OFF Topic: Ein Abend am Kamin

Off topic – oder wie es einer unserer Leser ausdrückte: Ein Abend am Kamin. Wie gestern vorgeschlagen und von zahlreichen Besuchern begrüßt, versuchen wir heute zum ersten Mal, einen nicht themengebundenen Thread anzubieten, in dem unsere Leser sich über beliebige Themen austauschen. Wir wünschen viel Spaß und werden dies in Zukunft, wenn gewünscht, regelmäßig wiederholen.

  1. #1 von WissenistMacht am 22/01/2011 - 19:51

    Trotz der Beschäftigung mit „meinem“ heutigen Artikel möchte ich nicht versäumen, auf eine OT-Frage endlich zu antworten, die mir bereits mehrfach gestellt wurde (zuletzt wohl von plapperstorch):

    OT #1: Rezepte für ein gutes Couscous:

    Im Netz finden sich 1001 Rezepte für alle möglichen Varianten. Sie betreffen sämtlich nur die Zutatenvariationen bis hin zu Rosinen, Mandeln und Nüssen (marokkanische Variante), sagen aber nichts darüber aus, wie man das Couscous selbst behandeln muss. Das geht ausschliesslich mit sehr viel Liebe, die nicht erlernbar ist.

    Mein zukünftiger Schwiegersohn (ab 03.03.11 im Römer) ist 2-Sterne-Koch in Frankfurt und wollte auch von meiner Frau (der besten Couscous-Köchin der Welt, natürlich!) ein Rezept. Schliesslich hat er ihr hier in Tunis über eine Stunde über die Schulter geschaut, um zu lernen, wie man die Körner mischt (grob mit fein) und vor allem, wie das finale händische Treatment aussieht. Das kann man in einem Rezept nicht wiedergeben.

    Wer es also lernen will – kommt einfach her 🙂

  2. #2 von AnZo am 22/01/2011 - 20:27

    Ich habe auch ein gutes Rezept:

    Fettröllchen im Speckmantel.

    Man nehme pro Person

    etwa 300 Gramm gut durchwachsenes Bauchfleisch
    Marinade nach Geschmack
    Paniermehl
    2 Eier
    Butter
    Erdnußcreme
    Salz
    etwa 250 g geräucherten Speck im Stück
    Petersilie
    Sahne
    Toast oder Croissant

    Das Bauchfleisch vom Borstenvieh wird nach Geschmack mariniert und durchgebraten.
    Dann wird es aufgerollt und paniert: Eier, Paniermehl, Salz verquirlen, Bauchfleisch drüberwälzen.

    Während das Bauchfleisch seiner Panade harrt künmer5t die Köchin sich um den Speckmantel:
    Aus dem Stück werden etwa 2cm breite und max. 0,5 cm dünne Streifen und damit die oben angefertigte Roulade ummantelt.
    Das Ergebnis gibt man in heißes Frittierfett und harrte der Dinge, während die Sosse bereitet wird: Ein Päckchen Butter und ein Glas Erdnußcreme werden bei milder Hitze zerlassen, ein Becher Sahne untergehoben.

    In dieser Sosse serviere man die Röllchen (dazu das Brot, zum aufsaugen), gebe dazu ein Blättchen Petersilie, und freue sich über allseits:

    Guten Appetit!

  3. #3 von schwejk am 22/01/2011 - 20:50

    Abu Dujana, Hassprediger von der „wahren Religion“, weinte in Wien wie ein kleines Mädchen, das seine Puppe verloren hat, weil er in keine Moschee durfte. Das Video zur hasspredigenden Heulsuse: http://redegefahr.com/?p=1531

  4. #4 von antifo am 22/01/2011 - 20:55

    OT:

    Ungarn: Falschdarstellungen werden immer mehr
    http://wp.me/pt2oW-uD

  5. #5 von qwertzwerg am 22/01/2011 - 21:00

    Versehentlich schon in einem anderen Thread gepostet, dabei haben wir doch jetzt den OffTopic-Strang 😉


    Berliner Kurier:

    Moscheen-Zündler liebt Peitschen-Hiebe

    Berlin – […]

    Mehrfach am Tag soll Manuel K. vor einem Spiegel am offenen Fenster seiner Wohnung im 1. Stock gestanden und sich ausgepeitscht haben. „Dabei brüllte er. Das war furchtbar“, sagt eine Nachbarin. Mieter halten ihn für völlig irre. […] „Im November sah ich, wie er eine Propangas-Flasche ins Haus schleppte“, sagt Nachbar Hans-Jürgen F. […]

    Trotzdem glauben die Leute in dem Viertel nicht, dass die Moscheen-Anschläge auf „seinem Mist gewachsen sind“. Manuel K. soll zeitweise in einem Behindertenheim gearbeitet haben, stand unter Betreuung. „Er hatte einen arabischen Freund“, sagen Nachbarn.

    http://www.berlinonline.de/berliner-kurier/berlin/brandanschlaege_auf_moscheen_offenbar_aufgeklaert/327825.php

  6. #6 von Argutus rerum existimator am 22/01/2011 - 21:01

    Wie ich nun sehe, hat die Redaktion dem Wunsch vieler Kommentatoren nach einem eigenen OT-Thread entsprochen, was ich sehr begrüße.

    Dieser Wunsch hat „andernorts“ auch bestanden und wurde auch (u. a. von mir) mehrfach verbalisiert. Eine Realisierung erfolgte dort aber nie, es gab nicht einmal eine Begründung, warum davon Abstand genommen wurde.

    Hier jedenfalls gibt es nun so etwas. Dafür sei der Redaktion ausdrücklich gedankt.

  7. #7 von plapperstorch am 22/01/2011 - 21:03

    #2 von AnZo am

    Der Fred heißt am Kamin und nicht in der Küche … und was soll das sein … CousCous jedenfalls nicht.

  8. #8 von plapperstorch am 22/01/2011 - 21:21

    Hallo, eben hat WiM verraten, dass sein „Weibi“ heute einen runden Geburtstag feiert (wahrscheinlich wird sie 30 😳 ). Wie wär’s mit Ständchen? Ich poste ma eins:

  9. #9 von Rechtspopulist am 22/01/2011 - 21:59

    OT:

    Mein letzter PI-Beitrag:

    ————————

    #13 Rechtspopulist (22. Jan 2011 21:56) Your comment is awaiting moderation.

    @PI:

    Du kannst mich am Arsch lecken!

    Das war’s hier –

    Tschüß!

  10. #10 von WissenistMacht am 22/01/2011 - 22:00

    #8 plapperstorch:

    wahrscheinlich wird sie 30

    Da musst Du schon noch ein paar Jährchen nachlegen. Trotzdem: Neidhammel 🙂

  11. #11 von Rechtspopulist am 22/01/2011 - 22:02

    Ok, das war nur mein vorletzter…

  12. #12 von Rechtspopulist am 22/01/2011 - 22:04

    #10 von WissenistMacht am 22/01/2011 – 22:00

    Irgendwo habe ich mal ein Bild deiner Frau gesehen – da war sie doch sehr hübsch…

    Die ist doch noch recht jung?!?

  13. #13 von plapperstorch am 22/01/2011 - 22:12

    #10 von WissenistMacht

    Boah … aber wahrscheinlich haben Sie recht, oder wollen sich nur für das „falsche“ Ständchen rächen, denn ich hab völlig übersehen, dass für „Weibi“ nur die arabische Variante in Frage kommt. Also kommt nun die Rache des kleinen Plapperstorchs:

  14. #14 von WissenistMacht am 22/01/2011 - 22:22

    @plapperstorch:

    Damit Du weisst, wem Dein Ständchen gilt, anbei das Bild mit dem Titel „Geburtstagsbussi“:

    http://www.bilder-hochladen.net/files/ge6j-l-jpg.html

  15. #15 von plapperstorch am 22/01/2011 - 22:26

    @WiM

    😎 Da kann klein Plapperstorch glatt neidisch werden. Trotzdem zum Dank noch ein Ständchen:

  16. #16 von Rechtspopulist am 22/01/2011 - 22:34

    Wer hat hier Geburtstag?

  17. #17 von plapperstorch am 22/01/2011 - 22:35

    WiMs Frau!!!

    Ich kanns nit lassen mit den Ständchen:

  18. #18 von Tavor Galil am 22/01/2011 - 22:43

    #62 von mike hammer am 22/01/2011 – 22:36

    #51TavorGalil
    finde ich nicht, bei der linken journalie heute sind mir die perforierten journalisten lieb und teuer.
    ———
    Was findest du nicht ich steh grad auffem schlauch;(

  19. #19 von Tavor Galil am 22/01/2011 - 22:53

    Ah jetzt hab ich es verstanden
    hoffen wa mal der Kameramann war Demokrat;)

  20. #20 von Rechtspopulist am 22/01/2011 - 23:00

    #17 von plapperstorch am 22/01/2011 – 22:35

    WiMs Frau!!!

    Mabruk!

  21. #21 von Wahnfried am 22/01/2011 - 23:48

    @WiM: Die beste Couscous-Köchin der Welt ist für mich S. Amari aus F.

  22. #22 von Obelix am 22/01/2011 - 23:54

    Guten Abend, gemütlich hier am Kamin. Bin gerade nach Hause gekommen, da lese ich das.

    Tausende demonstrieren für gesunde Lebensmittel
    Berlin (dpa) – Tausende Menschen haben in Berlin für eine Wende in der Agrarpolitik demonstriert. Die Veranstalter sprachen von 22 000 Teilnehmern. Mehr als 120 Organisationen aus ganz Deutschland hatten zu der Demonstration aufgerufen. Am Rande der Grünen Woche sagten Regierungen aus 50 Ländern exzessiven Spekulationen und Preisschwankungen auf den Agrarmärkten den Kampf an. Sie sehen darin eine Bedrohung für die Ernährung der wachsenden Weltbevölkerung. Sie appellierten an die G20-Staaten, gegen Missbrauch und Manipulation von Preisen vorzugehen.
    Quelle: http://www.bild.de/BILD/news/telegramm/telegramm,,iurl=http:_2F_2Fweb.bild.de_2Fcont_2Fschlaglichter_2F11982214.html.html

    Beängstigend, wenn es um die Freiheit von Menschen geht, bekommt man keine 1000 Leute in Berlin auf die Straße.
    Wenn es um die Plünderung unserer Sozialsysteme geht, bekommt man keine 100 Laute auf die Straße.
    Wenn es um den Islam und seine Folgen für uns Europäer geht, bekommt man keine 10 Leute auf die Straße.
    Wir gehen einer düsteren Zukunft entgegen.

  23. #23 von Sharp_Chronisch am 23/01/2011 - 00:02

    @Obelix

    Wenn es um die Gefahr der Unterwanderung der aufgeklärten Gesellschaft durch sinnfreie Ideologien geht, bekommt man die klügsten Köpfe nach QQ.

    Noch besteht Hoffnung.

    Sharp

    Ich mach ma nen anderes Photo von mir rein als meinen SecondLife Ava

  24. #24 von Asterix am 23/01/2011 - 00:03

    Ach komm Obelix… gegen den Islamismus gehen auch Woche für Woche Hunderte auf die Straße in Deutschland. Unsere gleichgeschalteten Medien berichten nur fast nie darüber. Höchstens über ein paar islamistische oder grünfaschistische Gegendemonstranten.

  25. #25 von Obelix am 23/01/2011 - 00:12

    @ #23 von Sharp_Chronisch am 23/01/2011 – 00:02
    @ #24 von Asterix am 23/01/2011 – 00:03

    Schön das noch, wer am Kamin sitzt, ich bin nicht prinzipiell pessimistisch, meine Erfahrung hat mir aber gezeigt, dass wir mehr als eine Minderheit sind. Auch in meinem Bekanntenkreis hat sich die Spreu vom Weizen getrennt, seit ich mich kritisch mit dem Thema Islam und seine Folgen für die autochthone Gesellschaft auseinandersetze.
    Nicht das Ich um die Verlorenen trauern würde im Gegenteil, ein reinigendes Gewitter bringt mehr als ein frisches Lüftchen.

  26. #27 von Sharp_Chronisch am 23/01/2011 - 00:13

    Falls dem geneigten Leser kaum ein Unterschied zwischen meinem SecondLife Photo und meinem neuesten Realbild auffällt. Es gibt keinen – ich trage in beiden Leben den gleichen Bart, dieselbe Mütze, denselben Hut.

    Und meine Visage ist immer noch dieselbe.

    Sharp

  27. #28 von Sharp_Chronisch am 23/01/2011 - 00:16

    Ich find das mit dem Kamin Klasse. Immer nur mit den Oberlateinern gleichzuziehen ist schon anstrengend. Manchmal mag ich nur so vor mich hin labern.

    Sharp

  28. #29 von Obelix am 23/01/2011 - 00:18

    #27 von Sharp_Chronisch am 23/01/2011 – 00:13

    Ich habe schon schlimmere Visagen gesehen, von daher. Wichtig ist doch, was drin steckt oder hast du schon mal die schale von einer Orange gegessen nur, weil sie so schön ist?

  29. #30 von Sharp_Chronisch am 23/01/2011 - 00:18

    Muß natürlich: die gleiche Brille heißen. Ich probier Klamotten für mich immer zuerst mit meinem Ava aus – und kaufe sie dann real.

    Sharp

  30. #31 von plapperstorch am 23/01/2011 - 00:19

    Wo ich schon einmal beim (Wiener-)Essen bin: Im Fred über islamisches Wissen ging es auch um Frösche und Tomi Ungerer. Was kaum einer weiß: der ist ein ganz übler „Islamkritiker“, aber was er vor über 20 Jahren gepinselt hat, haben die humorlosen Koranisten damals nit kapiert oder gefunden: Sein Klohäuschen.

    Und wer nun meint, es sei Zufall, dass sein Bild „Toilettenhäuschen“ wie die Kaaba aussieht, der ist schief gewickelt.

  31. #32 von Sharp_Chronisch am 23/01/2011 - 00:22

    Ich glaube immer noch, dass Humor und Intelligenz über Humorlosigkeit und Dummheit siegt.

    Ansonsten wird der Mensch eines von vielen vergeblichen Experimenten der Evolution sein.

    Ist irgendwie auch nicht schlimm. Sternenstaub waren wir, Sternenstaub werden wir sein.

    Sharp

  32. #33 von Asterix am 23/01/2011 - 00:25

    @plapperstorch: Ach, das ist bestimmt nur Zufall…

  33. #34 von Sharp_Chronisch am 23/01/2011 - 00:26

    Auf dem Klohaus bekäme ich Verstopfung.

    Sharp

  34. #35 von ktesias am 23/01/2011 - 00:45

    Nur zum Test:
    Ich lege im Kamin etwas BenzinHolz nach.
    🙂

  35. #36 von ktesias am 23/01/2011 - 00:48

    Nochmal, sry:
    Etwas BenzinHolz.

  36. #37 von Quertreiber am 23/01/2011 - 00:56

    Unbekannterweise alles gute zum Geburtstag ! 🙂

  37. #38 von plapperstorch am 23/01/2011 - 01:01

    #37 von Quertreiber

    Ich glaub‘, dass ist die falsche Generation für Wims Weibe, da bleibe ich lieber bei meinen Fröschen:

  38. #39 von Sharp_Chronisch am 23/01/2011 - 01:12

    Ich sag jetzt mal was ganz ganz böses.

    Ich könnte mich niemals in eine Frau verlieben, die so einem Kult anhängt. Grade als jemand mit WiMs Einstellung.

    Mich hat mal ne wunderschöne Frau vor die Alternative gestellt: Sie oder mein Computer….die war so schnell draußen wie nur irgendetwas.

    Nichts für ungut, WiM.

    Aber ich finde, ich darf das mal anmerken.

    Sharp

  39. #40 von Sharp_Chronisch am 23/01/2011 - 01:19

    Du hast ja selber mal in deinem Artikel auf Wissenrockt folgendes geschrieben:

    „Als meine Frau einmal heißes Wasser in den Ausguss schüttete, ließ sie ein deutliches „Bismallah“ vernehmen. Auf meine Frage, wieso sie denn das Verschütten des Wassers mit einem „Im Namen Allahs“ begleitete, erhielt ich die verblüffende Antwort, es könne ja gerade ein natürlich unsichtbarer جن seine Hände im Becken haben, dem sie nun die Finger verbrannt habe. Wegen des „Bismallah“ würde er es ihr aber ganz bestimmt nicht übelnehmen und weiter freundlich bleiben.

    In der Sekunde hätte ich die Beziehung beendet.

    Sharp

  40. #41 von plapperstorch am 23/01/2011 - 01:23

    @ Sharp

    Nu darf ich auch was bitterböses sagen: Sie haben Liebe nicht verstanden, denn der oder die Liebende würde so eine Alternative nie „eröffnen“.. Da war ja schon der Frauenhasser Paulus im Römerbrief weiter.

  41. #42 von Sharp_Chronisch am 23/01/2011 - 01:26

    Liebe ist eine Illusion. Du wirst alleine geboren, du lebst alleine, du stirbst alleine. Du hast vielleicht gute Freunde, Du bist trotzdem immer auf dich selbst gestellt.

    Sharp

  42. #43 von plapperstorch am 23/01/2011 - 01:27

    @ Sharp,

    das ist wie das Jesses, oder JesusMaria, oder „um Gottes willen“, oder „god gracious“ oder oder … Sie sollten weniger kiffen, oder bekifft nicht mehr posten.

  43. #44 von indianerjones am 23/01/2011 - 01:28

    der besten Couscous-Köchin der Welt, natürlich!)

    Das gefällt mir, ich leite es aber in Erinnerung an Epharim Kishon,…die beste Ehefrau aller Zeiten 🙂

    Gott möge ihn selig haben 🙂

    Ich erinnere mich gerne an ihn, denn ich mußte als Jugentlicher lauthals lachen, beim lesen seiner Bücher.
    Gruß

  44. #45 von plapperstorch am 23/01/2011 - 01:29

    @ Sharp

    Sie sind ein armes Schwein, wenn Sie so über die Liebe denken… und das schreibt Ihnen ein Geschiedener, der es bei diesem Zustand belassen will.

