Erdogan will in Deutschland mitregieren

Türkenführer Erdogan kommt an diesem Wochenende nicht mit leeren Händen nach Deutschland. Mit dabei ist ein großes Paket voller Forderungen. Denn schließlich will die Türkei ein gewichtiges Wort mitreden, wie Deutschland künftig bei der Integration von Ausländern verfährt.

Der Newsticker berichtet:

Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan hat kurz vor seinem Deutschlandbesuch die Bundesregierung dazu aufgefordert, in der Integrationspolitik künftig eng mit türkischen Stellen zusammenzuarbeiten.

Bisher habe man in Deutschland „die Ansichten der zuständigen Behörden in der Türkei“ in diesen Fragen nicht ausreichend berücksichtigt, sagte Erdogan der „Rheinischen Post“. Zugleich wandte er sich erneut scharf gegen eine Assimilation von türkischen Zuwanderern. Eine Integrationspolitik, die darauf abziele, in Deutschland lebenden Türken ihre Muttersprache und Kultur zu nehmen, bezeichnete er als „Verstoß gegen das internationale Recht“.

Am Sonntag will Erdogan in Düsseldorf eine Rede vor Tausenden türkischstämmigen Migranten halten. Einen Tag später wird er zusammen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in Hannover die Computermesse CeBit eröffnen. Von Merkel verlangte Erdogan einen Kurswechsel bei ihrer Haltung zu einem EU-Beitritt der Türkei.

Die türkische Bevölkerung erwarte, dass Deutschland „innerhalb der EU eine Vorreiterrolle bei den Beitrittsverhandlungen mit der Türkei einnimmt“, erklärte Erdogan. Sein Land werde bei den Verhandlungen mit der EU bisher offen diskriminiert: „Nie zuvor wurden einem Beitrittsland solche politischen Hindernisse in den Weg gelegt.“

Was wünscht man sich jetzt? Ich zum Beispiel, dass meine Oma Bundeskanzlerin wäre. Die pflegte nämlich zu sagen: „Kinder die was wollen, kriegen was auf die Bollen.“

Spürnase: Phygos

  1. #1 von Azrail am 26/02/2011 - 18:32

    Das osmanische Reich wird wieder erwachen. :mrgreen:

    Mir wird schlecht. 👿

    Wenn unsere Regierung Rückgrat hätte, Eier in dem Hosenanzug mit den hängenden Gesichtslefzen kann man schwer sagen. Dann, ja dann, würde man den Erdowahn hochkantig rausschmeißen.

    Dies ist nur eine Wunschvorstellung 👿

    Dies werden wir von unseren Polit-Kreaturen niemals erleben.

    Die ganze Regierung besteht aus Plagiate 👿

    Die eigentliche Regierung hockt in der Türkei. 👿

    👿 😈

  2. #2 von Azrail am 26/02/2011 - 18:48

    Was wünscht man sich jetzt? Ich zum Beispiel, dass meine Oma Bundeskanzlerin wäre. Die pflegte nämlich zu sagen: „Kinder die was wollen, kriegen was auf die Bollen.“

    👿

    Wann bekommt Erdowahn was auf die Bollen 👿 ?

    👿

  3. #3 von Misfit58 am 26/02/2011 - 18:51

    Es ist schon soweit….unser Ministerpräsident:

    Und in der Politik schläft man den Schlaf der Gerechten. Holt sich einen runter wegen Gutti, Föhnwelle sagt du..du..du.. zu Gaddi und ansonsten….Alles wird guuuut.
    Hey, die Deutschen shoppen wir verrückt, Elektronik, Autos, Einbauküchen; Geld raushauen als gäbe es kein Morgen.
    Bis der Michel aufwacht fließt noch viel Wasser den Rhein runter, wenn er denn wirklich mal aufwacht.

  4. #4 von Sharp_Chronisch am 26/02/2011 - 19:55

    Wenn der Michel aber mal aufwacht, dann schlägt er mit deutscher Gründlichkeit zurück. Mir wäre es lieber, er wachte früher auf und würde angemessen reagieren.

