Großdemonstrationen in Ägypten

In den größten ägyptischen Städten Kairo, Alexandria und Assuan finden heute Großdemonstrationen der Opposition statt. Bisher verlaufen die Veranstaltungen friedlich. Parteifahnen werden weiterhin nicht gezeigt, so dass schwer einzuschätzen ist, welche politische Richtung die Entwicklung im Erfolgsfall nehmen wird. Zu Mittag fand in Ägypten ein gemeinsames Gebet der Massen statt. Gegenüber CNN äußern muslimische Demonstranten ihren Hass auf Mubarak, der Israel „unterstützt“ und kündigen die Vernichtung Israels an:

Gestern Abend gab es Berichte über einige tausend Demonstranten, die für den Präsidenten Partei ergriffen. Trotz Verbots berichtet Al Jazeera live von den Ereignissen in Kairo.

Bei unseren koptischen Bloggerkollegen kann man erfahren, warum der koptische Papst Mubarak unterstützt.

Liveticker des SPIEGEL zu den Ereignissen

Spürnase (Video): Zahal

  1. #1 von Rechtspopulist am 01/02/2011 - 12:34

    Na ja… Wenn man Kopftuch-Fanatikerinnen und Langbärtige interviewed, dann ist von vorn herein klar, was dabei herauskommt.

    Ich hoffe, die Masse der Ägypter hat andere Probleme als religiösen Fanatismus.

  2. #2 von WissenistMacht am 01/02/2011 - 12:40

    #1 Rechtspopulist:

    Ich hoffe, die Masse der Ägypter hat andere Probleme als religiösen Fanatismus

    Das hoffe ich auch, und zudem sollten die sich alle merken, was hier ein Demonstrant gegen das Ungeheuer Ghannouchi sagte: „Dein Allah schafft keine Jobs“.

  3. #3 von Südländer am 01/02/2011 - 13:03

    @ #2 von WissenistMacht

    „Dein Allah schafft keine Jobs“.

    Na und? Dann kommen die nach Deutschland und kriegen Hartz IV.
    Pffff, als ob das für die ein Problem wäre …

  4. #4 von gw am 01/02/2011 - 13:04

    Glaube nicht, dass man Ägypten mit einem Maghrebstaat vergleichen kann. Da herrschten immer schon andere Spielregeln, die für Europäer kaum zu durchschauen waren. Selbst wenn die offiziellen Oppositionsführer einen anderen Kurs nehmen wollen, werden die Islamisten es kaum hinnehmen, wenn ihre große Hoffnung, die Zerstörung Israels, zugunsten von Jobs nicht erfüllt wird. Wenn jetzt die unterschiedlichen Ziele verschwiegen werden, um erstmal Mubarak loszuwerden, besteht die Gefahr, dass es anschließend einen Bürgerkrieg gibt. Sobald die konkrete zukünftige Richtung zur Debatte steht.

  5. #5 von Azrail am 01/02/2011 - 13:14

    @ gw 😉

    Mich schüttelte es, wie ich mir das Video angeschaut habe. Ich bin überzeugt, dass es zu einem Bürgerkrieg kommt.

    Die Situation erinnert mich an die Situation vor über 30 Jahren im Iran.

    Ich denke, die Al-Sheitan-Bruderschaft wird siegen und das Ruder übernehmen.

    Pharaos Sonnenbarke gleitet in die selbstgemachte Hölle hinab.

    Das äyptische Museum wurde geplündert – Tja, zum Glück ist Nofretete in Sicherheit.

    Von wegen Rückgabe. Ich glaube wenn die AS-Brüder dran sind, kann es sogar zu Sprengungen von Kulturgütern kommen, wie in Bamyan mit den Buddha-Statuen.

    Dies trau ich diesen Extremisten zu.

    👿 :mrgreen:

  6. #6 von rabbi am 01/02/2011 - 13:20

    Wer hätte das gedacht……

    Da steckt der AMI dem Mubarak innerhalb 30 Jahren gut 68 Milliarden in den Militärsäckel, damit der sein Volk unterdrückt und einen gegaukelten Frieden gegenüber Israel serviert.
    30 Jahre lang schon, praktizierte man dieses Prinzip. Ganz egal ob Republikaner oder Demokraten.

    „Das hat man früher so gemacht, also kann’s ja nicht verkehrt sein“!

    Gut, so was funktioniert natürlich nur, solange der „Personenkult“ gepflegt wird.
    Dazu gehört die strategische Besetzung der „Wichtigen Posten“ im Land ebenso, wie die systematische Unterdrückung des Volkes.
    All das war bisher ganz direkt mit dem „Machtapparat Mubarak“ verknüpft.

    Alle haben sie´s gewusst!

    Nicht nur die Amerikaner oder die Europäer, die diesem Tun die ganze Zeit beigepflichtet haben.
    Nein, auch die Ägypter, das Volk, dass diese Unterdrückung die vielen Jahre über ertragen musste und teuer bezahlt hat. Sehr teuer
    Jetzt genügte das Zeichen aus dem in zweiter Nachbarschaft liegenden Tunesien und schon fällt dieses Kartenhaus in sich zusammen.
    Und alle sind erstaunt und wundern sich.

    Was hat man denn in Amerika und Europa gedacht, wie lange so was gut geht?
    Hat man tatsächlich geglaubt, dass man den „Silberrücken nur anständig gut füttern muss und dann geht schon alles gut?
    Hat man wirklich geglaubt, dass man das Ägyptische Volk auf Zeit und Ewigkeit nur massiv genug demütigen muss und schon geht das alles einfach immer weiter so?