  45. #46 von Sharp_Chronisch am 23/01/2011 - 01:31

    Wenn du eines Tages auf dem Sterbebett liegst können noch so viele Frauen deine Hand halten: Du stirbst – und sie bleiben da.

    Realisier das einfach mal.

    Sharp

  46. #47 von plapperstorch am 23/01/2011 - 01:31

    @ Sharp

    Schon Ihre Aussage, mag wird als Mensch allein geboren, ist so was von daneben. Selbst wenn Sie der Esel im Galopp verloren haben sollte, war diese Esel dabei. Bei mir war es meine Mutter.

  47. #48 von plapperstorch am 23/01/2011 - 01:35

    @ Sharp

    Ich werde sterben und Sie auch, so wie mein Vater gestorben ist und mein Sohn sterben wird. Aber er (mein Sohn) wird mich überleben, wie ich meinen Vater überlebt habe. Und so, wie mein Vater in mir und meinem Sohn weiterlebt, werde ich hoffentlich in meinen Enkeln und Urenkeln weiterleben. Wer keine Nachkommen hat, der hat in der Tat nie gelebt. Sterben Sie wohl.

  48. #49 von Sharp_Chronisch am 23/01/2011 - 01:36

    Ich würde meine Mutter nun nicht als Eselin bezeichnen.

    Trotzdem bist du ganz allein für dich geboren..stell dir vor du wärst Waise oder adoptiert. Das dich deine Mutter liebt ändert nichts an der Tatsache, dass gute Freunde das wichtigste im Lebwn sind,

    Trotzdem bist du in der Sekunde deines Todes allein.

    Das ist doch nicht schwer zu verstehen, du Romantiker^^

    Sharp

  49. #50 von ilex am 23/01/2011 - 01:39

    # 40 – Sharp
    In der Sekunde hätte ich die Beziehung beendet.

    Da hätte ich wohl als Kind schreiend aus dem Hause meiner Mutter laufen müssen – nicht mit dem linken Bein zuerst aufstehen, der 13., der 13. besonders am Freitag, 7 Jahre Unglück bei zerbrochenem Spiegel usw. usw. Sollte man als Folklore sehen.

  50. #51 von plapperstorch am 23/01/2011 - 01:40

    @ sharp

    Sry, sie haben 0 Ahnung und dabei will ich es belassen. Gute Freunde … ? Wer dagt Ihnen, dass die Frau in einem Leben kein guter Freund sein kann. Welche Enttäuschung haben Sie nicht verdaut?

  51. #52 von Sharp_Chronisch am 23/01/2011 - 01:40

    Es sei denn, du würdest alle deine Freunde mit in den Tod reißen – genau in der Milisekunde, wo dein Herz zu schlagen aufhört. Dann hättest du zumindest theoretisch, die Chance, dass all deine Freunde(und Kinder)deine Erfahrung des Sterbens teilen,

    Das willst du doch nicht,
    Also bist du allein, allein. Dewöhn dich dran.Ich finde das gar nicht schlimm.

    Sharp

  52. #53 von indianerjones am 23/01/2011 - 01:40

    #47 von plapperstorch am 23/01/2011 – 01:31

    Ihr habt Probleme, mein Bruder wurde 2 Tage vor seinen 6. Geburtstag von einen Auto, praktisch vor der Haustüre überfahren, ich war damals noch nicht mal 8 Jahre alt, das ist erst schwer, es war nämlich ein tödlicher Ausgang dess Geschehens…………!

    Gruß

  53. #54 von ktesias am 23/01/2011 - 01:41

    @ Sharp

    – Kann es sein, dass Sie vergessen, warum z.B. der Mensch als Lebewesen unter vielen anderen auf dieser Welt/Erde ziemlich erfolgreich war/ist.?
    – Kann es sein, dass das mit seinen _sozialen Fähigkeiten_ zusammenhängt?
    [Natürlich gibt´s auch im Tierreich Gruppenbildungen, aber…]

    – Kann es sein, dass Ihre Darstellung (sry) leider leicht depressiv klingt?

  54. #55 von Sharp_Chronisch am 23/01/2011 - 01:46

    Ich habe nichts gegen den Mensch als soziales Wesen gesagt. Im Gegenteil. Ich mag Menschen -sonst wär ich nicht hier.

    Nein, ich bin nicht depri, ich bin nur Realist.
    Sind wir hier auf einam genauso political correct, dass ich nicht mal eine Gegenposition vertreten darf??

    Ich schätze und bewundere WiM sehr, und er wird genug Grüne haben, seine frau zu lieben.

    Aber ich nehme mir das selbstverständliche Recht heraus, das alles einmal zu hinterfragen.

    Oder ist genau DAS nicht mehr opportun??

    Sharp

  55. #56 von Sharp_Chronisch am 23/01/2011 - 01:47

    Korrektur. eimal, Gründe, Frau

  56. #57 von Sharp_Chronisch am 23/01/2011 - 01:47

    n

  57. #58 von ilex am 23/01/2011 - 01:52

    Religion kann auch Spass machen. Statt als Kind ein auswendig gelerntes Weihnachtsgedicht aufzusagen, schlug ich meinem Vater vor, den Anfang des Lucas-Evangeliums vorzulesen. Konnte er kaum ablehnen, da er vorgab, Protestant zu sein. War dann einige Jahre sehr praktisch bevor ich zu alt für solche Bräuche war.

  58. #59 von Sharp_Chronisch am 23/01/2011 - 01:52

    Und @plapperstorch: WENN jemand hier Ahnung vom Tod hat – dann wohl doch ich.

  59. #60 von plapperstorch am 23/01/2011 - 01:52

    @ sharp

    Ans Sterben kann man sich nicht gewöhnen, Sie Logiker, denn Gewöhnung setzt Erfahrung voraus. Im Sterben habe ich keine Erfahrung. Sie etwa? Ich habe einen Sterbenswunsch, aber der wird wohl unerfüllt bleiben. Ich möchte Ihnen diese Sterbensszene dennoch schildern:

    Also ich sitze in der Abendsonne am Stand der Bretagne, irgendwo in der Nähe von Val Andre, rauche eine gute Havanna und nippe an meinem Saint-Julien und habe gerade das letzte Wort des letzten Kapitels meines ersten Buches abgeschlossen, und da trifft mich der Schlag. In weiser Voraussicht habe ich meinem Sohn an diesem Tag eine Karte geschrieben, in der steht „heute werde ich fertig. Hol das Buch ab.“ Er kommt und holt mich ab, um mich dort zu begraben, wo ich sterben wollte. Frauen oder Freunde kommen in dieser Geschichte nicht vor.

  60. #61 von Sharp_Chronisch am 23/01/2011 - 01:53

    Ach, danke Ilex – für den off topic im Kamin des off topic 🙂

    Stechpalme, du

    Sharp

  61. #62 von mike hammer am 23/01/2011 - 01:55

    # TavorGalil
    kammaraleute, journalisten, regieseure………….. alles demokraten! GRrrrrrrr%&%)(=?!““““““““
    *
    bei uns geburtstagt es auch wie die sau…………. ich hasse schaumwein! blubberzeug!
    was machen wir mit den bei pi verbliebenen? der bruch schwächt unser ding sehr stark,
    die konection zu wilders, freiheit………????? was geht?
    gute N8 leutchen und es gibt viel zu tun! Hik´s 😀

  62. #63 von Sharp_Chronisch am 23/01/2011 - 02:01

    Ich fasse das gerne nochmal zusammen -für WiM, der das bestimmt liest. Er benutzt oft das Beispiel seiner Frau um muslimische Eigenheiten zu veranschaulichen.
    Er ist Humanist und Atheist.

    Wie kann man dann mit einem Menschen zusammenleben, der all die Werte, für die man steht, mit Füßen tritt??

    Ich kann das nicht und ich würde das auch niemals tun.

    Punkt.
    Sharp

  63. #64 von indianerjones am 23/01/2011 - 02:03

    Irgentwie sehr anheimlich und niedlich so ein Kamin. :mrgreen:

    Es kann durchaus sein, das man da auch mal die Sau rauslässt 🙂
    Wenn ich das mal so unvereingenommen, so sagen darf.

    Gruß

  64. #65 von plapperstorch am 23/01/2011 - 02:12

    @ Indy

    Ok und nun suchen Sie wieder weiter nach Ihrem Kristallschädel.

  65. #66 von Sharp_Chronisch am 23/01/2011 - 02:14

    Ich bin noch nicht ganz fertig. Dann brennt der Kamin eben. In dem Artikel auf Wissenrockt: Leben mit Satan – Glaube oder Wahrheit, aus dem ich weiter oben zitiert habe, schreibt er:

    “ Man muss es sich abgewöhnen, bei solchen oder ähnlichen Anlässen herzhaft zu lachen oder gar aufklären zu wollen. Die جن existieren nun einmal in der Vorstellungswelt der Moslems ebenso wie Engel und Teufel bei überzeugten Christen.“

    Warum muß man es sich abgewöhnen zu lachen. Wenn etwas so absurd ist wie die Geister in deinem Abfluß -warum machst du genau dann eine Ausnahme??
    nur weil du in Tunesien lebst?? Deine Frau eine Muslima ist?? (Wie konntest du die übrigens heiraten – nun erzähl nicht, dass du diesen Aberglauben dafür angenommen hast -dann diskreditierst du ALLES, was du jemals im Sinne der Wissenschaft geschrieben hast.)

    So. Da bin ich mal gespannt.

    Sharp

  66. #67 von plapperstorch am 23/01/2011 - 02:18

    @ Sharp

    Heute sind Sie auf Krawall gebürstet. Keine Ahnung, was Sie geraucht haben und ich wüsste auch nicht, was es bewirkt, denn vor dieser Erfahrung habe ich mich immer gedrückt. Aber dass so das Bewusstsein erweitert wird, glaube ich heute weniger als gestern. Danke für die Bestätigung.

  67. #68 von indianerjones am 23/01/2011 - 02:20

    #65 von plapperstorch am 23/01/2011 – 02:12

    Schon gefunden, ich habe nicht mal danach gesucht, er flog mir zu wie ein Vogel der sich im Winde vergnügt. 😀

    Gruß

  68. #69 von ilex am 23/01/2011 - 02:23

    Engel, Teufel, Geister – dafür muss ich nicht Christ sein oder kann es auch nebenbei. Wird alles seit 12200 Jahren hier geduldet. Immer noch machen die Leute in Norddeutschland ihre gekreuzten Pferde an die Hausgiebel wegen Wotan, immer noch im ehemaligen Slawenland östlich der Elbe die Stäbe an den Firstenden für Radegast – immer noch Dienstag, Donnerstag, Freitag – heidnisch, heidnisch und mich wundert, dass das alles nicht schon seit langen Jahrhunderten von der Kirche verboten wurde (hätte ich jedenfalls gemacht). Und natürlich Geister bis zum gehtnichtmehr. Warum machen denn Esoterik-Bücher in jeder Buchhandlung bald ein Drittel der Regale aus ?

    Scheint ne tiefere Schicht zu sein als alles abrahamitische.

  69. #70 von ilex am 23/01/2011 - 02:23

    1.200 Jahren natürlich

  70. #71 von ktesias am 23/01/2011 - 02:23

    @ Sharp,
    ich kann Dich an einigen Stellen/Punkten durchaus bestens verstehen.
    Aber was mich persönlich irritiert, ist Dein gelegentlicher Absolutheitsanspruch.
    Es gibt mMn eine persönliche WerteSkala, die durchaus dynamisch über die Zeit sein sollte, und von verschiedenen Parametern beeinflusst wird:
    – Erziehung, Bildung
    – Beruf, sog. Status
    – Hormonhaushalt,
    – Gesundheit, pers. Erfahrungen
    – politische Grundeinstellung
    – etc
    Etwas (andere Meinungen/sog.Fakten) anzuzweifeln finde ich OK.
    Aber, die eigene Position für das _einzig Richtige_ zu halten, ist IMHO nicht OK.

  71. #72 von indianerjones am 23/01/2011 - 02:24

    #66 von Sharp_Chronisch am 23/01/2011 – 02:14

    @@
    Wieso stellt das denn ein Problem dar, wenn WiM mit einer Dame aus Tunesien verheiratet ist?

    Gruß

  72. #73 von Sharp_Chronisch am 23/01/2011 - 02:26

    Ich stelle nur fest: Wenn man es wagt, einmal dezidiert und auf Fakten begründet hier Fragen stellt – wird man angefeindet.

    Ich lasse mir meinen kritischen Geist nicht verbieten.

    Sharp

  73. #74 von Sharp_Chronisch am 23/01/2011 - 02:29

    Ich hab nix gegen seine Frau aus Tunesien. Aber er benutzt sie in vielen Artikeln, auch auf Wissenrockt als Beispiel.

    Da ist es ja wohl erlaubt einmal nachzuhaken. Ein erklärter Verfechter des Humanismus, der in seinem persönlichen Umfeld so einen abergläubischen Unfug stillschweigend duldet, muß sich Fragen nach seiner persönlichen Konsequenz gefallen lassen. Ansonsten ist das alles komplett verlogen.

    Sharp

  74. #75 von plapperstorch am 23/01/2011 - 02:30

    #72 von indianerjones

    Ich hab das hier schon mal in einem anderen Faden gepinselt: es stellt überhaupt kein Problem dar, denn die Liebe zu anderen Menschen ist des Menschen Entscheidung. Kein Mensch wird mir je vorschreiben, wenn ich liebe oder nicht. So wie ich sharp nicht vorschreiben kann, wenn er nicht hassen sollte … nämlich sich und andere Menschen.

  75. #76 von ilex am 23/01/2011 - 02:31

    Warum willst Du bei Geistern und Frauen keine Ausnahme machen. Sind doch nette Wesen – die Frauen, meine ich. Wenn es sonst nichts weiter ist …………
    Würde ich ganz gelassen sehen.

  76. #77 von plapperstorch am 23/01/2011 - 02:35

    @ Sharp

    So, nun haben Sie mit #74 endgültig verdeutlicht, dass Sie von Humanismus 0 Ahnung haben, denn wenn es so wäre, wie Sie denken, wäre WiMs Entwicklung eine Höchststufe des Humanismus. Denn der areligiöse Humanist würde dann einen Menschen lieben, der das humanistische Gegenteil ist. Wenn Gott den Teufel liebt, dann herrscht Friede. Das werden Siie nie begreifen, so viel habe ich nun begriffen.

  77. #78 von Sharp_Chronisch am 23/01/2011 - 02:37

    Ich habe WiMs Artikel ausdrücklich gelobt.

    Ich verlinke seine Aufsätze auf Wissenrockt.de gerne auch für Freunde, Freundinnen, und deren Kinder,
    Es ist aber das Wesen der Aufklärung per se, dass niemand sakrosankt ist. Auch WiM nicht.

    Also stelle ich meine Fragen, weil mir diese Gespaltenheit in seiner Argumentation seit längerem Fragezeichen ins Gesicht treibt.

    Immer nur lobhudeln bringt niemanden weiter.

    Sharp

  78. #79 von VoiVoD am 23/01/2011 - 02:39

    So ist das ilex.

    Die Christliche Kirche war damals schlauer als die Moslems jetzt: Die haben damals einige Bräuche assimiliert.

    Aber genau deswegen sind doch Moslem-Vertreter dagegen, Christliche Bräuche mitzumachen.

  79. #80 von plapperstorch am 23/01/2011 - 02:43

    #78 von Sharp_Chronisch

    Was für ein logischer Widerspruch! Wie könnte ein Atheist sakrosant sein? Und warum ruft die Liebe zu einem Menschen Widersprüche hervor.

    Ok, es liegt immer im Auge des Betrachters, aber wenn ich wählen dürfte, dann gäbe es zu blauäugigen Blonden viele Alternativen. Oder anders ausgedrückt: die blonden Blauäugigen sind nicht alternativlos :mrgreen:

  80. #81 von plapperstorch am 23/01/2011 - 02:51

    @ Sharp

    BTW: Wussten Sie, dass in Tunesiern rein genetisch immer noch gut 10% Vandalen hausen, die auf ihrer Völkerwanderung vom Wendland das Machtvakuum nach Hanibal gefüllt haben. Ich habe keine Ahnung, woran die Vandalen damals geglaubt haben und ich weis nicht, woran WiMs Frau heute glaubt, aber wenn die Zwei daran glauben sich zu lieben, dann freue ich mich.

  81. #82 von Sharp_Chronisch am 23/01/2011 - 02:54

    Mann, Plapperstorch

    auch ich verliebe mich gerne und oft. Sowohl in dünne/mollige Blonde, wie Rot-oder Schwarzharige.jeglichen gewichts. Ich weiß nur zu gut, wie machtvoll die Liebe sein kann. Aber man greift auch gerne mal ins Klo.

    Und da ich auf Frauen UND Männer stehe, vergreife ich mich noch öfter.

    Nu nimm das doch alles nicht so persönlich. Ich bin neugierig – und ich stelle auch despektierliche Fragen gegen den Mainstream.

    So what?

    Sharp

  82. #83 von indianerjones am 23/01/2011 - 02:55

    #74 von Sharp_Chronisch am 23/01/2011 – 02:29

    Ich ging natürlich selbstverständlich davon aus, das …was mir logisch ist, um eine Dame handelt, wie ich auch bereits erwähnte!

    Somit kann nicht davon ausgegangen werden, das sie irgenteine Affinität hatt im Bezug zu der Unterschichteneinwanderung über Asylbetrug und fragwürdiger Familienzusammenführung nach den Anwerbestopp von 1973. ❗

    http://www.migration-wuppertal.de/gastarbeiter1973.html

    Zum Asyl
    http://www.gutzitiert.de/zitat_autor_herbert_wehner_thema_asyl_zitat_242.html

    Bitte nicht vergleichen, wenn wer eine bilaterale Ehe eingeht.
    So verhärmt sind wir also schon.

    Ps: Kaum wer kann kritischer zum Islam sein wie ich, aber es gibt einige Unterschiede, ein ganz wichtiger ist die Zuwanderung, wohlgemerkt keine Einwanderung! die im illegalen Spektrum von 1973 bis 1993 stattfand( Asylkompromiß).
    Ein umfassendes Thema, das so heiß ist…….eigentlich :wink:…das es gleich keiner so richtig anfassen will.