    Aber das passiert nicht. Das Zeitalter der Kriege hat gerade erst begonnen.

    Sharp

  5. #5 von ilex am 26/02/2011 - 20:18

    Wenn Wulf sagt, der Islam gehöre zu Deutschland kann Merkel doch sagen, Herr Erdogan gehöre zur Regierung – unser Einwanderungsminister.

    Glaubt noch irgendwer, die Türkei will nach Europa, weil sie ein „säkulares“ islamisches Land sei. Nein, sie ist auf dem Eroberungspfad und rüttelt an der Hintertür.

  6. #6 von Tolkewitzer am 26/02/2011 - 20:31

    Was 1683 gegen die wehrhaften Wiener nicht gelang, versucht Erdowahn nun gegen die schlappen Deutschen und wird als Bezwinger Europas in die Geschichte eingehen.
    Der schei*t auf Demokratie und EU, der will seinen Auftrag erfüllen, der ihn einen Platz in zukünftigen islamischen Geschichtsbüchern sichert.
    Er ist nicht blöd und denkt in anderen Kategorien als unsere ‚1-Legislaturperioden-Politiker‘.

  7. #7 von RIEKE am 26/02/2011 - 21:17

    Bereiten wir dem Islamnazi Erdogan morgen in Düsseldorf einen wirklichen heißen Empfang! Ich demonstriere morgen gemeinsam mit PRO NRW gegen den Islamfaschisten,der den Türken eine Integration in die deutsche Mehrheitsgesellschaft untersagen möchte.Freiheit statt Islamisierung!Die Demo startet morgen direkt vor dem ISS-Dome in Düsseldorf um 17 Uhr.PRO NRW ist die einzige freiheitliche Partei in Deutschland,die wirklich immer wieder gegen die Islamisierung und für den Rechtsstaat auf die Straße geht.Bei Neuwahlen in NRW haben sie zu100% meine Stimme.

  8. #8 von Wotan47 am 26/02/2011 - 21:44

    Hallo WiM,

    was ist in Tunis los?
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,747933,00.html

    „In Tunesien begannen die Aufstände im Nahen Osten, jetzt kehrt der gewaltsame Protest in das Land zurück: Schwere Unruhen erschüttern die Hauptstadt Tunis – bei Zusammenstößen zwischen Aufständischen und Sicherheitskräften hat es offenbar Tote gegeben.“

    Ich hoffe, Du bist nicht betroffen?

  9. #9 von plapperstorch am 26/02/2011 - 21:48

    #8 von Wotan47

    Ich bin zwar nicht WiM, aber schneller als der SPIEGEL. Der Vorfall ist schon 2 Tage alt. Ehemalige Polizisten, die nach der Revolution rausgeworfen wurden, haben für ihre Wiedereinstellung demonstriert und dabei Regierungsgebäude angegriffen und in Brand gesetzt. Dabei soll es auch Opfer gegeben haben.

  10. #10 von Muselknutscher am 26/02/2011 - 21:55

    #7 von RIEKE am 26/02/2011 – 21:17

    Ich demonstriere morgen gemeinsam mit PRO NRW

    Toll! Dann seid Ihr ja zusammen bestimmt 31 Leute. Und die kann man, wenn man so zählt wie die Bahnhofsgegner in dieser schwäbischen Provinzhauptstadt, bestimmt auf 1.500 Leute schönrechnen.

    Freiheit statt Islamisierung!

    Ich persönlich bevorzuge ja Freibier statt Ischlammidingensda. Aber das muss jeder selbst wissen.

    Bei Neuwahlen in NRW haben sie zu100% meine Stimme.

    Also ich vergebe ja nie 100% meiner Stimme an nur eine Partei, denn das finde ich langweilig. Aber vielleicht kommt ProllNRW dank Deiner 100%igen Stimme ja auf 0,5% aller Stimmen.

  11. #11 von ilex am 26/02/2011 - 22:51

    Lass doch man RIEKE demonstrieren – besser sie macht es als keiner. Irgendwer muss ja mal damit anfangen.

