30/03/2013 - 17:07

    #16 von Heimchen am Herd

    wenig worte wenig rechtschreibfehler. 😦
    danke 😀

  17. #18 von Heimchen am Herd am 30/03/2013 - 17:10

    #13 von dieterdohmen

    Dieter, wir sind nicht allein und es werden immer mehr! 😉

    Wir brauchen die Kirche nicht, aber die Kirche braucht uns!

    Gott braucht die Kirche nicht, aber WIR brauchen Gott!

  18. #19 von Heimchen am Herd am 30/03/2013 - 17:13

    #17 von mike hammer

    Es kommt immer auf den Inhalt an, niemals auf die Rechtschreibung! 😉
    Außerdem ist Deine Rechtschreibung KULT! 😀

  19. #20 von mike hammer am 30/03/2013 - 17:20

    #19 von Heimchen am Herd

    war bisschen bei PI unterwegs, die hatten meine themen, ausserdem war ich dort schon lang nicht present. 😉

  20. #21 von dieterdohmen am 30/03/2013 - 17:29

    😀

  21. #22 von mike hammer am 30/03/2013 - 17:35

    #21 von dieterdohmen

    kennst du das?

  22. #23 von dieterdohmen am 30/03/2013 - 17:36

    Muß mal anfangen über die Kreuzritter zu lesen, ob die denn wirklich so böse waren! Denn sie werden mir immer sympathischer.
    Irgendwo habe ich mal gelesen, daß die Moslems selber nie ein Problem mit den Kreuzrittern hatten, sondern im Gegenteil: Respekt. Erst als sie irgendwann nach dem 2.WK merkten, daß wir anfingen uns ständig für sie zu entschuldigen, fingen sie an uns diese schlimmen Kreuzritter von anno dazumal an den Kopf zu werfen. Und wir Idioten fallen auch noch darauf rein. Hallo!!?? Islam bedeutet Unterwerfung. Türke bedeutet Krieger. Und die sollen heute noch ein Trauma haben wegen irgendwelchen anderen Kriegern von vor 2000 Jahren (oder wann immer diese Burschen Jerusalem befreien wollten)???

  23. #24 von Heimchen am Herd am 30/03/2013 - 17:36

    #20 von mike hammer

    Man muß sich ab und zu mal bei PI melden, damit sie wissen, dass es uns noch gibt!
    Wenn ich Dich unterstützen soll, mußt Du es nur sagen, dann bin ich dabei!
    Ach, was waren das noch für Zeiten, wo Du, Jaette, Zahal und ich dort so richtig schön Tacheles
    geredet haben! 😉

    Deine Themen kommen bestimmt auch wieder bei QQ. 😉

  24. #25 von kongomüller am 30/03/2013 - 17:37

    papst franz?

    man ersetze in folgendem video kaiser franz durch papst franz.


    🙂

  25. #26 von dieterdohmen am 30/03/2013 - 17:44

    #22
    Nee, kenn ick nich. Ist aber geil. Obwohl ich selber Angst habe vor Waffen. Du, der Du in einer RICHTIGEN Armee warst, ob IDF oder bei den Russen, keine Ahnung, wirst darüber bestimmt lachen und mich als Pupe bemitleiden und verachten. Stell Dir vor, ich hatte mir damals nach der Grundausbildung eine SCHIESSBEFREIUNG organisiert. He, he! Das habe ich gemacht um von meinem scheiß Schreiberjob in der Werkstatt weg zu kommen und in die freie Bundeswehrbücherei kommen zu können. Die wollten mich nicht lassen. Also hab ich so getan, als ob ich so’n Knalltrauma hätte und krassen Lärm wie in einer LKW-Werkstatt nicht vertragen könnte. :mrgreen: Naja, und der Arzt hat mir das geglaubt, weil bei der Bundeswehr fast nur Idioten waren und so konnte ich in die Bücherei, in die keiner wollte. Das war der beste Job überhaupt! Außerdem war ich fortan bei den Offizieren und damit privilegiert. Zugleich durfte ich nicht mehr schießen und auch keine Wache mehr stehen. TOTAL GEIL!!
    .
    Aber zurück zum Bild: Ein anderer Tüp hat genau dazu geschrieben, daß Obahmer, die eigenen Leute entwaffnen will, aber die Feinde Amerikas bewaffnet (20 F-16 und 200 Abrams Panzer an Gaygypten…). Das ist etwas, das ich auch nicht kapiere…