    Gruß

  83. #84 von plapperstorch am 23/01/2011 - 02:57

    @Sharp

    Sie reden von Verliebtsein und ich von Liebe. Scheint nicht weit auseinander zu liegen, aber Sie meinen Sex und ich nicht. Sry, sie tun mir leid.

  84. #85 von Sharp_Chronisch am 23/01/2011 - 02:59

    Ich will zum Abschluß mal was Versöhnliches dalassen.

    @WiM

    falls du all das gelesen hast; ich stelle weder deine Liebe in Frage noch sonst etwas. Vielmehr wünsche ich mir eine Erklärung für den unglaublichen Spagat in dem du leben musst.

    ist das jetzt soo gehässig??

    Sharp

  85. #86 von Sharp_Chronisch am 23/01/2011 - 03:02

    @plapperstorch

    Oh, ich trenne Sex, Liebe und Freundschaft schon ganz genau. Allerdings schlafe ich sowohl mit guten Freunden wie auch mit Geliebten.

    Solange alle davon wissen und Niemand hintergangen wird ist das doch ok. Mein Herz ist zu groß, um nur einen einzigen Menschen hineinzulassen.

    Sharp

  86. #87 von plapperstorch am 23/01/2011 - 03:03

    @ Indy

    Keine Ahnung, ob Sie mich falsch verstanden haben, oder den Rest des Fadens. Nicht WiMs Frau ist nach Deutschland familienzusammengeführt worden, sondern Wim ist mit seiner Liebe in Tunesien geblieben. Und, wie WiM richtig vermutet hat, dafür beneide ich ihn, denn zum einen habe ich kalte Füße (und es fängt grad wieder an zu schneien) und zum anderen bin ich geschieden. Liebe ist stärker als Religion. Daran wird der Islam zerbrechen. Darauf verwette ich meinen hohlen Kopp, den ich nun bald betten werde.

  87. #88 von Sharp_Chronisch am 23/01/2011 - 03:07

    @plapperstorch

    Die Moslems würden sagen: Religion ist wichtiger als Liebe.

    Ich bin also voll auf deiner Seite. Da kannst du mich ruhig anmaulen, du Klappervogel.

    Schlaf gut.

    Sharp

  88. #89 von VoiVoD am 23/01/2011 - 03:18

    Echt nicht schon vor 3 Tagen gemerkt Plapperstorch?

    Du warst Primär-Ziel …

    Ach ja:http://www.youtube.com/watch?v=6kelkkCfxkg&feature=related

  89. #90 von plapperstorch am 23/01/2011 - 03:23

    @ VoiVom

    Häää? Primärziel? Kann mir das meinen Rotwein-Schädel erklären. Der Kristallschädel ist ja nun fliegend unterwegs zu Indy.

  90. #91 von plapperstorch am 23/01/2011 - 03:27

    😳 da fehlte „jemand“ und drum geht jemand nun ins Bett und dieser jemand oder jedermann bin ich, der Plapperstorch. Gute N8!

  91. #92 von indianerjones am 23/01/2011 - 03:34

    #87 von plapperstorch am 23/01/2011 – 03:03

    Das habe ich sehr wohl verstanden, nur warum wird dann rumgeeiert?

    Das Negative von Personen aus diesen ethischen Bereich, wurde nur duch die zweifelhafte Zuwanderung in die Sinne der Menschen gebracht, was man ja in den Straßen in Europa leicht beobachten kann.
    Man soll deßhalb nicht alles aus diesen Ländern für negativ nehmen, aber die unerwünschte Zuwanderung daher um so mehr.
    Mich stört es halt wenn da WiM in eine unstattgemäße Frage gestellt wird, nur weil er in Tunesien lebt und wirkt und seine Gattin aus diesen Lande kommt?
    Nicht alle Muslime sind kontra zur Welt……….aber die Zugewanderten in Europa sehr wohl in ausreichenden Maße…….wobei ich wieder auf die zugewanderten Unterschichten ansprechen will…………………….

    Gruß

  92. #93 von indianerjones am 23/01/2011 - 03:38

    #90 von plapperstorch am 23/01/2011 – 03:23

    Du bist ja gerade schlafengegangen, aber was machen wir nun mit diesen Schädel……….Vorschlag….wir schädeln ihn gefickt ein …. :mrgreen:

    Gruß

  93. #94 von indianerjones am 23/01/2011 - 03:57

    Diese durchaus angenehme Einrichtung Kamin und dergleichen, kann und wird auch genehm zu vielen Dingen werden. 🙂

    *Um an das Ufer dess Sinnreichen zu gelangen, muß zuerst das Meer dess Sinnlosen durchschritten werden.*

    Gruß

  94. #95 von Asterix am 23/01/2011 - 05:28

    Das Feuer scheint ausgegangen zu sein…

  95. #96 von Rechtspopulist am 23/01/2011 - 05:47

    #40 von Sharp_Chronisch am 23/01/2011 – 01:19

    „In der Sekunde hätte ich die Beziehung beendet.“

    Und das wegen eines Djinn im Abflussrohr… 🙂

  96. #97 von indianerjones am 23/01/2011 - 06:29

    Ich möchte mit einem Zitat von Thomas Mann (“Der Zauberberg”) schließen. “Toleranz wird zum Verbrechen wenn sie dem Bösen gilt

    🙂

    Das Böse ist für Viele allerdings, die unerwünschte Zuwanderung nach 1973. 😉

    Gruß

  97. #98 von indianerjones am 23/01/2011 - 06:30

    Ein einziges Mal dachte ich, ich hätte Unrecht. Bis man mich eines Besseren belehrte!
    (Pan Pavlakoudis)

  98. #99 von indianerjones am 23/01/2011 - 06:33

    Präsident Theodore Roosevelte:
    .
    „Wir sollten darauf bestehen, dass der Einwanderer, der mit guten Absichten kommt, ein Amerikaner wird und sich assimiliert; er soll genau wie jeder andere behandelt werden unter voller Gleichstellung mit jedem anderen… Aber dies gilt nur, soweit derjenige auch tatsächlich ein Amerikaner und nichts anderes als ein Amerikaner wird. …Es kann hier keine geteilten Zugehörigkeiten geben. Wir haben Platz für nur eine alleinige Loyalität und das ist eine Loyalität gegenüber dem amerikanischen Volk.“

    Zum nachlesen…. 🙂

  99. #100 von indianerjones am 23/01/2011 - 06:39

    Der alte sozialdemokratische Fahrensmann Dressler hat es bei Frank Plasberg auf den Punkt gebracht:
    In den 70er und 80er Jahren des vorigen Jahrhunderts war es in der SPD unmöglich, Mehrheiten für eine Politik zu organisieren, die Migranten zum Erlernen der deutschen Sprache und der Annahme der deutschen Leitkultur verpflichtete.

    Ein wenigsten ehrlicher Mann. 🙂

    Die unnatürliche unerwünschte Zuwanderung nach 1973 mit religiösen Mitteln, unter anderen ,ist das Problem. 😈

    Gruß

  100. #101 von nowa45 am 23/01/2011 - 08:34

    Mal wirklich OT
    http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M54adf057d42.0.html

    ATHEN. Griechenland hat sich in den Streit um die Entschädigung von NS-Opfern eingeschaltet, der seit zwei Jahren vor dem Internationalen Gerichtshof in Den Haag zwischen Deutschland und Italien ausgetragen wird. Der griechische Ministerpräsident Giorgos Papandreou kündigte an, daß seine Regierung ebenfalls den Fall des griechischen Dorfes Distomo verhandeln lassen werde, wo SS-Einheiten im Juni 1944 als Vergeltungsaktion für Partisanenangriffe 218 Zivilisten ermordet hatten.

    Für Griechenland habe das „Märtyrerdorf“ einen „besonderen Symbolwert“, erklärte Papandreou laut der Nachrichtenagentur AFP. Bereits 1997 hatte ein griechisches Gericht den zirka 300 Nachkommen der Opfer Entschädigungszahlungen in Höhe von knapp 29 Millionen Euro zugesprochen. Die deutsche Regierung weigert sich bis heute, diese Summe zu zahlen.

  101. #102 von WissenistMacht am 23/01/2011 - 08:39

    Ich bin höchst erfreut, dass dieser erste Kaminabend sich tatsächlich – wie erhofft – zu einer durchaus nicht unerfeulichen Plauderstunde entwickelt hat und nicht zu einer wilden Klopperei.

    Aber das liegt eben an den beteiligten Leuten mit denen wir bei allen Auffassungsunterschieden untereiander bisher jedenfalls erhebliches Glück haben.

    Da meine Frau und ich gleich mehrfach Thema der Diskussion waren, möchte ich kurz etwas zu frühkindlicher Indoktrination sagen.

    Im Alter von 16 Jahren trat ich trotz der damit verbundenen familiären Querelen aus der evangelischen Kirche aus. Doch solch ein Austritt ist nur der formale Akt – das eigentliche Problem löst sich erst mit der Zeit und grossen inneren Auseinandersetzungen. Vieles an Verhaltensmustern bleibt einfach hängen, ohne dass man sich dessen überhaupt bewusst ist. Ein Beispiel, das rein gar nichts mit Religion zu tun hat: Wenn ich eine angelehnte Leiter sehe, mache ich einen Bogen und gehe nicht darunter hindurch. Kompletter Blödsinn ohne realen Bezug. Auf dieser Ebene spielt sich das „Bismallah“ meiner Frau als Anti-Djinn-Beschwörung ab. Das sind eingeschliffene „Rituale“, die sich selbst dann nicht verlieren, wenn man zwischenzeitlich zum Agnostiker (wie meine Frau) oder Atheisten (wie ich) mutiert ist.

    Wir können immer nur versuchen, unsere Kinder möglichst von solcherlei Unsinn fern zu halten nach dem Motto der Aktion „Don’t label me“. Sie finden dann ihren Weg von ganz allein.

  102. #103 von Sharp_Chronisch am 23/01/2011 - 09:19

    @WiM

    Danke, dass du mich jetzt nicht :verfluchst“

    Ich formuliere ja häufig ziemlich hart. Irgendwie passt mein Nick.

    Das mit der frühkindlichen Indoktrination ist ein sehr wichtiges Thema.

    Ich war entsetzt als ich erfuhr, dass meine eigene Schwester ihre Kinder nicht nur getauft hatte – sie wohnt in einer extrem katholischen Gegend – nein, sie nahm sie schon im zarten Alter von 1,2 Jahren in Kindergottesdienste mit.

    Auf meine Frage: Was das soll, hieß es, man müsse den Kindern ja Werte vermitteln. Mein Einwand, dass man doch keine Drohreligion brauche, um fundamentale Regeln guten menschlichen Zusammenlebens zu erläutern, und das man doch erstmal die Evolution vermitteln müsse bevor man Märchen als Grundlage auf unschuldige Kinder los läßt, wurde ich quasi des Hauses verwiesen.

    Das ist jetzt 10 Jahre her. Über Umwege muß ich mir immer wieder anhören, wie toll die Kinder als Messdiener sind, wie toll die Kommunion war, dass sie im Kirchenchor singen etc.

    Ich würde (vielleicht schaffe ich das noch) meine Schwester zur Rede stellen.

    Aber wir haben seit dem damaligen Vorfall kein Wort mehr miteinander gesprochen.

    Schade..sehr schade.

    Sharp

  103. #104 von Sharp_Chronisch am 23/01/2011 - 09:27

    Nein..ich muß das präzisieren: Ich hoffe, unser stillschweigender Nichtangriffspakt hält weiterhin.

    Wenn ich ehrlich bin, ergehe ich mich seit damals in (im realen Leben völlig sinnlose und absurde) ziemlich heftigen Vorstellungen, ein Exempel zu statuieren und meine eigene Schwester wegen Kindesmißhandlung anzeigen zu können.

    Wie sagt Dawkins: Kindesmißhandlung fängt mit der Taufe an.

    Sharp

  104. #105 von Argutus rerum existimator am 23/01/2011 - 09:53

    Hier der im Intelligenz-Thread versprochene etwas schwierigere Intelligenz-Test.

    Wie laute die nächste Zahl der folgenden Reihe?

    1, 2, 4, 8, 16, 23, 28, 38, 49, 62

    Hinweis: Die Mathematik der zweiten Klasse Volksschule reicht aus.

  105. #106 von Argutus rerum existimator am 23/01/2011 - 10:01

    #102 von WissenistMacht am 23/01/2011 – 08:39

    Wenn ich eine angelehnte Leiter sehe, mache ich einen Bogen und gehe nicht darunter hindurch. Kompletter Blödsinn ohne realen Bezug.

    Naja, es sei denn auf der Leiter steht jemand mit einem Farbtopf in der Hand … 🙂

    Im Ernst: Viele solche Verhaltensweisen laufen ja unbewußt ab. Sollte man sie aber eines Tages bewußt reflektieren, dann wäre es sinnvoll, sie mußtwillg zu durchbrechen. So kann man sich von üblen Erziehungsresten frei machen.

  106. #107 von Argutus rerum existimator am 23/01/2011 - 10:05

    #104 von Sharp_Chronisch am 23/01/2011 – 09:27

    Kindesmißhandlung fängt mit der Taufe an.

    Ich habe schon öfter Menschen, die ihre Kinder als Babies taufen ließen, gefragt, ob sie es richtig fänden, wenn ein überzeugter Kommunist seine Kinder im Baby-Alter als Mitglieder in die kommunistische Partei einschreiben läßt.

    Die Reaktionen darauf waren durchwegs irritiert und argumentativ hilflos.

  107. #108 von stm am 23/01/2011 - 10:08

    Das soll schwierig sein? x + quersumme von x (weiß nicht wie man das mathematisch richtig schreibt) ergibt also 70.

  108. #109 von Wüstenadler am 23/01/2011 - 10:10

    #104 von Sharp_Chronisch am 23/01/2011 – 09:27

    Wie lange hält die Wirkung eingentlich noch an ?

    Ansonsten hätte ich das als „Brennholz“ : „Zentrum für Islam in Europa“, behandelt in der Münchner Abendzeitung http://www.abendzeitung.de/muenchen/242612 . Besonders aufschlussreich wieder einmal die „Meinung“ von Frau Knobloch…

  109. #110 von Argutus rerum existimator am 23/01/2011 - 10:15

    #108 von stm am 23/01/2011 – 10:08

    Das soll schwierig sein?

    Nein, das ist natürlich nicht schwierig. Aber für jene, die schon mit dem im Artikel genannten, dessen Lösung man auf einen Blick erkennt, Schwieirgkeiten haben, wäre es vermutlich doch eine längere Tüftelei gewesen.

  110. #111 von Sharp_Chronisch am 23/01/2011 - 10:17

    @Argutus

    genau wie in deinem Beispiel wollte ich das verstanden wissen.

  111. #112 von stm am 23/01/2011 - 10:21

    #110 von Argutus rerum existimator am 23/01/2011 – 10:15

    Ehrlich gesagt finde ich diese Bilderrätsel wesentlich unangenehmer. Wahrscheinlich mangelt es mir an Phantasie. Sorry daß ich das so schnell verraten habe, das nächste behalte ich für mich. Es macht jedenfalls Spaß bei Euch mitzulesen.

  112. #113 von Rechtspopulist am 23/01/2011 - 10:27

    #108 von stm am 23/01/2011 – 10:08

    „Das soll schwierig sein? x + quersumme von x (weiß nicht wie man das mathematisch richtig schreibt) ergibt also 70.“

    Also, ich wär da nie drauf gekommen… 😦

  113. #114 von Argutus rerum existimator am 23/01/2011 - 10:30

    Die folgende Zahlenreihe ist zwar kein Intelligenz-Test nach den strengen Maßstäben der Psychometrie, aber falls jemand Lust hat zu tüfteln …

    … 4 4 5 6 4 4 4 3 5 8 …

    Bitte vorerst nicht das Bildungsgesetz posten sondern nur die jeweils erste Zahl davor und dahinter, sonst ist die Aufgabe für alle anderen kaputt.

  114. #115 von Rechtspopulist am 23/01/2011 - 10:34

    #107 von Argutus rerum existimator am 23/01/2011 – 10:05

    „Ich habe schon öfter Menschen, die ihre Kinder als Babies taufen ließen, gefragt, ob sie es richtig fänden, wenn ein überzeugter Kommunist seine Kinder im Baby-Alter als Mitglieder in die kommunistische Partei einschreiben läßt.

    Die Reaktionen darauf waren durchwegs irritiert und argumentativ hilflos.“

    Ein einleuchtendes Argument! 🙂

    Religiöse wissen schon sehr genau, warum sie ihre vorstellungen schon so früh wie möglich den Kindern eintrichtern. Sowas bleibt dann im Kopf und wird zumeist gegen Argumente resistent.
    Da mein Vater vollständig areligiös war und meine Mutter sich auch nicht gerade für Religion interessierte, habe ich das Thema wiederum sehr ernst genommen. allerdings war das zu ernst: Meine vielen Fragen im Religionsunterricht waren der Lehrerin irgendwann eher unangenehm, weil meine Bohrerei schnell so manch einen Schwindel aufgedeckt hatte…

    Ich muss gestehen, dass mir der Gott der Abrahamsreligionen zu wider ist. Säßen wir in Indien wäre ich wohl von Shiva oder Kali begeistert, wer weiß…

  115. #116 von Rechtspopulist am 23/01/2011 - 10:35

    #114 von Argutus rerum existimator am 23/01/2011 – 10:30

    Also, ich kapituliere, bin zu doof dazu…

  116. #117 von Rechtspopulist am 23/01/2011 - 10:42

    #103 von Sharp_Chronisch am 23/01/2011 – 09:19

    Ich vermute mal, du bist in deinen Positionen sehr konsequent.
    Wenn ich dein Verhalten damit vergleiche, wie ich mich benehmen würde, so gibt’s da schon unterschiede.
    Wahrscheinlich hätte ich gar nichts gesagt zu der Taufe, hätte aber mit den Kindern Gespräche darüber geführt, was sie so lernen im Religionsunterricht, in der Kirche…

    Da kann man natürlich die eine oder andere fragestellung erörten und schauen, was die kleinen sich dazu so einfallen lassen. viele der fundamentalen Widersprüche sind derart klar, dass Kinder diese leicht begreifen können, wenn sie etwas Interesse und Begabung mitbringen.