  12. #12 von Tolkewitzer am 26/02/2011 - 22:58

    #7 von RIEKE

    Danke Rieke.
    Düsseldorf ist für mich zu weit. Ich hoffe, dass genug kommen.
    Es ist ein Trauerspiel dass Erdowahn hier ungestraft Propagandareden halten darf und keiner hält ihn auf.

  13. #13 von K@mmerjäger am 26/02/2011 - 23:21

    Ich sehe dieses „Greenpeace-mitGlied“ (Rettet die Ziegen!) ErdoWahn, schon in Berlin
    mit dem historischen Satz auf den Lippen „Isch bin eine Berliner!- Allah’u akbar“ und die
    Menge jubelt (weil sie muss!)

  14. #14 von Zahal am 27/02/2011 - 00:02

    Eine Integrationspolitik, die darauf abziele, in Deutschland lebenden Türken ihre Muttersprache und Kultur zu nehmen, bezeichnete er als „Verstoß gegen das internationale Recht“.

    Warum? Sagt das internationale Recht, daß sich fremde Kulturen woanders breitmachen dürfen, sie dürfen ja ihre Muttersprache gerne weitersprechen, es gibt doch ein Land, wo diese Sprache gesprochen wird oder?

    Wenn ich bedenke, aus wie vielen Ethnien sich die USA zusammensetzt, und dort wird eben amerikanisch gesprochen, Kanada, Neuseeland, Australien, alles Einwanderungsländer, aber wenn man Erfolg haben will, gibt es keine andere Lösung, als sich auf eine Kultur und EINE Sprache zu einigen, ausser man hat vor, als Kolonisten die anderen Länder zu usupieren.

  15. #15 von Ilkay am 27/02/2011 - 01:03

    Ich verstehe euch Deutschen wirklich nicht.
    Wie lange wollt ihr noch zusehen wie euch dieser Gecekondu auf der Nase herumtanzt?
    Erdogan ist ein Terrorist. Anhänger von Fettulah Gülen. Einem Terroristen, Waffenhändler, Drogendealer und Zuhälter.
    Wie ich sagte. Ich verstehe euch Deutschen wirklich nicht…

  16. #16 von indianerjones am 27/02/2011 - 01:05

    Macht euch nicht allzu große Sorgen, die Menschen in Deutschland und in Europa wachen mehr und mehr auf, ob es nun der Eine oder Andere nun glauben will, oder auch nicht, aber es ist so ❗

    Gruß

  17. #17 von indianerjones am 27/02/2011 - 01:18

    #15 von Ilkay am 27/02/2011 – 01:03

    @
    Hallo Ilkay, iye aksamlar 🙂

    Obwohl es ja schon Nacht ist.

    Aber das verstehen ist widersprüchlich, Rot-Grün hatt sich in die demokratischen Verhältnisse eingeschleimt, alleine schon mal die Wiederwahl von Schröder und Fischer 2002 ist als mehr als bedenklich einzustufen. 😈
    Niemand der Normalen Bundesbürger wollte das so, die haben sich so richtig eingeschlichen , mit ihrer Integrationsindustrie. 😈
    http://www.gutzitiert.de/zitat_autor_herbert_wehner_thema_asyl_zitat_242.html

    Alleine dieser Link dient vorzüglich dies zu erkennen, die Aussage stammt nämlich von 1982, noch bevor Kohl Kanzler wurde, es zeigt vielmehr auch schon die Gräben in der SPD zur prekären Zuwanderung, die ja nun wirklich keine ordungsgemäße Einwanderung sein kann………(…..)

    Gruß

  18. #18 von Ilkay am 27/02/2011 - 01:25

    #17 von indianerjones am 27/02/2011 – 01:18

    Danke für den link. So richtig habe ich es trotzdem nicht verstanden.. 🙂
    Ich werde mal mich mal ein wenig einlesen.

    iyi geceler

  19. #19 von indianerjones am 27/02/2011 - 03:14

    #18 von Ilkay am 27/02/2011 – 01:25

    @
    iyi geceler, Ilkay ..nun ist es ja wirklich schon Nacht. 🙂
    Ich empfehle aber auch weiterhin, sich mit dem Thema Asyl zu beschäftigen, durchaus interresant und aufschlußreich, das gefällt nämlich so Einigen der bekannten Sorte nicht. 😉

    Zum Asyl, das ist schlichtweg ein Gesetzeskadaver, der aus Versehen in das Grundgesetz 1949 geschrieben wurde,um Verfolgten aus den kommunistischen Machtbereich Zuflucht zu gewähren, die politisch und auch religiös verfolgt wurden.

