Claudia Roth und der Massenmörder

Ein verräterisches Foto von der Münchener Sicherheitskonferenz erschüttert iranische Regimegegner

Ein verräterisches Foto von der Münchener Sicherheitskonferenz erschüttert iranische Regimegegner

Es mag müßig sein, über Claudia Roth zu lamentieren; nicht nur ist die Frau unter aller Kritik, ihr Engagement für die Islamische Republik ist so vielfältig wie bekannt. Ob sie in Teheran verschleiert ihren Gastgebern lauscht, während nebenan Oppositionelle, »falsch« gekleidete Frauen, Homosexuelle oder Bahai gequält und ermordet werden oder ob sie Regimegegner an die Häscher verpfeift: Roth ist neben Michael Lüders die wohl einflussreichste Propagandistin der Mullahs in Deutschland. weiterlesen bei FreeIranNow

  1. #1 von almansour am 08/02/2013 - 10:57

    Mies kommt zu mies, Pack klatscht sich ab. Ein sprechendes Bild für ein Projekt, das schon lange verfolgt wird: Claudia Roths Feldzug gegen guten Geschmack, gegen politische Vernunft und gegen fundamentale Menschenrechte. Ötze und Klötze machen, dass ich kötze!

  2. #2 von mike hammer am 08/02/2013 - 11:04

    der iraner fragt sich was der schwule-kuffar von ihm möchte.

  3. #3 von Harald am 08/02/2013 - 11:18

    „High five für einen Antisemiten-Bruder im Geiste“
    „High five für eine(n) nützliche(n) IdiotenIn“

    Was die Empörungssirene betrifft:
    Sie empört sich bei A über B, bei B über A,
    das ist ihr Geschäftsmodell,
    auf dessen Wellen sie reitet,
    die sie dorthin trugen,
    wo sie ist.

    Nur bei Kurden bzw. Türken hat sie sich,
    soweit ich mich erinnere,
    eine blutige Nase geholt.

    Ganz so blöd wie vermutet waren die anscheinend nicht.
    Das ist Berufsrisiko.

  4. #4 von schweinsleber am 08/02/2013 - 11:21

    es würde mich sehr interessieren, ob die grünen von den mullahs geld gesteckt bekommen.

  5. #5 von pro oi am 08/02/2013 - 12:19

    Kurz und knapp: Die Farbe des Islam ist GRÜN !!

  6. #6 von Harald am 08/02/2013 - 13:00

    Korrektur:
    „Bei A über B, bei B über C, bei C über D…“

    Geschlossen wird die Reihe nicht.
    Das wäre auch zu dumm.

  7. #7 von dieterdohmen am 08/02/2013 - 13:09

    Ich HASSE die Grünen!
    Und Jürgen Trittin, der den scheiß Biosprit angeleiert hatte, ist einer der größten Massenmörder überhaupt. Allein, es trifft keine Menschen, sondern jährlich über 250.000 (!) Vögel, die von den Rotoren der Windkraftanlagen erschlagen werden und die keinen Lebensraum mehr haben, weil in Deutschland fast nur noch Mais und Raps angebaut werden. Die bis in die 90er Jahre geförderten landwirtschaftlichen Brachflächen sind alle verschwunden. Seit gut einem Jahrzehnt sind dutzende Vogelarten aus Deutschland verschwunden oder sind dabei hier auszusterben. Toller Umweltschutz ist das!

  8. #8 von mike hammer am 08/02/2013 - 13:33

    #7 von dieterdohmen
    grüne sind nicht gut zu vögeln. 😳

  9. #9 von Harald am 08/02/2013 - 14:01

    „…sondern jährlich über 250.000 (!) Vögel, die von den Rotoren der Windkraftanlagen erschlagen werden…“

    Glaube ich nicht.
    (Kein Grund zur Aufregung, glauben heiß nicht wissen)
    Was ich aber glaube,
    er und sein Bruder haben sich mit den „Windrädchen“ das Geld-Säckchen vollgemacht.
    Bezahlt wird es durch die Subventionen,
    durch Strompreiserhöhungen um mehr als 11% pro Jahr.

  10. #10 von Harald am 08/02/2013 - 14:02

    …heiß“t“…
    …Elend!…

  11. #11 von dieterdohmen am 08/02/2013 - 15:35

    #8 von Mike Hammer:
    Wer weiß? Vielleicht ist ja Claudia in Wahrheit ein richtiges Schmusekätzchen? Vielleicht war der sympathische iranische Botschafter ja deswegen so erfreut als er sie auf der Konferenz sah? He, he! 😀 Wir wissen doch gar nicht, was die beiden hinter den Kulissen getrieben haben. Ich glaube nicht, daß die sich nur über den blöden ‚Dissidenten‘ unterhalten hatten. Und überhaupt. Seien wir mal nicht so streng mit Claudia! Ich glaube sie hat ein gutes Herz und hat sich wirklich voll und ganz, sozusagen mit Haut und Haaren, beim Botschafter für diesen Regisseurtypen eingesetzt! 😀 Völkerverständigung halt.;-)

