Passen Islam und Demokratie doch zusammen?

„Rechts herrscht Ruhe“ freut sich Benjamin Dürr im „Standard“ und schmeißt vor Begeisterung gleich Geert Wilders, Henryk M. Broder und Hirsi Ali in einen Topf mit Jean-Marie Le Pen und Heinz-Christian Strache. Der Grund: Die Revolten in der arabischen Welt, die angeblich zeigen, dass Islam und Demokratie doch zusammen passen. Nun, wir werden sehen, wieviel Demokratie am Ende der Unruhen übrig bleibt, vor allem, wenn korantreue Moslems das Ruder übernehmen.

Wir wollen jetzt nicht das „leuchtende Beispiel“ Ruhollah Mostafavi Moosavi Khomeinis bringen, der am Ende des persischen „Demokratisierungsprozesses“ übrig blieb und von den Massen als Messias gefeiert wurde. Denn ein Führer wie er ist jetzt in keinem afrikanischen Land in Sicht. Dafür stehen die Moslembrüder und Al Kaida in Stellung.

9/11 ist von gestern. Spätestens seit dem 11. September bestimmt der Gegensatz zwischen „hier“ und „dort“ die Debatte um den Islam: Hier der Westen, dort der Islam. Hier Demokratie und Freiheit, dort Dschihad und Unterdrückung. Diese Gegenüberstellung war das Fundament, auf dem Islam-Kritiker und Rechtspopulisten überall in Europa ihr Weltbild errichtet haben. Die Steine dabei waren fanatische Gotteskrieger, verschleierte Frauen und autokratische Herrscher.

9/11 war gestern

9/11 aber ist von gestern, seit die Menschen in der arabischen Welt auf die Straße gehen. Denn seither passt diese Zweiteilung des Weltbildes nicht mehr: Welcher Teil der Welt steht nun für Freiheit und Demokratie? Gehören nun nicht auch die Demonstranten zwischen Marokko und Iran – die meisten muslimisch – jetzt dazu?

Die Umstürze bringen das Weltbild der Islam-Kritiker ins Wanken. Ihre bisherige Vorstellung und Argumentation wird gegenwärtig sogar noch umgekehrt: Muslime stehen auf für Freiheit und Demokratie – und werden von Herrschern niedergedrückt, die von Europäern gestützt werden. Muslime scheinen zu Demokraten zu werden, Europäer scheinen Terror zu unterstützen. Islam-Kritiker haben auf diese Veränderung der Weltlage noch keine Antwort gefunden.

Geert Wilders, der Rechtspopulist in den Niederlanden, der den Islam eine „faschistische Ideologie“ nennt und den Koran mit „Mein Kampf“ vergleicht, scheint verstummt. Einzig: Er tickerte seine Ansichten zum Thema in zwei Twitter-Meldungen in insgesamt 277 Zeichen. Kurz und knapp der Inhalt: Islam und Demokratie passen nicht zusammen. Am Wochenende hat er zusätzlich ein krudes Interview gegeben, in dem er sich in den eigenen Antworten verheddert. Davon abgesehen war es in den vergangenen Wochen still um Wilders, der sonst keine Gelegenheit auslässt, sich zum Islam zu äußern.

Auch von den anderen rechts-orientierten Islam-Feinden in Europa – Jean-Marie Le Pen in Frankreich, Heinz-Christian Strache in Österreich – ist wenig zu hören. Islam-Kritiker wie Ayaan Hirsi Ali, Afshin Ellian und Henryk M. Broder, die sich sonst vor Debatten nicht scheuen, schweigen. Rechts herrscht Ruhe.

Papier ist bekanntlich geduldig. Und keine Eselei ist groß genug, nicht gedruckt zu werden. Denn wer sich mit dem Wesen des Islam einmal befasst hat, der weiß, dass Islam und Demokratie zusammen passen wie Wasser und Feuer. Deswegen gibt es auch kein einziges demokratisches islamisches Land. Gell, Herr Dürr?

  1. #1 von ilex am 28/02/2011 - 21:11

    Was ist denn bisher passiert? Rumoren in Bahrain, ein Diktator in Tunesien, der relativ sportlich sein Ende eingestanden hat, Militär in Ägypten, dass vorerst den Häuptling ausgetauscht hat und viel versprach, der Unmut in Libyen, der zwar blutig ist, aber eine wochenlange Agonie des Qadhafi-Clans nicht verhindern kann.

    Demokratie kann man da vielleicht erhoffen. Ansonsten ist von ihr – logischerweise – noch nicht viel zu sehen.

  2. #2 von praupr am 28/02/2011 - 21:20

    Benjamin Dürr begeht den gleichen Deppenfehler wie bereits DIE ZEIT vor knapp zwei Wochen auf ihren Titelblatt:

    http://prauprganda.wordpress.com/2011/02/17/%E2%80%9Edie-zeit%E2%80%9C-ausgabe-082011-%E2%80%93-dumm-dummer-usw/

    Er baut eine Brücke zwischen den Aufständen und Umstürzen in der arabischen Welt und der Ideologie des Islam, obwohl eine solche Verbindung völlig falsch ist. Völlig berauscht benutzt er diesen logischen Fehlschluss, um undifferenziert sämtliche Islamkritiker zu kritisieren und dabei Behauptungen aufzustellen, die völlig an den Haaren herbeigezogen sind.

  3. #3 von WissenistMacht am 28/02/2011 - 21:27

    Als ich meinen Artikel „Islam und Demokratie“ schreiben wollte, bat ich meine Frau, das Arabisch auf Fehler zu prüfen. Sie sagte mir, dass das so nicht geht. Man könne nicht „Islam und Demokratie“ sagen, sondern immer nur „Islam oder Demokratie“.

    Ich bin ihr in der Titelwahl gefolgt – aus gutem Grund.

    Das derzeitige Journalistengewäsch ist unerträglich und fern aller Realitäten.

    Am Samstag hatten wir Gäste, und natürlich ging es um die Zukunft unseres kleinen Landes. Als einige sagten, man müsse doch berücksichtigen, dass ein bisschen Islam schon auch in der neuen Demokratie sein müsste, antwortete meine Frau mit dem klassischen Satz: „Geht es denn ein wenig schwanger“?

