Moslems wollen wegen Beschneidung vors BVG

Wegen des Verbots der religiösen Beschneidung wollen die Moslemverbände jetzt vors Bundesverfassungsgericht. Auch die üblichen deutschen Schleimer wie Guido Westerwelle entdecken plötzlich ihren Hang fürs Religiöse und reden den Moslems zu Munde. Da ist man sich denn auch für Richterschelte nicht zu schade.

  1. #1 von Heimchen am Herd am 04/07/2012 - 17:35

    Nicht schon wieder dieses Thema… mir reicht es!

  2. #2 von quotenqueen am 04/07/2012 - 17:59

    Aber das Thema ist nun mal aktuell…

  3. #3 von NEINzumIslam am 04/07/2012 - 18:02

    Stimmt, solange die etwas fordern ist jedes Thema aktuell.

  4. #4 von Heimchen am Herd am 04/07/2012 - 18:16

  5. #5 von simbo am 04/07/2012 - 18:19

    Das BverfG sollte sich in diesen Tagen mit Wichtigerem befassen, nämlich endlich diesem ESM Vertrag Einhalt gebieten. … Alles andere ist im Moment unwichtig.

    Zum Thema: Jegliche Art, ein Kind oder Säugling aus religiösen Gründen zu verstümmeln sollte verboten werden. Und das sollte für Moslems wie für Juden wie für andere Religionen gelten.
    Ausnahmen sollten alleine medizinische Gründe sein.

    Falls aber das BverfG diese Klage der Moselms abschmettern sollten, bleibt ja immer noch der EGMR (Europ. Gerichtshof für Menschenrechte)

    Und die, ja die werden dieser Klage bestimmt zustimmen.

  6. #6 von simbo am 04/07/2012 - 18:42

    #4 Heimchen, guten Abend 😉

    Unglaublich, einfach nur unglaublich…. ich war jederzeit bereit, dieses Video sofort zu unterbrechen..
    nämlich falls dieses Prozedere ohne Lokalnarkose durchgeführt worden wäre…

    Ohne jetzt „Humanist“ oder „Atheist“ spielen zu wollen. Mit gehen Religionen, die solche Doktrinen haben ganz einfach nur auf den Geist.

    Ich habe als mehr oder weniger protestantisch Erzogene die Konfirmation miterlebt. Aussser dem „1. Abendmahl“ ist bei mir nichts in Erinnerung geblieben.

    Leider war das kein Wein (das Blut) sondern roter Traubensaft. Und der Körper von „Christus“ schmeckte fürchterlich. Ich habe dieses Stück heimlich ins Taschentuch gleiten lassen.

  7. #7 von Heimchen am Herd am 04/07/2012 - 19:02

    #6 von simbo

    Hallo Simbo 😉

    Um mich zu wiederholen, ich habe nichts dagegen, wenn sich die Moslems oder die Juden
    beschneiden, das sind IHRE Sitten und Gebräuche! Sie verlangen ja NICHT von UNS, dass
    wir ihre Sitten und Gebräuche übernehmen!

    Ich hatte nicht den Eindruck, dass der Kleine unglücklich war, eher stolz. Das ist eine andere
    Mentalität als unsere und ich werde sie auch NIE verstehen, aber so sind die Menschen nun
    einmal, verschieden. 😉

    Wenn schon Beschneidung aus religiösen Gründen, dann würde ich die jüdische vorziehen,
    weil die Babys weniger Schmerz empfinden, als ältere Jungen.

    http://www.zentralratdjuden.de/de/topic/205.html

  8. #8 von Saejerlaenner am 04/07/2012 - 19:15

    Was würde eigentlich dabei herauskommen, wenn man an das Thema mal unparteiisch heranginge? Wenn man mal nur das Kind betrachtet, das beschnitten werden soll, und nicht den religiösen, tradtionellen oder kulturellen Hintergrund?

    Aber ich fürchte, zu dieser Objektivität ist keiner der Diskutanten in der Lage.

  9. #9 von Heimchen am Herd am 04/07/2012 - 19:26

    Man kann noch viel weiter gehen, mit der Betrachtung.

    Wer hat mich gefragt, ob ich geboren werden wollte?

    Wer hat mich gefragt, ob ich in Deutschland leben wollte?

    Wer hat mich gefragt, ob ich geimpft werden wollte?

    Wer hat mich gefragt, ob ich zur Schule gehen wollte?

    Wer hat mich gefragt, ob ich eine Frau sein wollte?

    Wer hat mich gefragt, ob ich evangelisch sein wollte?

    usw. usw…

    Man wird im Leben NICHT gefragt, es ist Bestimmung!

  10. #10 von simbo am 04/07/2012 - 19:28

    @Heimchen

    Da scheinen sich unsere „Geister“ wieder einmal zu trennen. … macht ja nichts. Ich bin ganz einfach dagegen, dass Religionen, welcher Art auch immer, so in das Leben eines Babys oder Kindes eingreifen.
    Natürlich war der Kleine nachträglich stolz, er hatte ja die Aufmerksamkeit aller Gäste, seinen Eltern und Verwandten und bekam viele Geschenke und Anerkennung. Welches Kind liebt Anerkennung und Geschenke nicht ? Ich jedenfalls kenne KEINES.

    Dass der Kleine stolz war ist also bestimmt diesen Umständen die ich oben beschrieben habe zuzuschreiben. Jedes Kind ist stolz wenn ihnen von Erwachsenen Aufmerksamkeit geschenkt wird. Für was auch immer. Gute Noten in der Schule z.B.

    Bei diesem Jungen wurde mir aber klar, dass er von den Eltern ganz eindeutig im Namen der Religion „missbraucht“ wurde.

  11. #11 von mike hammer am 04/07/2012 - 19:30

    #8 von Saejerlaenner
    wieso?
    ich bin ein EX-kind das beschnitten wurde und vernisse den schlabberig-müffelnden rüssel (zitat von mädels die ich kenne) garnicht. weder objektiv noch subjektiv vermisse ich ihn.
    das gleich gilt für alle mir bekannten juden.

  12. #12 von mike hammer am 04/07/2012 - 19:32

    #8 von Saejerlaenner wieso? ich bin ein EX-kind das beschnitten wurde und vernisse den schlabberig-müffelnden rüssel (zitat von mädels die ich kenne) garnicht. weder objektiv noch subjektiv vermisse ich ihn. das gleich gilt für alle mir bekannten juden.

  13. #13 von simbo am 04/07/2012 - 19:40

    #9 Nana Heimchen

    übertreibst Du jetzt nichts ein bisschen ???

    Schule, Impfungen (die tödliche Krankheiten verhindern können) etc. sind ja jetzt ein anderes Kaliber…….
    Das sind wirklich Bestimmungen, die man zum Teil nicht kontrollieren kann. Weder, wo Du geboren bist noch welches Geschlecht Du hast….

    Beschneidungen gehören da allerdings nicht dazu. Das ist ein Eingriff, der von erwachsenen Menschen aus religiösen Gründen !!! an Kindern und Säuglingen vorgenommen wird. Ohne dass diese sich wehren können…..

  14. #14 von Heimchen am Herd am 04/07/2012 - 19:41

    #10 von simbo

    Simbo, wir können ja nicht immer einer Meinung sein. 😉

    Sieh mal, ich gehöre nicht mehr der ev. Kirche an, bin mit 18 Jahren ausgetreten und dazu
    gehörte damals noch sehr viel Mut.. Ich brauche keine Kirche, aber ich glaube an Gott.
    So, mehr sage ich zum Thema Religion nicht, denn sie sollte Privatsache sein!

    Alle Religionen mischen sich in unser Leben ein, ALLE, ob wir wollen oder nicht.

    Auch Du Simbo, wurdest „missbraucht“ von Deiner Kirche…wenn man es genau nimmt!

  15. #15 von Heimchen am Herd am 04/07/2012 - 19:50

    #13 von simbo

    Natürlich habe ich übertrieben, Simbo, manchmal muß man übertreiben, damit die Leute es
    besser verstehen.

    Ich kann mich zum Beispiel noch sehr gut an die Impfungen erinnern, die sehr weh getan
    haben. Jeder Mensch empfindet Schmerzen anders, der Eine mehr, der Andere weniger.

  16. #16 von simbo am 04/07/2012 - 19:53

    @14 Heimchen

    Ich glaube kaum, dass ich von der Kirche missbraucht wurde. Ich habe/hatte dieses Gefühl jedenfalls nicht, im Gegenteil.
    Als Kind (und Jugendliche) hat es mir sogar geholfen (bei bestimmten Dingen) an eine sog. höhere Macht zu glauben .
    Ich bin mehr (oder eher weniger) protestantisch erzogen worden. Geschadet hat es mir nicht. …:lol:
    Aus der Kirche bin ich mit ca. 22 Jahren ausgetreten. (Aus Überzeugung) .Und bei meinem Ableben will ich weder einen Pfaffen noch andere Prediger dabei haben. Das ist testamentarisch festgelegt.
    Ich wünsche Dir einen schönen Abend. Ohne Kirchen und Moscheen … 😆

  17. #17 von simbo am 04/07/2012 - 19:59

    #15 Heimchen

    Ja die Impfungen, die in der Schule vorgnommen wurden, ich hatte Horror davor.
    Aber da diese von meinem/unseren hochgeschätzter Hausarzt verabreicht wurden ging das relativ leicht über die „Bühne“. Jedenfalls für mich. 😆

    Diese Impfungen haben aber weniger gravierende Konsequenzen als die Beschneidungen. Denn der Körper blieb intakt.
    So und nun schönen Abend, wir werden noch einen Spaziergang machen.

  18. #18 von Heimchen am Herd am 04/07/2012 - 20:00

    #13 von simbo

    Wo wir gerade bei Schmerzen sind, Simbo…

    Ich habe zwei Geburten hinter mir, was glaubst Du, was das für Schmerzen waren und das
    über einige Stunden….tierische Schmerzen, trotz Spritze. 😉

    Und was soll ich Dir sagen, als das kleine Würmchen endlich da war, waren ALLE Schmerzen
    sofort VERGESSEN. Wenn das NICHT so wäre, dann hätte ich bestimmt nicht zwei Kinder
    bekommen. 😉

  19. #19 von Heimchen am Herd am 04/07/2012 - 20:04

    Dir auch einen schönen Abend, Simbo.. 😉

  20. #20 von mike hammer am 04/07/2012 - 20:11

    #simbo
    kümmerst du dich immer noch um fremde pimmel?

  21. #21 von Heimchen am Herd am 04/07/2012 - 20:12

    #3 von NEINzumIslam am 04/07/2012 – 18:02

    Stimmt, solange die etwas fordern ist jedes Thema aktuell.

    So und jetzt sagst Du gefälligst auch etwas zum Thema, welches Du unbedingt wolltest!

    Ich höre….

  22. #22 von WahrerSozialDemokrat am 04/07/2012 - 20:18

    „gesetzlich geschützte Regelung für die Beschneidung von Jungen zu erlassen.“

    Ich bin jetzt kein Jurist, aber irgendwie stell ich mir das genauso unmöglich vor, wie den Schwangerschaftsabbruch zu legalisieren! Was er nicht ist, lediglich unter bestimmten Voraussetzung wird von einer Srafverfolgung abgesehen.

    Somit bleibt nur, die Bescheidung ist nicht erlaubt, von einer Strafverfolgung wird aber abgesehen, wenn…

    Also gleichzeitig verboten und machen könnt ihr aber was ihr wollt, wenn ihr es nur entsprechend begründet…

  23. #23 von Heimchen am Herd am 04/07/2012 - 20:36

    Hallo WSD 😉

    Ich weiß ja, dass der Schwangerschaftsabbruch ein Lieblingsthema von Dir ist. Obwohl Du
    ja gar kein Vater bist. 😉

    Das kommt mir dann immer so vor, als wolle mir der Papst etwas von Sexualität und Ehe
    erzählen.

    Dann zitiere ich immer den Spruch:

    „Er hat die Glocken läuten hören und weiß nicht, wo sie hängen.“

    Nicht böse sein… ich hoffe, Du verstehst Spaß… 🙂

  24. #24 von Heimchen am Herd am 04/07/2012 - 20:41

    Hallo RICHENZA… meinst Du mich? 😉

    Tolles Lied… http://www.youtube.com/watch?v=OSp5aH6JBWM&feature=plcp .

    Ja, so entstehen Kinder. 😆

  25. #25 von Bürger der verfassungsfreien Zone D plus EU am 04/07/2012 - 20:57

    Sollte das BVergG doch die Beschneidung erlauben, dann werde ich auch nach Karlsruhe gehen und auf Grund der viele Jahrhunderte alten deutschen Tradition, Kultur und jüdisch/christlicher Relilgion (DAs Weib sei dem MAnne unter….) beantragen Kinder und Ehefrauen wieder prügeln zu dürfen. Wenn das nicht durchkommt, weigere ich mich, mich in die islamische Republik Deutscheland zu integrieren.

    Das hat nichts mt der Wirklichkeit zu tun, das ist Satire – wie im richtigen Leben.

  26. #26 von WahrerSozialDemokrat am 04/07/2012 - 20:59

    #23 von Heimchen am Herd

    Tatsächlich ging es mir jetzt weniger um Schwangerschaftsabbruch als solchen, sondern lediglich wie es verboten ist und gleichzeitig aber das entsprechende verbotene Handel, trotzdem nicht bestraft wird.

    Und das in Bezug auf Beschneidung!

    Denn ich denke, das man religiös begründet eine Beschneidung genau so wenig wie einen Schwangerschaftsabbruch legalisieren kann, sondern lediglich (wenn man es dann will) ähnlich wie halt beim Abbruch, eine Straffreiheit (für Arzt und Eltern) in Aussicht auch für Beschneidung stellen kann!

    Verboten bleibt es dann halt offiziell weiterhin, nur wird keiner bestraft…

    Das ich beides ablehne, steht dabei nun gar nicht zur Debatte. Mir geht es nur um die Frage, wie man Beschneidung sonst juristisch zulassen will, da es ja anscheinend politisch gewollt ist…

    Für eine direkte Legalisierung der Beschneidung sehe ich (wie bei Schwangerschaftsabbruch)keine Möglichkeit.

  27. #27 von Heimchen am Herd am 04/07/2012 - 21:03

    #25 von Bürger der verfassungsfreien Zone D plus EU

    Um mal Romy Schneider zu zitieren:

    Du gefällst mir, Du gefällst mir sogar sehr… 😆 😆

  28. #28 von tyrannosaurus rex am 04/07/2012 - 21:07

    Dieses ist eine grundsätzliche, ja entscheidende Frage! Kürzlich entschied ein deutsches Gericht die Frage, ob ein Pony tätowiert werden darf letztinstanzlich negativ mit folgender Begründung: Dieser unnötige Vorgang dient nur dem Ego des Ponybesitzers und ist schon deshalb verboten weil das Tier zu dieser schmerzhaften Prozedur nicht nein sagen kann! Punkt! Das Gleiche gilt selbstverständlich auch für minderjährige Kinder gleich welchen Alters. Hier hilft ein Blick in unsere Gesetzbücher. Aus unserem Grundgesetz geht eindeutig hervor das derartige Eingriffe, wie Verstümmelungen, Tötungen ohne Betäubung und Dergleichen, absolut in der BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND verboten sind. Selbst nach der Volljährigkeit ist die Durchführung von mit gesundheitlichen Risiken behafteten Eingriffen, wie etwa Schönheitschirugie, Piercings, Tatauisierungen, Geschlechtumwandlungen usw. meines Erachtens höchst problematisch. Keineswegs darf solches und die eventuell entstehenden negativen Folgen von den Krankenkassen bezahlt werden. Im Übrigen wären wir nach einem streng kontrolliertem Verbot dieser unmenschlichen Verstümmelungen und eventuell eines allgemeinen Vermummungsverbotes einen Großteil der Moslems los. Wenn jüdische Mitbürger wert darauf legen kann der Betreffende ja die Prozedur nach der Volljährigkeit durchführen. Als DEUTSCHER muß ich bei Auslandsaufenthalt auch die dortigen Gesetze beachten!

  29. #29 von Heimchen am Herd am 04/07/2012 - 21:08

    #26 von WahrerSozialDemokrat

    Ich habe Dich schon richtig verstanden. 😉

    Meine beiden Söhne sind auch beschnitten, wegen einer Vorhautverengung.
    Die Beschneidung wurde von einem Chirurgen durchgeführt. Beide Söhne waren noch
    im Säuglingsalter und alles ist bestens verlaufen!

  30. #30 von tyrannosaurus rex am 04/07/2012 - 21:16

    Wahrer SozialDemokrat# Sehen sie nicht den eklatanten Unterschied, ob ein minderjähriges Kind von den Erziehungsberechtigten gezwungen wird diese Verstümmelung über sich ergehen zu lassen, oder ob eine Frau sich zum Artzt begibt um ihr Kind töten zu lassen.? Im ersteren Fall sehe ich eine vorsätzliche schwere Körperverletzung an wehrlosen Schutzbefohlenen und also ein Offizialdelikt bei dem der Staatsanwalt zum Schutz des Kindes eingreifen bzw. die Täter zur Rechenschaft ziehen muß. Bei der sog. Abtreibung handelt es sich um das grundlose Töten eines im Werden begriffenen Menschen. Auch das ist in DEUTSCHLND verboten!

  31. #31 von mike hammer am 04/07/2012 - 21:19

    #28 von tyrannosaurus rex
    Wenn jüdische Mitbürger wert darauf legen kann der Betreffende ja die Prozedur nach der Volljährigkeit durchführen.
    du weist das das was du da schreibst falsch ist und geilst dich wohl deshalb daran auf.

  32. #32 von Heimchen am Herd am 04/07/2012 - 21:27

    #31 von mike hammer

    Mike, wir haben heute die „Experten“ in Sachen Beschneidung hier. 😉

    Die Dinosaurier sind längst ausgestorben, ihr Juden seid immer noch da. 😉

  33. #33 von WahrerSozialDemokrat am 04/07/2012 - 21:31

    #30 von tyrannosaurus rex

    Ich weiß es ja nicht bzgl. der Bewertung und habe es schlicht in den Raum geworfen.

    Eine grundsätzliche Legalisierung der Beschneidung (ohne medizinischer Begründung) scheint mir nicht zulässig. Gleichzeitig gibt es aber das politische Bestreben es doch zu zulassen…

    Da frage ich mich halt, wie wollen „die“ das schaffen. Der von mir gezeigte Weg scheint mir für „die“ die einzige Lösung…

    Oder sehen Sie eine andere Möglichkeit??? Setzen Sie schlich voraus, „die“ wollen es!!! Egal ob ne Mehrheit dagegen ist und egal ob es Rechtens ist!

