IHRE MEINUNG INTERESSIERT (40)

. Den Rest des Beitrags lesen »

303 Kommentare

Wir haben die Mohammedaner radikalisiert

Der Islam gehört zu Deutschland, und wenn es nach unserem Präsidenten geht, haben wir das gut zu finden. Was bedauerlicherweise auch dazu gehört: 25% der deutschen Mohammedaner sind nicht integrationsbereit, 15% wollen sogar offen Gewalt gegen ihr Wirtsvolk anwenden. Bei den Mohammedanern ohne deutschen Pass, sind sogar über die Hälfte gegen uns. Und jetzt raten Sie mal, wer daran Schuld ist.

2 Kommentare

Sachsen hat gewählt

AfD drin, FDP draußen, die CDU als Wahlgewinner, SED immer noch stark…. so lauteten die Voraussagen der Wahlforscher. Wie es wirklich bei der Wahl in Sachsen ausgegangen ist, erfahren wir in den nächsten Minuten und Stunden…..

25 Kommentare

Islam in „Reinkultur“

Die Bilder und Berichte über die grausamen und abscheulichen Gewalttaten der Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS), die in Teilen Syriens und des Iraks ein Kalifat ausgerufen hat, sind zwar mittlerweile massenmedial hinreichend bekannt gemacht, aber bislang noch kaum adäquat eingeordnet, beurteilt und kommentiert worden. Vielmehr dominiert der sattsam bekannte Diskurs der Verleugnung und Abspaltung, der jede rational begründbare Zuordnung sofort stereotyp abwehrt und in dreister Wahrheitswidrigkeit erklärt: „Das hat alles nichts mit dem Islam zu tun.“ Es ist noch nicht ausgemacht, ob diese ebenso notorische wie empörende Abwehrhaltung weiterhin stabil bleibt oder ob der Unmut darüber über kurz oder lang das Fass zum Überlaufen bringt. Festzustellen ist jedenfalls, dass der Tod umgezogen ist: Schon seit längerer Zeit ist er ein Meister aus dem Morgenland.

Weiter hier…

2 Kommentare

Spenden für Menschen in Israel

Ein mobiler Bunker kostet nur €11.000. Einen größeren Bunker zu sanieren kostet € 21.500. Das ist nicht viel, wenn es darum geht, Menschenleben zu retten.
JETZT ist die Zeit zu spenden, egal ob an Keren Hayesod Deutschland (http://www.keren-hayesod.de/) oder an Jüdischer Nationalfonds – Keren Kayemeth LeIsrael Deutschland (http://www.jnf-kkl.de/d/soforthilfe_fuer_kfar_aza.htm). Beide arbeiten in diesem Fall zusammen, um Menschenleben in Israel zu retten. Alle Spenden kommen den schutzbedürftigen Menschen in Israel zu 100% zu Gute.
Darüber hinaus, gibt es natürlich auch viele andere Organisationen, die sich um die Menschen in Israel in dieser schwere Situation kümmern und eine enorm wichtige Arbeit leisten, wie z.B. WIZO DEUTSCHLAND ( www.wizo-ev.org).
Die Menschen in Israel brauchen JETZT unsere Hilfe. Es sollte niemanden geben, der zu Schaden kommt, weil er nicht schnell genug Schutz finden konnte.
In diesem Sinne, appellieren wir an Sie:
SPENDEN SIE JETZT!

9 Kommentare

Nachts ist es kälter als draußen

Jetzt ist es ja wieder etwas wärmer geworden, etwas, und da vergisst man schnell, was noch vor ein paar Tagen los war. Da war es nämlich bitter kalt. Für einen Sommermonat jedenfalls. Ich habe für mich die Heizsaison im Haus eröffnet. Und ich habe auch eine Sendung im Fernsehen gesehen, in der es darum ging, ob die Vermieter bei solch – für den Monat August – ausnehmend kalten Tagen, wie sie uns jetzt beschert wurden, für seine Mieter die Heizung anschmeißen muss. Und dann das.

Weiter hier auf der Achse

8 Kommentare

Die neuen alten Juden

Warum „Islamophobie“ in Europa nicht mit Antisemitismus gleichgesetzt werden kann. Weder im Wesen noch im Ausmaß.

Vor dem Hintergrund, dass heftige Angriffe auf jüdische Glaubensgemeinschaften in ganz Europa zunehmen, lohnt es sich, eine der albernen Behauptungen noch einmal anzuschauen, die sich im Laufe der vergangenen zehn Jahre in der öffentlichen Diskussion festgesetzt hat: Muslime sind „die neuen Juden“.

Vor einem Jahrzehnt bekam diese Behauptung neue Popularität, als Frankreich in Schulen das Tragen auffälliger religiöser Symbole – darunter auch den islamischen Gesichtsschleier – verbat. In Dänemark lösten im darauffolgenden Jahr Zeitungscartoons, die den Propheten Mohammed porträtierten, Unruhen aus. Der gleichzeitige Aufstieg rechtspopulistischer Parteien, die oft antimuslimische Botschaften verbreiteten, verstärkte die Sicht- und Erzählweise, dass Muslime eine bedrohte Minderheit seien.

Weiter hier…

18 Kommentare

Zehn Dinge, die unsere Kinder nicht mehr kennen

Mal etwas Nostalgie zum Entspannen: Das war einmal. Leider fallen uns sofort noch ein paar Dinge ein, an denen sich unsere Kinder und Enkel nicht mehr werden freuen können, wenn Deutschland sich weiterhin abschafft. Aber wir wollten uns ja enstspannen …..

2 Kommentare

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 235 Followern an