  12. #12 von mike hammer am 08/02/2013 - 15:46

    #11 von dieterdohmen

    vor allem wenn man den geschmack der irraner bedenkt und ihre haarigen weiber kennt….:mrgreen:

  13. #13 von dieterdohmen am 08/02/2013 - 17:02

    #12 von Mike Hammer:
    😀
    Haarige Weiber haben wir hier jede Menge… Vor allem die ’natürlichen‘ Damen, die ‚alternativen‘ und umweltbewußten. Oder auch Ökotussen genannt. Schon der Führer stand auf ‚Natürlichkeit‘ und fand Kosmetik, Rasierer und so’n Zeug scheiße. In der DDR waren die auch so drauf…

  14. #14 von Boxer am 08/02/2013 - 17:30

    Ja es stimmt ja: Mörder lacht sich schlapp über soviel Blödheit. Aber Achtung: Die Dame darf eine Waffe tragen!
    Bei solchem Umgang, haben wir keine Chance eine Waffe legal zu bekommen.

  15. #15 von almansour am 08/02/2013 - 19:21

    Da fällt mir noch ein, mit welchem Eifer Claudia Roth sich im letzten Jahre weigerte, auf der EM-Ehrentribüne in Kyjiv oder Charkiv Platz zu nehmen. Indem sie ihren vorteilhaften Anblick den Fußballfans entzog (nebenbei: Der Ball ist ähnlich, aber kleiner), protestierte sie gegen die Behandlung der Milliardärin und Gefängnisinsassin Julija Timochenko, derzeit festgesetzt wegen Veruntreuung von Staatsgeldern, desweiteren angeklagt wegen Korruption und eines Mordkomplotts. Die Behandlung nämlich erfolgte durch ukrainische Ärzte.

  16. #16 von zrwd am 08/02/2013 - 20:10

    sehr guter Kommentar auf der Achse über die primit-verlogene Ausrede der Ex-Managerin der militant linksradikalen ‚Band‘ Ton, Steine und Scherben:

    ‚Des drohenden „Shitstorms“ gewahr, ließ Roth eine Stellungnahme abgeben [2], in der sie erklärte, die Bilder zeigten nur einen kleinen Ausschnitt der Wirklichkeit. Tatsächlich nämlich handele es sich beim Botschafter um einen Mann, der Frauen grundsätzlich nicht die Hand gebe und das „High-Five“ hätte diese Situation überspielen sollen. Abgesehen davon, dass das Bildmaterial [3] Roths Darstellung, wonach sie lediglich einen peinlichen Moment überbrücken wollte, keineswegs stützt, stellt sich die Frage, wieso ausgerechnet eine Spitzenpolitikerin der Grünen so etwas schreibt. In Zeiten, da anzügliche Dirndlsprüche unter Sexismusverdacht geraten, ganz selbstverständlich hinzunehmen, dass ein Mann Frauen prinzipiell nicht die Hand gibt, hat etwas Heuchlerisches.

    Roth jedoch hat auch dafür eine Erklärung. Es sei ihr darum zu tun gewesen, den Botschafter dazu zu bewegen, er möge dem iranischen Filmemacher Jafar Panahi die Teilnahme an der Berlinale ermöglichen.

    Dieses vorgeblich hehre Motiv – das argumentativ mit der Behauptung von der Plötzlichkeit des freundlich-peinlichen Moments kontrastiert – wurde auch in anderen Medien wie etwa SpiegelOnline [4] als Ausweis rechtschaffener Absichten der Grünen-Chefin gedeutet. Denn Roth, so läuft die Argumentation weiter, setze sich für dissidente Künstler ein und hätte schon damit ihre Kritik am Regime unter Beweis gestellt. Als Krönung des Widerstands führt SpOn schließlich allen Ernstes die Farbe ihres Kleides an: das sei auf ihrer Iranreise 2012 nämlich grün gewesen, die Farbe der „Grünen Revolution“ des Iran 2009 also.

    Wo bereits derartige Banalitäten zur Regimekritik umgedeutet werden, kann sich auch Sheikh Attar ein Lachen nicht verkneifen. Denn das Personal der Islamischen Republik weiß sehr wohl, wen es mit Claudia Roth vor sich hat: Eine Dame, die den hohlen Jargon der Zivilgesellschaft wie keine zweite verkörpert und der man es selbstverständlich augenzwinkernd nachsieht, wenn sie neben ihren Promotionreisen in den Iran und dem Einsatz für das iranische Atomprogramm ein paar Sprechblasen aus der Mottenkiste des grünen Bürgerengagements absondert, deren Ernsthaftigkeit und Wirkung man in Teheran gut einschätzen kann.‘
    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/claudias_gruene_kleider/

  17. #17 von gogo am 09/02/2013 - 08:20

    Körperkontakt (auch High Five) praktiziert man nur mit Menschen die zumindest einem neutral sind, am häufigsten die man mag, sie hätte auch höflich nicken können … Dieses Foto sagt mehr als Worte! Dieses grüne Matratzenluder (hat sie bestimmt dabei) beherrscht die Taqiyya (she. Kom. #16) und bestimmt ist sie eine Anhängerin des Mondgottes und seines Propheten (Pisse auf ihn), anders läßt sich diese Nähe und Pro-Islam-Politik nicht mehr erklären – gut sie hasst Deutschland und alles deutsche (wird somit ihren Wählerauftrag gerecht), aber Andere (Steinauge) ‚Deutschlandhasser‘ beschränken sich darauf die Juden dafür zu hassen, sie dagegen hat ein Allumfassendes Weltbild – sie ebnet den Weg für den Islam in Deutschland und Europa und das wird ihr Auftrag sein (wahrscheinlich auch ihr geheimer Muselname). Hätte sie bloß aus ihrem ‚Matratzenvergnügen‘ einen Job gemacht, man hätte das als einen noch ordentlichen Lebensweg beschreiben können … !
    (manchmal bin ich mir unsicher, kamm es raus, daß ich sie wirklich verachte? 😉 )

  18. #18 von almansour am 09/02/2013 - 09:41

    #17 von gogo am 09/02/2013 – 08:20 Ich weiß es nicht: Ist Claudia Roth einfach nur ein brunzblödes, quiekendes Monstrum – oder kann man ihr irgendwelche gedanklich abgeleiteten Absichten unterstellen? Fakt ist: Das wird gewählt, womit das Ganze als Tsunami des Zeitgeists über uns schwappt.

  19. #19 von mike hammer am 09/02/2013 - 10:27

    #13 von dieterdohmen

    äh, das meinte ich anders, ich meine die bärte, die sind wie die zwerge bei herr der ringe.

    die meisten haben mehr haare auf der brust als ein durchschnittl. mann hier
    und sie haben zumeist eine uni-augenbraue.
    aber unter den frauen haben sie
    die schönsten bärte! :mrgreen:

  20. #20 von mike hammer am 09/02/2013 - 10:30

    #18 von arschamohr

    die frau wird bald regieren hier, aber sie ist ja doof und arschamohr schlau gell.
    steck den nebelwerfer ein, sie biedert sich den islamis an und
    verspricht eine politikwende, das gibt stimmen
    und kohle. deine inteligrenz
    ist beschähmend!

  21. #21 von mike hammer am 09/02/2013 - 11:46

    das ist ISLAM und SCHARIA!

    sagte nicht die brunzbläde hillery, malasia wär moden und zivilisiert?

  22. #22 von mike hammer am 09/02/2013 - 11:50

    WO IST cLAUDIA rOT?

    diese frau hat eine hose getragen!

  23. #23 von mike hammer am 09/02/2013 - 11:58

    und hier ein wochenendvergnügen für die familie,
    hängen von gastarbeitern,
    zivilidingsbums, ne?

  24. #24 von almansour am 09/02/2013 - 12:13

    #20 von mike hammer am 09/02/2013 – 10:30 Zugegeben, einer ist immer noch behämmerter als Frau Roth, aus einem bläht es noch intensiver ins heiße Höschen. Das ist der Hammer, unermüdlich bestrebt, seinem unbedeutenden Dasein mit Flatulenz an Boshaftig- und Gehässigkeiten ein Revier in diversen Blogs zu markieren. Tag um Tag und bis tief in die Nacht.
    Je unerwünschter, desto lauter, je dümmer, desto bellender.
    Ein trauriges Bild und eine Schande für jene, denen zugehörig zu sein er für sich reklamiert.

  25. #25 von mike hammer am 09/02/2013 - 12:16

    #24 von almansour
    Gäääääääääääääähn……. hab ich deine muda beleidigt oder deine schwesda?
    ge kämme deine munubraue un d heul dich aus!

  26. #26 von mike hammer am 09/02/2013 - 14:57

    zum thema Claudia Koth
    schreibt broder bei der welt.:

    3
    Iran-Botschafter
    Claudia Roth gehört in die „Hall of Shame“

    „High five“ mit einer Dikatur:
    Auf der Münchner Sicherheitskonferenz klatschte
    Claudia Roth mit dem iranischen Botschafter ab.
    Nicht zu sehen: An der Hand des Botschafters klebt viel Blut.

    http://www.welt.de/debatte/henryk-m-broder/article113506019/Claudia-Roth-gehoert-in-die-Hall-of-Shame.html

  27. #27 von Emilio am 12/02/2013 - 01:36

  1. Wird Claudia gesteinigt? « quotenqueen