  117. #118 von Argutus rerum existimator am 23/01/2011 - 11:06

    #115 von Rechtspopulist am 23/01/2011 – 10:34

    Religiöse wissen schon sehr genau, warum sie ihre vorstellungen schon so früh wie möglich den Kindern eintrichtern. Sowas bleibt dann im Kopf und wird zumeist gegen Argumente resistent.

    Das Aufgeben (oder auch nur Infragestellen) fest verankerter Ergebnisse der Sozialisation ist durchwegs mit Unlust verbunden, und wird deshalb normalerweise vermieden.

    Daß es doch geschieht, hat nach meiner Erfahrung eine von zwei möglichen Gründen:

    Der erste ist der Leidensdruck. Ein Beispiel dafür wäre der Übertritt eines Christen zum Islam, weil er die Benachteiligungen in einer islamischen Gesellschaft nicht mehr aushält, mit anschließendem echtem islamischem Glauben.

    Der andere Grund ist das Überkompensieren der besagten Unlust duch eine positive Lust an intellektueller Klarheit und Vernünftigkeit. Dazu bedarf es als Voraussetzung aber nicht nur einer erhöhten Intelligenz sondern oft auch eines Trainings durch jahrelanges kritisches Denken. Eine naturwissenschaftliche Ausbildung kann da hilfreich sein, sie ist aber weder notwendig noch hinreichend.

  118. #119 von ilex am 23/01/2011 - 11:12

    # 117 – Rechtspopulist
    viele der fundamentalen Widersprüche sind derart klar, dass Kinder diese leicht begreifen können, wenn sie etwas Interesse und Begabung mitbringen.

    Eben. Es kann z.B. durchaus gefährlich sein, Kinder in der Bibel lesen zu lassen. Die nehmen Logik noch ernst.

  119. #120 von Wüstenadler am 23/01/2011 - 11:22

    #114 von Argutus rerum existimator am 23/01/2011 – 10:30

    4… 4 4 5 6 4 4 4 3 5 8 …8

  120. #121 von Argutus rerum existimator am 23/01/2011 - 11:27

    #120 von Wüstenadler am 23/01/2011 – 11:22

    4… 4 4 5 6 4 4 4 3 5 8 …8

    Ja, stimmt.

  121. #122 von Ilkay am 23/01/2011 - 13:06

    Hallo.

    Ich habe eben den Endbericht über die Gaza Flotte gefunden.
    Äusserst interessanter Bericht!

    http://www.blogscanada.ca/2011/01/21/turkey-the-muslim-brotherhood-the-gaza-fauxtilla-by-steven-g-merley/

  122. #123 von plapperstorch am 23/01/2011 - 15:35

    Brennt der Kamin noch? Ok, dann werfe ich mal einen Scheit ins Feuer: Avigdor Lieberman, der israelische Aussenminister hat einen Plan für ein provisorisches Palästina vorgelegt.

    http://www.haaretz.com/print-edition/news/lieberman-drafts-own-map-of-future-palestinian-borders-1.338583

    Ich dazu was gepinselt.

    http://www.plapperstorch.de/?p=30975

  123. #124 von Wüstenadler am 23/01/2011 - 15:52

    Das Provisorium lebt am längsten. 😉

  124. #125 von Argutus rerum existimator am 23/01/2011 - 16:25

    #123 von plapperstorch am 23/01/2011 – 15:35

    Brennt der Kamin noch?

    Ja, und und das wird er wohl mindestens noch so lange, bis ein neuer Kamin angezündet wird. Ich schalge vor, jeden Samstag einen neuen Kamin anzuheizen. Der alte braucht dann gar nicht geschlossen zu werden, die gemütliche Runde findet sicherlich ganz von selbst beim neuen statt, weil der besser wärmt 🙂

  125. #126 von Wüstenadler am 23/01/2011 - 16:35

    #125 von Argutus rerum existimator am 23/01/2011 – 16:25

    Sehe ich auch so, die Kaminidee sollte Tradition werden, wenn man das nach einmaligem Anheizen so sagen darf. In diesem Sinne (Eins, Zwei, Drei…)

  126. #127 von stm am 23/01/2011 - 16:36

    #121 von Argutus rerum existimator am 23/01/2011 – 11:27

    #120 von Wüstenadler am 23/01/2011 – 11:22

    4… 4 4 5 6 4 4 4 3 5 8 …8

    Das ist schwierig. Ich geselle mich zu Rechtspopulist, ich wär da nie drauf gekommen… Hätte ich nur nicht über die erste Aufgabe gemeckert, dann könnte ich jetzt denken ich sei einigermaßen schlau. So vermute ich, daß das Produkt der Elemente der zweiten Aufgabe den IQ desjenigen ergibt, der das ohne Hilfe lösen kann.

  127. #128 von Argutus rerum existimator am 23/01/2011 - 16:38

    #127 von stm am 23/01/2011 – 16:36

    Das ist schwierig.

    Im Gegenteil. Für Menschen, die gewoht sind mathematisch zu denken, ist es vielleicht sogar zu leicht … 🙂

  128. #129 von WissenistMacht am 23/01/2011 - 16:50

    Ihr solltet Euch einmal anschauen, wie bei PI inzwischen ganz offenes Mobbing betrieben wird. Der hier bereits als „menschenfreundin“ (auf frz.) augetauchte user mobbt ganz offen eine „Margarete“, weil sie offenbar dahinter mich vermutet. Lustig zu lesen im Marc Doll Thread #69.

    Nach dem Motto: WiM ist überall 🙂

  129. #130 von Wüstenadler am 23/01/2011 - 16:57

    #128 von Argutus rerum existimator am 23/01/2011 – 16:38

    Zu leicht ist relativ, hier in dem Falle aber nicht zu schwierig, da der Algorithmus nicht
    schwer zu finden war. Als Verschlüsselung ist er in jedem Falle untauglich. Und
    aufgelöst habe ich ihn unerlaubter weise auch schon.

  130. #131 von Argutus rerum existimator am 23/01/2011 - 17:06

    #130 von Wüstenadler am 23/01/2011 – 16:57

    Und aufgelöst habe ich ihn unerlaubter weise auch schon.

    Nein, nur die Reihe erweitert. Das kann ein anderer fortsetzen.

  131. #132 von Wüstenadler am 23/01/2011 - 17:20

    #131 von Argutus rerum existimator am 23/01/2011 – 17:06

    Nein, die „Auflösung“ steht in meinem Posting. Sorry, konnte es mir nicht verkneifen…

  132. #133 von Argutus rerum existimator am 23/01/2011 - 17:26

    #132 von Wüstenadler am 23/01/2011 – 17:20

    die „Auflösung“ steht in meinem Posting.

    Wieso? Dein Posting 120 enthält nur die erweiterte Reihe und alle anderen Postings beziehen sich nicht darauf.

  133. #134 von Wüstenadler am 23/01/2011 - 17:38

    #126 von Wüstenadler am 23/01/2011 – 16:35

    Zitat „In diesem Sinne (Eins, Zwei, Drei…)“

  134. #135 von Argutus rerum existimator am 23/01/2011 - 17:42

    #134 von Wüstenadler am 23/01/2011 – 17:38

    Ich habe das darauf bezogen, daß man die abendlichen Kamine (zwecks Unterscheidung) numerieren sollte.

  135. #136 von Wüstenadler am 23/01/2011 - 17:48

    #135 von Argutus rerum existimator am 23/01/2011 – 17:42

    Dann sollte man natürlich auch tun. 😀
    Und hör auf, bei den Kreizahlanbetern zu zanken, die begreifen das ohnehin nicht. Mal sehen ob sie das Misanthropen-Rätsel lösen können.

  136. #137 von Wüstenadler am 23/01/2011 - 18:03

    #136 von Wüstenadler am 23/01/2011 – 17:48

    Dann wird durch Das ersetzt, Kreizahlanbetern weicht Kreiszahlanbetern! Oh Admin, ich wünsche mir eine Vorschaufunktion. >:o

  137. #138 von Argutus rerum existimator am 23/01/2011 - 18:10

    #137 von Wüstenadler am 23/01/2011 – 18:03

    Oh Admin, ich wünsche mir eine Vorschaufunktion.

    Ja, das wäre nicht schlecht. Im übrigen habe ich es mir angewöhnt, Flüchtigkeitsfehler nur dann in einem neuen Posting zu korrigieren, wenn sie sinnstörend sind (z. B. ein vergessenes „nicht“, das sich aus dem Kontext nicht erschließen läßt) oder peinlich (etwa ein falsche Endung bei einem lateinischen Wort).

  138. #139 von Wüstenadler am 23/01/2011 - 18:37

    #138 von Argutus rerum existimator am 23/01/2011 – 18:10

    Danke für die Anregung, das werde ich übernehmen. Die Kreiszahlverehrer haben das Rätsel übrigens übergangen. Schade eigentlich, hätte lustig werden können…

  139. #140 von Argutus rerum existimator am 23/01/2011 - 18:54

    #116 von Rechtspopulist am 23/01/2011 – 10:35

    Also, ich kapituliere, bin zu doof dazu…

    Ich bin sicher, es gibt Menschen, die kein bißchen „doof“ sind, und dennoch in tausend Jahren nicht daraufkämen. Zu Beginn des nächsten Kamins werde ich das Rätsel auflösen.

  140. #141 von Argutus rerum existimator am 23/01/2011 - 19:03

    #102 von WissenistMacht am 23/01/2011 – 08:39

    Ich bin höchst erfreut, dass dieser erste Kaminabend sich tatsächlich – wie erhofft – zu einer durchaus nicht unerfeulichen Plauderstunde entwickelt hat und nicht zu einer wilden Klopperei.

    Ja, ich glaube, der Kamin hat die „Feuerprobe“ bestanden. Und je länger wir hier bei QQ ohne bösen Streit auskommen, desto selbstverständlicher werden wir das alle finden, so daß einem späteren Versuch irgendeines Trolls, U-Boots oder Psychopathen, hier eine der auf PI berüchtigten „Bomben“ zu zünden, kein Erfolg mehr beschieden wäre.

    Ich habe ein gutes Gefühl für die Zukunft von QQ.

  141. #142 von plapperstorch am 23/01/2011 - 19:12

    #140 von Argutus rerum existimator

    Das ist überhaupt nich auflösbar, weil am Anfang der Reihe eine Zahle fehlt. Die „Auflösung“ ist hier nachzulesen:

    http://www.matheboard.de/archive/395894/thread.html

  142. #143 von Argutus rerum existimator am 23/01/2011 - 19:20

    #142 von plapperstorch am 23/01/2011 – 19:12

    Oh, die Folge gab es schon. Und ich dachte, ich hätte sie erfunden! 😦

    Das ist überhaupt nich auflösbar

    Doch, auflösbar ist sie so auch. Hinten muß ja ohnedies etwas fehren, denn die Folge wäre ja unendlich lang. Na, so fehlt eben vorne auch etwas. Wüstenadler hat es dennoch geschafft.

  143. #144 von plapperstorch am 23/01/2011 - 19:23

    #143 von Argutus rerum existimator

    Missverständnis … ich habe es falsch ausgedrückt. Sie hätten vorn noch eine 4 setzen müssen, damit man draufkommen kann. In meinen Augen war das von Wüstenadler Zufall.

  144. #145 von Argutus rerum existimator am 23/01/2011 - 19:38

    #144 von plapperstorch am 23/01/2011 – 19:23

    Sie hätten vorn noch eine 4 setzen müssen

    Es gibt zwei am Anfang vollständige Varianten. Die eine beginnt mit fünf mal „4“ und die andere mit sechs mal „4“.

    Im übrigen hat mich dein Link darauf aufmerksam gemacht, daß mah Lösungen für solche Aufgaben leicht und schnell im Internet finden kann. Sollte ich noch einmal ein Rätsel posten, dann stelle ich vorher sicher, daß es wirklich neu oder zumindest im Internet nicht suchbar ist.

  145. #146 von stm am 23/01/2011 - 19:38

    #128 von Argutus rerum existimator am 23/01/2011 – 16:38

    #127 von stm am 23/01/2011 – 16:36

    Das ist schwierig.

    Im Gegenteil. Für Menschen, die gewoht sind mathematisch zu denken, ist es vielleicht sogar zu leicht … 🙂

    Ich sagte ja, mir fehlt die Phantasie. Das hat für mich weniger mit Mathemathik zu tun, da man ja nichts ausrechnen kann. Ich habe die Lösung nicht gefunden, weil ich sie nicht vermutet habe. Man lernt nie aus.

  146. #147 von Wüstenadler am 23/01/2011 - 19:40

    #142 von plapperstorch am 23/01/2011 – 19:12

    Spielverderber; also doch Auflösung: Praktisch unendliche Folge, wenn man negative Zahlen zulässt und deren Minus als Anzahl der Buchstaben des Wortes Minus zur entsprechenden Ziffer, später Zahl, hier auch wieder die Anzahl der Buchstaben der geschriebenen Zahl, addiert.
    Abgekürzt und der Einfacheit wegen bei 0 (Null) angefangen: Null-0 (0=4 Buchstaben) – Eins-1 (1=4 Buchstaben) also 4 4 und so weiter…
    Hätte Argutus rerum existimator schon mit 0 (4) angefangen und deren Vorgänger erfragt, wäre es spannend geworden, da ich mit 9, also Minus (5) + Eins(4) geantwortet hätte.

  147. #148 von plapperstorch am 23/01/2011 - 19:43

    @ Wüstenadler

    😯

  148. #149 von Wüstenadler am 23/01/2011 - 19:48

    #148 von plapperstorch am 23/01/2011 – 19:43

    …alles Zufall!

  149. #150 von Sharp_Chronisch am 23/01/2011 - 19:55

    Ich bin ja mathematisch gesehen ne ziemliche Nullnummer und stehe dazu.
    Aber es sei mir gestattet, eine Frage die man mir schon gestellt hat, an euch zurückzugeben:

    Was habt ihr eigentlich geraucht??

    Ich lach mich weg.

    Sharp

  150. #151 von WissenistMacht am 23/01/2011 - 19:57

    Mein Gott, was bin ich froh, dass das hier so abgeht!!

    Das werden die Kreisformelapologeten wahrscheinlich nie verstehen. Die kloppen sich weiter mit platten Parolen und wissen nicht, wie schön das Leben bei allem gerechtfertigten Kampf gegen die islamische Ideologie auch sein kann. Ich bin froh, dass ich hier bin, fern den Mobbings und Atheistenbashing im Jenseits.

    Sollen sie im eigenen Saft schmoren. 😉

  151. #152 von WissenistMacht am 23/01/2011 - 19:59

    #150 Sharp:

    Falsche Frage zum falschen Zeitpunkt! Lass den Leuten einfach iohren Spass!

    Das nennt man Demokratie, falls Du da

  152. #153 von Wüstenadler am 23/01/2011 - 20:00

    #150 von Sharp_Chronisch am 23/01/2011 – 19:55

    Rotwein von mittlerer Qualität, aber getrunken.

  153. #154 von WissenistMacht am 23/01/2011 - 20:01

    #152 Forts.:

    Das nennt man Demokratie, falls Du das wissen willst 😉

    Um diesen Punkt streite ich mich gerade mit unseren Besuchern!

  154. #155 von Sharp_Chronisch am 23/01/2011 - 20:01

    @WiM

    Das war ein Scherz.
    Ich habe doch nur mein Amusement zum Ausdruck gebracht.

    tztztz

    🙂

    Sharp

  155. #156 von plapperstorch am 23/01/2011 - 20:02

    #150 von Sharp_Chronisch

    Pythagoras :mrgreen: habe ich geraucht.

  156. #157 von plapperstorch am 23/01/2011 - 20:04

    @ WiM bzw. sin Fru

    Wann kütt dat virtuelle Bussi, dat ich mir gestern verdient han?

  157. #158 von Sharp_Chronisch am 23/01/2011 - 20:04

    aha. Pythago(G)ras. Ich kenn ja eher: „Deutsche Hecke“

  158. #159 von plapperstorch am 23/01/2011 - 20:04

    #158 von Sharp_Chronisch

    Psst, Sie Verräter.

  159. #160 von Sharp_Chronisch am 23/01/2011 - 20:07

    @159

    Nicht psst. Sondern: „saug, knister,barz“

  160. #161 von plapperstorch am 23/01/2011 - 20:10

    Also, wer hier Angst hatte, dass im OT oder sonst wo auf QQ die Fetzen fliegen, der hat die Macht des Humors und Witzes übersehen. Sharp und meine Wenigkeit haben sich ja über Liebe gefetzt, aber bei Pythagoras sind wir und fast einig, denn ich meinte PythaGras, während er PythagoGras versteht. Witz scheint universell verständlich und vermeidet Betonbildung im Hirn.

  161. #162 von Sharp_Chronisch am 23/01/2011 - 20:14

    Deswegen hatte ich mich auch schon gewundert, dass WiM meinen Post so bierernst nahm. Na, das gibt sich.

    Sharp

    Ich mag Wortspielereien.

  162. #163 von WissenistMacht am 23/01/2011 - 20:21

    #157 plapperstorch:

    Kannst Du beweisen, dass Du wirklich der erste warst??

  163. #164 von Argutus rerum existimator am 23/01/2011 - 20:24

    #147 von Wüstenadler am 23/01/2011 – 19:40

    Ja, die Einbeziehung negativer Zahlen hätte der Reihe noch mehr Würze gegeben.

    Alle weiteren Ideen für solche Aufgbaen, die ich vielleicht (nach Vergewisserung, daß sie nicht auf gelangweiltes Desinteresse stoßen) noch gepostet hätte, verkneife ich mir, denn das Internet ist diesbezüglich ein universeller Spaßverderber.

  164. #165 von plapperstorch am 23/01/2011 - 20:24

    @ WiM

    Nu wernse ma nit fies, sonst mache ich sreenshots von der konvärsäschion und stelle dat Foto von Weibe dazu. Ich bin Sieger, Basta!