    Wenn man dem Ägyptischen Volk zuhört, was sie für ein Bild von uns Europäern hat, versteht man, was hier schief gelaufen ist.
    Hierzu kann man dieser tage sehr viel lesen. Ich erspare es mir, hierzu link´s einzufügen.

    Anstatt sich Zukunftsorientiert um die Entwicklung im Nahen Osten zu kümmern, hat man tatsächlich darauf vertraut, dass man mit Geld alles regeln kann. Und zwar zu Lasten eines Volkes!

    Die Rechnung wird dem Rest der Welt jetzt serviert und sie wird verdammt hoch ausfallen.
    Der explodierende Ölpreis macht nur den Anfang im Sinne eines Zeichens.
    Die politische Freiheit, die das Volk jetzt uneingeschränkt einfordert, ist der nächste schmerzliche Schritt, der bevorsteht. Im Grunde ist dieser Schritt schon längst im Gange.
    Nur kann man zuschauen, wie alle Politiker hilflos dabeistehen und dann traut sich Merkel doch, einige traurig, schüchtern wirkende Orientierungshilfen an Mubarak los zu werden.

    Das tut schon richtig weh!

    Der ganze Nahe Osten wird hoch gehen wie ein Pulverfass!
    Bei Tunesien und Ägypten wird es doch nicht bleiben. Der Jemen hat sich auch schon bereit gemacht. Dieses Volk hat auch keine Lust mehr sich benutzen zu lassen und zuzuschauen, wie sich einige die Taschen voll machen und die Anderen haben eben Pech.

    Und diese Revolte wird sich weiter fortsetzen. Ganz Nordafrika, die Arabischen Länder bis rüber nach Iran und drum herum, werden sich anschließen.

    Wir werden Zeugen einer historischen Veränderung der Machtverhältnisse werden. Denn es muss niemand glauben, dass diese Ereignisse keinen Einfluss auf den Rest der Welt haben.

    Der explodierende Ölpreis wird der Anfang sein, die Fluchtwelle der Millionen Menschen aus diesen Regionen wird das Nächste sein, was wir besonders in Europa zu spüren bekommen.

    Warum wohl, hat sich Somalia einer jahrhunderte schlummernden Tradition erinnert, nämlich der Piraterie?

    War es Langeweile?

    Oder Abenteuerlust?

    Wollte die Leute einfach nur mal was erleben?

    Oder verreckt das Volk dort und weiß sich nicht mehr anders zu helfen?

    Der Rest der Welt interessiert sich nicht für die Verhältnisse der Bevölkerung in Somalia. Die Leute dort würden auch lieber in geordneten Verhältnissen leben, anstatt das zu tun, was sie tun.
    Was bleibt denen schon.

    Auch dort wird sich der Virus der Revolution zeigen.

    Man wird sich wundern, was in nächster Zukunft um die so genannten „Zivilisierten Staaten“ herum ergeben wird.

    Die „Zivilisierten“ haben alle auf Kosten derer gelebt, die nix hatten die jetzt aufstehen und für eine bessere Zukunft kämpfen!

    Der Preis wird enorm hoch werden!

  7. #7 von Zahal am 01/02/2011 - 13:35

    @rabbi,

    wo haste denn diesen Text abgekupfert? Du solltest dich um das Copyright sorgen und wenigstens die Quelle angeben.

    Nix wird so heiss gegessen, wie es gekocht wird. Der Islam und die Bevölkerungsexplosion in den betreffenden Ländern ist das Problem und die Fortschrittbremse, wie sagt WIM so schön? Allah schafft keine Jobs….

  8. #8 von ilex am 01/02/2011 - 13:37

    # 6 – rabbi
    Die „Zivilisierten“ haben alle auf Kosten derer gelebt, die nix hatten die jetzt aufstehen und für eine bessere Zukunft kämpfen!

    Ein langlebiger Mythos. Ägypten könnte mit 30.000.000 Einwohnern wie in den 1960-ern gut klar kommen. Jetzt nutzen 83.000.000 die Ressourcen des Landes. Frage mich, wieso „wir“ auf deren Kosten leben.

    Der Preis wird enorm hoch werden!

    Mag sein – oder auch nicht. Die Ergebnisse von Umwälzungen zu prognostizieren, ist immer waghalsig. Wer hätte 1792 in einem Jahrzehnt mit Napoleon gerechnet?

  9. #9 von rabbi am 01/02/2011 - 13:54

    Der Glaube Westeuropa zu einer Festung ausbauen zu können ist ungebrochen Israel mit seiner Mauer nur ein Beispiel zu welchen Wahnvorstellungen dieser Glaube führt.

    Dummerweise aber kann die Dritte Welt ohne uns (vermutlich sogar besser) leben, wir jedoch können unseren Luxus ohne die Ausbeutung der 3 Welt nicht halten.

    WIR haben ein Problem nicht die Anderen!

  10. #10 von plapperstorch am 01/02/2011 - 13:56

    @ rabbi

    Ommmm …. Ommmm ….

  11. #11 von Azrail am 01/02/2011 - 14:04

    #10 von plapperstorch am 01/02/2011 – 13:56

    @ rabbi

    Ommmm …. Ommmm ….