  26. #27 von dieterdohmen am 30/03/2013 - 17:45

    #24 Kongomüller:
    :mrgreen:

  27. #28 von Lomar am 30/03/2013 - 17:50

    Hab jetzt nicht alle Kommentare hier gelesen, aber mal zur Info. Die jungen Libanesen waren natürlich Christen, die ihre Kreuzwegtexte auch nicht ganz allein geschrieben haben. Sie hatten Kardinal Boutros Rai als Menthor und nahmen auch Texte von Benedikt XVI. als Basis.

    Ich denke, dass wir den Papst mal machen lassen sollten. Mal sehen, für welche (positiven) Überraschungen er noch gut ist. Man möge bedenken, dass er keinerlei militärische Macht zur Verfügung hat und mit Sicherheit auch kein Interesse hätte, eine solche einzusetzen, wenn er sie hätte. Das ist nicht der Weg des Christentums. Wenn er einer straffälligen jungen Moslemin die Füße wäscht, ist dass auch mal ein Zeichen, das mit Sicherheit viele moslemische Geistliche nicht begeistern dürfte. Es ist nämlich keine Unterwerfung unter den Islam, sondern eine Geste des Dienstes an den Gescheiterten und eine Hoffnungsgeste. Dies wird mit Sicherheit auch in der islamischen Welt Eindruck machen. Schon jetzt sind dort manche Länder ein Pulverfass voller Islamenttäuschter.

  28. #29 von Lomar am 30/03/2013 - 17:51

    Mentor natürlich ohne „h“,

  29. #30 von dieterdohmen am 30/03/2013 - 17:58

    #24 Kongomüller:
    Schau mal hier: :mrgreen:

  30. #31 von dieterdohmen am 30/03/2013 - 17:59

    Mist!! Nein, ich meinte das hier:

  31. #32 von Heimchen am Herd am 30/03/2013 - 18:12

    #28 von Lomar

    #41 von Tremor am 14/03/2013 – 13:48
    @ Heimchen am Herd:

    Logischerweise beziehe ich mich auf Menschen, die vorgeblich an diverse religiöse Schriften glauben.
    Ich glaube nicht an irgendein ominöses Überwesen und muss demzufolge auch nicht darüber nachdenken, was es möglicherweise von mir erwartet.
    Und das halte ich in der Tat für vernünftiger.
    Religionen bremsen den Fortschritt und das kritische Denken unablässig aus, weil sie abstrusen Glaubenssätzen den Vorzug gegenüber Beweisen und den sich daraus ergebenden Fakten geben.
    Wer aber sein Handeln nach irgendeinem Gott ausrichtet, handelt ohne Not nur aufgrund einer Vermutung.
    Und das hat mit Vernunft wenig zu tun.

    #47 von Tremor am 14/03/2013 – 17:26
    @ Heimchen am Herd:
    Vermutlich will Dich niemand missionieren – ich am allerwenigsten.
    Doch wenn man sich hier positiv zum christlichen Glauben und dem Papst äussern darf, müssen auch entsprechende Gegenreden erlaubt sein.
    Und ich habe meine hiesigen Postings sicher nicht in der Annahme verfasst, dass sie ausgerechnet Dich interessieren würden.
    Wenn Du magst, überlies sie einfach – das nimmt Dir niemand übel.

    https://quotenqueen.wordpress.com/2013/03/13/breaking-news-habemus-papam/#comments

    Fällt Dir etwas auf, Lomar?? Du widersprichst Dich selbst! :mrgreen:
    Woher kommt Deine plötzliche Sympathie für den Papst? Ich kann es Dir sagen, Du witterst
    Morgenluft! 😉