    Nur hatt das nichts mit den darauffolgenden Jahren zu tun und erst recht nicht mit dem Ende dess kalten Krieges …..ausgehend von der Fall der Mauer 1989…….(..)
    Danach wurde das Asyl auch mißbraucht, aber besonders ab 1973…Anwerbestopp von Gastarbeitern!
    http://www.migration-wuppertal.de/gastarbeiter1973.html

    Gruß

  20. #20 von indianerjones am 27/02/2011 - 03:21

  21. #21 von indianerjones am 27/02/2011 - 03:30

    hier nochwas liebe Ilkay, das Internet ist aber an hilfreichen Informationen gesunken, denn es wurde von den Neu-Nazis von Grün und Rot schon fleißig „gesäubert“. :mrgreen:

    http://www.kub-berlin.org/index.php?option=com_content&view=article&id=36%3Ageschichte-der-asyl-und-fluechtlingspolitik-der-bundesrepublik-deutschland&catid=9%3Afachinformationen&Itemid=16&lang=de

    Gruß

  22. #22 von indianerjones am 27/02/2011 - 03:38

    #18 von Ilkay am 27/02/2011 – 01:25

    @
    Liebe Ilkay, natürlich kannst du so manches nicht verstehen, denn es ist sehr kompliziert, denn eine Grundgesetänderung von 1949, mit den Asyl, ist nur möglich mit einer 2/3 Mehrheit im Bundestag, dagegen haben sich große Teile der SPD verwehrt von 1978 bis zum Jahre !993 (Asylkompromiß), da stand ihnen politisch das Wasser eh bis zum Halse. 😯
    http://mspr0.de/?p=749

    Gruß

  23. #23 von indianerjones am 27/02/2011 - 03:43

    http://de.wikipedia.org/wiki/Asylkompromiss

    Nur als Zusatz, Ilkay……darüber kann man sich bei Gelgenheit immer noch weiter informieren, bei Fragen, wende dich an ein Forum deines Vetrauens. 🙂

    Gruß

  24. #24 von WissenistMacht am 27/02/2011 - 09:21

    #8 Wotan47:

    bei Zusammenstößen zwischen Aufständischen und Sicherheitskräften hat es offenbar Tote gegeben.“

    Ich hoffe, Du bist nicht betroffen?

    Wenn es so wäre, nehme ich an, dass eine Antwort Probleme bereiten könnte 😉

    Es gab gestern drei Tote in Tunis, ein Soldat und zwei Banditen. Da ich weder zur einen noch zur anderen Kategorie zähle, habe ich ja noch einmal Glück gehabt.

    Ich werde später im Libyen-Thread dazu Stellung nehmen.

  25. #25 von ilex am 27/02/2011 - 10:40

    # 19 – indianerjones
    Zum Asyl, das ist schlichtweg ein Gesetzeskadaver, der aus Versehen in das Grundgesetz 1949 geschrieben wurde,um Verfolgten aus den kommunistischen Machtbereich Zuflucht zu gewähren, die politisch und auch religiös verfolgt wurden.

    Nun ging es da nicht nur um Flüchtlinge aus dem kommunistischem Bereich, sondern auch um die Erfahrung, dass in Deutschland verfolgte Juden auch nicht überall Asyl fanden – man wollte / sollte es besser machen.

    Grundsätzlich ist ja überhaupt nichts dagegen zu sagen, Verfolgten ein Asyl zu bieten. Eine allgemeine Geste der Menschlichkeit. Asyl kann aber nicht das Zauberwort sein, in ein Land aus wirtschaftlichen Gründen einzuwandern und so das Asyl zu missbrauchen.

