Uckermann (Pro-Köln) verhaftet

Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende von Pro-Köln im Kölner Stadtrat, der frühere CDU-Funktionär Jörg Uckermann, wurde heute Nachmittag verhaftet und befindet sich auf dem Weg in Untersuchungshaft. Ihm wird vorgeworfen, Sitzungsgelder der Stadtverwaltung falsch abgerechnet zu haben. Im Gegensatz zum Totschlagen von Asiaten auf dem Berliner Alexanderplatz ist das ein Haftgrund in Deutschland – so fern man in der falschen Partei engagiert ist.

Der Kölner Stadtanzeiger berichtet auffallend zeitnah:

Jörg Uckermann sitzt in Untersuchungshaft. Wie der „Kölner Stadt-Anzeiger“ erfuhr, hat die Polizei den stellvertretenden Ratsvorsitzenden von Pro Köln am Donnerstag mit einem Haftbefehl des Amtsgerichts festgenommen. Darin ist von einem dringenden Tatverdacht wegen bandenmäßigen Betrugs die Rede.

Uckermann soll von der Stadt Köln Sitzungsgelder für seine Teilnahme an fraktionsinternen Gesprächsrunden kassiert haben, an denen er in Wahrheit gar nicht teilgenommen hat – oder die frei erfunden waren. Es gehe um „eine Vielzahl von Fällen“, bestätigte der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Ulrich Bremer. „Die Höhe der Geldsumme ist noch unklar.“

Vor zwei Wochen hatte die Polizei 17 Büros und Wohnungen von 15 Pro-Köln-Mitgliedern und -sympathisanten durchsucht, sogenannte sachkundige Bürger, die Pro Köln in den Ausschüssen des Stadtrates vertreten. (…)

Zu den Beschuldigten zählen außer Beisicht alle fünf Stadtratsmitglieder von Pro Köln, also auch Uckermann. In seinem Fall ist aus dem Tatverdacht nun ein dringender Tatverdacht geworden – eines von zwei notwendigen Kriterien für einen Haftbefehl.

Das zweite lautet Verdunkelungsgefahr. Denn nach Informationen des „Kölner Stadt-Anzeiger“ soll Uckermann versucht haben, auf Zeugen oder Mitbeschuldigte einzuwirken. Grundsätzlich wird Verdunklungsgefahr angenommen, wenn ein Verdächtiger versucht, die Ermittlungen zu erschweren; etwa indem er Beweismittel vernichtet, Zeugen unter Druck setzt oder Aussagen mit ihnen abspricht.

Am Donnerstag brachten Polizisten den 44-jährigen Uckerman ins Präsidium nach Kalk, wo ihm ein Richter am Nachmittag den Haftbefehl verkündete. Noch am Abend sollte Uckermann ins Gefängnis nach Ossendorf gebracht werden.

Dazu eine aktuelle Stellungnahme von Pro_Köln:

Die ukrainische Oppositionsführerin Julija Tymoschenko sitzt derzeit – trotz weltweiter Proteste – wegen der angeblichen Veruntreuung von Staatsgeldern, Betrug und Geldwäsche im Gefängnis. In den westlichen Medien wird in diesem Fall von Politjustiz und undemokratischen Methoden gesprochen. In einem Land, in dem man die führende Köpfe der Opposition im Gefängnis suchen müsse, könne etwas grundlegend nicht in Ordnung sein.

Der PRO-KÖLN-Ratsherr Jörg Uckermann sitzt seit heute auch wegen angeblichen Betrugs im Gefängnis. Im Unterschied zu Tymoschenko liegt aber im Fall von Jörg Uckermann noch nicht einmal eine Anklageschrift, geschweige denn ein Gerichtsurteil vor. Stattdessen sorgte die Kölner Staatsanwaltschaft wegen angeblicher “Verdunklungsgefahr” für einen Untersuchungshaftbefehl, ohne dass Jörg Uckermann zuvor überhaupt ausreichendes rechtliches Gehör eingeräumt worden ist! Soll hier einer der profiliertesten Kölner Oppositionspolitiker, der als stv. Bezirksbürgermeister vor 4 Jahren mit der CDU gebrochen hatte, schon vor einem evtl. Prozessbeginn medial und sozial hingerichtet werden? Sind wir schon wieder so weit in Deutschland, dass unbequeme Oppositionspolitiker wegen unbestätigter Anschuldigungen ins Gefängnis geworfen werden, bis sie mürbe werden? Eigentlich hätte man gehofft, dass dieses unselige Kapitel deutscher Geschichte mit dem Fall der Mauer 1989 endgültig beendet sei!

