Archiv für Juni 2012

Der gefährlichste Rechtsradikalismus der Welt

Es sind genau die guten Menschen, die mutig Gesicht gegen Rechts™ zeigen und ebenso mutig den Islam vor Rechts beschützen. Diesen tapferten Leuten sagt der Rostocker Historiker Egon Flaig, dass der Islam, der der Scharia folgt, der „momentan gefährlichste Rechtsradikalismus der Welt“ sei und „nicht zu Europa“ gehöre. Nun fragt sich, welcher Islam denn nicht der Scharia, dem verbindlichen „Recht“ des Islam folgt. Kann sich der gläubige Moslem das aussuchen? Den Rest des Beitrags lesen »

5 Kommentare

Terrorist darf ausgewiesen werden – und bleiben

Typisch Deutschland: Ein arabischer Terrorist, der sich unter Angabe falscher Daten Asyl erschlichen hatte und hier für Al Kaida arbeitete, darf nach einem Gerichtsurteil ausgewiesen werden. Prima. Aber kein Urteil ohne Haken: Der Verbrecher, der trotz einer verhängten siebenjährigen Freiheitsstrafe nach drei Jahren wieder auf freiem Fuß ist, darf eben doch nicht ausgewiesen werden. Denn in seiner syrischen Heimat ist Bürgerkrieg. Wo ist denn kein Krieg im Haus des Friedens? Den Rest des Beitrags lesen »

4 Kommentare

Beschneidung strafbar

Das Landgericht in Köln

Seltsam: Bei vielen Auswüchsen mohammedanischer Bereicherung drücken Gerichte und Behörden alle Augen zu. Ehrenmord, Zwangsheirat oder die für die Gesundheit der Nachkommen hochgefährliche Verwandtenehe werden mit scheinheiliger Kultursensibilität mehr oder minder achselzuckend hingenommen. Ausgerechnet bei der Beschneidung von Jungen schlägt das Kölner Landgericht jetzt zu und wertet den Bagatelleingriff als Körperverletzung, während bei der barbarischen Beschneidung kleiner Mädchen, für die diese oft in ihre Heimatländer verbracht werden, wirksame Gegenmaßnahmen offenbar nicht gefunden werden. Den Rest des Beitrags lesen »

79 Kommentare

Frieden mit Israel in Frage gestellt

Ägyptens neuer Machthaber tut, was alle mit Ausnahme der dafür bezahlten Politiker vorhergesehen haben. Einen Tag nach seiner Wahl kündigt der Moslembruder an, alle Staatsverträge Ägyptens zu achten – außer den Friedensvertrag mit Israel, der überdacht werden müsse. Der gestürzte Präsident Mubarak galt bei den Mohammedanern als Verräter, weil er sich jahrelang an das Friedensabkommen von Camp David gehalten hatte. Darüberhinaus wollen die Muslimbrüder sich wieder enger mit Iran verbünden. Ein größerer Reinfall der westlichen Außenpolitik ist kaum vorstellbar, dennoch verbreiten die Verantwortlichen, allen voran Außenminister Westerwelle, die Lüge von der lange überfälligen „Demokratisierung“ Ägyptens. Vor unseren Augen entsteht ein neuer Schurkenstaat und die politisch Verantwortlichen klatschen Beifall. Den Rest des Beitrags lesen »

5 Kommentare

Was die Integration schwer macht

Als gebürtige Türkin findet Necla Kelec es selbstverständlich, Fremde zu fragen „wo kommst Du her“. Sie würde es gerne erzählen, aber aus Angst, als fremdenfeindlich zu gelten, täuschen die Deutschen vor, das Fremde im Fremden nicht zu bemerken. Dies und manches andere, wie etwa die Vereinnahmung der Immigranten durch Linke als Verbündete gegen deutschen Nationalismus, so erklärt die Autorin, mache es manchmal so schwer, in Deutschland heimisch zu werden. Den Rest des Beitrags lesen »