  34. #34 von mike hammer am 04/07/2012 - 21:32

    #32 von Heimchen am Herd
    was meinst du mit ausgestorben?
    wir verstecken sie, das ist nicht leicht,
    sind ja recht groß und essen einem die haare
    vom kopf, meiner frisst gerne antifas………………………. 😀

  35. #35 von Nächstenliebe am 04/07/2012 - 21:33

    „Moslems wollen….“ in der Überschrift ist eher unüblich.
    Bei Google News heißt es aktuell „Moslems FORDERN gesetzliches Recht auf Beschneidung“ mit 135 Artikeln.
    Die haben das FORDERN-Gen.
    Wenn das Landgericht Köln entschieden hat, wäre der Rechtsweg über das OLG Köln auszuschöpfen, bevor das BVerfG überhaupt ins Spiel kommen dürfte.
    Eine politische Legalisierung einer Körperverletzung dürfte kaum drin sein.

    Ich frag mich auch, ob die Mohammedaner diese Nahost-Folklore hier bislang auf Kosten meiner Krankenkassen-Beiträge vollzogen haben.

  36. #36 von Rationalist64 am 04/07/2012 - 21:56

    @ Mike Hammer

    Auch auf dem Blog blu-news (CitizenTimes) tobt gerade eine Debatte über die Beschneidung.

    http://www.blu-news.org/2012/06/28/schnipp-schnapp-vorhaut-ab/

    Es wäre interessant, wenn sich dort auch mal jemand aus jüdischer Sicht zu Wort melden würde.

  37. #37 von mike hammer am 04/07/2012 - 22:07

    #36 von Rationalist64
    die werden mir den juden nicht abkaufen, es gibt zu viele kostüm juden, als mike hammer tauch ich da nicht auf und wenn
    die kennen mich nicht, werde höchstens gesperrt, ich schau mal rein. 😉

  38. #38 von lobotomium am 04/07/2012 - 22:23

    @ Nächstenliebe

    Wenn das Landgericht Köln entschieden hat, wäre der Rechtsweg über das OLG Köln auszuschöpfen, bevor das BVerfG überhaupt ins Spiel kommen dürfte.

    Das ist an sich richtig. Allerdings hat das LG Köln sich eines netten „Tricks“ bedient, um eine Revision zum OLG zu vermeiden, und das ist einer der Gründe, weshalb einem das Urteil, losgelöst von seinem Inhalt, suspekt erscheinen kann. Das LG Köln hat nämlich, obwohl dies in der Sache genaugenommen gar nicht relevant war, zunächst festgestellt, daß die Beschneidung den objektiven Tatbestand der Körperverletzung erfülle, den Angeklagten dann aber ohnehin wegen eines Verbotsirrtums freigesprochen. Nahe liegender wäre es dann jedoch gewesen, die Frage, ob der Tatbestand erfüllt sei, überhaupt offen zu lassen. Aber das Gericht wollte sich zu dieser kontroversen Frage eben unbedingt äußern.

    Die Staatsanwaltschaft Köln wollte im Ergebnis von Anfang an nur festgestellt wissen, daß die Beschneidung von Knaben tatbestandlich als Körperverletzung zu werten sei. Daß sie nicht gegen dieses Urteil vorgehen würde, war deshalb von vorneherein klar. Der freigesprochene Angeklagte konnte es gar nicht erst, denn er war ja freigesprochen worden. Auf diese Weise hat es das LG Köln also geschafft, seine Entscheidung einstweilen richterlicher Nachprüfung zu entziehen. Man kann unterstellen, dies geschah mit Absicht.

    Insofern ist es im Ergebnis aber natürlich richtig, daß die Sache nicht vor dem BVerfG anhängig gemacht werden kann. Die Verbände sind in Ansehung des Urteils nämlich allenfalls mittelbar beschwert. Das genügt nicht, um vor dem OLG Revision einzulegen, und es genügt ebensowenig für eine Verfassungsbeschwerde vor dem BVerfG. Die einzige Möglichkeit, die ich sehe, eine Überprüfung dieser Rechtsprechung (nicht des Urteils des LG Köln selbst) herbeizuführen, ist, der Rechtsprechung des LG Köln zuwider eine Beschneidung aus religiösen Gründen vorzunehmen und zu schauen, ob andere Gericht, falls es zum Prozeß kommen sollte, genauso entscheiden. Dann könnte man auch die Instanzen durchschreiten, denn ein Verbotsirrtum scheidet nunmehr offensichtlich aus: Kein Arzt kann mehr behaupten, er habe um eine mögliche Strafbarkeit nicht gewußt.

    Ich bin mir i.ü. auch relativ sicher, daß dieser Weg früher oder später beschritten werden wird, falls die Sache nicht auf legislativem Wege geklärt werden sollte, was – entgegen Ihrer Ansicht – durchaus möglich ist, sowohl in die eine wie die andere Richtung.

    Ich frag mich auch, ob die Mohammedaner diese Nahost-Folklore hier bislang auf Kosten meiner Krankenkassen-Beiträge vollzogen haben.

    Diese „Frage“ hätten Sie sich mit ein, zwei Klicks leicht selbst beantworten können. Ohne medizinische Indikation sind die Kosten auch bislang nicht von den Kassen übernommen worden.

  39. #39 von luxlimbus am 04/07/2012 - 22:39

    Es geht hier nicht zuletzt um die Kosten des „Eingriffs“!
    Dieser soll gefälligst weiterhin(!) aus den Krankenkassenbeiträgen der Ungläubigen finanziert werden. Einige Arbeitsplätze von „Facharbeitern“ hängen da dran. Mehrkosten sind so für den Filius zu erwarten.
    Hinzu kommt dann noch: die so nötig werdende Fahrt ins Ausland. Teuer!
    …und dann noch der Gesichtsverlust! Diese „Demütigung“!
    *
    Ich glaube jeder weiss wie die Sache ausgehen wird. Alles viel zu früh. Nachher wird man schlechter dastehen als vorher!

  40. #40 von tyrannosaurus rex am 04/07/2012 - 22:46

    Genau aus diesem Grund haben die Menschen sich Gesetze gegeben. Unsere Bundesdeutschen Gesetze entstanden nach dem verlorenem Krieg mit einer bestimmten Intention. Jeder sollte unter dem Schutzschirm der Menschenrechte kommen. Den Schutz von Kindern sollen die Eltern übernehmen. Sind sie etwa aus sozialen oder religiösen Gründen dazu nicht in Willens oder in der Lage übernimmt der Staat im Auftrag der Allgemeinheit diese Aufgabe, Gleiches gilt für nicht Geschäftsfähige, geistig Behinderte oder alters- oder krankheitsbedingt senile Personen. Genauso wie es ein Verbrechen ist, wehr und Hilflosen Erwachsenen körperlichen oder seelischen Schaden zuzufügen, gilt das natürlich besonders von den Eltern abhängigen Kindern. Wenn die Eltern z.B. aus irgendeinem Aberglauben der Ansicht sind ihren Kindern Irgendetwas ihres Körpers wegschneiden zu müssen begehen sie nach unseren BUNDESDEUTSCHEN Gesetzen ein schweres Verbrechen und müssen sich dafür vor Gericht verantworten. Ein Beispiel: Bei den JEDZIDEN gilt es als Todwürdiges Verbrechen wenn eine Tochter, die sich immer bis zur erzwungenen Heirat im Besitz des Vaters oder wenn dieser nicht lebt, in dem des Bruders befindet, sich mit einem anderem als dem für sie ausgesuchten Mann einläßt. Das JEDZIDISCHE Gesetz schreibt in einem solchen Falle die Tötung der Ungehorsamen vor. Was in letzter Zeit öfters vorkam. Das aber ist nach BUNDESDEUTSCHEN Gesetzen vorsätzlicher Mord und wird entsprechen bestraft. Deshalb nochmals: In DEUTSCHLAND gelten DEUTSCHE Gesetze und nichts Anderes! Niemand ist gezwungen bei uns zu leben. Tut er es dennoch, so muß er unsere Gesetze achten. Immerhin besteht in unserer Demokratie die Möglichkeit bis zum BVG zu klagen. Bevor aber letztinstanzlich Recht gesprochen wird muß unbedingt dem geltenden Recht Achtung verschafft werden. PS. Was wenn ein als Kind beschnittener bei Volljährigkeit dieses ablehnt. Dann ist der Schaden irreversibel!

  41. #41 von luxlimbus am 04/07/2012 - 22:51

    @#38-lobotomium
    Ihr Glaube an Wort, Gesetz und Internet in allen Ehren.
    Die Kosten werden letztendlich sehr wohl übernommen.
    Dies geht gewohnt findig folgendermaßen vonstatten: Man läßt sich vom Arzt seines Vertrauens (…) eine Phimose attestieren.
    Voila!

  42. #42 von Nächstenliebe am 04/07/2012 - 22:52

    Danke, lobotomium, für die juristische Ergänzung. Diese Hintergründe zum LG Köln waren mir nicht bekannt.
    Jeder entsprechende medizinische Eingriff ist eine strafbare (gefährliche) Körperverletzung und eine religiöse Rechtfertigung ist m.E. auch legislativ nicht begründbar.

    Für´s erste reicht es mir, dass die Ärzte abgeschreckt sind und die Beschneidungs-Eltern ins Ausland abdackeln müssen.

  43. #43 von Hans am 04/07/2012 - 22:53

    #38 von lobotomium am 04/07/2012 – 22:23

    Wer an diesem rechtskräftigen Urteil etwas ändern möchte, muss einen kompletten Fall durchziehen. Einfach so BVG geht ja nicht. Mazyek hat das ja schon angedeutet und lässt es derzeit prüfen.

  44. #44 von Tutnix am 04/07/2012 - 23:08

    Lobotomium, woran liegt es eigentlich, dass Sie juristische Sachverhalte wesentlich transparenter schildern als viele Jounrnalisten? Lese ich deren Artikel nicht mit der notwendigen Aufmerksamkeit oder nur die falschen Artikel? Denken die, der Bürger will/braucht es so genau nun auch wieder nicht wissen? Oder sind mangelnde juristische Kentnisse gar typisch für islamkritische Foren?

  45. #45 von lobotomium am 04/07/2012 - 23:23

    @ luxlimbus

    Ihr Glaube an Wort, Gesetz und Internet in allen Ehren.
    Die Kosten werden letztendlich sehr wohl übernommen.
    Dies geht gewohnt findig folgendermaßen vonstatten: Man läßt sich vom Arzt seines Vertrauens (…) eine Phimose attestieren.
    Voila!

    Ihr Glaube an PI und Beschneidungsgegner in allen Ehren, aber: Können Sie das auch empirisch belegen?

    @ Hans

    Wer an diesem rechtskräftigen Urteil etwas ändern möchte, muss einen kompletten Fall durchziehen.

    Ich wollte mit dem dritten Absatz gerade darauf hinaus, daß es keine wie auch immer geartete Möglichkeit gibt, gegen dieses spezielle Urteil vor dem BVerfG vorzugehen (bitte nicht: „BVG“, das sind die Berliner Verkehrsbetriebe). In einem Musterverfahren könnte denn auch lediglich die rechtliche Würdigung, die das LG Köln abstrakt vorgenommen hat, infrage gestellt werden. Genau das veranschaulicht ja das Problem der gegebenen Konstellation: De jure geht die Bindungswirkung des Urteils des LG Köln über die Beteiligten nicht hinaus, de facto aber sehr wohl. Und genau deshalb ist das, was das Gericht getan hat, in meinen Augen auch so problematisch: Es hat mehr oder weniger mit einem Federstrich, ohne eingehende Begründung oder Auseinandersetzung in der Sache, die bisherige Praxis über den Haufen geworfen. Dabei hat es sich, wohlweislich, gegen eine (m.E. wahrscheinliche) Aufhebung abgesichert, indem es einen Verbotsirrtum annahm und dadurch eine Revision praktisch ausschloß.

  46. #46 von Hans am 04/07/2012 - 23:32

    #45 von lobotomium am 04/07/2012 – 23:23

    Ich finde die Vorgehensweise des LG Köln ausgesprochen geschickt. Es werden Tatsachen geschaffen, die ausserhalb der nötigen Diskussion liegen. Das wird nun (einmal abgesehen von einer evtl. Entscheidung des BVerfG) eine politische Frage werden. Da darf man auf die Argumentationen gespannt sein. Sobald die sichtbar werden, kann ich mich wieder dazu äussern. Sie, lobotonium, sind ja schon in dem anderen Thread ein wenig vorgeprescht, was die möglichen Argumentationsgänge anbelangt. Wir werden es gemeinsam sehen 🙂

  47. #47 von kolat am 04/07/2012 - 23:32

    Jaaaaah auf vors Bundesverfassungsgericht!!! 👿

    Die werden schon aufräumen mit den Kölner Landrichtern!!! 😈

    PRO BESCHNEIDUNG jawoooooohl!!!

  48. #48 von Hans am 04/07/2012 - 23:34

    Nachsatz: Ich bezweifle übrigens stark, dass man beim § 223 StGb ähnlich wird verfahren können wie beim § 218 StGB, so wie es weiter oben vorgeschlagen wurde.

  49. #49 von lobotomium am 04/07/2012 - 23:36

    @ Tutnix

    Der verlinkte Artikel ist in der Tat sehr schlecht. In anderen kommt besser zum Ausdruck, daß natürlich nicht gegen dieses spezielle Urteil vor das BVerfG gezogen werden kann. Die rechtlichen Hintergründe dürften den meisten Journalisten allerdings schlicht aufgrund fehlender Allgemeinbildung nicht bekannt sein. Auch steht zu vermuten, daß sich dort kaum jemand die Mühe gemacht hat, das zwischenzeitlich veröffentlichte Urteil des LG Köln zu lesen, was aber unerläßlich ist, um die Sache richtig einzuordnen. Daß darin auf Freispruch wegen Verbotsirrtum bekannt wird, läßt einen – mit ein bißchen Ahnung von der Materie – nämlich sofort stutzig werden.

    Insofern würde ich sagen: Wenn Sie nicht richtig informiert werden, liegt das vielleicht auch daran, daß Sie mit dem ein oder anderen Artikel Pech haben; vor allem aber liegt es wohl daran, daß viele Journalisten schlicht keine Ahnung haben und sich darauf beschränken, Agenturmeldungen mit minimalen Veränderungen wiederzugeben.

  50. #50 von Heimchen am Herd am 04/07/2012 - 23:38

    Na, Frank… schön hier im Hinterhofblog nicht wahr?

  51. #51 von Hans am 04/07/2012 - 23:39

    #47 von kolat am 04/07/2012 – 23:32

    Tja, wenn die Geschichte so simpel wäre wie sich das manche Salonmoslems so vorstellen. Noch sind wir ein Rechtsstaat – und das hoffentlich noch sehr lange.

  52. #52 von lobotomium am 04/07/2012 - 23:46

    @ Hans

    Ich finde die Vorgehensweise des LG Köln ausgesprochen geschickt.

    „Geschickt“ ist das Vorgehen in der Tat, wenn man die Ansicht, Beschneidung sei strafbar, einstweilen drücken will. Der rechtlichen Stellung eines LG wird das Urteil insofern freilich kaum gerecht.

  53. #53 von Heimchen am Herd am 04/07/2012 - 23:54

    Ich finde die Vorgehensweise auch äußerst geschickt… 😉

    Lade ihn doch mal zu Dir ein Frank, er kommt bestimmt gerne. 😉

    http://www.youtube.com/watch?v=Y57IbdjTvV0&feature=plcp .

    Und wenn sie nicht gestorben sind, dann schreiben sie morgen noch….

    Gute Nacht….ihr Beschützer der Vorhaut…

  54. #54 von Hans am 04/07/2012 - 23:54

    #52 von lobotomium am 04/07/2012 – 23:46

    Das ist sicher richtig, aber die waren ja nicht doof (schon wegen des immanenten Revisionsausschlusses). Sie haben ein Faktum geschaffen, mit dem sich nun wahrscheinlich die Politik befassen muss, der die bisherige Schwebesituation offensichtlich ganz recht war 🙂

  55. #55 von tyrannosaurus rex am 05/07/2012 - 00:02

    Wo soll man eine Grenze ziehen. Ist Kanibalismus auf Verlangen wie in dem Rhotenburger Fall hinnehmbar. Oder ist ein Mensch, der soetwas duldet nicht per se verrückt und somit nicht geschaftsfähig? Ist derjenige, der solchem Ansuchen nachkommt nicht auch wahnsinnig? Muß man nicht Eltern, die ihren Kindern körperlichen und damit seelischen Schaden zufügen das Sorgerecht entziehen? Dabei darf es keine Rolle Spielen ob es sich bei Jungen oder Mädchen um Genitalverstümmelung, das früher in Japan übliche Einschnüren der Füsse zwecks Mißbildung, das Ausschlagen von Eckzähnen, das Verformen des Schädel wie bei primitiven afrikanischen Völkern üblich, das Behängen der Hoden mit Wackersteinen oder Dergleichen handelt. Fest steht sicherlich, das ein Kind und ganz besonders ein Kleinkind über eine Selbstverstümmelung nicht frei entscheiden kann! Deshalb gilt fernab aller spitzfindigen Verfahrensprocedere allein die Beachtung des Kindeswohls wie auch im Familienrecht üblich. Und das ist wohl eindeutig die körperliche und seelische Unversehrtheit. Ein kurzer Blick in das derzeit gültige „Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland“ schafft hier unmißverständlich Klarheit! Alle Rechte, auch das auf freie Religionsausübung, enden da, wo die Rechte der Mitmenschen bedroht sind. Sonst könnten ja malaiische KOPFJÄGER oder menschenfressende Südseeinsulaner religiöse Gründe anführen und ihre Sitten in Deutschland ausüben!

  56. #56 von lobotomium am 05/07/2012 - 00:06

    @ Tutnix

    Ein schönes Beispiel dafür, daß der Sachverhalt in der Presse vielfach nicht verstanden wird, ist etwa diese Meldung, die man so oder ähnlich nicht nur bei der „Welt“ lesen kann:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article107303669/Koelner-Beschneidungsurteil-ist-rechtskraeftig.html

    Natürlich hat die Staatsanwaltschaft kein Rechtsmittel eingelegt. Sie war ja gerade gegen das (freisprechende) Urteil des Amtsgerichts in Berufung gegangen, weil sie den Arzt für strafbar hielt. Hätte die Staatsanwaltschaft Revision eingelegt, so wäre das also, anders als der Artikel suggeriert, nur zu dem Zweck geschehen, doch noch eine Verurteilung des Arztes zu erreichen, nicht aber, um die Strafbarkeit der Beschneidung in Zweifel zu ziehen. Daß das OLG den Arzt verurteilen würde, war aber praktisch aussichtslos. Also gab sich die Staatsanwaltschaft eben mit dem Teilerfolg zufrieden, wenigstens in Sachen objektiver Tatbestand recht bekommen zu haben.

