Klimakiller Elektroauto


Die von Ökos als Retter des Weltklimas propagierten Elektroautos sind wohl eher Klimakiller. Denn ihr aus der Steckdose kommender Strom muss schließlich irgendwie produziert werden. Und das geschieht nicht immer nur mit „sauberen“ Windrädern und Sonne. Oft ist auch ganz böse Energie am „sauberen“ Strom aus der Steckdose beteiligt. Mit verbesserten Spritmotoren ließen sich 25 Prozent erreichen. Das Elektroauto schafft nur sechs. Muss ein glückliches Land sein, das keine anderen Probleme hat…

  1. #1 von stm am 31/01/2012 - 21:14

    Okö-Politik ist Augenwischerei, man sieht es überall. Wenn die grünen Träume dann wahr werden, entpuppen sie sich als Albträume. Und wenn die Zuschüsse dann verbraucht sind, fliegt das ganze Zeug auf den Schrott.

  2. #2 von hans am 31/01/2012 - 23:35

    Noch besser:

    Ein Fall für Greenpeace: Windräder produzieren Atommüll

    Von Dr. Ludger Weß

    Die neueste Generation der Windkraftanlagen hat kein Getriebe mehr, sondern einen Direktantrieb…
    Um solche starken Permanentmagneten zu erzeugen, sind Metalle der so genannten Seltenen Erden nötig, vor allem Neodym, das zum Aufbau von starken Neodym-Eisen-Bor-Magneten genutzt wird. Als Faustregel gilt: pro Megawatt Leistung benötigt ein Direktantrieb ca. 200 kg Neodym. Für eine 5MW-Anlage, wie sie etwa in im alpha ventus Windpark vor Borkum eingesetzt wird, wird also eine Tonne Neodym benötigt. “Neodym aber ist ohne große Mengen radioaktiven Abfalls nicht zu haben, denn es kommt nur in chemischen Verbindungen vergesellschaftet mit anderen sog. Lanthanoiden vor – und mit radioaktiven Elementen, z. B. Thorium oder Uran.”

    Hier fangen die Probleme an: bei der Abtrennung vom Gestein entstehen giftige Abfallprodukte; bei der Aufkonzentrierung mittels Flotation entstehen Flotationsberge in Absinkbecken, von denen wiederum Schwermetalle, Giftstoffe und radioaktive Stoffe wie Uran und Thorium in gelöster Form ins Grundwasser oder als Stäube in die Luft gelangen können.

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/greenpeace_uebernehmen_sie_windraeder_produzieren_atommuell/

  3. #3 von WahrerSozialDemokrat am 01/02/2012 - 02:28

    Da ich fliegen grundsätzlich ablehne, weder religiös noch angsterfüllt, sondern einfach als quatsch empfinde, ist meine Ökobilanz im Vergleich zum westlichen Durchschnitt auf 3.Welt-Niveau…

    So einfach geht es…

  4. #4 von OFFENSIVEfürISRAEL! am 01/02/2012 - 14:40

    Ihr pflegt hier eine DOGMATISCHE und da heraus demogogische Betrachtungsweise : Als wäre nicht schon immer gut gemeint längst nicht automatisch gut gewirkt gewesen ! Der Sinn oder die Ergebnisse des Gebrauchs oder die Produktion von Werkzeugen oder Maschinen wie ein Elektroauto ist logischerweise davon abhängig, welche Vorbedingungen und anderen Umstände oder Möglichkeiten dür den gleichen Zweck existieren.
    So ist die hier propagandistisch groß(e vorgeschobene( „Information“ für gebildete Ökologen ein alter Hut, genauso, wie die Autoindustrie oder zumindest mit ihr über die Banken verbandelte Ölmonopolisten alles an „öko“-Schau- und Rechentricks tun, um eine Umstellung auf eine andere Technologie zu verzögern.
    Genauso wird nichts getan, um für die millionenfach laufenden herkömmlichen und alten Verbrennungs-Motoren und -Heizungen die längst erfundenen, niedriginvestiven Optimierungs-Kleintechnologien der Verbrennungsoptimierung und der Nutzung der Primärenergie ( betr. das Kühlsystem und die Reifen) bekannt zu machen;
    auch ihr sollt nichts davon wissen oder ignoriert sie meiner Erfahrung nach, egal ob dabei für wenig Geld 10 oder über 30 % Einsparung herausspringen würde !