  165. #166 von Wüstenadler am 23/01/2011 - 20:25

    #162 von Sharp_Chronisch am 23/01/2011 – 20:14

    Das liegt am Thron, den ihm die Kreiszahlanbeter in ihrem Posting gebaut haben. Den Link poste ich
    nicht, der ist weit unter dem Niveau meines internen Spamfilters.
    Ich werde mal die Mörderin von Holofernes weiter bespaßen, bis dann.

  166. #167 von plapperstorch am 23/01/2011 - 20:28

    @ WiM

    Übrigens, die Scheizer haben heute tierisch zugeschlagen. Die Falcon von Ben Ali beschlagnahmt, Rundschreiben an alle Notare, welche Firmen und Grundstücke nicht mehr übertragen werden dürfen etc. Ähnliches in France.

  167. #168 von plapperstorch am 23/01/2011 - 20:29

    Sry Schweizer

  168. #169 von Wüstenadler am 23/01/2011 - 20:32

    #164 von Argutus rerum existimator am 23/01/2011 – 20:24

    Nö, ein Rätsel am Kamin wäre schon nicht schlecht, es darf nur nicht schon als Lösung im Netz existieren.
    Ich habe schon eines für nächste Woche, wo Zahlenfolgen wieder vorkommen und Tante G00gle definitiv
    nicht hilft.

  169. #170 von Argutus rerum existimator am 23/01/2011 - 20:33

    #151 von WissenistMacht am 23/01/2011 – 19:57

    Mein Gott, was bin ich froh, dass das hier so abgeht!!

    Ja, das berechtigt zu optimistischen Prognosen.

    Sollen sie im eigenen Saft schmoren

    Kaum, daß man auf PI ein wenig die Nase reinsteckt, schon kommt jemand und boxt drauf. Das ist heute 9 n.u.Z. passiert und auch mir (außerdem Margarete, die nicht wußte, wie sie dazu kam).

    Sobald wir „Bösen“ dort fehlen oder zu selten für Boxhiebe zur Verfügung stehen, werden sie wohl damit vorlieb nehmen müssen, sich gegenseitig anzufeinden.

    Aber ich bin sicher, das schaffen die locker … 🙂

  170. #171 von plapperstorch am 23/01/2011 - 20:35

    #169 von Wüstenadler

    BUZZZZZ …. ich habe die Lösung … 42 … 42 ist immer die Lösung!

  171. #172 von Sharp_Chronisch am 23/01/2011 - 20:40

    Dann vergiß das Handtuch nicht^^

  172. #173 von plapperstorch am 23/01/2011 - 20:47

    Wer das mit der Antwort „42“ nicht versteht, hier die Auflösung:

  173. #174 von Sharp_Chronisch am 23/01/2011 - 20:51

    Na, per Anhalter durch die Galaxis, 42 und der „Towel day“ sind doch bestimmt recht bekannt.

  174. #175 von Wüstenadler am 23/01/2011 - 20:52

    #171 von plapperstorch am 23/01/2011 – 20:35

    Du Klapperstrauß du, 72 Frösche anstatt 72 Jungfrauen sind dir am Ende aller Tage, die noch ewig andauern sollen, sicher.

  175. #176 von Argutus rerum existimator am 23/01/2011 - 20:53

    Ich werde dann wohl für heute Schluß machen.

    Aber eine Kleinigkeit habe ich noch:

    17, 21, 15, 20, 5, 14, 17 ….

    Vielleicht hat wer Spaß daran … 🙂

  176. #177 von stm am 23/01/2011 - 21:08

    #176 von Argutus rerum existimator am 23/01/2011 – 20:53

    17, 21, 15, 20, 5, 14, 17 …

    Easy: that are the ages of Muhammads wifes…

  177. #178 von Wüstenadler am 23/01/2011 - 21:14

    #176 von Argutus rerum existimator am 23/01/2011 – 20:53

    17, 21, 15, 20, 5, 14, 17 …. Wenn du 17 an Stelle 1 als Anfang spezifizierst und Stelle 7 (17) als Weiterführung stellst… Quatsch, schönen Feierabend.

  178. #179 von plapperstorch am 23/01/2011 - 21:26

    @ Argutus

    Ich kenne auch ein Rätsel: Was hängt an der Wand und oszilliert und wenn es runterfällt ist die Primzahl kaputt :mrgreen:

  179. #180 von Rechtspopulist am 23/01/2011 - 21:36

    Ihr und eure blöden Zahlenrätsel, die keiner kapiert… 😉

    Gibt’s nix grafisches?

  180. #181 von plapperstorch am 23/01/2011 - 21:40

    #180 von Rechtspopulist

    Klar! Was ist das?

    > <

  181. #182 von Rechtspopulist am 23/01/2011 - 21:42

    #181 von plapperstorch am 23/01/2011 – 21:40

    Zwei Zeichen.

  182. #183 von Rechtspopulist am 23/01/2011 - 21:42

    Chinesisch für Erstklässler?

  183. #184 von plapperstorch am 23/01/2011 - 21:46

    @ Repo

    Alles nicht falsch, aber WP hat den Rest der Zeichen nicht gefressen. Es sollten die küssenden Fische werden.

  184. #185 von Argutus rerum existimator am 23/01/2011 - 21:54

    #178 von Wüstenadler am 23/01/2011 – 21:14

    Wenn du 17 an Stelle 1 als Anfang spezifizierst und Stelle 7 (17) als Weiterführung stellst … Quatsch

    Nein, ist nicht zyklisch – man muß bloß anders denken 🙂

  185. #186 von Rechtspopulist am 23/01/2011 - 21:55

    #184 von plapperstorch am 23/01/2011 – 21:46

    Na, von deinen Fischen ist ja nicht viel übrig geblieben.
    Es ist übrigens interessant, dass es Leute gibt, die mathematisch sonstwas austüfteln können, aber dafür nicht in der Lage sind, irgend etwas halbwegs verständlich darzustellen, während andere – so wie ich – schon Probleme mit den vier Grundrechenarten bekommen, aber mit nur einem Blick sehen können, wie mechanische Uhren, Otto-Motoren und allerlei Mechaniken funktionieren.

  186. #187 von Rechtspopulist am 23/01/2011 - 22:05

    Sooo… bin wech – Gute Nacht, allerseits!

  187. #188 von Wüstenadler am 23/01/2011 - 22:15

    #186 von Rechtspopulist am 23/01/2011 – 21:55

    Ottomotoren – dann gib mir Rat: Ölverbrauch hoch, Ladeluftkühler trocken, Kompressionsdiagramm ok, ab 5000 U/min schwere Rauchwolken am Heck, Turbolader und Krümmer nicht beschädigt. Eine echte
    Frage an die Praktiker. Ich bin ratlos.

  188. #189 von Wüstenadler am 23/01/2011 - 22:17

    #185 von Argutus rerum existimator am 23/01/2011 – 21:54

    unzyklisch, ach nö, da muss ich ne Formel basteln.

  189. #190 von Zahal am 23/01/2011 - 22:24

    Eine Frage an WissenistMacht,

    wie ist die derzeitige Entwicklung in Tunesien?

    Tunesische Juden in Angst

    Ein Radiointerview mit dem Vorsitzenden der jüdischen Gemeinschaft in Tunesien überrsaschte sogar den israelischen Moderator. Mit etwas gebrochenen Hebräisch und hörbar aufgeregt berichtete der Vorsitzende vor Ort nicht nur von ‘Unsicherheit’ und ‘Bedenken’, wie es der Moderator gerne ausdrücken wollte, sondern von blanker “Angst vor dem Schlimmsten“. Momentan sei nichts wirklich passiert, sie seien einigermassen sicher, aber man wisse nie was jeder Zeit passieren könnte.

    http://aro1.com/vorsicht-vor-islamistischer-konterrevolution-in-tunesien/

  190. #191 von plapperstorch am 23/01/2011 - 22:27

    @ Zahal

    Typischer Propaganda-Sprech. Auch das ist Zionismus, sollten Sie doch wissen. In Tunesien ist es absolut ruhig.

  191. #192 von Zahal am 23/01/2011 - 22:37

    #191 von plapperstorch am 23/01/2011 – 22:27

    Wissen Sie, was ich Ihnen ankreide, sie können den Artikel schon aus Zeitgründen gar nicht gelesen haben, ich glaube nicht, daß dies irgend etwas mit Zionismus oder Propaganda zu tun haben kann, sondern mit normalen Ängsten.

    Gut, daß es in Tunesien absolut ruhig ist, kann ich ja beruhigt schlafen gehen, Ironie war nie meine Stärke.

    Laila tov, gehe lieber lesen.

  192. #193 von WissenistMacht am 23/01/2011 - 22:40

    #190 Zahal:

    Ich bin heute an der Synagoge in La Goulette vorbeigefahren. Es sieht aus wie immer: ein paar verschlafene Polizisten zur Bewachung, sonst nix. Ich habe hier nichts vernommen. Keiner von denen, die hier sprechen, hat irgendwie die paar Juden im Visier (1.500 gibt es noch). Das ist überhaupt kein Thema.

    Eine offensichtlich übertriebene oder vorgetäuschte Angst. Alle Demokraten stellen sich hinter die Minoritäten und Ennadha (die einzig mögliche Gefahr!) ist fern im Süden (wenn überhaupt, da die ganz andere Probleme im Moment haben).

  193. #194 von plapperstorch am 23/01/2011 - 22:42

    @ Zahal

    Hab ich auch nicht gelesen, weil ich Artikel mit doppeltem Konjunktiv nie lese.

    Was Sie aber interessieren wird ist die Veröffentlichung der Palästina-Dokumente beim GUARDIAN und al Jazeera. Da wird Israel aber ins Schwitzen kommen. Die Palis haben Jerusalem angeboten und Israel hat abgelehnt:

    http://www.guardian.co.uk/world/2011/jan/23/palestine-papers-expose-peace-concession

  194. #195 von Wüstenadler am 23/01/2011 - 22:43

    #191 von plapperstorch am 23/01/2011 – 22:27

    naja, ruhig? War es wohl im Iran auch kurz, bis der jetzt dort die Wahrheit verkündende und besitzende
    Club von „ich sage es nicht“ ans Pult trat und hirnamputiert sein Unwesen treiben konnte/kann.
    Ich hoffe das Beste für das Land, möge noch genug Verstand und Kraft vorhanden sein, um einen für alle
    friedlichen Weg zu gehen.

  195. #196 von plapperstorch am 23/01/2011 - 22:53

    #195 von Wüstenadler

    So meine ich das gar nicht, denn es ist doch gut, wenn es weiter rumort. Wenn es im Bauch grummelt, weiß man, dass man noch lebt. Die Unruhe ist der Motor der Revolution. Wenn ich sage ruhig, dann gebe ich nur wieder, was ich heute in tunesischen Zeitungen gelesen haben. In Tunesien ist nämlich die totale Pressefreiheit ausgebrochen. Alle Zeitungen, die online sind, verbreiten ihre Druck-Ausgaben auch per PDF. Und da war überall zu lesen, dass es heute nur zweí kleine Demos in Tunis gab und an einer war wieder die Polizei beteiligt als Demonstrant. Es gibt keine Übergriffe mehr.

  196. #197 von bin müde jetzt am 23/01/2011 - 22:53

    bei den freunden der kreiszahl ist der marc doll fred anscheinend wegen übertriebener lustigkeit
    dicht. selten so gelacht!

  197. #198 von plapperstorch am 23/01/2011 - 22:58

    N8 Wüstenadler!

  198. #199 von Zahal am 23/01/2011 - 22:58

    #194 von plapperstorch am 23/01/2011 – 22:42

    Was Sie aber interessieren wird ist die Veröffentlichung der Palästina-Dokumente beim GUARDIAN und al Jazeera. Da wird Israel aber ins Schwitzen kommen. Die Palis haben Jerusalem angeboten und Israel hat abgelehnt:

    Na ja, der Guardian und al Jazeera, Israel wird deshalb sicherlich nicht ins Schwitzen kommen, weil keine glaubwürdigen Quellen vorhanden, Behauptungen sind keine Beweise, aber gut zu wissen, daß sie auf jeden Mist abfahren, der irgendwo behauptet wird.

  199. #200 von plapperstorch am 23/01/2011 - 23:01

    @ Zahal

    Wenn nicht der Guardian, wer dann. Jetzt haben Sie was nicht gelesen. Die Geheimdokumente werden im Faksimile veröffentlicht. Schlafen Sie weiter, denn aufwachen werden Sie wohl nie.

  200. #201 von Zahal am 23/01/2011 - 23:08

    #200 von plapperstorch am 23/01/2011 – 23:01

    @ Zahal

    Wenn nicht der Guardian, wer dann. Jetzt haben Sie was nicht gelesen. Die Geheimdokumente werden im Faksimile veröffentlicht. Schlafen Sie weiter, denn aufwachen werden Sie wohl nie.

    Na dann warten wir mal auf die Faksimile, und danke für die Einschätzung, denn anscheinend haben nur Sie das Recht, aufgewacht zu sein, der Guardian war noch nie für objektive Berichterstattung gegenüber Israel bekannt, aber das stört sie ja bekanntlich nicht.

  201. #202 von Wotan47 am 23/01/2011 - 23:21

    Wir sollten uns vor Allem neben der Sorge vor der islamisierung Europas auch mit einer der wichtigsten Beweggründen dafür befassen!
    Ich lese gerade „unter Linken“ und dort wird die Gedankenwelt der Linken dargestellt.
    Einfach nur erschreckend.
    In der ganzen westlichen Welt findet zZt. unter dem Begriff „Gender Mainstreaming“ ein unerhörtes Menschenexperiment statt!
    Wenn man sich näher damit befasst wird vieles für „UNS“ nicht nachvollziehbares plötzlich klar. Dort wird letztendlich die Zerstörung unserer Zivilisation systematisch gefördert.
    Es geht um die Zerstörung aller Werte und Einsichten, die die Menschheit bisher für gültig erachtet hat.
    Man errichtet in diesem System einen „Opferkult“!
    …und die Moslems bzw. Palaraber haben bei denen den Status des „Opfers“.
    Die Familie als Basis einer Gemeinschaft soll zerstört werden.
    Das Geschlecht des Menschen, und damit auch die Prägung, wird nicht mehr als angeboren
    angesehen sondern nur als anerzogen!
    Als hätte sich mein Graupapagei nach der Geburt aussuchen können, ob er vielleicht lieber ein Ara wäre!
    Daraus resultiert auch die Bevorzugung von Lesben und Schwulen.
    (ich hab nichts gegen die, weil es mir egal ist, wer mit wem in die Kiste geht)

    Wir sollten uns mal wirklich in das Thema einarbeiten (ohne einen Schlaganfall zu erleiden)

  202. #203 von plapperstorch am 23/01/2011 - 23:49

    @ Zahal

    Wenn man den Israelis in den Poppes kriecht, dann muss das nicht ausgewogen sein. Es gibt gewisse Weltstandards im Journalismus. Die BLÖD gehört nicht dazu. Was dazu gehört, darüber kann man zum Teil streiten. Über die NYT wollte ich in dem Zusammenhang nicht streiten, auch nicht über die WashPost. Dazu zählt für mich die Le Monde, der Corriere, die FAZ, die NZZ und eben der GUARDIAN, um es auf Tageszeitungen zu beschränken.

  203. #204 von rabbi am 24/01/2011 - 00:15

  204. #205 von rabbi am 24/01/2011 - 00:52

    Brisante Geheimdokumente
    Palästinenser wollten Israels Siedlungen akzeptieren
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,741147,00.html

  205. #206 von plapperstorch am 24/01/2011 - 00:58

    @ Rabbi

    Dat han ich schon vor 2 Stunden gepinselt. Guten Morgen!

  206. #207 von Rabbiner1949 am 24/01/2011 - 02:47

    Ich weiss aber vieleicht ist der Spiegel fuer ZAHAL ne bessere Quelle als der Guardin …..oder Al Jazera ,,,,,obwohl Spon sich auf die bezieht …..egal ….

  207. #208 von Rabbiner1949 am 24/01/2011 - 02:52

    WOW Ich dachte immer Israel sind im Nahen Osten die einzigste Atommacht….
    Hält Pakistan für Saudi-Arabien zwei Atomwaffen bereit?
    http://www.offiziere.ch/?p=6021
    Saudi-Arabien will Atomsprengköpfe aus Pakistan abziehen
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/udo-ulfkotte/saudi-arabien-will-atomsprengkoepfe-aus-pakistan-abziehen.html

  208. #209 von Argutus rerum existimator am 24/01/2011 - 07:30

    #179 von plapperstorch am 23/01/2011 – 21:26

    Was hängt an der Wand und oszilliert und wenn es runterfällt ist die Primzahl kaputt

    Keine Ahnung. Ich kenne bloß so etwas Ähnliches mit der Uhr.

  209. #210 von Argutus rerum existimator am 24/01/2011 - 07:32

    #189 von Wüstenadler am 23/01/2011 – 22:17

    da muss ich ne Formel basteln.

    Das wird mißlingen. Nicht alle Zahlenfolgen gehorchen einer Formel … 🙂

  210. #211 von Argutus rerum existimator am 24/01/2011 - 07:46

    #197 von bin müde jetzt am 23/01/2011 – 22:53

    bei den freunden der kreiszahl ist der marc doll fred anscheinend wegen übertriebener lustigkeit
    dicht.

    Tatsächlich! Die haben die Laufzeit des Kommentarbereichs bei diesem (und nur diesem) Thread ausnahmsweise auf 12 statt 24 Stunden gesetzt – selbstverständlich kommentarlos.

  211. #212 von Simbo am 24/01/2011 - 08:37

    @WiM Schönes Foto von Dir un Deiner Frau. Man spürt, dass ihr ein sehr inniges Verhältnis habt.
    Ich kann Dir nicht sagen warum ich das denke, aber man muss ja auch nicht alles erklären können.

    Was PI angeht : Ich habe dort kürzlich die Frage gestellt, ob irgend jemand weiss ob WiM auf PI tatsächlich gesperrt wurde (obwohl ich das natürlich wusste). Mir ging es darum zu schauen, ob Du dort vermisst wirst.
    Aber Hallo, nach dieser Frage ging dann auf PI die Post ab !! Vor allem 2 attackierten mich auf sehr böse Weise, obwohl ich denen nichts angetan habe. Da sagte mir z.B. einer „verpiss dich Fanboy“ :mrgreen: Um dann später zu korrigiern und mich als „Fangirl“ hinzustellen 😀
    Dann war noch die Rede von Kampfhetzern gegen pi, Provokationen gegen pi und Simbo-Trottel.
    Nun ja, denen geht halt der feine Humor ab, den Du besitzt. Ach ja und ehe ich es vergesse : Argutus und Du scheinen „eineiige Zwillinge“ zu sein. Das wusste ich bisher nicht 😀
    Aber man nimmt’s mit Humor…………
    Schönen Tag noch

  212. #213 von WissenistMacht am 24/01/2011 - 09:11

    #212 Simbo:

    Ich schaue dort nur noch gelegentlich nach, ob mich ein Thema interessiert. Die Postings sind meist nicht mehr sonderlich lesenswert, seit Fanatiker das Heft in die Hand genommen haben. Die beissen gnadenlos (gut christlich!) alles weg, dass sich dem Einheitsbrei nicht fügt.

    Es gibt angenehmere Lektüre. Zum Schweiz-Artikel habe ich allerdings Deinen Beitrag vermisst 😉

  213. #214 von WissenistMacht am 24/01/2011 - 09:14

    #213:

    Im „dass“ streiche ein „s“. Sorry, der Satz sollte anders enden 😉

  214. #215 von Argutus rerum existimator am 24/01/2011 - 09:20

    #212 von Simbo am 24/01/2011 – 08:37

    Argutus und Du scheinen „eineiige Zwillinge“ zu sein. Das wusste ich bisher nicht

    Die immer wieder irgendwo zu lesende Behauptung wir wären identisch, ist jedenfalls FALSCH!

    Das möchte ich hier auf QQ explizit klarstellen.

  215. #216 von Simbo am 24/01/2011 - 10:00

    #215 Argutus rerum existimator

    Das weiss ich doch 😀
    Das haben nur 2 bis 3 auf pi nicht „gecheckt“
    Bei Pi st mir aufgefallen, dass dort fast alle Kommentare in die gleiche eintönige Richtung gehen. Nur nicht anecken….Nun haben die ja das geschafft, weil dort einige abgesprungen sind, oder besser „abgesprungen“ wurden.
    @WiM
    Das(s) s zuviel wurde gestrichen. Das gibt’s, ich habe ja auch den „Rhonegletscher“ verdeutscht indem ich Rohnegletscher schrieb. Schäm……….

  216. #217 von ilex am 24/01/2011 - 10:32

    Diskussionen auf 3,14 waren seit mindestens einem Jahr nicht mehr möglich, seitdem dort die christliche pro-Amerika Einheits-Kampffront aufgebaut wurde. Schade eigentlich, wenn der angeblich freie Meinungsaustausch von der Orthodoxie beherrscht wird. Und langweilig.

  217. #218 von Zahal am 24/01/2011 - 10:39

    #203 von plapperstorch am 23/01/2011 – 23:49
    Wenn man den Israelis in den Poppes kriecht, dann muss das nicht ausgewogen sein. Es gibt gewisse Weltstandards im Journalismus. Die BLÖD gehört nicht dazu. Was dazu gehört, darüber kann man zum Teil streiten. Über die NYT wollte ich in dem Zusammenhang nicht streiten, auch nicht über die WashPost. Dazu zählt für mich die Le Monde, der Corriere, die FAZ, die NZZ und eben der GUARDIAN, um es auf Tageszeitungen zu beschränken.

    Man muss Israel nicht in den Poppes kriechen, mir würde eine ausgewogene Berichterstattung schon genügen, vor allen Dingen aber erst einmal den Wahrheitsgehalt abwarten, was leider nicht sehr oft geschieht, wenn es um die Nahostberichterstattung geht. Um es gleich vorwegzunehmen, die ersten, die dementieren sind die Pallis selbst, wäre auch reiner Selbstmord gewesen, hätten sie derartige Zugeständnisse tatsächlich getan:

    Erekat bezeichnete die Papiere kurz nach der Veröffentlichung bei Al-Dschasira als ein Bündel von Lügen. In einem hitzigen Wortwechsel fragte ihn ein Redakteur der in London erscheinenden Zeitung „Al-Kuds al-Arabi“, wer ihn oder die Palästinenser-Führung autorisiert habe, „die heiligen Stätten des Islams aufzugeben“.

    Wie hätte es auch anders sein können, aber erst mal auf Israel einprügeln, nicht wahr?

    http://www.heute.de/ZDFheute/inhalt/2/0,3672,8201154,00.html

    Genau wie es einen medialen Aufschrei bei der Unfriedensflotille gegeben hat und zwar über ALLE angeblich ach so seriösen Medien. Der Abschlussbericht über 296 Seiten liegt vor.

    Drei Gedanken, die beim Überfliegen der Seiten aufkommen:

    1. Bedauerlicherweise ist die Abriegelung des Gazastreifens durch Israel und Ägypten, um die Hamas in Zaum zu halten, notwendig, legitim und rechtmäßig.

    2. Israel hat die Warenlieferungen in den Gazastreifen erheblich erleichtert.

    3. Ich warte immer noch auf einen vollständigen, unparteiischen und transparenten Untersuchungsbericht der Türkei.

    In der Zwischenzeit können Sie ja die Webseite der Turkel-Kommission besuchen.

    http://backsp.wordpress.com/2011/01/23/drei-gedanken-zu-israels-flotilla-ergebnissen/

  218. #219 von plapperstorch am 24/01/2011 - 10:59

    @ Zahal

    Moin. Ich hoffe, dass das Thema „Palästina-Dokumente“ heute noch auf QQ kommt. Dann muss nicht weiter im OT darüber gestritten werden.

    Ich habe mir nun drei docs durchgelesen. Sind ja noch nicht viele online, 1644 sollen es sein. Es geht bei diesen docs ja nicht um Berichterstattung. Das ist eher Wikileaks analog. Es sind Gesprächspprotokolle, aber keine Wortprotokolle. Davon wird es unter Umständen mehreres Versionen geben. Jede Seite hat sicher ihre eigenen Protokolle gefertigt. Ich halte die veröffentlichten für authentisch. Ein Komplettfälschung sind sie sicher nicht. Das wäre zu leicht zu widerlegen.

    Israel hält sich ja noch bedeckt zu den docs. Ich bin auf deren Reaktion gespannt.

    Wer prügelt auf Israel ein? Wenn die docs „echt“ sind, dann muss sich Israel schon die Frage gefallen lassen, warum sie nicht auf das Angebot eingegangen sind, Ost-Jerusalem fast komplett zu übernehmen.

    Zum 2. Teil Ihres Postings kann ich nix sagen. Ich hab das damals nicht verfolgt.

  219. #220 von Wüstenadler am 24/01/2011 - 11:14

    #219 von plapperstorch am 24/01/2011 – 10:59

    al jazeera hat dazu einiges durchblicken lassen, ist das ernstzunehmen?

  220. #221 von plapperstorch am 24/01/2011 - 11:22

    @ wüstenadler

    Was? Durchblicken? Ganze Sätze bitte, wenns geht mit Zitat. Ich hab mit das auf Al Jazeera nicht alles durchgelesen, sondern nur 3 docs auf GUARDIAN.

  221. #222 von Zahal am 24/01/2011 - 11:37

    #219 von plapperstorch am 24/01/2011 – 10:59
    Moin. Ich hoffe, dass das Thema „Palästina-Dokumente“ heute noch auf QQ kommt. Dann muss nicht weiter im OT darüber gestritten werden.

    Bisher gibt es ja nichts Konkretes, also wäre das Thema noch gar nicht relevant. Ich warte grundsätzlich erst einmal ab, welcher Wahrheitsgehalt sich daraus ergibt.

    Ich habe mir nun drei docs durchgelesen. Sind ja noch nicht viele online, 1644 sollen es sein. Es geht bei diesen docs ja nicht um Berichterstattung. Das ist eher Wikileaks analog. Es sind Gesprächspprotokolle, aber keine Wortprotokolle. Davon wird es unter Umständen mehreres Versionen geben. Jede Seite hat sicher ihre eigenen Protokolle gefertigt. Ich halte die veröffentlichten für authentisch. Ein Komplettfälschung sind sie sicher nicht. Das wäre zu leicht zu widerlegen.

    Eben, genau darum sollte man abwarten, sollten sich die Palaraber tatsächlich zu solchen Zugeständnissen hätten hinreissen lassen, würden sie sich selbst eliminieren, die arabischen Hartliner würden das niemals hinnehmen. Es geht schliesslich für sie um die „drittheiligste Stätte des Islams“.

    Israel hält sich ja noch bedeckt zu den docs. Ich bin auf deren Reaktion gespannt.

    Richtig, ich warte auch erst einmal

    Wer prügelt auf Israel ein? Wenn die docs „echt“ sind, dann muss sich Israel schon die Frage gefallen lassen, warum sie nicht auf das Angebot eingegangen sind, Ost-Jerusalem fast komplett zu übernehmen.

    Warum sollten sie, Ostjerusalem ist nur EINES von vielen Problemen, wenn die Palaraber zum Beispiel, und sie werden nicht ohne eine Gegenforderung zu solchen Zugeständnissen bereit gewesen sein, auf das (zum Beispiel) „Rückkehrrecht“ ALLER „Flüchtlinge“ bestanden haben, taugt das ganze Angebot nichts…. das sind die Erkenntnisse aus der Vergangenheit, Sicherheit geht ÜBER alles.

  222. #223 von Wüstenadler am 24/01/2011 - 11:47

    #221 von plapperstorch am 24/01/2011 – 11:22

    Tschuldigung, ich bezog mich auf „bewegte Bilder“, deswegen kein Zitat. Gemeldet wurde, Mahmud Abbas hat Israel im Jahr 2009 angeblich angeboten, seine Siedlungen in Palästina anzuerkennen.
    Das kam mir mehr als seltsam vor.

  223. #224 von plapperstorch am 24/01/2011 - 11:52

    #223 von Wüstenadler

    Das wurde aber zwischenzeitlich von Jaakov Galanti, damals Medienberater von Olmert, mittelbar bestätigt.

  224. #225 von Wüstenadler am 24/01/2011 - 12:00

    #224 von plapperstorch am 24/01/2011 – 11:52

    Danke für die Info, warten wir also auf die „Docs“ und die Auslegungen der selben durch alle Beteiligten.

  225. #226 von Zahal am 24/01/2011 - 12:12

    Hier mal ein kleines Update direkt aus

    Montag, 24. Januar 2011 | von nai news

    Der arabische Fernsehsender „Al Dschasira“ und die britische Zeitung „Guardian“ haben angebliche Geheimpapiere veröffentlicht. Aus ihnen geht hervor, dass eine palästinensische Verhandlungsdelegation damit einverstanden gewesen sei, die jüdischen Stadtteile im Osten Jerusalems – mit Ausnahme von Har Homa – Israel zu überlassen. Dies widerspricht der offiziellen Haltung der Palästinenser, die diese Dokumente sofort und vehement als Fälschung bezeichneten. Den Papieren zufolge hatte der frühere israelische Ministerpräsident Olmert vorgeschlagen, dass Israel 6,8 Prozent des sogenannten Westjordanlandes übernimmt, einschließlich großer Siedlungen, und dafür Ausgleichsflächen an die Palästinenser abgibt. Aus den Unterlagen geht zudem hervor, dass die Palästinenser 2008 Anspruch auf die größte jüdische Siedlung Maale Adumim (Bild) mit über 40.000 Einwohnern erhoben haben. Die Einwohner hätten palästinensische Bürger werden können. Die damalige Außenministerin Zipi Livni habe das Angebot abgelehnt mit dem Hinweis, es sei unrealistisch, da die Palästinenser die Siedler bei dieser Regelung am ersten Tag umbringen würden. Der damalige Verhandlungsführer der Palästinenser, Ahmed Kueira, habe daraufhin zugestimmt, dass die Siedler bleiben dürften. Kueira wehrt sich nun heftig gegen diese Darstellung und spricht von Fälschungen, um Stimmung gegen die palästinensische Führung zu machen. „Al-Dschasira“ verfügt nach eigenen Angaben über etwa 1600 geheime Dokumente zu den Nahostverhandlungen aus den Jahren 1999 bis 2010. Wie der im Golfemirat Katar beheimatete TV-Sender in den Besitz dieser Dokumente gelangte, wurde nicht erklärt.

    Immer noch nix Genaues.

  226. #227 von Zahal am 24/01/2011 - 12:41

    Hier mal ein kleines Update der Jerusalem Post:

    Die Pallis bezweifeln die Echtheit der Dokus:

    he statements came a day after a senior Palestinian Authority official in Ramallah strongly condemned Al- Jazeera for releasing releasing the documents.

    “Al-Jazeera has declared war on the Palestinians,” the official told The Jerusalem Post. “This station serves the interests of the enemies of the Palestinians.”

    http://www.jpost.com/MiddleEast/Article.aspx?id=204993

  227. #228 von Tutnix am 24/01/2011 - 12:57

    #211 von Argutus rerum existimator

    Das Schicksal Margaretes ist symptomatisch für die verfahrene Situation auf Pi. Erschwerend wurde die Frist zur Lichtung der Nebel für die tapfere Heldin nochmals halbiert.

    Durch die verhehrende Taktik des Schweigens der PI-Elite wirkt Quotenqueen schwer zu Lasten der Lesbarkeit. (Das hat Marc Doll nun auch nicht verdient.)

    Pi sollte nach vorn schauen, sich von der offenen Diskussion verabschieden und seine Rolle als publizistisches Organ der „Freiheit“ pflegen. Nochmals gestutzt sollten 6 Stunden streng zensierte Lobhudelei als feierliche Staffage der Beiträge den politischen Ansprüchen des Kommentarbereichs genügen.

    Um Missverständnissen vorzubeugen, ich wähle im Herbst aller voraussicht nach die Freiheit. Aber Freiheit beanspruche ich auch für mich.

  228. #229 von Rechtspopulist am 24/01/2011 - 13:11

    #213 von WissenistMacht am 24/01/2011 – 09:11

    Auf diese Weise schießt sich PI selbst ins OFF.

    Der Unsinn a lá „Abendland in Christenhand“ wird nicht funktionieren.
    Und die Vorstellung, dem Islam aus Sicht einer nahezu identischen monotheistischen Religion auf zeitgemäße Weise beikommen zu wollen, ist schlicht weltfremd.

    Vor allem sind die PI-Christen sich untereinander überhauüt nicht einig. die einen sind katholisch, andere wie dier „Altöl-engel“ fanatische Sektierer etc.

    Es gehört zur Gegenwart unseres Landes, dass Weltanschauungen zur Privatsache geworden sind.
    Damit hat europa eine Stufe der Kultur erreicht, zu der es in den Veden in etwa heißt: „die Wahrheit ist eine, aber die Weisen deuten sie auf verschiedene Weise“.
    Dahinter verbirgt sich der Gedanke der Perspektivität, der ja auch die Postmoderne prägt.

    Man muss sich doch einmal vor Augen führen, dass Weltanschauungen wie der Buddhismus in seiner ursprünglichen Form oder auch diverse Schulen der Hindus keine Exklusivität für sich beanspruchen.
    Das Judentum beschränkt sich selbst auf das eigene Volk. Erst die Chrsiten waren es, die weitweite Exklusivität wollten und darum alles andere in ihrem Machtbereich vernichteten. Der Islam verhält sich da nicht anders. Beides aber ist schädlich und unzeitgemäß.

    Zahllose Leute haben nicht etwa vom Islam die Nase voll, sondern von Religion an sich – und genau an denen – ich denke, es ist die Mehrheit – redet PI als angehender Fundi-Blog vorbei.

  229. #230 von Tutnix am 24/01/2011 - 13:12

    Das politische Nähe hatte sich ja abgezeichnet. Ich war am 3. Okt am Potsdamer Platz. Da haben sich während der ganzen Veranstaltung die beiden „Kontrahenten“, Herre und Stadtkewitz nicht mehr als etwa einen halben Meter physische Distanz gewährt. 😀

  230. #231 von Rechtspopulist am 24/01/2011 - 13:13

    Na, wenn ich schaue, wer hier so alles unterwegs ist…

    Das ist ja die halbe Stamm-Kommentatorenschaft von PI. 🙂

  231. #232 von Rechtspopulist am 24/01/2011 - 13:20

    #202 von Wotan47 am 23/01/2011 – 23:21

    Na ja… die gesamte Geschichte ist seit je her ein „Menschenexperiment“. Insofern wundert es mich nicht, dass diese Tatsache fortgesetzt wird.

    Interessanterweise passen „Gender Mainstreaming“ und Islam nicht zusammen. Das muss früher oder später massive Auseinandersetzungen geben.

  232. #233 von Tutnix am 24/01/2011 - 13:22

    ;-
    ;D

  233. #234 von Tutnix am 24/01/2011 - 13:24

    Wie geht eigentlich der grüne Sarkasmus-Smily?

  234. #235 von plapperstorch am 24/01/2011 - 13:31

    @ tutnix

    mrgreen zwischen Doppelpunkten :mrgreen: davor und dahinter muss ne Leerstelle sein (dahinter nur, wenn danach noch Text kommt)

    http://codex.wordpress.org/Using_Smilies

  235. #236 von Wüstenadler am 24/01/2011 - 13:31

    #234 von Tutnix am 24/01/2011 – 13:24

    (:mrgreen:) ohne Klammer

  236. #237 von Wüstenadler am 24/01/2011 - 13:37

    Mann ist der Storch schnell.

    Trotzdem würde mich interessieren, weshalbe der marc doll fred plötzlich dicht war. Ok, letztlich schwer
    OT, aber das kann es nicht gewesen sein. Religion war ebenso nicht das Thema, beleidigt ist niemand
    worden, ich verstehe es nicht. Irgendwelche Theorien ?

  237. #238 von Tutnix am 24/01/2011 - 13:43

    Test

    …nicht mehr als etwa einen halben Meter physische Distanz gewährt. :mrgreen:

  238. #239 von Simbo am 24/01/2011 - 14:02

    #238 Tutnix

    Bravo, rasch gelernt, Test gelungen 😀

  239. #240 von Motte am 24/01/2011 - 14:14

    Zitat :FM says that if even „leftist government of Olmert and Livni“ did not reach peace deal, then everyone must realize only solution is long-term interim agreement.

    http://www.haaretz.com/news/diplomacy-defense/lieberman-leaked-palestinian-papers-prove-interim-deal-is-only-option-1.338872

    So sieht das also aus. Selbst eine „linke“ israelische Regierung lehnt extrem weit reichende Angebote der Palästinenser ab. Und das ist jetzt der „Beweis“, dass ein Friedensvertrag nicht möglich ist. Tja, und deswegen hat nun Israel leider leider keine andere Wahl, als rund die Hälfte der Westbank für sich zu beanspruchen. Denn so sieht der Plan Liebermans aus.
    Gruss an Halal ahmm Zahal 😉

  240. #241 von Motte am 24/01/2011 - 14:40

    Und hier noch ein Schmankerl zum wach werden ….

    Deutschland schafft sich ab 😉

  241. #242 von Argutus rerum existimator am 24/01/2011 - 14:59

    #241 von Motte am 24/01/2011 – 14:40

    Eine technische Frage: Wodurch unterscheidet sich bei der Eingabe ein solcher dezenter Youtube-Link von den obigen mit den störenden Video-Fenstern?

  242. #243 von Zahal am 24/01/2011 - 15:13

    @Möttchen,

    ist nicht mehr up to date 🙂

    Selbst Abbas gesteht ein, die Konzessionen kamen von Israel nicht von den Palarabern.

    http://www.haaretz.com/news/diplomacy-defense/abbas-concessions-in-palestine-papers-came-from-israel-not-us-1.338882

    Hätte mich auch gewundert….. das wäre Selbstmord für die Fatah gewesen.

  243. #244 von Motte am 24/01/2011 - 15:21

    #241 ich glaube wenn player embedded hinter dem Video steht wird es dezent …..keine ahnung sorry …..

  244. #245 von plapperstorch am 24/01/2011 - 15:22

    @ Zahal und andere

    Möchte zuerst darauf hinweisen, dass dieses Thema nun ein eigenes Thema hat (Scham).

    Abbas sagt nicht die Wahrheit und ich kann ihn gut verstehen, dass er jetzt lügt, weil er vor der arabischen Welt als Lügner dasteht. Die Israelis haben in der Kernfrage Jerusalem nicht nachgegeben.

  245. #246 von Zahal am 24/01/2011 - 15:44

    Ist wurscht Klapperstorch, genau an diesen Reaktionen erkennt man die Verlogenheit des Ganzen, und das zählt.

    Verhandlungen können gut oder schlecht ausgehen, aber es gehört Offenheit und Charakter dazu, zu seinem Wort auch zu stehen.

    Genau wie die wikileak noch nichts Nachteiliges über Israel herausgebracht haben oder besser gesagt nichts, was wir alle nicht wüssten, werden auch diese Dokumente nach hinten losgehen.

    Ich überlasse Euch den Kamin.

  246. #247 von plapperstorch am 24/01/2011 - 15:44

    23 Tote und 130 Verletzte bei Selbstmordattentat auf Moskauer Flughafen.

  247. #248 von rabbi am 24/01/2011 - 17:48

    Mubarak hat die Hosen voll………
    Egypt Proactively Preparing For Tunisian-Style Rioting: Airport Intercepts 59 Outbound Gold Shipments Worth Tens Of Millions
    Quelle :
    http://www.zerohedge.com/article/egypt-proactively-preparing-tunisian-style-rioting-airport-intercepts-59-outbound-gold-shipm

  248. #249 von rabbi am 24/01/2011 - 18:14

    How It All Began…

    😉

  249. #250 von rabbi am 24/01/2011 - 19:38

    Islam-Debatte Die jüdisch-christliche Tradition ist eine Erfindung
    Auf dem derzeitigen Kampfplatz gibt es vor allem einen Gegner: den Islam. Dabei bedarf es einer neuen Liaison der jüdischen Intellektuellen mit den Muslimen dieses Landes.

    http://www.tagesspiegel.de/kultur/die-juedisch-christliche-tradition-ist-eine-erfindung/1954276.html

  250. #251 von rabbi am 24/01/2011 - 19:54


    😉

  251. #252 von rabbi am 24/01/2011 - 20:38

    Halal ähmm Zahal bitte übernehmen sie 😉

  252. #253 von Zahal am 24/01/2011 - 20:42

    @Rabbi,

    auch unter Juden gibt es Blöde, Dumme und Selbsthassende, die Dame aus dem Tagesspiegel hat noch nicht einmal die Geschichte Maimonides gekannt, der selbst vor dem gewalttätigen Islam nach Marokko flüchten musste und sich bitterlich über den Islam beklagt hat.

    Wenn ich jetzt so etwas stellvertretend für alle Juden hernehmen sollte, müsste man auch die Deutschen für die Aussagen eines Goebbels mitverantwortlich machen.

    Lern endlich zu differenzieren.

  253. #254 von heimchen am herd am 24/01/2011 - 20:49

    Also, jetzt wird es ernst!

    Das Badeöl hat sich verändert, es ist nicht mehr theatralisch, sondern
    realistisch und sehr bedrohlich!

    Ich bin überwältigt!
    😉 😆

  254. #255 von HIP26727 am 25/01/2011 - 14:23

    Es gibt auch noch gute Nachrichten:

    Antisemitismus-Vorwürfe
    FSK stoppt „Tal der Wölfe“-Film

    http://www.spiegel.de/kultur/kino/0,1518,741483,00.html

    Wenn das der „Führer“ wüßte. 😈

  255. #256 von Nikolaus der Eiserne am 26/01/2011 - 06:33

    Hallo zusammen!

    Zuerst möchte ich WiM dafür danken, das er uns über die Lage in Tunesien aus erster Hand berichtet.
    Aber auch dafür, das er die guten Leute von PI hier bei QQ um sich versammelt hat.

    Was dort (nicht erst seit Wim’s Sperrung) abgeht ist unfassbar.

    Ich bin erst nach Sarrazin’s Buchvorstellung auf PI aufmerksam geworden.
    Mein erster Kommentar wurde dort gleich moderiert.
    Man hätte mich wenigstens auf evtl. Fehler aufmerksam machen können, was nicht geschah.
    Von da an hatte ich gleich das Gefühl, das dort vielleicht doch nicht so viel Meinungsfreiheit herrscht.
    Jedenfalls lese ich hier bei QQ seit Wim’s erstem Lagebericht aus Tunesien mit.

    Dadurch habe ich den Eindruck, das hier grösstenteils Akademiker und sonstige kluge Köpfe beisammen sind.
    Auch finanziell dürfte es den meisten ganz gut gehen.

    Doch nun zu meinem eigentlichen Anliegen:
    Auch ich möchte einen Lagebericht abgeben, und zwar zur Lage hier in Deutschland
    in Bezug auf Islamkritik/neue konservative Parteien usw.
    Von einem der zur Unterschicht gehört.

    Ich glaube nicht das die Abschaffung Deutschlands aufzuhalten ist. Von wem auch?

    Wohin die Reise mit den jetzigen Parteien hingeht dürfte wohl klar sein.
    Die neuen Parteien haben keine Chance. Das Wählerpotential ist einfach zu gering.
    Menschen die islamkritisch sind,
    für die freie Meinungsäusserung,
    jene, die die Euro-Lüge durchschauen,
    denen ihre Familie noch etwas bedeutet,
    Menschen für die Anstand, Ehrlichkeit, Rücksichtnahme usw.
    noch eine Bedeutung haben. Wo gibt es die noch?

    Das schlimme ist: den meisten Deutschen sind die Probleme und Misstände nicht einmal bewusst.
    Jedenfalls in meinen Kreisen sind die meisten einfach zu dumm oder es interressiert sie nicht.
    Der einfache Facharbeiter ist (wie ich) arbeitslos oder er steht finanziell mit dem Rücken an der Wand.
    Man geht nicht mehr wählen (es ist völlig egal ob einen die schwarzen, roten, gelben, grünen oder dunkelroten betrügen und auspressen. Und mit den lila-pink-gestreiften wird es sicher auch nicht besser).
    Und die wenigen die noch wählen gehen, fallen auf die falschen Versprechen der linken Parteien herein, in der Hoffnung Ihre finanzielle Lage würde sich verbessern.
    Die Partei mit der Lieblingsfarbe des Propheten nicht zu vergessen: zur richtigen Zeit am richtigen Ort den Umweltfinger heben bzw. die Nazikeule schwingen und schon setzt sich die Schafherde mit Macht in Bewegung.
    Da wäre noch DIE FREIHEIT. Im grossen und ganzen bin ich mit ihrem Programm einverstanden.Ich werde sie auch wählen (sobald sie hier in Rheinland-Pfalz antritt).
    Man hätte die FREIHEIT aber spätestens nach ersten Amtszeit von Helmut Kohl gründen müssen. Dann wäre sie heute vielleicht soweit akzeptiert/etabliert das sie eine Chance hätte.

    Aber richtig schlimm ist es mit den Jungen.
    Ab Jahrgang ’80 und später ist Hopfen und Malz verloren.
    Wer nicht mal weiss wofür die Abkürzungen der Parteien stehen, dürfte sich erst recht nicht für die Programme und Ziele der Parteien interessieren.
    Solange fi**en, fressen, Fernsehen plus Playstation und Party sicher sind, ist die Welt doch in Ordnung.
    Da hat das Staatsfernsehen und die Zeitung mit den 4 grossen Buchstaben ganze Arbeit geleistet.

    Ich könnte noch jede Menge Beispiele und Zusammenhänge aufzeigen, aber es dürfte klar sein, auf was ich hinaus will.
    Der demokratische Kampf gegen ein islamisiertes Gender-Mainstream-Europa ist nicht zu gewinnen, da er niemals beginnen wird (mangels Unterstützung durch die breite Masse).

    Was bleibt als Alternative?

    Mag sein das ich das alles zu schwarz sehe.
    Aber ich glaube einige hier (und bei PI) haben keine Ahnung wie es in der deutschen Unterschicht (also die grosse Mehrheit) wirklich aussieht.

    Ich hoffe, das sich niemand durch meine Meinung beleidigt fühlt.
    Wenn ich auch wenig Hoffnung habe was die Zukunft meines Vaterlandes angeht:
    Es tut gut das es gleichgesinnte gibt.

    Tschöö

  256. #257 von Argutus rerum existimator am 26/01/2011 - 07:11

    #176 von Argutus rerum existimator am 23/01/2011 – 20:53

    17, 21, 15, 20, 5, 14, 17 ….

    Ich muß es wohl leichter machen:

    17, 21, 15, 20, 5, 14, 17, 21, 5, 5, …

    Danach fehlt noch genau eine Zahl, dann ist die Zahlensequenz zu Ende.

  257. #258 von T-Roll am 26/01/2011 - 07:22

    17, 21, 15, 20, 5, 14, 17, 21, 5, 5, n

  258. #259 von WissenistMacht am 26/01/2011 - 07:51

    #256 Nikolaus der Eiserne:

    Schön, dass Sie da sind! Herzlich willkommen und Kopf hoch!

    Wenn wir den Optimismus begraben, können wir uns gleich hinterherwerfen. Dann ist alles verloren. Zumindest kämpfen sollten wir – jeder mit seinen Mitteln.

  259. #260 von Nikolaus der Eiserne am 26/01/2011 - 18:02

    @ WissenistMacht:

    Danke für Ihre nette Begrüssung!

    Nein, ich habe die Hoffnung noch nicht aufgegeben.
    Natürlich wird gekämpft. Das heisst im meinem Falle:
    Äufklärung und Informationen liefern.
    Den Blick abzulenken von den alltäglichen Problemen,
    hin zu dem Grossen und Ganzen das in der Welt passiert, und wie es zusammenhängt.
    Und da habe ich sehr viel zu tun…

    Aber oft ist es ja so, daß eine missliche Lage das beste aus dem Menschen zu Tage fördert.

    Ich hoffe sehr, das sich Tunesien in Richtung Demokratie und Freiheit entwickelt.
    Wäre das nicht ein wunderbares Zeichen?
    Für die muslimischen Länder genauso wie für uns Europäer.

    P.S.: Nachtäglich Herzlichen Glückwunsch an Ihre Frau!
    Bitte geben Sie auf sich Acht und halten Sie uns auf dem laufenden.

  260. #261 von Köln am 27/01/2011 - 10:59

    Hallo zusammen, bin zufällig auf diesen Spaßvogel gestoßen. Kann das jemand übersetzen? Was will ES uns sagen?

    http://tiny.cc/5v88y

  261. #262 von Azrail am 27/01/2011 - 11:58

    Dies ist ein Test!

    😀 😀

    👿

    🙄

    :mrgreen:

  262. #263 von Argutus rerum existimator am 28/01/2011 - 12:30

    OT-Fortsetzung des Libanon-Threads:

    Zwei sprachliche Dinge auf Englisch zum Lachen fallen mir noch ein:

    Ein Schild in einem Kleidergeschäft in Japan: „Women can have fits upstairs“.

    Das andere: Ankündigung der Termine für die Abschluß-Prüfungen einer Schule. Als Überschrift steht FINAL EXAMS. Dabei sind die beiden ersten Buchstaben aneinandergerutscht und bilden ein A.

  263. #264 von plapperstorch am 28/01/2011 - 12:33

    #263 von Argutus rerum existimator a

    Das muss man sehen, sonst ist es nicht lustig

  264. #265 von Tutnix am 28/01/2011 - 12:53

    Ich war mal in die Erstellung eines Flyers involviert. Es ging um Wohngemeinschaften für Alte. Da keine Text-Datai vorlag, wurde der zu verarbeitende Text gescannt und per Software in eine Textdatei verwandelt, „Text Brigde Classics“, oder so.
    Aus „Wohnformen im Alter“, wurde auf diesem Weg „Wohnformen im After“ Es wurde von verschiedenen Leuten mehrfach überlesen aber zum Glück noch vor der Drucklegung korrigiert.

  265. #266 von plapperstorch am 28/01/2011 - 13:14

    Habe eben den ultimativen Beweis für die Evolution gefunden … auf dem Planet der Affen

    http://www.plapperstorch.de/?p=31264

    Muss man gesehen haben 😆

  266. #267 von Kessy am 29/01/2011 - 02:42

    Ein Abend am Kamin? Das trifft sich ja toll bei der Hundekälte. Worüber wollen wir plaudern?

    Moment mal… Kamin… Feuer… Wärme… Kachelofen… NATÜRLICH: KACHELMANN!!! Das passt hierhin.

    Ob es in diesem „unseren“ Lande im Jahre des Herrn 2011 wohl möglich wäre, aus dem gleichgeschalteten Medienbrei auszubrechen und die „Affäre“ einfach mal so zu formulieren, wie es richtig ist?

    -Die bekannte Schwetzinger RadioSunshine-Moderatorin Claudia Simone Dinkel (nicht Susanne W., wie das Medienkartell sie stets nennt, um sie und ihre Machenschaften zu decken) behauptet, von ihrem langjährigen Freund Jochen W. (Deckname, warum nicht, schliesslich ist er der Prominentere der Beiden und hat viel mehr zu verlieren) vergewaltigt worden zu sein. Beweise lieferte sie bisher keine. Jochen W. beteuert seine Unschuld.-

    Und dabei ist die monatelange Untersuchungshaft noch nicht mal erwähnt!

    Egal, wie man zu Art und Charakter des Wettermannes steht und dazu, wie er in den vergangenen Jahren mit verschiedenen Frauen umgesprungen ist: Hier geht es um einen ganz konkreten Tatvorwurf und nur um diesen darf es in einem westlichen Rechtsstaat vor Gericht gehen! Wie sich unsere gleichgeschalteten Hetzmedien in dieser Sache aber verhalten haben, das erinnert ganz klar an einen Gottesstaat!!

    Gut´ Nacht!

  267. #268 von Argutus rerum existimator am 03/02/2011 - 07:09

    Der alte Kamin brennt ja auch noch – aber ein bißchen einsam ist es hier geworden.

  268. #269 von WissenistMacht am 03/02/2011 - 07:34

    #268 Argutus:

    Damit Du nicht so einsam bist schenke ich Dir ein 🙂

  269. #270 von Postumus am 03/02/2011 - 09:54

    Dann setzte ich einfach ein Danke an die „Ansâr“ bzgl. gestern hinzu. Nur Polemaetus fehlt noch, aber vielleicht liest er es ja. 😉

  270. #271 von Polemaetus am 03/02/2011 - 10:19

    #270 von Postumus am 03/02/2011 – 09:54

    Dafür gibt es einen :mrgreen:

  271. #272 von Postumus am 03/02/2011 - 18:35

    # 133 von Argutus rerum existimator am 02/02/2011 – 19:05 alio loco

    Ave! Recte et docte scripsisti. Commiseratio mea tecum est. Doloris et rigoris plenissima est aegrotatio mea et allicens alios morbos. Non solum articuli sunt inflammati. Inde sum sodalis apud DGHS. Imperator Augustus, fridericus secundus rex et Amadeus M. malorum socii fuisse dicuntur. At aperire aegrotationis coram publico proferrendumst usque ad finem occupationis mei praesentis. Spem pono in te. Attamen quod vexat te? Vale!

  272. #273 von Argutus rerum existimator am 03/02/2011 - 19:38

    #272 von Postumus am 03/02/2011 – 18:35

    Argutus Postumum salutem dicit. Magno exanimatione, quod scripisti, legi et verbis idoneis careo. Scilicet me de hac re familiari taciturum esse. Estne, quod pro tua salute facere possum?

    Interrogavisti me, quid me vexet. Tempore praesenti laetor me sanum esse et nulla re vexari. Sed non magis quam sexaginta annos natus sum et nescio, quid anni futuri ferent. Cura ut valeas si potes, quod sincere tibi exopto.

  273. #274 von Argutus rerum existimator am 03/02/2011 - 20:20

    Postume, veniam da vitiis grammaticis meis quaeso, quae facile intellegere potes. Molestum est, quod fastinatio mihi adhibenda fuit.

  274. #275 von Rechtspopulist am 03/02/2011 - 20:28

    diekuh renntumden seerum!