  32. #33 von Heimchen am Herd am 30/03/2013 - 18:32

    #32 von Heimchen am Herd

    BINGO!!! 😉 :mrgreen:

  33. #34 von mike hammer am 30/03/2013 - 18:35

    #24 von Heimchen am Herd

    ja aber es ist etwas in bewegung, leider ist PI von global zu innenpolitik geschwenkt.
    #Zahal, #Jaette ….. infizieren andere orte, Zahal hat mich ja gründlich infizirt? 🙂

    da ging es um waffen und israel….. dachte mir hau ein fußadruck rein.
    ich finde PI sollte auch unter 3.14 anklickbar sein.

    nö unterstüzung ist nicht nötig, aber danke. 😉

  34. #35 von Heimchen am Herd am 30/03/2013 - 18:53

    #34 von mike hammer

    Hahaha…. ich sehe schon Mike, bei dem Thema kennst Du Dich bestens aus! 🙂
    Davon habe ich keine Ahnung! 😉

  35. #36 von dieterdohmen am 30/03/2013 - 18:55

    Oh nein!!!!
    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/in_diesem_scheisshaus_sitzt_ein_geist

    In diesem Scheißhaus wohnt ein Geist

    “Eine Toilette im maroden Atommülllager Asse ist mit radioaktivem Cäsium belastet. Eine Routinekontrolle von Fäkalien aus den Toilettenbehältern in der Schachtanlage bei Wolfenbüttel ergab nach Angaben des Betreibers eine erhöhte Konzentration des Stoffes. Die Werte lagen bei etwa 20 Becquerel pro Liter – und damit hochgerechnet auf die Gesamtmenge zwar zweifach über der zulässigen Menge, aber deutlich unter den Werten der kontaminierten Salzlösungen unter Tage.”

    http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/Toilette-in-Atommuelllager-Asse-radioaktiv-belastet

    Die zulässigen Grenzwerte für Lebensmittel liegen in Europa bei ca. 500 Becquerel pro kg.

  36. #37 von dieterdohmen am 30/03/2013 - 18:55

    Zahal, Innenpolitik, Außenpolitik – alles Käse! DAS sind die wahren Probleme!!! :mrgreen:

  37. #38 von mike hammer am 30/03/2013 - 19:04

    #26 von dieterdohmen
    nicht alle schießen, es ist aber ein hübscher sport.
    meine militärische kariere ist lang, verrückt und ungewönlich,
    irgendwann erzähl ich dir einiges. ich habe sogar mal gegen de russen gekämpft. 😉

  38. #39 von dieterdohmen am 30/03/2013 - 19:05

    #35 Mike Hammer:

    Hey Mike Hammer, lies mal das hier. Das sind HAMMER Nachrichten, oder nicht?
    Dadurch steigt Israels Bedeutung, daß diese Pisser ganz anders mit dem Land umgehen werden – ob sie’s mögen oder nicht: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: 😀 🙂 😀
    Na, was sagst Du?? :mrgreen:
    http://www.debka.com/newsupdatepopup/4012/

    Israeli energy revolution begins with first gas on stream
    DEBKAfile March 30, 2013, 5:47 PM (GMT+02:00)

    The first gas from Israel’s offshore Tamar gas field was piped 90 km to the Ashdod power station Saturday, enabling the big facility’s conversion to the use of domestically produced energy. More of the country’s largest electricity and industrial plants will be connected to the Tamar gas rig in the course of the year. DEBKAfile: The impending exploitation of big Israel offshore gas and oil fields, including the giant Leviathan well, takes the Israeli economy into a new era and transforms its strategic situation. The United States and Russia are taking Israel into consideration as a major energy power since geological surveys identified vast reserves of gas and oil yet to be tapped.