    Beiden Seiten jedoch ist klar, auch aus „markttechnischen“ Gründen und anderen Unwägbarkeiten bzw. Abhängigkeiten, aber auch ungenutzten CHANCEN, daß man mehrgleisig vorgehen muss und nicht allein auf e i n e neue setzen darf :
    Dabei ist von der schon laufenden Energieerzeugung aus Bio-ABFÄLLEN – flexibel umwandelbar in Elektrizität, „Grüner“Wasserstoff oder evtl. auch CH-4/Methan – möglichst nicht die Rede ( und da unterscheidet Ihr euch kaum von den Massenmedien, wie auch im Folgenden ), wieder nicht wie meist kaum von Flüssiggas ( = „Raffinerieabfall“) und schon garnicht von unherkömmlichen Methoden der Wasserstoff- und so Stromgewinnung, der katalytischen Wasserverwendung und israelische Technologien für’s Auto oder gar von der Möglichkeit, überhaupt auf Verbrennungstechnologie zu verzichten. – Ist ja auch „egal“, warum
    vor und nach dem 1. WK führende Banken und Konzerne alles getan haben, um physikalische und technologische Ansätze dazu zu unterdrücken.
    – So ganz nebenbei hat das auch etwas mit der allgemeinen Erstarkung des Islamdjihads und der dazu dekadenten bis korrupten Anpassung der nicht-despotischen bis freiheitlich-demokratischen Länder zu tun, die sich längst mit nichts näher zur ( Islam-)Despotie stehen, als mit ihren EnergieMonopol-Konzernen !

    Auch wenn die heute meist systematisch auf die Macht- und Profit-Bedürnisse der Energiemonopolisten zugeschnittenen Elektro-Autos – bei gleichzeitiger, leider nicht nur massenmedialen Verdrängung der israelisch-dänischen Systeme oder wie oben andere — beim j e t z t i g e n Stand der Technik und
    der Energie-Erzeugung sogar eine vergleichbar M i n u s-Energie- oder CO-2-Bilanz hätte – wie langfristig bei der sog „energetischen Altbausanierung !! — ist jetzt seine professionelle und Massenproduktion(s-Vorbereitung) nur von Vorteil, die nebenbei nächtens an der Steckdose zudem den Massen-S p e i c h e r für Biomasse-, Wind- und Wasserenergie-Überproduktion machen können.
    Vielleicht kennen die Autokonzerne ihre Pappenheimer bzw. die affektiv-unwissenschaftlich denkende und marktkapitalistisch verblödete ( pardon, sagen wir besser: konditionierte ) Masse viel besser, als ich es wahrhaben will : Denn sie fangen die Markteinführung gewissermaßen kopfstehend unter Ausnutzung des Spieltriebs, neurotischen Irrationalismus oder des ökologischen Gewissenswurms an, – „och guck mal, der is aber süß, – komm, lass uns den als 2.-Wagen kaufen, dann kann uns keiner mehr einen Vorwurf machen …“

    Und Ihr, zumindest die Einpeitscher , spielt hier die ergänzende Rolle des „alternativen“ Schwadronierers, – noch nicht ganz auf dem Niveau, der mir auch unter den Linken verhasste war, aber genau so destruktiv.

    Wenn Euch die Entwicklung nicht passt, dann tut endlich was – die Möglichkeiten dazu habe ich Euch angedeutet – oder gebt lieber zu, daß Ihr, wie die meisten bei der berechtigten Islam( Appeaser-)Kritik auf den großen Knall oder Redner kommentierend/ däumchendrehend wartet, wie hier auf die Industrie-Konzerne und die Entscheidungen des anscheinend islamohilen Finanzkapitals.

    # ZERSCHNEIDET selbst DIE PIPELINES DER DJIHAD-FINANZIERUNG & gleichzeitig FÜR mehr FREIHEIT und NATIONALE UNABHÄNGIGKEIT !
    # Zweidimensionales Denken macht nicht nur poltisch blöd und manipulierbar ! # Historisch und politi-ökonomisch ist „Rechts“ mindestens so stark an der Öffnung Europas für die islam. Kultur beteiligt, wie „Links“ !
    # Hört endlich auf, Bat Ye’ors Dokumentation des deutsch-französischen öl-antiisraelisch-pro-islamischen Kuhhandels zu ignorieren ( „Der Euro-ArabischeDialog & Die Geburt von Eurabia“
    # Wir brauchen eine durch Erfahrungsaustausch und wissenschaftlcihe Hintergrund- und Lage-
    Analyse untermauerte STRATEGIE JETZT !

    – Information: treffm@ich.ms

    > Sprachkritik
    „“Die von Ökos als Retter des Weltklimas propagierten Elektroautos [ tut so kein gebildeter Ökologiewissenschaftler ] sind wohl eher Klimakiller [ – „wohl eher“, was denn nun ? = doppelbödige Sprache, – wie der Sprach-TRICK unten)** ].
    Denn ihr aus der Steckdose kommender Strom muss schließlich irgendwie produziert werden. Und das geschieht nicht immer nur mit „sauberen“ Windrädern und Sonne. Oft ist auch ganz böse Energie am „sauberen“ Strom aus der Steckdose beteiligt. [ – eine groteske, vermutlich böswillige Entstellung jedes halbwegs ökologisch-kritisch Informierten, – etwa auf dem „Niveau“ der ATOMKRAFT-PROPAGANDISTEN , die 1973 versuchten seitens der BADENWERK-Vertreter in der Regierung Badenwürtembergs die Jugend und Fussballfans gegen ihre Eltern und könservativen Atomkraftgegner aufzuhetzen; oder
    zum gleichen Zwecks GEWERKSCHAFTS-GELDER, Arbeitszeit und Diesel verbrannten, um auch mit Fresspaketen Arbeiter ins Stadion Rote Erde zur Atomkraft-Anbetung zu locken; von daher stammt auch der Autoaufkleber -Spruch „Ohne Licht, mit kaltem Hintern Atomkraftgegner überwintern“ oder (direkt) von der der KRAFTWERKUNION -Mülheim „… Unser Strom kommt aus der Steckdose“.]
    Mit verbesserten Spritmotoren l i e ß e n sich 25 Prozent erreichen [ – ja ließen, wenn …]. Das Elektroauto schafft nur sechs **[ aber jetzt schon !]. Muss ein glückliches Land sein, das keine anderen Probleme hat… [ Es muss glücklich machen, einen solch diffamierenden Abbrotz zur Feindbild und Mitgröhl-Pflege zu schreiben und dabei seine Wissenschaftsfeindlichkeit zu zeigen. Aber wissenschaftlich ist auch : HASS MACHT SPASS, – nicht nur auf der Linken]

  5. #5 von OFFENSIVEfürISRAEL! am 01/02/2012 - 15:00

    P. S.:
    Zusammengefasst : Je mehr und effektiver Alternativ-Strom ( oder Wasserstoff aus Überschpüssen) produziert wird, desdo effektver und zahlreicher kann so dem Prinzip nach das Elektro-, Wasserstoff- oder kombinierte Brennstoffzelleauto eingesetzt werden, – wobei revolutionäre oder verheimlichte Technologien noch freigekämpft werden müssen.

    Vielleicht gibt es bald sogar direkte Stromproduktion ohne Zwischenstufen von Verbrennung oder drehender Teil. – Ach ja, auch bei der WiNDkraft gibt es mindestens ein halbes Dutzend alternativer, effektiverer Gerätschaften, als die heute üblichen Anlagen. Aber das würde Dich/ Euch wohl nur interessieren, wenn diese von Anti-Linken erfunden worden wären – oder ?

  6. #6 von Jaette am 01/02/2012 - 16:50

    #4 von OFFENSIVEfürISRAEL!

    Hast Du ein „Wind“-Rad ab?

    „och guck mal, der is aber süß, – komm, lass uns den als 2.-Wagen kaufen, dann kann uns keiner mehr einen Vorwurf machen …“

    Stimmt, hier meine Empfehlung: http://www.astonmartin.com/cars/cygnet