    Schließlich haben auch viele kurdische Menschen Asyl bei uns. Schön, dass wir der Türkei Gelegenheit geben, ihre nationalistische Minderheitenpolitik auch auf unsere Kosten fortzuführen – ihre Opfer kommen eben zu uns..

  26. #26 von Ilkay am 27/02/2011 - 11:11

    #23 von indianerjones am 27/02/2011 – 03:43

    Guten Morgen.

    Danke für die links. Ich werde mich der Sammlung annehmen.
    Wo Du leider sicher recht hast. Die Linken mit Hilfe der Islamfaschisten säubern das Net seit einigen Jahren sehr konsequent. DAS wird sich hoffe ich auch wieder ändern.

    Schönen Tag 🙂
    Liebe Grüsse,
    Ilkay

  27. #27 von Tolkewitzer am 27/02/2011 - 12:10

    Illkay, nimm mal als Suchmaschine lieber Ixquick.com statt google.
    Google wird zu sehr zensiert.
    Das Internet heißt Internet, weil man vernetzt ist und demzufolge immer wieder Überraschungen erlebt. 😉

  28. #28 von dr. falk von morgen am 27/02/2011 - 12:37

    es wird hier in der brd immer gerne eines vergessen: die armen länder rundherum produzieren für lächerlicher löhne den deutschen wohlstand. und der bundesdeutsche ahnungslose glaubt tatsächlich, ER

  29. #29 von dr. falk von morgen am 27/02/2011 - 12:39

    WÜRDE DEN WOHLSTAND SCHAFFEN.
    solange ein großteil der türkischen produktion in deutschen discountern landet, haben die türken auch ein mitspracherecht. zumindest wollen sie das endlich einfordern.

    ein bißchen realitätssinn statt purem fremdenhass würde euch etwas weiter bringen.

  30. #30 von plapperstorch am 27/02/2011 - 12:42

    #29 von dr. falk von morgen

    Das ist ja Banane, aus Zeiten des Dole-Krieges in Südamerika. Siemens liefert Technik für Atomindustrie im Iran, aber Siemens hat vergessen sich ein Mitspracherecht einräumen zu lassen.

  31. #31 von ilex am 27/02/2011 - 12:51

    # 29 – dr. falk von morgen
    solange ein großteil der türkischen produktion in deutschen discountern landet, haben die türken auch ein mitspracherecht. zumindest wollen sie das endlich einfordern.

    Solange ein Großteil der deutschen Produktion in ..xxx.. Discountern landet, haben die Deutschen auch ein Mitspracherecht. Zumindest wollen sie das einfordern. Das ist ja mal eine Idee. Gut, dass nur die Türken darauf gekommen sind. Dabei dachte ich eigentlich, dass die Verfügungsmacht über eine Sache dann endet, wenn ich sie einem anderen verkaufe. Dass man aber seine Ware noch wie einen guten Geist begleiten kann und ein Mitspracherecht (worauf auch immer) erwirbt, das ist die erfrischende Erkenntnis dieses Sonntagvormittags. Eine Revolution der Volkswirtschaftstheorie.

  32. #32 von Tolkewitzer am 27/02/2011 - 12:56

    #28 von dr. falk von morgen

    Wo ist hier Fremdenhass zu finden?

    Klar doch, dass die Türkei Deutschland aufgebaut hat und nun ein gehöriges Wort mitsprechen will!
    Schon wegen der vielen türkischen Produkte bei den Discountern (was eigentlich?)
    Ich kaufe auch noch ganz viele Produkte, die aus anderen Ländern importiert werden.
    Das berechtigt natürlich auch diese, ein Wörtchen in Deutschland mitzureden.
    Natürlich sollten wir dann fairerweise auch die Läden in der Türkei mal prüfen, wer dort alles Mitspracherecht haben sollte.
    So einen Blödsinn habe ich ja überhaupt noch nie gehört!

