Waffenfund bei der WELT!

WELT-Unterschrift: "Fundstücke bei einer Razzia"

Ein falsch herum gemaltes Hakenkreuz und ein rostiger Dolch für Grabenkämpfe im ersten Weltkrieg – mit diesem gefakten Bild will die WELT ihre Leser vor rechts bange machen. Bei genauerem Hinsehen verrät es schon die Bildunterschrift: „Fundstücke bei einer Razzia“. Also keineswegs bei der offenbar ergebnislosen Durchsuchungsaktion gegen die ominöse „NSU“, über die im Artikel berichtet wird. Im Klartext: Nicht einmal ein Messer und ein Hakenkreuz gefunden, da mussten die Volkspädagogen der WELT extra in den Redaktionskeller gehen, um wenigstens per Bild zu suggerieren, dass man gefährlichen Nazis auf der Spur ist. „Beweise“ aus der Asservatenkammer – der Sozialismus ist zurück!

Unter der martialischen Bildfälschung berichtet die WELT:

Die Chefermittler in Karlsruhe bestätigten nach einem Bericht von „Spiegel Online“, dass sich die Razzia auf Räumlichkeiten in Hessen, Thüringen und Sachsen erstreckt habe. In Hessen und Thüringen hätten Beamte des Bundeskriminalamts vor allem nach Spuren der Waffen gesucht, mit denen die NSU-Terroristen ihre Taten begingen.

Gefunden wurde offenbar nichts – sonst hätte man nicht so dreist fälschen müssen. Immerhin, der volkspädagogische Versuch ging nach hinten los, wenn man einen Blick auf die Leserkommentare (kleine Auswahl) wirft:

hahaha…sind das die einzigen „Fundstücke“…?
Das Hakenkreuz ist auch noch verkehrt rum…!!!

Systemkritiker
Und bei den Salafisten fragt man nach ob sie noch irgendwelche wünsche haben.
Diese verlogen feigen Gutmenschen im Kampf gegen rechts. Wenn sie dies doch auch mal beim Islam tun würden. Da kommts aber übe ein Lippenbekenntnis nicht raus. Man könnte ja religiöse Gefühle beleidigen. Und was Moslems machen wenn man sie beleidigt ist ja klar. Gewalt. Das schockt den Gutmensch. Damit kommt er nicht klar. Bei rechts gehts doch auch.
Die Gefahr kommt schon lange nicht mehr alleine von Rechts. Sie geht von den Gutmenschen als Relativierer und dem Islam aus. Da ist rechts in Zukunft wohl Kindergarten dagegen.

Guest
Kommentar entfernt.

pffft
je mehr gegen rechts gehetzt wird, desto mehr anhänger werden die rechten finden.

Kraft
und freudig, da durch Rot-Grün geschützt, verkündigen muslimische Hassprediger ihre frohe Botschaft.
Was hier Rot-Grün macht, ist scheinheilig ohne Ende, Xazis gehören gestraft, keine Frage, aber wie unsere Linken aus SPD und Grüne die Radikalislamisten schützen, verharmlosen und sogar fördern ist perfide. Frauenrechte null, stört Rot-Grün nicht, aber dass sie damit diese Rechtlosigkeit fördern und unterstützen ist diesen linken Ideologen völlig egal; Hauptsache Wählerstimmen um die eigene Existenz durch sichere Listenplätze zu sichern.
Da werden Islamkritische demokratische Bürger in schamloser Weise als Rechte bezeichnet. SPD und Grüne, wir bezahlen euch, als macht Politik für die Bürger!!

Durchblick
Der Begriff Razzia ist juristisch belegt. Es handelte sich um eine (normale) Durchsuchung im strafprozessualen Sinne!

islamischer Scharfrichter
Wenn die Behörden mal den gleichen Eifer bei den Salafisten und Terreorpredigern des Islam aufbringen würden, wäre einem schon geholfen!

orra
Gibts schon BEWEISE?

Drafi
Mehr konnten sie nicht finden?fuer wie dumm haltet ihr uns Buerger?!

WANN geht unser Polizeiapparat mal so hart gegen die fanatischen Molsems vor? Da sehe ich eine viel höhere Gefahr, als vor den paar braunen Spinnern!

  1. #1 von Martin Schrödl am 28/04/2012 - 09:33

    Na wohl schnell auf dem Polenmarkt einkaufen gewesen? Da gibt´s solche Billigimitate zu Schleuderpreisen! Und einen Lutscher für den Kleinen… 😆

  2. #2 von mike hammer am 28/04/2012 - 10:01

    byonetss wurden auch in ww2 ausgegeben, das ist KEINgrabendolch.
    DAS ist ein grabendolch.
    http://www.google.de/imgres?imgurl=http://www.manions.com/webpics/11075/11075-6494-3-W.jpg&imgrefurl=http://www.manions.com/catpages/realize1.aspx~id~6098916&h=1106&w=460&sz=54&tbnid=YNPQYvRwpfjgOM:&tbnh=90&tbnw=37&prev=/search%3Fq%3D%26tbm%3Disch%26tbo%3Du&zoom=1&q=&docid=THcJrYfVtFB3XM&itg=1&hl=de&sa=X&ei=b6KbT4iBCYeE-wb81KD4Dg&ved=0CEMQ9QEwAw&dur=1172
    das messer da oben ist ein sog. seitengewehr, für das g-98 oder k-98.
    der diletantische versuch, das ding umzuschleifen, der wohl aufgegeben wurde
    spricht bände.
    solcher ramsch wird legal gehandelt und die fahne kann ich überall finden,
    vorallem wenn ich sie selber mitbringe.

  3. #4 von Tomcat am 28/04/2012 - 12:43

    Die in den 1990er Jahren vornehmlich im Fernsehen geführte „Rote Socken“-Diskussion hat sich im Endeffekt als Rohrkrepierer erwiesen: Der gutmütige deutsche Michel nimmt Menschen, auf denen immer nur rumgehackt wird, irgendwann in Schutz und wählt dann auch noch aus Zorn ihre Partei. Es ist nicht auszuschließen, dass die seit Jahren massiv gefahrene Anti-Rechts-Kampagne unserer Blockflöten zu einem ähnlichen Ergebnis führt.

  4. #5 von Der Besorgte am 29/04/2012 - 15:15

    Die WELT verschweigt geschickt, dass es sich um ein Symbolbild handelt, welches keinesfalls mit den aktuellen Razzien im Zusammenhang steht, sondern gerne von Medien verwendet wird, wenn zu einem „Nazi“-Artikel keine Fotos vorhanden sind.

    Das selbe Bild wurde bereits schon im November 2011 in einem ganz anderen Artikel gezeigt: http://www.merkur-online.de/aktuelles/muenchen-zentrum/wohnungsbrand-altperlach-1460105.html

    Dort ist man wenigstens so ehrlich, und schreibt „Symbolbild“ darunter.

    Wer wissen möchte, wo es noch eingesetzt wird: http://bit.ly/IByHjG