  39. #40 von dieterdohmen am 30/03/2013 - 19:12

    #38
    Da bin ich aber gespannt! 😀 Ich war, wie gesagt, voll der Luschensoldat, und das nur 10 Monate lang. Aber immerhin wurde ich, neben 4 weiteren Tüpen als einzige von gut 500 zu Hauptgefreiten befördert. Drei von ihnen deshalb, weil sie sowieso Unteroffizier wurden. Bei mir, weil mein Major wollte, daß ich Reserveoffizier werde. Manchmal denke ich, daß ich das hätte machen sollen. Da wäre ich heute mit meinen 35 Jahren bestimmt auch Major der Reserve, oder so.
    Naja, ist halt so gekommen wie’s gekommen ist. Und daß die mich befördert hatten, das lag daran, daß ich immer bei den Offizieren rum hing, weil meine Bücherei im Stabsgebäude war. Dadurch haben die mich ständig für andere Sachen abkommandiert. Die einzig „aufregende“ Aktion war das Oder Hochwasser 1997 oder 1998. Da war ich mit dabei und hatte ziemliche Narrenfreiheit. Ich sollte als Übersetzer fungieren, falls wir mit polnischem Militär zusammenarbeiten müßten. Kam aber nicht dazu. Dafür hab ich ne nette Lehrerin kennengelernt. :mrgreen: Quasi als Soldat im Feldeinsatz. Alles für Deutschland! :mrgreen: Und im Fernsehn war ich auch. :mrgreen:
    Aber kämpfen?

  40. #41 von Heimchen am Herd am 30/03/2013 - 19:20

    Ähmmm….. wir sind hier im Thread: „Franziskus: “Rückkehr der Vertriebenen”

    Ich glaube….wir kommen etwas vom Thema ab! 😀

  41. #42 von dieterdohmen am 30/03/2013 - 19:35

    Sabaton? :mrgreen:
    Guckstu hier 😀

  42. #43 von Lomar am 30/03/2013 - 19:37

    @Heimchen am Herd

    Wo widerspreche ich mir? Wiso bringst Du Zitate von Tremor, um Lomar einen Widerspruch nachzuweisen?

  43. #44 von dieterdohmen am 30/03/2013 - 19:42

    TOTAL RESPECT! Control Jerusalem!! 😀 😀 😀

  44. #45 von Heimchen am Herd am 30/03/2013 - 19:44

    #43 von Lomar

    OMG….Lomar….. Mea culpa….. 😳 Ich werde langsam alt! Entschuldige bitte! 🙄

  45. #46 von Lomar am 30/03/2013 - 19:50

    Kein Problem 😉

  46. #47 von Heimchen am Herd am 30/03/2013 - 19:57

    #46 von Lomar

    Merci! 🙂

  47. #48 von mike hammer am 30/03/2013 - 21:00

    #42 von dieterdohmen

    wollte auch nen schreibtischjob.

    war aber zu unvorsichtig mit meinen schießkünsten.
    andere lernten wie man autos reparert, mauert, stromleitungen verlegt, computerkram….
    ich nicht. habe einges mit gemacht, allerlei einsätze….

    in den 90ern wurden familienangehörige von mir entführt in der GUS, man wollt löse geld,
    weit mehr als wir hätten auftreiben können, ich trommelte n paar jungs zusammen
    und wir haben sie rausgeholt, muß aufgefallen sein.
    danach
    gab es angebote.
    der preis war eher zweitrangig, meistens war es ein
    freund, den man nicht im stich lässt oder so…
    kleinkram es wurde selten heiß, aber
    wehe wenn. dabei lernst du
    komische leute kennen,
    ich mag wohl irre.

    bis mein kompardre mich fragte ob ich wirt werden möchte, er war satt und ich noch hungrig.
    so nun kennst du so alles was es zu wissen gibt von mir. 😉