9 Kommentare

Terror an der blutigen Grenze des Islam

Kriege und Terror sind weltweit besonders dort anzutreffen, wo das Herrschaftsgebiet der „Religion des Friedens“ an Länder der Ungläubigen stößt. In Afrika gehört Kenia zu den Staaten, die das Pech einer gemeinsamen Grenze mit einem islamischen Land haben. Immer öfter verüben Mohammedaner aus dem benachbarten Somalia Terroranschläge und Entführungen, um das Nachbarland bis zur Sturmreife zu destabilisieren. Jetzt traf es Afrikaner, die in einer Bar im Mombasa die Fußball-EM verfolgten. Den Rest des Beitrags lesen »

Ein Kommentar

Schuldenkanzlerin macht 2 040 000 000 000 € Miese

Trotz guter Wirtschaftsentwicklung und teilweise überraschend höheren Steuereinnahmen als angenommen schafft Deutschland einen neuen Rekord. Mit 2,04 Billionen Euro hat die Regierung Merkel die höchsten Schulden aller Zeiten für Deutschland angesammelt. Niemals werden wir in der Lage sein, die Ausgaben unserer Politiker zu erwirtschaften und diese Schulden wieder zurückzuzahlen. Jede Privatperson und jeder Unternehmer würde  bei so einer Geschäftsführung für lange Zeit ins Gefängnis gehen. Nicht so die für den Staatsruin Verantwortlichen. Statt die Ausgaben zu senken und einmal linkspopulistische Glaubenssätze wie den vom Gewinn durch Immigration oder das von Betrügern ausgebeutete Sozialsystem (Beispiel: Piraten-Geschäftsführer Ponader) sachlich zu prüfen, denkt man bereits über die Einführung weiterer Steuern nach, um die arbeitende Minderheit in Deutschland weiter zu schikanieren. Den Rest des Beitrags lesen »

10 Kommentare

German Angst: Verbieten, verbieten!

Oft gibt es ratlose Diskussionen, warum es ausgerechnet in Deutschland so wenig Widerstand gegen die Ausbreitung des faschistischen Islam gibt. Warum haben wir keinen Geert Wilders oder wenigstens eine erfolgreiche freiheitliche Partei? Skeptiker behaupten, dies liege am schlechten Verhältnis der Deutschen zur persönlichen Freiheit. Tatsächlich war unsere Demokratie mehr ein ungewünschtes Geschenk als das Ergebnis eines Befreiungskampfes. Und in den deutschen Köpfen steckt nach wie vor der Untertanengeist. Den Rest des Beitrags lesen »

2 Kommentare

Aktuell: Muslimbrüder regieren Ägypten

Die ägyptische „Demokratiebewegung“ demonstriert auf dem Tahrir-Platz

Mit Mohammed Mursi übernimmt die Mutter aller Terrororganisationen, die ägyptische Muslimbruderschaft, die Macht im einst mit dem Westen verbündeten Ägypten. Die „Freiheitskämpfer“ auf den Straßen feiern die Machtergreifung im bevölkerungsreichsten arabischen Land, die Einführung der Scharia dürfte nicht lange auf sich warten lassen und das ohnehin bereits aufgelöste Parlament wird nun nicht mehr gebraucht. Den Rest des Beitrags lesen »

9 Kommentare

„Nazigegner“ pro Salafisten

Wieso die WELT gewaltbereite Linksextremisten „Nazigegner“ nennt ist ebenso rätselhaft wie der Grund, warum ausgerechnet diese sogenannte  „Salafisten“, also Mohammedaner, auf die jede Definition von „Nazi“ und Rechtsextremismus zutrifft, vor öffentlicher Kritik schützen zu müssen glauben. Weitere Fragen: Waren hunderte Fotos, die Journalisten bei solchen Anlässen mache, so schlecht, dass man für den Bericht auf ein manipulatives Archivbild von Springerstiefeln mit weißen Schnürsenkeln zurückgreifen musste? Und steht ein Einsatzleiter der Polizei noch auf dem Boden der Verfassung, wenn er sich rühmt, vor Ort das Zeigen von Mohammedkarikaturen unterbunden zu haben, nachdem  im NRW-Wahlkampf zehnmal in Folge von Gerichten gegenüber Innenminister Jäger für das Recht der Kunstfreiheit entschieden wurde? Den Rest des Beitrags lesen »