    Plappi :gin:

    Da nützt kein Ommmmm und sonstiges. Da nützt nur hochkonzentrierter Mohn-Saft zur Beruhigung.

    Wo der das ganze Zeugs abschreibt…….

    Nein, eine Flasche Mohnsaft hat wäre gute Medizin 😆

    Gruß

  12. #12 von rabbi am 01/02/2011 - 14:10

    #11 von Azrail am 01/02/2011 – 14:04

    Das ist gesünder ……. 😉

  13. #13 von WissenistMacht am 01/02/2011 - 14:12

    Zum Mythos der fortdauernden Ausbeutung durch Kolonialisierung der so genannten dritten Welt einige kurze Anmerkungen, wobei ich mich naturgemäss auf Tunesien konzentriere.

    Die römisch-vandalische Kultur (und die war wirklich dieser Bezeichnung würdig) wurde mit der Invasion der Araber im 7. Jahrhundert fast vollständig ausgerottet. Die nächste Kolonisierungswelle durch die Osmanen hat nichts Neues hinzugefügt.

    Erst als Frankreich dieses Land im späten 19. Jh. unter seine Fittiche nahm als Kolonie (offiziell: Protektorat!) begann ein Erwachen. Die Franzosen schufen ein funktionierendes Rechts- und Verwaltungswesen, das unter den Osmanen total verrottet war. Ihre Investitionen in das Bildungswesen und die Infrastruktur waren vorbildlich. Sie gründeten Schulen und Universitäten, die bis auf den heutigen Tag aktiv zur Bildung des Volkes und vor allem der Frauen beitragen. Anders als selbst in Deutschland gibt es hier eine wachsende Mittelschicht, die, angestossen durch die Armut im Süden, den entscheidenden Anteil an der révolution des jasmins hatte. Ohne die Studenten, Professoren, Ärzte und Rechtsanwälte, die sich vereinten, um das ancien régime hinwegzufegen, würde noch immer die Kleptokratie des Ben Ali am Ruder sein.

    Wer jetzt aber glaubt, diese stolzen und aufrechten Menschen würden sogleich den Extremisten à la Ghannouchi in die Fänge gehen, irrt. Zu sehr ist der Masse bewusst, dass es eher noch einer weiteren Annäherung a

  14. #14 von indianerjones am 01/02/2011 - 14:13

    #9 von rabbi am 01/02/2011 – 13:54

    @@
    Ausbeutung ist ein schlimmes Übel, keine Frage!
    Das trifft in allen Belangen zu, sowahl die Ausbeutung von dem der Arbeitgeber ist, z.B. die Arbeitslöhne in Europa im 19. Jahrhundert, England sei hier mal genannt, weil mir gerade Charles Dickens in den Sinn fällt.
    Die latente, aber umso häßlichere Ausbeutung durch die Zuwanderung direkt in die Sozialkassen (im Grunde für die Einzahler).
    Und die eigene innenlebende Ausbeutung durch Überbevölkerung, schlißlich gibt es Länder die haben ihre Bevölkerung in 50 Jahren verdreifacht..und mehr. 😯
    Irgentwie ist die Ausbeutung mit sich selbst doch die Schlimmste?.:idea:

    Gruß

  15. #15 von ilex am 01/02/2011 - 14:13

    # 9 – rabbi
    Dummerweise aber kann die Dritte Welt ohne uns (vermutlich sogar besser) leben, wir jedoch können unseren Luxus ohne die Ausbeutung der 3 Welt nicht halten.

    Wie gesagt, die Wahrheit hinter Mythen ist immer nur die halbe. So auch von der Ausnutzung der Dritten Welt. Wenn die Bevölkerung in Afrika südlich der Sahara sich in den letzten 60 Jahren ungefähr vervierfacht hat, ist unsere Schuld wohl eher Medikamente und Entwicklungshilfe genanntes Geld für die Kleptokraten.

    Bisher ist Europa jedenfalls zu blöd, um sich zu einer „Festung“ auszubauen. Hier kann jeder herkommen, der „Asyl“ stammeln kann und wird ernährt. Habe eher das Gefühl, dass unter diesem Aspekt schon eine kräftige umgekehrte Ausbeutung im Gange ist.

    Dummerweise wird Europa nicht deswegen untergehen, weil es so böse ist, sondern eher weil es jetzt so weichgespült gutmütig ist und ohne Selbsterhaltungstrieb. Wenn sich denn nach unserem Untergang (mal theoretisch angenommen) die dritte Welt besser fühlt, meinetwegen. Ist noch sehr die Frage, ob dann nicht die bösen Chinesen Afrika versklaven. Land pachten sie da ja schon.

  16. #16 von indianerjones am 01/02/2011 - 14:16

    💡

  17. #17 von mike hammer am 01/02/2011 - 14:20

    och leutchen macht euch keinen kopf, die sind harmlos und in 3 monaten
    ohne fraßlieferung aus eurabia verhungert. da geht es vor allem um den brotpreis.
    wäre ne schande aus ägypten nen parkplatz zu machen, wie #robbi das vorschlägt.

  18. #18 von WissenistMacht am 01/02/2011 - 14:22

    Forts.

    an den Westen bedarf als einer Hinwendung an religiöse Botschaften. Ich wiederhole gern den Satz, der am Flughafen fiel:

    Allah schafft keine Jobs

    Und denen, die von einer Wiederbelebung des Panarabismus unter islamischen Vorzeichen träumen sei gesagt: Hier fühlen sich die allerwenigsten als Araber, sondern sehen sich eher in Tradition der Berber und Vandalen.