  48. #49 von dieterdohmen am 30/03/2013 - 22:56

    Meine Fresse! Ein Glück, daß Du da weg bist!! Das ist ZU GEFÄHRLICH dort!!! Ich kenne Polen ein bißchen, aber Rußland/ GUS da hätte ich TOTAL ANGST. Vor allem damals. Das muß doch voll anarchiemäßig dort gewesen sein, oder nicht? Naja, heute bestimmt nicht anders.
    Was schon in Polen für krasse Tüpen rumlaufen und rumfahren. Die sehen aus wie in dem Film „Pusher“ oder „In China essen sie Hunde“ (Kennst Du den Film? Sehr geil!). Glatzköpfe mit Bomberjacke oder einfach nur kriminell. Würde mir nie im Traum einfallen mit denen Streß haben zu wollen. Bin viel zu lieb dafür. Hätte einfach nur Schiß, denn im Gegensatz zu Tüpen wie denen hab ich was zu verlieren. Und wenn’s nur Zähne sind. Die haben doch alle Waffen und sowas, oder nicht? Messer und Pistolen.
    Echt, Hut ab.
    Außerhalb von harmlosen Suffschlägereien bzw. eher Rangeleien so als Schüler damals und danach hatte ich nur zweimal was, seitdem ich trainiere. Aber das ist nicht mal ansatzweise im entferntsesten vergleichbar. Einmal hab ich nem Tüpen ne richtige Schelle gegeben, der einer meiner alten Freundin Gracia Patricia Geld schuldete und sie deswegen ihre Miete nicht zahlen konnte. Da hatte ich gerade frisch meinen braunen Gürtel und war mächtig stolz. 😉 Hat sich auch gelohnt :mrgreen: Der Tüp ist voll umgeknallt, weil er nicht damit gerechnet hatte und es ein bißchen doller war, he, he 🙂 War selber beeindruckt, weil ich mich ja nie geprügelt hatte.
    Und das andere Mal war ich in Polen, in Sopot, mit meiner Mutter zur Beerdigung von meinem Opa, in einer Pension am Monte Cassino. War pennen und im Zimmer neben uns (ja, ich teilte das Zimmer mit meiner Mutter) war ein Tüp, der seine Alte irgendwie sadomasomäßig vögelte: „Na, das willstu doch, oder?“, und er so: „Ja, jaa!“.
    Irgendwann hielt ich’s nicht mehr aus, zog mich wieder an und hämmerte an die Tür: „Du scheiß Wichser halt die Schnauze!“. Dann war Ruhe und nach einiger Zeit hämmerte es aber an meiner Tür und da steht so ein deutsch-polnischer Pumper vor der Tür. Es ging dann auf deutsch so verbal hin und her, wie das eben so ist, und eigentlich war schon alles in Ordnung und der Tüp wollte abziehen – da taucht auf einmal meine Mutter auf, im Schlafrock, und fängt an sich vorzudrängel und zu schimpfen. MEGAPEINLICH!!!! War das scheisse!! Dabei war eben alles ok. Dieser Pisser fängt voll an zu lachen und beleidigt natürlich meine Mutter um vor seiner Alten n’en Harten zu machen. Würde ich bestimmt auch so machen. 😉 Dann wurde ich voll sauer, ging runter in Kamae und setzte diesem Wichser volles Brot n’en Gyaku Zuki in den Solar Plexus. Der ist einfach zusammengeklappt. Seine Alte schrie, ich beleidigte sie „Spierdalaj ty kurwo“ und blabla, machte die Tür zu und konnte dann die ganze Zeit nicht mehr pennen, weil ich so aufgedreht war und schiß hatte, daß der mit ner Wumme oder sowas zurückkommt oder seine Alte die Bullen ruft. Hatte voll Schiß vor den Polen. Slawen sind irgendwie krasser hab ich das Gefühl. Im Nachhinein war aber geil so nen Pumper umgehauen zu haben. Aber das war sooo peinlich! Er war bumsen und ich dagegen mit Mami im Zimmer…

  49. #50 von Rueckfuehrungsbeauftragter am 30/03/2013 - 23:04

    #49 von dieterdohmen am 30/03/2013 – 22:56

    Toll!

