Gaddafi-Sohn müssen Finger amputiert werden

Nachdem das Rote Kreuz aufatmend festgestellt hat, dass der Gaddafi-Sohn bei bester Gesundheit ist und der SPIEGEL dazu applaudiert, meldet jetzt „RIA Novosti“, dass man dem Gaddafi-Sohn wohl einige Finger amputieren muss, um einer Blutvergiftung vorzubeugen (Nach einer Inkubationszeit von drei bis fünf Tagen fällt nach Operationen oder Weichteilverletzungen eine sich rasch ausbreitende Wundinfektion auf (Rötung, Hitze im Wundbereich), die extrem schmerzhaft ist). Schließlich wollen die „Rebellen“ sein Leben retten, bevor sie ihn zum Tode verurteilen. Tapfer wird dabei das Märchen vom Nato-Luftangriff aufrechterhalten. Es bleibt für immer ein Geheimnis, wie jemand bei einem Luftangriff die halbe Hand verliert, aber ansonsten offenbar keinen Kratzer abbekommt.

  1. #1 von zum kotzen am 26/11/2011 - 14:23

    Ich finde so langsam nehmen die Berichte über diesen Herrn hier doch überhand, zudem sich mein Mitleid auch sehr in Grenzen hält!!!

  2. #2 von Martin Schrödl am 26/11/2011 - 16:21

    @#1:

    Es geht nicht um diesen Herren, es geht um die Lügen um ihn herum!

  3. #3 von Jaette am 26/11/2011 - 16:29

    Full ACK!

    Es bleibt für immer ein Geheimnis, wie jemand bei einem Luftangriff die halbe Hand verliert, aber ansonsten offenbar keinen Kratzer abbekommt.

    Das Geheimnis wird sicher in der bald stattfindenden fairen Gerichtsverhandlung gelüftet! 😦

  4. #4 von quotenqueen am 26/11/2011 - 19:18

    @ 1: Darum geht es nicht, sondern, wie 2 schon sagt, um die Lügerei und Heuchelei drumherum. Hussein und bin Laden waren auch Drecksäcke. Nur wurden ihnen Menschenrechte zugestanden. Wahrscheinlich, weil die Amerikaner involviert waren. Gaddafi und seine Söhne haben diese Selbstverständlichkeiten nicht. Weil der Islam involviert ist?

  5. #5 von simbo am 27/11/2011 - 13:05

    So, ich schreibe das also nochmals…..
    Obwohl die Gaddafi-Familie mir nicht sympathisch war muss ich dennoch sagen: falls die Finger von Saif von den Rebellen (sorry „Demokraten“) abgehackt wurden kann ich mich mit dem überhaupt nicht einverstanden erklären :mrgreen:
    Ich muss mich mal wieder „fremdschämen“ für die Politiker-Elite = sog. Demokraten. Bis jetzt habe ich noch nirgends eine Verurteilung solcher Machenschaften gehört. Und man stelle sich das mal vor…… vor einem Jahr wurde Saif noch umarmt und geküsst von den oben Erwähnten.

    Nun stellt sich mir die Frage: Wer sind jetzt die Verbrecher ? Die sog. Rebellen-Verbrecher oder die westliche Politik-Elite ??? Ich tippe mal auf die zweiten……..

  6. #6 von stm am 27/11/2011 - 13:27

    Wir machen hier wohl immer wieder den Fehler, diese Leute mit den uns vertrauten Maßstäben zu messen. Das funktioniert aber nicht. Deren geistige und kulturelle Entwicklung ist vor 1400 Jahren stehen geblieben. Ihre „Religion“ hat für mich einen alles entscheidenden Fehler: Sie macht die Lüge zum grundlegenden Prizip. Damit ist alles was darauf fußt ebenso wertlos. Das sieht man bei allem was sie tun. Keine Individualität, keine Identität, kein Ich, kein Selbst, keine Suche nach Wahrheit, kein Streben nach Fortschritt, nichts dergleichen. Nur unveränderliche für alle Zeit „gültige“ Lügen. Sie merken noch nicht einmal, daß ihr eigener Gott sie belügt, denn der größte „Listenschmied“ verspricht Dinge, die er nie halten muß. Dafür zerstören, foltern und morden sie. Sie mögen vielleicht einen großen Teil Erbinformationen mit uns gemeinsam haben, aber auf geistiger und kultureller Ebene könnten die Unterschiede nicht größer sein.