Archiv für die Kategorie Deutschland

Dein Freund und Flüchtlingshelfer

In einer Polizeischule in NRW sind 400 Flüchtlinge untergebracht. Die Beamte kümmern sich um sie. Ist das eine Zumutung oder ein humanitärer Einsatz?

Zuerst dachte Oberkommissar Dirk Schmeichel, das nordrhein-westfälische Innenministerium erlaube sich einen Scherz. Schmeichel ist seit 25 Jahren Polizist, er ist Fahrsicherheitstrainer, unterrichtet aber auch Verteidigungs- und Festnahmetechniken und Spurenkunde in der Landespolizeischule im westfälischen Schloß Holte-Stukenbrock. Ein Job, der ihm Spaß macht.

Anfang September aber hieß es plötzlich, in die Polizeischule würden 250 Flüchtlinge einziehen – es kämen ja momentan so viele nach Deutschland, da müssten eben auch neue Wege gegangen werden. Betreut werden sollten sie von den Beamten, die normalerweise die Polizisten ausbilden. Also von Schmeichel und seinen Kollegen. „Wie soll das gehen?“, fragte sich Schmeichel. „Die Küche, die Logistik! Die Schießübungen, die Kurse zur Selbstverteidigung und zum Verhalten bei Demonstrationen! Da wird es doch auch schon mal laut!“ Weiter hier…

14 Kommentare

Wulff: IS missbraucht den Islam

Neben vielen anderen weiß auch der Expräsident der bunten Republik: Wulff warnte davor, Muslime mit islamistischen Terroristen wie denen der Terrormiliz IS gleichzusetzen. «Die Terroristen missbrauchen den Namen einer Religion», sagte Wulff. «Und sie kommen aus der ganzen Welt, nicht nur aus muslimischen Ländern. (…) Das ist ein globales Problem der Orientierung und Verführung junger Menschen durch den Missbrauch von Religion.» Und deshalb will er den Islam anderen Religionen gleichstellen. Bei “Jungle World” liest man dagegen: Der Islamische Staat dagegen verübt seine ­Verbrechen ganz öffentlich – auch weil es sich nach den Gesetzen und Regeln seines Kalifats gar nicht um Verbrechen handelt, sondern um die wortgetreue Befolgung von Gottes Wort. Nichts dort geschieht, ohne dass es zuvor ein religiöser Rat abgesegnet hätte.

42 Kommentare

Deutschenfeindlichkeit wird Thema

Die rassistische Deutschenfeindlichkeit mohammedanischer Einwanderer lässt sich nicht länger unter den Teppich kehren. Sogar STERN-TV bringt jetzt einen ausführlichen Bericht, in dem Betroffene zu Wort kommen. Nicht nur Schüler werden bedroht und überfallen. Auch Lehrer werden Opfer, inzwischen selbst in der Grundschule. Dabei ist offensichtlich, dass die türkischen und arabischen Kinder von ihren Eltern erzogen werden, im Sinne des Koran Ungläubige zu verfolgen. Bei Facebook kann man den Filmbericht sehen

14 Kommentare

Bundespolizei bildet sich fort

Nachdem Joachim Gauck den Islam als Bestandteil Deutschlands begrüßt hat, bereitet sich auch die Bundespolizei auf künftige Aufgaben vor:

Ein Kommentar

Unvergessen: Britta N.

britta-giordano

Vor 6 Jahren hat sich die junge Aktivistin Britta N. (Bild mit Ralph Giordano, vier Monate vor ihrem Tod) aus sehr persönlichen Gründen das Leben genommen. Wir schrieben ihr, damals  noch als Autoren bei PI, diesen Nachruf, der noch heute aktuell ist: Britta ist tot

5 Kommentare

Deutschland ist das Flüchtlingsheim Europas

So viele Flüchtlinge in Europa gab es seit dem Zweiten Weltkrieg nicht mehr. Viele EU-Länder lassen Schutzsuchende nach Deutschland weiterziehen. Eine Quote für die Verteilung lehnen die meisten ab.

…Doch während in Deutschland die Asylzahlen auf Rekordniveau steigen, übernehmen viele europäische Länder nur begrenzt Verantwortung für die Schutzsuchenden. Ganze 210 Asylanträge wurden in Portugal im laufenden Jahr bis Ende Juli gestellt. Zahlen des Europäischen Statistikamtes Eurostat, die der “Welt” vorliegen, legen auch für die weiteren Südländer ein relativ geringes Engagement für Asylbewerber nahe. So hat Spanien 2640 Anträge zu verzeichnen, Griechenland 5735 und Italien 30.755. In Deutschland wurden im selben Zeitraum 94.200 Anträge gestellt.

Jeder zweite Flüchtling in Europa werde von Deutschland und Schweden aufgenommen, sagte de Maizière in Luxemburg: “Wenn Sie dann erleben, dass ein Großteil der Flüchtlinge nicht registriert ist, dann kann man sehen, dass einige Staaten diese Verpflichtung nicht ausreichend erfüllen”… Mehr hier…

FAZ: Loblied auf die flexible Abschottung

8 Kommentare

Sorge um “Salafisten”

Deutsche Behörden sind offenbar in großer Sorge um das Wohlergehen mohammedanischer Nachwuchswerber für den IS-Terror. Fußballfans aus ganz Deutschland tun sich zusammen, um gegen islamischen Terrorismus zu protestieren, so auch am 26. Oktober vor dem Kölner Hauptbahnhof. Natürlich alles Rechtsextreme, wie die Presse herausgefunden haben will. Und so fürchtet man jetzt Übergriffe gegen die Terrorbande IS. Wird der DGB die Antifa-Schutzstaffel zum Schutz der IS-Werber bereitstellen? Werden sich kommunistische Kurden den Rechten anschließen? Es könnte  ein interessanter Tag werden. Die WELT macht sich Sorgen – passenderweise im Sportteil der Zeitung. Eine Demonstartion der Fans in Essen hatte Innenminister Jäger von der Polizei unterbinden lassen (QQ berichtete).

3 Kommentare

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 247 Followern an