  50. #51 von mike hammer am 30/03/2013 - 23:40

    #49 von dieterdohmen

    solche sachen sind oft gefährlicher als so eine lösegeld übergabe.
    da weiss keiner wie weit der andere geht, ist schon wie du sagst, der hätte mit ner knarre
    wiederkommen können.

    ja russland ist hart, aber süd amerika ist weit verrückter, die rauchen sich blöd
    und haben komische rituale, da kommt einer alleine und fängt an 7-8 ihm überlegene
    leute zu messern, weil die „zuschauer“ seinen kindern was
    antun wenn er das nicht macht usw. es gibt viel
    schlimmeres als woodo.

    bin froh das ich da draus bin und keiner der „kumpels“ noch im geschäft sind….
    extrem soll asien und afrika sein, in afrika gibt es so arme leute das sie
    alles tun für einige mahlzeiten, ausserdem brauchen sie
    „weisse“ für „strke medizin“, man stumpft ab, wird
    empathie los. erst vor kurzem gab es
    nen schiffs-begleit-job.

    es ist durchaus lukrativ, wenn auch nicht für mich.
    ich kenne leute die sind heute reich weil sie im irak waren und
    einen der schon am ersten tag seiner ankunft sprengfalle zum opfer fiel…..

    es ist nichts worauf einer stolz sein kann, man verkauft sich für geld
    und keiner weiss was das ist wofür man bezahlt wird! 🙄

  51. #52 von Gudrun Eussner am 30/03/2013 - 23:47

    Es gibt einen einfachen Indikator, was man von diesem Papst halten kann: oben ihn unsere Medien weiter, ist er einer der übelsten Sorte. 😉

  52. #53 von Gudrun Eussner am 30/03/2013 - 23:48

    Muß heißen: loben ihn unsere Medien weiter 😉

  53. #54 von mike hammer am 31/03/2013 - 00:07

    #53 von Gudrun Eussner

    kennst du DAS DA?

    Grüsse aus Pallywood.

    dafür braucht plastelina das geld.
    nicht schwerter zu pflugscharen sondern kinder zu trooristen.

    hier beim steinewerfen.:

    http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=WE0kHl0Ddow .

    hier beim schauspielen vor der kamera.

    http://www.youtube.com/watch?v=BaO6gsjxK4I&feature=player_embedded .

    man beachte den jungen, bis 0.05 läuft er normal, dann beginnt er über den fuß zu jammern um bei 0.14 zu boden zu sinken und in die kamera zu weinen. bei 1.03 wird dem kleinen auch noch das atmen schwer, die angebliche mutter ist dabei ziemlich ruhig.
    bei 1.54 taucht der erste
    europäische-antisemit auf. bei 2.06 tauchen
    zwei weitere linke antisemiten auf, die eine armbinde tragen, nein kein hackenkreutz,
    TPM steht darauf glaub ich.
    bei 2.22 wird das “Talent of Palliwood”
    behandelt, obwohl er nicht gehen konnte und
    fußschmertzen hatte, wird sein ARM
    verbunden.
    da glüht aber des gutmenschen seele und
    das hirn ist schon längst verbrannt.

  54. #55 von mike hammer am 31/03/2013 - 00:08

    und hier noch einige steinewerfer, die einen möglichst tödlichen unfall provozieren wollen und sicher nun opfer der israelis sind,
    mit anspruch auf EU-GEHALT.

    dieses bild sagt mehr als alle LÜGEN.:
    http://atlasshrugs2000.typepad.com/.a/6a00d8341c60bf53ef017d425a8d45970c-pi
    verlinkt es bitte sonst kommt es nie in die öffentlichkeit. 😈

  55. #56 von Gudrun Eussner am 31/03/2013 - 00:34

    @ #54 mike, über die TIPH habe ich mehrere Artikel geschrieben. Das ist der versammelte Israelhasserladen, angeführt von der norwegischen Regierung. Zum Glück treiben sie sich meistens in ihren Büros herum und schreiben Berichte. Die beiden Dickbäuche, die bei 2:06 auftauchen, sind das nicht herrliche Sesselpuper? 😀

  56. #57 von mike hammer am 31/03/2013 - 01:02

    #56 von Gudrun Eussner

    das ist „betselem“, die bringen diese idioten ins land, da neide ich den russen
    putins entschlossenes vorgehen gegen asland-finanzierte NGO´s.