    Herr dr. falk von morgen, auch die bundesdeutschen Bürger gehen fleißig arbeiten.
    Und wenn Sie gleiche Qualität für weniger Geld bekommen können, greifen Sie doch auch zu. Oder sagen Sie, nein, dafür ist jemand ausgebeutet worden, ich gehe lieber in die Boutique nebenan wo deutsche Produkte verkauft werden, die ich selber mit hergestellt habe?
    Das ist Marktwirtschaft und hat nichts Ausbeutung zu tun.
    Die angesprochenen armen Länder brauchen doch nur die Preise und die Löhne zu erhöhen, warum machen sie es dann nicht? Richtig, weil sie ihren Standortvorteil erkannt haben und die Marktwirtschaft besser verstehen, als dr. falk von morgen.

  33. #33 von Ilkay am 27/02/2011 - 13:11

    #27 von Tolkewitzer am 27/02/2011 – 12:10

    Danke.
    Habe es schon in Benutzung 🙂

  34. #34 von HIP26727 am 27/02/2011 - 13:40

    @#29 von dr. falk von morgen am 27/02/2011 – 12:39

    […]
    solange ein großteil der türkischen produktion in deutschen discountern landet, haben die türken auch ein mitspracherecht. zumindest wollen sie das endlich einfordern. …

    Wow, bei diesem gigantischen Handelvolumen:

    […]
    In der Rangfolge der Außenhandelspartner Deutschlands belegte die Türkei bei den Ausfuhren den 17. Platz (Anteil von 1,6% an den deutschen Ausfuhren). Bei den Einfuhren lag die Türkei an der 20. Stelle (Anteil von 1,3% an den deutschen Einfuhren).
    […]

    Daten von 2008, Quelle destatis:
    http://www.destatis.de/jetspeed/portal/cms/Sites/destatis/Internet/DE/Presse/pm/2008/02/PD08__043__51.psml

    von 1,6% resp. 1,3% sollten wir mindestens 1/3 der Sitze im Bundestag für Vertreter der Republik Türkei reservieren.
    Übrigens waren die knapp 10 Mrd $ Importe aus der Türkei auch nur ca 1,3 % des (offiziellen, ohne Schattenwirtschaft) BIP der Türkei von ca. 750 Mrd $. Exorbitant, nicht wahr?

    ein bißchen realitätssinn statt purem fremdenhass würde euch etwas weiter bringen.

    Ja, Herr Dr. geier von vorgestern, ein wenig Realitätssinn statt purer Demagogie würde Sie sicher weiter bringen.

    Frage zum Abschluss: Wieviel Mitbestimmung stünde Deutschland wohl in der Türkei zu, angesichts der über 4.000 deutschen Firmen, die in der Türkei für Arbeitsplätze sorgen? Nur mal so interessehalber.

  35. #35 von Argutus rerum existimator am 27/02/2011 - 13:53

    #27 von Tolkewitzer am 27/02/2011 – 12:10

    Google wird zu sehr zensiert.

    Das kann man mit einem einfachen Trick aushebeln, indem man nämlich nicht „google.de“ verwendet sondern das „de“ durch eine andere Länderbezeichnung ersetzt.

  36. #36 von WissenistMacht am 27/02/2011 - 13:56

    #35 Argutus:

    Das mache ich hier meist über google.fr. Der Unterschied ist frappierend!

  37. #37 von Argutus rerum existimator am 27/02/2011 - 13:58

    #36 von WissenistMacht am 27/02/2011 – 13:56

    Der Unterschied ist frappierend!

    Ich habe das vor ein paar Jahren einmal systematisch durchgetestet. Von allen Ländern, die ich durchprobiert habe, war die Zensur bei „de“ am stärksten.

  38. #38 von Wotan47 am 27/02/2011 - 15:09

    #29 von dr. falk von morgen am 27/02/2011 – 12:39

    „solange ein großteil der türkischen produktion in deutschen discountern landet, haben die türken auch ein mitspracherecht. zumindest wollen sie das endlich einfordern.“

    Man sollte wenigstens einmal am Tag lachen können!
    Ich danke ihnen dafür, daß sie mir zum heutigen Lacher verholfen haben.
    Glauben sie ernsthaft, daß die Türkei irgendetwas herstellt, was wir nicht auch in China kaufen könnten?
    Aber ihr Beitrag macht den typisch türkischen Größenwahn deutlich.
    Die Türkei oder die Türken haben hier in Deutschland überhaupt nichts einzufordern oder ein Mitspracherecht.