    Diesen Sinneswandel kann man am einfachsten an den kleinen Dingen beobachten. Vor den Abendnachrichten strahlt der Sender Tunis Nat nunmehr immer eine kleine Doku zur Geschichte Tunesiens aus (früher jodelte immer ein Müezzin). Gestern war Dougga dran, eine beeindruckende römisch-vandalische Siedlung, die auf diese Weise wieder besser ins Bewusstsein der Menschen gerückt wird. Nach der Doku kommt regelmässig, der neue „Nationalhit“ einer Rap-Gruppe (scheusslich für meine Ohren!) der die Revolution besingt. Die Bilder gehen über in Impressionen von den friedlichen Demonstrationen, die nun zwei Wochen her sind – und dann erst beginnen die Nachrichten.

    Dieses Land ist umgewälzt (bouleversé) und kaum jemand hat Zeit, über Allah nachzudenken. Arbeit, Arbeit und nochmal Arbeit ist die Devise der Stunde – und alle machen eifrig mit.

    Entschuldigung für die ungebührliche Länge 😉

  19. #19 von rabbi am 01/02/2011 - 14:42

    Zum Thema „Überbevölkerung“ was bleibt den menschen übrig ausser die Großfamilie
    verhungern ???
    http://www.dw-world.de/dw/article/0,,1807999,00.html

  20. #20 von mike hammer am 01/02/2011 - 15:03

    #19 von rabbi am 01/02/2011 – 14:42

    Zum Thema „Überbevölkerung“ was bleibt den menschen übrig ausser die Großfamilie
    verhungern ???
    :::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
    pille benutzen oder gummis und ARBEITEN!

  21. #21 von myotis am 01/02/2011 - 15:42

    @mike hammer

    pille benutzen oder gummis und ARBEITEN!

    http://www.zeit.de/politik/ausland/2011-01/interview-el-saddik

    Ein Wachmann verdient etwa 250 ägyptische Pfund, das sind 35 Euro im Monat.

    Auch bei 2 Jobs kommt wohl nicht genug zusammen um sich eine Rente anzusparen.

  22. #22 von Argutus rerum existimator am 01/02/2011 - 15:46

    #18 von WissenistMacht am 01/02/2011 – 14:22

    Hier fühlen sich die allerwenigsten als Araber, sondern sehen sich eher in Tradition der Berber und Vandalen.

    Einmal ganz abgesehen davon, wie sie sich fühlen – wie sind denn die tatsächlichen Abstammungs-Verhältnisse der Tunesier? Gibt es dazu schlüssige Forschungs-Ergebnisse?

  23. #23 von Zahal am 01/02/2011 - 15:49

    #21 von myotis am 01/02/2011 – 15:42

    Das ist zwar traurig, aber zuviele Kinder machen das Elend auch nicht besser, im Gegenteil, ich war oft genug dort, um zu sehen, wie dort gelebt wird. Das heulende Elend ist über mich gekommen, wenn ich die verdreckten und schlecht ernährten Kinder sah, die zum Betteln auf die Strasse geschickt wurden, und sobald die kleinen Mädchen ein Geldstück hatten, größere Jungens ihr diese mit Schlägen abgejagt haben.

    Ausserdem, warum ging es in Israel? Ägypten wird weltweit mehr unterstützt, ich glaube jährlich 3 Milliarden Dollar nur aus den USA, da sollte doch ein Sozialnetz drin sein oder, ihr müsst nicht immer nur die Schuld bei anderen suchen.

    Ausserdem kann man den Lebensstandard nicht mit Europa vergleichen….

  24. #24 von WissenistMacht am 01/02/2011 - 15:58

    #22: Argutus:

    Ja, dazu gibt es Forschungsergebnisse, wobei eine exakte Darstellung dadurch erschwert wird, dass im Laufe der Jahrhunderte in erheblichem Umfang Vermischungen stattgefunden haben. Beispiel: meine Frau ist 50% berberischen Ursprungs, 50% arabischen (sofern die jeweils rein waren). Was ist sie denn nun? Gefühlt: Berberin! 😉

    Helfen würde nur eine umfassende gentechnische Studie. Da hat es aber nur Ansätze gegeben, in denen festgehalten wurde, dass die Rif-Kabylen drüben in Algerien aufs engste mit unseren hiesigen Berbern verwandt sind (was ohnehin bekannt war).

    Im Übrigen kann man wohl von einer gleichmässigen Dreiteilung ausgehen zwischen Arabern, Berbern und mehr negroid geprägten (ehemals) nomadischen Stämmen des Sahel.

    Überall finden sich aber auch Spurenelement vor allem der Europäer (s. z.B. die „Rommel-Kinder“, blond, blauäugig im Raum Sousse und Nabeul 🙂 )

    Im Moment will aber eine grosse Zahl nicht als arabisch gelten, denn das hiesse ja im Extrem-Fall wahhabitisch-islamisch, als Vorstellung für viele grrr.

  25. #25 von rabbi am 01/02/2011 - 16:05

    Zahal und Co eure Nazi Regierung hat doch die Katze aus dem Sack gelassen (Mubarak unterstützen) genau deshalb gehen die ca 2 Milliarden Dollar die Ägypten aus den USA erhält zur Armee …..und davon geht nichts ans Volk dessen kannst du dir sicher sein auf der anderen Seite heult ihr rum wegen der Entwicklung verlogene billige Propaganda ……wegen euch sollen über 80 Millionen Ägypter hungern usw …eckelhaft man man man ….