    Danach hatten alle verstanden – und sie tragen es weiter.

  4. #4 von einteilvonjenerkraft am 28/02/2011 - 21:27

    Der Artikel von Benjamin Dürr ist so horrend dämlich dass sich Kommentieren eigetlich nicht lohnt. Wollte aber der Vollständigkeit halber zu Protokoll geben dass Henryk M. Broder sich schon geäußert (die anderen kann ich nicht beurteilen) und sich ziemlich eindeutig mit Ägypten solidarisiert hat. Er sagte dass ihn die ganzen Bedenkenträger aufregen. Natürlich könne das in Ägypten schief gehen. Aber man muss es halt versuchen. Dem schließe ich mich voll und ganz an.
    http://www.pi-news.net/2011/02/tv-tipp-henryk-m-broder-bei-maybrit-illner/
    (Link zum Video).

  5. #5 von Saveurope am 28/02/2011 - 21:47

    Die Aufstände haben doch erstmal weder was mit Islam noch mit Demokratie zu tun, sondern nur damit, dass immer mehr junge Menschen keine Lebensperspektive für sich sehen.
    Möglicherweise endet das irgendwann in freien Wahlen. Nur: Mit Wahlen allein lösen sich keine Probleme. Die Probleme werden durch Überbevölkerung verursacht bzw. durch fehlende Arbeitsplätze einer nicht vorhandenen Wirtschaft. Wenn es eine neue Regierung in Ägypten oder sonstwo nicht in kurzer Zeit schafft, Verbesserungen herbeizuführen, werden auch wieder Revolten aufflammen. Spätestens dann kann wieder die Stunde der Islamisten schlagen. Spätestens.

  6. #6 von ilex am 28/02/2011 - 22:05

    # 5 – Saveeurope

    Genau. Viel mehr kann man vorerst konkret noch nicht sagen.

  7. #7 von einteilvonjenerkraft am 28/02/2011 - 22:11

    Auf jeden Fall wirkt Islam integrativ. In Bahrein wird man von Jemeniten inhaftiert, dann von Irakern gefoltert und schließlich von einem Ägypter verurteilt (Bahreinischer Witz).
    http://de.qantara.de/webcom/show_article.php?wc_c=468&wc_id=1509

  8. #8 von mike hammer am 28/02/2011 - 22:28

    passt der islam zur demokratie?
    auf jeden fall psst der islam in den mülleiner!

  9. #9 von Azrail am 28/02/2011 - 22:41

    #8 von mike hammer 😀

    asst der islam zur demokratie?
    auf jeden fall psst der islam in den mülleiner!

    GENAU 😆 😆

  10. #10 von Tutnix am 28/02/2011 - 22:42

    Freie Wahlen können nicht einziges Kriterium für Demokratie sein. Parteien , die sich einer demokratischen Wahl stellen, müssen an einer demokratischen Verfassung gemessen werden, Gewaltenteilung u. s. w..
    Es ist doch Irrsinn z. B. die Hamas als demokratisch legitimiert zu betrachten. Damit schaufeln wir doch unser eigenes Grab. (S.d. deutsche Linke.)

    Im arabischen Raum wird ein machpolitisches Reset ausgeführt. Dabei werden eine ganze Latte dem Westen mehr oder weniger verbundene Regime abserviert. Das ist vorerst der wesentliche Aspekt aus meiner Sicht, endlich die westliche Verantwortung für negative Entwicklung vom Hals zu haben. Damit haben sich Muslime selbst in Zugzwang gebracht. Wenn es gut geht umso besser. Aber auch andernfalls erkennte man klarer worauf es hinaus läuft.

  11. #11 von Tutnix am 28/02/2011 - 22:43

    sorry, so rum, hab gepennt.

  12. #12 von Azrail am 28/02/2011 - 22:45

    #11 von Tutnix 😀

    So ist es schon besser 😀

    Arme Mieze auf dem Kopf, ooohhhh…

    Ich bin sehr tierlieb 😀

  13. #13 von Tutnix am 28/02/2011 - 22:47

    Naja, mit Helm kann man sich solche Künstücke schonmal wagen. 😀

  14. #14 von mike hammer am 28/02/2011 - 22:49

    #Azrail
    war am wochenende in berlin, da gibt es einen hauffen islam…… grrrrrr 😦

  15. #15 von Azrail am 28/02/2011 - 22:49

    #13 von Tutnix 😀

    Hauptsache die Mieze macht nicht zu lange Kopfstand 😀

    Mit Helm kann man es kurz wagen..

    Sehr akrobatische Mieze 😀

  16. #16 von Azrail am 28/02/2011 - 22:53

    #14 von mike hammer 😀

    Mike, das ist einfach grauenvoll…… 😈

    Das war dann ein SCARY WEEKEND BRRRRR….

    Denen ist nicht zu helfen. Die Gehirnwäsche ist zu groß. Am Ende gibts kein Hirn mehr. Alles ausgewaschen.

    Du Armer …..Schüttel…BRRRR

  17. #17 von Tavor Galil am 28/02/2011 - 22:53

    berlin läuft gerade bei rtl

  18. #18 von WissenistMacht am 28/02/2011 - 22:57

    #10 Tutnix:

    Selbst kopfstehend hast Du ja Recht.

    Es kommt entscheidend darauf an, inwieweit die grundsätzlichen Spielregeln von Demokratie akzeptiert werden. Und da sind Wahlen nur ein Teilaspekt.

    Das hat man hier in Tunesien erkannt und arbeitet sehr intensiv (zusammen mit der OECD) an dem neuen Wahlgesetz und bereitet das Referendum für eine neue Verfassung vor.

    Wenn diese Hürden erst einmal überwunden sind, hat Demokratie selbst in Ländern eine Chance, die keinerlei Erfahrung damit haben.

    In Ägypten geschieht nichts Vergleichbares – weshalb ich dort absolut schwarz sehe. Mir machen hier nach wie vor dieLleute Mut, die für Laizität auf die Strasse gehen – friedlich und selbstbewusst. Sie wissen, dass es „halbschwanger“ nicht geben kann. Also muss durch die neue Konstitution die Chance auf eine islamische Machtübernahme soweit möglich verhindert werden.

    Noch bleibe ich optimistisch 😉

  19. #19 von Azrail am 28/02/2011 - 23:00

    #17 von Tavor Galil 😀

    Ob Berlin eine Reise wert ist, sei dahingestellt.

    Wenn ich an Neu-Küllün, Wedding, Kruzitürkenberg etc… denke, dann wird mir anders…BRRRR

    😀

  20. #20 von Q am 28/02/2011 - 23:01

    Nicht mehr ganz neu, aber dennoch erwähnenswert:

    Tausende Mohammedaner demonstrierten vor der Großsynagoge in Tunis und riefen: ‚Juden, die Armee Mohammeds kommt zu euch!‘

    VIDEO: Muslim Nazis Attack Tunis Synagogue – “Mohammed’s Army’s Coming for You!

  21. #21 von johannwi am 28/02/2011 - 23:08

    Das sieht Joseph Croitoru in der FAZ vom 17. 02. ganz anders (leider nicht online, sondern als print). Er zeigt ganz klar auf, dass die Scharia die „Hauptquelle“ der neuen Verfassung in Ägypten sein wird:

    http://www.digberlin.de/richard-herzinger-die-strategischen-gewinner-der-umsturze/

  22. #22 von Tavor Galil am 28/02/2011 - 23:08

    #19 von Azrail

    Der Bericht war wie zu erwarten MIST!!!
    immer die “Jugendlichen“ solange man die Müsli-Riegel nicht beim namen nennt machen die Labberkoppe siech genau so mitschuldig.Interviewt wurde ein “Cem“.

    Ich war mal in Berlin als ich noch kleiner war,da war in den S-Bahnen Sicherheitsdienst mit Wachhunden unterwegs wo sind die Heute?

  23. #23 von mike hammer am 28/02/2011 - 23:16

    #22 von Tavor Galil
    ich habe es auch gesehen, ekelhaft.

    #19 von Azrail
    berlin ist echt eine reise wert und für mich ist DAS eine reise.
    ich frage mich ob die politiker so lange müll reinholen bis das VOLK ausflippt und man nach einer katastrophe wieder das VOLK umerziehen kann. 😦

  24. #24 von Tutnix am 28/02/2011 - 23:17

    Tavor, in Berlin wird diskutiert, künftig pro Fahrt mit der BVG 10 Cent Aufschlag für Sicherheit zu zahlen. Ich konnt den Müll garnicht lesen, hab einfach die Schotten dicht gemacht.

  25. #25 von Tavor Galil am 28/02/2011 - 23:21

    #23 von mike hammer

    Wen eine Reise dann mit viel Handgepäck 🙂
    Ich weiss auch nicht entweder sind alle Leute so blöde(was ich nicht glaube) und merken nichts mehr oder es ist ihnen einfach egal(vielleicht ist es viel wichtiger wer neuer Superstar wird) 😦

  26. #26 von Tavor Galil am 28/02/2011 - 23:23

    #24 von Tutnix

    Am besten dann noch für Miri Security oder sowas

  27. #27 von mike hammer am 28/02/2011 - 23:25

    geil,
    mann merkt das man seine haustür aufgebrochen wird und ballert durch sie durch.
    er trifft einen einbrecher nur der ist vom SEK. jezt ist der mann der sein haus und hof
    verteidigte zu 9 jahren haft verurteilt, weil er ein hells angel ist. 🙄

  28. #28 von Tavor Galil am 28/02/2011 - 23:28

    #27 von mike hammer

    Der hatte doch kein Schein oder?Cal.?
    Und der Bandido in Berlin hatte keine Knarre dabei es soll eine Machete gewessen sein 🙂

  29. #29 von Azrail am 28/02/2011 - 23:28

    #22 von Tavor Galil & #23 von mike hammer 😀

    Es kommt noch so weit, da werden die Leute wegen den Müsli-Riegels hier ausflippen.

    Zeit wird’s

    Mal sehen ob wir das noch erleben.

    Allen Müslis ein 👿 und :mrgreen:

  30. #30 von mike hammer am 28/02/2011 - 23:30

    Tavor Galil
    ich habe nur zwei hände!

  31. #31 von Tavor Galil am 28/02/2011 - 23:32

    #30 von mike hammer

    Wieso schreib ich zu schnell? 🙂

  32. #32 von Tutnix am 28/02/2011 - 23:32

    WissenistMacht, Demokraten gibt es wohl in allen betroffenen Ländern. Nur mit der Einsicht, dass diese Leute für die Gestaltung von Demokratie mit ihrer Auffassung voll zum Zuge kommen müssten, hapert es ein wenig. Zuviele begnügen sich wahrscheinlich damit, in einer freien Wahl sich einen Führer zuzulegen.

    Neulich gab es bei PI einen saudischen Politiker/Intellektuellen im Intervieuw, Ilex hat drauf hingewiesen. Ein absolutes Phänomen. Immer und immer wieder, „wir müssen vom Westen abschauen“. So zielorientiert und dringlich habe ich noch nie einen Musel in dieser Debatte erlebt.

  33. #33 von mike hammer am 28/02/2011 - 23:34

    #28 von Tavor Galil
    Der hatte doch kein Schein oder?Cal.?
    Und der Bandido in Berlin hatte keine Knarre dabei es soll eine Machete gewessen sein.
    ____________
    also da fällt das waffengesetz flach, es teuscht einer einen einbruch vor und das opfer
    verhindert die taht mit allen mitteln, kein problem, normale selbstverteidigung. 😦

  34. #34 von William T. Riker am 28/02/2011 - 23:37

    #28 von Tavor Galil

    Echt, der Bandito hatte ne Machete? 😀 Den hat wohl der gleichnamige neue Rodriguez-Film inspiriert. Hab den vor ein paar Wochen im Kino gesehen, war sehr blutig. Und meine Freundin hat danach 1 Stunde kein Wort mehr mit mir gesprochen 😉

  35. #35 von Tavor Galil am 28/02/2011 - 23:37

    #33 von mike hammer

    Normalerweise müssen die immer POLIZEI brüllen wen die in die Hütte kommen zumindest in USA und dürfte hier ja wohl nicht anders sein(genau aus solchen gründen)

  36. #36 von Tavor Galil am 28/02/2011 - 23:40

    #34 von William T. Riker

    Ich hab den Film auch gesehen, Geschichte Müll aber Action 🙂
    Stimmt vielleicht sah der Bandito auch so aus 🙂

  37. #37 von mike hammer am 28/02/2011 - 23:44

    #Tavor Galil
    heute ist nichts mehr normal.