  39. #39 von rauchmelder am 27/02/2011 - 15:20

    „Herr“ Dr. Falk usw.,
    ihnen ist schon bekannt, das die Türkei in Sachen Markenfälschung und Plagiate in Europa und dem Nahen Osten, die Rolle Chinas einnimmt?! Leider, im Sinne der Türkei, auch nicht annähernd in einem gewissen Qualitätsniveau.
    In den meisten Fällen stellen dieselben Lieferanten, die Discounter beliefern, auch diese Plagiate her. In besagter Qualität.

    Natürlich alles am Fiskus der Türkei vorbei und mit dem Segen (Besser gesagt, den offenen Taschen) der Herrschaftselite der Türkei.

    Was mich zur Annahme verleitet, das sie das auch in Zukunft in einem Europa tun würden.
    Übrigens, heißt einer der Köpfe der türkischen Mafia wie …?

    Einen schönen Abend wünsche ich noch
    in ihrem Wolkenkuckucksheim.

  40. #40 von Azrail am 27/02/2011 - 21:44

    #39 von rauchmelder 😀

    Du bringst immer wieder gute Beiträge und auch Kommentare.

    Klasse 😀

    Gruß

    Ein Lob muss auch mal sein 😀

  41. #41 von Simbo am 28/02/2011 - 18:16

    Zu diesem Thema hat Frank Furter einen äusserst guten Artikel auf 3,14 geschrieben. Lohnt sich also wirklich zum Lesen.

    Und da ich hier schon online bin möchte ich noch jemandem zuwinken 😉 😉

  42. #42 von WissenistMacht am 28/02/2011 - 18:19

    #41 Simbo:

    Ich habe Deine klugen Anmerkungen zum deutschen Vizekanzler gelesen und auch gemerkt, dass Du da wohl einen neuen Freund hast. Aber solange der Dich noch siezt muss ich mir ja wohl keine allzu grossen Sorgen machen. 😉

  43. #43 von Simbo am 28/02/2011 - 18:26

    #42 WiM

    Brauchst Du auch nicht, aber ich habe natürlich schon gegrübelt, wieso er oder sie weiss, dass ich Schweizerin bin.

    Da kam mir in den Sinn, dass ich mich dort schon einmal geoutet habe, indem ich von meinen Konten sprach, die ich auf einer Genfer Bank habe 😀 😀 Und am Genfersee wohne.
    Ja, ja die Welt ist klein und man rückt immer näher zusammen.
    Wünsche Dir ein schönes gelungenes Hochzeitsfest für Deine Tochter.
    Gruß

  44. #44 von Sultan am 28/02/2011 - 19:02

    We love u Sultan Erdogan, ein Held!
    In Deutschland können einer Studie zufolge 7,5 Millionen erwerbsfähige Menschen nicht ausreichend lesen und schreiben.

    http://www.welt.de/aktuell/article12663677/7-5-Millionen-Deutsche-koennen-nicht-richtig-lesen.html

  45. #45 von ilex am 28/02/2011 - 19:09

    # 44 – Sultan
    In Deutschland können einer Studie zufolge 7,5 Millionen erwerbsfähige Menschen nicht ausreichend lesen und schreiben.

    Davon – nett gerechnet – die Hälfte Türken.

  46. #46 von Sultan am 28/02/2011 - 19:09

  47. #47 von Sultan am 28/02/2011 - 19:15

    Ein Video von professionellen Leuten wurde zusammengestellt und zeigt die Entwicklungen der Türkei in letzter Zeit. 2010 war das Jahr und wird hoffentlich 2023 zehnfach so gut werden. Büyüyen Türkiye!

  1. Erdogan will in Deutschland mitregieren (via quotenqueen) « Toumai1470's Blog