  26. #26 von mf58 am 01/02/2011 - 16:09

    #25 von rabbi am 01/02/2011 – 16:05
    Was bist Du denn für ne hysterische alte Tante?

  27. #27 von myotis am 01/02/2011 - 17:41

    ihr müsst nicht immer nur die Schuld bei anderen suchen.

    Was soll das den heißen ?

    Ausserdem, warum ging es in Israel? Ägypten wird weltweit mehr unterstützt, ich glaube jährlich 3 Milliarden Dollar nur aus den USA,

    Ja ja 3 Milliarden Dollar aber die gingen an Israel
    http://www.news.at/articles/0733/15/181133/usa-militaerhilfe-israel-25-prozent-geschaefte-30-mrd
    Egal wie man es betrachtet einen Panzer kann man nicht essen, zum Straßenbau ist so eine Maschine auch nicht so wirklich zu gebrauchen und so ein Panzer hat auch nichts in einer Schule zu suchen ( O.K. Ausnahmen bestätigen die Regel (Koran-schulen) )

    Für ausländische Investoren sind die Korruption und 30 Jahre Ausnahmezustand wohl eher ein Grund sich woanders um zuschauen.

  28. #28 von mike hammer am 01/02/2011 - 18:06

    # myotis
    ne was? soll ich dir verzapfen wie man israel aufgebaut hat? was ein kibuznik bekommen hat für arbeiten, kämpfen, sich fortbilden, arbeiten und arbeiten?
    eine zeltplaane, klamotten und etwas zu essen ❗
    von den trümmerfrauen in deutschland oder den russen nach ww2…………….
    ausreden gibt es viele und der wachmann tut mir echt leid aber es hilft nur :…..sich um die eigene scheisse kümmern, arbeiten, vortbilden, arbeiten, arbeiten, arbeiten……
    und nur so viele kinder in die welt setzen wie man großziehen und ausbilden kann.
    JA israel bekommt 3.000,000,000$ von den USA für millitär-ausrüstung aus den USA,
    das ist eine super werbung für die USA im militär establischment und ist in den lezten 10 jahren ein verlustgeschäft für israel, das so auf eigenentwicklungen und andere kooperationspartner verzichtet. das mit den 3milliarden bringt den USA unter dem strich mehr als 25 milliarden folgegeschäfte die dann das IDF branding besitzen!
    israel könnte ZB aus polen BTR panzer beziehen die besser gepanzert sind wie der US hummer zum gleichen preis, diesen aufmotzen und den verkauf von hummer transportern auf 0 setzen, genau so war das mit den delfins und fregaten, die dann …..
    davon verstehst du leider nichts, ODER SCHLIMMER WILLST NICHT VERSTEHEN.
    die wahren blinden sind die , die nicht sehen wollen!

  29. #29 von mike hammer am 01/02/2011 - 18:08

    # robbi
    ist natanjahu zum islam konvertiert, dass du von naziregirung sprichst, du nazi?

  30. #30 von Köln am 01/02/2011 - 18:30

    US-Regierung warnt al-Baradei schon jetzt vor einem Bündnis mit den Islamisten.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article12410340/Die-gefaehrliche-Ideologie-der-Muslimbrueder.html

    Vielleicht reisen dann ein paar Brüder aus Köln oder Krefeld gen Kairo?

  31. #31 von mf58 am 01/02/2011 - 18:37

    #28/#29 mike hammer
    Du bist ja soooo 👿 😉

  32. #32 von Zahal am 01/02/2011 - 18:57

    #27 von myotis am 01/02/2011 – 17:41

    ihr müsst nicht immer nur die Schuld bei anderen suchen.

    Was soll das den heißen ?

    Nun, hätte ja sein können, daß du zu den „Betroffenen“ gehörst, tatsächlich werden immer die Schuldigen woanders gesucht, und das macht mich manchmal wütend, sicher können die Leute nichts dazu, aber es liegt doch nunmal nicht an anderen, wenn eine Regierung korrupt ist, Ägypten erhält in der Tat mehr als alle anderen Staaten an Zuwendungen, nur die Pallis liegen noch drüber.

    Ja ja 3 Milliarden Dollar aber die gingen an Israel
    http://www.news.at/articles/0733/15/181133/usa-militaerhilfe-israel-25-prozent-geschaefte-30-mrd

    Mike hat es schon sehr gut erklärt, es sind Gelder, für die Israel wieder von den USA Waren kaufen muss, Waren, die sie woanders wesentlich besser oder günstiger bekämen, ist nix mit Hilfe in dem Sinne, genauso wenig, wie es Militärhilfe aus Deutschland in dem Sinne gab und gibt, kein Mensch hat was zu verschenken, wobei eben andere Gelder nur für „Solidarität“ und „Entwicklungshilfe“ ausgegeben werden, sorry, ist nicht mein gutheissen, sondern so funktioniert die Welt leider.

    Egal wie man es betrachtet einen Panzer kann man nicht essen, zum Straßenbau ist so eine Maschine auch nicht so wirklich zu gebrauchen und so ein Panzer hat auch nichts in einer Schule zu suchen ( O.K. Ausnahmen bestätigen die Regel (Koran-schulen)

    Warum dann haben die ärmsten Länder die meisten Waffen, auch wenn es in den Medien anders dargestellt wird, Korea zum Beispiel, Pakistan, Somalia und Nigeria, Afghanistan, Libanon, Iran?

