Melden von Terroristen zerstört Vertrauen

Die Moslemverbände reagieren beleidigt und gereizt, weil Innenminister Friedrich von ihnen die Zumutung erwartet, dass sie gewalttätige Moslems aus den eigenen Reihen melden. Das nämlich zerstört das Vertrauen, nicht etwa der Terror! Schließlich weiß doch jeder, dass Islam und Terror nichts gemein haben, oder?

Die „WAZ“ schreibt:

Die erste Islam-Konferenz, die der neue Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich am Dienstag leitete, verlief in gereizter Atmosphäre. Friedrich forderte von den rund vier Millionen Muslimen in Deutschland mehr tatkräftige Hilfe im Kampf gegen den mi­litanten Islamismus.
(…)
Wie der CSU-Politiker auf der Deutschen Islam-Konferenz (DIK) in Berlin sagte, soll den Interessenvertretungen der Muslime im Mai auf einem Treffen eine „Sicherheitspartnerschaft“ angeboten werden. Im Kern geht es ihm darum, dass die muslimische Gemeinde extremistische Tendenzen in eigenen Reihen früher er­kennt und verhindert, dass sich etwa junge Muslime über ihre Religion radikalisieren.

Auslöser war das auf dem Frankfurter Flughafen verübte Attentat, bei dem vor kurzem ein in wenigen Monaten radikalisierter Muslim amerikanische Soldaten getötet und schwer verletzt hatte.

Im Kreis der Islamkonferenz, die 2006 vom damaligen Innenminister Wolfgang Schäuble (CDU) ins Leben ge­rufen worden war, sorgte Friedrich mit seinem Vorstoß für erhebliche Irritationen, teils sogar offene Ablehnung. Neun von 15 muslimischen Konferenzteilnehmern erklärten später, Friedrichs Idee rüttele „gefährlich an den Grundlagen eines bis jetzt ohnehin schwierigen und mit viel Mühe verbundenen Prozesses des Vertrauensaufbaus“.

Finden wir auch. Wie kann man derart Unmögliches verlangen?

Wie Schneider (Anm.: NRW-Sozialminister, SPD) berichteten auch andere Teilnehmer, dass das Klima „angespannt“ und „teilweise sehr gereizt“ gewesen sei. Bei den geplanten Themen, etwa dem muslimischen Religionsunterricht, sei man nicht weitergekommen, weil zwei Stunden lang über um­strittene Äußerungen Friedrichs debattiert worden sei. Er hatte in Abrede gestellt, dass der Islam zu Deutschland ge­höre.

Das hat er zwar so nicht gesagt, macht aber nichts. Wenn man Falsches nur oft genug wiederholt, wird es irgendwann richtig.

  1. #1 von indianerjones am 30/03/2011 - 08:38

    Eine Islamkonferenz ist so nötig, wie eine Nudelholzwerferkonferenz. 😀

    Gruß

  2. #2 von indianerjones am 30/03/2011 - 08:39

    #1 von indianerjones am 30/03/2011 – 08:38

    @
    Wobei zu bemerken ist, so richtig ausgebildete Werfer haben schon was. :mrgreen:

  3. #3 von friedrich.august am 30/03/2011 - 08:55

    Die Islamvertreter führen sich doch selber vor. Und das ist gut so, damit endlich auch den gutmeinenden Deutschen die Augen geöffnet werden, welcher Menschenschlag sich anschickt, hier Sonderrechte zu erkämpfen.

  4. #4 von plapperstorch am 30/03/2011 - 09:19

    Islamkonferenz finde ich gut, aber vielleicht sollten die deutschen Politiker erstmal an einer Buddhistenkonferenz üben. Und wenn sie dann verstanden haben, wie es geht, dann können sie es ja nochmal versuchen. Aber nicht mit Intellektuellen, sondern dem Mann aus der Dönerbude.

  5. #5 von WissenistMacht am 30/03/2011 - 09:25

    #4 plapperstporch:

    Intellekuelle? Mazyek?

  6. #6 von ilex am 30/03/2011 - 09:26

    Nur bezeichnend, dass im Fernsehen dann immer junge hübsche Islamerfrauen ohne Kopftuch Statements abgeben, wie benachteiligt sie sind und wie böse der Innenminister. Das hat Methode.

  7. #7 von indianerjones am 30/03/2011 - 09:31

    Wer hatt denn überhaupt das Patent auf solche Konferenzen angemeldet? 😉

  8. #8 von Tavor Galil am 30/03/2011 - 09:38

    Schade das die Unterwerfungskonferenz nicht nach dem Geschmack der Islamisten ist :mrgreen:

    Bald gibt es bestimmt auch eine E10-Konferenz den das will sich auch nicht Integrieren lassen 🙂

  9. #9 von plapperstorch am 30/03/2011 - 09:38

    #5 von WissenistMacht

    Der ist doch gar nicht dabei

    Klicke, um auf Plenum-teilnehmerliste.pdf zuzugreifen

  10. #10 von plapperstorch am 30/03/2011 - 09:52

    Außerdem bin ich für eine Kopftuchquote. Nur zwei Damen tragen Kopftuch. Die anderen müssen Schlampen sein, oder so.

  11. #11 von indianerjones am 30/03/2011 - 09:58

    Ich bin für eine Kopftuchpauschale. :mrgreen:

  12. #12 von Robert Mugabe am 30/03/2011 - 10:03

    Das wäre doch, als würde man von den Grünen verlangen, gegen Castorschotterer und autonome Gewalttäter vorzugehen:

    http://bluthilde.wordpress.com/2011/03/30/friedrich-muss-sofort-zurucktreten/

  13. #13 von plapperstorch am 30/03/2011 - 10:25

    #11 von indianerjones

    Und wofür soll die gut sein?

  14. #14 von indianerjones am 30/03/2011 - 10:36

    #13 von plapperstorch am 30/03/2011 – 10:25

    @
    Würde behandelt werden, wie ne Kfz-Steuer. 😉

  15. #15 von ilex am 30/03/2011 - 11:09

    # 14 – indianerjones

    Genauuu – Kopftuchsteuer für Finanzierung der Integrationsarbeit. Die Türken bestimmen selbst, was für sie gamacht werden kann 😉

  16. #16 von indianerjones am 30/03/2011 - 11:24

    #15 von ilex am 30/03/2011 – 11:09

    @
    Es gibt Abgaben, die tatsächlich Sinn machen. 😉

  17. #17 von smartshooter am 30/03/2011 - 14:36

    Vielleicht ist es tatsächlich so, daß eine derartige Konferenz erstmal gründlich in die Hose gehen muß. Wir haben damit unseren guten Willen gezeigt, deshalb kann man das auch von der Gegenseite erwarten. Oder eben konstatieren, daß er nicht vorhanden ist.

    In beiden Fällen wären wir einen Schritt weiter.

  18. #18 von Tolkewitzer am 30/03/2011 - 15:46

    Ich kann mit solchen Konferenzen nichts anfangen, wo die Pflichten der Geber festgelegt werden sollen, sowie die Höhe der Anteile die sich die Nehmer gönnen möchten. Ist doch krank!
    Deutschland soll endlich mal den Rücken gerade machen und den Gästen einen Forderungskatalog unterbreiten und nicht umgekehrt!!!
    Ist doch wahr! 😡

  19. #19 von ilex am 30/03/2011 - 16:03

    # 18 – Tolkewitzer

    Das stimmt schon. Aber dafür benötigen wir Politiker mit Rückgrat. Ob der neue Innenminister das hat, muss er erst noch zeigen. Hoffen wir das Beste – aber mein Glaube daran ist gering.

  20. #20 von Tolkewitzer am 30/03/2011 - 16:20

    #19 von ilex

    Leider sind die heutigen Politiker alle weichgespült und komplett austauschbar. Die machen alle Politik zum Broterwerb und nicht aus Berufung. Und damit ist die ganze Geschichte zum Scheitern verurteilt.
    Wie sagte jetzt einer meiner Freunde? Die streiten sich nur, um dem Volk Demokratie vorzugaukeln. Das ist Opium für’s Volk, die Strippen werden woanders gezogen. Sicher hat er recht.

  21. #21 von Simbo am 30/03/2011 - 17:15

    „Die Botschaft hör ich wohl, allein mir fehlt der Glaube“. (frei nach Goethe)

    Passt doch. 😀

    Auch Friedrich wird umkippen, darauf wette ich 😆
    Schade eigentlich.
    Übrigens ist da ein guter Artikel von Frank Furter bei PI. Es geht um die Wahlen in BW.

    Hallo Azrail, falls Du QQ liest, bitte melde Dich 😉

  22. #22 von Simbo am 30/03/2011 - 17:18

    #18 Tolkewitzer

    Habe eben Deinen Beitrag gelesen und kann Dir 100% zustimmen.

    Ich grüsse Dich und ein herzliches Bussi 😳

  23. #23 von zweitesselbst am 30/03/2011 - 20:14

    ah. grad hab ich überlegt, und wenn sone Koferenz schlecht verläuft, könnte man ja auch noch ein Moratorium mit Gei?ler versuchen ^^

  24. #24 von ilex am 31/03/2011 - 00:01

    # 23 – zweitesselbst

    Was will man denn moderieren? Wozu muss es überhaupt diese Konfernez geben? Alle anderen kommen in Deutschland klar – nur die Moslemis nicht.

  25. #25 von indianerjones am 31/03/2011 - 01:36

    Weil ich gerade den Nord-Korea Bericht im ZDF sah, kam ich da schelmisch auf die Idee, ,5Millionen Deutsche wandern dorthin aus, ne braucht ja nicht so viel im Verhältnis 1,5 Millionen und die machen da eine Deutschenkonferenz, weil sie gerne Trachten tragen und laut auf den Tisch klopfen beim Skat oder Schafkopf(Bayern)…….das wär doch niedlich. :mrgreen:

    Warum nicht N-Korea…die haben sicher auch Berge, Seen, Flüsse und Meeresbuchten. :mrgreen:

    Gruß

    Gruß

  26. #26 von zweitesselbst am 31/03/2011 - 21:41

    #24 von ilex also, ich will ja nicht für andere hier sprechen, aber so richtig klar, komm ich hier auch nicht.

  27. #27 von kolat am 31/03/2011 - 23:14

    Etwas mehr Toleranz gegenüber den muslimischen Mitbürgern wäre angebracht. Sonst muss man am Ende wirklich annehmen, der Deutsche habe seit dem Dritten Reich nichts dazugelernt. Unser grosser Vorsitzender Cem Oezdemir hat recht, wenn er sagt, dass der Bundesinnenminister für die Leitung der Islamkonferenz nicht geeignet ist und sofort ausgetauscht gehört!!

  1. Viel Ärger und eine Patrone « quotenqueen
  2. Viel Ärger und eine Patrone « quotenqueen