Jörg Uckermann bestreitet nach wie vor alle Anschuldigungen aufs Schärfste. Er wird unverzüglich Rechtsmittel gegen den heutigen Haftbefehl einlegen und in den nächsten Monaten alle Vorwürfe im Detail widerlegen. So wie auch im letzten, von der politisch weisungsgebundenen Kölner Staatsanwaltschaft an den Haaren herbei gezogenen Betrugsverfahren gegen Jörg Uckermann, das letzte Woche auf Kosten der Staatskasse vor dem Amtsgericht eingestellt wurde! In einem demokratischen Rechtsstaat gilt bis zu einer rechtskräftigen Verurteilung die Unschuldsvermutung! An diesen Grundsatz sollten sich manche Damen und Herren in dieser Stadt endlich wieder erinnern, damit wir nicht unumkehrbar ukrainische Verhältnisse bekommen. Denn auch in einer Stadt, in der man oppositionelle Ratsmitglieder im Gefängnis suchen muss, kann etwas grundlegend nicht in Ordnung sein.

Ob man sich den angeblichen Betrug so vorstellen muss, wie bei diesen EU-Abgeordneten – die allerdings dafür nicht verhaftet werden?

  1. #1 von Kahlenberger am 08/11/2012 - 21:23

    Gesinnungsjustiz vom Feinsten. Jetzt heißt es, weitermachen! Wenn die Gefängnisse vor uns überquellen, dann ist das Ende dieses Verbrecherregimes eingeläutet.

    Zum Ende der DDR waren die Gefängnisse auch prall gefüllt mit politischen Häftlingen.

  2. #2 von schweinsleber am 08/11/2012 - 21:27

    wünsche ihm viel glück!

    mörder stellt man wieder auf die strasse.
    politisch missliebige wandern dafür in untersuchungshaft.
    erinnert an sehr dunkle zeiten, aber eben die menschen lernen es nie.

  3. #3 von Krokodil am 08/11/2012 - 21:29

    Ich weiss nicht wer recht hat. Aber ES STINKT GEWALTIG!
    Ich find Pro eher nicht so gut. Allerdings gegen unsere Gesinnungsjustitz sind die harmlos.

  4. #4 von Sebastian am 08/11/2012 - 21:30

    Da bin sogar ich sprachlos….

  5. #5 von marc am 08/11/2012 - 21:36

    Bei der SPD siehts schlimmer aus-aber über wen wird es mehr Berichte geben?

    K.o.-Tropfen und sexueller MissbrauchBremer SPD-Politiker verhaftet
    In Bremen wird ein 20-Jähriger von zwei Männern mit K.o.-Tropfen betäubt und sexuell missbraucht. Weil sie die Tropfen zu hoch dosieren, kommt das Opfer in eine lebensbedrohliche Situation. Die Peiniger alarmieren selbst die Rettungskräfte. Gegen sie werden Haftbefehle erlassen. Der Hauptverdächtige ist SPD-Politiker und hatte Jugendreisen organisiert.

    http://www.n-tv.de/politik/Bremer-SPD-Politiker-verhaftet-article7706836.html

  6. #6 von rammbock08 am 08/11/2012 - 21:53

    Wie sieht das denn mit den vielen Berliner Betrügern aus, die sich seinerzeit hatten eintragen lassen, aber nicht anwesend waren? Was ist mit der Plagiatin der FDP, Koch-Mehrin, die ja offenbar auch ständig kassiert hatte, ohne anwesend zu sein?