  275. #276 von Argutus rerum existimator am 03/02/2011 - 20:46

    #275 von Rechtspopulist am 03/02/2011 – 20:28

    diekuh renntumden seerum!

    Tutsidas? 🙂

  276. #277 von Postumus am 04/02/2011 - 11:11

    #275 von Rechtspopulist am 03/02/2011 – 20:28

    Das erinnert mich jetzt irgendwie an:

    Totschlaga vos sofortissime, nisi benemitis bene.

    Nichts für ungut! 🙂

  277. #278 von Argutus rerum existimator am 04/02/2011 - 13:58

    #277 von Postumus am 04/02/2011 – 11:11

    Totschlaga vos sofortissime, nisi benemitis bene.

    Das kannte ich noch nicht. Ist witzig 🙂

    Wie ich annehme ist bei der Endung des ersten Wortes das abschließende „m“ durch einen Tippfehler verloren gegangen.

  278. #279 von Postumus am 04/02/2011 - 14:25

    #278 von Argutus rerum existimator am 04/02/2011 – 13:58

    Der Tippfehler läge zwar nahe, doch Obiges ist ein Zitat eines alten Lateinlehrers, der es so im Original von sich gegeben hat (steht bei mir noch in einer alten Grammatik händisch eingetragen). Aber Deine Verbesserung optimiert das Ganze natürlich und verleiht ihm neuen Schwung!

  279. #280 von Postumus am 04/02/2011 - 14:29

    „Totschlago vos“ ginge natürlich auch, klingt aber nicht so gut.

  280. #281 von Argutus rerum existimator am 04/02/2011 - 14:33

    #280 von Postumus am 04/02/2011 – 14:29

    „Totschlago vos“ ginge natürlich auch, klingt aber nicht so gut.

    Das Futurum ist vorzuziehen. Außerdem glaubte ich ja an einen Tippfehler und da ist ein verlorenes „m“ viel wahrscheinlicher als ein „a“ anstelle eines „o“.

  281. #282 von Postumus am 04/02/2011 - 14:55

    #273f von Argutus rerum existimator

    Salutem laete refero. Semper mihi est laetitia (et “medicina”) tecum (latine) (con)fabulare. Sicut Epicuro amicitia mihi pretiosissima et “veniam dare” nullo modo necesse est. Et: quia dolores nimis absumunt vires, fatigatio me saepius opprimit. Exinde meum est occacione data tuam – alio exercitam – indulgentiam petere. Prosperitatem tibi exopto. Salve!

  282. #283 von plapperstorch am 04/02/2011 - 14:58

    Genau @ Posthumus, das wollte ich auch gerade sagen 😎

  283. #284 von Postumus am 04/02/2011 - 15:01

    #281 von Argutus rerum existimator am 04/02/2011 – 14:33

    Laut Überlieferung von meinem Ehgespons handelte es sich um eine handfeste – wenn auch humorvoll aufgelöste – Auseinandersetzung zwischen dem angegebenen Lateinlehrer und seinen unwilligen Schülern. Vielleicht hat auch in der Hitze des Gefechts der Lateingelehrte etwas geschwächelt. Wie auch immer, ich werde Deine Fassung weitertradieren.

  284. #285 von WissenistMacht am 04/02/2011 - 15:03

    #283 plapperstorch:

    Lingua latina te sapius opprimit; 😉

  285. #286 von Postumus am 04/02/2011 - 15:07

    #283 von plapperstorch am 04/02/2011 – 14:58

    Zu: Genau @ Posthumus, das wollte ich auch gerade sagen.

    Wußte ich doch, daß wir uns wortlos verstehen. 😉 Wie ein „posthumus“ fühle ich mich zudem des öfteren. Also: volle Punktzahl fürs Storchennest!

  286. #287 von Argutus rerum existimator am 04/02/2011 - 15:42

    #282 von Postumus am 04/02/2011 – 14:55

    Bene accidit, ut festinatio hic in Regina Portionum non opus sit, cum fila opinionum commutationis numquam clausa sunt. Itaque abundantia temporis nobis est. Non est, cur quiete reficienti careas. Valetudini tuae parce! Cura, ut valeas!

  287. #288 von Argutus rerum existimator am 05/02/2011 - 13:15

    Emendatio: „… numquam clausa sint.“

    Tiro atque neglegens sum et diabolus vitiorum semper vigilat 😦

  288. #289 von Postumus am 05/02/2011 - 17:05

    F ü r a l l e „U n g l ä u b i g e n“

    „Die Wunderwirkung der Latinität“

    Nach Rücksprache mit meinem Ehgespons ergab sich folgende Erhellung zum Spruch von # 277

    Der erwähnte Lateinprofessor hatte seinerseits Rückgriff genommen auf eine – wirklich köstliche – Ballade von Börries von Münchhausen. Im Ganzen ist sie zu lesen unter:

    http://books.google.de/books?id=UrdvCkbMG6wC&pg=PA46&lpg=PA48&ots=hSwMxfQsKt&dq=totschlago+vos

    Kurz zum Inhalt: Der Kurfürst von Brandenburg, bekannt für seine lateinischen Ausdruckskünste, wurde vom Kaiser gerufen, um die streitenden Könige von Polen und Ungarn zur Ruhe zu bringen. Also zog er aus mit einem Heerhaufen und hielt vor Warschau vor den Verfeindeten die schon zitierte Ansprache (die neben zahlreichen tradierten Varianten im Balladen-Text selbst so lautet:) „Tatschlago vos sofortissime, nisi vos benehmitis bene!“. Von dieser lateinischen Ansprache tief beeindruckt, sei der Friede alsbald wiederhergestellt gewesen.

    q.e.d. Was Lateinkenntnisse nicht so alles bewirken können! 😉

  289. #290 von Postumus am 05/02/2011 - 17:09

    #288 von Argutus rerum existimator am 05/02/2011 – 13:15

    Bonus vir semper tiro! (Wußten schon die weisen Alten!)

  290. #291 von Argutus rerum existimator am 05/02/2011 - 17:36

    #290 von Postumus am 05/02/2011 – 17:09

    Bonus vir semper tiro!

    Da fragt sich natürlich, wie das gemeint ist. Die gängigste Interpretation sieht den „bonus vir“ als unbefangenen Tölpel, der leicht betrogen werden kann. Besser gefällt mir meine eigene Deutung, wonach man sich niemals für gar so klug halten sondern stets bereit sein soll, dazuzulernen und seine alte Meinung gegen eine neue, besser fundierte auszutauschen, wie es für einen Anfänger ja selbstverständlich ist.

    Ich allerdings meinte den „tiro“ leider ziemlich wörtlich. Von meiner lange zurückliegenden Schulzeit abgesehen, in der mich Latein nicht interessiert hat, und von der (erst recht nach Jahrzehnten) auch nicht viel hängen geblieben ist, habe ich erst vor etwas mehr als drei Jahren begonnen, mich mit der lateinischen Sprache zu beschäftigen. Das ist natürlich unzureichend, zumal ich ja in erster Linie andere Dinge zu tun habe.

    Die bedauerliche Folge davon ist, daß mir ständig irgendwelche Fehler passieren. Damit meine ich nicht Wissenslücken (die würden mir ja nicht auffallen) sondern Schlampereien, die ich nicht rechtzeitig vor dem Abschicken bemerke, weil ich zur Unaufmerksamkeit neige und die Grammatik (anders als in meiner Muttersprache) noch nicht im Unterbewußtsein verankert ist. Speziell Satzumstellungen zwecks stilistischer Verbesserungen, bei denen ein übersehenes Wort noch die Endung der vorigen Version trägt, können sich da übel auswirken. Naja – „tiro“ eben. 😦

  291. #292 von Postumus am 05/02/2011 - 18:22

    #291 von Argutus rerum existimator am 05/02/2011 – 17:36

    Natürlich ist das grundsätzlich eine Interpretationssache, aber nach Deinen und meinen Kommentaren auf verschiedenen Threads der Vergangenheit zu urteilen,war ich zu der Ansicht gekommen, daß wir diesbzgl. einer Meingung seien, daß man eigentlich immer lernt und zum Lernen, sich Verbessern stets bereit sein sollte. Das zeichnet ganz besondere Menschen aus und für mich gehörst Du dazu. Es war eindeutig auszeichnend zu verstehen (leider fehlt dem Internet doch eine wichtige zusätzliche Kommunikationsfunktion – wie übrigends ja auch im Burka-„Verkehr“ – welche das Gemeinte besser verdeutlichen könnte, demnach also: sua culpa!). Am gefährlichsten sind doch schließlich meist die – s. Pietkong – welche sich mit schnellen „Antworten“ zufrieden geben, nicht nachforschen, den Dingen auf den Grund gehen, eine fertige – meist nicht einmal selbstgebildete – Meinung haben und zu Revisionen aufgrund neuer Erkenntnisse nicht bereit sind. Davon ist der von mir gemeinte „tiro“ eben weit entfernt.
    Ich dachte schon, daß Du „tiro“ in der dritten vorgestellten Weise ansprachst, dem war es mir ein Bedürfnis entgegenzuhalten, daß ich das trotzdem ganz und gar nicht so sehe: sich nach der Schulzeit noch so für Latein (u.a.) zu engagieren, finde ich in höchstem Maße nachahmens- und anerkenneswert. Und zu den Fehlern: das geht uns doch allen so! Wie heißt es so treffend: Irren ist menschlich, Sokrates war ein Mensch und unsereins ist es eben auch. Anedererseits tut auch mir wie allen Übung gut. Also danke für Dein Engagement, ich würdige es hiermit gerne!

  292. #293 von Argutus rerum existimator am 05/02/2011 - 18:33

    #292 von Postumus am 05/02/2011 – 18:22

    Ich sehe gerade, daß ich mich ungeschickt ausgedrückt habe. Die Frage danach, wie der tiro-Spruch gemeint war, bezog sind natürlich nicht auf dich sondern auf seinen Urheber. Daß deine Interpretation mehr oder weniger der meinen entspricht, war für mich sofort völlig klar. Die davon abweichende erwähnte ich eher als hermeneutisches Kuriosum 🙂

    Eine generelle Bitte hätte ich: Wann immer ich dir in Zukunft etwas schreiben werde (egal ob auf Deutsch oder auf Latein), das man sowohl kritisch als auch freundlich interpretieren kann, nimm bitte zweiteres an. Wenn ich einmal wirklich etwas kritisieren wollte, dann würde ich das eindeutig formulieren.

  293. #294 von Postumus am 05/02/2011 - 18:37

    P.S.

    Zu solch einer Sicht mußte ich mich auch erst durchringen. Als Schulkind wurde von mir in jeder Hinsicht und jedem Fach absolute Perfektion erwartet (eins war nur solange in Ordnung als es nicht noch eins plus oder ähnliche Steigerungen gab!), das machte mich langsam aber sicher kaputt. Sicher: Streben nach Verbesserung ist ein Wert an sich, dem ich ebenfalls huldige, aber man muß auch Nachsicht mit sich lernen. Das bewunderte ich verschiedentlich an Rechtspopulist. Niemand, der seine Kommentare ernsthaft laß, konnte ihn wie die anthrazitfarbene Existenz als dümmlich/ungebildet etc. hinstellen, vielmehr im Gegenteil. Wenn er dann – zu Recht – verärgert war, produzierte auch er Tastaturausrutscher en masse und es war ihm offensichtlich nicht peinlich sondern egal, inbesondere solchen Ignoranten gegenüber. Wer ihn wirklich (natürlich nur aus seinen Kommentaren abgeleitet) kennt, weiß schließlich, was ihn eigentlich auszeichnet – und darauf kommt es doch an. Salve!

  294. #295 von Argutus rerum existimator am 05/02/2011 - 18:56

    #294 von Postumus am 05/02/2011 – 18:37

    man muß auch Nachsicht mit sich lernen

    Das ist ein interessanter Gedanke, der mir bisher nicht voll zu Bewußtsein gekommen ist. Natürlich ist übertriebenes Perfektionsstreben eine sichere Methode zum Unglücklichwerden und ein Zeichen menschlicher Unreife. Andererseits ist aber der Wille zur ständigen Verbesserung wichtig und dazwischen liegt eben oft nur ein schmaler Grat.

    Mein Bestreben, jedweden Fehler zu vermeiden, wurde nicht in der Schule grundgelegt sondern in der Naturwissenschaft. Ein einziger banaler Fehler in einer astronomischen Berechnung kann das Ergebnis völlig wertlos machen. Da ist eben Exaktheit gefragt, und so etwas prägt einen Menschen.

    Was sprachliche Fehler betrifft, so habe ich einerseits kein wirkliches persönliches Problem damit. Aus echten Fehlern (die auf Unwissenheit beruhen) kann man lernen, was ja gut ist. Und Flüchtigkeitsfehler sind bei einem Menschen mit einem angeborenen Aufmerksamkeits-Defizit (wie ich es leider bin) ohnedies unvermeidlich. Dort wo ich sie nachträglich korrigieren kann (etwa bei meinem privaten Tagebuch im Computer, das ich seit einem Dreivierteljahr auf Latein führe) nehme ich das locker. Erst weiß ich nichts davon, und sobald ich es bemerke, korrigiere ich es eben. Bei einem abgeschickten Posting geht das aber nicht – und das wurmt natürlich ein bißchen. 🙂

  295. #296 von Postumus am 05/02/2011 - 19:05

    #293 von Argutus rerum existimator am 05/02/2011 – 18:33

    Ich bin auch kein Freund der „Goldwaage“. Vor einigen Monaten habe ich auf Empfehlung eines Kommentators das Büchlein des Dialektikers, Psychologen etc. pp. R. Ley über Rhetorik gelesen. Er klärte dabei erst einmal die grundsätzliche Gesprächssituation, die gekennzeichnet sein kann durch Hoch-Sprache, Dialekt, Slang etc. und Verwendung von Wörtern in ganz anderem Sinn als gewöhnlich in gewissen Kreisen und dergleichen mehr, was Mißverständnissen Tür und Tor öffne (Unterschied zwischen lexikalischer und individualisierter Bedeutung, landsmannschaftl. Abweichungen, soziale Schichtendifferenzen u.s.w. auf dem weiten Feld der Hermeneutik). Dies ist zwar bekannt, aber man macht es sich nicht immer hinreichend bewußt, wenn man mit Menschen umgeht, die man erst auch in ihrer sprachlichen Eigenheit kennenlernen muß. Daher bitte auch ich Dich, mich bei verschiedenen Deutungsmöglichkeiten des Gesagten in der von Dir vorgeschlagenen Art zu verstehen (oft fällt einem ja erst hinterher auf, daß man das Geschriebene noch ganz anders auffassen könnte als intendiert). Nimm es mir daher bitte auch nicht krumm, wenn ich einmal nachfragen sollte, negative Unterstellungen sind bestimmt nicht die Ursache dafür, eher daß ich vielleicht zu viel um die Ecke denke und mir dabei selbst ein Bein stelle („tiro “ in Aktion eben!). In diesem Sinne: eine schöne Zeit bis zum Wiederschreiben! Salve!

    Übrigends: die Auswirkungen von selektivem und projektivem Zuhören (hier besser: Lesen) konnte man m.E. bestens in Auseinandersetzungen mit bestimmten Unholden bei PI studieren.

  296. #297 von P. Fosten am 05/02/2011 - 19:34

    Erst WiM und Margarete, jetzt Postumus und Argutus……

    Sind hier alle schizo?

    @ Posthumus

    Das bewunderte ich verschiedentlich an Rechtspopulist. Niemand, der seine Kommentare ernsthaft laß,….

    Übrigends: die Auswirkungen….

    So wird das aber nichts mit der 1+. Da gibt’s kein Pausenbrot von Mami!

  297. #298 von Argutus rerum existimator am 05/02/2011 - 19:45

    #297 von P. Fosten am 05/02/2011 – 19:34

    Erst WiM und Margarete, jetzt Postumus und Argutus …

    Ich erkläre öffentlich und expressis verbis mit keinem anderen, der je auf QQ gepostet hat, identisch zu sein.

  298. #299 von plapperstorch am 05/02/2011 - 19:47

    #298 von Argutus rerum existimator

    Nit aufregen, der Vollpfosten bringt das was durcheinander. Der hat bei 9nuz oder wie der heißt noch nicht den Durchblick.

  299. #300 von Argutus rerum existimator am 05/02/2011 - 20:01

    #299 von plapperstorch am 05/02/2011 – 19:47

    Nit aufregen, der Vollpfosten bringt das was durcheinander.

    Ja. Mit Postumus identisch zu sein wäre meinem Ansehen hier zwar gewiß alles andere als abträglich – aber es stimmt eben nicht.

  300. #301 von P. Fosten am 05/02/2011 - 20:04

    #300 von Argutus rerum existimator am 05/02/2011 – 20:01

    Ja. Mit Postumus identisch zu sein wäre meinem Ansehen hier zwar gewiß alles andere als abträglich – aber es stimmt eben nicht.

    Na dann ist ja alles Roger.

  301. #302 von plapperstorch am 05/02/2011 - 20:04

    @ Argutus

    Ich finde es schade, dass Posthumus :mrgreen: nicht mehr zum Besten gibt. Vor allem wenn es um den Islam geht, dann sind seine Anmerkungen unübertroffen. Als xxxx hat er mehr kommentiert 😦

  302. #303 von Argutus rerum existimator am 06/02/2011 - 09:43

    #301 von P. Fosten am 05/02/2011 – 20:04

    Na dann ist ja alles Roger.

    Ja, könnte man sagen. 🙂

  303. #304 von Postumus am 06/02/2011 - 14:06

    #302 von plapperstorch am 05/02/2011 – 20:04

    Mach ich doch gern, wenn`s das Thema hergibt, war hier aber noch zu selten, das ist andernorts häufiger der Fall (einfach mal nachsehen). Außerdem breche ich gerade unter einem Haufen Arbeit fast zusammen.

  304. #305 von Postumus am 06/02/2011 - 14:09

    #297 von P. Fosten am 05/02/2011 – 19:34

    Ihnen ist schon klar, wie es Beckmessern ergeht? 😉

  1. OFF Topic: Ein Abend am Kamin « quotenqueen
  2. Off Topic: Apres Ski im Februar « quotenqueen