  57. #57 von WahrerSozialDemokrat am 05/07/2012 - 00:55

    #48 von Hans am 04/07/2012

    Nicht vorgeschlagen, sondern befürchtet! 😉 Andere alternative wäre ähnlich der Schlachtverordnung! Ich gehe ja nur davon aus, das Erlaubung der Beschneidung elitär gewünscht ist und man nun ne Lösung dafür finden will… Die Kinder interessiert dabei niemanden und um Gesundheit geht es auch nicht…

    Hätte halt gerne ne Meinung von nem juristischen halbwegs Sachverständigen dazu gehört…

  58. #58 von tyrannosaurus rex am 05/07/2012 - 01:35

    Immer wieder wird eingeworfen das diese Verstümmelungen und Körperverletzungen dann eben ins Ausland verlegt werden um somit straffrei auszugehen. Mitnichten! . Begebe ich mich zum Zwecke eines Verbrechens ins Ausland mit meinem Opfer oder um dort eines zu finden (Stichwort: Kindesmißbrauch) und um hernach die Tat zu verschleiern, so werde ich nach der Rückkehr in Deutschland angeklagt. Bei Kindesmißbrauch ist das auch schon geschehen. Besteht der Verdacht, das Mädchen zur Genitalverstümmelung oder zur Kinderverheiratung nach Ländern, in denen die Sharia vorherrscht, verbracht werden sollen, so kann die Justiz einschreiten und ein Reiseverbot verhängen oder das Sorgerecht entziehen. Es heißt ja nicht umsonst Sorgerecht. Sonst würde man ja ein Recht auf Schadenszufügung zubilligen. Der Fehler war, das in DEUTSCHLAND nicht von Anfang an das geltende Recht konsequent angewendet wurde. Etwa bei Kopftuch- oder Vermummungszwang, beim sog. Schächten, beim Frauenkauf, bei Zwangsheirat, beim Schulunterricht, bei der Blutfehde, der Züchtigung, dem Anfüttern junger moslemischer Mädchen um ihren Brautpreis zu erhöhen, bei der Gentalverstümmelung und aller anderen steinzeitlichen Unsitten. Bei der Einreise hätte schon längst jedem klargemacht werden müssen: „Hier in DEUTSCHLAND“ gild das Grundgesertz und nichts anders!“. Dann hätten wir heute keine Probleme.

  59. #59 von WahrerSozialDemokrat am 05/07/2012 - 02:07

    #48 von Hans am 04/07/2012
    „Ich bezweifle übrigens stark, dass man beim § 223 StGb ähnlich …“

    Wieso der (223) und nicht § 224 StGB ??? :

    (1) Wer die Körperverletzung
    1.durch Beibringung von Gift oder anderen gesundheitsschädlichen Stoffen,
    2.mittels einer Waffe oder eines anderen gefährlichen Werkzeugs,
    3.mittels eines hinterlistigen Überfalls,
    4.mit einem anderen Beteiligten gemeinschaftlich oder
    5.mittels einer das Leben gefährdenden Behandlung
    begeht, wird mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren, in minder schweren Fällen mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft.
    (2) Der Versuch ist strafbar.

    1. zweifelhaft, evtl. Narkose
    2. klar, sonst geht es nicht
    3. auch klar, wehrlose Kinder zu zwingen oder überzeugen, ist hinterlistig
    4. normal dabei, Eltern, Arzt, Gemeinde, Familie
    5. passiert schon mal (ja wirklich, passiert schon mal!)

    Hier könnte natürlich der Gesetzgeber unter Neu:

    (3) Religiöse Handlungen sind nicht strafbar.

    Sehr allgemein… aber wir Bürger sind halt allgemein… könnte man aber natürlich auf Beschneidung für Juden und Mohammedaner spezialisieren… 😦 falls wir nicht allgemein sind…

  60. #60 von WahrerSozialDemokrat am 05/07/2012 - 02:42

    #29 von Heimchen am Herd am 04/07/2012 – 21:08

    „Meine beiden Söhne sind auch beschnitten, wegen einer Vorhautverengung.
    Die Beschneidung wurde von einem Chirurgen durchgeführt. Beide Söhne waren noch
    im Säuglingsalter und alles ist bestens verlaufen!“

    Es gibt so gut wie keine Phimose! Da haben Sie sich was einreden lassen!!! Sie hätten sich besser mal mit der natürlichen Entwicklung des Penis von Männer (Ihrer Söhne) beschäftigen sollen!!! Bei Säuglingen, Kinder, (Jugendlichen) funktioniert die Vorhaut nicht wie nach abgeschossener Pubertät!!! Wie Unaufgeklärt!!! Allerdings besonders Frauen ergötzen sich an der Beschneidung des Mannes, ist aber eine andere psychologische Ebene…

  61. #61 von WahrerSozialDemokrat am 05/07/2012 - 02:44

    #11 von mike hammer am 04/07/2012 – 19:30

    „… und vernisse den schlabberig-müffelnden rüssel (zitat von mädels die ich kenne) garnicht. …“

    Freut mich für Sie, das was aber da riecht ist Urin und liegt an mangelnder Hygiene und gilt für Beschnittene wie Unbeschnittene! Das Sekret zum Schutz der Eichel was zwischen der Vorhaut und Eichel erzeugt wird ist geruchsfrei!

    Ästhetik ist Geschmackssache, ich habe von Frauen gehört die ich kenne, das sie einen beschnittenen Penis für extrem aggressiv ansehen!

    Außerdem dient es (Vorhaut und Sekret) der Geschmeidigkeit und dem Erhalt der Lustempfindlichkeit der Eichel! Die abgestumpfte Eichel ist selbstverständlich auch praktisch für gewisse Praktiken! Das Lustempfinden bei Samenerguss ist ein paralleles aber kein ergänzendes oder ersetzendes!

  62. #62 von der Schwabe am 05/07/2012 - 03:22

    eine erfrischend sachliche und gepflegte Diskussion hier im Gegensatz zum Mainstream da draussen.

    Kurz zu mir, ich bin knappe 50, männlich, Ingenieur, und als langjähriger Schöffe an einer Strafkammer eines LG juristisch etwas vorbelastet. Verzeiht mir wenn ich nicht immer formal korrekt zitier 😉

    Ich habe das Urteil in den Medien vernommen und fand die Reaktionen und Einlassungen vieler Religionssprecher und Politikvertreter -mit Verlaub- etwas dürftig und kurzsichtig, um es mal vorsichtig auszudrücken.

    Ich mag kulturelle Vielfalt, habe moslemische sowie auch türkische Freunde, war mehrmals in Tel Aviv, speziell im ultraorthodoxen Teil Bnei Brak, hab dort bemerkenswerter Weise viele unaufgeregte und offene Diskussionen mit jungen Juden erlebt und dadurch manche Vorurteile abgelegt. Das nur vorrausgeschickt um in ein zwei Sätzen meine Gesinnung zum Ausdruck zu bringen.

    Wenn ich als Laienrichter über Recht oder Unrecht zu urteilen hab, dann erhebe ich an mich selber einen hohen Anspruch. Ob mir das Gesicht des Angeklagten gefällt, seine Staatsbürgerschaft, Hautfarbe, Religion, Haarschnitt, Ausdrucksweise, soll und darf in meine Entscheidung nicht reinspielen. Wenn ich zu ner Sitzung komm, erläutert der vorsitzende Berufsrichter uns Schöffen den zu verhandelnden Fall, erzählt etwas zur Vorgeschichte, bringt natürlich auch seine persönlich geprägte Einschätzung mit ein.

    Danach betreten wir zu dritt den Saal und die Sitzung wird eröffnet. Im Verlauf der Verhandlung versuche ich mir ein Bild der Lage zu machen. Was ist der Vorwurf, welche Gesetzte sind eventuell übertreten, welche vorgelegten Beweise und gemachte Aussagen sind wie zu werten.

    Dann ziehen wir uns zur Beratung zurück. Der vorsitzende Berufsrichter erklärt uns Laien unklare Verfahrensregeln, Besonderheiten der StPO etc. Nach ausführlicher Diskussion gibt jeder von uns dreien seine Meinung ab. Theoretisch könnten wir zwei Laien auch den Profirichter überstimmen. Soll wohl auch schon vorgekommen sein 😉

    Ich habe mir die Entscheidung nie leicht gemacht. Schliesslich hat das gesprochene Urteil immense Auswirkungen auf den Angeklagten. Da muss ich meine Meinung auch mir selbst gegenüber gut begründen können.

    Aus diesen gerade geschilderten Gründen war ich an der Urteilsfindung des LG Köln natürlich interessiert. Ich habe mir vorgestellt, was wäre wenn dieser aktuelle Fall an unserer Strafkammer verhandelt worden wäre, und ich dabei involviert gewesen wäre.

    Erster Gedanke bei dieser Vorstellung: „shiiit, das ist eigentlich ne Nummer zu groß für uns…“, zweiter Gedanke: „da müssen wir durch, letztendlich geht es um eine KV, Güterabwägung, etc“

    Also les ich mich in die Thematik ein. Ich lese die Urteilsbegründung, erkenne einige sehr holprige Begründungen die ich selbst gerne anders formuliert hätte. Zum Beispiel sehe ich den zu Unrecht Beschnittenen nicht in seiner späteren freien Religionswahl beschnitten. Auch Beschnittene können sich später ohne Probleme einer anderen Religionsgemeinschaft anschliessen.

    Das meiner Meinung nach viel wichtigere Rechtsgut ist die körperliche Unversehrtheit.

    Ich lese die Artikel im Ärzteblatt, den Aufsatz von Holm Putzge zum Thema und versuche eine Position zum Urteil zu finden. Immer im Hinterkopf, es geht um eine aus religiösen Gründen initiierte Beschneidung. Eventuelle hygienische oder medizinische Vor- oder Nachteile stehen dabei nicht zur Debatte. Ich lese medizinische Berichte und Studien zur Inzidenz und Prävalenz von Komplikationen, mache mich kundig über die „Tragweite“ einer Beschneidung, Beeinträchtigungen die hervorgerufen werden können. Dabei lege ich Wert auf genügend hohe Evidenz meiner Quellen.

    Letztendlich komme ich zu dem Schluss, dass das LG Köln eigentlich gar kein anderes Urteil fällen konnte, ohne in Erklärungsnot zu geraten.

    Religiöse Tradition kann und darf nicht einen solchen einschneidenden und risikobehafteten Eingriff rechtfertigen. Bei dieser Überlegung ist es absolut unerheblich wie mächtig und einflussreich die jeweils betroffene Religionsgemeinde ist. Ob es eine kleine Randgruppe betrifft, oder eine Weltreligion, kann und darf das Urteil nicht beeinflussen. Auch wenn es unbequem ist und Feuer in der politischen Scheune entfacht.

    Nach der Urteilsverkündung war erwartungsgemäß das Geschrei groß. Die Religionsgemeinden fürchten um einen Verlust von Macht und Einfluß. Keiner, aber auch wirklich keiner der lauthals empört schreienden Urteilskritiker hat sich differenziert mit dem Urteil und den Argumenten auseinandergesetzt. Plötzlich werden hahnebüchene Argumente auf den Tisch geknallt, man sieht das religiöse Leben als gefährdet, schwingt vorlaut die antisemitische Keule.

    Es werden Statements der WHO zur Beschneidung aus dem Zusammenhang gerissen, Peniskrebs und Scheidenkarzinom als drohende Gefahr an die Wand gemalt, vermeintliche hygienische Vorteile gepriesen obwohl ein Waschlappen und ein Stück Seife bei Aldi für jeden erschwinglich sind. Und vor allem, es wird mit Recht auf Religion und alter Tradition argumentiert, abertausende gläubige Menschen würden in die Illegalität getrieben. Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, will sogar einen „Präzedenzfall“ schaffen um diese anscheinend so elementare Frage höchstrichterlich entscheiden zu lassen.

    Sosoo! Da soll also demnächst ein kleiner unschuldiger Bub aus politischen Gründen beschnitten werden. Das wäre der erste seiner Sorte. Vorsätzlich, mittels eines gefährlichen Werkzeugs, mit anderen Beteiligten gemeinschaftlich, tja, meiner laienhaften Meinung nach ist da wohl der Tatbestand der gefährlichen Körperverletzung erfüllt. Wenn sich die Initiatoren da mal nicht ins eigene Fleisch schneiden, anstatt in fremdes.

    Es ist noch gar nicht so lange her, da war die Vergewaltigung in der Ehe straffrei. Bis 1992 konnten deutsche Männer sich ihr „Recht“ einfach so nehmen. So steht es ja schliesslich auch in der Bibel, das Weib sei dem Manne untertan. Und wehe wer da etwas anderes behauptet. Das ist nicht verhandelbar, das ist Tradition! könnte man sagen. Wo käme man da hin wenn plötzlich Gerichte unsere „Grundrechte“ beschneiden? Was soll das Gezicke? Ein bisschen Sex hat noch niemand geschadet. Schaut Euch doch meine Ehefrau an. Hat sie Verletzungen? Ist da irgendwas beschädigt? Und nun soll unser uraltes Gewohnheitsrecht beschnitten werden? Vielleicht sollten wir einen Präzedenzfall schaffen und für Rechtsklarheit sorgen.

    Summa summarum ist die kleine Strafkammer eines Landgerichtes natürlich komplett fehl am Platz über so eine fundamentale Geschichte zu richten. Gemessen an der Brisanz haben sie jedoch ihre Arbeit richtig und gut gemacht. Peinlich ist lediglich das Versäumnis der Politik hier rechtzeitig Tacheles zu reden. Peinlich, dass ein kleines Landgericht die Versäumnisse der Politik offenbart und der Lächerlichkeit preis gibt.

  63. #63 von stm am 05/07/2012 - 06:41

    Ich kann es bald nicht mehr hören. Wenn irgendwelchen „Gläubigen“ die Rechtsprechung in Deutschland nicht paßt, dann sollen sie gefälligst woanders hingehen. Wie sagte Thilo Sarrazin? Jeder kann leben wie er möchte, aber nicht unbedingt hier. Punkt.

  64. #64 von simbo am 05/07/2012 - 09:18

    #63 Hallo stm 😉

    Volle Zustimmung. Wie sagte Sarrazin auch so schön ? Wenn ich den Ruf eines Muezzin hören möchte gehe ich in ein islamisch geprägtes Land in die Ferien (oder ähnlich)
    Recht hat er 😆
    Man stelle sich vor, Europäer (Christen) würden in Massen in islamische Länder einwandern und stellten die gleichen Forderungen…….

  65. #65 von simbo am 05/07/2012 - 09:26

    #62 Schwabe 😉

    Was für ein interessanter Kommentar, da kann ich nur Beifall klatschen. Schön, dass mal einer hier redet, der wirklich kompetent ist.
    Danke dafür.

  66. #66 von widergenger am 05/07/2012 - 10:02

    @#12 von mike hammer am 04/07/2012 – 19:32

    wieso? ich bin ein EX-kind das beschnitten wurde und vernisse den schlabberig-müffelnden rüssel (zitat von mädels die ich kenne) garnicht. weder objektiv noch subjektiv vermisse ich ihn. das gleich gilt für alle mir bekannten juden.

    Ähm…Meikilein… 😉

    Haben Deine jüdischen Bekannten und Du eigentlich schon mal was von der täglichen Körperpflege gehört? 🙄

    Wie soll ich´s Dir beibringen…

    Naja, Wasser und Seife und so… 😆 😆 😆

  67. #67 von Heinz Ketchup am 05/07/2012 - 13:40

    #66 von widergenger am 05/07/2012 – 10:02

    Naja, Wasser und Seife und so

    Seife und vor allen Dingen Wasser sind bekanntermaßen in südlichen (Wüsten)-Gegenden eher Mangelware. Von einer täglicher Reinigung ist da wohl nicht auszugehen.

    Vielleicht ist das ja der Grund für die Beschneidung von Jungen, die dann mit der Allzweckwaffe Aus religiösen Gründen begründet und uns so verkauft wird! ❗

    Ich habe mich immer schon gefragt wie die tägliche Reinigung in den Gegenden, wo das Wasser knapp ist, kilometerweit herangeschafft werden muss und nicht, z.B. wie bei uns, aus dem Wasserhahn kommt, funktionieren kann. 🙄

  68. #68 von mike hammer am 05/07/2012 - 15:56

    #66 von widergenger
    du meinst „juden waschen sich nicht“?
    und du „HERRENMENSCH“ willst mir und „den juden“ körperpflege beibringen?
    überleg auch mal wie „SEIFE und SCHWAMM“ nach tschland kommen,
    warum bis heute der „jüdische“ arzt mytischen ruf hat.
    da ist dem barbarensohn die pixxxe ins
    hirn gestiegen was?
    du kannst einen rüssel eumel nie so dauerhaft sauber halten wie einen
    entrüsselten. ich war in jugo. und kaukasus im einsatz, beides sind KEINE
    wüsten, wenn es aber um deinen hintern geht, alter, glaub mir, du machst unter
    und kannst dich doch nicht waschen. man ist ein wandelnder keimeparadies,
    die jungs juckt es, es gibt entzündungen usw wenn sand ins spiel kommt
    usw. man kratzt, verteilt keime und scheuert sich wund……
    sind 2 mann von 100 angeschlagen, werden alle 100 behindert, am ende lässt man
    diese mit einem sanny und paar mann zurück. fein für den feind.
    bist du beschnitten, reicht ein infaches abwischen.
    wie gesagt, um dein ding sauber zu bekommen wie meins, brauchst du desinfektionsmittel,
    nach 1-2 stunden ist meiner noch immer sauber deiner RIECHT dann schon.
    :mrgreen:

  69. #69 von mike hammer am 05/07/2012 - 16:03

    #61 von WahrerSozialDemokrat
    noch nie lagst du so falsch. 😉

  70. #70 von Heimchen am Herd am 05/07/2012 - 16:11

    #69 von mike hammer

    Mike, lass Dich von solchen „Experten“ nicht ärgern. Ich finde, es wird hier langsam persönlich

    und beleidigend! Jemandem mangelnde Hygiene vorzuwerfen ist schon ein starkes Stück. 👿

  71. #71 von mike hammer am 05/07/2012 - 16:33

    #70 von Heimchen am Herd
    so ist das netz, in real live würde #wieder gänger (ist wohl der führerschein weg)
    ab gerade eben #rollyroller heißen. dafür weis ich wie er denkt.
    das ist auch nicht schlecht. da verwechselt er
    juden mit moslems. für WSD sind
    seit neuesten
    JOSEF, MARIA, DIE APOSTEL und JESUS kinderschänder und sowas alles.
    die grenz zwischen religiot und antitheist ist sehr durchlässig und die juden
    waren immer schon gute sündenböcke. 😉

  72. #72 von Heimchen am Herd am 05/07/2012 - 16:47

    #71 von mike hammer

    Zu WSD möchte ich nur soviel sagen, er ist ein Katholik, wie er im Buche steht!
    Die Katholiken halten sich für das Maß aller Dinge, sind sehr überheblich und arrogant!
    Ich weiß schon, weshalb ich keine Katholiken in meinem Freundeskreis habe, sie sind mir
    einfach zu intolerant und zum Teil fundamentalistisch, wie die Moslems!