    Die dritte Diktatur auf deutschen Boden gibt Vollgas. Nach NSU, Islamisierung und Linksradikalisierung der Republik wird es nicht lange dauern, bis die ersten Progrom-Nächte stattfinden.

    Ist doch klar dass da die bankrotte Volksrepublik NWR mit seinen linksradikalen Regierungsmitgliedern Vorreiter spielt.

  7. #7 von Rationalist64 am 08/11/2012 - 22:08

    Man hat sich hier offenbar das Vorgehen gegen die EDL zum Vorbild genommen.

    Die falsche Gesinnung zu haben ist ein Haftgrund in Buntland.

    Sie fangen wieder an, Oppositionelle abzuholen.

  8. #8 von Pecos Bill am 08/11/2012 - 22:14

    „Als sie die ersten Kommunisten holten, habe ich geschwiegen; denn ich war kein Kommunist. Als sie die ersten Juden holten, habe ich geschwiegen; denn ich war kein Jude. Als sie die ersten Katholiken holten, habe ich geschwiegen; denn ich war kein Katholik. Als sie mich holten, war niemand mehr da, der seine Stimme hätte erheben können.“

    MARTIN NIEMÖLLER

  9. #9 von Mabank am 08/11/2012 - 22:25

    Ich stell mir gerade vor, wie die Politiker und der Staatsanwalt sich den Kopf darüber zerbrechen, wie man irgendwie fadenscheinige Gründe zusammenschustern kann, um wenigstens einen von Pro wenigstens eine Zeit lang wegzusperren.
    Einfach widerlich.

    Aber am Ende wird es ihnen nichts bringen. Die Wahrheit kommt irgendwann raus. Und die Leute wachen irgendwann auf. Auch wenn es noch viel schlimmer werden muss, bevor es besser werden kann.

    Es brodelt schon im Kessel und der Druck steigt. Wenn die so weitermachen, dann knallt es hier bald.

    PS: Müsste man nicht haufenweise EU-Abgeordnete in den Knast stecken? Denn das was Uckermann hier vorgeworfen wird, machen die EU Leute gewohnheitsmäßig jeden Freitag: in die Liste eintragen und dann nach Hause fahren. Aber da tut keiner was.

  10. #10 von mike hammer am 08/11/2012 - 22:33

    warum überaschts mich nicht?

  11. #11 von Heimchen am Herd am 08/11/2012 - 22:46

    Das nennt man EINSCHÜCHTERUNG! 😉

  12. #12 von gw am 08/11/2012 - 22:55

    Ziel ist vermutlich weniger Uckermann. Bei dem ist erzieherisch nichts mehr zu machen. Die Botschaft geht an die Bürger: Es ist gefährlich, sich mit den Machthabern anzulegen.

  13. #13 von Heinz Ketchup am 08/11/2012 - 22:57

    Obige Meldung darf uns aber nicht von den Taten unseren Bereicherern ablenken, die ja nach wie vor sehr aktiv sind.

    In diesem Fall ist aber zum Glück kein(e) Bio-Deutsche(r) bereichert worden:

    Mann erschießt Ehefrau und dann sich selbst 😯

    http://www.berliner-zeitung.de/polizei/familiendrama-in-kreuzberg-mann-erschiesst-ehefrau-und-dann-sich-selbst,10809296,20822098.html

  14. #14 von Heinz Ketchup am 08/11/2012 - 23:00

    unserer Bereicherer 😦

  15. #15 von mike hammer am 08/11/2012 - 23:01

    WIRD NIX, ICH BIN NICHT SCHÜCHTERN!

    OT

    Die Kurden und das Geburtenproblem in der Türkei

    Im „europäischen” Westen des Landes kommen kaum Kinder zur Welt, im Osten und Südosten viele. Der Regierung ist beunruhigt, denn die Menschen dort betrachten sich weniger als Türken denn als Kurden. Von Boris Kálnoky

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article110793334/Die-Kurden-und-das-Geburtenproblem-in-der-Tuerkei.html

  16. #16 von Manni am 08/11/2012 - 23:02

    Kann man hier was spenden? Bin gerne bereit – auch ohne Bescheinigung!!!!