    Ich weiss, daß man Panzer nicht essen kann, aber ich sehe schon einen Unterschied, ob ich mich verteidigen muss, oder ob ich der Agressor bin, oder ob es um Macht geht, so war die Welt, so ist sie und so wird sie immer bleiben – leider. Weisst du, Europa hat zu lange Frieden gehabt, weiss nicht mehr um die Gefahren, ist alt und fett geworden, da draussen aber bleibt die Welt nicht stehen, nirgends.

  33. #33 von Köln am 01/02/2011 - 19:03

    #25 von rabbi am 01/02/2011 – 16:05

    Jetzt reichts mir aber! Die hungern nicht wegen Israel, die hungern, weil sie zu viele Mehrtürer in die Welt setzen und es nicht auf die Reihe kriegen, sich selbst ernähren zu können! Das ist ein klassisches Phänomen, das häufig in islamischen Ländern anzutreffen ist. Siehe Türkei-Staudamm, vor dem Bau 3 Kinder und nichts zu essen, nach dem Bau zwar mehr Wasser aber wieder 10 Kinder und nichts zu essen. Kapiert?

  34. #34 von Köln am 01/02/2011 - 19:08

  35. #35 von mike hammer am 01/02/2011 - 19:32

    #31 von mf58 am 01/02/2011 – 18:37
    #28/#29 mike hammer Du bist ja soooo 👿 😉

    ________________________

    ich gebe mir mühe, wirklich, sehr viel mühe, ich mach yoga und höre den gaanzen tag entspannungsmusik, ich fresse kein blutiges fleich und das lezte mal das ich einen musel
    resozialisiert habe liegt ne volle woche her…… 😉

  36. #37 von Zahal am 01/02/2011 - 19:55

    #35 von mike hammer am 01/02/2011 – 19:32

    ich gebe mir mühe, wirklich, sehr viel mühe, ich mach yoga und höre den gaanzen tag entspannungsmusik, ich fresse kein blutiges fleich und das lezte mal das ich einen musel
    resozialisiert habe liegt ne volle woche her……

    Resozialisiert?

    Wie das Russen so tun, ich meine, da kommen fünf Müsli mit Messer zum Roulette mit vollen Kammern? 🙂 🙂 🙂

  37. #38 von mf58 am 01/02/2011 - 20:03

    #35 von mike hammer am 01/02/2011 – 19:32
    Jou geht mir meistens auch so, manchmal kann mann wirklich aus der Haut fahren, doch die gute Erziehung 😉 erlaubt es halt nicht, alles unkontrolliert herausbrechen zu lassen. Yoga mag wohl helfen, aber – speziell abends- ziehe ich doch einen Hopfenblütentee vor. Geht auch schneller 😉

  38. #39 von mf58 am 01/02/2011 - 20:05

    #37 von Zahal am 01/02/2011 – 19:55
    da kommen fünf Müsli mit Messer zum Roulette mit vollen Kammern?

    Ist das nicht aus „die Unbestechlichen“? Aber da waren es ein Mafioso, die mit nem Messer zu ner Schießerei kam 🙂

  39. #40 von mf58 am 01/02/2011 - 20:07

    Jetzt hagelt es mir doch tatsächlich die Grammatik durcheinander. Lies: „Aber da war es ein Mafioso, der mit nem Messer zu ner Schießerei kam“ Deitsches Schprak, schweres Schprak
    😦

  40. #41 von mike hammer am 01/02/2011 - 20:24

    #37 von Zahal
    die stehen wie gesagt unter naturschutz,, man
    darf darauf nicht schiessen, nicht mal anstechen
    darf man die, so schnell wie sie beleidigt sind.
    .
    ich habe lezte woche dreckiges spülwasser über einen gestülpt und mit dem wischmop verjagt, der ist gerannt, hatte wohl sein messer vergessen.
    das ist sooo wirkungsvoll,
    ob die kein wasser mögen?
    😀

  41. #42 von mike hammer am 01/02/2011 - 20:28

    # Zahal habe meinen rabbi gefragt ob man sie nicht einfach für koscher erklären kann!
    der hat gesagt das da nichts zu machen ist, HUMANIST jüdischer der…… 😉
    ich muß mal den #rebbe hier fragen, das gibt einen spaß!

  42. #43 von Tavor Galil am 01/02/2011 - 20:36

    @ #42 von mike hammer

    Du bist ja wieder gemein
    don’t hurt animals

  43. #44 von Montana187 am 01/02/2011 - 20:37

    Mike, deine Erziehungsmethoden sind mir hundertmal lieber als diese hier

    Klicke, um auf Faltblatt_Muslimische_Kinder_und_Jugendliche_in_der_Schule.pdf zuzugreifen

  44. #45 von Zahal am 01/02/2011 - 21:31

    #39 von mf58 am 01/02/2011 – 20:05

    da kommen fünf Müsli mit Messer zum Roulette mit vollen Kammern?