    Es gibt natürlich auch Ausnahmen, aber eher selten. 😉

    So, jetzt werde ich gesteinigt… 😉

  73. #73 von Martin Schrödl am 05/07/2012 - 16:48

    Hört hört. 🙄

    Daß sich hier ausgerechnet der bekennende Schwulenhasser anmaßt, beurteilen zu können, wie ein unbeschnittener Penis zwei Stunden nach dem Waschen riecht. Da muß ja in der Vergangenheit mal einer erreichbar gewesen sein. 😆

  74. #74 von kosh am 05/07/2012 - 17:04

    #70 von Heimchen am Herd am 05/07/2012 – 16:11

    Mike, lass Dich von solchen “Experten” nicht ärgern. Ich finde, es wird hier langsam persönlich und beleidigend!

    Stellt sich die Hasbara-Followerin schützend vor ihr Beleidigungsmonopol 🙂

  75. #75 von Heimchen am Herd am 05/07/2012 - 17:07

    #74 von kosh

    Ach, sieh an, der Kosch… gerade hat man ihm bei den Humanisten die Tür gezeigt, schon
    ist er hier am Trollen.. 😀

  76. #76 von Martin Schrödl am 05/07/2012 - 17:11

    @74 von kosh

    Laß Dich nicht verkohlen. Gunda hat hier kein Beleidigungsmonopol. Wir sind alle gleichberechtigt.

  77. #77 von kosh am 05/07/2012 - 17:19

    #76 von Martin Schrödl am 05/07/2012 – 17:11

    Das Heimchen hat nunmal einen unstillbaren Instinkt für Selbstdisqualifikationen: „Kosch“

  78. #78 von Heimchen am Herd am 05/07/2012 - 17:24

    Und wie geht es Euch sonst so? Alles in Ordnung? Schön…

    Ein schönes Thema haben wir hier, da kann man sich noch Tage und Wochen mit beschäftigen.

  79. #79 von mike hammer am 05/07/2012 - 17:25

    #73 von Martin Schrödl
    ERREICHBAR? lagst du mal mit einem team 4-5 tage gertarnt und wartetest auf einsatzbefehle
    in der wüste, bei 50 grad, ohne dich groß bewegen zu dürfen? (machen z.b. gerade jungs aus calw, beim verteidigen detschlands am hindukusch). wenn man hernach die duschen aufsucht, ist das „erreichbar“ durchaus 2-3 meter weit zu erschnuppern. du kannst sogar am geruch sagen wer da neben dir steht. wer mich schwulenhasser nennt muß ein extremer hinterlader sein.
    lässt du dich „behopsen“ #schnösel oder zutzelst du nur? 😉

  80. #80 von mike hammer am 05/07/2012 - 17:30

    #78 von Heimchen am Herd
    da bitte, du hast ihn mal protegiert, den #schnösel und nun nennt er dich dinge, der troll.
    warte simbo sticht dich auch noch in den rücken, ist halt so im leben, es gibt menschen mit guten charakter, welche mit schlechtem und welche ohne.
    nimms nicht zu schwer.
    😉

  81. #81 von mike hammer am 05/07/2012 - 17:33

    #72 von Heimchen am Herd
    apropo steinigen, die verbrennen eher auf dem scheiterhaufen. 😉

  82. #82 von Heimchen am Herd am 05/07/2012 - 17:38

    #80 von mike hammer

    Ja, Mike, ich weiß… wenn man die Wahrheit sagt, hat man es besonders schwer. Aber ich
    gehe IMMER den schweren Weg, NIE den leichten Weg. 😉

    Und meine Freunde hier, kann ich an einer Hand abzählen, Du gehörst dazu und das freut
    mich ganz besonders!

    Auf all die anderen „Freunde“ kann ich sehr gut verzichten. 😉

  83. #83 von mike hammer am 05/07/2012 - 17:44

    #82 von Heimchen am Herd
    neeeeeeee
    solange sie hier festsitzen können sie anderswo keinen mist verzapfen. 😉

  84. #84 von Martin Schrödl am 05/07/2012 - 17:44

    Behopsen? Zutzeln? Sind das Fachausdrücke? Sieh an! Wehe, hier „protegiert“ mich Einer… 😉

  85. #85 von mike hammer am 05/07/2012 - 17:47

    #84 von Martin Schrödl
    wollte dich nur um die fachausdrücke bitten, bist ja ein aktischist und praktiziernder experte.
    mir sind keine anderen worte dazu eingefallen, also wie nennt ihr lauwarmen das?

  86. #86 von WahrerSozialDemokrat am 05/07/2012 - 17:48

    #69 von mike hammer am 05/07/2012 – 16:03
    „noch nie lagst du so falsch. “

    Womit genau?

  87. #87 von Martin Schrödl am 05/07/2012 - 17:52

    Lauwarme? Was ist das nun wieder für ein Ausdruck? Hier lernt man noch was. 😀

  88. #88 von Martin Schrödl am 05/07/2012 - 17:59

    Der Thread heißt „Moslems wollen wegen Beschneidung vors BVG.“

    Ich weiß, wer die Moslems begleiten möchte! 😆

  89. #89 von WahrerSozialDemokrat am 05/07/2012 - 18:00

    #72 von Heimchen am Herd

    Da hast du es mir aber gegeben!!! 😆

    Schön das ich weiß was du von mir hälst, zur Diskussion (falls überhaupt eine gewünscht war) hat es aber nichts neues gebracht oder entkräftet!

    #Allgemein
    Was will mal man da beweisen, wenn man jemanden, der anderer Meinung ist als man selber, mit Schwulenhasser, typischer Katholik, Steiniger, Judenhasser etc. betitelt bzw. verunglimpfen will??? Obwohl das überhaupt nicht zur Diskussion stand! Nur weil ich über den Penis bzw. zu Vorhauatbeschneidung ne andere Meinung habe…
    Glaubwürdigkeit wirkt argumentativ anders!

  90. #90 von Heimchen am Herd am 05/07/2012 - 18:03

    So, damit unsere Experten hier was zu tun bekommen… 😉

    Die Grünen wollen den Islam einbürgern
    Die Grünen streben eine rechtliche Gleichstellung des Islam mit Christentum und Judentum an. Muslime hätten damit wie die Kirchen Privilegien beim Bau von Moscheen und könnten Steuern erheben.

    Es ist fast schon ein geflügeltes Wort, dass der Islam zu Deutschland gehört – auch wenn Bundespräsident Joachim Gauck diese durchaus umstrittene Aussage seines Vorgängers Christian Wulff schon wieder einschränkte und lediglich von den Muslimen sprach, die zu Deutschland gehörten.

    Für die Grünen aber ist die Sache klar. Sie wollen nicht zwischen Religion und Gläubigen unterscheiden. Ihr Ziel ist es vielmehr, den Islam als Religionsgemeinschaft in Deutschland fest zu etablieren. So steht es in einer zehnseitigen „Roadmap“ der Grünen-Bundestagsfraktion zur „Gleichstellung und Integration des Islam in Deutschland“.

    Grünen-Fraktionschefin Renate Künast sagte bei der Vorstellung des Papiers: „Wir wollen Druck machen.“ Es sei schon zu viel Zeit verstrichen, ohne dass Muslime die gleichen Rechte wie Christen und jüdische Gemeinschaften hätten. Muslime sollen sich in Deutschland unabhängig von ihrem Herkunftsland religiös organisieren können, heißt es in dem Papier.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article107912782/Die-Gruenen-wollen-den-Islam-einbuergern.html

    So, ich höre… 😆

  91. #91 von Heimchen am Herd am 05/07/2012 - 18:12

    #89 von WahrerSozialDemokrat

    Donnerwetter, das nenne ich aber mutig, DU anwortest mir noch vor Mitternacht und

    DUUUST mich auch, aber beim nächsten post kommt wieder das arrogante SIE, nicht
    wahr. So sind die Katholiken, heute Du und morgen SIE!

    Und von einem kinderlosen Mann, lasse ich mir so etwas nicht sagen:

    #60 von WahrerSozialDemokrat am 05/07/2012 – 02:42

    Es gibt so gut wie keine Phimose! Da haben Sie sich was einreden lassen!!! Sie hätten sich besser mal mit der natürlichen Entwicklung des Penis von Männer (Ihrer Söhne) beschäftigen sollen!!! Bei Säuglingen, Kinder, (Jugendlichen) funktioniert die Vorhaut nicht wie nach abgeschossener Pubertät!!! Wie Unaufgeklärt!!! Allerdings besonders Frauen ergötzen sich an der Beschneidung des Mannes, ist aber eine andere psychologische Ebene…

    Das ist eine bodenlose Frechheit!!!

  92. #92 von mike hammer am 05/07/2012 - 18:12

    #86 von WahrerSozialDemokrat

    Freut mich für Sie, das was aber da riecht ist Urin und liegt an mangelnder Hygiene und gilt für Beschnittene wie Unbeschnittene!
    falsch bei unbeschnittenen entsteht so ein herd, in dem es dann juckt und und und.
    Das Sekret zum Schutz der Eichel was zwischen der Vorhaut und Eichel erzeugt wird ist geruchsfrei!
    wenn du den rüssel desinfizierst schon, treibst du sport oder arbeitest schwer, juckt es und keime suchen sich dann den weg.

    Ästhetik ist Geschmackssache, ich habe von Frauen gehört die ich kenne, das sie einen beschnittenen Penis für extrem aggressiv ansehen!
    PFUJ, WIE MASKULIN. sie stehen auf agressiv, dafür ist das ding da!

    Außerdem dient es (Vorhaut und Sekret) der Geschmeidigkeit und dem Erhalt der Lustempfindlichkeit der Eichel!
    ach so, deshalb holen sich moslems mit 70 noch neue frauen , weil ihre eichel nichts empfindet?
    der rüssel war bei affen wichtig, das bot schuz , wenn man tag ein tag aus mit dem beckenboden auf stock und stein robbt.
    Die abgestumpfte Eichel ist selbstverständlich auch praktisch für gewisse Praktiken! Das Lustempfinden bei Samenerguss ist ein paralleles aber kein ergänzendes oder ersetzendes!
    da ist nichts abgestumpft, man trägt doch kleidung, es ist nur robuster und regeneriert sich schneller, was meinst du, man kann ohne erregung zum samenerguss kommen?
    ich sagte es schon mal, für dich sind maria und josef kinderverstümmeler und jesus als rabbi ein kinderverstümmler meister!
    bist du christ?
    was feierst du am 1 jannuar? silvester? warum nicht am 24 december?
    tja das war ein jude und 8 tage nach seiner geburt,
    feierst du seine BESCHNEIDUNG!
    schaff erst mal silvester ab!
    aber nur für dich, ich mag die party!

  93. #93 von mike hammer am 05/07/2012 - 18:22

    ZU „es gibt keine phimose.“
    kennt ihr den alten fritz, hätte man ihn beschnitten wären ihm viele söhne vergönnt als erben.

  94. #94 von WahrerSozialDemokrat am 05/07/2012 - 18:27

    #91 von Heimchen am Herd am 05/07/2012 – 18:12

    #89 von WahrerSozialDemokrat

    „Donnerwetter, das nenne ich aber mutig, DU anwortest mir noch vor Mitternacht und DUUUST mich auch,…“

    Mit dem Du und Sie schwanke ich tatsächlich immer hin und her! Normaleweise aber „Sie“, da komme ich wie gesagt bei Menschen die Du bevorzugen dann durch einander…

    Hat aber allgemein keinen tieferen Grund, wenn überhaupt Achtung! Die aber beim Du dann nicht geringer ist.

    Und ich antworte immer zu der Zeit, wo ich der Meinung bin, was zu schreiben zu haben. Und wenn es nach Mitternacht ist, gehe ich davon aus, am nächsten Tag ne Antwort zu erhalten und schaue halt noch mal vorbei…

    Und wenn Sie sich nur von Männern mit Kindern was „sagen lassen wollen“, dann ist das halt so. Da kann ich dann auch nix machen. Jeder hat das Recht auf seine Intoleranz!

  95. #95 von simbo am 05/07/2012 - 18:28

    Hehe, @ all

    Kommt mal wieder runter und kümmert Euch um die wirklich wichtigen Sachen…..

    z.B. den ESM. Der Euch alle in den Ruin treiben wird. Scheint aber, dass das hier noch nicht viele „getscheggt“ haben.

    Nun, mich geht das ja nicht viel an. Oder nur am Rande.
    Aber ich habe wenigstens etwas unternommen . Und e-mails an den BP Gauck und das BverfG geschickt. Bei anderen Aktionen konnte ich leider (als Nichtdeutsche) nicht mitmachen.

    Nun wenn das so ist, geschieht es Euch recht, wenn ihr plötzlich in einer Diktatur aufwacht. Wer jetzt nichts unternimmt, um diesem ESM entgegenzutreten hat es nicht anders verdient. :mrgreen:

    Aber jammert dann nicht….. ich werde kein Mitleid mit Euch haben. Ich werde nur Mitleid empfinden für all jene, die etwas dagegen unternommen haben…..

  96. #96 von Heimchen am Herd am 05/07/2012 - 18:34

    #94 von WahrerSozialDemokrat

    „Und wenn Sie sich nur von Männern mit Kindern was “sagen lassen wollen”, dann ist das halt so. Da kann ich dann auch nix machen. Jeder hat das Recht auf seine Intoleranz!“

    Das hat mit Intoleranz überhaupt nichts zu tun!

    Wenn ich etwas über Phimose wissen will, dann erkundige ich mich beim Arzt und nicht beim

    Becker oder Tischler. 😉

    http://de.wikipedia.org/wiki/Phimose

  97. #97 von WahrerSozialDemokrat am 05/07/2012 - 18:36

    #93 von mike hammer

    „So gut wie“, sollte man von „kein“ unterscheiden können !!!

    Leichte Kinder-Phimosen die sich mit der Pubertät ergeben, werden sehr schnell als zu operierende schwere Phimosen diagnostiziert!
    War übrigens bei mir so!

    #92 von mike hammer
    Insgesamt ne Gegenansicht, die man haben kann…aber halt nicht haben muss!

    Auf das „katholische“ gehe ich nicht ein, da es erstens nicht Gegenstand ist und zweitens nicht als Diskussiongrundlage wohl dienen sollte, sondern lediglich mich anzugreifen…

    Die Vergiftung der Diskussion ist sehr schade!

  98. #98 von simbo am 05/07/2012 - 18:40

    #91 Heimchen

    Ich glaube das heisst: DUUUZT mich. Und leg Dich doch bitte nicht mit WSD an. Das ist ein Kaliber, da können weder Du noch ich mithalten. Das weisst Du eigentlich auch.

    Ich jedenfalls liebe seine Kommentare und bin begeistert von seinen WSD-Filmen.
    Ich kann Dir nicht erklären wieso. Das ist einfach Intuition, die Du ja manchmal auch für Dich beanspruchst. Ich jedenfalls bin immer „happy“ wenn WSD hier etwas schreibt. Ich glaube nicht, dass er das tut um Aufmerksamkeit zu bekommen. Er hat das schlicht und einfach nicht nötig. Und manchmal erinnert mich WSD sogar an Plapperstorch, den ich sehr schätzte und immer noch schätze.

    Die QQ-Redaktion ist weg. Für ein paar Tage. Wegen Krankheit oder anderen Verpflichtungen…. also benehmt Eucht :mrgreen:

  99. #99 von WahrerSozialDemokrat am 05/07/2012 - 18:40

    #96 von Heimchen am Herd

    Pathologische und physiologische Phimose: Der Umgang mit der phimotischen Vorhaut
    http://www.beschneidung-von-jungen.de/home/phimose/pathologische-und-physiologische-phimose.html

  100. #100 von Heimchen am Herd am 05/07/2012 - 18:44

    #98 von simbo

    Simbo, halte Dich bitte da raus! Oder möchtest Du mir in den Rücken fallen? Nur zu!

  101. #101 von Heimchen am Herd am 05/07/2012 - 18:47

    #99 von WahrerSozialDemokrat

    http://de.wikipedia.org/wiki/Phimose 😉

  102. #102 von simbo am 05/07/2012 - 19:09

    @Heimchen

    Wieso kommst Du auf diese Idee ??? Hatten wir doch schon mal, leider. Ich Dir in den Rücken fallen ? Ich glaube, das ist schon seit einiger Zeit nicht mehr geschehen….

    Ich wollte einfach nur mitteilen, dass ich WSD sehr schätze. Ob er auf PI, WB oder QQ schreibt… ich finde er hat gute Argumente. Und das schon seit ich ihn kenne, resp. lese.

    Wieso greifst Du mich wieder an und kommst mit „in den Rücken fallen“ ???
    Ich kann das wirklich nicht nachvollziehen und wundere mich über Dich. Ich glaube kaum., dass ich Dir in der letzten Zeit in den Rücken gefallen bin, im Gegenteil. Viele Male habe ich Dir zugestimmt und Dir zu Deinen Kommentaren gratuliert.

    Und Du willst mir doch nicht etwa verbieten, meine Meinung zu sagen ? Das wäre wirklich neu für mich und katapultiert mich wieder in eine vergangene Zeit…. vor ca. einem einem Jahr.
    Erinnerst Du Dich ??

  103. #103 von Heimchen am Herd am 05/07/2012 - 19:21

    #102 von simbo

    „Ich glaube das heisst: DUUUZT mich“ Was soll das?? Hast Du Dich noch nie verschrieben?

    „Und leg Dich doch bitte nicht mit WSD an. Das ist ein Kaliber, da können weder Du noch ich mithalten. Das weisst Du eigentlich auch. “

    Ich lege mich nicht mit ihm an, ich habe eine andere Meinung!