  17. #17 von Max am 08/11/2012 - 23:12

    Mao Zedong: „Bestrafe einen erziehe hunderte“

  18. #18 von jeanjean4 am 08/11/2012 - 23:14

    Mit dem al Kaida Angriff auf die deutsche Botschaft in Khartoum hat das nix zu tun. Parallelen zu der einjährigen Haftstrafe für den Mohamed Fimemacher sind rein zufällig.
    http://jeanjean2brambilla.wordpress.com/2012/11/08/1948/

    Vermutlicher al Kaida Angriff auf deutsche Botschaft im Sudan wurde mit Mohamed Cartoon begründet…
    http://jeanjean2brambilla.wordpress.com/2012/10/23/1737/

    …“In einigen Ländern blieben die Berichte skizzenhaft. Im Sudan beispielsweise, deuten lokale Zeitungsberichte darauf hin, dass salafistische Gruppen mit Nähe zur al Kaida für die Angriffe auf westliche Botschaften verantwortlich waren. Die Botschaften der USA, Deutschlands und des Vereinigten Königreiches wurden sämtlich in Khartum angegriffen. Al Kaida hat eine jahrelange Präsenz im Sudan, der während der frühen 90ger Jahre das Heim für Osama bi Laden und seine Kämpfer war.“….

    http://www.welt.de/politik/ausland/article109220823/Deutsche-Botschaft-gestuermt-Islamistenfahne-gehisst.html

    …“Am 18. August hatten Mitglieder der rechtsextremen Vereinigung „Pro Deutschland“ vor einer Moschee im Berliner Stadtteil Wedding Mohammed-Karikaturen hochgehalten. Sudanesische Geistliche hatten zu friedlichen Protesten dagegen aufgefordert, aber einige Islamisten riefen gleichzeitig dazu auf, die deutsche und die US-Botschaft zu stürmen und die Diplomaten zu vertreiben.

    In der Mitteilung des Außenministeriums in Khartum hieß es: „Unglücklicherweise hat die deutsche Kanzlerin diesen Angriff auf den Islam begrüßt.“ Dies sei eine „klare Verletzung religiöser Koexistenz und Toleranz“. Das Ministerium bat alle Muslime darum, niemanden anzugreifen.

    Das sudanesische Außenministerium kritisierte außerdem die Preisverleihung an den dänischen Karikaturisten Kurt Westergaard, der 2005 mit Mohammed-Karikaturen für Aufsehen gesorgt und 2010 den Potsdamer Medienpreis erhalten hatte. Kanzlerin Merkel hatte damals seinen Mut gewürdigt.“…

    Fazit: Pro gefährdet den Weltfrieden und die deutschen Wirtschaftsinteressen. Da muss dann mit Gesetzen ein bisschen herumhantiert werden, bis wir ein Blasphemiegesetz verpasst bekommen, dass der OIC gefällt.

  19. #19 von Heimchen am Herd am 08/11/2012 - 23:15

    #12 von gw

    „Die Botschaft geht an die Bürger: Es ist gefährlich, sich mit den Machthabern anzulegen.“

    Das ist klar…. aber, die BOTSCHAFT kann auch nach hinten losgehen!

    Bei mir z. B., erreicht man mit erzieherischen Maßnahmen IMMER genau das Gegenteil!

    Aber ich bin auch Stier…. die sind besonders stur!

    Ich hoffe, Jörg Uckermann hat einen sehr guten Anwalt, den kann er jetzt gebrauchen!

  20. #20 von Max am 08/11/2012 - 23:16

    Ich denke das war ein sehr dummer Zug der dafür Verantwortlichen. Das wird Fragen aufwerfen.
    Ich bin gespannt ob das ganze EU Parlament nun geschlossen hinter Gitter muss und teilweise gleich auf lange Zeit.

