Archiv für die Kategorie Deutschland

Deutschenfeindlichkeit wird Thema

Die rassistische Deutschenfeindlichkeit mohammedanischer Einwanderer lässt sich nicht länger unter den Teppich kehren. Sogar STERN-TV bringt jetzt einen ausführlichen Bericht, in dem Betroffene zu Wort kommen. Nicht nur Schüler werden bedroht und überfallen. Auch Lehrer werden Opfer, inzwischen selbst in der Grundschule. Dabei ist offensichtlich, dass die türkischen und arabischen Kinder von ihren Eltern erzogen werden, im Sinne des Koran Ungläubige zu verfolgen. Bei Facebook kann man den Filmbericht sehen

14 Kommentare

Bundespolizei bildet sich fort

Nachdem Joachim Gauck den Islam als Bestandteil Deutschlands begrüßt hat, bereitet sich auch die Bundespolizei auf künftige Aufgaben vor:

Ein Kommentar

Unvergessen: Britta N.

britta-giordano

Vor 6 Jahren hat sich die junge Aktivistin Britta N. (Bild mit Ralph Giordano, vier Monate vor ihrem Tod) aus sehr persönlichen Gründen das Leben genommen. Wir schrieben ihr, damals  noch als Autoren bei PI, diesen Nachruf, der noch heute aktuell ist: Britta ist tot

5 Kommentare

Deutschland ist das Flüchtlingsheim Europas

So viele Flüchtlinge in Europa gab es seit dem Zweiten Weltkrieg nicht mehr. Viele EU-Länder lassen Schutzsuchende nach Deutschland weiterziehen. Eine Quote für die Verteilung lehnen die meisten ab.

…Doch während in Deutschland die Asylzahlen auf Rekordniveau steigen, übernehmen viele europäische Länder nur begrenzt Verantwortung für die Schutzsuchenden. Ganze 210 Asylanträge wurden in Portugal im laufenden Jahr bis Ende Juli gestellt. Zahlen des Europäischen Statistikamtes Eurostat, die der “Welt” vorliegen, legen auch für die weiteren Südländer ein relativ geringes Engagement für Asylbewerber nahe. So hat Spanien 2640 Anträge zu verzeichnen, Griechenland 5735 und Italien 30.755. In Deutschland wurden im selben Zeitraum 94.200 Anträge gestellt.

Jeder zweite Flüchtling in Europa werde von Deutschland und Schweden aufgenommen, sagte de Maizière in Luxemburg: “Wenn Sie dann erleben, dass ein Großteil der Flüchtlinge nicht registriert ist, dann kann man sehen, dass einige Staaten diese Verpflichtung nicht ausreichend erfüllen”… Mehr hier…

FAZ: Loblied auf die flexible Abschottung

8 Kommentare

Sorge um “Salafisten”

Deutsche Behörden sind offenbar in großer Sorge um das Wohlergehen mohammedanischer Nachwuchswerber für den IS-Terror. Fußballfans aus ganz Deutschland tun sich zusammen, um gegen islamischen Terrorismus zu protestieren, so auch am 26. Oktober vor dem Kölner Hauptbahnhof. Natürlich alles Rechtsextreme, wie die Presse herausgefunden haben will. Und so fürchtet man jetzt Übergriffe gegen die Terrorbande IS. Wird der DGB die Antifa-Schutzstaffel zum Schutz der IS-Werber bereitstellen? Werden sich kommunistische Kurden den Rechten anschließen? Es könnte  ein interessanter Tag werden. Die WELT macht sich Sorgen – passenderweise im Sportteil der Zeitung. Eine Demonstartion der Fans in Essen hatte Innenminister Jäger von der Polizei unterbinden lassen (QQ berichtete).

3 Kommentare

Dämonisierung der AfD wirkt

Weiter so! Denn je schlechter die AfD geschrieben wird, desto mehr Leute kennen sie und beschäftigen sich mit ihr und desto mehr Zulauf bekommt sie. Denn auch schlechte Werbung ist Werbung! Die AfD will raus aus der Schmuddelecke. Einflussreiche Unternehmer helfen der Partei dabei. An vorderster Front: Ex-BDI-Chef Heinrich Weiss und Außenwerber Hans Wall.

Die Alternative für Deutschland (AfD) gräbt sich weiter in die Kern-Klientel von CDU und FDP vor. Nach Recherchen des manager magazins kann die rechtspopulistische Partei künftig auf die Mitarbeit von mindestens zwei prominenten Mittelständlern zählen: Heinrich Weiss, Aufsichtsratschef und Großaktionär des Anlagen- und Maschinenbauers SMS-Group (Jahresumsatz rund 3,5 Milliarden Euro), möchte sich künftig für die Partei öffentlich einsetzen und beispielsweise auf AfD-Veranstaltungen auftreten. Er habe die AfD bereits mit einer Spende finanziell unterstützt, wie er dem manager magazin mitteilte. Anfang der neunziger Jahre war der heute 72-Jährige Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI), zudem war er bis 2012 und jeweils mehr als zehn Jahre lang Vorstand im Ost-Ausschuss sowie im Asien-Pazifik-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft, zwei der wichtigsten Netzwerke des deutschen Top-Managements.
Weiter hier…

3 Kommentare

Deutschland, du Opfer

Diese einleitenden Worte von Bettina Röhl bei Facebook versprechen jede Menge Lesespaß:

“Scheiß-Deutscher” Artikel in der FAZ, der sich an Plattitüden der sogenannten Philosophin Judith Butler aufgeilt und der durch sein intellektuelles Nirwana hechelt. Der Autor lässt ab und zu angelerntes Bildungszeug durchblicken. Allein Logik ist nicht sein Ding und Dummheit ist fast immer weit schlimmer als Bösartigkeit. Typisch teutonische Sozialisierung eigener Minderwertigkeitskomplexe. Und wer auch noch frei erfundene Lügengeschichte in sein Textlein einstreut, sollte den Journalistenberuf an den Nagel hängen. Der aufgeblasen daher kommende Artikel ist unter aller Sau.

Na dann viel Spaß beim Lesen des Artikels in der FAZ!

7 Kommentare

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 247 Followern an