    Ich habe keine Angst vor „Kaliber“ ich bin selbst ein „Kaliber“ 😉

    „Ich jedenfalls liebe seine Kommentare und bin begeistert von seinen WSD-Filmen.
    Ich kann Dir nicht erklären wieso. Das ist einfach Intuition, die Du ja manchmal auch für Dich beanspruchst. Ich jedenfalls bin immer “happy” wenn WSD hier etwas schreibt. Ich glaube nicht, dass er das tut um Aufmerksamkeit zu bekommen. Er hat das schlicht und einfach nicht nötig. Und manchmal erinnert mich WSD sogar an Plapperstorch, den ich sehr schätzte und immer noch schätze.“

    Wie schön für Dich Simbo, da wird sich der WSD bestimmt freuen! 😉

    „Die QQ-Redaktion ist weg. Für ein paar Tage. Wegen Krankheit oder anderen Verpflichtungen…. also benehmt Eucht “

    Wir benehmen uns doch, ich weiß gar nicht, was Du hast?

    Wir haben nur unterschiedliche Meinungen, das ist alles!

    #102 von simbo

    „Und Du willst mir doch nicht etwa verbieten, meine Meinung zu sagen?

    NEIN, Du sollst Dich nur raushalten, das ist alles!

  104. #104 von mike hammer am 05/07/2012 - 19:29

    #97 von WahrerSozialDemokrat
    ich hab über katolen nichts gesagt..
    du mußt nichts, aber meine eltern der kindesverstümmelung, mir abestumpften hammer,
    und jesus kindershändung vorzuwerfen und von mir „christliche“ nächstenliebe zu
    erwarten, ist doch der hammer!
    rabbis beschneiden, jedenfalls bei ihrer ausbilung und JESUS war rabbi! 😉

  105. #105 von kosh am 05/07/2012 - 19:30

    #80 von mike hammer am 05/07/2012 – 17:30

    „es gibt menschen mit guten charakter, welche mit schlechtem und welche ohne“

    Hört hört!

    #83 von mike hammer am 05/07/2012 – 17:44

    „solange SIE hier festsitzen können SIE anderswo keinen mist verzapfen.“

    Also sprach Hasbara!

    #95 von simbo am 05/07/2012 – 18:28

    „Kommt mal wieder runter und kümmert Euch um die wirklich wichtigen Sachen…..
    z.B. den ESM. Der Euch alle in den Ruin treiben wird.“

    „solange SIE hier festsitzen, kriegt die Hasbara auch den ESM durch. Das ist wie der 3. Weltkrieg mit Butter ohne Kanonen zu ihren Bedingungen.

    Die Amis auf Kurs
    Grüsse
    kosh

  106. #106 von mike hammer am 05/07/2012 - 19:33

    #WahrerSozialDemokrat
    die damen philosophieren über dein „kalieber,“ ist er SO legendär?
    LOL 😀

  107. #107 von Heimchen am Herd am 05/07/2012 - 19:33

    #105 von kosh

    Hast Du ein Problem mit JUDEN???

  108. #108 von Jaette am 05/07/2012 - 19:36

    Und nun, Clown? Ist die Welt damit gerettet worden? :mrgreen:

  109. #109 von mike hammer am 05/07/2012 - 19:38

    #107 von Heimchen am Herd
    trollfütterung?
    er hat ken problem, hasst sie nur etwas. 😀

  110. #110 von Heimchen am Herd am 05/07/2012 - 19:42

    #109 von mike hammer

    „er hat ken problem, hasst sie nur etwas“

    ETWAS ist gut Mike, aus ihm spricht der pure Hass.. 👿

  111. #111 von kosh am 05/07/2012 - 19:42

    #107 von Heimchen am Herd am 05/07/2012 – 19:33
    „Hast Du ein Problem mit JUDEN???“

    Für den Fall, dass ich mich selbst verpasst habe: Hab ich was von Juden geschrieben?

  112. #112 von Heimchen am Herd am 05/07/2012 - 19:47

    #111 von kosh

    “solange SIE hier festsitzen, kriegt die Hasbara auch den ESM durch. Das ist wie der 3. Weltkrieg mit Butter ohne Kanonen zu ihren Bedingungen.“

    http://www.botschaftisrael.de/2011/02/03/in-eigener-sache-wir-suchen-verstarkung-fur-unsere-hasbara-abteilung/ 😉

  113. #113 von mike hammer am 05/07/2012 - 19:52

    #110 von Heimchen am Herd
    und der neofaschistische gruß am ende seiner verbaldurchfälle.:
    Die Amis auf Kurs…….
    anti westlich, antiamerikanish, antiisraelisch, antijudaistisch……
    _________________
    ROTFRONT MARDIERT
    gruß MIKE 😉

  114. #114 von kosh am 05/07/2012 - 20:01

    #113 von mike hammer am 05/07/2012 – 19:52

    Ich warte gespannt, was Deine Tobsuchtsanfälle noch hervorbringen.

  115. #115 von kosh am 05/07/2012 - 20:02

    #112 von Heimchen am Herd am 05/07/2012 – 19:47

    Und, haben sie Dich trotzdem genommen?

  116. #116 von WahrerSozialDemokrat am 05/07/2012 - 20:03

    # Heimchen am Herd
    # simbo

    Das bringt doch nichts! Wer einen Kommentar von mir gut findet, findet ihn gut und wer nicht, muss es auch nicht! Streitet auch deswegen nicht untereinander!

  117. #117 von simbo am 05/07/2012 - 20:06

    #103 heimchen 😆

    Warum soll ich mich da draushalten ? Gibt es Themen, die Du mir verbieten willst ??
    Nun das ist ja wieder einmal ganz neu oder das hatten wir doch schon mal…….

    Ich jedenfalls werde schreiben was und wo ich auch will. Ich lasse mir jedenfalls von niemandem das Wort verbieten.
    Dazu bin ich schon zu lange mit einer Demokratie verwurzelt (die Du ja auch kennen solltest). Nämlich in der Schweiz, und daher lasse ich mir nicht meine Meinung verbieten… von niemandem, auch von Dir nicht !!! 😆

    Komm bitte wieder runter… es bringt ja wirklich ncihts, wenn wir uns wieder angreifen, oder ?

    Aber falls Du das willst, bitteschön. Es werden sich einige auf WB darüber freuen :mrgreen:

  118. #118 von WahrerSozialDemokrat am 05/07/2012 - 20:07

    #104 von mike hammer am 05/07/2012 – 19:29

    „du mußt nichts, aber meine eltern der kindesverstümmelung… vorzuwerfen “

    Wo habe ich das gemacht??? Und nicht nur speziell Ihnen oder Ihren Eltern gegenüber???

    Kommentar #59 WSD dient dafür nicht, da ich nur ein existierendes Gesetz zitiert habe und Handlungen bzgl. Beschneidungen damit abgeglichen habe! Eine direkte Schlussfolgerung habe ich auch nicht gezogen! Indirekt schon, das liegt aber nicht an mir, sondern am Gesetz!!!

    Aber dafür können Sie mich nun wirklich nicht verantwortlich machen, ich habe das Gesetz nicht gemacht! Habe doch sogar geschrieben, wie man Straffreiheit durch nen einfachen ergänzenden Satz für Beschneidung dabei erreichen könnte… (enn man es will)

  119. #119 von kosh am 05/07/2012 - 20:09

    #116 von WahrerSozialDemokrat am 05/07/2012 – 20:03
    „Das bringt doch nichts!“

    Und ob, mit der Hasbara kann man per definitionem nicht diskutieren, weil sie einen gänzlich anderen Auftrag hat. Aber man kann sie mit ihren eigenen Mitteln entlarven: Stumpfsinn gegen Stumpfsinn.

  120. #120 von mike hammer am 05/07/2012 - 20:09

    #110 von Heimchen am Herd
    bald schickt man soldaten nach S-KOREA!
    s-korea möchte wale fangen GRRRRrrrrrrrrrrrrrrrr. gutmenscen an die front! 😉

  121. #121 von Heimchen am Herd am 05/07/2012 - 20:09

    #115 von kosh

    Woher kommt Dein abgrundtiefer Hass, auf alles, was jüdisch ist? Neid? Missgunst?
    Einer muß ja immer Schuld haben, am eigenem Versagen, gell?

    Du Juden sind an allem Schuld….

    http://www.youtube.com/watch?v=JtL_c14enWQ .

    Du bist nicht zufällig einer der Kommentatoren dort? 😉

  122. #122 von Hans am 05/07/2012 - 20:13

    Warum ist hier eigentlich der Ton dermassen aggressiv? Das bringt doch die Sachdiskussion nicht weiter.

    Das macht keinen sehr grossen Spass hier mitzulesen.

  123. #123 von Heimchen am Herd am 05/07/2012 - 20:15

    Frank, geh wieder in Deinen Blog!

  124. #124 von mike hammer am 05/07/2012 - 20:16

    #118 von WahrerSozialDemokrat
    lass mal meine eltern und mich raus, wir sind unwichtig,
    was ist mit jesus? der hat 100% beschnitten, das machen rabbis vor
    2000 jahren gab es noch keine spezialisierung.
    ist JESUS für dich ein kinderverstümmler? 🙄

  125. #125 von Hans am 05/07/2012 - 20:17

    Ich heisse Hans! Um es genau zu sagen: Hans Wurstus. So bin ich angemeldet.

  126. #126 von kosh am 05/07/2012 - 20:17

    #121 von Heimchen am Herd am 05/07/2012 – 20:09
    „Woher kommt Dein abgrundtiefer Hass, auf alles, was jüdisch ist? Neid? Missgunst?
    Einer muß ja immer Schuld haben, am eigenem Versagen, gell?
    Du Juden sind an allem Schuld….“

    q.e.d.

    Der pure Stumpfsinn, egal was kommt, stur dagegenquatschen, unterstellen, und und und, das ganze Vollwaschprogramm.

  127. #127 von Heimchen am Herd am 05/07/2012 - 20:19

    #126 von kosh

    „Der pure Stumpfsinn, egal was kommt, stur dagegenquatschen, unterstellen, und und und, das ganze Vollwaschprogramm.“

    Ist das alles, was Du zu Deiner Entlastung zu sagen hast? Danke, jetzt weiß ich Bescheid!

  128. #128 von mike hammer am 05/07/2012 - 20:20

    #118 von WahrerSozialDemokrat
    und was ist mit silvester?
    soll es abgeschafft werden, weil „die christen“ da die genitalverstümmelung von jesus feiern?
    – .roll: –

  129. #129 von Jaette am 05/07/2012 - 20:22

    #116 von WahrerSozialDemokrat

    Bistn Guter! Und bekommst einen Argumentationstip: Religionsfreiheit gilt nur für anerkannte Religionsgemeinschaften. Die Vögel, welche nun fordern, sind schlicht Vereine! 😉

    @ shok : Machen Se nen Abflug, sonst wird es eng, SIE antiNAzionalZIonistischer „MENSCH“!

  130. #130 von kosh am 05/07/2012 - 20:22

    #122 von Hans am 05/07/2012 – 20:13
    „Das macht keinen sehr grossen Spass hier mitzulesen.“

    Dich kenn ich noch nicht, deshalb eine ernstgemeinte Frage: Denkst Du mir macht es Spass, jeden Tag den hier abgelieferten Stumpfsinn in kultivierter Form in den MSM zu lesen? Diese permanente PRofessionelle PRopaganda mit dem Kosenamen Freie PResse um den eigenen Argumentationsnotstand zu kaschieren?

    Grüsse
    kosh

  131. #131 von Hans am 05/07/2012 - 20:26

    #130 von kosh am 05/07/2012 – 20:22

    Ich lese hier nur gelegentlich mit, aber ich sage wenig. Und wenn ich etwas sage, werde ich immer mit irgendwelchen anderen Leuten verwechselt. Ist schon schlimm, aber schliesslich kann nicht jeder Gunda Gaukelei heissen 🙂

  132. #132 von Heimchen am Herd am 05/07/2012 - 20:27

    #117 von simbo

    Natürlich darfst Du schreiben was Du willst. 😉

    „Ich lasse mir jedenfalls von niemandem das Wort verbieten.“

    Ich auch nicht Simbo, haben wir uns verstanden?

    Also sage mir nicht, ich solle mich mit WSD nicht streiten, das ist meine Angelegenheit! 😉
    Du möchtest auch nicht, dass ich Dir etwas verbiete. 😉

    Ich hoffe, wir verstehen uns jetzt…

  133. #133 von Heimchen am Herd am 05/07/2012 - 20:31

    #131 von Hans

    Erzähl hier keine Märchen Frank! :mrgreen:

  134. #134 von Chnaps am 05/07/2012 - 20:31

    Klasse, dass jetzt das Damen-Schlammcatchen wieder los geht. Ich geh mal Bier holen. Gebt alles, Mädels, im Fernsehen kommt grad nur Mist.

  135. #135 von lobotomium am 05/07/2012 - 20:34

    @ Jaette

    Religionsfreiheit gilt nur für anerkannte Religionsgemeinschaften.

    Sorry, was ist denn das für ein Stuß?

  136. #136 von Heimchen am Herd am 05/07/2012 - 20:34

    #134 von Chnaps

    Noch ein Troll, habt Ihr heute Betriebsausflug? :mrgreen:

  137. #137 von WahrerSozialDemokrat am 05/07/2012 - 20:35

    #124 von mike hammer

    Wir sind uns aber schon klar, dass das vor 2000 Jahren war und die Erde sich sehr oft seit dem um die Sonne und um die eigene Achse gedreht hat!

    Ich kann ein selbstverständliches Handeln von vor 2000 oder vor 200 Jahren mit Heute vergleichen, aber auch nicht von hier mit einem Land wie Iran vergleichen… zumindest nicht einfach mal so und nebenbei! Konkret bzgl. Jesus müsste ich jetzt erst noch mal im Katechismus blättern, inwieweit er es gefordert haben sollte, wohl aber nicht. Von den ersten Aposteln wurde es später definitiv nicht für Täuflingen gefordert… (Inwieweit es für sich selbst praktiziert wurde, ist von der Frage aber tatsächlich unabhängig)

    Es geht mir dabei aber auch nicht, wie ich die handelnde Person bezeichne, sondern lediglich um die Tat als solches und selbstverständlich um die nichtselbständige/ abhängige Person (Kinder) über die (elterlich) fremd entschieden wird!

  138. #138 von Hans am 05/07/2012 - 20:36

    Siehst du kosh, schon geht es wieder los.

  139. #139 von WahrerSozialDemokrat am 05/07/2012 - 20:37

    NICHT mit Heute vergleichen!!!!

    Das „nicht“ ist sehr wichtig dabei! 😉

  140. #140 von kosh am 05/07/2012 - 20:38

    #129 von Jaette am 05/07/2012 – 20:22
    @ shok : Machen Se nen Abflug, sonst wird es eng, SIE antiNAzionalZIonistischer “MENSCH”!

    Wenn Sie mir erklären, dass Sie hier Hausrecht besitzen, werde ich das selbstverständlich respektieren und Ihre ausnehmend höfliche Aufforderung meiner Hasbara-Erfahrung hinzufügen.

    kosh

  141. #141 von simbo am 05/07/2012 - 20:43

    #125 Guten Abend Hans Wurstus…..alias Frank Berghaus….

    Nun DU kannst mir wirklich NICHTS mehr vormachen… sorry.
    Ich erinnere Dich an folgendes: Grüss die Berge und die Kühe von mir.

    Mit diesem Satz hast Du Dich endgültig enttarnt…. schade, dass Du Dich so verändert hast. Ich kannte Dich von einer anderen Seite….
    Auch den Humor scheinst Du inzwischen total verloren zu haben…. sei es so und schade drum.
    Viele haben Dich erkannt, ich inzwischen auch.
    Zum Glück, kann ich nur sagen.
    Noch etwas: falls Du etwas von Azrail weisst, kannst Du mir das ja mitteilen. Meine e–mail Adresse sollte Dir ja bekannt sein.

  142. #142 von mike hammer am 05/07/2012 - 20:43

    #137 von WahrerSozialDemokrat
    vergiss den knatechismus, rabbis beschneiden.
    alle rabbis müssen es mal gemacht haben, sonst nennt sie keiner rabbi.
    du weist das man jesus rabbi nannte, ich rede vom echten, den menschen, jesus wurde rabbi
    genannt, hat beschneidungen beigewohnt, durchgeführt und war selbst auch beschnitten.
    ist doch eine einfache frage.
    ist für dich #WSM jesus ein kinderverstümmler?
    na loß, butter bei die fische, es gibt auch andere freds und bei pi war ich heute auch noch nicht! 😉

  143. #143 von simbo am 05/07/2012 - 20:50

    #132 Heimchen 😆

    Alles klar.. Du verteidigst Mike Hammer, ich verteidige WSD. Wo ist das Problem ?
    Nun, jedem das Seine.. . Dir Mike Hammer 😆 mir WSD 😆
    Schönen Abend noch. Sei versichert, dass ich mich mit Dir nicht mehr streiten möchte. Im Gegenteil… ich hoffe wir verstehen uns.. Wenigstens was die wichtigen Themen angeht.
    Also, Peace.. ich wünsche einen schönen Abend. Bis bald, hoffentlich 😆

  144. #144 von Hans am 05/07/2012 - 20:51

    #141 von simbo am 05/07/2012 – 20:43

    Schön zu lesen, dass simbo und Gunda Gaukelei sich so einig sind 🙂

    Trotzdem habe ich den Unsinn noch nicht verstanden. Du sagst hier selbst, dass du Ruth heisst und in den Schweizer Bergen wohnst – ich weiss nicht wo, aber Kühe gibt es dort wohl überall.

    Wo bleibt das Argument? Verdächtigt werden hier ja alle für irgendetwas. Das hat ja wohl Methode 🙂

  145. #145 von lobotomium am 05/07/2012 - 20:52

    Hm… Trank nicht auch plapperstorch zum „Zickenkrieg“ gern ein Bier?

  146. #146 von Tutnix am 05/07/2012 - 20:53

    Ich weiß garnicht warum viele hier angeben, sich in Frank B. so getäuscht zu haben?

    Für mich ist er immer noch derselbe wie in den allerersten Tagen. :mrgreen:

  147. #147 von Tutnix am 05/07/2012 - 20:54

    145 Lobo, das ist richtig.

  148. #148 von Heimchen am Herd am 05/07/2012 - 20:54

    #143 von simbo

    Null Problemo, Simbo… 😆

    Wir haben halt beide ein gewaltiges Temperament… 😆 😆
    Aber wir verstehen uns schon. 😉

    Schönen Abend Simbo. 😉

  149. #149 von Tutnix am 05/07/2012 - 20:57

    Wie Heimchen, du verabschiedest dich? Ist doch erst 21 Uhr.

  150. #150 von mike hammer am 05/07/2012 - 20:59

    #simpo
    he nu mal langsam,
    wenn einer #WSD angreift verteidige ich ihn schon selber, das habe ich hier wie auf PI oft
    gemacht, er braucht keinen schutz, schon gar nicht von mir!
    ich dskutiere halt etwas tempramentvoll, in münchen
    nennt man das grntig!
    LUJA SOG ICH
    grÜtzefix halleluja! kapierst es nun?
    http://www.youtube.com/watch?v=sQ_l2qA5bj0 !

  151. #151 von Heimchen am Herd am 05/07/2012 - 20:59

    #149 von Tutnix

    Wer lesen kann, ist klar im Vorteil. 😉

    Simbo hat sich bei mir verabschiedet..

    Ich bleibe noch, Tutnix… :mrgreen:

  152. #152 von Chnaps am 05/07/2012 - 20:59

    Wer ist Plapperstorch?

  153. #153 von kosh am 05/07/2012 - 21:01

    #138 von Hans am 05/07/2012 – 20:36
    „Siehst du kosh, schon geht es wieder los.“

    Ich weiss sehr wohl was Du meinst. Inhaltlich betrachtet ist es kaum erbaulich, aber formal umso offensichtlicher, wie die Hasbara vorgeht. Ich hätte auch lieber diskutiert, hab ich anfänglich auch versucht. Ist aber ob all der Projektionen nicht möglich hier, besonders wenn es etwas anspruchsvoller wird. Ist halt so, hier wie im QQ-Feindblog. Warum geht mich nichts an, mich interessiert nur der Status quo und ob die Blogleitung in der Lage oder Willens ist, Destruktion konstruktiv zu unterbinden.

    Statt dessen beschloss @jaette schon am 27.6. eine Eskalationsstrategie: „… werden ihn anständig bewirten …“. Ist offensichtlich nicht gelungen, erst recht nicht anständig.

    Grüsse
    kosh

  154. #154 von Heimchen am Herd am 05/07/2012 - 21:03

    #145 von lobotomium

    Donnerwetter, Du weißt auch von dem Zickenkrieg…. 😆

  155. #155 von Hans am 05/07/2012 - 21:05

    #152 von Chnaps am 05/07/2012 – 20:59

    Der geistert hier seit geraumer Zeit herum und wird offenbar schmerzlich vermisst. Im letzten Jahr (so etwa Februar und März) war er hier noch sehr aktiv. Man könnte ja mal recherchieren. Dieser „Plapperstorch“ (tatsächlich ein RA namens Waldemar Cimala) betrieb bis Anfang März eine Seite gleichen Namens. Wenn man ihn selbst anschreibt, kommt keine Antwort. Also habe ich wegen der hier immer wieder geäusserten Wehklagen einfach mal seinen Sohn angeschrieben. Aber eine Antwort steht noch aus.

  156. #156 von lobotomium am 05/07/2012 - 21:08

    @ Heimchen

    Klar, ich lese hier ja nicht erst seit gestern mit.

  157. #157 von WahrerSozialDemokrat am 05/07/2012 - 21:08

    #142 von mike hammer

    Ich habe dazu schon geantwortet! Was die rechtliche Situation nach dem Kölner Urteil angeht können Sie es auch danach bewerten.

    Ich sage auch nicht das traditionell/ religiös handelnde Menschen, weil sie es nicht anders kannten, direkt halt böse sind! Wäre ja blöd! Selbst dann, wenn etwas nach heutiger Sicht unnötig ist und nicht mehr angewendet werden müsste.

    Außerdem wäre er (Jesus) dann ein Beschneider (ich weiß aber nicht ob er es tat, Sie aber auch nicht, Sie unterstellen es nur) gewesen. Und nochmals, unser Gesetz worauf ich verwies, galt damals nicht!

    Und ich werde keinen Beschneider (auch nicht die Eltern eines beschnittenen Kindes) Kinderverstümmler nennen, die rein religiös motivierte Bescheidung als Körperverletzung aber dennoch ablehnen. Ich nenne auch keine Frau die abtreibt eine Mörderin und dennoch lehne ich die Abtreibung als Tötung ungeborenen Lebens ab!

    Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Sie mögen den Ansatz auch nicht verstehen wollen, mir geht es um die Tat und um das „Opfer“ und nicht um den „Täter“ oder „Täterin“…

  158. #158 von Jaette am 05/07/2012 - 21:10

    #135 von lobotomium

    Hihi, unser Lieblingsthema! -> Artikel 140 GG i.V.m. Artikel 137 GG Abs. 5 WRV… 😉

    #140 von kosh

    Bin mir sicher, dass Sie diese nette Aufforderung verstanden haben, aufrechter doitscher Honigesser ! 😉 & :mrgreen:

  159. #159 von Heimchen am Herd am 05/07/2012 - 21:10

    #153 von kosh

    „mich interessiert nur der Status quo und ob die Blogleitung in der Lage oder Willens ist, Destruktion konstruktiv zu unterbinden.“

    Ich werde der Blogleitung mal den Verschlag machen, Deine hetzerischen Kommentare
    zu unterbinden! Die Kommentare sind sehr grenzwertig!

  160. #160 von simbo am 05/07/2012 - 21:11

    #144 Hans

    Nun, ich bitte Dich.

    Stell uns doch hier nicht alle als Clowns dar. Du machst Dich damit wirklich nur noch lächerlich….

    Schuster, bleib bei Deinen Leisten, will heissen auf WB.

    @Heimchen

    wir haben im Moment ein grosses Gewitter :mrgreen: ich veziehe mich also in den Keller 😆 Bis später also-

  161. #161 von Chnaps am 05/07/2012 - 21:14

    #155 von Hans am 05/07/2012 – 21:05

    Achso, der hier: http://www.jur-abc.de/?page_id=2

    Ja, den kenn ich auch.

  162. #162 von lobotomium am 05/07/2012 - 21:15

    @ Jaette

    In Art. 137 Abs. 5 WRV geht es doch aber nicht um die Religionsfreiheit.

  163. #163 von Heimchen am Herd am 05/07/2012 - 21:16

    #156 von lobotomium

    „Klar, ich lese hier ja nicht erst seit gestern mit.“

    Man bekommt hier schon allerhand geboten, da kommt kein anderer Blog mit. 😉

  164. #164 von mike hammer am 05/07/2012 - 21:17

    #157 von WahrerSozialDemokrat
    rabbi ohne britot zu machen? geht nicht!
    wo verstümmelung da verstümmer und wo tötung wenigstens ein mörder.
    das war vor 2000 jahren so und ist heute ncht anders.
    mit anderen wortn jesus hat kinderverstümml und ist ein kinderverstümmler gewesen?
    wenn das PAPA-RATZI hört.
    #WSD nimms nicht zu schwer, das urteil wird fallen wie fallobst,
    dann wird man von rechtsbeugung schwafeln usw. 😉

  165. #165 von Hans am 05/07/2012 - 21:18

    #160 von simbo am 05/07/2012 – 21:11

    Auf WB habt ihr ja nun hier zur Genüge hingewiesen. Ich lese dort mit wachsendem Vergnügen mit. Ihr macht offenbar gern unfreiwillige Werbung für „Feindseiten“ 🙂

    Übrigens habe ich zu der von dir genannten „Azrail“ nichts recherchieren können. Da bräuchte ich bessere Informationen.

  166. #166 von lobotomium am 05/07/2012 - 21:18

    @ Heimchen (# 159)

    Lassen Sie ihn doch. Das Schöne an dieser Seite ist doch gerade, daß so wenig zensiert wird.

  167. #167 von kosh am 05/07/2012 - 21:20

    #159 von Heimchen am Herd am 05/07/2012 – 21:10
    „Ich werde der Blogleitung mal den Verschlag machen, Deine hetzerischen Kommentare zu unterbinden! Die Kommentare sind sehr grenzwertig!“

    Und immer weiter stumpfsinnig dagegen, und unterstellen, unterstellen, unterstellen …

    Hauptsache der Argumentationsnotstand fliegt nicht auf. Ich habe übrigens höchsten Respekt vor der Hasbara, weil sie so erfolgreich tut was sie tut. Nur halt bei mir nicht. Aber konstruktiv werden wir hier wohl nie drüber diskutieren können, aber im Wesentlichen kann man auch destruktiv stumpfsinnig aufzeigen, worum’s geht.

  168. #168 von Chnaps am 05/07/2012 - 21:21

    #166 von lobotomium am 05/07/2012 – 21:18

    „wenig“? Ich fände es befremdlich, wenn überhaupt zensiert würde.

  169. #169 von kosh am 05/07/2012 - 21:25

    @Chnaps und alle anderen Interessierten

    Brauch was zu futtern, d.h. für heute oder für immer Schluss hier, kann ja nicht wissen, wie die Blogleitung entscheidet.

    Jedenfalls: Macht’s gut und haltet die Ohren steif.

    Die Amis auf Kurs
    Grüsse
    kosh

  170. #170 von mike hammer am 05/07/2012 - 21:26

    @ Heimchen
    jezt bist du auch hasbara und die strafzettel die er bekommt sind vom mossad, wenns
    essn nicht schmekt ist es die jüd-weltverschwörung, wenn das hartz4 nicht rechtzeiti
    kommt, der mein wirts-kolege nicht mehr anschreibt dann ists das internationalewet-finanzjudentum. der wird echt verfolgt. :tisted:

  171. #171 von Heimchen am Herd am 05/07/2012 - 21:26

    #166 von lobotomium

    „Das Schöne an dieser Seite ist doch gerade, daß so wenig zensiert wird.“
    Er legt es doch gerade darauf an, zenziert zu werden.
    Vor allem hat er es auf mich und Mike abgesehen, warum auch immer.

    #153 von kosh
    „mich interessiert nur der Status quo und ob die Blogleitung in der Lage oder Willens ist, Destruktion konstruktiv zu unterbinden.“

  172. #172 von simbo am 05/07/2012 - 21:37

    @165 Hans

    mach mir bitte nichts mehr vor. Ich habe Dich schon lange durchschaut….. Du bist Frank und damit ist alles klar …Keine weiteren Diskussionen mit Dir, sorry.

    Die Kaffekränzchen-Tante (simbo) wird sich mit Dir nicht mehr unterhalten. Zuviel Geschirr ist auf WB zerschlagen worden.
    Sharp hat es gemerkt, Tolkewitzer auch. Und Azrail vielleicht auch…und Plapperstorch schon lange. Ich vermisse ihn sehr.
    Mit Tolekewitzer, den ich sehr schätze. habe ich zum Glück noch Kontakt. per-e-mail….
    Tolkewitzer, falls Du hier liest begrüsse ich Dich herzlich. Du hast ein e-mail von mir..

  173. #173 von mike hammer am 05/07/2012 - 21:37

    nur so zur info, der 4 fach mörder von karlsruhe ist anscheinend TÜRKE!
    wer hätte das gedacht? und da fragt man sich wo er die waffeln her hatte!
    😦

  174. #174 von Chnaps am 05/07/2012 - 21:41

    #173 von mike hammer am 05/07/2012 – 21:37
    „der 4 fach mörder von karlsruhe ist anscheinend TÜRKE!“

    Sicher? Ein Sprecher der Polizeidirektion Karlsruhe bestätigte am Donnerstag, dass der 53 Jahre alte Täter Bernard T. französischer Staatsbürger war:

    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/geiseldrama-in-karlsruhe-eigenbroetlerisch-und-kontaktscheu-11811057.html

  175. #175 von Hans am 05/07/2012 - 21:42

    #172 von simbo am 05/07/2012 – 21:37

    Irgendwie habe ich den Eindruck, dass Sie nicht mitlesen. Ich bemühe mich doch gerade darum, Ihre drängenden Fragen einer Lösung näher zu bringen. Es kann der Beste nicht in Frieden leben, wenn es dem bösen Nachbarn nicht gefällt 😦

  176. #176 von lobotomium am 05/07/2012 - 21:44

    @ mike hammer

    Gibt es dafür auch eine Quelle? Ich habe bislang nur gelesen, daß der Schlosser, der seine Arbeit mit dem Leben bezahlte, Mustafa G. hieß.

  177. #177 von mike hammer am 05/07/2012 - 21:45

    #174 von Chnaps
    ja der hatte einen 2t wohnsitz in lauterbourg, der ist franzose und ich bin ein deutscher oder was?
    in der hyriett sind schon namen veröffentlicht.

  178. #178 von Chnaps am 05/07/2012 - 21:47

    #177 von mike hammer am 05/07/2012 – 21:45

    Was interessiert mich die „hyriett“? Hast Du den verlinkten FAZ-Artikel denn nicht gelesen?

  179. #179 von WahrerSozialDemokrat am 05/07/2012 - 21:51

    #164 von mike hammer

    Das Urteil um das es geht, kann nicht fallen, wurde oben schon erklärt.

    Es können nur Gesetzesänderungen beschlossen werden! So wie beim Schächten! Grundsätzlich darf man nicht betäubungslos Schächten, aber Moslems und Juden dürfen es! So wird es auch hier sein. Habe aber nie was anderes behauptet (also das man das Gesetz dahingehend ändern wird) und halte es dennoch (auch beim Schächten) für falsch und streng genommen dem strafbarkeitsrechtlichen Gleichheitsgrundsatz für nicht zuträglich!

    P.S. Das Sie nicht in der Lage sind, ob willens oder könnens, den (gnadenvollen) Ansatz zu verstehen, den ich bzgl. Unterscheidung zwischen der Tat und dem Täter, in Hinblick auf Fokussierung zum Opfer, bringe, verwundert mich hingegen nicht!

    P.P.S. Rabbi mag er ja als Ehrentitel zu Lebzeiten genannt worden sein, aber wo steht konkret etwas davon, das er selber Beschneidungen durchführte??? Als Wanderprediger?

    P.P.S. Übrigens wird die Beschneidung Jesus in der kath. Kirche am 1. Januar gefeiert. Tagesevangelium Lukas 2,16-21

  180. #180 von mike hammer am 05/07/2012 - 21:56

  181. #181 von simbo am 05/07/2012 - 21:57

    Haha @ Hans

    Plötzlich das Sie 😆 😆 😆

    Ich glaube ich spinne…. oder besser gesagt : Du spinnst, Hans…

    Glaubst Du wirklich, dass ich auf dieses Manöver hereinfalle ??‘
    Nun, da hast Du Dich aber geschnitten und Du bist dümmer als ich mir das je vorstellen konnte.
    Deine Intelligenz hast Du ja seit einiger Zeit bewiesen, aber im wirklichen Leben bist Du leider nicht „up to date“ .

  182. #182 von Chnaps am 05/07/2012 - 22:00

    #180 von mike hammer am 05/07/2012 – 21:56
    „ist hier einer der t-ork versteht?“

    Keine Ahnung. Auf jeden Fall war eines der Opfer Türke, der Täter hingegen ein Franzose namens Bernard T.
    Bernard wäre ein sehr ungewöhnlicher Vorname für einen Moslem/Türken.

    Aber Deine Faktenresistenz ist ja auch sehr ungewöhnlich. 😉

  183. #183 von lobotomium am 05/07/2012 - 22:00

    @ mike hammer

    In dem türkischen Artikel steht, daß eines der Opfer – Mustafa G. – Türke war!

  184. #184 von mike hammer am 05/07/2012 - 22:03

    #WSD
    das urteil wird fallen, da kannst erklären was immer du magst und wenn man dafür ein neues gesetz einführt.
    rabbi wird im judentum nicht als ehrentietel geführt, es gibt keinen pfarrer ehrenhalber und
    keinen papst oder dalailama ehrenhalber.
    es ist der höchste tietel im religiösen judentum, damit macht man keine witze.
    und was nun schaffen wir silvester ab, oder wird es als extra martyrium in den kanon aufgenommen?

  185. #185 von mike hammer am 05/07/2012 - 22:06

    #183 von lobotomium
    nun da bin ich leicht auszutricksen, aber da der name geheimgehalten wird lasse ich mich überraschen. danke!

  186. #186 von Hans am 05/07/2012 - 22:06

    #181 von simbo am 05/07/2012 – 21:57

    angesichts von so viel Unverständnis und Fehlurteilen kann ich wohl nur kapitulieren. Schönen Abend noch in der (immer noch) idyllischen Schweiz. Wir haben hier in D jedenfalls ganz andere Probleme.

  187. #187 von mike hammer am 05/07/2012 - 22:10

    #182 von Chnaps
    ich hatte eben nur diese infos, ich bin facktenresistent?
    wo hast du das her? von #schock? Bernard T.
    hab nach namen gesucht und nur
    den blog gefunden.
    thats all.

  188. #188 von Chnaps am 05/07/2012 - 22:15

    #187 von mike hammer am 05/07/2012 – 22:10
    „hab nach namen gesucht und nur
    den blog gefunden.“

    Dann hast Du wohl falsch gesucht. Lies doch einfach den von mir verlinkten FAZ-Artikel und stelle nicht einfach wirre Behauptungen auf.

  189. #189 von mike hammer am 05/07/2012 - 22:25

    #188 von Chnaps
    wirr, hab nur den blog gefunden basta, klan glaubwürdig.
    pass etwas deine ausdrucksweise an, dann klapt es auch hier im blog.
    wow die fatz, wo stammt die tatwaffel her, in frankreich sind jagdliche langwaffen problemlos erwerbbar, nur meldet frankreich deutsche käufer, was sich für schwarzhändler positiv auswirkt.

  190. #190 von Chnaps am 05/07/2012 - 22:29

    #189 von mike hammer am 05/07/2012 – 22:25
    „pass etwas deine ausdrucksweise an, dann klapt es auch hier im blog.“

    Ich hoffe mal, dass Du nicht auch noch von mir erwartest, mich an Deine fehlenden Rechtschreibkenntnisse anzupassen.

  191. #191 von simbo am 05/07/2012 - 22:30

    #186 Hans

    Ja lieber Frank 😆

    Ich weiss natürlich, dass ihr in DE andere Probleme habt. ich glaube aber kaum, dass das Dich und Dein Weibi betreffen wird. Du lebst ja jetzt in einer „wahren“ Demokratie :mrgreen:
    Ich jedenfalls werde mich weiterhin gegen eine Diktatur wehren, mit was für Mitteln auch immer…und dass Du in DE Probleme siehst, geht Dir bestimmt am A….. vorbei.
    Ich entschuldige mich für dieses Wort… das gehört normalerweise nicht in mein Vokabular 😯

  192. #192 von WahrerSozialDemokrat am 05/07/2012 - 22:31

    #184 von mike hammer

    Zum Schluß noch das:

    „Das Wort Rabbi ist abgeleitet aus dem hebräischen Wort “Raw” (= Herr, Meister). Dieses Wort bekam seine Bedeutung als Ehrentitel in der Generation nach Hillel (er lebte von 30 v. d. Z. bis 9 n. d. Z.). Damalige Rabbiner – so auch Jesus – legten die hebräische Bibel (Thora, “Altes Testament”) aus, lehrten, führten (in gut jüdischer Tradition) Streitgespräche mit Freunden und Gegnern, hatten oftmals ihre eigenen Anhänger und gingen im allgemeinen einem bürgerlichen Beruf nach. Dass Jesus mit dem Ehrentitel “Rabbi” von seinen Anhängern und selbst von Gegnern angesprochen wurde, erfahren wir aus den Evangelien. Daran kann nicht gerüttelt werden. Bemerkenswert ist die Tatsache, dass weder die Sadduzäer, noch die Essener diesen Titel kannten, nur die im Neuen Testament vielgescholtenen Pharisäer führten den Titel Rabbi.“
    http://www.hagalil.com/archiv/2009/02/19/rabbi-jesus/

    Hab aber jetzt auch keine Lust mehr, kommt nix interessantes mehr…

    Schalom

  193. #193 von Hans am 05/07/2012 - 22:37

    #191 von simbo am 05/07/2012 – 22:30

    Auch wenn Sie mich permanent falsch anreden. Ich habe mich bemüht, Ihren Nachforschungswünschen nachzukommen. Ich werde das also nicht weiter verfolgen. Offensichtlich wollen Sie gar nicht wissen, wie es den „Verschwundenen“ geht. Das ist ja unübersehbar. Ich verabschiede mich nun dauerhaft von hier. Das hält man ja am Kopp nicht aus. Ich denke mal, manch anderer hier sieht das wohl ähnlich.