  21. #21 von Heinz Ketchup am 08/11/2012 - 23:16

    #15 von mike hammer am 08/11/2012 – 23:01

    Wenn das mit der Kinderproduktion der Kurden so weitergeht, können sie ja die Türkei übernehmen und endlich ihren Kurdenstaat gründen.
    Die Kurden sind ja genau genommen immer noch „ein Volk ohne Land“ verteilt auf mehrere Staaten.

    http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Kurdish-inhabited_area_by_CIA_(1992).jpg&filetimestamp=20100820074733

  22. #22 von Heinz Ketchup am 08/11/2012 - 23:28

    Der Link war wohl nichts :sad::

  23. #23 von aktivposten am 08/11/2012 - 23:30

    Jetzt erst recht!!!
    Leider, leider, kann ich am Samstag nicht nach München, um mich dem bundesweiten „bunten“ Bündnis entgegenzustellen und selber lautstark gegen das ZIEM zu demonstrieren. Diese ganzen Gutmenschen, die sich, sofern sie sich das Gehirn nicht schon bei irgendwelchen Fernsehblödshows wegegeballert haben, ansonsten freudig jeder Gehirnwäsche durch ÖR-Funk, DuMont, Zeit, SZ und Co. frei-willig unterziehen, können mich mal!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Ich lasse mich weder von irgendwelchen Rotzlöffeln einschüchtern noch von unserer Gesinnungsjustiz. Ich betrachte dt. Gefängnisinsassen ab heute als politische Häftlinge, nur daß AI und Konsorten für diese keinen Finger rühren. Jeder Massenmörder hat einen Anspruch auf einen fairen Prozeß, wer „rechts“ bei uns auch nur ausspricht, ist vorverurteilt. Widerlich!

  24. #24 von GrundGesetzWatch am 08/11/2012 - 23:32

    Zitat:

    Darin ist von einem dringenden Tatverdacht wegen bandenmäßigen Betrugs die Rede.

    Fragt sich wer die Bande ist.

  25. #25 von Gegen Nazis, Sozis, Jäger und EU-Diktatur am 08/11/2012 - 23:33

    So ähnlich verfuhren doch auch die Nazis mit anderen Parteien, die ihnen nicht genehm waren. Siehe Vorgehensweise beim Ermächtigungsgesetz.

  26. #26 von DuGlaubstEsNicht am 08/11/2012 - 23:37

    „… wegen bandenmäßigen Betrugs die Rede.“
    Also ein ganz normaler Vorgang in den durch offene Rechtsbrüche trainierten europäischen und nationalen Parlamenten.

  27. #27 von tyrannosaurus rex am 09/11/2012 - 02:57

    Zuerst ignorieren sie Dich, dann verspotten sie Dich, dann bekämpfen sie Dich, dann gewinnst Du! Mahatma Ghandi. Wir sind in Phase drei. Die BÜROKRATUR schlägt zurück!

  28. #28 von biersauer am 09/11/2012 - 05:31

    In London dasselbe Vorgehen !

  29. #29 von Big Bang am 09/11/2012 - 07:35

    #19 von aktivposten am 08/11/2012 – 23:30

    „Leider, leider, kann ich am Samstag nicht nach München, um mich dem bundesweiten “bunten” Bündnis entgegenzustellen und selber lautstark gegen das ZIEM zu demonstrieren. “

    Ach! Dann steh ich wohl wieder mal ganz alleine da! 😦

  30. #30 von herbert manninger am 09/11/2012 - 08:03

    Die Wiederauferstehung der Gestapo, bloß eine anderer Name.

  31. #31 von mike hammer am 09/11/2012 - 08:24

    #21 von tyrannosackus drex

    Ghandi hat nix gewonnen, er hat ein riesen gebiet verloren und GB war da schon erledigt, ihr abzug natürlich. genau so könnte kohl behaupten die russen aus ostdeutschland vertrieben zu haben!

  32. #32 von Martin Schrödl am 09/11/2012 - 08:33

    Mann Gott sei Dank war ich vor ein paar Jahren mal in Köln und hab‘ mir alles angesehen. Den Dom und so. Nochmal fahre ich nicht in diese Irrenstadt, an mir verdienen die nichts mehr!

  33. #33 von T.Tet am 09/11/2012 - 10:47

    Die Polizei wird ihn nicht festgenommen haben wenn sie nichts in der Hand hat sonst würden sie genauso dumm da stehen wie bei der NPD damals.

    Ich bin mir sicher niemand hier hat irgendetwas was Beweisen für seine Unschuld nahe kommt.
    Ihr habt genauso wenig Beweise für eine Verschwörung sonst hättet ihr die schon lange Öffentlich gemacht.

    Also warum nicht einfach nur die Klappe halten und auf den Richter warten?

  34. #34 von mike hammer am 09/11/2012 - 12:30

    #33 von T.Tet

    HÄ?
    hier rennem mörder frei herum,
    was soll der uckermann getrieben haben?
    fukuschima ausgelöst
    oder was?

  35. #35 von Gästin am 09/11/2012 - 13:11

    #34 von mike hammer am 09/11/2012 – 12:30

    Das mit Fukushima war eindeutig der Kretschmann – das weiss doch jeder 🙂

  36. #36 von mike hammer am 09/11/2012 - 13:14

    #35 von Gästin
    eben, aber fukukretschman haben sie zum ministerpräsidenten gemacht und das
    nach implantation eines gehirns, er kommt daher wie einer von der CDU! 🙄

  37. #37 von gogo am 09/11/2012 - 14:14

    Köln ist in jeder Hinsicht ein Puff, Alles kann man dort kaufen. Seit Jahren treibt ein Linksnazi sein Unwesen auf der Domplatte, nichts passiert, es sei ich nenne ihn eine Linkenazisau, dann werde ich angezeigt. Gem. #33 muß man jetzt hinter Gitter seine Unschuld beweisen, was für eine sch… Gesellschaft … und die Staatsanwaltschaft waltet politisch, kein Wunder, daß die Linken den Verfassungsschutz abschaffen wollen, sie brauchen ihn nicht, ihre Anhänger sind woanders.

  38. #38 von mike hammer am 09/11/2012 - 14:18

    #37 von gogo
    deine sprache gefällt mir, nicht nur was sondern auch wie! 😉

  39. #39 von edirol am 09/11/2012 - 14:34

    In diesem Fall müssten ja die meisten Politiker aus Brüssel sofort in Untersuchungshaft genommen werden!

  40. #40 von Martin Schrödl am 09/11/2012 - 16:13

    „Die Polizei wird ihn nicht festgenommen haben, wenn sie nichts in der Hand hat“, schlaumeierte hier ein T.Tet.

    Diese Art Beruhigungspillen wurden im Dritten Reich sicher massenhaft verteilt, wenn mal wieder unliebsame Personen „abgeholt“ worden waren. 😦

  41. #42 von Respekt am 09/11/2012 - 22:09

    Da möchte ich T.Tet aber schon ein wenig Recht geben:

    wenn die Ermittler nichts in der Hand hätten, dann würde sich das ja spätestens im Prozess heraus stellen. Und dann ginge der Schuss für die Ermittler (bzw. deren Benutzer) komplett nach hinten los.

    Inwieweit man „Verdunkelungsgefahr“ vielleicht konstruiert hat um einen Haftbefehl zu bekommen um so die Abläufe bei Pro Köln zu stören, vermag ich natürlich nicht zu sagen.

    Richtig ist die Frage: wie können EU-Abgeordnete offenbar rudelweise Betrügen (lt. Video oben) ohne das man von Immunitätsaufhebung oder Anklage gehört hätte?

    Dabei wären Ansätze von Verdunkelungsgefahr schonmal direkt nachgewiesen: der Sicherheitsdienst verhinderte auf Wunsch von Verdächtigen weitere Recherche des TV-Teams.

    Da wäre eine Untersuchung fällig (gewesen) ob die Abrechnungsabteilung dann, nicht auch noch was gerade gebogen hat.

    Richtig ist auch: große Parteien haben ganz andere Möglichkeiten an Geld zu kommen als eine kleine Gruppierung, die gegen das kartellige Einheitsspektrum dieser Parteien antreten will.

    Wünsche Herrn Uckermann und Pro Köln jedenfalls (und allen die Begriffen haben welche Gefahr vom Islam ausgeht), dass die Vorwürfe sich ins Gegenteil auflösen werden.

  42. #43 von Hannes am 09/11/2012 - 22:25

    Ob die ganzen linken Julia Timoschenko Fans nach dieser politischen Festnahme nun auch für seine Freilassung in diesem Unrechtsstaat protestieren?

  43. #44 von rammbock08 am 09/11/2012 - 23:05

    #42 von Respekt am 09/11/2012 – 22:09
    #33 von T.Tet am 09/11/2012 – 10:47

    Sorry, aber zu glauben, dass die Bunte Republik immer noch ein Rechtsstaat ist, der frei von politischer und religiöser Gesinnung handelt, ist mehr als naiv. Der Übergang zur Diktatur ist bereits abgeschlossen. Das lässt sich immer mehr belegen.

    Da ich alt und gebildet genug bin, bin ich auch frei von Distanzierungsritualen, wie sie hier einige -vor lauter Angs- bis zur Widerlichkeit herunterleiern.

    Das beste Beispiel für eine Systemjustiz ist doch gerade im Falle der NSU zu beobachten. Ich habe noch nie erlebt, dass die Telefonate und Internetseitenbesuche -mit Zeit und Webseite von einer Dreckszeitung, wie der Bild- während der Ermittlungen und im Vorfeld des Verfahrens veröffentlicht wurden. Ich habe noch nie erlebt, dass Privatfotos und sexuelle Internas im Vorfeld einer Ermittlung -wie selbstverständlich- in Proletenblättern abgedruckt wurden. Ich habe noch nie erlebt, dass eine Regierung während der Ermittlungen Zahlungen an Opfer leistet, weil die Kriminalpolizei einer falschen Spur nachging (was immer noch nicht ausgeräumt ist). Ich habe noch nie erlebt, dass ohne einen Schuldspruch öffentliche Plätze nach Opfern benannt wurden. Als man sie noch für Kriminelle hielt -einige haben ja auch entsprechende Akten- waren sie als Mensch offenbar nicht soviel wert. Mit anderen Worten: Erschießt Dich Ali gibt es nichts, erschießt Dich ein Rechtsradikaler, gibt es was.

    All das sind Praktiken von Dikaturen!!!

    In den USA hätte das Gericht wegen diesen -staatlich geförderten- Vorkommnissen einen Prozess im Vorfeld schon abgelehnt. Entsprechende Beispiele gibt es dort.

    Es wird sicherlich zu Beginn auch keine Richterschelte vom Vorsitzenden wegen dieser Zustände geben (was eigentlich seine Pflicht wäre!). Denn eines ist seit geraumer Zeit sicher: der passende Richter ist sicherlich auch schon ausgesucht!

  44. #45 von Gerd Wöll am 10/11/2012 - 04:26

    Kann es sein, daß die GESTAPO wieder auferstanden ist von den Toten ???

  45. #46 von Nationalliberaler am 15/11/2012 - 16:51

    Wenn läpsche Ordnungsrufe vom amigoesken Multi-Kulti-OB-EU-Zäpfchen im Stadtrat (ergo: Halt’s Maul, Du hochpatriotischer, unbestechlicher Rechtsdemokrat!) ob ihrer offenkundigen Unmotiviertheit und inhaltlichen Schwächen nicht mehr fruchten, dann wird der Staaatsanwallt us de Kniep jehoolt! Entartet im Sinne der Dudenkonnotation und ein Fall für die republikanische Gerichtseiche.

  1. Zweiter europäischer Islamkritiker in Köln verhaftet « Zukunftskinder
  2. Kölner Repressalie gegen die Opposition « LW-Freiheit
  3. Massenverhaftungen unter EU – Abgeordneten « Volksberichtshof
  4. Uckermann (Pro-Köln) verhaftet « quotenqueen
  5. Politische Gefangene « free speech collector
  6. “Stasi-Haft” für Uckermann « quotenqueen
  7. “Stasi-Haft” für Uckermann: Suizidgefahr bei Pro-Köln-Politiker! « kopten ohne grenzen
  8. “Stasi-Haft” für Uckermann « Mission Control 42!