Des Waldes Dunkel zieht mich an…


Die von Umwelthysterikern aller Parteien gut gepflegte „German Angst“ und deren konsequente Weigerung, die Stromnetze auszubauen, führt zu ersten Stromabschaltungen. Endlich sind wir dem Ziel, die verhasste Industriegesellschaft abzuschaffen, einen bedeutenden Schritt nähergekommen. Juhuu, bald haben wir Verhältnnisse wie im Kosovo! Und dann kommt endlich auch kein Strom mehr aus der Steckdose. Das ist dann richtig umweltfreundlich!

  1. #1 von Heinz Ketchup am 30/12/2011 - 14:25

    Hurra, wir sind auf dem Weg zur DDR 2.0 🙂

    Dazu eine kleine Anekdote:
    In den 70er Jahren waren wir mal zu Ostern auf Besuch in der DDR. Als Gastgeschenk hatten wir u.a. einen Klappzahlen-Radiowecker mitgebracht.

    http://www.teenagewasteland.de/technik/rw_radiowecker_klappzahlen.html

    Die Gastgeber hatten sich sehr darüber gefreut, ich glaube weil es so etwas in der DDR nicht gab.
    Die Freude darüber währte aber nicht lange, weil der Uhr immer nachging, was ja gerade bei einen Wecker nicht von Vorteil ist 😦

    Die Gastgeber meinten, dass das mit den Netzschwankungen in der DDR zu tun hätte!

    Wir nahmen den Wecker trotzdem wieder mit weil wir dachten, das Gerät sei nicht in Ordnung. Zu Hause angekommen wurde gleich ein Probelauf gestartet und siehe da, die Uhr funktionierte einwandfrei. 😉

  2. #2 von stm am 05/01/2012 - 11:13

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,807268,00.html

    So langsam geht unsere Energieversorgung dem Ende entgegen. Wenn jetzt eine große Trasse ausfällt, ist Schluß. „Nachhaltige“ Öko-Politik, von Rot-Grün auf den Weg gebracht, und von Schwarz-Gelb mangels Weitsicht und Konsequenz Hände klatschend weiter betrieben, trägt Früchte. Mach’s gut, Versorgungssicherheit, Du warst unser Heiliger Gral, für Dich haben wir uns rund um die Uhr den Allerwertesten aufgerissen. Deinen Wert wird man erst zu schätzen wissen, wenn Du weg bist. Schade, es war eine schöne Zeit.