  38. #38 von WissenistMacht am 28/02/2011 - 23:47

    #32 Tutnix:

    Selbst wenn Du inzwischen wieder mit beiden Beinen auf der Erde stehst, muss ich Dir abermals Recht geben. Wir können nur daran arbeiten. Ich versuche mein Bestes – hier im Land, direkt vor Ort, mit so vielen Leuten (auch meinen facebook-friends) wie möglich.

    Zum Glück unterstützt meine Frau mich dabei mit besten Kräften.

    Ich will die Hoffnung nicht aufgeben, dass am Ende so etwas wie ein annähernd laizistisches System bei uns dabei herauskommt. Es wäre zu schön und zu beispielgebend 🙂

  39. #39 von Tavor Galil am 28/02/2011 - 23:48

    #37 von mike hammer

    Naja früher haben sie noch heissen Teer von Burg gekippt wen welche rein wollten.

    In den USA wurde das ich glaube so begründen: wen jeder Bulle beim stürmen brüllt kann der Bewohner hinterher nicht sagen er hätte sie für einbrecher gehalten.

  40. #40 von William T. Riker am 28/02/2011 - 23:48

    #36 von Tavor Galil

    Einfach nur: 😀

  41. #41 von Tavor Galil am 28/02/2011 - 23:55

    #40 von William T. Riker

    Und wegen sowas hat deine Freundin nicht mehr mit dir gesprochen 🙂
    http://www.youtube.com/watch?v=SjhY0d_YzEM .

  42. #42 von mike hammer am 28/02/2011 - 23:56

    #39 von Tavor Galil
    ich darf nicht in die USA, bei den waffengesetzen könnte ich nicht so viel verdienen wie ich
    kaufen darf. das würde nicht gut enden. 😉

  43. #43 von mike hammer am 28/02/2011 - 23:59

    #William T. Riker
    was war ihr erster satz hinterher? 😉

  44. #44 von Tavor Galil am 01/03/2011 - 00:00

    #42 von mike hammer

    Wie der eine typ ich habe nur eine kleine sammlung so ca 2000 stk 🙂

  45. #45 von William T. Riker am 01/03/2011 - 00:15

    #43 mike hammer
    „Danke für den Drink“ oder so ähnlich… 😀

    #41 Tavor Galil
    Das lustige war ja, daß sie und ihre Freundin den Film rausgesucht hatten. Ich hab nur geschmunzelt: „Ihr wollt in nen Rodriguez-Film? Okaaaaay……..“ 😀

  46. #46 von Tavor Galil am 01/03/2011 - 00:21

    #45 von William T. Riker

    Vielleicht das nächste mal nur einen Nicolas Cage Film 🙂
    http://www.youtube.com/watch?v=oIEOYzt0HDc .

  47. #47 von William T. Riker am 01/03/2011 - 00:30

    #46 von Tavor Galil

    Geil. Danke für den Hinweis, echt! 😀
    Haben wir einen ähnlichen Filmgeschmack? Meisterwerke wie „Reservoir Dogs“ oder „Gran Torino“ dürften dir dann nicht fremd sein 😉

  48. #48 von Wotan47 am 01/03/2011 - 00:33

    #23 von mike hammer am 28/02/2011 – 23:16

    #22 von Tavor Galil

    ich bin in Berlin geboren und aufgewachsen.
    Habe den Mauerbau und die 68″ live erlebt.
    Habe in der Menge gestanden als JFK sein „ick bin eine Berliner“ von sich gab
    Hab Robert Kennedy vor dem RIAS die Hand geschüttelt
    Am 1.Mai sind wir vor den Reichstag um die Kommunisten zu verkloppen!
    Bin dann 69 raus.
    Bis dahin war Berlin noch eine liebenswerte Stadt.
    Da gabs noch kaum Musels in Berlin!

    Ich könnte heulen, was die sch.. Linken aus meiner Stadt gemacht haben!
    Ein Dreckloch!

  49. #49 von Tavor Galil am 01/03/2011 - 00:36

    #47 von William T. Riker

    Wen das stimmt müsste der Cage Film seit dem 17.02 laufen und bald kommt noch einer mit ihm ins Kino.
    Jepp sind beide vorhanden 😉
    http://www.youtube.com/watch?v=eiU2pKQ683s .

  50. #50 von Tavor Galil am 01/03/2011 - 00:38

    #48 von Wotan47

    Vielleicht wird die Stadt irgendwann Implodieren

  51. #51 von mike hammer am 01/03/2011 - 00:42

    #William T. Riker
    sowas ist mir mit meiner frau passirt, hat falsche karten reserviert und ich hmmmm.
    war nix besonderes, wesly snipes in blood. das war besser als die schnultze die sie sehen wollte und ich wasche meine hände in unschuld.

  52. #52 von Wotan47 am 01/03/2011 - 00:45

    #50 von Tavor Galil am 01/03/2011 – 00:38

    wenn ich hier schreiben würde, was mir zu den linken Verbrechern einfällt, dann würde ich selbst hier unter Moderation gestellt! Dann würde vermutlich der Staatsanwalt einschreiten.
    übrigens war damals Willy Brandt OB in Berlin und K. Adenauer Bundeskanzler.
    Die würden beide im Grab rotieren wenn sie mitbekommen würden, was hier läuft!

  53. #53 von Tavor Galil am 01/03/2011 - 00:45

    #51 von mike hammer

    du meinst Blade den vampirejäger?

  54. #54 von mike hammer am 01/03/2011 - 00:45

    #48 von Wotan47
    ist immer noch ne tolle stadt, grandiös. die berliner sehen aber irgendwie gedrückt aus,
    merkwürdige stimmung. es brodelt tief drinnen!

  55. #55 von mike hammer am 01/03/2011 - 00:47

    #53 von Tavor Galil
    ja der futzi mit dem perforierten brotzeitmesser. 😉

  56. #56 von Tavor Galil am 01/03/2011 - 00:50

    #52 von Wotan47

    Immer weniger Cops auf immer mehr “Einwohner“ das geht irgendwann nicht mehr gut
    dann sieht das so aus 😦
    http://www.youtube.com/watch?v=GthZEd35xwI .

  57. #57 von Tavor Galil am 01/03/2011 - 00:53

    #55 von mike hammer

    Das schwert hat sogar ne Diebstahlsicherung 😉

  58. #58 von Tavor Galil am 01/03/2011 - 00:59

    Nächsten Sonntag kommt “Shooter“ auf PRO7

  59. #59 von Wotan47 am 01/03/2011 - 00:59

    #54 von mike hammer am 01/03/2011 – 00:45

    weist du eigentlich, ob die Camps in Sibirien noch stehen und ggf. bezugsfertig wären?
    Könnte mir vorstellen, die die zu reaktivieren wäre grundsätzlich keine schlechte Idee 😉

  60. #60 von mike hammer am 01/03/2011 - 01:01

    #57 von Tavor Galil
    schwert hat keinen schlitz in der mitte, ist sicher käsemesser mit diebstahlsicherung.
    😀

  61. #61 von Tavor Galil am 01/03/2011 - 01:03

  62. #62 von mike hammer am 01/03/2011 - 01:04

    #Wotan47
    ich probire es mit russ. dialeckt.
    kaps briderchen, sibir ist noch da kamp gefangjene missen selber buddeln!

  63. #63 von William T. Riker am 01/03/2011 - 01:07

    #49 von Tavor Galil

    Youtube läuft bei mir gerade leider nur bedingt, technischbedingt. Wird sich aber in den nächsten Tagen ändern.
    Die Szene ist jedenfalls episch, genial, grausam. Bester Tarantino – meiner Meinung nach.

    Und ich hab mir immer noch nicht Inglourious Basterds angesehen! Ist ja vor allem bei PI-lern und auch hier verschrien. (weil angeblich „deutsch-feindlich“, da brauch ich den Film gar noch nicht gesehen haben, und ich lang mir bei so einer Argumentation an den Kopf, keine Ahnung von Kino, aber das Maul aufreissen. Klar werden bei Tarantino Klischees bedient, wenn nicht dort, wo sonst. Aber ich schweife ab …)

  64. #64 von Tavor Galil am 01/03/2011 - 01:08

  65. #65 von ilex am 01/03/2011 - 01:08

    # 61 Tavor Galil

    Wäre aber kein „Schwert“, das Ding. Schwerter haben keine Löcher in der Klinge (höchstens im Griffstück zur Befestigung).

  66. #66 von mike hammer am 01/03/2011 - 01:08

    #61 von Tavor Galil
    nein, das brotmesser.

  67. #67 von Wotan47 am 01/03/2011 - 01:09

    #62 von mike hammer am 01/03/2011 – 01:04

    das wäre eine Traumvorstellung:
    „unsere“ Linken beim Buddeln zu beobachten, vielleicht unterstützt von „unseren“ Müslis?

  68. #68 von Tavor Galil am 01/03/2011 - 01:11

  69. #69 von Markus13 am 01/03/2011 - 01:15

    Good Night, ihr Messerstecher.
    PS: Ein KM 2000 ist ausreichend. :mrgreen:

  70. #70 von Tavor Galil am 01/03/2011 - 01:15

    #63 von William T. Riker

    Schau dir den Film ruhig an hat zwar nichts mit der wahren geschichte zutun
    aber ist unterhaltsam und christoph waltz hat nicht umsonst den Oscar dafür bekommen 🙂

  71. #71 von Tavor Galil am 01/03/2011 - 01:16

    #69 von Markus13

    Da ist was wahres dran
    Good Night MARK13

  72. #72 von mike hammer am 01/03/2011 - 01:18

    #68 von Tavor Galil
    ja die geschlitzte version von teil1 kauft wohl keiner.

  73. #73 von mike hammer am 01/03/2011 - 01:23

    #67 von Wotan47
    nö ich bin dagegen, ich hätte gerne einen 8 tausender in den alpen! 😉

  74. #74 von Tavor Galil am 01/03/2011 - 01:23

    #72 von mike hammer

    Ach da gibt es verschiedene,wusste nur noch das da klingen aus dem griff kommen wen es der falsche anpackt 🙂

  75. #75 von Tavor Galil am 01/03/2011 - 01:25

    #73 von mike hammer

    Sowas unkreatives und das als schachspieler noch nie was von Bauernopfern gehört 😉

  76. #76 von William T. Riker am 01/03/2011 - 01:28

    #70 von Tavor Galil

    Ja ich weiß, hab Filmkritiken etc. darüber gelesen. Bin mir fast sicher, daß er mir gefallen wird.

    Kleine Anekdote am Rande: Seit etwas zwei Wochen trage ich aus einer lustigen Laune heraus einen Oberlippenbart, und werde seitdem mit den „Basterds“ in Verbindung gebracht da die Äußerlichkeit mit diesem Aldo Raine anscheinend frappierend ist. Ja nun, der wird von Brad Pitt gespielt, da kann ich mich ja wohl nicht beschweren 😉

  77. #77 von mike hammer am 01/03/2011 - 01:29

  78. #78 von Tavor Galil am 01/03/2011 - 01:31

    #76 von William T. Riker

    Solange du keine Nazi Skalps sammelst 🙂

  79. #79 von mike hammer am 01/03/2011 - 01:31

    #75 von Tavor Galil
    wie meinen? ich nix verstehen. 😦

  80. #80 von William T. Riker am 01/03/2011 - 01:34

    #78 von Tavor Galil

    Wieso nicht? 😉

  81. #81 von Tavor Galil am 01/03/2011 - 01:36

    #79 von mike hammer

    Lass die Gegner sich selbst gegenseitig dezimiren 😉

  82. #82 von Tavor Galil am 01/03/2011 - 01:37

    #80 von William T. Riker

    Ok aber auf eigene verantwortung 🙂

  83. #83 von mike hammer am 01/03/2011 - 01:40

    #78 von Tavor Galil
    Solange du keine Nazi Skalps sammelst 🙂

    der hat die doch mit einem hakenkreuz verziert und nicht skalpiert?

  84. #84 von William T. Riker am 01/03/2011 - 01:43

    #82 von Tavor Galil

    Ich brauch eben als Kontrast noch ein paar Glatzen-Skalps, neben den ganzen Langhaarigen, haha …

  85. #85 von mike hammer am 01/03/2011 - 01:44

    #81 von Tavor Galil
    Lass die Gegner sich selbst gegenseitig dezimiren

    erst budeln sie mir meinen 8 tausender und dann sibirien. 😉

  86. #86 von Tavor Galil am 01/03/2011 - 01:44

    #83 von mike hammer

    Lt. Raine fordert zusätzlich seine Männer, frei nach Taktiken seiner Vorfahren, dazu auf, die Leichen zu skalpieren.(wiki)

  87. #87 von William T. Riker am 01/03/2011 - 01:45

    #83 von mike hammer

    Nur die, welche er laufen ließ, soviel ich weiß…

  88. #88 von Tavor Galil am 01/03/2011 - 01:47

    So als Gute Nacht schmankerl
    The Best at Last 🙂

    http://www.youtube.com/watch?v=xBKc4pxSULU .

  89. #89 von Tavor Galil am 01/03/2011 - 01:47

    #84 von William T. Riker

    Nix gegen lange Haare 🙂

  90. #90 von mike hammer am 01/03/2011 - 01:49

    #86 von Tavor Galil ich bin bei dem film eingeschlafen. 😦

  91. #91 von Tavor Galil am 01/03/2011 - 01:52

    #90 von mike hammer

    Bei mir ist es schon ca 1 jahr her das ich den gesehen hab

  92. #92 von mike hammer am 01/03/2011 - 01:52

    #William T. Riker
    sozusagen sommer und winter peltze? 😀

  93. #93 von William T. Riker am 01/03/2011 - 01:53

    #89 vor Tavor Galil

    Ich hatte mal selbst ne Mähne, und was für eine 😉

  94. #94 von William T. Riker am 01/03/2011 - 01:55

    #92 von mike hammer

    yeah, flexibel, kreativ und für jede Situation gewappnet sei der Mensch 😉

  95. #95 von mike hammer am 01/03/2011 - 01:57

    #91 von Tavor Galil
    ich habe die storrys von meinem opa und anderer veteranen von ww2 im ohr, wie schwer es war deutsche zu schlagen, besonders für partisanen usw, da ist der film ein hohn und das
    mochte ich nicht so richtig.

  96. #96 von Tavor Galil am 01/03/2011 - 01:57

    #93 von William T. Riker

    Also ein Metal Treki 🙂
    meine sind nicht sooo lang

  97. #97 von William T. Riker am 01/03/2011 - 02:00

    #96 von Tavor Galil

    Metal Treki 😀
    Der war jetzt unter der Gürtellinie 😉

  98. #98 von mike hammer am 01/03/2011 - 02:00

    #94 von William T. Riker
    deshalb immer einige kondome in die tasche! 😉
    ich muss meine runde starten, wünsche allen gute N8. 😀

  99. #99 von Tavor Galil am 01/03/2011 - 02:02

    #95 von mike hammer

    wie ich schon zum captain gesagt hab mit der Geschichte hat es der film nicht so.
    bei den filmen geht nur um blut viel davon.auch wen z.B Desperado noch ne albwegs vernünftige Story hatte

  100. #100 von Tavor Galil am 01/03/2011 - 02:02

    #98 von mike hammer

    Good Night Mike

  101. #101 von Tavor Galil am 01/03/2011 - 02:04

    #97 von William T. Riker

    Falls die Polizei nach erkennungs merkmalen fragen sollte 🙂
    So beam me ins Bett Scotty Good Night

  102. #102 von William T. Riker am 01/03/2011 - 02:09

    #98 von mike hammer

    auch von mir gute n8.
    Aber der Film ist meiner Meinung nach keine Verhöhnung. Tarantino-Filme bestehen vor allem aus Zitaten. Das können Dialoge, Charaktere, Namen und was auch immer sein. In diesem Film parodiert er unter anderem, so wie ich es verstanden habe, B-Movies aus den 70ern, die den 2. Welkrieg verwursteten. Mehr nicht.

  103. #103 von William T. Riker am 01/03/2011 - 02:12

    n8 @ Tavor Galil

  104. #104 von Leser am 01/03/2011 - 02:17

    Wen interessiert die Staatsform?

    Niveauloser Artikel, niveaulose Kommentare.

    Freiheit ist wichtiger als alles andere.

  105. #105 von Leser am 01/03/2011 - 04:09

    Männer haltet Eure Weiber in Schach!

    Nicht zum ersten Mal sind sie dabei mit ihrer Dummheit und Arroganz die ganze Welt in den Abgrund zu stürzen.

    Zum sexus sequior
    Arthur Schopenhauer, Über die Weiber

    Frauen sind von Natur aus weitaus eher links als Herren, stellen außerdem die Mehrheit der Wähler.

    Der Rest ergibt sich in einer egalitären (und damit linken) Demokratur von selbst.

    Die Islamisierung folgt denselben Regeln wie die Ausbreitung der sozialistischen und feministischen Pest.

  106. #106 von Wotan47 am 01/03/2011 - 11:12

    OT
    Sturz über Plagiatsaffäre
    Guttenberg will zurücktreten

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,748318,00.html

    Die Meute hat es geschafft

  107. #107 von rauchmelder am 01/03/2011 - 11:20

    Zum Thementitel: Was für eine Frage?!

    Noch nicht mal wenn man Islam und Demokratie übereinanderlegen würde, könnte es passen.
    Eine lupenreine Theokratie beißt sich nunmal sehr mit der Demos des Volkes.
    Bloß, wo wäre Letzgenannte, außer vielleicht in einem 80 Seelen-Nest zu finden. Ich kann Weltweit keine ausmachen.

  108. #108 von WissenistMacht am 01/03/2011 - 11:27

    #106 rauchmelder:

    Glückwunsch zum Mossad-Geier! 🙂

  109. #109 von rauchmelder am 01/03/2011 - 13:40

    Mist entarnt, da werden meine Chefs der Abteilung Desstruktion und Desinformation aber meckern. 😉

  110. #110 von tutnix am 01/03/2011 - 17:39

    Raddatz
    …sodass also, wenn die Rede ist von Ägypten, das auf dem Wege in die Demokratie ist, sein soll, dann wir immer diesen, unseren eigenen oder politisch propagierten Demokratiebegriff im Auge haben müssen, der eben nicht mehr das ist, was die Verfassung sagt. Die praktisch gelebte Demokratie bei uns hat immer weniger mit den Erfordernissen zu tun, die in der Verfassung schriftlich festgelegt sind.

    http://www.dradio.de/aodflash/player.php?station=1&broadcast=196841&datum=20110228&playtime=129887

    Spürnase PI

  111. #111 von HIP26727 am 01/03/2011 - 18:14

    @#109 von rauchmelder am 01/03/2011 – 13:40

    Mist entarnt, da werden meine Chefs der Abteilung Desstruktion und Desinformation aber meckern.

    Tja, und die nächste tierische Mission ist auch schon fast aufgedeckt: Der Mossad-Storch für den Geburten-Anti-Djihad:

    Die dürfte aber von der Abteilung „Unterwanderung“ sein. 😈

  112. #112 von Zahal am 04/03/2011 - 22:13

    Islam-Kritiker haben auf diese Veränderung der Weltlage noch keine Antwort gefunden. Wie solten sie auch, bestätigen Sie doch erst einmal ihre Annahmen, und zweitens, muss man erst abwarten.

    Dafür aber hat die deutsche Linke – erst einmal wieder eine Antwort gefunden.

    Die nächste Aktion von deutscher Seite aus:

    Mit einer Neuauflage des Goldstoneberichts vor dem WSR Israel für schuldig zu erklären.

    Ausgerechnet Annette Groth, die auf der Hamasseite auf der Terroristenflotille unter dem Deck (Frauendeck) saß – ausgerechnet die Linke. die zu den Mauertoten schweigt, die zu Libyen (Norman Peach Mousepad) Diktatoren verherrlicht – ihre Rede vor dem Bundestag:

    Kein Wort, wieviele Raketen vorher in Israel landeten, kein Wort darüber, daß selbst Hamas zugegeben hat, dass die meisten Todesopfer Hamasaktivisten waren, nichts, aber auch nichts über die jüdischen Opfer, nichts darüber, wo die sogenannten „Friedensaktivisten“ ihre Gelder beziehen, nichts darüber, das gerade die schwersten Angriffe aus Gaza wieder einmal Israel heimsuchen.

    es geht um:

    Beratung des Antrags der Abgeordneten Annette Groth, Jan van Aken, Christine Buchholz, weiterer Abgeordneter und der Fraktion DIE LINKE Forderungen des Goldstone-Berichts nach unabhängigen Untersuchungen des Gaza-Kriegs unterstützen

    – Drucksache 17/2418 –
    (Stenografischer Bericht 93. Sitzung Berlin, Donnerstag, den 24. Februar 2011)

    http://www.bundestag.de/dokumente/protokolle/plenarprotokolle/17093.pdf

    Herr Präsident! Liebe Kolleginnen und Kollegen!
    Liebe Freunde auf der Tribüne!

    Letzte Nacht haben israelische Kampfjets und Hubschrauber die schwersten Angriffe auf den Gazastreifen seit dem Krieg 2008/2009 durchgeführt (Stimmt schon mal nicht, denn es kamen danach viel schwerere, weil viel schwerere Raketenangriffe (Beer Sheba) statt fanden). In den letzten Wochen und Monaten wurde Gaza immer wieder bombardiert. Die meisten dieser Angriffe fanden in der von Israel festgelegten Pufferzone statt, die 17 Prozent der Fläche von Gaza einnimmt. (Stimmt auch nicht, sie wurde mit der EU und anderen Staaten wie Ägypten festgelegt, und auch nicht auf dem Gebiet von Gaza, sondern innerhalb Israels, ich weiss zum Beispiel, daß Israelis aus der Gefahrenzone gebracht wurden (evakuiert) wobei diese impertinente Linke bewusst verfälscht)

    Die meisten Opfer sind Bauern und Kinder. (Natürlich sind manche Bauern, aber der Hamas verpflichtet und Kinder? Wenn man die Sommercamps anschaut, in denen 11 jährige Kinder zum Kampf ausgebildet werden) 13 Schulen gibt es in der Pufferzone (also fast ALLE Schulen liegen in der Pufferzone – seltsam, sehr seltsam). Weil es zu gefährlich ist, dürfen Rettungswagen und Mitarbeiter internationaler Organisationen nicht in diese Zone (Vollkommener Quatsch). Aber Schulkinder müssen jeden Tag dahin. Sie leben in ständiger Angst. Viele leiden an Depressionen, Bettnässen und anderen psychischen Krankheiten (fragen sie mal die Kinder in Sderot und anderen Städten, die täglich beschossen werden) In einem Brief vom 4. Februar 2011 fragten 13 israelische und palästinensische Menschenrechtsorganisationen (wow, ich will die Namen wissen und woher die ihre Gelder bekommen) die Hochkommissarin für Menschenrechte der UNO: Ist der Goldstone-Bericht tot? Zwei Jahre sind seit der israelischen Offensive „Gegossenes Blei“ auf dem Gazastreifen vergangen und Gerechtigkeit für die Opfer steht immer noch aus. Politische Interessen wiegen offenkundig stärker. Gibt es einen Weg aus der vorherrschenden Kultur der Straflosigkeit? (Was ist mit den Palarabern, gehen die straflos aus Frau Kotz?)