    Ist das nicht aus „die Unbestechlichen“? Aber da war es ein Mafioso, der mit nem Messer zu ner Schießerei kam

    Allzeit korrigiert, und egal wo es herkam, sie werden sich verrechnen 🙂 🙂

  45. #46 von Tavor Galil am 01/02/2011 - 21:35

    @ #45 von Zahal

    So einen ähnlichen hab ich mal man glaubt es kaum beim ZDF gehört

    Türken haben drei probleme
    1.Sie haben eine grosse Fresse
    2.Sie kommen nie allein
    3.Sie kommen mit einem Messer zur einer Schiesserei

  46. #47 von Zahal am 01/02/2011 - 21:41

    #41 von mike hammer am 01/02/2011 – 20:24

    die stehen wie gesagt unter naturschutz,, man
    darf darauf nicht schiessen, nicht mal anstechen
    darf man die, so schnell wie sie beleidigt sind.

    Nicht mal anstechen? Ein gutes Fass muss nun einmal angestochen werden, na ja, ein schlechtes auch, stellt sich ja erst hinterher heraus ob gut oder schlecht, und beleidigt, hey, ich bin auch beleidigt, einfach beleidigt, weil sie UNSERE EHRE nicht respektieren, nämlich Frauen gut gehandeln, Kinder vernünftig aufziehen, Zukunft sehen und leben.
    .
    ich habe lezte woche dreckiges spülwasser über einen gestülpt und mit dem wischmop verjagt, der ist gerannt, hatte wohl sein messer vergessen.
    das ist sooo wirkungsvoll,
    ob die kein wasser mögen?

    Spülwasser ist halal und weiblich, Wischmop ist nur weiblich, wie kannst du nur, Wasser mögen sie schon, bei Anderen. 🙂 🙂

    Mann, sind das Krieger, wahre Gotteskrieger….

  47. #48 von plapperstorch am 01/02/2011 - 21:48

    Gleich kommt der Moment, wo die Kuh das Wasser lässt. Mubarak spricht. Tritt er zurück oder verzichtet er nur auf eine neue Amtszeit.

  48. #49 von Zahal am 01/02/2011 - 21:49

    #42 von mike hammer am 01/02/2011 – 20:28

    # Zahal habe meinen rabbi gefragt ob man sie nicht einfach für koscher erklären kann!
    der hat gesagt das da nichts zu machen ist, HUMANIST jüdischer der……
    ich muß mal den #rebbe hier fragen, das gibt einen spaß!

    Sag deinem Rabbi, wie kann er nur, sowas MUSS einfach koscher sein, wenn er ein wirklicher Rebbe für uns sein soll.

    Man soll ja nicht nur einen Rebbe fragen, du kennst den Talmud, da wird gestritten, was das Zeugs hält, Rabbi soundso sagt dieses, ist das richtig?, nein sagt Rabbi undsoso, das muss anders gehandhabt werden, und Rabbi sosound meint, ach, ihr habt Alle nicht Recht, es ist ganz anders.

    Nun, fragen wir den Trabbi, der hat sicherlich alle Weisheit mit dem Schaumlöffel gegessen.

  49. #50 von Zahal am 01/02/2011 - 22:03

    #46 von Tavor Galil am 01/02/2011 – 21:35

    @ #45 von Zahal

    So einen ähnlichen hab ich mal man glaubt es kaum beim ZDF gehört

    Türken haben drei probleme
    1.Sie haben eine grosse Fresse
    2.Sie kommen nie allein
    3.Sie kommen mit einem Messer zur einer Schiesserei

    Yes Sir, genau das habe ich gemeint. 🙂 🙂

    #48 von plapperstorch am 01/02/2011 – 21:48

    Gleich kommt der Moment, wo die Kuh das Wasser lässt. Mubarak spricht. Tritt er zurück oder verzichtet er nur auf eine neue Amtszeit.

    Schaun mer mal, dann sehn mer mal, habe gerade ein gutes Gespäch mit Israel gehabt, keine Sorge. Guten Mutes.

  50. #51 von mike hammer am 01/02/2011 - 22:04

    #47 Zahal
    😀
    war echt lustig, bei dem wetter mit nassen klamotten durch die stadt zu joggen……
    ich als gastronom, erlebe die islamisierung täglich und wie lernfähig die müslis sind,
    sagst du 2 worte mit russischem dialekt, schon machen sie auf mahatma-gandi.

    ich mach mal nen integrations camp auf, der staat müsste mich bezahlen, bei dem hauffen von gelungenen integrationen…….. 😉

  51. #52 von Tavor Galil am 01/02/2011 - 22:10

    Bei IDF Soldatinnen stehen die Männer schlange;)

    Lt. Gen Ashkenazi Visits Joint Combat Demonstration

  52. #53 von mike hammer am 01/02/2011 - 22:12

    #46 Tavor Galil
    warte, da ist gleich unser dauerbeleidigter, der wird fürchterbar wüten und dir 2 finkelsteins und 3 chomskis posten. 😀

  53. #54 von Tavor Galil am 01/02/2011 - 22:14

    @ #53 von mike hammer

    Das lustigste daran war das der Spruch von einem Polizisten in einer ZDF Serie kam

  54. #55 von mike hammer am 01/02/2011 - 22:18

    # Tavor Galil
    ätsch ich habe schon meine!
    🙂

  55. #56 von Zahal am 01/02/2011 - 22:24

    #51 von mike hammer am 01/02/2011 – 22:04

    war echt lustig, bei dem wetter mit nassen klamotten durch die stadt zu joggen……
    ich als gastronom, erlebe die islamisierung täglich und wie lernfähig die müslis sind,
    sagst du 2 worte mit russischem dialekt, schon machen sie auf mahatma-gandi.