  194. #194 von simbo am 05/07/2012 - 22:44

    So sei es @ Hans

    Sie können verschwinden , meinetwegen…

    Aber glaub ja nicht @ Hans, dass ich Dich nicht durchschaut habe……Frank… 😆
    Ich bin nicht so blöd wie Du mich hier darstellen willst….

  195. #195 von mike hammer am 05/07/2012 - 23:23

    #192 von WahrerSozialDemokrat
    hast du vergessen das ich hebräisch spreche?
    neu, alt, proto und aramäisch!
    es heist rabbi, raw wird nur in verbindung mit seiner tätigkeitsfeld verwendet,
    z.b. raw chabad, ein chabad rabbi oder raw raschi der oberrabiener …..
    mit wikipedia kommst du nicht weit .
    RAW bedeutet nie herr, herr bedeutet adon, raw heißt viel, einer der viel weis,
    der weise, der war für beschneidungen zuständig, schon immer, zu allen zeiten.
    ich wurde von einem rabbi beschnitten, meine söhne…… alle juden.
    wenn du zu jesus oder sonsteiner zeit rabbi ungerechtfertigt benuztest,
    war das tödlich, wurde nicht gerne gesehen.
    es kommt darauf an von wem du gelernt und du mußtest alle aufgaben der religion
    sicher erfüllen können und die brit war so etwas, also war er kinder verstümmler?
    wanderrabiener? so klein wie israel ist, ist da so viel nicht zu wandern.
    weist du was, jesus war 100% sicher verheiratet, der titel rabbi ist zu
    100% dayon abhängig. unverheiratete rabiener dürfen den tietel
    nicht führen. 😉
    gute N8 und danke für deine aufmerksamkeit.
    dir ist bewust das ich #WSD schätze?
    🙂

  196. #196 von widergenger am 05/07/2012 - 23:29

    Hammer Hammer es ist ja der Hammer… 😆

    Biete folgenden Deal an: Leute wie Mike und andere Baby Butcher lassen sich eine synthetische Vorhaut anoperieren, und nach der vollständigen Abheilung finanzieren wir ihnen einen Monat Sexurlaub in einem Luxusresort. Für jeden Absolventen gibt´s eine Liebesdame oder je nach Neigung Liebesherrn nach Wahl. Da kommt Ihr auf den Geschmack! 😀

    Ich hör´ Euch schon kreischen, wenn nach Ablauf der Monatsfrist der Beschneider in der Tür steht: „NEEIIEEIINN!!! WIR WOLLEN UNSERE VORHÄUTE BEHALTEN!!!“ :mrgreen:

  197. #197 von Martin Schrödl am 05/07/2012 - 23:34

    @#196 von widergenger

    😆

  198. #198 von Nächstenliebe am 05/07/2012 - 23:38

    Hallo Simbo,
    natürlich ist Hans die Franksche Berghütte. Das hatte ich Dir auch am 11.6. in dem Kirchen zu Moscheen-Thread geschrieben.
    Gerade hat er sich wieder indigniert für immer verabschiedet
    .
    Nächste Woche ist er spätestens wieder hier. 😉

  199. #199 von widergenger am 05/07/2012 - 23:40

    Also Einigen hier scheint das Kölner Beschneidungsurteil ja gaaar nicht in den Kram zu passen. 😉

    Was bleibt einem Mike Hammer noch, wenn es Bestand hat? Nur noch seine Engstirnigkeit, sein Steinzeitglaube und sein verstümmelter Penis. :mrgreen:

  200. #200 von Heinz Ketchup am 05/07/2012 - 23:53

    #199 von widergenger am 05/07/2012 – 23:40 und auch an QQ!

    Um diese leidige Thema endlich mal zu beenden, was halten Sie davon: 😉

    http://www.youtube.com/watch?v=52ChAHlJkAk&feature=related .

  201. #201 von mike hammer am 06/07/2012 - 00:21

    #199 von widergenger
    war das ein verbal durchfall!
    gibt sicher ne therape für dich kleiner.
    fürchte das du dir gerade freunde gemacht hast.
    hoffe für dich das
    #QQ deinen anfall nicht registriert, von wegen juden sind bayby butcher, hängen einer steinzeitreligion an und sollen in umerziehungslager mit prostituierten als belohnung für
    genital OP´s. was dich mein glied angeht frag ich mal nicht,
    ist wohl furchtbarer neid.
    bist nun mal eine anatomische sensation kleiner, wächst doch dein recktum auf dem hals.

  202. #202 von widergenger am 06/07/2012 - 00:41

    @#201 von mike hammer am 06/07/2012 – 00:21

    OOOHH da ist aber ein Steinzeitgläubiger getroffen. Heul nicht rum Böckchen. 😆

    „Therapieren“ willst Du Alle, die wehrlose Kinder lieber unversehrt lassen möchten? Was´n Einfall…

    „was dich mein glied angeht frag ich mal nicht“

    Großartig! Und ich frage mal nicht, was Dich das jeweilige Glied eines unschuldigen Kindes angeht.

    Ach übrigens: Herzlichen Dank für den „Herrenmenschen“ von gestern nachmittag! Ausdrücke kennst Du… 😉

    Macht aber nix, dann hast Du ja gleich wieder jemanden zum Anbeten, falls Dir Dein JHWE wegbricht. :mrgreen:

  203. #203 von Nächstenliebe am 06/07/2012 - 01:37

    Naja, widergänger, es ist o.k. einen forschen Ton ebenso zu beantworten.
    Aber das Judentum als „Steinzeitgläubige“ zu bezeichnen, erscheint mir doch unpassend.

    Weißt Du, was Dr. Thilo Sarrazin in seinem bekannten Interview im Lettre International als erfahrener Berliner Finanzsenator sagte? Berlin habe durch den Verlust der intellektuellen jüdischen Auswanderer wegen der Pogrome sowie deren Inhaftierungen neben z.B. der Verlagerung von Allianz und Siemens unwiederbringlichen Schaden bis heute erlitten.
    Die progressiven Juden waren für die deutsche Wirtschaft keine Steinzeitgläubigen, sondern Elite.

  204. #204 von mike hammer am 06/07/2012 - 07:57

    #wiedergänger
    solang es sich um mein kind handelt weis ich besser als sonst einer was gut ist!
    jammer lappen wie du jammern am meisten wenn man ihnen wiederspricht, dann verwandeln sie sich in herrenmenschen, wollen uns gasen, grille, verbrennen, meucheln, typisches verhalten von waldbewohnern. stinkt dir das es die „jüdischen steinzeitler“ waren die deinen kinderopfernden vorfahren das waschen beigebracht haben? ihnen lesen und schreiben halfen, sie heilten,
    schrecklich was? sogar religion und kultur mußten die „steinzeitler“ mitaufbauen.
    was wissenschaft technik und forschung von D ohne deine „steinzeitler“ wäre, ist den königen in D
    schon 700AD bekannt gewesen, nur du und deinesgleichen haben bis heute den stand der steinzeit nicht erreicht.
    übrigens hier ein tipp von einem juden für dich auf den weg, wenn du dein essen erhitzt,
    fällt dir das essen leichter und ist bekömmlicher. man kann mit feuer sinnvolleres anfangen als leute auf scheiterhaufen zu werfen.
    schal das nnächste mal ein und lerne für dich neue techniken, so zusagen hi-tec, der umgang mit einem stein, oder faustkeil für grnzdebile wie du!

  205. #205 von widergenger am 06/07/2012 - 08:03

    @#203 von Nächstenliebe am 06/07/2012 – 01:37

    Eben. Nur die progressiven. 😆

    Und die hatten meist gepflegte Umgangsformen und eine gewählte Ausdrucksweise. :mrgreen:

    Übrigens war bisher bei keinem meiner Postings wirklich Gleiches mit Gleichem vergolten. Du siehst diesem Stummelschw**z-Neandertaler viel zuviel nach. Hat sich mit seinen fortgesetzten Pöbeleien wohl schon ein „Gewohnheitsrecht“ erschlichen bei Dir. Bei mir schafft er das nicht. 😉

  206. #206 von widergenger am 06/07/2012 - 08:09

    Jaja Mike, Kolat nennt Dich Jammer, recht hat er. Niemand jammert so dümmlich wie Du. :mrgreen:

    Jüdische Steinzeitler haben meinen Vorfahren das Waschen beigebracht? Na wenn Du es sagst.

    Und wenn Ihr grenzdebilen jüdischen Steinzeitler nicht ständig den Globus anstupsen würdet, wäre er schon stehengeblieben… 😆

  207. #207 von kosh am 06/07/2012 - 10:22

    #1 von Heimchen am Herd am 04/07/2012 – 17:35
    – Nicht schon wieder dieses Thema… mir reicht es!

    Sogar Deine eigene Statistik spricht Bände über Dich und Deine Statments. Z.B. von wegen „mir reicht es!“. Fast könnte man meinen, Du handelst unter Zwang.

    Nach dem qualitativen heute der quantitative Aspekt Deiner Selbstdisqualifikationsorgie, dem sich wohl kaum jemand ernsthaft verschliessen kann: Über 40 Heimchen-Beiträge bis hierher, 20% aller Einträge bei über 200.

    Viel Glück von meiner Seite beim Versuch in bekannter Manier auch die Statistik noch mundtot zu machen. Dazu allerdings reichen auch Hasbara-Methoden nicht aus. Während Fakten mit verblüffendem Erfolg durch Pseudoargumente aus dem Weg geräumt werden können, hilft gegen Statistiken tatsächlich nur Fälschung oder Zensur.

    #171 von Heimchen am Herd am 05/07/2012 – 21:26
    – Er legt es doch gerade darauf an, zenziert zu werden.
    Vor allem hat er es auf mich und Mike abgesehen, warum auch immer.

    Insofern richtig, als die Hasbara erfolgreich darauf hinwirkt, die MSM-Kommentarbereiche durch weitgehende Narrenfreiheit lahmzulegen. Dies als Folge der Holocaust-Industrie, wie sie Finkelstein beschrieben hat, den ich nebst vielen anderen Juden genauso wenig hasse wie Juden im Allgemeinen. Im Gegenteil, viele jüdische Autoren geniessen meinen höchsten Respekt für Ihre Zivilcourage gegen politische Brandstifter wie z.B.:

    -> http://de.wikipedia.org/wiki/Avigdor_Lieberman
    „Lieberman nennt die israelischen Araber (Palästinenser mit israelischer Staatsbürgerschaft) eine „Fünfte Kolonne“. Er und seine Partei fordern offen ihren „Transfer“ (Deportation).
    … Seit 2002 forderte Lieberman die israelische Armee dazu auf, in Gaza »keinen Stein auf dem anderen zu lassen« und auch zivile Ziele wie Geschäfte, Banken und Tankstellen „dem Erdboden gleichzumachen“.
    2003 schlug Lieberman als Verkehrsminister in der Knesset vor, freigelassene palästinensische Gefangene mit Bussen an einen Ort zu bringen, „von dem aus sie nicht zurückkehren“. Anderen Quellen zufolge soll er vorgeschlagen haben, die Gefangenen im Toten Meer zu ertränken.
    2006 forderte Lieberman in der Knesset, die arabischen Knesset-Abgeordneten als Landesverräter vor Gericht zu stellen und hinzurichten.“

    Und dass Du, wie andernort von Dir beklagt, so häufig die Opferrolle abkriegst liegt daran, dass Du mit Verlaub, das ist nicht als Beleidigung gemeint, leichtfertig und scheinbar freiwillig die „nützliche Idiotin“ spielst. Inwiefern Schadenfreude dabei eine Rolle spielt, vermag ich nicht zu beurteilen. Aber Deine Art mit Bruder Mike und Schwester Jaette zu fraternisieren und Deine offenkundige Unbeholfenheit, wie Du Dich in den deren Beleidigungsreigen einbringst, sind geradezu eine Einladung, nicht nur Hasbara-Mike oder Jaette dienlich zu sein, sondern auch anderen. Ich tu da im Prinzip nichts weiter als auf @mikes Denunziations-Welle zu reiten, die von Dir verstärkt wird.

    Du erinnerst Dich?: Man tut was man kann und man kann was man tut. Du bist gerade naiv genug um nicht zu durchschauen, dass es keinen Sinn macht, auf Hasbara-Mikes despektierliche Provokationen wie z.B. …
    -> #20 von mike hammer am 04/07/2012 – 20:11
    … aufzuspringen, wenn Du persönlich der von ihm herausgeforderten Schlacht nicht gewachsen bist. Ich wiederhole mich: Man tut was man kann und man kann was man tut.

    https://quotenqueen.wordpress.com/2012/07/01/ihre-meinung-interessiert-017/#comment-56837
    #84: Das ist ganz einfach. Wir lesen da nicht.

    #166 von lobotomium am 05/07/2012 – 21:18
    @ Heimchen (# 159)
    Lassen Sie ihn doch. Das Schöne an dieser Seite ist doch gerade, daß so wenig zensiert wird.

    S’gibt also weitere, die Dir vergleichbaren Rat geben: „lassen Sie in doch“. Perfekt! Der beste Rat den Du in Deiner Situation kriegen kannst. Nun liegt’s an Dir, was Du daraus machst.

    Zsfg: Wenn Du @mikes Despektierlichkeiten und seine anderen Provokationen nicht unterstützen würdest, könntest Du Dir so manches Ungemach ersparen. Frei nach Dieter Nuhr „einfach mal die Klappe halten“ 😉

    kosh

  208. #208 von Heimchen am Herd am 06/07/2012 - 11:13

    Mensch Kosh… so ein langer Kommentar, hast Dir aber Mühe gegeben! 😉

    „Aber Deine Art mit Bruder Mike und Schwester Jaette zu fraternisieren und Deine offenkundige Unbeholfenheit, wie Du Dich in den deren Beleidigungsreigen einbringst, sind geradezu eine Einladung, nicht nur Hasbara-Mike oder Jaette dienlich zu sein, sondern auch anderen. Ich tu da im Prinzip nichts weiter als auf @mikes Denunziations-Welle zu reiten, die von Dir verstärkt wird.“

    Soll ich mich lieber mit Dir verbünden, ist es das, was Du willst?
    Aber Du bist doch der Stärkere, Du brauchst meine Hilfe nicht, das schaffst Du auch alleine!

    „Zoff haben wir Rocker immer, habe schon in der ersten Klasse einen schlechten Kommentar im Zeugnis gehabt, was meinen Benimm im Unterricht anbelangt“

    Siehst Du, hast Du mir selbst geschrieben… 😉

    „die Dir vergleichbaren Rat geben: “lassen Sie in doch”. Perfekt! “

    Nun gut, ich lasse Dich… aber ich warne Dich, werde nicht ausfallend und nenne Mike
    NICHT Hasbara-Mike!

    Aber für die Musik sorge ich, oder hast Du da auch was dagegen?

    http://www.youtube.com/watch?v=Nfne5inNbfY .

  209. #209 von kosh am 06/07/2012 - 11:31

    #208 von Heimchen am Herd am 06/07/2012 – 11:13

    Nein, ich brauche Deine Hilfe nicht. Und er? Denkst Du er braucht Deine Hilfe, resp. bist Du ehrlich bereit, Dich dafür zu opfern?:

    http://aro1.com/die-aufwendige-jagd-nach-dem-foto-mit-dem-juedischen-verbrechen/

    Mach Dir selbst ein Bild, Browser-Suche auf „mike hammer“, oder „mike hamme“ einstellen. Und immer im Auge behalten, er ist dort nicht allein.

    Viel Spass
    Grüsse
    kosh

  210. #210 von Tutnix am 06/07/2012 - 11:37

    Schon mal dran gedacht, dass dein Kosh nur eifersüchtig auf Mike und Jaette sein könnte, weil er dich lieber für sich allein hätte?

    Du bist doch sonst nicht so unprätentiös. :mrgreen:

  211. #211 von Heimchen am Herd am 06/07/2012 - 11:40

    #209 von kosh

    Ich kenne ARO1, ich lese dort selber… und nicht nur Mike kommentiert dort, sondern auch

    Zahal und Gudrun, die ich beide sehr schätze!

    Ich opfere mich weder für Mike noch für Dich. 😉

  212. #212 von kosh am 06/07/2012 - 12:40

    #211 von Heimchen am Herd am 06/07/2012 – 11:40

    Bravo Hasbara-Heimchen

  213. #213 von Heimchen am Herd am 06/07/2012 - 12:49

    #212 von kosh

    Ach komm, Kosh… sag bloß, Tutnix liegt richtig mit seiner Vermutung?

    So schnell gibst Du auf? Nein, das glaube ich nicht, Du kannst mehr!

    „Wie auch immer, dank Deinem Bekenntnis mir gegenüber hast Du Dich heute als besonders nützliche Idiotin erwiesen und Dich damit zum Hasbara-Heimchen gekrönt.“

    Nun, da ich eine Idiotin bin, kann man mich nicht zur Verantwortung ziehen.
    Bei den Indianenern sind die Verrückten hoch angesehen. 😉

    http://www.youtube.com/watch?v=M-SSQNrUink&feature=plcp .

  214. #214 von Heimchen am Herd am 06/07/2012 - 12:51

    Nanu, hat er sich in Luft aufgelöst?

  215. #215 von Heimchen am Herd am 06/07/2012 - 13:04

  216. #216 von kosh am 06/07/2012 - 13:29

    Kuckuck?

  217. #217 von Tutnix am 06/07/2012 - 13:31

    Tutnix hat in dieser Richtung nicht den leisesten Verdacht. Ich wollte mich dir nur mal eben als Souffler andienen, zu der von dir gewohnten Souveränität zurück zu finden. Wirkst etwas ratlos – bislang hast du doch noch jeden nach belieben für dich vereinnahmt.

    Ist Kosh eigentlich jener, durch den neulich das Thema Bilderberger hochkam?

  218. #218 von Heimchen am Herd am 06/07/2012 - 13:55

    „Ich wollte mich dir nur mal eben als Souffler andienen, zu der von dir gewohnten Souveränität zurück zu finden.“

    Souveränität von einer Idiotin?

    „Wirkst etwas ratlos“

    Dein Eindruck täuscht Dich!

    „bislang hast du doch noch jeden nach belieben für dich vereinnahmt.“

    So…habe ich das??

    „Ist Kosh eigentlich jener, durch den neulich das Thema Bilderberger hochkam?“

    Wer weiß, wer weiß….

  219. #219 von kosh am 06/07/2012 - 14:13

    Geht ja! Danke!

    Mein Angebot an die Blogbetreiber steht nach wie vor, höfliche Aufforderung genügt und ich brech meine Zelte ab. Es braucht hier niemand das Gesicht zu verlieren, der es nicht schon verloren hat.

    #213 von Heimchen am Herd am 06/07/2012 – 12:49

    Tut mir leid, die Langversion Deiner Selbstkrönung zum Hasbara-Heimchen war vielleicht dann doch zuviel des Lobes für die Achse des GUTEN.

    „- Nun, da ich eine Idiotin bin …“

    Wie Du meinst. Ich sehe den Wert Deines Paradebeispiels schwergewichtig bei „nützlich“, das mit dem „Idiot“ ist halt so eine stehender Begriff, den ich nicht so einfach aus der Lyrik streichen kann, ohne der Metapher Unrecht zu tun. Wenn Du aber über die Metapher hinaus eine schlichte Idiotin sein willst, ist das allein Deine Sache: Jeder blamiert sich so gut er kann.

    kosh

  220. #220 von mike hammer am 06/07/2012 - 15:47

    #218 von Heimchen am Herd
    jezt weis ich wer das ist, das ist #jenkins, der rotfront-marodör und islam apologet von #ARO1.
    nun als aussätziger kommt er hierher um seine verschwörungsteorien und lügen zu verbreiten.
    das ist ja klasse, einer der meinen arschtritt noch immer nicht verdaut hat.
    seine spezialität ist die einseitige, jehnseitige auslegung der warheit.
    zum beispiel die obengenannten lügen über lieber mann.
    lieber mann soll gesagt haben und wollte fast und
    in lezter minute konnte verhindert werden das
    lieber mann kriegsverbräääächen und menschen fressen……
    eine alte leier, andererseits ist alles was araber machen, und wenn sie gerade seinen schädel spalten, liebermanns schuld. ist halt auf israel projezierter judenhass.
    als seine thesen die richtlinien für antisemitismus überschritten, warf ihn #ULI raus,
    das rettete dem #jenstink das leben, denn als man die „dont feed the troll“ nummer mit ihm durchzog, war sein gekeife, das trolle anstimmen wenn man sie nicht beachtet, gar köstlichst anzuschauen! er ist fast verhungert. :mrgreen: nun jammert er hier das man seinen thesen, „westen = bböse,
    islam horror = israels/amerikas schuuuuld…… ihm bitte abkauft.
    hier ist doch die rede gerade von einem gerichtsurtei, das einige verteidigen, sein verehrter
    jude ist der israel verteufler finkelchwein, natürlich mag er den avneri und burg,
    alles juden die gut von dem geld leben das linke bezahlen wenn sich ein jude bereit erklärt
    seine eigenen leute mit lug und trug zu überziehen.
    wenn du ihn durchdrehen lassen möchtest, einfach nicht mit sondern über ihn reden,
    das macht ihn total WUSCHIG!
    schätze das wiedergänger auch so einer aus der truppe ist, nur ist mir das egal,
    pöbelnde inteligenzalergiker mit kruden ansichten zum leben habe ich genügend in
    meinen kneipen und spielhallen rauszuwerfen. sondern auch die
    „warheit“ ab wenn sie vollgetankt haben.
    😀

  221. #221 von Jaette am 06/07/2012 - 16:53

    #217 von Tutnix

    :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

  222. #222 von Heimchen am Herd am 06/07/2012 - 17:12

    #219 von kosh

    „Ich sehe den Wert Deines Paradebeispiels schwergewichtig bei “nützlich”, das mit dem “Idiot” ist halt so eine stehender Begriff, “

    Also nützlich, hmmm… ein Heimchen ist immer nützlich, wußtest Du das nicht?. 😉

  223. #223 von kosh am 06/07/2012 - 18:15

    #220 von mike hammer am 06/07/2012 – 15:47

    Spassig 😉

  224. #224 von widergenger am 06/07/2012 - 23:54

    @#220 von mike hammer am 06/07/2012 – 15:47

    „pöbelnde“

    Das schreibt der Richtige… 🙂

    laila tov

  225. #225 von mike hammer am 07/07/2012 - 09:06

  226. #226 von Heimchen am Herd am 07/07/2012 - 19:47

    #219 von kosh

    Schade, dass hier gerade der Laden dicht ist. Wahrscheinlich stehst Du unter Moderation
    und da keiner von den Moderatoren da ist, kommen Deine Kommentare nicht rein.

    Hmmm… sehr schade… ich war gerade so gut in Fahrt und Du warst schon ein bisschen
    zugänglicher geworden,. 😉

    Ich könnte Dich ja jetzt ein bisschen ärgern, aber das mache ich nicht, denn ich bin nicht
    hinterhältig, wie einige Leute hier. 😉

    Ich spiele immer mit offenen Karten und nicht mit gezinkten, das ist nicht mein Stil.

    Ich hoffe, Du läßt Dich nicht entmutigen und schreibst weiter hier, denn ich muß ja noch
    meinen Hasbara-Auftrag erfüllen…. 😉

    http://www.youtube.com/watch?v=QSK5BdygFYc&feature=plcp . 😉

  227. #227 von mike hammer am 07/07/2012 - 21:22

    #224 von widergenger
    nimm dir den tavor nicht ab also spar dir das laila tov!

  228. #228 von widergenger am 07/07/2012 - 23:51

    Noapte buna… 🙂

  229. #229 von mike hammer am 07/07/2012 - 23:52

    tsche fatschi?

  230. #230 von widergenger am 08/07/2012 - 00:01

    De ce nu? :mrgreen:

  231. #231 von mike hammer am 08/07/2012 - 00:16

    also ich lache viel, bei meinem job!
    lassen wir das rumänisch, erstens stört es heimchen und zweitens ists unhöflich. 🙄

  232. #232 von widergenger am 08/07/2012 - 00:19

    Pausenclown auf arabisch? Allemalach´en!

    DJ Heimchen auf arabisch? Machma´lalla!

    😀

  233. #233 von mike hammer am 08/07/2012 - 21:21

    #232 von widergenger
    humor geht nicht mit gewalt!

  234. #234 von Frank Kretzschmar am 09/07/2012 - 20:09

    Westerwelles Beschneidungs-Vielfalt

    Kaum, dass die Unterschrifts-Tinte auf dem Kölner Landgerichts-Urteil vom 7.Mai 2012, Aktenzeichen 151 NS 169/11 trocknete, das religiös motivierte Genitalverstümmelung unmündiger Knaben zur Straftat der Körperverletzung erklärt, bricht sich Außenminister Guido WESTERWELLES Allerwelts-Senf Bahn und flutscht, hui, aus der Quassel-Tube: „Das Kölner Urteil hat international Irritationen ausgelöst. Es muss klar sein, dass Deutschland ein weltoffenes und tolerantes Land ist, in dem die Religionsfreiheit fest verankert ist und in dem religiöse Traditionen wie die Beschneidung als Ausdruck religiöser Vielfalt geschützt sind.“

    Dabei befindet sich WESTERWELLE in bester Gesellschaft der üblichen Verdächtigen: Die Deutsche Bischofskonferenz hält das Urteil für „äußerst befremdlich“, wobei man den Herren eine gewisse Erfahrung im Umgang mit Minderjährigen männlichen Geschlechts durchaus zugestehen muss. Das trifft auch auf Kindersex-Vorreiter Volker BECK, Bundestagsabgeordneter der Grünen zu, der die Entscheidung für “mehr als fragwürdig” hält, während seine Fraktions-Kollegin Claudia F. ROTH – „Ich mache seit 20 Jahren Türkeipolitik, das is viele Jahre“ – das Urteil “realitätsfremd” zeiht: “ Es wirkt ausgrenzend gegenüber der langen kulturellen und religiösen Tradition jüdischen und muslimischen Lebens.” Schriller Bundestagsmitglied Serkan TÖRENS Töne: „Ein Verbot der Beschneidung wäre das deutlichste Signal an die Muslime in unserem Land, dass sie kein Teil Deutschlands, ja, “ wie weitsichtig, „nicht einmal willkommen sind.“ CSU-„Rechts“-Politiker Norbert GEIS will gar geltendes Recht ändern, damit die Grauen der Genitalverstümmelung straflos bleiben. Wer noch alle Steine in der Klagemauer und Minarette an der Moschee hat, kann sich lebhaft vorstellen, zu welchen Tiraden sich die Zentralräte der Juden und Muslime aufschwangen. „Eklatanter und unzulässiger Eingriff“ sowie „unerhörter und unsensibler Akt“ gehören zum gemäßigten Unflat.

    Von der Zulässigkeit des Eingriffs, der Sensibilität des Aktes konnten sich Zuschauer überzeugen, die am 3.September 2008, 22:45 Uhr im ZDF den Auslands-Journal-Beitrag „DER BESCHNEIDER VON ISTAMBUL“ durchstanden. Gezeigt wurden in Operettenuniformen gezwängte türkische Knaben, die sich in aller Öffentlichkeit erst einer Spritze ins Genital und dann des Abschneidens ihrer Vorhaut unterziehen mussten. Obwohl die blassen, verstörten, wie in Trance agierenden, bis ins Mark beschämten Jungen, erkennbar gegen ihren Willen misshandelt wurden und am Schluss der Tortur breitbeinig vom Ort der Verstümmelung staksten, entblödete sich das ZDF nicht von einem „AUSGELASSENEN FAMILIENFEST“ zu schwadronieren. Mütter, ihre Söhne vor dem Eingriff in Tanzbewegungen weinend an sich drückend, wirkten wie versteinert. Nicht anders Väter, die von der Grausamkeit ihrer Beschneidung berichteten, deren Trauma sie bis in die Gegenwart verfolgt. „Heute“ so das ZDF, damals, nomen est omen, unter seinem Intendanten MarKus SCHÄCHTER, „werden sie“ sechs- bis zehnjährige Kinder, „Männer und können sich für immer voller Stolz an diesen Tag erinnern.“ Und, an menschenverachtender Gewaltverherrlichung nicht zu übertreffen: „ Arda und Onur“ zwei der Gepeinigten, „scheinen ihren Tag zu genießen. Die ganze Familie feiert die kleinen Helden und sieht selbst der Beschneidung zu.“ Nichts anderes ergibt sich aus dem Text zur Sendung http://auslandsjournal.zdf.de/ZDFde/inhalt/21/0,1872,7302837,00.html.

    Nur eine Frage der Zeit, bis MarKus QUALSCHLACHTER & Co die INFIBULATION, die Genitalverstümmelung muslimischer Mädchen, feiert und WESTERWELLE sie als Ausdruck von Weltoffenheit und Toleranz lobpreist. Schließlich wies bereits MOHAMED die Beschneiderin Om HABIDA in diesen Ausdruck religiöser Vielfalt ein: „Aber ja, es ist erlaubt. Komm näher, damit ich dich unterweisen kann: Wenn du schneidest, übertreibe nicht, denn es macht das Gesicht strahlender und es ist angenehmer für den Ehemann“.

    Dabei war es gerade der nicht zuletzt dank WESTERWELLES Einmischung und Hetze aus dem Amt gejagte Präsident Husni MUBARAK, der Mitte 2008 die Genitalverstümmelung, der bis zu 90 Prozent der Ägypterinnen zum Opfer fielen, zur Straftat erklärte und mit seiner Frau SUZANNE entschieden gegen diese infernalische Grausamkeit ankämpfte: „Dann spürte ich wie mein Fleisch, meine Geschlechtsteile, fortgeschnitten wurden. Ich hörte den Klang der stumpfen Klinge, die durch meine Haut fuhr. Es gibt keine Worte, die den Schmerz beschreiben könnten. ´Herr im Himmel lass es rasch vorüber sein, ´ betete ich, dann verlor ich das Bewusstsein. Als ich aufwachte begann erst der schlimmste Teil. Mit den Dornen stach sie Löcher in die Haut, durch die sie einen festen, weißen Zwirn schob, um mich zuzunähen. Der Schmerz in meiner Scheide war so furchtbar, dass ich nur noch sterben wollte.“

    Bleibt abzuwarten, wann WESTERWELLES Freiheitskämpfer das Antibeschneidungs-Gesetz kippen. Dass Sprecherin Lamia HUSSEIN nun auch im ägyptischen Staatsfernsehen ihr Haupt mit einer Kopfwindel verhüllen darf, haben, so viel Revolution muss sein, sie bereits durchgesetzt.

    Wie die arabischen Frühlingsboten, in Religionsfreiheit und Tradition fest verankert, mit Unverhüllten umgehen, musste die britische Journalistin Natasha SMITH am eigenen Leibe erfahren, als sie am letzten Juni-Sonntag auf dem Kairoer Tahrir-Platz bei der Bekanntgabe des Präsidentschaftswahl-Ergebnisses zugegen sein wollte. Die Feiernden, WESTERWELLES demokratische Wahlsieger, rissen ihr die Kleider vom Leib: „Diese Männer, Hunderte von ihnen, hatten sich in Tiere verwandelt. Sie spreizten meine Schenkel und zogen an mir. Sie kratzten und quetschten meine Brüste und drückten ihre Finger in mich, auf jede erdenkliche Art. So viele Männer. Alles was ich sehen konnte waren lüsterne Blicke, immer mehr spöttisch grinsende Gesichter, während ich rumgeworfen wurde wie frisches Fleisch zu den hungrigen Löwen.“ Natsha SMITH, von selbstzerstörerischer, an Naivität nicht zu überbietender Realitätsblindheit a la WESTERWELLE geschlagen, wollte ausgerechnet eine Doku über Frauenrechte in Ägypten drehen.

    Bleibt abzuwarten, wann der Geschlagene die Segnungen der SCHARIA verklärt. In der Light-Fassung muss man ja nicht gleich die ganze Hand nehmen, wenn der Dieb, ritsch-ratsch, den kleinen Finger reicht. So viel Rechtssicherheit muss sein. Was der Herr Außenminister darunter versteht, hat er schlagend bewiesen, als er unlängst im gleichen Atemzug mehr Rechtsstaatlichkeit von der Ukraine und die Überstellung der dort einsitzenden Julija TIMOSCHENKO zur Bandscheiben-Behandlung an die Berliner Charité forderte. Man darf gespannt sein, wann sich WESTERWELLE dafür stark macht, dass der in Brandenburg wegen Offenkundigkeits-Zweifelns lebenslang weggesperrte Horst MAHLER zur Therapie nach Teheran ausreisen darf.

    Bei der Scharia-Einführung als Ausdruck von Weltoffenheit kann sich WESTERWELLE übrigens ´nen Trick beim EKD-Ratsvorsitzenden Nikolaus SCHNEIDER ablauschen, der im SPIEGEL 46/10 offenbarte: „Und der Religionsunterricht dient der Gesellschaft insgesamt. Darum bin ich auch der Meinung, dass wir einen akademisch gelehrten Islam in unserem Land brauchen, der sprachfähig ist an unseren Universitäten, damit wir auch in der Integrationsfrage weiterkommen.“

    Besonders Augenmerk muss dabei der Besetzung des Lehrstuhls für Theoretische und Angewandte Steinigung (TAS) gelten. Was für ein Kuddelmuddel! Eingraben und mit Tüchern abdecken oder, wie in Afghanistan und Pakistan, eben gerade nicht? Schwangere Frauen gleich nach der Geburt des Babys oder erst nach dem Abstillen totschmeißen? Welche Steingröße garantiert langes Leiden und späten Tod durch Zertrümmern des Gesichtsschädels? Überlebende erschießen oder mit Schaufel erschlagen?

    Bloß gut, dass hier seit dem 30. Juli 1991 wenigstens in der Islamischen Republik Iran Rechtssicherheit herrscht. In deren Strafgesetz, Zweites Buch, hadd-Strafen, ist im Einzelnen geregelt, wo´s langgeht. Von der Urteilsverkündung „Im Namen Allahs, des Barmherzigen“, über, wie tief eingegraben werden muss: Männer bis zur Hüfte, Frauen bis unter die Brust, bis hin zum ersten Wurf und finaler Vergruftung ausbüchsender Selbst-Ausbuddler.

    Sexuell mag Herr WESTERWELLE nach seine Fasson selig zu werden. Ob das die Baukran-Betreiber unter denen, für deren religiöse Tradition er streitet, auch so sehen?

    Dr. Frank Kretzschmar
    dottorefrank@hotmail.com

  235. #235 von Heimchen am Herd am 09/07/2012 - 20:43

    Hört, hört…. ist ja äußerst interessant… 😉

  236. #236 von Heimchen am Herd am 09/07/2012 - 21:04

    Kuddelmuddel…. das hast Du mir geklaut. 😉

  237. #237 von mike hammer am 09/07/2012 - 21:19

    GÄhhhhhn
    das beschneidungs urteil wird fallen, so oder so……!
    mal zu was wihtigem,
    bayern münchen ist hinter pirlo her. 😉

  238. #238 von Heimchen am Herd am 09/07/2012 - 21:23

    Mike, sieh mal dottorefrank…. ist das von Frank Berghaus? 😉

  239. #239 von mike hammer am 09/07/2012 - 21:52

    #238 von Heimchen am Herd
    wow, so viel mühe für nix?!!!!
    ein jammer das keiner das liest.
    GÄHHHHHHhhhn 😀

  240. #240 von Jaette am 09/07/2012 - 22:06

    http://www.pnp.de/nachrichten/heute_in_ihrer_tageszeitung/politik/455134_Beschneidungsurteil-Passauer-Jurist-bedroht-und-beleidigt.html

    Hmmmm… Wer da wohl gedroht und beleidigt hat? Die „dauerbeleidigten“ Bereicherer? Man weiß es nicht… :mrgreen:

  1. Justizministern will Gang nach Karlsruhe « quotenqueen
%d Bloggern gefällt das: