Archiv für Februar 2011

Protest gegen „unseren Ministerpräsidenten“

Gaddafi-Menschenrechtspreisträger Erdogan besucht Düsseldorf

Am kommenden Sonntag spricht unser Ministerpräsident in Düsseldorf. So sagen es zahlreiche Plakate in NRW. Unser Ministerpräsident heißt demnach Erdogan und für Deutsche ist es vermutlich nicht ratsam, die Großveranstaltung im ISS-Dom zu besuchen. Grüne und Antifa haben leider keine Zeit, gegen den Auftritt des türkischen Islamfaschisten zu protestieren, der übrigens Preisträger des Gaddafi-Preises für Menschenrechte ist, weshalb zur Schande Deutschlands die einzige deutsche Gruppe, die vor Ort Protest zeigt, PRO-NRW sein wird. Den Rest des Beitrags lesen »

84 Kommentare

Dr. Merkels verordnetes Schweigen

Gastbeitrag von Wissen ist Macht

Verdienten Staatsoberhäuptern und Politikern anderer Nationen wurde bereits 31 Mal in der Geschichte der Bundesrepublik die Ehre zuteil, vor dem Plenum des Bundestages zu sprechen. Ausnahmslos repräsentierten sie demokratische Staaten, zu denen eine gute Beziehung im Sinne Deutschlands liegt, vor allem aus allgemeinpolitischen oder wirtschaftlichen Motiven. Den Rest des Beitrags lesen »

80 Kommentare

Norman Paech braucht neues Mousepad

Der kommunistische „Friedensaktivist und Menschenrechtler“ Norman Paech, Teilnehmer der Kreuz- bzw Halbmondfahrt türkischer Terroristen gegen Israel, braucht dringend ein neues Mousepad, da sein bisheriges gerade rapide aus der Mode kommt. Lizas Welt entdeckte das Konterfei des geliebten Revolutionsführers Gaddafi auf dem Schreibtisch des falschen Heiligen.

Den Rest des Beitrags lesen »

11 Kommentare

Kopten sind Opfer der „Demokratisierung“

Es ist immer wieder beängstigend, mit welcher Schafsnasigkeit westliche Medien und Politiker auf das Geschwätz von Freiheit, Demokratie und Frieden der Mohammedaner hereinfallen. Vielleicht liegt es daran, dass Freiheit für Muslime nicht die Freiheit des Andersdenkenden oder Andersgläubigen meint, sondern lediglich die Freiheit, diesem den Hals abzuschneiden.  In diesem Sinne ist es nicht verwunderlich, dass die Verfolgung koptischer Christen nach der „Demokratisierung“ durch die Muslimbrüder nicht aufhört, sondern eher schlimmer wird. Der wichtigste Unterschied: Zu Mubaraks Zeiten lösten die Morde noch weltweite Empörung aus. Heute schweigt man höflich. Den Rest des Beitrags lesen »

64 Kommentare

Demokratisten festgenommen

In Ägypten spricht man von einer Demokratiebewegung, in Deutschland heissen die gleichen Vögel „Islamisten“. Da soll noch einer schlau draus werden. Wie wär´s mit „Demokratisten“ als Sammelbegriff? Zwei von der Sorte sind in NRW festgenommen worden. Es handelt sich dabei um Deutsche, das ist zu betonen, auch wenn ihre Namen ein wenig türkisch klingen. Den Rest des Beitrags lesen »

5 Kommentare

Afrikaflüchtlinge überrennen Europa

Der Zusammenbruch jeglicher staatlichen Ordnung in Libyen hat einen unmittelbaren Effekt für Europa. Die gemeinsamen Patrouillen mit der libyschen Küstenwache finden nicht mehr statt. Kriminelle Schlepper nutzen die Gunst der Stunde. Bis zu 300.000 Immigranten aus Afrika könnten in den nächsten Tagen Italien lahmlegen. Den Rest des Beitrags lesen »

103 Kommentare

Die Geister, die ich rief

Statt rotem Stern leuchtet hier bald der Halbmond

Migranten waren lange Zeit die Hoffnungsträger deutscher Linker. Nach 1968 schwer enttäuscht vom mangelnden revolutionären Elan der deutschen Arbeiter, die lieber durch fleißige Arbeit ihren Wohlstand mehrten, statt sich auf revolutionärem Wege den Besitz anderer anzueignen, hoffte man, südländisches Temperament könne den unterkühlten politischen Gährungsprozess in Deutschland anheizen. Den Rest des Beitrags lesen »

35 Kommentare

Moslems gegen Coca Cola

Wieder einmal wurde angeblich die geheime Rezeptur von Coca Cola enthüllt. Mit schweren Folgen für den Konzern, denn angeblich soll die leckere Brause Alkohol enthalten. Moslems, die den Colarausch genossen haben, glauben nun, dafür in die Hölle zu kommen. Allein für die in Israel lebenden Mohammedaner würde dies eine Entschädigung von 33 Millionen Dollar bedeuten – wie immer man den materiellen Schaden eines Aufenthalts für die Ewigkeit im Höllenfeuer juristisch ermittelt haben will. Den Rest des Beitrags lesen »

165 Kommentare

Mumbai-Terrorist wird gehängt

Der einzige überlebende Terrorist des großen Terrorangriffs auf das indische Mumbai (Bombay) von 2008 wird hingerichtet. Das Todesurteil wurde jetzt in letzter Instanz bestätigt. Die Terroristen hatten mit schwer bewaffneten Kleingruppen gleichzeitig verschiedene Ziele in der Stadt, unter anderem Luxushotels und jüdische Einrichtungen überfallen und zahlreiche Zivilisten, darunter auch Deutsche, ermordet. Den Rest des Beitrags lesen »

163 Kommentare

Hugo Ball: Vom Dadaisten zum Dichterpropheten

Gastbeitrag von Klaus Lelek

Die Eliten des agnostischen, islamophilen Kulturbetriebes kennen nur seine dadaistischen Gedichte. Eines davon, die Karawane „blago bung blago bung bosso fatala üüü“ mußte sogar für einen BMW-Werbespot herhalten. Ein Schelm, der jetzt Böses dabei denkt oder gar den Dichter in den Trialogmotor der Quandt-Stiftung stecken will. Nein, Hugo Ball war alles andere als ein nihilistischer Kulturbanause, der kritiklos vor den Kampfaufrufen des Koran einknickte. Er war einer der letzten großen Künstler der Moderne der in der Schatzkammer des Christentums suchte und fündig wurde, wie vor ihm bereits Rainer Maria Rilke und sein großer Weggefährte Hermann Hesse. Den Rest des Beitrags lesen »

28 Kommentare

Iranische Kriegsschiffe im Mittelmeer

Erst ja, dann nein und jetzt letztendlich doch: Zum ersten Mal seit der Machtergreifung der Mullahs im Iran durften iranische Kriegsschiffe den Suezkanal passieren und befinden sich jetzt vor der israelischen Küste. Schöne neue Demokratie in Ägypten. Den Rest des Beitrags lesen »

36 Kommentare

Doppelte Moral

Klar ist: Die Plagiatsvorwürfe zur Dissertation von Verteidigungsminister Guttenberg sind der endlich erfolgreiche Höhepunkt einer mit enormen Personalaufwand von Linken betriebenen Kampagne, um Deutschlands beliebtesten Politiker zu beschädigen. Denn dass ausgerechnet ein Verteidigungsminister, dazu noch einer von der CSU die Topliste der Umfragewerte anführt, geht garnicht – aus linker Sicht. Auf der anderen Seite hat es offenbar Unstimmigkeiten gegeben, und was für jeden Normaldoktor gilt, muss auch für den Prominenten gelten. Der durchaus geschätzte BILD-Kommentator Wagner scheint das anders zu sehen. Denn mit seinem Kommentar zum Thema widerspricht er sich selber. Den Rest des Beitrags lesen »

196 Kommentare

Erste Tote auch in Marokko

Einst Playboytreff, später schwules Ferienparadies: Marokko islamisiert sich

Fünf Tote und über hundert Verletzte, fast alle Sicherheitsbeamte, sind die Bilanz erster „friedlicher“ Proteste in Marokko. Auch im westlichsten der Maghrebstaaten – im doppelten Wortsinn – wächst die Lust auf Revolution gegen ein Königshaus, das seit langem versucht, einstige westliche Werte in einem Klima zunehmender Islamisierung zu erhalten. Den Rest des Beitrags lesen »

7 Kommentare

Podiumsdiskussion über Christenverfolgung

Der Blog „Kultur und Medien“ berichtet über eine Podiumsdiskussion in Frankfurt zum Thema Christenverfolgung: Mauer des Schweigens und der Gleichgültigkeit durchbrechen. An der Diskussion nahm auch der QUOTENQUEEN-Gastautor Klaus Lelek teil. Den Rest des Beitrags lesen »

78 Kommentare

Gott, Marx und die Frauen

Gastbeitrag von Azrail

Karikatur: Azrail

Das Thema Religion ist und war schon immer ein heißes Eisen, Gesprächsthema in unzähligen Runden und Talk-Shows. Mancher wird sich denken: Nein, nicht schon wieder. Mein Beitrag geht jede Frau an, ob jung oder älter. Indirekt natürlich auch die Männer, aber das, in diesem Fall, nur am Rande. Den Rest des Beitrags lesen »

63 Kommentare