    Die Goldstone-Kommission hat Kriegsverbrechen auf israelischer und palästinensischer Seite dokumentiert. Die Zusammenarbeit mit der Goldstone-Kommission wie auch Untersuchungen dieser Verbrechen durch unabhängige Kommissionen lehnt die israelische Regierung bis heute ab (Stimmt nicht, sie hat eigene Untersuchungen eingeleitet, weil sie MIT RECHT der UNO nicht traut). Nach zweimaliger Fristverlängerung für nationale Untersuchungen muss jetzt die internationale Strafgerichtsbarkeit eingeschaltet werden. Bei dem israelischen Überfall auf Gaza (Überfall Frau Rotz ????) wurden 850 palästinensische Zivilistinnen und Zivilisten getötet, darunter 350 Kinder und 200 Frauen. Über 5 000 Menschen
    wurden verletzt. (Selbst die Hamas ist ehrlicher, denn Sie gibt zu, daß über 85 % Hamaskämpfer waren) Für Hina Jilani (hört sich ziemlich jüdsich an) , Mitverfasserin des Goldstone-Berichts, waren die Zeugnisse über das bewusste Zielen auf Kinder das Schlimmste, was sie jemals gehört hat. Frau Jilani war UN-Sonderberichterstatterin in Darfur(Und warum hat die Linke dort sich nicht mit einer „kleinen“ Anfrage an den Bundesstag gewandt? – Fragen über Fragen ……. Die Kommission untersuchte Vorfälle, bei denen Familien mit weißer Flagge ein Haus verließen und die trotzdem gezielt beschossen wurden. Das ist ein gravierender Verstoß gegen das humanitäre Völkerrecht
    und gehört bestraft. (Vielleicht in nicht nur Dafur).

    Yehuda Shaul, Direktor der israelischen Menschenrechtsorganisation „Das Schweigen brechen“ (unbedingt fragen,woher die Gelder kommen) befürchtet, dass zukünftige Kriege wieder mit den gleichen Mitteln oder sogar noch schlimmer geführt werden, wenn die Armee sich keinen unabhängigen Untersuchungen stellen muss und Schuldige nicht bestraft werden. Im 9. Menschenrechtsbericht der Bundesrepublik heißt es: Die Verhinderung der Straflosigkeit für schwere Völkerrechtsverbrechen bleibt ein wichtiges Anliegen.

    Und genau deshalb fordere ich von den Linken, die jetzigen Morde in Libyen, Ägypten, Jemen, Tunesien, Bahrain und wo sie alle stattfinden, etwas mehr Aufmerksamkeit zu widmen, wenn sie sich nicht unglaubwürdig machen wollen.

    Die Linke ist auch gerade dabei, die deutsche Demokratie abzuschaffen… Aus Unrecht wird Recht, aus Verbrechen Legitimation, ich kotze ob der Verbrechen der Linken.

    Wenn gravierende Verstöße gegen das Völkerrecht nicht angeklagt werden, führt dies zu einer Legitimierung von Kriegsverbrechen und einem allgemeinen Klima der Straflosigkeit. Die Einhaltung des humanitären Völkerrechts und internationaler Menschenrechtsnormen ist eine wesentliche Voraussetzung für Frieden in der Region.

    Das Völkerrecht ist zu einem Unrechtssystem verkommen, in denen Diktatoren mehr Recht haben, als demokratische Länder….siehe Libyen, siehe andere….

    Als Mitglied im Weltsicherheitsrat kann die deutsche Regierung den Goldstone-Bericht auf die Tagesordnung setzen. Im Namen vieler Menschenrechtsaktivisten fordere ich Sie auf, dies zu tun und dafür zu sorgen, dass Schuldige bestraft werden.

    Warum fordern sie den Menschenrechtsrat nicht auf, deutsche Waffenlieferungen zu stoppen Frau Totenkopfgesicht?

    Übrigens dazu eine Unterschriftensammlung:

    http://honestlyconcerned.info/bin/display_petitions.cgi?ID=5

    Und genau dort sind wir, Deutschland im Sicherheitsrat, deshalb auch diese Unterschriftensammlung, weil sich Deutschland ja so total neutral verhält…Sie können den Juden Auschwitz nicht verzeihen und sie wollen wieder jemand sein.

  113. #113 von ilex am 04/03/2011 - 23:07

    # 112 – Zahal

    Habe Ihren Beitrag aufmerksam und mit Interesse gelesen. Die Motive der „Linken“ sind die Üblichen und die Bekannten.

    Sie können den Juden Auschwitz nicht verzeihen und sie wollen wieder jemand sein. sind dann aber so Klopfer, die vieles wieder mit dem Hintern umreißen, was Sie mit Ihren Händen mühsam aufgebaut haben. Ich finde diese Art Hinweise nicht besonders zielführend, wenn auch vielleicht emotional verständlich. Kann man sich hier nicht vielleicht darauf verständigen, dass dieses nicht die Ansicht „der“ Deutschen ist?

  114. #114 von Zahal am 05/03/2011 - 13:05

    #113 von ilex am 04/03/2011 – 23:07

    Habe Ihren Beitrag aufmerksam und mit Interesse gelesen. Die Motive der „Linken“ sind die Üblichen und die Bekannten.

    Sie können den Juden Auschwitz nicht verzeihen und sie wollen wieder jemand sein. sind dann aber so Klopfer, die vieles wieder mit dem Hintern umreißen, was Sie mit Ihren Händen mühsam aufgebaut haben. Ich finde diese Art Hinweise nicht besonders zielführend, wenn auch vielleicht emotional verständlich. Kann man sich hier nicht vielleicht darauf verständigen, dass dieses nicht die Ansicht „der“ Deutschen ist?

    Natürlich kann man sich darauf einigen, sorry, hatte gestern wieder einen mehr als dicken Hals, aussserdem eine starke Erkältung, Kopf-und Gliederschmerzen – ich meinte damit die Linken und einigen Volksverrätern und nicht der Deutschen allgemein, wie sonst kann man sich diese Manie erklären, die trotz aller gerade geschehenden Unrechte, Morde usw. ausgerechnet wieder auf Israel einschiessen.

    Bitte unterschreiben auch Sie diese Unterschriftensammlung. Danke.