    Mahatma Ghandi hat vor lauter Friedfertigkeit sein eigenes Volk verraten und der Islamisierung ausgesetzt – ja Buana, recht so Buana und im Hintergrund haben seine Hindus wie die Schweine gelitten.

    ich mach mal nen integrations camp auf, der staat müsste mich bezahlen, bei dem hauffen von gelungenen integrationen…….

    Mehr von deiner Sorte und der Mensch würde wieder menschlicher. Vor allen Dingen realistischer.

  56. #57 von Tavor Galil am 01/02/2011 - 22:25

    #55 von mike hammer

    Kennst du die schon?
    dürfte immer ziemlich sein

    http://twitter.com/IDFSpokesperson

  57. #58 von Tavor Galil am 01/02/2011 - 22:26

    ede: Aktuell

  58. #59 von mike hammer am 01/02/2011 - 22:27

    #54 von Tavor Galil
    wenn ich mir vorstelle bulle zu sein in D kommen mir eher die TRÄNEN.
    ich habe einige bekannte die bullen sind, du hörst dann sachen, nach 2-3 bier. 🙂

  59. #60 von mike hammer am 01/02/2011 - 22:32

    #56 von Zahal
    das spassigste ist das müsli securitys die grösten müsli hasser sind.

  60. #61 von Tavor Galil am 01/02/2011 - 22:32

    @ #59 von mike hammer

    Polizisten?sind das die Typen die sich durch ne Haustür und Schutzweste erschiessen lassen;(
    armes Volk von Politikern kastriert und dem Mob zum Fraß vorgeworfen

  61. #62 von mike hammer am 01/02/2011 - 22:37

    #57 von Tavor Galil
    danke, ist interessant.
    MU-barack ist erledigt, das wird lustig da unten.
    was kommt nach MU-barak, kikiriki-ZELT?

  62. #63 von mike hammer am 01/02/2011 - 22:38

    #61 von Tavor Galil
    JA GENAU DIE!

  63. #64 von Tavor Galil am 01/02/2011 - 22:41

    @ #62 von mike hammer

    Jetzt fängt es wohl überall da unten zu kochen und Israel mittendrin;(

  64. #65 von mike hammer am 01/02/2011 - 22:47

    #64 von Tavor Galil
    und? man hat sie ernst genommen, nun glauben sie an ihren mist selber,das gibt einige neue namen, das ist alles!
    lass sie kochen und wenn einige deppen in die suppe fallen um so besser. 😉

  65. #67 von Tavor Galil am 01/02/2011 - 22:50

    #65 von mike hammer

    solange nicht irgendwelche jerks die gunst der Stunde nutzen

  66. #68 von mike hammer am 01/02/2011 - 23:03

    #67 von Tavor Galil
    wenn wir uns eine blöße geben wird der jerk dort reinhauen und es nüzt nicht zu jammern,
    mit härte kann mann angst erzeugen, dann jammert der jerk und die blöße bleibt sicher.
    das ist abc wenn man mit jerks umgang hat. leider sind unsere politklowns scheints
    ANALphabet und können oder wollen die lage nicht anal-ISIEREN!
    🙄

  67. #69 von Wotan47 am 01/02/2011 - 23:04

    was passiert eigentlich, sollte tatsächlich eine radikalislamische Regierung in Ägypten entstehen?
    Was wäre die Konsequenz für Israel?
    Waffentechnologisch hat die USA ja wohl Ägypten auch nicht nur mit Schrott beliefert.
    Die haben mittlerweile auch M1 Abrams, also durchaus ernst zu nehmende Technologie.
    Ich traue der IDF zwar trotzdem eine Überlegenheit zu, aber ist das realistisch?
    zB. wenn Ägypten+Syrien+Libanon+Jordanien gleichzeitig (wieder) angreifen würden?
    Ist das denkbar?
    Ich drücke Israel sämtlich Daumen die habe!

  68. #70 von Tavor Galil am 01/02/2011 - 23:07

    @ #68 von mike hammer

    Ja hoffen wir mal das es bis auf die Täglichen “Einzelfälle“ ruhig bleibt

    @ #69 von Wotan47

    USA liefert jetzt auch Abrams in den Irak(oder lässt seine da)

  69. #71 von mike hammer am 01/02/2011 - 23:34

    #69 von Wotan47
    # 70 Tavor Galil
    der abrams ist ein guter panzer, ohne luftüberlegenheit eine gute zielscheibe.
    die frage ist wie aufgemozt die panzer sind. bei einem angriff auf israel sind sie
    drohnenfutter! die idf kämmpft mit angezogener bremse.bleibt mal cool. 😉

  70. #73 von Tavor Galil am 01/02/2011 - 23:48

    @ #71 von mike hammer

    Irak wird Israel auch kaum angreifen und die Äqypter sind bestimmt nicht so blöd die haben denk ich mal aus ihren Fehlern gelernt;)Wer will sich schon mit Israelischer Technik messe(r)n

  71. #74 von Simbo am 02/02/2011 - 12:40

    Habe ich jetzt das richtig gesehen (gelesen) ???

    Pi-news weist doch tatsächlich in einem Artikel auf quotenqueen hin 😀

  72. #75 von Sharp_Chronisch am 02/02/2011 - 12:58

    @Simbo

    Wo denn? Ich habe 3,14 mal kurz überflogen, finde aber nichts. Und das ALLES zu lesen empfinde ich als nicht wünschenswert.

    Sharp

  1. Egypte wil meer islam - AmsterdamPost
%d Bloggern gefällt das: