GRÜN im Wintertief

Rechte Bildhälfte: Jutta Ditfurth, Claudia Roth, Angelika Beer

Die Tage werden kürzer, der Stromverbrauch steigt und die Menschen denken etwas mehr nach als sonst. Folglich erreichen die GRÜNEN bei der wöchentlichen Umfrage mit 14% Prozent ein deutliches Tief. Das war die gute Nachricht. Die schlechte lautet: Obwohl auch Piraten und SED etwas verlieren, könnten die getrennt marschierenden Linksparteien einschließlich der SPD mit ihrem derzeitigen Gesamt-Wahlergebnis in gefährliche Nähe einer Zweidrittelmehrheit gelangen und damit den Kommunismus ins Grundgesetz schreiben. Oder die annektierte „DDR“ wieder freilassen. Rein theoretisch, versteht sich.

  1. #1 von hans am 24/11/2011 - 20:28

  2. #2 von Martin Schrödl am 24/11/2011 - 23:30

    @#1 von hans am 24/11/2011 – 20:28

    Naja. Jutta Ditfurth hat mit diesen Aussagen bei Maischberger sicher nicht unrecht.

    ABER: Was bietet sie uns an, in Frankfurt, im Nordend? -Die Politsekte ÖkoLinx!! Eine dumpfe Gruppierung gescheiterter Existenzen, die sich vor Jahren tatsächlich hingestellt haben und mit dem Slogan warben: „Bomber Harris, do it again!“

    Die vernichtenden Luftangriffe auf Frankfurt am Main seien großartig gewesen, umgekommen seien ja ohnehin nur Nazis.

    Ich kenne einige fragwürdige Gestalten dieser Splitterpartei wie U. Reisner oder M. Domröse-Koch aus früheren Jahren (nicht aus der Politik!!) persönlich und kann nur dringend empfehlen: Finger weg!!

    Um das gleich klarzustellen, ich bin nach wie vor kein Freund der Grünen. Aber der Intimfeind meines Feindes muß nicht automatisch mein Freund sein.

%d Bloggern gefällt das: