Archiv für die Kategorie Deutschland

Antifa befiehlt: REWE enlässt Mitarbeiter

Wir haben den sachlich zutreffenden Artikel heute entfernt, da entgegen dem ausdrücklichen Wunsch des Betroffenen von offenkundig rechtsradikalen Internetseiten zu Aktionen gegen den REWE Markt aufgerufen wurde.

63 Kommentare

Falsche Flaggen

hogesa612

Alles Hooligans, außer Mutti – so könnte man meinen, seit die HoGeSa die Herrschenden durch den unerwarteten Zusammenschluss bislang verfeindeter Fußballfans in Panik gestürzt hat. Mit Hilfe der Presse ist jedes Mittel Recht, eine Bedrohung herbei zu phantasieren, zu kriminalisieren und ein Verbot vorzubereiten. Angeblich plant HoGeSa allgegenwärtig überall gewalttätige Ausschreitungen. Die WELT nennt es Guerillataktik, um auch sprachlich Bürgerkriegsrethorik einzuführen. Dabei wissen natürlich auch die Journalisten, dass lediglich Ankündigungen auf der Seite safehogesa.net tatsächlich von HoGeSA stammen. Und dort heißt es ganz klar, dass die nächste Demo erst Anfang 2015 stattfinden wird, da man gründlich vorbereitet und insbesondere die in allen deutschen Städten stattfindenden Weihnachtsmärkte nicht stören möchte. Den Rest des Beitrags lesen »

Ein Kommentar

FAZ: Keine Kinder auf der Demo? Ist ja voll Nazi!

Ihre ganze Verkommenheit stellt die FAZ unter Beweis, indem sie den Teilnehmern der Demonstrationen in Dresden eine niedere Gesinnung unterstellt, weil die keine Kinder mitschleifen: Wenige Familien mit Kindern laufen mit, wenige Frauen, viele junge und ältere Männer. Der echte deutsche – sprich linke – missbraucht schließlich Kinder für seine Zwecke, die dann, je kleiner, desto besser, Plakate mit den Ansichten ihrer Eltern schwenken müssen. Und vielleicht werden sie sogar von Polizisten, also Repräsentanten des Schweinesystems, verletzt! Das zeigt dann eine wahrhaft edle Gesinnung!

18 Kommentare

Stadt Köln deckt Verbrechernest

Im ehemaligen Straßenverkehrsamt der Stadt Köln in Ehrenfeld ist ein Verbrechernest erster Güte entstanden. Migranten-Intensivtäter unterhalten hier ihren Stützpunkt, von dem aus sie mit Raubzügen die Kölner Bürger terrorisieren. Die Polizei führt die Gegend als “gefährlichen Ort”, die Stadtverwaltung dagegen leugnete bisher die zahlreichen Beschwerden der Bürger und belog die Presse über die tatsächlichen Bewohnerzahlen des “Flüchtlingsheimes”. Ausgerechnet NRW-Innenminister Jäger (SPD) bricht jetzt das Schweigen. Die Dumont-Presse kann nicht länger vertuschen und berichtet endlich – und bei der Stadt Köln gehen die Verantwortlichen auf Tauchstation.

5 Kommentare

Türkin von “Männern” ins Koma getreten

Die Lehramtsstudentin Tugce A. wurde in Offenbach von “Männern” ins Koma getreten, weil sie Frauen zu Hilfe kam, die von diesen “Männern” bedrängt wurden. Am hellen Tag in einem Schnellrestaurant in Offenbach. Kundige Qualitätsleser wissen Bescheid, wenn von “Männern” die Rede ist. Dem ntv-Reporter rutscht der Name des Haupttäters durch: Senal. Ein türkischer Intensivtäter mit dem FB-Profil Sanel Jugo. Bei ntv klagt die Polizei, dass man gegen solche Verbrecher machtlos sei, denn man habe zur Unterbringung lediglich Gefängnisse zu Verfügung. Die sind offenbar für türkische Komatreter unzumutbar, weswegen man mehr Geld für eine standesgemäße Unterbringung fordert. Für das Opfer gibt es wenig Hoffnung, wieder ein normales Leben führen zu können. Oder überhaupt zu überleben. Der Täter genießt unterdes die Solidarität der Türken, wie BILD berichtet:

Freunde von Senal schreiben, dass ihr „Bruder“ betrunken gewesen sei, es könnte jeder Gruppe Jugendlicher passieren, „wenn eine Frau die Ehre beschmutzt“.

Das ist leider wahr, denn der der Islam gehört zu Deutschland.

11 Kommentare

Deutschland verbietet sich

Das Zeigen der Israelfahne gilt in Deutschland als gefährliche Provokation – das wissen die Insassen unseres Irrenhauses schon seit langem. Neu ist, dass dasselbe jetzt auch für die deutsche Fahne gilt. Zulässig ist nur noch Hammer und Sichel. Polizisten, die einst einen Eid auf diese Fahne geleistet haben, fordern abziehende HoGeSa-Demonstranten auf, die schwarz-rot-goldene Fahne einzurollen, um nicht zu provozieren. Zum Glück ohne Erfolg:

20 Kommentare

Kleine Strafe für Edathy

Der ehemalige Vorsitzende des Innenausschusses des deutschen Bundestages, Sebastian Edathy (SPD), wird nur eine geringe, vermutlich also eher symbolische Strafe für den Bezug von Kinderpornos über den Internetanschluss des Bundestages bekommen. Zu diesem Urteil wird das Landgericht nach neun Verhandlungstagen intensiver Wahrheitsfindung ohne Ansehen der Person gelangen. Der Prozess beginnt am 23. Februar 2015, das Urteil wurde aber bereits jetzt schon vorab mitgeteilt. Leider beantwortet auch der betreffende Artikel im FOCUS nicht die Frage, die Viele beschäftigt: “Wo ist Edathy?”

28 Kommentare

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 262 Followern an