3 Kommentare

Islam: Religion des Krieges

Gute Menschen und wahre Islamkenner des Westens zeichnen sich nicht nur dadurch aus, dass sie vom Koran nur eine, höchstens zwei, Suren kennen und zitieren, sondern auch dadurch, dass sie sich hartnäckig weigern, die Zustände in islamischen Ländern zur Kenntnis zu nehmen, bzw. jeden verleumden, der das tut. Menschen, die selbst Moslems sind oder waren und in islamischen Gesellschaften aufgewachsen sind, wie Necla Kelek, Hirsi Ali, Mark Gabriel oder Mosab Hassan Yousef haben keine Ahnung und müssen vom Westen belehrt werden. Den Rest des Beitrags lesen »

4 Kommentare

Terrorwarnung – nur für den Dienstgebrauch

In einer Verschlusssache – nur für den Dienstgebrauch – warnt das Bundeskriminalamt vor mohammedanischen Terroranschlägen, Entführungen und Geiselmorden vor laufender Kamera in Deutschland. Zentrum der Gefahr ist Nordrheinwestfalen, wo Innenminister Jäger für Terrorbekämpfung zuständig wäre, wenn er nicht Wichtigeres zu tun hätte. Besonders bedroht werden Mitglieder der Pro-Bewegung, aber auch andere Politiker, Journalisten und Polizeibeamte. Die potentiellen Täter: Sogenannte Salafisten, also korantreue Mohammedaner, die sich durch Islamkritik und andere Erscheinungen der aufgeklärten Gesellschaft  provoziert fühlen.Der geheime Bericht gelangte zum FOCUS. Den Rest des Beitrags lesen »

9 Kommentare

Sucht Erdogan den großen Krieg?

Ein türkisches Militärflugzeug dringt in den syrischen Luftraum ein. Die Syrer, denen gerade ein eigenes Flugzeug nebst Pilot durch die Flucht eines Luftwaffenfliegers verloren gegangen ist, schießen den Eindringling ab – was ihr Recht ist.Dennoch klingt es in der deutschen Presse so, als müsse jetzt Syrien sich erklären. Erdogan wird gelobt, weil er sich noch zurückhält. Geht uns der Streit zwischen den verkrachten Ex-Freunden etwas an? Oh ja – wenn Erdogan es schafft, die Sache zum Nato-Verteidigungsfall umzudeuten, ist auch Deutschland in der Pflicht, dem Unruhestifter zu Hilfe zu kommen. Mit Russland und China auf der Seite Syriens könnte daraus schnell ein ernsthafter Konflikt entstehen. Den Rest des Beitrags lesen »

8 Kommentare

Israel schiebt Illegale ab

Ein Kinderspielplatz wird als Lager – und Gebetsplatz von Illegalen besetzt

Israel könnte uns in Vielem Vorbild sein – wenn es da nicht das Problem viele Deutscher bis hinein in konservative Kreise gäbe, vom Juden zu lernen. Nachdem die illegale Immigration von Afrikanern überhand nimmt und bereits zu Unruhe in der eigenen Bevölkerung geführt hat, greift der israelische Staat jetzt durch und will tausende Illegale abschieben. In jedem Land der Welt würde die Preussische Allgemeine dem wohl Beifall klatschen. Aber da es sich um Israel handelt, klingt der Bericht wie aus der taz abgeschrieben. Den Rest des Beitrags lesen »

8 Kommentare

Kassel bekommt Halit-Platz

Bei der Trauerfeier für mutmaßliche Opfer mutmaßlicher rechter Mörder forderte ein türkischer Vater, die traditionsreiche Holländische Straße in Kassel nach seinem toten Sohn zu benennen, der dort ein Geschäft betrieben hatte. Bei den Kasselänern und Kasselanern löste dies überwiegend Empörung aus (QQ berichtete). Aber was kümmert´s die Politiker? Zwar ist man nicht ganz so dreist, eine der größten Straßen der Stadt umnzubennen, aber immerhin einen Platz an derselben. Nicht alle Politiker waren bereit, dem für die Wählergunst der Deutschen gefährlichen Vorschlag zuzustimmen. Den Rest des Beitrags lesen »

9 Kommentare