    in ramalla alleine gibt es 10.000 ein mann NGO´s, EU finanziert, ich könnte
    aschton, rompui und baroso an pferde verfüttern, vor wut
    und freiwillig fressen pferde DAS DA nicht!
    😈

  57. #58 von Gudrun Eussner am 31/03/2013 - 01:29

    @ #57 mike, ich kenne das aus Entwicklungsländern, lange bevor ich mich eingehender um den Nahostkonflikt gekümmert habe. Die angeblichen Nichtregierungsorganisationen werden zum größten Teil von ihren jeweiligen Regierungen finanziert, die politischen Stiftungen beispielsweise über die Parteienfinanzierung. Und die zahlreichen von der EU finanzierten Einmannbetriebe in Ramallah, die sind ebenfalls ihr Geld wert. 😈

  58. #59 von mike hammer am 31/03/2013 - 01:29

    Großer erfolg für die palinesischen Feiglinge.
    steinewerfer der sich vor polizei-jeep verirrt bringt diesen zum umkippen.
    ist der IDF nun das überfahren von terroristen verboten worden, oder was?
    bei, 0.36 kann man es sehen, beachtenswert wie weit sich die organisatoren versteckt haben.

    die IDF sollt das Haus auf dem sie stehen sprengen! 🙄

  59. #60 von wolkenmops am 31/03/2013 - 01:44

    Mein lieber Franziskus,

    Jesus warf Geldwechsler und Zöllner aus dem Tempel, weil sie die Menschen wahrscheinlich betrogen und gierige Geldgeschäfte im Hause Gottes abhielten.
    Was meinen Sie, hätte er mit Menschen gemacht, die offen ein anderes Evangelium predigten, als wir es gepredigt haben.
    Richtig, er hätte sie aus demTempel geworfen.

    Jesus ist nicht für selbstzerstörerische Toleranzwut, er sagte auch, daß man sich wehren müsse, standhaft sein müsse und machte Es auch vor.

    Mein lieber Franziskus, ich denke, Jesus würde Sie aus dem Tempel werfen und Ihnen Ihr Papstgewandt herunterreißen.

  60. #61 von Martin1 am 31/03/2013 - 10:55

    Nun ja, Marxist nun nicht unbedingt.

    Aber er scheint dem moslemischen US-Präsident nahe zu stehen… Prof. Chossudovsky hat dazu ein paar Fakten zusammengestellt:

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/prof-michel-chossudovsky/-ein-papst-im-dienste-washingtons-wer-ist-papst-franziskus-kardinal-jorge-mario-bergoglio-und-ar.html

  61. #62 von carambolage am 31/03/2013 - 22:18

    Irgendwie ist es eine Gemeinheit einen neuen Papst nach wenigen Tagen im Amt Sachen zu unterstellen und Urteile zu fällen. Das kennt man sonst nur vom ganz linken Eck. Zum Beispiel mit dem Gästehaus: kann es nicht sein dass er es dort gemütlicher findet zu wohnen? Auch die Fußwaschung in einem Gefängnis ist nicht so verwerflich. Auch ich musste einmal Bekanntschaft mit einem Gefängnis machen – nicht lange, wegen einer Verwaltungsstrafe – außer den geschätzten 40% Mohammedanern waren da auch einige aus dem Ex-Jugoslavien von denen wieder eine größere Gruppe den monatlichen Gottesdienst besuchten. Charakterlich geht es im Häfen nicht viel anders zu wie außerhalb. Also ein bißchen Fairness wenn ich bitten darf.

  62. #63 von die kleine salafistin am 01/04/2013 - 18:56

    @#62 von carambolage

    Hast du recht. Aber wo gibt es heute noch Fairneß?

    Gestern bei der Fernsehübertragung fiel besonders auf, daß er neben neuen Kameraperspektiven noch einige andere Überraschungen im Köcher hatte. Der Verzicht auf die über 60 Sprachen gehörte dazu und vor allem die erste nicht durch Panzerglas gesicherte Papamobil-Fahrt über den brechend vollen Petersplatz seit mehr als drei Jahrzehnten.